Wunsch erfüllt: Gepflegtes Äußeres und Sicherheit im Styling

Wunsch erfüllt: Gepflegtes Äußeres und Sicherheit im Styling

Wer kennt es nicht? Eigentlich ist nichts Besonderes passiert – im Job läuft alles und mit Freunden und Familie ist alles top. Dennoch spürt man in sich diese Unsicherheit und dieses aufgekratzt Gefühl, dass man an seinem Äußeren mal wieder etwas verändern könnte. Genauso geht es Petra. Ihr Wunsch: ein gepflegtes Erscheinungsbild, mehr Sicherheit im Styling und ein auf ihren Typ stimmiges Äußeres.

Dafür hat Sie sich entschieden eine vierstündige Typberatung mit Komplettstyling bei beautystyle Andrea Reindl in München zu buchen. Unter anderem weil beautystyle das einzige Gesamtstudio in Deutschland ist, wo alle Bereiche der Beratung wie Friseur, Modeboutique, Make-up, Kosmetik und Wellness direkt unter einem Dach in die Praxis umgesetzt werden können – und das schon seit über 23 Jahren.

Die gesamte Beratung beinhaltet eine Schwerpunktanalyse, eine Farbtypbestimmung, Hautberatung, Make-up Beratung, ein Haarstyling, Brillenberatung, Stil- und Modeberatung mit praktischer Anwendung in der Modeboutique sowie ein Vorher-/Nachher Bild und Unterlagen zur Umsetzung. Ebenso bietet beautystyle als einzigartigen Service einen kostenfreien Garderobeplanungstermin im Anschluss der Beratung an. Außerdem können Kunden kostenfrei an verschiedenen Kursen wie bspw. Dem Basic Make-up Workshop oder auch dem Tücherbinde-Workshop teilnehmen. Und nicht zuletzt ein auf Vertrauen basierendes Umfeld, eine leckere Cafebar und über 400 qm Wohlfühlambiente – der perfekte Ort für positive Veränderungen.

Das Ergebnis: Sicherheit und optimaler Selbstauftritt – perfekt für ein positives Körpergefühl.

Preis der Gesamtberatung: EUR 499,-

Die Beautyexpertin Andrea Reindl-Krüger gründete 1996 die Firma beautystyle Andrea Reindl. Hier findet man alles zum Thema Beauty unter einem Dach vereint: Farb-Typ-Imageberatung, Kosmetik, Nägel, Visagistik, Friseur und Mode.

Welches Beautythema auch immer, beautystyle Andrea Reindl hat für alle Themen eine Antwort.

Kontakt
beautystyle
Andrea Reindl-Krüger
Wirtstraße 34a
81539 München
089531264
089536830
info@beauty-style-muenchen.de
http://www.beauty-style-muenchen.de

Quelle: pr-gateway.de

Die Stylingparty bei beautystyle – die perfekte Idee für einen Junggesellinnenabschied

Die Stylingparty bei beautystyle - die perfekte Idee für einen Junggesellinnenabschied

Eines ist von Anfang an klar: Der Junggesellinnenabschied soll ein wundervoller Tag für die Braut werden. Einen Tag mit den Mädels verbringen, ganz viel Spaß haben, etwas Unvergessliches erleben. Entsprechend soll der Tag etwas ganz Besonderes sein! Essen gehen, shoppen und Stadtbesichtigung ist also aus dem Rennen. Es muss was Besonderes her – die Idee: eine Stylingparty bei beautystyle.

Einmal von Profis geschminkt und frisiert werden. Die Profis von beautystyle zeigen Ihnen und Ihren Freundinnen die geheimen Tipps und Tricks fürs perfekte Styling – ob zum Weggehen, zu speziellen Events oder zur Hochzeit! Die Stylingparty wird mit einem Glas Prosecco und einem Vorher-/Nachher Foto abgerundet.

Dauer: ca. 2 – 3 Std. (je nach Anzahl der Teilnehmer)

Preis pro Person: 85 EUR

Der Termin für Ihre Wunsch-Beautyparty wird individuell auf Sie abgestimmt während unserer Öffnungszeiten Di. – Fr. 10.00 – 20.00 Uhr & Sa. 10.00 – 16.00 Uhr.

(Terminvorlauf: Bitte planen Sie mit mindestens 4 – 6 Wochen Vorlauf ein!

Samstag: letzter Termin 14.00 Uhr.)

Die Beautyexpertin Andrea Reindl-Krüger gründete 1996 die Firma beautystyle Andrea Reindl. Hier findet man alles zum Thema Beauty unter einem Dach vereint: Farb-Typ-Imageberatung, Kosmetik, Nägel, Visagistik, Friseur und Mode.

Welches Beautythema auch immer, beautystyle Andrea Reindl hat für alle Themen eine Antwort.

Kontakt
beautystyle
Andrea Reindl-Krüger
Wirtstraße 34a
81539 München
089531264
089536830
info@beauty-style-muenchen.de
http://www.beauty-style-muenchen.de

Quelle: pr-gateway.de

Locker zu fahren: Kia Rio T-GDI 120 im Praxistest

Presseweller nahm den Kia, Ausstattungsversion Platinum, unter die Lupe

Locker zu fahren: Kia Rio T-GDI 120 im Praxistest

Siegen. 24. Mai 2018 (DiaPrw). Die aktuelle Version des Kia Rio war dieses Mal der Kandidat in der Auto-Praxistestreihe von Presseweller ( www.presseweller.de). Den ansprechend gestylten Fünftürer nahmen wir in der Ausführung T-GDI 120 mit Sechsgang-Schaltgetriebe und in der Ausstattungsversion Platinum unter die Räder. T-GDI 120 steht für den Benziner-Einspritzmotor mit Turbolader, Leistung 120 PS. Der Kia ließ sich locker bedienen und spritzig fahren.

Mehrere Assistenzsysteme unterstützten den Fahr- und Parkbetrieb. Optisch apartes Interieur und gute Platzverhältnisse im gut 4,06 Meter langen und über 1,72 breiten Kleinwagen machten das Fahren für Fahrer und Insassen angenehm. Der Kofferraum – im Testwagen mit abnehmbarem Zwischenboden leicht zu beladen – ist mit 325 Litern Norm-Fassungsvermögen klassengemäß sehr ordentlich. Auf Strecke zeigte sich der Kandidat angenehm laufruhig.

Bis zur Rückfahrkamera

In der Basisversion Attract verfügt der Fronttriebler bereits über wichtige Sicherheitssysteme und Fahrhilfen, beispielsweise über sechs Airbags, Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESC) mit Traktionskontrolle und Bremsstabilisierung im Geradeauslauf, ABS sowie über Bremsassistent und Berganfahrhilfe. An Bord sind höhenverstellbare Kopfstützen auf allen Sitzplätzen, vorne auch neigungsverstellbar. Ansonsten gibt es Praktisches und Nützliches, zum Beispiel von der Tasche an der Rückenlehne des Beifahrersitzes über Bordcomputer bis zu USB- und AUX-Anschlüssen.

Der Platinum-Testwagen bot umfangreiche Zusatzeinrichtungen wie die beheizbaren und elektrisch anklappbaren Außenspiegel, die Geschwindigkeitsregel- und begrenzungsanlage, Klimaautomatik, SmartKey-Bedienung mit Start-Stoppknopf, Glasschiebedach mit elektrischer Betätigung sowie Navi mit Kia-Kartennavigation, Sieben-Zoll-Bildschirm, Kia-Connected-Services, die nützliche Rückfahrkamera und vieles mehr.

Liegt satt und kommt gut

Der Fronttriebler, vorne McPherson-Federbein-, hinten Verbundlenkerachse, ist fest abgestimmt. Er zeigte sich mit satter Straßen- und Kurvenlage. Schnell angegangene Kurven steckte er locker weg und selbst bei Höchsttempo lag er ruhig auf der Autobahn.

Der Ein-Liter-Motor mit 120 PS (88 kW), über das knackig schaltbare Sechsganggetriebe in Szene gesetzt, macht seine Sache gut. Ab etwa 1400 Touren kommt mit dem Lader bereits verstärkter Vortrieb ins Spiel – höchstes Drehmoment ab 1500 Touren. Dann geht es munter weiter. Das frühe Ansprechen macht sich nach engen Kurven auf Steigungsstrecken immer besonders gut. Beim 0-auf-100-Sprint verpassten wir mit 10,7 Sekunden leicht den angegebenen Wert von 10,2, von 60 auf 100 km/h im dritten Gang sprintete der Kia im Testschnitt in 6,4 Sekunden, von 80 auf 120 km/h im fünften in 10,6. Ordentlich. Das gilt auch fürs angegebene Höchsttempo 190 km/h, das wir spielend erreichten und leicht überschritten, Rio – bravo!

Unter Testbedingungen, einschließlich schneller Autobahn-”Ritte”, stellte sich ein Verbrauch von ab gut 6,0 und im Schnitt von knapp über 6,9 Litern/ 100 km ein (angegebener Kombiwert 4,7 l).

Fazit: Der Testkandidat Kia Rio war gut ausgestattet, ließ sich intuitiv bedienen und brachte Fahrspaß. Er bietet klassenbezogen ordentliche Platzverhältnisse für Passagiere und Gepäck.

Einige Technische Daten*

Motor/ Hubraum ccm/ Leistung: 3-Zylinder, 998 ccm/ 120 PS (88 kW) bei 6000 U,

höchstes Drehmoment in Nm (Newtonmeter): 172 Nm/ 1500 – 4000 U

L x B x H (m): 4,065 x 1,725 x rd. 1,45; Laderaum (in l): 325 – 1103

Verbrauch/ CO2 (komb. nach EU-VO, l/100 km und CO (g/km): 4,7 l/ 107 g; Effizienzklasse B

*Laut KIA-Unterlagen und Fahrzeugpapieren

Foto: Sieht richtig schick aus: Kia Rio T-GDI Platinum. (Foto: Presseweller)

Hinweise: Alle Daten beziehen sich auf den Zeitraum des Tests. Zwischenzeitliche Änderungen sind hinsichtlich der Daten, des Stylings, der Ausstattung möglich. Die Testfahrzeuge werden uns von deutschen Herstellern oder Importeuren auf dem deutschen Markt zur Verfügung gestellt. Daher beziehen sich alle Angaben, Daten, Ausstattungen, Preise, soweit angegeben, auf den deutschen Markt. In anderen Ländern kann es andere Bezeichnungen, Ausstattungen, Spezifikationen und Preise geben. Unsere Daten (Tempo, Beschleunigung, Verbrauchshinweise) basieren auf der Praxiserfahrung aus dem Testbetrieb, anderes wie Komfort, Kurvenverhalten usw. entsprechen unseren persönlichen Eindrücken. Irrtum bleibt in allen Fällen vorbehalten. Bei Interesse sollte man sich bei Kia-Händlern vor Ort oder in der Region informieren oder auf der Kia-Internetseite www.kia.com/de

Der umfangreichere bebilderte Testbericht steht in unserem Blog Auto + Verkehr, der ohne Anmeldung über die Seite “Auto” auf www.presseweller.de aufgerufen werden kann.

Datenschutz: Beim Aufruf der Presseweller-Seiten erheben wir weder Namen noch Anschrift von den Nutzern. Unser Internetprovider stellt uns aber Statistiken über Anzahl der Gesamtaufrufe nach Tagen, Herkunftsländer, teils IP-Adressen oder Webseite usw. zur Verfügung, die von uns nicht verwendet werden. Auf über von unserer Seite verlinkten Seiten, Blogs usw. kann das anders sein. Mit einem Aufruf unserer Presseweller-Seite erklären sich Nutzer mit den Bedingungen einverstanden. Hinweise zum Datenschutz auf unserer Webseite sowie zu Links, Blogs und anderen Text- und Fotoeinstellungen ergeben sich aus unserer Internetseite unter “Magazine” und “Impressum”.

Jürgen Weller, Medienbüro DialogPresseweller, führt seit über 30 Jahren praxisnahe Autotests durch, vom Kleinstwagen bis zur Limousine und vom Kombi über SUV und Geländewagen bis zum Sportwagen – veröffentlicht in verschiedenen Printmedien wie seit vielen Jahren im SauerlandKurier und im SiegerlandKurier sowie seit mehreren Jahren im Web, unter anderem auch im Blog autodialog.blogspot. Herausgegeben wird der Praxis-Autotest-Report als Blättermagazin, alles ansteuerbar über die Zentralseite “Auto” auf presseweller.de. Zum Portfolio gehören ebenfalls Tourenbeschreibungen und mehr für Fahrradfahrer und Motorbiker sowie Reiseberichte und -themen, im PR-Bereich auch für Kunden.

Kontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller/ Auto
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271 33 46 40
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Quelle: pr-gateway.de

Die Planung beginnt – das perfekte Rahmenprogramm für Firmen Weihnachtsfeiern

Die Planung beginnt - das perfekte Rahmenprogramm für Firmen Weihnachtsfeiern

Weihnachtsfeiern sind heutzutage mehr als nur “schöne essen gehen” und in der Gruppe zusammensitzen. Heute wird der Erlebnisfaktor groß geschrieben.

beautystyle existiert seit 1996 und wurde von der Styling- & Beautyexpertin Andrea Reindl-Krüger gegründet. Bei beautystyle erhalten Sie Beratung und Styling von Kopf bis Fuß aus einer Hand. Neben individuellen Beratungen biete beautystyle auch eine Vielzahl von Gruppen Workshops an – perfekt als Rahmenprogramm für eine erlebnisreiche Weihnachtsfeier.

Bei einem Umstylingevent als Vorher / Nachher Show gestaltet die Firma beautystyle an einem Modell eine Typberatung mit Umstyling vor den Augen der Teilnehmer. Zunächst wird mit Hilfe eines Farbtests gezeigt, was Farbe zur Typunterstreichung bewirkt. Dann wird ein typgerechtes Make-up gezaubert. Die Haarstylistin zeigt mit ein paar Handgriffen wie man seine Frisur anders in Szene setzt. Ob optimal zur Gesichtsform passend gestylt oder flott hochgesteckt. Tolle Beautytipps und Einblicke in die Farb-Typ-Imageberatung gehören dazu. Dann noch eine kurze Modenschau durch die hauseigene Boutique – und schon strahlt das Modell im neuen Look! Aber nicht einfach nur modisch und trendy – sondern typgerecht und authentisch!

Oder aber ein Stilberatungs-Gruppenworkshop. Denn man nutzt sein Aussehen als nonverbale Kommunikation. Es ist daher sehr spannend was Farbe & Styling bewirken kann. Bei diesem Workshop lernen die Teilnehmer ihren Selbstauftritt zu optimieren. Inhalte: Farbtypbestimmung, Styling-Tipps zum Thema Haare, Make-up und Outfit.

Sollten Sie eine spezielle Idee haben, erstellt Ihnen das beautystyle Team ein individuelles Angebot.

Die Beautyexpertin Andrea Reindl-Krüger gründete 1996 die Firma beautystyle Andrea Reindl. Hier findet man alles zum Thema Beauty unter einem Dach vereint: Farb-Typ-Imageberatung, Kosmetik, Nägel, Visagistik, Friseur und Mode.

Welches Beautythema auch immer, beautystyle Andrea Reindl hat für alle Themen eine Antwort.

Kontakt
beautystyle
Andrea Reindl-Krüger
Wirtstraße 34a
81539 München
089531264
089536830
info@beauty-style-muenchen.de
http://www.beauty-style-muenchen.de

Quelle: pr-gateway.de

5 wichtige Kriterien für die Wahl einer Dashcam

5 wichtige Kriterien für die Wahl einer Dashcam

Dashcams als Beweismittel zugelassen – aber welche Kameras sind erlaubt?

München, 24.05.2018 – Vergangene Woche hat der Bundesgerichtshof (BGH) Dashcam-Aufnahmen in einer Einzelfallentscheidung als Beweismittel vor Gericht zugelassen. In vielen anderen Ländern sind die kleinen Kameras, die auf dem Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe eines Autos angebracht sind und ständig aufnehmen was vor dem Auto passiert, längst gang und gäbe. In Deutschland behindert eine mögliche Gefährdung der Persönlichkeitsrechte bisher die generelle Zulassung. Daher ist es wichtig, beim Kauf einer Dashcam darauf zu achten, dass das Gerät die technischen und rechtlichen Vorgaben erfüllt, die Gesetzgeber, Versicherungen und Automobilclubs empfehlen damit die Aufnahmen im Bedarfsfall auch rechtlich zulässig sind. Thorsten Schröer, Country Manager AEG & Motorola bei Binatone Communications Europe, hat die wichtigsten Kriterien zusammengefasst auf die Käufer bei der Wahl einer Dashcam beachten sollten.

1. Das A & O zum Thema Datenschutz: Loop-Funktion

Im Datenschutzmekka Deutschland ist es wichtig sicherzustellen, dass Dashcam-Aufnahmen nicht die Persönlichkeitsrechte von Verkehrsteilnehmern und Passanten verletzt. In seiner Urteilsbegründung weist der BGH darauf hin dass die Aufnahmen möglichst nur als “kurze Aufzeichnung des unmittelbaren Unfallgeschehens zu gestalten” sind. Dies könne technisch durch ein “dauerndes Überschreiben in kurzen Abständen und Auslösen der dauerhaften Speicherung erst bei Kollision oder starker Verzögerung des Fahrzeugs”. Dadurch würde eine anderweitige Nutzung der Aufnahmen unmöglich.

Als technisches Feature bei der Kamerawahl sollten Käufer daher auf die Funktion “Loop-Aufnahme” achten. Aktuelle Modelle wie die Motorola MDC100 und MDC 50 zeichnen das Geschehen in einer Endlosschleife auf und überschreiben es automatisch. Der Nutzer muss

sich also nicht darum kümmern, die Aufnahmen stets zeitnah zu löschen, falls sie nicht als Beweis benötigt werden, und so die rechtlichen Vorgaben einzuhalten.

2. Bewegungserkennung

Neueste Modelle bieten dank intelligenter Sensoren (G-Sensor) zudem eine automatische Vorfall- und Bewegungserkennung – oft als Motion Detection in der Funktionsbeschreibung zu finden. Die Kamera erkennt also, wenn ein Vorfall eintritt und das Fahrzeug von den üblichen Bewegungsmustern abweicht. In diesem Fall werden die Aufnahmen automatisch gespeichert.

3. Schutz beim Parken

Einen weiteren Vorteil der Motion Detection nutzen Dashcam-Modelle, bei denen sich die Kamera auch im geparkten Auto einschaltet, wenn jemand beispielsweise versucht einzubrechen oder wenn das Fahrzeug angefahren oder anderweitig beschädigt wird. Im Park-Modus machen intelligente Kameras sofort einen Schnappschuss, wenn jemand beispielsweise das Fahrzeug anfährt.

4. Speicherkapazität und Speicherort

Beim Kauf sollte man zusätzlich darauf achten, dass für eine etwaige Unfallaufzeichnung ausreichend Speicherplatz zur Verfügung steht. Ideal ist beispielsweise eine automatische Übertragung auf eine microSD-Karte. Diese bieten bei 32 GB hinreichende Speicherkapazitäten.

5. Aufnahmewinkel und Auflösung

Um einen Verkehrsvorfall aussagekräftig dokumentieren zu können, sodass die Aufnahme im Zweifelsfall auch vor Gericht oder beim Versicherer anerkannt wird, sind zwei weitere technische Faktoren zu beachten. Zum einen sollte die Kamera über eine ausreichende Bildauflösung verfügen. Aktuelle Modelle mit HD (720p) oder gar Full HD (1080p) liefern auf jeden Fall ausreichend hochauflösende Aufnahmen. Genauso wichtig ist das Sichtfeld der Dashcam. Sie sollte idealerweise einen Winkel von 120-Grad oder mehr erfassen können.

Auch auf technische Details wie eine gute Verarbeitung, sichere Befestigungsmöglichkeiten, einen geeigneten Bildschirm zur direkten Bildwiedergabe, ausreichende Akku-Kapazität sowie Anschlussoptionen zum Aufladen im Fahrzeug, sollte bei der Wahl des Kameramodells geachtet werden. Viele Modelle bieten außerdem zusätzliche Funktionen wie eingebaute Mikrofone und Lautsprecher, um ein Unfallgeschehen noch detaillierter dokumentieren zu können. “Dashcams wie die Motorola MDC100 und MDC 50 erfüllen die genannten Kriterien und sind bereits ab 99,99EUR bzw. 79,99EUR (UVP) erhältlich”, ergänzt Thorsten Schröer.

Interesse an Dashcams steigt

Das Einsetzen von Dashcams ist in Deutschland noch nicht so verbreitet wie in anderen Ländern – allerdings nimmt das Interesse stark zu: laut einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom nutzen derzeit acht Prozent von 1000 befragten Autofahrern eine solche Kamera. Weitere 13 Prozent wollen das in Zukunft auf jeden Fall tun und 25 Prozent können es sich vorstellen. Rund drei Viertel der Befragten halten die Aufnahmen für ein hilfreiches Beweismittel. Auch Automobilclubs, wie ADAC und AvD, sowie Versicherungen sprechen sich für den Einsatz von Dashcams aus.

Versicherungen stellen Schadensfreiheitsrabatt in Aussicht

Laut Tibor Pataki, Leiter der Abteilung Kraftfahrtversicherung beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), wollen auch Versicherungen Dashcam-Aufnahmen nutzen, um Unfallhergänge aufzuklären. Gegenüber der dpa erklärte er, dass Fahrer beispielsweise für den Einsatz einer Dashcam belohnt werden könnten, indem sie nach einem Unfall ihren Schadensfreiheitsrabatt behalten, wenn aus dem Video hervorgeht, dass sie den Unfall nicht verschuldet haben.

Bildquelle: © Binatone

Über Binatone:

Binatone ist ein weltweit führender Hersteller innovativer IoT-, SmartHome- und Consumer Elektronik-Produkte für ein breites Einsatzgebiet – von Baby und Haustier Monitoring bis zu Audiolösungen, Lifestyle Kameras und SmartHome-Lösungen. Binatone ist offizieller Motorola Lizenzträger und entwickelt und vertreibt zudem Produkte der Marken AEG und iDECT sowie Lösungen unter eigenem Namen. Hubble Connected wurde 2014 Teil der Binatone Group, im Zuge seiner Ausrichtung mit einem Fokus auf IoT-Lösungen. Weitere Informationen: www.binatoneglobal.com

Firmenkontakt
Pressoffice Binatone
Wibke Sonderkamp
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089.360363.40
wibke@gcpr.net
http://www.binatoneglobal.com/

Pressekontakt
Pressoffice Binatone
Laura Lehmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089.360363.52
laura@gcpr.net
https://www.gcpr.de/

Quelle: pr-gateway.de

Haben Sie diesen Sommer schon etwas vor?

Jetzt frühzeitig buchen unter: http://www.lrqa.de/training/sommer-specials-2018.aspx

Haben Sie diesen Sommer schon etwas vor?

Haben Sie diesen Sommer schon etwas vor?

Nutzen Sie die warmen Monate doch einfach für Ihre Weiterbildung und profitieren Sie von unseren attraktiven Aktionspreisen.

Buchen Sie jetzt Ihr Training unter:

http://www.lrqa.de/training/sommer-specials-2018.aspx

Warum LRQA Trainings?

Mehr als 20 Jahre Erfahrung

International anerkannt durch das IRCA (International Register of Certificated Auditors)

Sehr gutes Teilnehmerfeedback

Qualifizierte Trainer aus der Praxis

Interaktive Trainingsmethoden

Kleine Gruppen

International verfügbar und auch in Ihrer Nähe.

Über Lloyd´s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.

Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.

Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Quelle: pr-gateway.de

BPI-Hauptversammlung am 12. Juni 2018 im Martim proArte Berlin

(Mynewsdesk) Sehr geehrte Damen und Herren,

die Volksparteien suchen nach aufreibenden Koalitionsverhandlungen nach neuer Stabilität. Jens Spahn ist neuer Gesundheitsminister im Bundeskabinett. Der BPI verstärkt seine Geschäftsführung. Das (politische) Jahr ist eine Zeit des Wandels. Die BPI-Hauptversammlung wird nach vorne schauen: Was sind die aktuellen Herausforderungen der Arzneimittelversorgung? Wo liegen die Chancen? Und was sagt die Politik, wie sie die Menschen tatsächlich auch zukünftig in den Mittelpunkt der Gesundheitsversorgung stellen will?

Wir laden Sie zum Öffentlichen Teil der BPI-Hauptversammlung ein, am

Dienstag, den 12 Juni 2017

von 9.30 Uhr bis ca. 13.00 Uhr

im MARITIM proArte Hotel

Friedrichstraße 151

10117 Berlin

Programm

ab 08:00 Uhr Akkreditierung 09:30 Uhr

Begrüßung/Eröffnung der Hauptversammlung Dr. Martin Zentgraf (Vorstandsvorsitzender, BPI e. V.)

Politisches Grußwort

Sabine Weiss (MdB, Parlamentarische Staatssekretärin, BMG)

Bericht zur Lage Dr. Martin Zentgraf (Vorstandsvorsitzender, BPI e.V.)

Aussprache Henning Fahrenkamp (Hauptgeschäftsführer, BPI e.V.)

Berufung BPI-Senior Experts durch Dr. Martin Zentgraf (Vorstandsvorsitzender, BPI e.V.) 11:00 Uhr Kaffeepause 11:30 Uhr

12:30 Uhr Verabschiedung Henning Fahrenkamp

Mittagspause Um besser planen zu können, bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 5. Juni 2018 per Fax über das anliegende Anmeldeformular oder per E-Mail über presse@bpi.de.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/311j1d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/sozialpolitik/bpi-hauptversammlung-am-12-juni-2018-im-martim-proarte-berlin-69422

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e. V. (BPI) vertritt das breite Spektrum der pharmazeutischen Industrie auf nationaler und internationaler Ebene. Rund 250 Unternehmen haben sich im BPI zusammengeschlossen.

Firmenkontakt
Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI)
Andreas Aumann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
+49 30 27909-123
aaumann@bpi.de
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/bpi-hauptversammlung-am-12-juni-2018-im-martim-proarte-berlin-69422

Pressekontakt
Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI)
Andreas Aumann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
+49 30 27909-123
aaumann@bpi.de
http://shortpr.com/311j1d

Quelle: pr-gateway.de

VIA Labs kündigt neue USB-IF-zertifizierte Power Delivery 3.0 Silizium Lösungen an

VIA Labs kündigt neue USB-IF-zertifizierte Power Delivery 3.0 Silizium Lösungen an

Der VP302 Controller unterstützt die programmierbare Stromversorgung für Netzteile der nächsten Generation, während der VL103-Controller durch einen schnellen Funktionswechsel verbesserte Lade-Funktionen fördert

Taipeh (Taiwan), 24. Mai 2018 – VIA Labs, Inc., einer der führenden Anbieter für SuperSpeed USB Silizium und Power Delivery Controller, gibt die Markteinführung zweier neu-zertifizierter USB-Power-Delivery-Lösungen bekannt. Der VIA Labs VP302 USB Typ-C™ und USB PD Controller für Schaltnetzteile erhielt die Zertifizierung für den USB Power Delivery 3.0 Standard mit programmierbarer Stromversorgung (USB-IF TID: 1000130). Gleichzeitig wurde der VL103 DisplayPort Alternate Mode & Power Delivery 3.0 Controller für USB-C-Geräte für den USB Power Delivery 3.0 Standard zertifiziert (USB-IF TID: 1080024).

Der VIA Labs VP302 Controller ist für USB-Typ-C-Wandladegeräte und Netzadapter der nächsten Generation optimiert, die in Echtzeit fein einstellbare Spannungs- und Stromstärken unterstützen. Die neue programmierbare Möglichkeit zur Stromversorgung bildet die Grundlage für mehrere neue Schnelllademethoden, die im Vergleich zu herkömmlichen Methoden nicht nur ein schnelleres Laden, sondern auch eine niedrigere Gerätetemperatur versprechen.

Besonders bei dünnen und leichten Geräten ist es wichtig, dass die Gerätetemperaturen während des Ladevorgangs niedrig bleiben, da die durch das Laden einer Batterie verursachte Wärme auch auf die gesamte Thermal Design Power (TDP) des Geräts angerechnet wird. “Benutzer erwarten im Allgemeinen eine höhere Leistung von ihren Mobilgeräten, wenn diese gerade aufgeladen werden und am Ladegerät hängen. Wenn veraltete Lademethoden verwendet werden, ist dies jedoch nicht immer der Fall”, erklärt Terrance Shih, Business Development Manager bei VIA Labs, Inc. “Wenn etwa die Kühlkapazität eines Gehäuses ähnlich der TDP des verwendeten Prozessors ist, läuft das Gerät möglicherweise langsamer, sobald es an ein herkömmliches Ladegerät angeschlossen wird. Das liegt daran, dass ein Teil des thermischen Headrooms, den der Prozessor zuvor alleine beanspruchen konnte, nun mit den Batterie- und Ladeschaltungen geteilt wird.”

Der VIA Labs VL103 Controller ist für USB-Typ-C-Peripheriegeräte, Dongle- und Dock-Anwendungen optimiert. Unter Verwendung der Charge-Through(“Schnellade”)-Konfiguration unterstützt er optional schnelle Funktionswechsel (“Fast Role Swap”). Zusätzlich zu den grundlegenden Ladefunktionen, die eine Stromstärke von bis zu 100 W über USB ermöglichen, unterstützt das VL103 gleichzeitig die USB-Datenübertragung und Videoausgabe über eine einzige USB-Typ-C-Verbindung.

“Als eines der ersten Unternehmen, das zertifiziertes USB-Power-Delivery-3.0-Silizium auf den Markt gebracht hat, baut VIA Labs seine Führungsposition bei der Entwicklung der neuesten USB-IF-Standards weiter aus”, so Shih weiter. “Die meisten USB-Typ-C-Anwendungen, die von PD 3.0-Funktionen wie programmierbaren Netzteilen oder schnellen Funktionswechseln profitieren, können diese neuen Lösungen nutzen. VIA Labs freut sich, sein wachsendes Portfolio an USB-Datenkonnektivitäts- sowie Stromübertragungs-Lösungen und anderen anwendungsspezifischen Plattformen dieses Jahr auch auf der Computex präsentieren zu können.”

Die USB-IF-Zertifizierung bietet die Gewissheit, dass Produkte, die auf diesen zertifizierten Komponenten basieren, mit den Milliarden von standardkonformen USB-fähigen Geräten kompatibel sind, die auf dem Markt erhältlich sind. Gleichzeitig bieten sie durch die USB-Standards festgelegte Geschwindigkeit, Effizienz und Leistung.

Verfügbarkeit der VIA Labs VP302 und VL103 Controller:

Der VIA Labs VP302 USB Typ-C und USB Power Delivery Controller für Schaltnetzteile sowie der VL103 DisplayPort Alternate Mode und Power Delivery 3.0 Controller sind ab sofort und in großer Stückzahlen lieferbar. Für Informationen über die Preisgestaltung wenden Sie sich bitte an Ihren jeweiligen VIA Labs-Vertriebsbeauftragten oder senden Sie eine E-Mail an: sales@via-labs.tw

Zusätzliche Informationen über den VIA Labs VL302 Controller finden Sie unter: http://www.via-labs.com/product_show.php?id=91

Zusätzliche Informationen über den VIA Labs VL103 Controller finden Sie unter: http://www.via-labs.com/product_show.php?id=92

Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter: https://www.viagallery.com/via-labs-vp302-and-vl103/

VIA Labs auf der Computex:

Sie finden den VIA Labs Messestand im Bereich der USB-IF Community, Nummer M0834, im Nangang Exhibition Center, 4F.

Bildquelle: VIA Labs

Über VIA Labs, Inc.

VIA Labs, Inc ist einer der führenden Anbieter für SuperSpeed USB Silizium und Power Delivery Controllers, die auf dem neuesten USB-IF Standard basieren. Als weltweit erstes Unternehmen verfügt VIA Labs über ein umfassendes USB 3.1. Produktportfolio, inklusive Host, Hub und Geräte-Controller. Damit unterstreicht VIA Labs seine technologische und industrielle Führungsposition durch die Entwicklung von Standards und die Markteinführung neuentwickelter USB-Technologien. Zusätzlich zu USB Hosts, Hubs und Geräte-Controllern, umfasst das Kernsortiment neue elektronische Bauteile für USB Typ-C Geräte, Netzteile und Ladegeräte. VIA Labs, Inc. ist eine 100 prozentige Tochtergesellschaft der VIA Technologies, Inc., eines führenden Anbieters energieeffizienter x86 Prozessorplattformen. Mehr erfahren Sie unter: www.via-labs.com

Hinweis an Journalisten, Redakteure und Autoren: VIA bitte immer in Großbuchstaben.

The names of actual companies and products mentioned herein may be the trademarks of their respective owners.

The names of actual companies and products mentioned herein may be the trademarks of their respective owners. USB Type-C™ and USB-C™ are trademarks of USB Implementers Forum. Microsoft and Windows are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corporation in the United States and/or other countries. Mac OS™ is a trademark of Apple Inc. Android is a trademark of Google Inc.

Firmenkontakt
Pressoffice von VIA Labs, Inc.
Martin Uffmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089/360363-41
martin@gcpr.net
http://www.via-labs.com/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089/360363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de/

Quelle: pr-gateway.de

Pferdeanhängertest auf Mit-Pferden-reisen: Aluminium-Polyester-Pferdeanhänger Böckmann Portax L SR

Pferdeanhängertest Böckmann Portax L SR: Vielseitig und komfortabel

Pferdeanhängertest auf Mit-Pferden-reisen: Aluminium-Polyester-Pferdeanhänger Böckmann Portax L SR

Hamburg, 25. Mai 2018 – Böckmann hat seine Portax-Familie durch das Modell Portax L (für lang) SR (für Sattelraum) ergänzt. Wie der Test für Mit-Pferden-reisen.de ergab, finden Pferdesportler in diesem Fahrzeug eine innovative Kombination aus Größe, praktisch ausgestatteter begehbarer Sattelkammer und maximal einfacher Bedienbarkeit.

Trotz der respektablen Größe – der Pferdeanhänger ist innen 4,12 Meter lang bei einer Gesamtlänge von 5,35 Metern – wirkt er sportlich-elegant. Der gesamte Bug besteht wie die Bordwände überwiegend aus Aluminium und nur im vordersten Teil aus Polyester. Er verjüngt sich nach vorne, bietet aber dennoch mehr als ausreichend Platz und durch diese Form auch mehr Aerodynamik als der etwas eckigere Big Portax. Mit einem Gesamtgewicht von 2,5 Tonnen (wahlweise 2,7 t) und einem Leergewicht von 1.235 kg beträgt die Zuladung 1.261 bzw. 1.461 kg.

Grundsätzlich Aluminium

Das Grundgerüst des Portax L SR bildet ein geschweißter und feuerverzinkter Stahlrahmen, der auf hohe Belastungen ausgelegt ist. Alle Verschraubungen sind aus rostfreiem VA-Stahl.

Durch die 2,10 m hohen Aluminiumwände entstehen höchst komfortable Einstiegstüren für den Menschen. Innen sind sie an allen Seiten mit 92 cm hohen Trittschutzplatten belegt. Der Boden besteht aus 21 Millimeter starken Alu-Profilen und ist mit einer acht Millimeter dicken rutschfesten Gummimatte belegt, die fest verklebt und an den Rändern versiegelt ist.

Praktisch: Schwenkbare Mitteltrennwand

Eine weitere Besonderheit der Portaxe ist die um einen Mittelpfosten vorne und hinten schwenkbare Trennwand. Das Boxengestänge, vorne und hinten höhen- und längenverstellbar, ist jeweils mit nur einer Hand zu entriegeln. An Brust- und Heckstangen setzt Böckmann seit einiger Zeit sein Multi-Safe-System ein, mit dem im Ernstfall alle Stangen von außen entriegelbar sind.

Multifunktionales Rampe-/Tür-System

Auch gibt es die Möglichkeit, die Heckrampe als Tür zur Seite zu klappen, um sperrige Güter wie Heu- oder Strohballen oder auch Palettenware einzuladen. Die Rampe ist mit vier stabilen verzinkten Stahlstreben verstärkt, die Heckklappenscharniere sind so bündig angesetzt, dass nicht einmal ein Stollen eines Hufeisens hängen bleiben kann.

Begehbare Sattelkammer

Zur neuen Ausstattung der begehbaren Sattelkammer gehört in erster Linie der mit einem einfachen Mechanismus lös- und wieder feststellbare schwenkbare Sattelhalter. Darüber gibt es zwei Regalablagen. Ein ausklappbarer Hocker und Stiefelknecht komplettieren den Komfort. Abgesehen von dem üblichen Equipment können auch platzraubende Futtertonnen oder Sattelwagen eingepackt werden.

Ohne Fehl und Tadel: Das Fahrverhalten

Der Portax L SR rollt auf 14″-Reifen und einem WCFplus-Schraubenfederfahrwerk mit Radstoßdämpfern. Diese Einzelradaufhängung sorgt insgesamt für ein sehr ruhiges Fahrverhalten. Das Fahrwerk bringt außerdem eine 100-km/h-Zulassung mit sich.

Fazit

Mit der neuen Serie Portax L, aus der Mit-Pferden-reisen.de das Modell SR mit großem Sattelraum im Test hatte, hat Böckmann die Portax-Familie um ein intelligent ausgestattetes Fahrzeug erweitert: Es bietet viel Platz für zwei Pferde und Gepäck, ist äußerst bedienungsfreundlich und durch das Rampe-/Türsystem auch für verschiedene Einsatzzwecke nutzbar. Mit dem Schraubenfederfahrwerk liegt das gesamte Gespann ruhig auf der Straße und bewältigt auch Unebenheiten souverän. Allerdings hat der Luxus auch seinen Preis: Die Serienausstattung kostet 14.80 Euro.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de

Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem mehr als 110 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Mittlerweile sind rund als 110 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.

Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Firmenkontakt
www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5 f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

cobra Version 2018 DATENSCHUTZ-ready veröffentlicht

cobra Version 2018 DATENSCHUTZ-ready veröffentlicht

(Mynewsdesk) Pünktlich zum Stichtag der EU-DSGVO veröffentlicht der CRM-Pionier cobra die neue Version 2018 DATENSCHUTZ-ready. Wie der Name schon verrät, stehen cobra Nutzern neben Funktionen für ein erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement, Neuerungen zur Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung zur Verfügung, die bereits in einem umfangreichen Prüfungsprozess ausgezeichnet wurden. 

Ab dem 25. Mai 2018 muss die EU-Datenschutz-Grundverordnung angewendet werden, von der die meisten Unternehmen betroffen sind. Damit das Kundenbeziehungsmanagement trotz der schärferen Gesetzeslage weiterhin effizient gestaltet werden kann, beschäftigt sich der CRM-Hersteller seit Herbst 2016 mit dieser Thematik und kann nun eine umfangreiche Erweiterung seiner CRM Lösungen vorstellen. „Wir sind stolz, dass wir die cobra Version 2018 DATENSCHUTZ-ready ausliefern können. In Zusammenarbeit mit IT-Fachanwälten hat sich das gesamte Team in den letzten 20 Monaten intensiv mit der EU-DSGVO auseinandergesetzt und viel Herzblut in die Entwicklung gesteckt. Unser Team besteht aus ausgebildeten Datenschützern, die unseren Kunden optimale Software-Beratung bieten können. Die Software wurde zudem in einem monatelangen Prozess geprüft und wurde als geprüfte Software zur Umsetzung der Vorgaben der EU-DSGVO ausgezeichnet“, freut sich Jürgen Litz, Geschäftsführer der cobra GmbH.

Personenbezogene Daten können in der cobra Version 2018 ganz einfach gekennzeichnet und konfiguriert werden. Entsprechende Quellenangaben oder Verwendungszwecke können personenbezogen zugeordnet und ggf. zur Erfüllung von Nachweispflichten aufgerufen werden. Macht eine betroffene Person von ihrem Recht auf Auskunft Gebrauch, können die jeweiligen personenbezogenen Daten auf Knopfdruck ausgegeben werden. 

In der cobra Version 2018 werden also nicht nur die rechtlichen Vorgaben, wie z. B. die Erfüllung von Auskunftspflichten, abgebildet, sondern sie werden darüber hinaus äußerst benutzerfreundlich und komfortabel umgesetzt. Wesentliche Bestandteile können außerdem der Erfüllung der Rechenschaftspflicht nach Art. 5 EU-DSGVO dienen. 

Im Zusammenhang mit der EU-DSGVO wird besonders oft das Thema „Löschen“ angesprochen. Auch hierfür bietet cobra eine DATENSCHUTZ-ready-Funktion: Zur Löschung vorgesehene Datensätze können sofort oder anhand des integrierten Löschplans auch zeitlich versetzt gelöscht werden, z. B. nachdem der Verarbeitungszweck erloschen oder die Aufbewahrungsfrist abgelaufen sind. Nach der Löschung können Sperrvermerke gesetzt und Adressen auf eine Sperrliste gesetzt werden, um einen wiederholten Import der Adresse zu verhindern. Die Rechteverwaltung ermöglicht es zudem, dass nur berechtigte Mitarbeiter z. B. Zugriff auf sensible Daten oder die Löschprozesse haben. 

Die neue Version 2018 steht ab sofort zur Verfügung. Mehr Informationen unter www.cobra.de.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im cobra GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/vv4ad7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/it-hightech/cobra-version-2018-datenschutz-ready-veroeffentlicht-87287

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement. Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit über 30 Jahren innovative CRM Lösungen made in Germany. Schneller erfolgreich im Vertrieb, Marketing, Service oder in der Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninformationen abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns und unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement sowie der Optimierung von Geschäftsprozessen. Auch mobil ist cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz. Ein eigenes Hosting-Angebot sowie Mietmodelle bieten maximale Flexibilität.

Als Vorreiter der Branche gehört cobra zu den ersten Anbietern, die Datenschutzmanagement und CRM vereinen. Somit werden Unternehmen bei der Einhaltung der strengen Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung komfortabel unterstützt. In diesem Zusammenhang fordert cobra Unternehmen auf, die Anforderungen der EU-DSGVO als Chance für eine zielgerichtete Kommunikation mit Kunden und Interessenten im rechtskonformen Rahmen wahrzunehmen. 

Mit rund 250 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra kleine, mittelständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die Unimog Sparte der Daimler AG, Europa-Park oder Ergo direkt.

Firmenkontakt
cobra GmbH
Samantha Schubert
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
samantha.schubert@cobra.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/cobra-version-2018-datenschutz-ready-veroeffentlicht-87287

Pressekontakt
cobra GmbH
Samantha Schubert
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
samantha.schubert@cobra.de
http://shortpr.com/vv4ad7

Quelle: pr-gateway.de