GMC Global Management Consultants AG

Büroräume im Business Center

Ein sich ständig ändernder Arbeitsmarkt erfordert eine erhöhte Flexibilität in der Arbeitswelt. Dieser Flexibilität kommen Business Center entgegen. Die GMC AG Business Center bieten voll möblierte Büroräume mit unterschiedlichen Größen an. Der Kunde kann frei darüber entscheiden wie lange er die Büros in Anspruch nehmen will, welche Größe er benötigt, mit welcher Möblierung und optional verschiedene Dienstleistungen buchen, was sich jederzeit ändern lässt. Uns ist es wichtig dem Kunden größtmögliche Entscheidungsfreiheit zu bieten, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der Global Management Consultants AG.

Die Dienstleistungen beinhalten unter anderem einen Übersetzungsservice, Sekretariatsdienst, Buchhaltung, IT-Service oder aber auch die Vermittlung an Partner-Büros im Ausland. Selbst wenn eine spezielle Dienstleistung im Katalog nicht aufgeführt ist, lohnt es sich Rücksprache mit dem Business Center zu halten, da vieles dennoch möglich ist, so Rieta de Soet weiter.

Es gibt einige Studien, die die Vorteile von Business Centern gegenüber einem herkömmlichen Mietraum belegen. Die Vorteile sind sowohl finanzieller, als auch immaterieller Natur. Eine Auflistung der verschiedenen Vorteile gibt es in einer gesonderten Pressemitteilung.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Quelle: pr-gateway.de

Transparenz im Unternehmen

Unternehmenstransparenz bietet Kunden eine gewisse Sicherheit

Bei einem stetig steigenden Konkurrenzkampf ist der Druck groß, sich von anderen Unternehmen abzuheben. Hierbei ist beispielsweise Unternehmenstransparenz von Vorteil, damit Kunden die verschiedenen Unternehmen vergleichen können. Findet ein Kunde nicht die nötigen Informationen, sucht er schnell anderswo weiter, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug. Ihr ist es wichtig, dass Kunden sich ein akurates Bild über die Firma verschaffen können. Außerdem wirkt ein Unternehmen ohne die nötige Transparenz schnell unseriös, so Fabian de Soet.

Um diese Transparenz zu gewährleisten, sollte zum einen auf eine Struktur geachtet werden, die dem Kunden in Form eines Organigramms nach Aufgabenbereichen gegliedert, grafisch veranschaulicht wird. Darüber hinaus sollte jedes Unternehmen für sich und den Umgang mit den Kunden gewisse Richtlinien und Standards festlegen.

Im Allgemeinen ist das Wort “Standard”, so Rieta Vanessa de Soet, folgendermaßen definiert:

Ein Maßstab an Qualität

Eine Basis für Gewicht, Ausmaß, Wert, Vergleich oder Bewertung

Eine anerkannte Qualität oder etablierte Richtlinie

Industriestandards entwickeln sich allgemein, wenn die Branche wächst, wie z.B. die Business Center Branche, so Dr. Fabian de Soet. Sie sind definiert um:

1.Vertrauen, Akzeptanz und Verständnis für den Wert eines Produktes oder einer Dienstleistung zu schaffen.

2.Den Kunden vor Anbietern mit überhöhten Preisen zu schützen, und

3. Den Anbieter davor zu schützen, Produkte und Dienstleistungen mit sehr hoher Qualität anzubieten, ohne einen für das Überleben des Unternehmens notwendigen Gewinn zu erzielen.

Die Standards für die De Soet Consulting Business Center, so Rieta de Soet, basieren auf diesen vorgenannten Kriterien.

Mit einer klaren Definition, wie viel Arbeit in einer bestimmten Zeit erledigt werden kann, können wir dem Kunden den geschätzten Zeitaufwand und Preis übermitteln und Qualitätskontrollen garantieren, so Rieta Vanessa de Soet.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Quelle: pr-gateway.de

Von der Steuerung bis zum Motor

Kompakt und extrem leistungsfähig präsentiert sich der M15 Power Steckverbinder

Von der Steuerung bis zum Motor

Die kleine Steckverbindung für hohe Leistung ist eine kostengünstige und interessante Alternative zum großdimensionierten Rechteckstecker, der flächendeckend im Einsatz ist, aber in der Regel mechanische Anbauten benötigt. Maschinenhersteller sowie Hersteller von Motoren und Aggregaten können mit dem M15 Power gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Platz sparen direkt am Motor und die Kosten für die Anschlusstechnik deutlich senken, da für den M15 Power der bestehende M20 Gewindeanschluss genutzt werden kann. “Wir sprechen hier von weit über 50 Prozent Einsparpotenzial, allein nur für den Stecker”, beziffert Produktmanager Bernd Mack von LQ Mechatronik-Systeme.

Kompakter Industriestecker

Der M15 Power besteht aus dem Rundsteckverbinder X-TEC 15 und dem Energiekabel W-TEC 15. Er kombiniert enorme Leistungsfähigkeit mit einer höheren Stromdichte und eignet sich für Aggregate und Motoren im 400 Volt-Bereich. Mit seinem kompakten Steckbilddurchmesser von lediglich 15 Millimetern eröffnen sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für Maschinen-, Aggregat- und Gerätehersteller sowie in der Fördertechnik. Im Gegensatz zu 7/8-Zoll-Steckern und -Kabeln sind X-TEC 15 und W-TEC 15 kleiner und leistungsfähiger. Statt lediglich neun Ampere beträgt die Leistung im Dauerbetrieb 16 Ampere auf den Leistungskontakten. Zehn Ampere werden auf den Hilfskontakten erreicht. Diese außergewöhnlich große Leistung bei derart kleinen Abmessungen ist auf dem Markt bisher einmalig.

M15 Power: Geschirmt, umspritzt, gewinkelt oder gerade

Erhältlich ist der M15 Power mit einem Kunststoff- oder Metallgehäuse, als Einschraubvariante mit vorkonfektionierten Litzen oder mit Anbaudose. Ein Schnellverriegler erleichtert das Handling auf der Baustelle. Die Kunststoffumspritzung bietet Sicherheit gegen Manipulation. Der M15 Power ist schleppkettenfähig und ist nach Schutzart IP 67 staub- und spritzwassergeschützt. Die Konfektionsvarianten sind vielfältig und bein-halten unter anderem gerade und gewinkelte Buchsen oder Verlängerungen, in geschirmter und ungeschirmter Ausführung. Sie erfüllen die UL-Anforderungen in und am Schaltschrank.

Die LQ Mechatronik-Systeme GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen aus Besigheim, das als erfolgreicher System- und Produktlieferant elektromechanische Komplettlösungen für die Steuerungs- und Installationstechnik anbietet. Ob bei modularen Schaltschränken oder Energieführungssystemen – für die Mechatronik-Experten steht die Reduzierung der Komplexität im Mittelpunkt. Basierend auf einem Baukastenprinzip aus standardisierten Schnittstellen, fasst LQ einzelne Bauteile zu kompakten Funktionseinheiten bzw. montagefertigen Systemen zusammen und liefert komplette elektromechanische Ausrüstungen für den Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen beschäftigt 290 Mitarbeiter auf drei Kontinenten. Neben Deutschland gehören Niederlassungen in der Schweiz, den USA und China zur LQ GROUP.

Kontakt
LQ Mechatronik-Systeme
Kerstin Besemer
Carl-Benz-Straße 6
74354 Besigheim
07143-9683-27
kerstin.besemer@de.lq-group.com
http://www.lq-group.com

Quelle: pr-gateway.de

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose | soziale Angst

Hypnose bei Sozialphobie | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose | soziale Angst

Soziale Angst, auch als Sozialphobie, soziale Phobie oder Sozialangst bezeichnet, ist ein häufiges Thema bei dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn anders als manch andere körperliche und seelische Störung lässt sich die soziale Angst kaum verbergen. Ein Vermeidungsverhalten, wie bei vielen anderen Ängsten, wird zwar häufig beobachtet, so berichtet es der Hypnosetherapeut Elmar Basse, hat aber hohe Kosten zur Folge. Vermeidung im sozialen Bereich führt ja dazu, dass zwischenmenschliche Kontakte immer mehr eingeschränkt werden müssen. Sozialphobiker haben oft wenig bis keine Probleme damit, so erklärt es der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, mit Menschen zusammen zu sein, die sie gut kennen, insbesondere wenn die Gruppengröße nicht mehr als zwei bis drei Teilnehmer umfasst. Neue Menschen kennenzulernen, auf fremde Personen zuzugehen fällt dem Sozialphobiker jedoch schwer. Das hat die unerwünschte Nebenfolge, wenn es zum Vermeidungsverhalten kommt, dass sich das Netzwerk der betreffenden Menschen nur auf einige wenige Personen bezieht, neuer Input kommt kaum herein – Gedanken, Gefühle, Meinungen, Handlungsimpulse, wie sie von fremden Menschen angeboten werden -, die Betroffenen schmoren mehr oder minder in ihrem eigenen Saft. Das Netzwerk, das sich kaum auffüllen lässt, droht auch immer mehr ausgedünnt zu werden, wenn zum Beispiel infolge beruflicher Veränderungen oder ganz allgemein durch Wohnortwechsel Abgänge zu verzeichnen sind.

Therapeutische Bemühungen, wie sie von den Betroffenen oft angegangen werden, verlaufen nicht selten im Sand. Gesprächstherapeutisch ist die Bearbeitung der sozialen Angst häufig schwierig, weil die Patienten, so erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, eher dazu neigen, verschlossen und introvertiert zu sein. Sie zu motivieren beziehungsweise zu befähigen, zu artikulieren, was in ihnen vor sich geht, ist oft mit gehörigem Aufwand verbunden. Und dies nicht, weil die Patienten nicht verstehen würden, dass es wichtig sei, dass sie sich artikulieren und ihre Gedanken und Gefühle mitteilen, sondern, so erklärt es der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, weil sie eine Art neuromuskuläre Blockade erleben, wenn sie sich zu öffnen versuchen. Es ist dann frustrierend für sie, wenn sie von ihren Gesprächstherapeuten hören, dass sie nur so arbeiten könnten, dass sie versuchen, die Kindheit aufzuarbeiten, und es dafür notwendig sei, dass die Patienten sich artikulieren, sie aber genau an Letzterem scheitern.

Nun ist es aber keineswegs unbestritten, auch wenn es auf den ersten Blick naheliegend ist, dass Kindheitserlebnisse für die soziale Angst ursächlich sind. Vielmehr ist es so, wie die Zwillings- und Pflegekindforschung eindrücklich belegt, dass es angeborene Persönlichkeitsbedingungen gibt, die dann erst das spätere Erleben formen.

Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kennt Wege, um mit den tieferen Schichten der Persönlichkeit in Kontakt zu kommen, auch ohne dass der Patient dabei spricht.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.

In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Quelle: pr-gateway.de

Rückzugspflege: Schrittweise zurück in die Normalität

Rückzugspflege: Schrittweise zurück in die Normalität

Rückzugspflege: Schrittweise zurück in die Normalität

Wenn Patienten genesen und sich ihr gesundheitlicher Zustand verbessert, ist es Zeit für den Pflegedienst sich zurückzuziehen. Damit dies nicht abrupt geschieht, wird häufig die Rückzugspflege in Anspruch genommen.

Unter Rückzugspflege versteht man eine pflegerische Versorgung, die nicht mehr als 24 Stunden am Tag von Pflegefachkräften durchgeführt wird. Angehörige übernehmen nun diese Aufgaben, welche ihnen durch die Pflegefachkräfte beigebracht werden. Durch die Rückzugspflege kann sich der Pflegedienst nach und nach zurückziehen und den Familien so wieder schrittweise in ein normales Leben verhelfen. Diese Art der Pflege tritt dann ein, wenn sich der Gesundheitszustand des Patienten verbessert und eine 24/7-Versorgung nicht mehr zwingend notwendig ist.

Bei dem 72-jährigen Reinhold aus Wuppertal dachte allerdings anfangs niemand, dass er jemals die Rückzugspflege in Anspruch nehmen könnte. Nachdem die Ärzte seiner Frau erlaubten ihn nach einer schweren Lungenentzündung und einer folgenden künstlichen Beatmung mit nach Hause zu nehmen, um dort in Ruhe Abschied von ihm zu nehmen, nahm sich die bipG VOR ORT seiner Pflege an. Anfangs konnte er weder kommunizieren noch sich bewegen, doch nach einigen Wochen besserte sich sein Zustand zusehends. Mithilfe eines Sprachventils lernte er wieder zu sprechen. “Ich liebe dich”, waren seine ersten Worte, die er an seine Frau gerichtet hatte. Dank der Rückzugspflege können sich Reinhold und seine Frau nun wieder schrittweise auf ein normales Leben ohne Pflegedienst vorbereiten.

Mithilfe der Pflegefachkräfte der bipG VOR ORT, den behandelnden Ärzten und Therapeuten werden für unsere Patienten individuelle Rückzugspflege-Konzepte erstellt, die ihnen zu einem selbstbestimmten Leben und mehr Lebensqualität verhelfen sollen. Derzeit befinden sich 20 Prozent unserer Patienten in der Rückzugspflege von denen 37 Prozent komplett genesen sind und sich 63 Prozent in der reduzierten Pflege befinden.

Mittlerweile führen Reinhold und seine Frau ein weitaus normales Leben und die bipG VOR ORT hat damit begonnen, sich nach und nach zurückzuziehen. Nun übernimmt Reinholds Frau stückweise die Pflege ihres Mannes. Durch

die Rückzugspflege erhält der Patient seine Selbstbestimmtheit zurück und gewinnt wieder Vertrauen in sich. Durch den schrittweisen Rückzug des Pflegedienstes haben Patient und Angehörige zudem ein Maß an Sicherheit, da der Pflegedienst nicht abrupt die Versorgung beendet. Dank der Rückzugs- pflege gewinnen Reinhold und seine Familie nun immer mehr Normalität zurück.

bipG VOR ORT ist ein Intensivpflegedienst mit Hauptsitz in Koblenz. Der Pflegedienst betreut seine Patienten in der ambulanten 1:1-Intensivpflege und in Intensivpflege-Wohngemeinschaften in den Regionen Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Kontakt
bipG VOR ORT GmbH
Joshua Martinez
Firmungstraße 5
56068 Koblenz
0261/89944874
0261/97351569
marketing@bipg-vo.de
http://www.bipg-vo.de

Quelle: pr-gateway.de

Upload für Führungskräfte: Denkfallen kennen und umgehen

Upload für Führungskräfte: Denkfallen kennen und umgehen

Im gegenwärtigen Übergang von analogen in digitale Geschäftslogiken stehen eingefahrene Gewohnheiten mehr denn je Umbruch und Anpassung im Wege. Jahrelang bewährte Routinen helfen nicht mehr weiter, weil komplexe Situationen neues Denken erfordern. Nicht mehr Wenn-dann-Logiken sind die Lösungsfavoriten, sondern unkonventionelles, systemisches Denken und Handeln. Dem stehen menschliche Denkfehler und Denkmechanismen gegenüber, die der Besonderheit der menschlichen Informationsverarbeitung geschuldet sind – unabhängig von Geschlecht, Intelligenz oder Alter.

Vieles mit Vielem verknüpfen zwingt zum Umdenken

Führungskräfte haben auf mehreren externen und internen Ebenen mit Komplexität zu tun. Die externen Abhängigkeiten von Produkten und Dienstleistungen resultieren aus unvorhersehbaren Sonderwünschen der Kunden, aggressivem Verhalten von Wettbewerbern, technologischem Wandel oder gesetzlichen Rahmenbedingungen. Hinzu kommt, dass Entscheidungen in steter Wechselwirkung zueinander stehen und in ihren systemischen Auswirkungen unbeabsichtigte Nebenwirkungen verursachen. Wenn etwa der Geschäftsführer trotz schwacher Ertragslage offensive Positionierungskampagnen zum Turnaround startet, kann das von der kapitalstarken Konkurrenz mit noch aggressiveren beantwortet werden und sein Unternehmen in eine Liquiditätskrise stürzen. Oder wenn Autobauer fest verwurzelt in ihrer Ingenieurskunst neue Antriebstechnologien halbherzig in tradierten Entwicklungszeiträumen erforschen, verkennen sie die exponentielle Dynamik technologischer Entwicklungen: Waren in der old economy noch fünf Jahre bis zum start of production üblich, sind es heute sechs Monate. Branchenfremde Wettbewerber wie Google, Tesla oder die Deutsche Post bauen Autos. Sharingeconomy und autonomes Fahren sind heute Optionen, die morgen obsolet sind. Gewiss ist nur das Ungewisse.

Die internen Abhängigkeiten eines Unternehmens stehen ebenso in komplexen, wechselseitigen Bedingungsgefügen: Kulturelle Besonderheiten der Zusammenarbeit, individuelle Vorlieben in der Kommunikation, heimliche Bedürfnisse und strategische Absichten treiben Entscheidungen einer Führungskraft mit großer Macht aus der objektiven in die subjektive Ebene. So mag das glänzende Qualifikationsprofil eines Bewerbers die Einstellung und eine außergewöhnliche hohe Dotierung begründen, um die Marktmacht des Unternehmens langfristig zu sichern. Dass seine menschlichen Eigenheiten in der Abteilung zu beträchtlichen Produktivitätsproblemen in der Zusammenarbeit führen, wurde nicht in Erwägung gezogen. Wer seine Führungskräfte mit zwar kreativ betitelten, aber gestrigen Führungsmodellen oder Analogien aus Militär, Raumfahrt, Klerus oder Tierwelt auf die Zukunft vorbereitet, dilettiert im Add-on-Modus der Vergangenheit. Er verkennt, dass die alten Strukturen und Hierarchien für die neuen Anforderungen dysfunktional und umzuformatieren sind. Neues ist der Feind des Alten und wird im Zweifel der Besitzstandswahrung geopfert.

Im rasanten Wandel der Wirtschaft wird Komplexität für nahezu jede Führungskraft heute zum Normalfall. Das zwingt sie zum radikalen Bruch mit ihrer Denkgewohnheit

Komplexität verführt zur Vereinfachung

Die meisten Entscheidungen sind zu komplex, als dass man sie mit kühler Rationalität treffen kann. Man denke an weitreichende Überlegungen wie Jobwechsel, Hausbau, Investitionen: Hier mögen zwar ein paar rationale Gründe Anlass zum Entscheiden geben, dessen Prozess wird jedoch hauptsächlich von Stimmungen, Bedürfnissen und Denkweisen vorangetrieben. Das Affektive übertrifft im Führungsalltag das Kognitive. Intuitiv wehrt sich das Unbewusste gegen affektive, emotionale Entscheidungen und sucht nach Auswegen.

Bei schwierigen Fragestellungen konstruieren die Akteure vereinfachte Modelle der Komplexität, um subjektiv handlungsfähig zu bleiben und ihr Kompetenzgefühl zu schützen. Solche Vereinfachungen führen selten zu guten Ergebnissen. Oft resultieren daraus Schnellschüsse, die eine Kette weiterer Denk-, Planungs- und Handlungsfehler verursachen.

Die psychologische Tragik der Vereinfachung

Es ist eine menschlich nachvollziehbare Reaktion, Komplexität zu reduzieren bzw. zu vereinfachen. Und darin liegt ein kardinaler Denkfehler: Komplexität lässt sich nicht reduzieren. Man muss sie annehmen und verstehen lernen. Mit Vereinfachungen riskiert eine Führungskraft, die wechselseitigen Abhängigkeiten, Neben-, Fern- und Rückwirkungen seiner Aufgaben und Entscheidungen zu übersehen.

Darüber hinaus verursacht eine Komplexitätsreduzierung typische Fehler im Umgang mit schwierigen Situationen. Etwa, dass die vielfältigen Ursachen und Merkmale eines Problems auf ein zentrales reduziert wird (“Typisch, bei dem geringen Budget, musste das schief gehen!”). Der selbst auferlegte Zwang zur schnellen Lösung, verkürzt die umfassende Analyse des Problems und seiner Fragestellungen. Fortlaufende Korrekturen von Entscheidungen sind die logische Folge.

Wer dieser Tragik entkommen und sein Denken zukunftsfähig ausrichten möchte, kommt an einer kritischen Reflexion des fehleranfälligen Denkstils, der Interaktion mit anderen und der bevorzugten Methoden nicht vorbei.

Fehlerteufel im Aktionsmodus

Menschen kümmern sich gerne um naheliegende, leicht veränderbare Teilprobleme. Mit großem Eifer löschen sie kleine Feuer. Damit erhalten sie ihr Kompetenzgefühl und hr Umfeld nimmt wahr, es tut sich was. Dass Verzettelung stattfindet und zentrale Problemaspekte übersehen werden, sind zwangsläufig die Folgen eines solchen “Reparaturdienstprinzips”.

Neben vereinfachten mentalen Modellen schlägt der Fehlerteufel auch auf der Ebene der menschlichen Motive zu. Das Bedürfnis, eine Situation zu kontrollieren und Herr des Verfahrens zu sein, befriedigen Menschen auf unterschiedliche Weise:

Man kümmert sich um die Problemaspekte, mit denen man sich auskennt und blendet alle anderen aus. Der Marketingspezialist kapselt sich z. B. in seine vertraute Welt von Marktstrategien ein und übersieht die Relevanz deutlich veränderter Kaufgewohnheiten unterschiedlicher Verbrauchertypen. Der Planungsingenieur kaskadiert noch stärker die Fertigungslogiken und verkennt, dass die komplizierten Prozesse zunehmen und die Werker überfordert werden, wenn es zu Störfällen kommt.

Man wechselt aktionistisch von einem Problemfeld auf das andere, vagabundiert thematisch an der Oberfläche des Problems, bringt nichts zu Ende und denkt nicht vom Ende her. Man flüchtet in sichtbares Handeln und nährt damit die Kontrollillusion, die Dinge im Griff zu haben.

Auch der Reflex, jedes kleine Detail an Information zu sammeln, um ein klares Bild der Situation zu erlangen, reduziert zwar das Gefühl der Unsicherheit, schafft aber heilloses Chaos. Zielführender ist es, nach dem Zusammentragen verschiedener Perspektiven sich einen ungefähren Überblick zu verschaffen und dann loszulegen. Detailliertes Bearbeiten einzelner Problemaspekte erfolgt dann bei eingegrenzten Fragestellungen vor dem Hintergrund des Gesamtproblems.

Getrieben von Zeit- und Lösungsdruck greifen Akteure nach den erstbesten plausiblen Maßnahmen und exekutieren sie ohne ihren Effektverlauf zu beobachten. Ein solcher “Adhocismus” ignoriert Frühwarnsignale und die “Endkontrolle” der Maßnahmen.

Aus dem Grundbedürfnis, eine Situation zu beherrschen, entsteht der unbewusste Reflex, solche Informationen, Maßnahmen oder Methoden zu wählen, die man schon immer bevorzugte. Dass sie für komplexe Situationen unangemessen sind, kommt einem nicht in den Sinn. Zu vertraut ist man z.B. mit SWOT, Nutzwertanalyse & Co, als dass man ihre Grenzen für komplexe Situationen kennt – insbesondere, wenn mangels Kenntnis von systemischen Methoden Alternativen fehlen.

Mit Kenntnis, Selbstmotivation und Wille dagegenhalten

Individuelle mentale Modelle und menschliche Motive geben dem Fehlerteufel nicht unausweichlich freie Fahrt. Kenntnis über Denkfehler und aktive Willenskraft neutralisieren sein Unwesen. Scheitern ist nicht unausweichlich. Wer sich beispielsweise konkrete Verhaltensweisen zur Überwindung typischer Denkfallen vornimmt, erkennt frühzeitig ihr Erscheinen, steuert dagegen und emanzipiert sich von ihnen. Auch ein verinnerlichtes Set von Absichten und Vornahmen hilft, komplexen Situationen proaktiv gerecht zu werden. Etwa:

-Probleme und Aufgaben aus verschiedenen Perspektiven betrachten und differenzierte Fragestellungen herausarbeiten. Auch “schräge” Ideen anderer ernst nehmen.

-Nicht sofort lösungsgetrieben loslegen, sondern abwarten und erst die Eigenheiten bzw. Eigenschaften einer Problemsituation in ihrer Vernetztheit identifizieren und dann Lösungsszenarien entwickeln.

-Selten sind in komplexen Situationen die Rezepte der Vergangenheit zielführend. Erfahrungen machen eher betriebsblind und gehören bewusst ausgeblendet bzw. infrage gestellt. Auch bestehende Tabus und Gewohnheiten sind mit anarchistischem Mut zu brechen. Etwa, indem man Gegenargumente für die eigenen Ansichten sammelt und sich zum Umdenken zwingt.

-Auch wenn es gegen den Think-positiv-Zeitgeist verstößt: Unzufrieden sein mit einer ersten Analyse oder Lösung, regt zum Weiterdenken über bessere Alternativen an.

-Lust und Spaß am Experimentieren empfinden, um den kognitiven Aufwand beim Überwinden von Gewohnheiten mit angenehmen Gefühlen zu flankieren und damit mehr Energie für kreative Lösungen zu gewinnen

Sensibilisiert für ein “richtiges” Denken wird man auch, wenn man Verlaufsprotokolle erstellt, Zusammenhänge als Netzbild visualisiert und im Computer Entscheidungsalternativen simuliert. Auch wenn solche Vorgehensweisen noch ungewöhnlich sind, sie sind leicht einzuüben. Und: Sie helfen, Einsicht in die Unwägbarkeiten des menschlichen Denkens zu gewinnen und Fehlerquellen zu eliminieren – zumindest einige. Potenzielles Misslingen und Störungen werden in den Handlungskonzepten nicht ausgeklammert, sondern einbezogen. So lernen Führungskräfte, Unsicherheit in Kauf zu nehmen und gleichzeitig Vertrauen in ihre Handlungskompetenz aufzubauen.

Auch wenn einem der Verstand heilig ist, seine Fehleranfälligkeit ist die Grundlage der Gescheitheit seines Nutzers. Vorausgesetzt: er reflektiert sein Denken und lernt daraus.

“Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen. Die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren” (F. Rückert, 1788 – 1866)

Walter Braun bloggt regelmäßig über Verkrustungen, Torheiten und Veränderungen in der Businesswelt und hilft Menschen, Anforderungen systemisch zu meistern unter:

www.system-management.com

Bildquelle: Universität Koblenz-Landau

SYSTEM-MANAGEMENT Diplom-Psychologe Walter Braun hilft Menschen, schwierige, komplexe Anforderungen zu meistern: Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir nicht nur den Anlass und die Zielsetzung der Zusammenarbeit, sondern auch problembeeinflussende Abhängigkeiten aus der Struktur, Kultur und dem Umfeld Ihrer Anforderungen. So finden wir dann gemeinsam mit Ihnen pragmatische und zukunftsfähige Lösungen.

Und zu guter Letzt: Auch in der Umsetzung lassen wir Sie nicht allein, wenn Sie das wollen..

Kontakt
SYSTEM-MANAGEMENT Diplom-Psychologe Walter Braun
Walter Braun
Rheinlandstraße 5
42579 Heiloigenhaus
0205698290
info@system-management.com
http://www.system-management.com

Quelle: pr-gateway.de

Konfigurierbare Federkontakt- /Starrstift-Schnittstellen

Professionelle Flexibilität bei gefederten Steckverbindern für das Übertragen von Signalen und Strömen

Konfigurierbare Federkontakt- /Starrstift-Schnittstellen

uwe electronic präsentiert eine flexible Steckverbinderserie für hohe Ansprüche. Diese bietet neue Möglichkeiten individuell konfigurierbarer, mehrpoliger Kontaktierungen mit gefederten Kontakten, kombinierbar mit starren Pins.

Dieses Baukastensystem der uwe electronic erlaubt es den Kunden gefederte Interface-Systeme exakt auf die individuellen Bedürfnisse einer Kontaktierungsanforderung hin zusammenzustellen. Hierfür stehen unterschiedliche gefederte Kontakte mit einer Länge von 4 -11 mm sowie starre Kontakte in mit einer Länge von 3.2 – 8.3 mm zur Auswahl. Alle Kontakte sind sowohl in einer Reinbestückung als auch in einer Mischbestückung im Träger zu verbauen.

Schnittstellen mit gefederten Batteriekontakten (Bild) lassen in Anwendungen bis zu 10A Strom pro Kontakt übertragen. Einsätze innerhalb einer Temperaturbandbreite von -40°C bis +120°C sind realisierbar. Die verfügbaren Federkräfte reichen von 0.82 N bis 1.10 N. Durch ihre runde Kopfform erlauben die Federkontakte das Kontaktieren von allen vorstellbaren Gegenflächen.

Die Kunststoffträgerrahmen bieten Pol-Zahlen von 2 bis 6 Stück in unterschiedlichen Rahmen-Höhen, beginnend bei 3.0 mm über 6.0 mm bis zu 9.0 mm. Das Rastermaß, der Abstand von Kontaktmitte zu Kontaktmitte des benachbarten Federpins, beträgt standardisierte 2.54 mm.

Insgesamt stehen aktuell 18 verschiedene Kontaktestifte mit diversen Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung. Dies sind Kontakte mit der “Through Hole Technology” (THT), der “Surface Mount Technology” (SMD) und mit Lötanschluss. Bei der Through Hole Technology endet der Kontakt unten mit einem Stift, der durch das Board gesteckt und anschließend verlötet wird. Die Surface Mount Technology lässt den Federkontakt mit einer flachen Fläche enden, mit der dieser Kontakt auf ein Board aufgelötet wird. Kontakte mit Lötkelch werden direkt mit Litzen verbunden.

Im Bereich der starren Kontakte gibt es eine Auswahl aus drei verschiedenen Interface Pins. Die Vielfalt an einsetzbaren gefederten oder starren Kontakten, die variierbare Kontaktzahl pro Steckverbinder sowie die Tatsache, dass mehrere Trägerrahmen hintereinander und nebeneinander mit immer gleichem Rastermaß positionierbar sind, haben eine umfangreiche Bandbreite an Einsatzgebieten für diese Batteriekontaktbaugruppe zur Folge.

Für weitere detaillierte Informationen sehen Sie ergänzend unter dem folgenden Link auf unserer Webseite nach: https://www.uweelectronic.de/de/prueftechnologie-kontakttechnologie/batterieladekontakte/konfigurierbarekontaktleisten.html

Die uwe electronic GmbH ist ein international tätiges Systemhaus mit Sitz in Unterhaching bei München. Unsere Kunden reichen vom mittelständischen Betrieb bis hin zu High-Tech-Konzernen in Deutschland und Zentraleuropa. Unsere Produktpalette umfasst Produkte und Lösungen aus den Bereichen Prüftechnik für Elektronik, Temperaturmanagement, Automatisierung und Elektronische Bauelemente. Unsere Kernkompetenz liegt in den Bereichen Federkontakte für das Prüfen von bestückten Leiterplatten, Steckverbinder mit gefederten Kontaktstiften und Temperaturmanagement.

Kontakt
uwe electronic GmbH
Dominik Gehlen
Inselkammerstrasse 10
82008 Unterhaching
08944119015
info@uweelectronic.de
http://www.uweelectronic.de

Quelle: pr-gateway.de

Gemeinsam stark- gemeinsam smartautark

Die neue Lösung für energieautarke Eigenheime

Gemeinsam stark- gemeinsam smartautark

Isernhagen, 06.07.2018 – Ab sofort können Heinz von Heiden-Bauherren ihren eigenen Weg in eine energieautarke Zukunft beschreiten – unabhängig von Vermietern und Energiekonzernen! Wer jetzt sein Traumhaus mit Heinz von Heiden baut und sich für die neue Viessmann Haustechnik entscheidet, kann Mitglied der exklusiven ViShare Energy Community werden.

Den Energiewandel aktiv mitgestalten

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser und die Viessmann PV + E-Systeme GmbH ebnen Eigenheimbesitzern den Weg in eine energieautarke Zukunft, die auf dem Gemeinschaftsgedanken basiert.

Künftig kann ein Heinz von Heiden-Massivhaus – dank effizienter Viessmann Systemtechnik – die Energie aus regenerativen Quellen beziehen, für die eigene Nutzung verfügbar machen und sogar speichern. Überschüsse können in ein Gemeinschaftsnetz, die ViShare Energy Community, eingespeist werden. Und sollte der eigene Energieertrag den Bedarf nicht decken, hilft die Community.

Unabhängig von anderen Versorgern Energie erzeugen, nutzen, einspeisen oder beziehen und zwar für Privatkunden – das ist die zukunftsweisende Idee von Viessmann. Modernste Technik für Einfamilienhäuser, erweitert um die Energiegemeinschaft “ViShare”, die sich gegenseitig stützt und dabei grünen Strom in Deutschland produziert.

Eine gemeinsame Mission für die Zukunft

“Saubere, regenerative Energielösungen für private Eigenheime kombiniert mit der Stärke einer Energy Community – als Viessmann mit dieser Idee auf uns zukam, waren wir sofort begeistert”, sagt Heinz von Heiden-Geschäftsführer Dr. Helge Mensching.

So wurde eine Partnerschaft ins Leben gerufen, um dem Gedanken – im wahrsten Sinne des Wortes – ein Zuhause zu geben und das smartautarke Wohnen marktreif zu machen. “Wir sind der erste Anbieter, der Häuser mit der Viessmann Technologie in Kombination mit der ViShare Energy Community als abgestimmtes Gesamtkonzept mit exklusiven Vorteilen für unsere Bauherren im Programm hat.”

Die Vorteile eines smartautarken Heinz von Heiden-Hauses:

– Massivhausqualität mit besten Wärmedämm- und Speichereigenschaften

– Modernste Viessmann-Haustechnik zur Energieerzeugung aus regenerativen Quellen, eigene Nutzung und Speicherung

– Anschluss an die ViShare-Community möglich, d.h. überschüssige Energie einspeisen, benötigte Energie beziehen

– Unabhängigkeit von externen Energieversorgern

– Ein ruhiges grünes Gewissen

Exklusive Preisvorteile für Viessmann-Technikpakete

Heinz von Heiden-Bauherren können zwischen verschiedenen Viessmann-Paketen wählen.

Wer keinen eigene Energie erzeugen möchte, kann sich für den ViShare Bezugsstrom entscheiden und schon mit dem Kauf einer Wärmepumpe oder einem Paket bestehend aus Wärmepumpe und kontrollierter Wohnungslüftung Teil der ViShare Energy Community werden. Für Heinz von Heiden- Kunden gelten günstige Sondertarife.

Bauherren, die aktiv Energie in die Community einspeisen möchten, können zwischen dem Balance Paket und dem Premium Paket wählen. Die Pakete bestehen aus Wärmepumpe, Photovoltaik, Stromspeicher und Wohnraumlüftung. Beim Kauf eines Viessmann Systems Balance oder Premium können Heinz von Heiden-Bauherren die ViShare Flatrate nutzen und von vielen Leistungen sowie von exklusiven Sonderkonditionen profitieren.

Energiekostenfrei im ersten Jahr

Beim Kauf eines Viessmann Systempaketes können Heinz von Heiden-Bauherren die vielfältigen Leistungen der ViShare Flatrate nutzen und Dank exklusiver Sonderkonditionen sogar energiekostenfrei im ersten Jahr wohnen.

Weitere Informationen zu smartautark, eine Übersicht der Tarife und detaillierte Aktionsbedingungen gibt es hier: www.heinzvonheiden.de/smartautark

Über Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands, bis heute wurden bereits 47.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 250 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.

Heinz von Heiden ist Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96 sowie Sponsoring-Partner des DEL-Teams Eisbären Berlin.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Quelle: pr-gateway.de

Frottierwäsche – flauschige Investition für Hotels

Frottier bietet als Material für Wäsche gegenüber anderen Materialien zahlreiche Vorzüge und überzeugt vor allem durch eine hohe Saugfähigkeit, tolle Flauschigkeit und eine ansprechende Haptik. Hoteliers können so durch die Ausstattung der Zimmer mit hochwertiger Frottierwäsche den Komfort für ihre Gäste deutlich erhöhen und sich wichtige Vorteile gegenüber Wettbewerbern sichern. Dienstleister wie Bertsch Hotelwäsche bieten nicht nur eine große Auswahl an geeigneten Frottierwaren für Hoteliers sowie auch zahlreiche begleitende Dienstleistungen an.

Die überwiegende Zahl der Hotelgäste sucht mehr, als nur ein einfaches Zimmer und ein Bett für die Nacht. Viele möchten nach anstrengenden Besichtigungstouren oder Kongressen entspannen, um dann wieder energiegeladen in den nächsten Tag zu starten. Hoteliers können das ihren Gästen durch eine Reihe von Maßnahmen erleichtern. Eine davon besteht darin, Gäste hochwertige Wäscheprodukte auf den Zimmern zur Verfügung zu stellen. Dabei spielt Frottierwäsche eine besondere Rolle.

Bei Frottierwäsche findet ein besonderes Textilgewebe Verwendung. Das sogenannte Frottier oder Frottee besteht aus vielen kleinen, miteinander verdrehten Schlingen. Das sorgt nicht nur für ein höheres Volumen, sondern auch für eine angenehme, weiche Haptik und eine größere Saugfähigkeit. Wegen dieser Eigenschaften bestehen vor allem hochwertige Hand- und Badetücher aus Frottee. Dabei lassen sich mehrere Grundformen unterscheiden. Am wichtigsten sind hier Walkfrottier und Zwirnfrottier, wobei beide unterschiedliche Vorzüge bieten. Bei Walkfrottier sind die verwendeten Garne sehr weich und die Textilschlingen relativ locker. Dadurch nimmt es sehr viel Feuchtigkeit auf und hinterlässt beim Kontakt mit der Haut ein besonders angenehmes und flauschiges Gefühl. Zwirnfrottier ist im Vergleich deutlich fester. Verantwortlich dafür sind die namensgebenden gezwirnten Schlingenfäden. Hand- und Badetücher aus Zwirnfrottier sind sehr strapazierfähig und wirken beim Abtrocknen wie eine kleine Massage. Zudem lässt sich bei Frottierwäsche zwischen verschiedenen Gewichtsklassen differenzieren, wobei vor allem die jeweilige Webtechnik und die Art und Länge der verwendeten Fäden eine Rolle spielen. Besonders schwere und damit hochwertige Frottierwäsche wiegt mindestens 600 g/m2. Mittlere Qualitäten beginnen hingegen bei etwa 500 g/m2.

Der Geschäftsführer des Unternehmens Bertsch Hotelwäsche, Robert Bertsch, betont, dass letztlich Gäste und Hoteliers gleichermaßen von Qualitätswäsche aus Frottier profitieren: “Wenn Gäste sich wohlfühlen und deshalb nach ihrem ersten Aufenthalt immer wieder in das Hotel einchecken, rechnet sich das auch für Hotelbetreiber. Um das zu erreichen, ist hochwertige Frottierwäsche als langfristig lukrative Investition ein nicht zu unterschätzender Baustein. Unser Anspruch ist es, Frottierwäsche anzubieten, die Gäste und Hoteliers gleichermaßen überzeugt, indem sie nicht nur besonders lang weich, farbecht und formstabil bleibt, sondern sich auch durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnet.” Zum umfangreichen Portfolio von Bertsch Hotelwäsche zählt auch eine große Auswahl an Frottierwäsche. Interessenten können dabei nicht nur zwischen Walk- und Zwirnfrottier, sondern auch zwischen verschiedenen Ausführungen – vom preiswerten Standardfrottee bis zum Luxus-Walkfrottier mit einem Gewicht von 600 g/m2 – wählen.

Natürlich sind alle vom Unternehmen angebotenen Frottierwaren gemäß dem strengen Oeko-Tex Standard 100 bezüglich Schadstofffreiheit und Qualität zertifiziert. Zudem bietet das Unternehmen zahlreiche begleitende Dienstleistungen an. So lassen sich etwa in fast alle Frottierprodukte auf Wunsch Hotellogos einweben oder einsticken. Zudem besteht die Möglichkeit, Frottierwäsche bequem zu leasen. Dadurch können Hoteliers hohe Anschaffungskosten vermeiden und bleiben finanziell flexibel.

Bertsch Hotelwäsche ist seit über 30 Jahren ein zuverlässiger Lieferant von Hoteltextilien aller Art. Von Hotelbettwäsche bis hin zu Tischdecken, Skirtings und Küchentüchern liefert und fertigt das Unternehmen alle Arten von Textilien, die im Hotel- und Gastronomiebereich eingesetzt werden. Mit einem umfangreichen Service wie Leasing und Individualisierung ist Bertsch Hotelwäsche der perfekte Ansprechpartner für Gastronomieeinrichtungen in jeder Preisklasse.

Firmenkontakt
Bertsch Hotelwäsche GmbH
Robert Bertsch jun.
Stiftstraße 46
64367 Mühltal
06151-786510
info@skyrocket-online.de
http://www.bertsch-hotelwaesche.de/

Pressekontakt
skyrocket online
Mike Hatzky
G.-A.-Hanewacker Str. 1
99734 Nordhausen
03631 4238291
info@skyrocket-online.de
http://www.skyrocket-online.de

Quelle: pr-gateway.de

Keine Lagerfeuerromantik bei Waldbrandgefahr

ARAG Experten erklären, welche Regeln es für ein Lagerfeuer gibt.

Keine Lagerfeuerromantik bei Waldbrandgefahr

Ein lauer Sommerabend, ein kühles Getränk, stimmungsvolle Musik und ein prasselndes Feuer – mehr geht nicht. Doch auf das Feuer müssen Romantiker in diesen Tagen verzichten. Denn aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit in den meisten Bundesländern wurde vielerorts die höchste Waldbrandgefahrenstufe ausgerufen. Und damit sind Lagerfeuer nur noch sehr bedingt erlaubt. Wo und wie, erklären die ARAG Experten.

Lagerfeuer im Wald

Grundsätzlich regeln die Waldgesetze der einzelnen Länder, ob und unter welchen Voraussetzungen im Wald ein Lagerfeuer gemacht werden darf. Dabei gibt es große Unterschiede. So muss man beispielsweise in Mecklenburg-Vorpommern ein Lagerfeuer im Wald grundsätzlich einen Tag vorher bei der zuständigen Gemeinde anmelden, während es im Landeswaldgesetz von Schleswig-Holstein ganz lapidar heißt: “Die oberste Forstbehörde kann den Gebrauch von Feuer und Licht regeln […]“. In den meisten Fällen sind jedoch “wilde” Lagerfeuer verboten und es darf nur an genehmigten Feuerstellen im Wald oder mit einem Mindestabstand von 100 Metern zum Wald ein Lagerfeuer entzündet werden. Bei Waldbrandgefahrenstufe drei oder vier ist allerdings auch damit Schluss.

Lagerfeuer auf öffentlichen Flächen

Auch hier sind die Bestimmungen von Stadt zu Stadt sehr unterschiedlich, so dass sich pauschal nicht sagen lässt, wann es legal ist, ein Feuer zu machen. Wer im Park, am See oder am Strand ein Lagerfeuer machen möchte, sollte beim zuständigen Ordnungsamt und gegebenenfalls beim Grundstückseigentümer nachfragen. Über erlaubte Höhe und Durchmesser eines Lagerfeuers informieren die örtlichen Polizeiverordnungen. In der Regel ist aber auch hier die wilde Lagerfeuerromantik tabu, weil nur an ausgewiesenen, festen Stellen ein Feuer gemacht werden darf.

Lagerfeuer im eigenen Garten

Wer denkt, er darf auf seinem Grundstück tun und lassen, wie ihm beliebt, irrt. Bei Feuer hört der Spaß nämlich auf. Zwar gibt es auch hier unterschiedlichste Regelungen in Städten und Gemeinden, doch generell gilt auch für den eigenen Garten ein Verbot für ein Lagerfeuer, das nicht beim Ordnungsamt beantragt und genehmigt wurde. Für Feuerschalen, -koerbe oder Fackeln hingegen ist in der Regel keine Genehmigung nötig.

Was darf verbrannt werden?

Um die Lagerfeuerromantik nicht buchstäblich im Keim zu ersticken, sollte nur auf gut abgelagertes, naturbelassenes, trockenes Holz zurückgegriffen werden. In den meisten Städten und Gemeinden ist es ohnehin nicht mehr erlaubt, Garten-, Bioabfälle oder Laub zu verbrennen. Auch z. B. bearbeitetes Holz oder Kunststoff sind als Brennmaterial verboten, weil sie gesundheitsschädlichen Rauch entwickeln.

Lagerfeuer? Aber sicher!

Wer alle Hürden überwunden hat und ein Lagerfeuer machen darf, sollte einige Dinge beachten: Feuerstellen müssen mit Steinen umrandet werden, die verhindern, dass sich Glut und Flammen unkontrolliert verteilen. Nach Auskunft der ARAG Experten sollte ein Sicherheitsabstand vom fünffachen Durchmesser des Feuers, mindestens aber von fünf Metern gehalten werden. Befinden sich brennbare Gegenstände in der Nähe, muss der Abstand entsprechend vergrößert werden. Ist es windig, muss besonders auf Funkenflug geachtet werden. Lagerfeuer sind nichts für Ungeduldige: Beim Entzünden haben Brandbeschleuniger nichts zu suchen. Mit Zeitungspapier oder kleinen Ästen dauert es zwar länger, bis das Feuer brennt, dafür ist es aber ungefährlicher. Am besten lässt sich ein Lagerfeuer mit Sand löschen. So wird auch das letzte Glutnest erstickt.

Was kostet ein illegales Lagerfeuer?

Wer sich nicht an die gesetzlichen Vorschriften und örtlichen Vorgaben hält, muss laut Bußgeldkatalog je nach Bundesland mit einer Geldstrafe von bis zu 5.000 Euro rechnen. Wenn durch das nicht erlaubte Lagerfeuer im schlimmsten Fall auch noch ein Waldbrand entsteht, können bis zu zehn Jahren Haft wegen Brandstiftung verhängt werden (Paragraf 306 Strafgesetzbuch).

Mehr zum Thema unter:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)

Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze

Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211 963-2560
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Quelle: pr-gateway.de