Antonia aus Tirol-Fitness Training mit Easy Motion Skin !

Nach Wintertour zur weltgrössten Fitnessmesse.

Antonia aus Tirol-Fitness Training mit Easy Motion Skin !

Bei der weltgrößten Fitnessmesse in Köln trifft Schlager & Beauty” auf “Hollywood Gladiator” !

Im April hat Antonia aus Tirol (1000 Träume weit-Tornero) im neunten Jahr ihre dreimonatige Wintertour quer durch Europa erfolgreich beendet, sie macht jedes Jahr in diesem Zeitraum 80-120 Liveshows, rund 2,7 Millionen Zuschauer in 9 Jahren können sich sehen lassen.

Jetzt verrät Schlagerstar Antonia aus Tirol auf der FIBO 2018 in Köln Ihr persönliches Geheimnis für Ihre Energie, Ihre Fitness und Ihr gutes Aussehen. Zur Webseite der Sängerin.

Sie trainiert mit dynamischen EMS Training in Ihrem persönlichen Easy Motion Skin. Wie einfach das geht, wie erfolgreich es ist und wie sich gerade ein ShowStar mit über 200 Auftritten pro Jahr so perfekt in shape halten kann, erzählt Antonia am 12.4. ab 10:30 Uhr direkt auf dem Stand von Easy Motion Skin® in Halle 5.2, Space A01.

Im nächsten Jahr feiert Antonia aus Tirol ihr 10 jähriges Wintertour-Jubiläum. Dazu gibt es natürlich in Kürze viele Infos zu Ihrer geplanten neuen Album CD, der Jubiläums-Tournee 2019 und News zu neuen Projekten. Am 13.04.2018 kann man die Sängerin im MDR Fernsehen um 20:15 Uhr bei “Meine Schlagerwelt-Die Party mit Ross Antony” sehen.

Auf der Messe in Köln trifft die Sängerin auch auf Gladiator Ralf Möller, auch er trainiert erfolgreich mit Easy Motion Skin®. Der deutsch-amerikanische Hollywood-Schauspieler und ehemaliger Mr. Universe, wurde neben zahlreichen anderen Filmen auch durch seine Rolle als Hagen in dem Film Gladiator bekannt.

Der Easy Motion Skin ist laut Hersteller auch perfekt für den privaten gebrauch erhältlich, über deren Webseite informiert der Hersteller über die Bezugsquellen des EMS Trainingsanzug, der ausschliesslich über fachliches Personal mit einer Beratung über Fitnessstudios oder ähnlichem erhältlich sein wird. Wer bereits Erfahrung mit EMS Training hat wird mögen das der Easy Motion Skin keine Verkabelung mehr benötigt, sitzt perfekt am Körper, die eingearbeiteten Elektropads werden lediglich kabellos mit einer Smartphone App oder über iPad angesteuert. Vorgefertigte Trainingsprogramme inklusive.

Agentur zur Bereitstellung von Pressedaten. Press2Press agiert im Auftrag verschiedenster Kunden und Themenbereiche. Schwerpunkt liegt in Musik, Kunst, Kultur, Lifestyle, Gesellschaft sowie Tourismus und Reisen.

Kontakt
Agentur Press2Press
Werner Weber
Am Holzweg 26
65830 Kriftel
06192-20077-0
info@press2press.com
http://www.antonia.at

Quelle: pr-gateway.de

Innovator-Wahl gestartet / Ehrenpreis an Judith Williams

Unternehmer ab jetzt zur Wahl aufgerufen

Innovator-Wahl gestartet / Ehrenpreis an Judith Williams

Unternehmer, Geschäftsführer und Wirtschaftsinteressierte sind ab jetzt aufgerufen, für die Publikumspreise zum “Innovator des Jahres 2018″ abzustimmen. 18 Kandidaten in 6 Kategorien stehen zur Wahl, nur der Ehrenpreis steht fest: Er geht in diesem Jahr an Judith Williams.

Verliehen wird der Wirtdschaftspreis vom Unternehmermedium Die Deutsche Wirtschaft (DDW). Das “Rennen” ist seit dem 10. April eröffnet. Denn ab diesem Zeitpunkt kann in den ersten Kategorien abgestimmt werden. Wer von den nominierten “Innovatoren des Jahres” in seiner Kategorie am Ende die meisten Stimmen erhält, wird Träger des Publikumspreises.

Noch kann man der größten Wirtschaftsjury Deutschlands beitreten und mit abstimmen. Eine einfache Anmeldung genügt ( hier zur Anmeldung), und man erhält die Kandidatenvorstellung gestaffelt nach Kategorien per Mail und kann mit einem Klick abstimmen. Der Beitritt zu Jury ist kostenfrei. Jede Stimme geht zudem in die Verlosung von attraktiven Hotelwochenenden ein.

Breites Spektrum an Ideen und Lösungen

Die Nominierten sind in diesem Jahr eine spannende Mischung aus namhaften Konzernen und Familienunternehmen sowie agilen Mittelständlern und Beratern aus unterschiedlichsten Branchen und Größenklassen. Microsoft beispielsweise tritt in der Kategorie “Arbeitswelten” mit seinem wegweisenden Organisations- und Arbeitszeitkonzept an. Christine Walker tritt im Bereich “Beratung” mit ihrem “Tuning” für Vorzimmer-Kräfte von Chefbüros an. Der Chemiekonzern CHT steht im Bereich “Marke & Kommunikation” mit seinem Markenrelaunch zur Wahl.

Neu in diesem Jahr: “Digitalisierung”, “Beratung” und ein Ehrenpreis

Neu in diesem Jahr ist neben den Kategorien “Beratung” und “Arbeitswelten” der Bereich “Digitalisierung”. Hier stehen unterschiedliche Konzepte wie das Company Building der Münchener mantro GmbH zu Wahl, oder ein integriertes Auftragsmanagementsystem der ams.Solution AG. Im Bereich “Öffentliche Hand & Standorte” sind in diesem Jahr mit unterschiedlichen Aspekten der Berchtesgadener Land Wirtschaftsservice sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss nominiert.

NRW-Wirtschaftsmnister Pinkwart auf dem Festakt

Verliehen werden die Publikumspreise im Rahmen eines Festaktes vor rund 300 Unternehmern am 9. Mai im Wirtschaftsclub Düsseldorf aus den Händen des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsminsters Professor Dr. Pinkwart.

Bis zu diesem Tag bleibt die Spannung hoch, denn ausgezählt wird bis zum Schluss. Nur eines kann heute schon verraten werden: Die Unternehmerin und TV-Ikone Judith Williams wird die diesjährige Ehrenpreisträgerin.

Judith Williams: Aus “Let”s Dance” nach Düsseldorf

Geehrt wird Judith Williams dabei nicht nur für ihre eigene beeindruckende und vorbildhafte Erfolgsgeschichte als Unternehmerin, sondern auch für ihren Beitrag zur Förderung von Gründermut und Unternehmergeist, den sie in ihrer Funktion als Mitglied in der TV-Startup-Show “Höhle der Löwen” geleistet hat. Ihr Besuch beim Festakt ist eine doppelte Ehre: sie wird trotz ihrer aktuellen Verpflichtungen in der TV-Show “Let”s Dance” in Düsseldorf “antanzen”.

Bildquelle: Judith Williams

Die Deutsche Wirtschaft ist das Unternehmermedium für Mittelstand und Familienunternehmen.

Kontakt
Die Deutsche Wirtschaft
Anna Schäfer
Niederstr. 57
40460 Neuss
02131 – 20 60 215
rankings@die-deutsche-wirtschaft.de
http://www.die-deutsche-wirtschaft.de

Quelle: pr-gateway.de

Konzert und 4-Gänge-Menü im Stil der 20er Jahre

“Die Anachronisten” entführen bei ihrer Premiere ins Dampfzeitalter

“Die Anachronisten” feiern die Premiere ihres neuen Programmes mit Liedern und Couplets aus der “guten alten Zeit” von Dampfschiff und Zeppelin. Die Gäste sind eingeladen, unter dem Titel “Ein Freund, ein guter Freund” am Samstag, dem 14. Oktober im Proviantamt diese Zeitreise mitzuerleben.

Zur Musik der 20er und 30er Jahre wird stilgerecht ein Absinth-Cocktail als Aperitif gereicht und ein 4-Gänge-Menü serviert. Das Menütheater wird abgerundet und gewürzt mit skurrilem Humor und Zauberkunst.

Neben dem vollen Wohlklang des dreistimmigen Gesanges wird auch Ungewöhnliches zu hören und zu sehen sein: das Theremin ist das älteste elektronische Instrument und ein Kind der 20er, vom Grammophon erklingt die Klavierbegleitung und die Ausstattung ist deutlich vom Steampunk inspiriert.

Die Veranstaltung findet statt am Samstag, dem 14. Oktober um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr).

Das Proviantamt liegt an der Schillerstr. 11a in Mainz.

Der Eintritt beträgt 54 EUR einschließlich 4-Gänge-Menü und Aperitif.

Eine Reservierung ist erforderlich – es gibt keine Abendkasse. Karten können bei den veranstaltenden Künstlern (E-Mail an info@die-anachronisten.de oder telefonisch unter 06131 622 10 94) oder vor Ort im Proviantamt erworben werden.

Standort: Proviantamt

Strasse: Schillerstr. 11a

Ort: 55116 – Mainz (Deutschland)

Beginn: 04.05.2018 19:30 Uhr

Ende: 04.05.2018 22:30 Uhr

Eintritt: 59.00 Euro (inkl. 19% MwSt)

Buchungswebseite: http://www.die-anachronisten.de

Die Anachronisten sind ein Kleinkunst-Trio bestehend aus Andreas Krall (Zauberkünstler), Harald Peinzke (Musiker, Moderator) und Jürgen Thelen (Musiker, Sänger).

Kontakt
Die Anachronisten
Andreas Krall
Katzenberg 93
55126 Mainz
015116656473
info@die-anachronisten.de
http://www.die-anachronisten.de

Quelle: pr-gateway.de

Die Julius Zorn GmbH vertraut bei der Digitalisierung auf TechDivision und Magento

Die Julius Zorn GmbH vertraut bei der Digitalisierung auf TechDivision und Magento

München/Kolbermoor, 11. April 2018 – Die Julius Zorn GmbH (Juzo), ein mittelständischer Medizinproduktehersteller mit mehr als 1.000 Mitarbeitern und Firmensitz in Aichach, verfugte bisher uber keine eigene E-Commerce Lösung. Durch die Einführung eines B2B-Online-Shops mit integriertem Customer Self Service kann den Kunden zukünftig eine noch schnellere und einfachere Bestellabwicklung bei gleichzeitig größtmöglicher Transparenz geboten werden.

Bei einem Großteil der täglich mehreren tausend Bestellungen aus dem In- und Ausland wurde der komplette Bestellprozess bislang größtenteils analog abgewickelt. Aufgrund der hohen Fehleranfälligkeit und Ineffizienz waren in vielen Fällen lange Abstimmungen zwischen Juzo und den Fachhändlern notwendig.

Dabei besteht ein wesentlicher Geschäftsbereich des Unternehmens in der Produktion von maßgefertigten Individualprodukten. Insbesondere fur diese Bestellungen ist ein effektiver und fehlerfreier Austausch der zur Fertigung notwendigen Informationen zwischen Juzo und den Fachhändlern unabdingbar.

Mit dem neuen B2B-Online-Shop hat das Unternehmen jetzt einen enormen Schritt bei der Digitalisierung vollzogen. Durch die weitgehende Automatisierung des Bestellvorganges kann sowohl fur Juzo als auch fur die Geschäftspartner und Kunden eine enorme Arbeitserleichterung und Erhöhung der Prozessqualität bei gleichzeitig massiver Zeitersparnis realisiert werden. Die integrierten Customer-Self-Service-Funktionalitäten sorgen darüber hinaus für eine signifikante Entlastung des Supports und gewährleisten für Kunden höchstmögliche Transparenz.

Das Projekt wurde auf Basis der Shopsoftware Magento 2 Commerce vom Magento Enterprise Partner TechDivision in enger Zusammenarbeit mit den Projektverantwortlichen bei Juzo realisiert und beinhaltet unter anderem die folgenden Besonderheiten:

– Agiles Projektmanagement mit Scrum sowie Kanban in der Golive-Phase

– Designentwicklung mit Hilfe von Pattern Lab und Atomic Design

– Anbindung des bestehenden ERP-Systems über REST APIs

– Anbindung von Akeneo PIM für die Produktstammdaten

– Implementierung sehr komplexer Produktvarianten mit Abhängigkeiten

– Integration eines Customer Self Service Portals über das u.a. alle getätigten Bestellungen unabhängig vom jeweiligen Kanal abgerufen werden können

Im Rahmen des Projektes wurde von TechDivision zudem ein unabhängiger, auf dem PHP Framework Laravel basierender Produktkonfigurator entwickelt. Dieser Ansatz war notwendig, um zum einen größtmögliche Flexibilität und zum anderen die zum Teil enorme Produktkomplexität und -vielfalt mit mehr als 700.000 Variationen je Produkt sinnvoll abbilden zu können. Der neue Produktkonfigurator ist uber die Schnittstelle von Magento direkt mit dem ERP-System verbunden. Sämtliche notwendigen Produktdaten werden dem Produktkonfigurator vom ERP zur Verfugung gestellt. Auf Seiten des Konfigurators sorgen diverse Business-Logiken fur reibungslose Konfigurationen.

“Mit TechDivision haben wir den passenden Partner fur unsere Digitalisierungsmaßnahmen gefunden, dessen eigener Qualitätsanspruch in komplexen Projekten unseren hohen Anforderungen als Medizinproduktehersteller mehr als gerecht wird. Mit dem nötigen Mix aus professionellem, agilen Vorgehen und der richtigen Menge an Pragmatismus zur rechten Zeit wurde der Projekterfolg entscheidend beeinflusst. Die Partnerschaftlichkeit, die offene Art der Kommunikation, das Know-How und nicht zuletzt der nicht nur in der heißen Schlussphase gezeigte Einsatz aller Team-Mitglieder war entscheidend fur den Projekterfolg. Wir freuen uns auf die weiterhin enge Zusammenarbeit und die anstehenden Projekte in der Zukunft”, so Christian Marquardt, Projektverantwortlicher bei der Julius Zorn GmbH.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie auf der TechDivision-Website unter www.techdivision.com.

Weitere Informationen zu Magento finden Sie unter www.magento.com/de.

Magento Commerce ist der führende Anbieter von Cloud-basierten Digital-Commerce-Innovationen für Händler und Unternehmen in der B2C- und B2B-Branche. Pro Jahr wird auf der Plattform ein Brutto-Warenvolumen im Wert von mehr als 124 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Zusätzlich zu seiner Digital-Commerce-Plattform bietet Magento Commerce ein Portfolio an Cloud-basierten Omnichannel-Lösungen, die es Händlern ermöglichen, digitale und physische Einkaufserlebnisse erfolgreich zu platzieren. Unabhängige Analysten bestätigen die Position von Magento als eine der weltweit führenden E-Commerce Technologien. Magento Commerce profitiert dabei von einem globalen Netzwerk an Lösungs- und Technologiepartnern, einer weltweit aktiven Entwickler-Community und dem größten Online-Marktplatz für Erweiterungen, sog. Extensions, mit mehreren Tausend Modulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.magento.com/de

Firmenkontakt
Magento Commerce
Barbara Lopez-Diaz
. .
. .
.
blopez-diaz@magento.com
https://magento.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
magento@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Yanmar gratuliert Taubitz Baumaschinen

Bei der Center-Eröffnung präsentiert der Händler sein großes Portfolio des japanischen Herstellers.

Yanmar gratuliert Taubitz Baumaschinen

Reims/Bottrop, 11. April 2018 – Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) freut sich über den Erfolg von Taubitz Baumaschinen GmbH (Taubitz). Der langjährige Yanmar-Händler hatte im Februar zur Eröffnung seines neu gebauten Centers in Bottrop eingeladen. Frank Thoss, Regional Director Central Europe Yanmar CEE und Kerstin Kercher, Area Sales Manager Yanmar CEE sowie zahlreiche Kunden von Taubitz besuchten die Feierlichkeiten. Im neuen Center präsentierte der Yanmar-Händler den Besuchern der Eröffnungsfeier sein Yanmar-Portfolio, das er kontinuierlich aufstockt. Kürzlich kamen weitere SV60, SV16, SV18 und SV22 Raupenbagger hinzu.

Marcus Taubitz, Geschäftsführer Taubitz Baumaschinen GmbH, sagt: “Wir arbeiten sehr gern mit Yanmar zusammen. Da passt einfach alles – von den Maschinen bis zum Service. Wir sind ganz begeistert von den neuen Mobilbaggern und Radladern. Sie sind innovativ, gerade in puncto Motoreneffizienz und Bedienkomfort und ergänzen unser Portfolio perfekt. Das kommt bei den Kunden gut an.”

Frank Thoss, Regional Director Central Europe Yanmar CEE, bekräftigt: “Wir verstehen uns als Partner unserer Händler und unterstützen sie mit aller Kraft. Für neue Maschinen fahren wir spezielle Kampagnen und bieten technische Sales-Trainings an. Taubitz weiß das optimal zu nutzen, das ist Teil seines Erfolgs. Wir wünschen ihm auch für die Zukunft alles Gute!”

Taubitz arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit Yanmar CEE zusammen und ist an der Seite des japanischen Herstellers stetig weiter gewachsen. Neben einer großen Maschinenauswahl bietet der Händler einen umfassenden Kundendienst sowie eine gut ausgestattete Werkstatt mit großem Ersatzteillager.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Die Produktionsstätten befinden sich in Saint- Dizier, Nordost-Frankreich und in Crailsheim, Baden Württemberg, Deutschland. Die Vertriebszentrale für Europa ist im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 170 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Quelle: pr-gateway.de

Repräsentative Umfrage 20 Jahre Liberalisierung des Energiemarktes

Große Mehrheit der Verbraucher zufrieden mit Wettbewerb Die meisten Befragten machen vor allem Steuern und Abgaben für Preisanstieg verantwortlich

Repräsentative Umfrage 20 Jahre Liberalisierung des Energiemarktes

(NL/6136493986) 20 Jahre nach der Liberalisierung des Energiemarktes zeigt sich die große Mehrheit der deutschen Verbraucher mit dem Wettbewerb zufrieden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie in Auftrag gegeben hat. 79 Prozent der Befragten stimmten (eher) zu, dass die Verbraucher von der Möglichkeit den Anbieter zu wechseln profitiert haben. Nur 11 Prozent waren (eher) nicht dieser Meinung. 91 Prozent derjenigen, die ihren Anbieter schon mal aktiv gewechselt haben, bejahten die Frage, ob sich dieser Wechsel für sie gelohnt habe. Am 29. April 1998 war das Gesetz zur Neuregelung des Energiewirtschaftsrechts (EnWG) in Kraft getreten. Seither können Verbraucher ihren Stromanbieter frei wählen, seit 2006 gilt dies auch für den Gasversorger.

Dass die Preise für private Haushalte (auf Basis eines jährlichen Stromverbrauchs in Höhe von 3.500 kWh) seit 1998 um etwa 71 Prozent gestiegen sind (Quelle: BDEW 5/2017), hat für 45 Prozent der Befragten vor allem mit Steuern und Abgaben zu tun. 21 Prozent weisen die Verantwortung den Stromunternehmen zu. 18 Prozent führen den Preisanstieg hauptsächlich auf die Energiewende zurück. Rund zwei Drittel waren sich einig: Ohne Wettbewerb hätte sich der Strompreis mehr nach oben entwickelt.

Auch wenn die Stromunternehmen inzwischen nur noch auf rund 20 Prozent des Strompreises Einfluss haben: Ohne Wettbewerb wären die Preise noch mehr gestiegen. Diese Botschaft ist bei den deutschen Verbrauchern angekommen. Umso wichtiger ist es, dass wettbewerbliche Regelungen auch bei der Digitalisierung der Energiewirtschaft und der weiteren Ausgestaltung der Energiewende eine maßgebliche Rolle spielen, sagt Josef Thomas Sepp, Sprecher der Geschäftsführung von lekker Energie.

Dass es heute ausreichend Wettbewerb auf dem deutschen Energiemarkt gibt, dieser Meinung sind 59 Prozent der Befragten. Rund jeder Vierte der 2.035 Befragten hält den Wettbewerb hingegen für nicht ausreichend.

Hinweis an die Redaktionen: Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.035 Personen zwischen dem 7. – 9. März 2018 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Über lekker Energie:

Die lekker Energie GmbH ist ein führender Anbieter von Strom und Gas an Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden. lekker ist kunden- und serviceorientiert und schneidet bei Vergleichstests regelmäßig mit Bestnoten ab. Als einer der bedeutendsten Lieferanten von Ökostrom an private Haushalte steht lekker seit 2003 für umwelt- und verbraucherfreundliche Produkte. Für faire Wettbewerbsbedingungen setzt sich das Unternehmen im Bundesverband Neue Energiewirtschaft ein.

Firmenkontakt
lekker Energie GmbH c/o Publiplikator
Thomas Reckermann
Hauptstraße 3
10827 Berlin
030-200 898 22
reckermann@publiplikator.de
http://

Pressekontakt
lekker Energie GmbH c/o Publiplikator
Thomas Reckermann
Hauptstraße 3
10827 Berlin
030-200 898 22
reckermann@publiplikator.de
http://shortpr.com/sbubfw

Quelle: pr-gateway.de

Luxus-Whirlpool verwandelt Garten in eine Wohlfühl-Oase

Hauptgewinn von Whirlpools World lässt Wellness-Traum wahr werden

Luxus-Whirlpool verwandelt Garten in eine Wohlfühl-Oase

“Der Whirlpool ist jetzt seit dem Wochenende im Garten. Ich kann nur sagen: ein Traum!”. Während sie in ihrem neuen Whirlpool entspannende Massagen genießt, lässt Eva Schaffenrath den Blick auf die herrliche Bergwelt des Karwendelgebirges schweifen. Mit ihrem Hauptgewinn, einem Luxus-Whirpool von Whirlpools World, konnte sie sich ihren Traum vom Wellness-Paradies im eigenen Garten erfüllen.

Die Losnummer 11199 hatte der zweifachen Mutter aus der Gemeinde Vomp in der Nähe von Innsbruck Glück gebracht: Als Whirlpools World aus Deißlingen-Lauffen, Europas größte Wellness-Ausstellung, im vergangenen Jahr einen Luxus-Whirlpool im Wert von 17.598 EUR verloste, fiel der Hauptgewinn auf die Tirolerin. Die Ziehung fand bei der Fachmesse “aquanale” im November 2017 in Köln statt.

“Wir haben den Whirlpool jetzt sehr schön in den Garten integriert. Es hat zwar doch etwas länger gedauert, bis wir alles nach unseren Wünschen umgestaltet hatten, aber mit den Steinplatten, der Stufe und dem ganzen Drumherum ist es jetzt wirklich unsere Wohlfühl-Oase geworden”, schwärmen Andi und Eva Schaffenrath. “Gut Ding will eben Weile haben…”

Und nicht nur die Großen, auch die beiden Kinder genießen ihr neues Wellness-Glück. “Die Kleine steht jetzt jeden Morgen auf und möchte schon baden gehen”, lacht Eva. “Ein unfassbar toller Gewinn. Dankeschön noch mal für alles.”

Wer wie Eva Schaffenrath seinen Wellness-Traum wahr werden lassen möchte, kann sein Glück beim neuen Whirlpools-World-Gewinnspiel versuchen: Auch im Jahr 2018 wird wieder ein Luxus-Whirlpool verlost, diesmal im Wert von 19.999 EUR; die Ziehung erfolgt am Sonntag, 17. Juni, um 16 Uhr im Rahmen des Sommerfests von Whirlpools World in Deißlingen-Lauffen in der Nähe von Rottweil.

Mit über 150 verschiedenen Whirlpools bietet Whirlpools World aus Deißlingen-Lauffen bei Rottweil Europas größte Wellness-Ausstellung. Auf mehr als 5.000 m² befindet sich hier eine große Auswahl unterschiedlicher Whirlpool- und Swim-Spa-Modelle führender Hersteller, die teilweise in Deutschland exklusiv nur bei Whirlpools World erhältlich sind.

Des Weiteren führt Whirlpools World Saunen, Infrarotkabinen, Whirlpool-Ersatzteile sowie ein umfangreiches Angebot an Zubehör und Accessoires. Whirlpools World ist auch mit Ausstellungen in Stuttgart und in Teulada, Spanien, vertreten.

Firmenkontakt
Whirlpools World
Margit Rowley
Römerstraße 158
78652 Deißlingen-Lauffen
+49 (0)7420/939791-441
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlpools-world.de/

Pressekontakt
Whirlcare Industries
Margit Rowley
Römerstraße 160
78652 Deißlingen-Lauffen
07420/939791-442
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlcare.de/

Quelle: pr-gateway.de

Einzigartig im Handel: "Schnäppcam" filmt stark reduzierte Aktionsprodukte

Traditionshändler Walgenbach in Düsseldorf-Eller überträgt Livebilder von günstigen Elektrogroßgeräten ins Internet – mit Rabatten, wie sie online kaum möglich sind.

Einzigartig im Handel: "Schnäppcam" filmt stark reduzierte Aktionsprodukte

Schnäppchen per Webcam = Schnäppcam! “Manchmal kann es so einfach sein, innovative Wege zu gehen, denn ein solcher Verkaufsweg ist wohl bundesweit einmalig und wird von unseren Kunden vom Start weg hervorragend angenommen”, erklärt Matthias Walgenbach, Geschäftsführer des Düsseldorfer Küchen-Spezialisten Walgenbach. Eine Internet-Kamera zeigt Livebilder auf www.schnäppcam.de von besonders günstigen Waschmaschinen, Wäschetrocknern, Kühlschränken und anderen Elektrogroßgeräten – jedoch nur so lange, bis sich ein Kunde das aktuelle Aktionsprodukt im Laden “geschnappt” hat. Online lässt sich das Gerät nicht bestellen, danach ist das nächste Produkt an der Reihe. Der Traditionshändler Walgenbach verbindet damit den stationären mit dem Online-Handel und wird einmal mehr seinem Ziel gerecht, vor Ort die beste Beratung und den Kundendienst eines Familienunternehmens zu bieten.

“Warum hat noch kein anderer diese Idee gehabt? Die Frage haben wir uns nicht nur einmal gestellt”, erinnert sich Geschäftsführer Matthias Walgenbach an die Gespräche mit der beauftragten Werbeagentur in Mönchengladbach, die das Konzept entwickelte. “Nach intensiver Recherche haben wir im Handel kein anderes Beispiel gefunden.”

Die Idee, die beiden Welten Online und Offline miteinander zu verbinden, kam bei den Kunden sofort an: “Oft werden Geräte schon nach wenigen Stunden gegen das nächste Aktionsprodukt ausgetauscht”, erklärt Thomas Schloot, Filialleiter und vor Ort verantwortlich für die Schnäppcam. “Das ist aber auch kein Wunder, denn die Rabatte sind so groß, dass unsere Kunden schon ungeduldig nachfragen, welche Geräte danach zu sehen sind.”

Die Rabatte wiederum sind nur möglich, weil Walgenbach neben B-Ware und Geräten mit kleineren Lackschäden auch Reste von Sonderposten präsentiert, bei denen der Einkaufsvorteil an die Kunden weitergegeben werden kann. “Der Vorteil für die Käufer sind echte Superschnäppchen, die meist deutlich unter dem Internet-Preis liegen”, verspricht Thomas Schloot.

Noch günstiger als im Internet, aber mit bestem Kundendienst

Einzige Bedingung: Die Kunden, die sich für ein Gerät auf www.schnäppcam.de oder auch www.schnaeppcam.de interessieren, können das gezeigte Gerät nicht online bestellen, sondern müssen die Ware abholen. Der Filialleiter ergänzt: “Das ist sozusagen der Preis für den guten Preis. Obendrauf gibt es bei uns aber die gewohnte Zuverlässigkeit und den Kundendienst eines Familienunternehmens, das im Einzugsgebiet seit Generationen einen ausgezeichneten Ruf genießt.”

Egal ob es um den Kauf von Hausgeräten wie Waschmaschinen, Wäschetrockner und Kühlschränken geht oder um andere Elektrogeräte wie etwa Kaffeemaschinen, Küchenmaschinen, Staubsauger oder Dampfgarer: Walgenbach gilt als der Spezialist für Austausch, Einbau und Montage von Elektro-Klein- und -Großgeräten. “Der persönliche Dialog steht für uns an oberster Stelle”, stellt Geschäftsführer Matthias Walgenbach klar. “Wir stehen vor, während und nach dem Kauf mit Rat und Tat zur Seite – so wie es sich für einen Fachhändler gehört.”

Die Wilhelm Walgenbach GmbH & Co. KG ist der Spezialist für Austausch, Einbau und Montage von Elektrogroßgeräten. Das Fachgeschäft in Düsseldorf-Eller ist seit Generationen vor Ort bekannt und genießt im Einzugsgebiet einen ausgezeichneten Ruf, wenn es um den Kauf von Hausgeräten wie Waschmaschinen, Wäschetrockner und Kühlschränken geht oder um andere Elektrogeräte wie etwa Kaffeemaschinen, Küchenmaschinen, Staubsauger oder Dampfgarer.

Kontakt
Wilhelm Walgenbach GmbH & Co. KG
Elmar Fedderke
Gumbertstraße 156b
40229 Düsseldorf
0211/ 220910
0211/ 2209160
info@walgenbach.com
http://www.walgenbach.com

Quelle: pr-gateway.de

AMEO – Das Start-Up der Schwimmrevolution

Athleten-Sponsoring, ein Umsatz von knapp einer Million Euro im ersten Verkaufsjahr und die Ablehnung einer Investoren-Offerte: Ein Interview mit Jan von Hofacker – Start-Up Gründer und Geschäftsführer der AMEO Sports GmbH

AMEO - Das Start-Up der Schwimmrevolution

Die Vision der Frischluft ist die Mission der AMEO Sports GmbH. Seit 2014 befindet sich das junge Unternehmen mit aktuell sieben Mitarbeitern und 16 Gesellschaftern auf dem Weg, die Welt der Schwimmer, Taucher und Wassersportler zu revolutionieren und ein völlig neues Freiheitsgefühl im Wasser zu vermitteln – mit dem weltweit ersten Frischluftschnorchel, dem Powerbreather. Vor kurzem trat AMEO CEO Jan von Hofacker beim TV-Format 2 Minuten 2 Millionen auf. Dabei handelt es sich um die österreichische Adaption des international erfolgreichen Formates Dragons” Den, bei dem Startups vor einer Jury aus professionellen Investoren pitchen, um im Gegenzug für deren Investments Anteile abzugeben. Der Powerbreather überzeugte – eine Investoren-Offerte lehnte von Hofacker dennoch ab. Zeit nach den Hintergründen zu fragen.

Warum wurden die beiden Offerten bei 2 Minuten 2 Millionen abgelehnt?

Ganz einfach – dies lag zum einen an der geforderten Transaktionsstruktur, die einen Rückkauf nach sieben Jahren vorsah sowie an der angebotenen Bewertung des Unternehmens.

Welche Entwicklung hat AMEO seit seiner Gründung genommen?

Mit der Entwicklung von AMEO sind wir sehr zufrieden, selbst wenn man als Start-Up natürlich täglich vor der großen Herausforderung steht, die Ressourcen bei steigender Markt-Opportunität effektiv einzusetzen. Dennoch ist es uns seit der Gründung im Frühjahr 2014 gelungen, eine innovative Idee dank modernster 3-D-Printing-Technology in eine serienmäßige Produktion zu überführen. In den ersten beiden Jahren wurden 50.000 Powerbreather produziert. Seit 2016 bauen wir ein weltweites Vertriebsnetz auf, wobei 2018 erst unser zweites komplettes Vertriebsjahr ist. Dabei verfolgten wir von Anfang an die Strategie, die Vielzahl der unterschiedlichen Vertriebskanäle zu nutzen. Neben dem eigenen Online-Vertrieb hat der stationäre Händler als erstmaliger Kontaktpunkt eine wichtige Bedeutung. So konnten wir im ersten Verkaufsjahr bereits einen Umsatz von knapp unter einer Millionen Euro erzielen.

Welche “Learnings” hat AMEO während der letzten Jahre gemacht?

Wir haben festgestellt, dass Sponsoring von Verbänden und Events häufig nicht die gesetzten Erwartungen erfüllen. Auch im Bereich des Athleten-Sponsoring muss man selektiv vorgehen, zumal sich der Endkonsument immer weniger von einzelnen Opinion-Leadern überzeugen lässt. Wirkungsvoller ist hier ein international ausgerichteter, aber dann regional ausgesteuerter Portfolio-Ansatz.

Was würden Sie heute anders machen?

Im Grunde genommen würde ich nichts anders machen! Denn bei einem Start-up muss man zu einem Großteil nach dem “Try and Error-Prinzip” handeln. Neue Ideen müssen kreiert, zügig realisiert, getestet und adjustiert werden. Erst dann können solch neue Ansätze als Standard implementiert und als neue Handlungsoptionen umgesetzt werden. Nur so kann man sich systematisch einen neuen Markt erschließen.

Welche Produktentwicklungen sind zu erwarten?

Aufgrund der steigenden Nachfrage sowie der kleinen Gesamtkapazität unseres ersten Werkzeugsatzes haben wir mit der Entwicklung des POWERBREATHER PB02 begonnen. Die Markteinführung der nächsten Powerbreather-Generation wird in etwa zwei Jahren erwartet. Dazwischen beabsichtigen wir unser Portfolio um Dienstleistungen und weitere Farbausführungen zu erweitern.

Wo soll AMEO in fünf Jahren stehen?

Der POWERBREATHER stellt für den Breitensport “Schwimmen” eine vergleichbare Innovation wie die Schwimmbrille in den achtziger und neunziger Jahren dar. Damals schwammen nur “exotische” Freizeitschwimmer mit einer Schwimmbrille, heute hat jeder eine. So wird es auch mit dem Powerbreather kommen….

Der Powerbreather ist ein innovatives Sportgerät für Schwimmen, Triathlon und Tauchen. Aufgrund des patentierten AMEO FRESH AIR SYSTEMs wird der Schwimmer immer mit 100 Prozent Frischluft versorgt. Der Athlet atmet über die D-Tubes ein und nur über das Mundstück aus. Dadurch strömt stets sauerstoffreiche Luft in die Lungen, während die mit Kohlenstoffdioxid angereicherte Ausatemluft vollständig ins Wasser abgegeben wird. Das Resultat: Man atmet im Wasser genauso natürlich wie an Land.

Dank ihres D-förmigen Querschnitts garantieren die Tubes zudem einen sicheren Halt sowie einen optimierten Luftstrom (innen) und Strömungswiderstand (außen). Gleichzeitig verhindert die Ventiltechnik das Eindringen von Wasser. Durch das TWIST LOCK SYSTEM lässt sich der Powerbreather ergonomisch an jede Kopfgröße anpassen. Ob bei Wellengang im Freiwasser oder der Rollwende im Becken – der Powerbreather sitzt fest und sicher am Kopf. Am Pool oder am Strand, im Sportbecken oder im Freiwasser – der Powerbreather ist das Must-have. Sein futuristisches, prämiertes Design zieht die Blicke auf sich und bringt jeden ins Gespräch.

Firmenkontakt
AMEO Sports GmbH
Jan von Hofacker
Am Höhenberg 15
82327 Tutzing
+49 (0)8158 90 71 389
jvh@ameo.cc
http://www.powerbreather.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
0892323620
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Quelle: pr-gateway.de

PDF-Formulare elektronisch übertragen!

PDF-Formulare elektronisch übertragen!

Kommunale Verwaltungen nutzen viele Formulare, die die Bürger ausfüllen müssen. Oft müssen die Bürger das gleiche Formular online immer wieder mit den gleichen Daten ausfüllen und können es nicht speichern. Nicht selten funktioniert das Formular nur auf einem Computer, aber nicht auf einem Tablett oder Smartphone. Eine Lösung und neue Perspektiven bietet die moderne und intelligente Software der Firma Girona Softwareentwicklung GmbH. Girona Forms bietet den Verwaltungen eine große Chance Verwaltungsprozesse zu optimieren und zu beschleunigen, den Bearbeitungsaufwand zu reduzieren, ein wirklich medienbruchfreies elektronisches Verwaltungsverfahren zu schaffen und ihren Service spürbar zu verbessern. Als Resultat würden die Bürger und Bürgerinnen genau das bekommen, was sie wollen: einen schnellen, einfachen, orts-, zeit- und geräteungebundenen Zugang zur Verwaltung und eine rasche Erledigung ihrer Anliegen.

Wie funktioniert GironaForms?

Die Software der Firma Girona ist ein einfaches und flexibel einsetzbares Tool. Mit Hilfe eines Baukastens lässt sich ganz ohne Vorkenntnisse mit ein paar Mausklicks ein beliebiges Formular erstellen. Nötige Bilder, z.B. Logo oder Stadtwappen können schnell hochgeladen und auf dem Formular platziert werden. Die fertigen Formulare können jederzeit geändert oder als Vorlage für die zukünftigen Formulare gespeichert werden. So geht die Erstellung beim nächsten Mal noch schneller. Ist ein Formular fertig, wird ein Link im Internet freigegeben und die Bürger können das Formular ausfüllen. Das geht problemlos auf einem Computer, einem Tablet und sogar auf einem Smartphone. Sobald der Benutzer auf “absenden” klickt, werden die Daten verschlüsselt an die Verwaltung übermittelt. Der Ort für die Speicherung der personengeschützten Informationen ist frei wählbar. Die Daten können mit einem Klick in verschiedene Programme übernommen oder entschlüsselt und als CSV oder XML genutzt werden.

Gut für die Bürger – Formulare und Anträge “To Go”

Die Bürger profitieren stark von der neuen Software. PDF-Eingabeformulare haben bis jetzt zwar auf den Computern mehr oder weniger gut funktioniert, bei den Tablets und Smartphones sah es jedoch oft ganz anders aus. Laut statista.com nutzten aber schon im Jahr 2014 fast 70 Prozent der regelmäßigen Internetnutzer in Deutschland mobile Netze für die Internetnutzung. Die Zahl ist seitdem kontinuierlich gestiegen. Mit Girona Forms können die Formulare auf einem Smartphone oder Tablet genauso gut wie auf einem Computer ausgefüllt werden. Weit mehr als die Hälfte aller Internetnutzer in Deutschland hätte also die nötigen Verwaltungsformulare jederzeit und überall in der Tasche und könnte sie sofort ausfüllen und abschicken.

Gut für die Verwaltungen – Unnötige Arbeit ade!

Auch die Verwaltungen gewinnen bei Nutzung von Girona Forms. Denn die Software bietet zum einen die volle Flexibilität: die Anzahl der Formulare ist nicht begrenzt, sie können beliebig oft geändert und überarbeitet werden und die Software ist nicht an den Arbeitsplatz gebunden. Zum anderen werden die von den Bürgern ausgefüllten Formulare automatisch in das System übernommen, Ausdrucken oder Abtippen entfällt komplett. Dadurch werden Aufwand, Zeit und Geld gespart, Ordnerberge reduziert und Tippfehler vermieden. Die Daten werden in übersichtlichen Tabellen gespeichert, sind auf Knopfdruck schnell zur Hand und können ohne großen Aufwand analysiert werden.

Informieren Sie sich über Girona Forms und unsere Angebote für interessierte Kommunen auf www.forms.girona.de

Wir entwickeln für Sie Softwareprodukte, ganz speziell für den Verwaltungsbereich. Auf diesem Gebiet sind wir seit mehr als zwanzig Jahren mit Kommunen wie Berlin, München und Bonn erfolgreich.

Mit unseren Programmen sorgen wir dafür, dass sonst schwer zugängliche bürokratische Vorgänge für jedermann transparent und Ihre Arbeitsabläufe wesentlich kürzer und leichter werden.

Dabei ist für uns Anwenderfreundlichkeit selbstverständlich. Natürlich beziehen wir Sie, unsere Kunden, von vornherein in den Programmierungsprozess Ihres neuen Programms ein. So können wir Ihnen garantieren, dass Ihre Software genau die ist, die Sie haben wollen, und dass Sie bis zu deren Einsatz nur eine kurze Anlernphase benötigen.

Kontakt
Girona Softwareentwicklung GmbH
Jannik Wietstock
Machnower str 21
14165 Berlin
+4930609887970
marketing@girona.de
http://www.girona.de

Quelle: pr-gateway.de