Edward Lachman in der Mouton Cadet Wine Bar ausgezeichnet

Edward Lachman in der Mouton Cadet Wine Bar ausgezeichnet

Cannes, Samstag, 19. Mai 2018. Bereits zum dritten Mal in Folge besuchen der Preisträger des angesehenen Pierre Angenieux ExcelLens in Cinematography Awards und seine Gäste die Mouton Cadet Wine Bar nach der offiziellen Preisverleihung.

Jedes Jahr richtet der Angenieux Award die Scheinwerfer auf einen Kameramann, dessen Arbeit für die Welt des Films bedeutsam und richtungsweisend ist. Nach Peter Suschitzky (2016) und Christopher Doyle (2017), geht der Award dieses Jahr an Edward Lachman, Fotograf, Filmemacher und Kameramann, der für seine 45-jährige Karriere und seine beeindruckende Bilanz von 75 Filmen und Dokumentarfilmen geehrt wurde.

Lachman feierte im Kreise vieler Talente, wie dem amerikanischen Schauspieler Michael Pitt, der amerikanischen Schauspielerin Jamie Bochert, dem argentinischen Schauspieler Nahuel Perez Biscayar aus dem 2017 ausgezeichneten französischen Film 120 BPM sowie der französischen Schauspielerin Elodie Bouchez.

Download der Daily News und Bildmaterial in HD

Passwort: MCWB2018

Mouton Cadet ist ein Produkt des im Familienbesitz befindlichen französischen Unternehmens Baron Philippe de Rothschild SA. Der Wein wurde 1930 geschaffen und ist seither seinem Ursprung treu geblieben. Gleichzeitig hat er sich zum führenden Bordeauxwein mit dem AOC Siegel entwickelt. Mouton Cadet wird in 150 Ländern weltweit angeboten und wurde seit seiner Schöpfung gerne anlässlich exklusiver und prestigeträchtiger Ereignisse gereicht, darunter seit 1992 die Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Mouton Cadet hat sein Engagement jetzt auch auf Golf ausgeweitet und ist ein offizieller Lieferant der European Tour und des Ryder Cup 2018 ebenso wie des 36. America”s Cup, der ältesten Segelregatta der Welt.

MOUTON CADET WINE BAR

9. bis 19. Mai 2018

Palais des Festivals, Boulevard de la Croisette – Cannes, Frankreich

#MOUTONCADET

#SUNSETAPERITIF

Über Mouton Cadet

Mouton Cadet ist ein Produkt des im Familienbesitz befindlichen französischen Unternehmens Baron Philippe de Rothschild SA. Der Wein wurde 1930 geschaffen und ist seither seinem Ursprung treu geblieben. Gleichzeitig hat er sich zum führenden Bordeauxwein mit dem AOC Siegel entwickelt. Mouton Cadet wird in 150 Ländern weltweit angeboten und wurde seit seiner Schöpfung gerne anlässlich exklusiver und prestigeträchtiger Ereignisse gereicht, darunter seit 1992 die Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Mouton Cadet hat sein Engagement jetzt auch auf Golf ausgeweitet und ist ein offizieller Lieferant der European Tour und des Ryder Cup 2018 ebenso wie des 36. America”s Cup, der ältesten Segelregatta der Welt.

Firmenkontakt
Baron Philippe de Rothschild SA
Marie-Louise Schyler
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
+33 5 56 73 20 20
mschyler@bphr.com
http://www.moutoncadet.com

Pressekontakt
adpublica
Martina Biesterfeldt
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040 31766-312
martina.biesterfeldt@adpublica.com
http://www.moutoncadet.com

Quelle: pr-gateway.de

Nachfrage nach Homöopathie steigt

Der Absatz homöopathischer Arzneimittel wächst laut einer statistischen Erhebung

Nachfrage nach Homöopathie steigt

Wie das Statistikunternehmen QuintilesIMS mitteilt, ist der Absatz von homöopathischen Arzneimitteln in den zurückliegenden Jahren stärker angestiegen, als der Absatz von Arzneimitteln pflanzlichen Ursprungs wie zum Beispiel der traditionellen Arzneitees. Quintiles berichtet, dass der Absatz von Homöopathika zwischen 2012 und 2016 um 4,8 Prozent angestiegen ist. Im Vergleich dazu stieg der Absatz von Phytopharmaka im gleichen Zeitraum nur um 1,9 Prozent. Betrachtet man den Absatz aller rezeptfreien Arzneimittel, erreichen Homöopathika am Gesamtumsatz etwa sieben Prozent, Arzneimittel pflanzlichen Ursprungs dagegen 14 Prozent. Nach Angaben von QuintilesIMS wurden in den Apotheken insgesamt 55 Millionen Verpackungen Arzneimittel mit homöopathischen Wirkstoffen und 123 Millionen mit pflanzlichen Arzneimitteln verkauft.

Bei welchen Diagnosen werden homöopathische Arzneimittel laut Studie angewendet?

Die meisten Produkte aus diesen Arzneimittelgruppen werden der Erhebung zufolge im Rahmen von Selbstmedikation angewendet (etwa 85 Prozent). Nur 15 Prozent wurden an die Patienten ausgegeben, weil diese dafür ein Rezept erhalten hatten. Dabei handelte es sich um sogenannte grüne Rezepte, die eine Empfehlung des Arztes für den Kauf eines rezeptfreien Medikamentes darstellt. QuintilesIMS hebt hervor, dass die pflanzlichen Arzneien von dem Patienten gute Noten mit Blick auf ihre Verträglichkeit bekommen und sich vor allem bei einfachen oder chronischen Beschwerden bewähren. Eine breite Akzeptanz zeige sich auch bei den homöopathischen Arzneimitteln. Etwa die Hälfte der homöopathischen Mittel, die in Apotheken erworben werden, wird nach Angabe von QuintilesIMS bei Erkältungen eingesetzt oder sollen der Immunstärkung dienen.

Viele Patienten zufrieden mit der Anwendung der Homöopathie

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag des Bundesverbands der pharmazeutischen Industrie hat etwa die Hälfte der Deutschen Erfahrung mit der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln. Die Studie stellt heraus, dass sich die Homöopathie in der Bevölkerung großer Beliebtheit erfreut. 70 Prozent der Befragten, also die deutliche Mehrheit, sei zufrieden oder sehr zufrieden, was Wirksamkeit und Verträglichkeit angehen.

Bildquelle: © fotogestoeber – Fotolia

Ein Informationsportal rund um die Homöopathie. homimed richtet sich an Personen, die sich über verschiedene Behandlungsformen informieren möchten. Homöopathie findet immer häufiger den Zugang zu Bereichen der schulmedizinischen Behandlung.

Kontakt
homimed
Dr. med. Fred Holger Ludwig
Gaugasse 10
65203 Wiesbaden
+49 (0)1573 2833 860
presse@homimed.de
https://www.homimed.de

Quelle: pr-gateway.de