Bonner machen ihren Strom ab jetzt selbst

Bonner machen ihren Strom ab jetzt selbst

Seit Mai diesen Jahres dürfen Mini-Solar-Kraftwerke prinzipiell in jeder deutschen Wohnung angeschlossen werden. Bonn-Netz ist nun bundesweit der erste Netzbetreiber, der die Anmeldung der praktischen Geräte ermöglicht. Jeder Bonner Bürger kann so im Handumdrehen zum eigenen Energieversorger werden und dabei bares Geld sparen.

Elektrizität ist überall. Vom Fernseher über das Smartphone bis zur Kaffeemaschine sind wir auf den Strom aus der Steckdose angewiesen. Seit Jahren steigen aber die Stromkosten für die Verbraucher. Mehr und mehr Menschen nehmen darum ihre Stromversorgung in die eigene Hand. Die überall kostenlos verfügbare Sonnenenergie spielt dabei eine zentrale Rolle. Hausbesitzer mit Dachanlagen und Unternehmen mit großen Solarkraftwerken profitieren schon jetzt von dieser Entwicklung.

Jetzt kann das jeder Bonner Bürger auch!

Seit Mai diesen Jahres ist die Nutzung von Mini-Solar-Kraftwerken für jedermann in Deutschland erlaubt. Diese Geräte bestehen für gewöhnlich aus ein bis zwei Solarmodulen, einem kleinen Gerät zur Wechselstrom-Umwandlung und einem Anschlusskabel mit Stecker zum Anschluss an die heimische Steckdose. Damit ist es endlich auch für Mieter möglich, für kleines Geld den eigenen Grundbedarf mit selbst erzeugtem, sauberem Solarstrom zu decken und sich die teuren Strompreise zu sparen. Bonn-Netz ist der erste Netzbetreiber bundesweit, der den Trend erkannt und die unkomplizierte Anmeldung des eigenen Mini-Solar-Kraftwerks möglich macht. Damit leistet das Unternehmen nicht nur einen wichtigen Beitrag zu einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Energieversorgung sondern gibt auch jedem Bonner Bürger die Möglichkeit, die Sonne auf dem Balkon, im Garten oder auf dem Vordach in bares Geld zu verwandeln.

Die praktischen Kleinkraftwerke unterscheiden sich u.a. nach der Leistung, der Anbringung und den mitgelieferten Anschlüssen. Orientierung bei der Vielzahl der Angebote gibt es bei der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) oder auf der Plattform MachDeinenStrom.de. Letztere kooperiert mit Bonn-Netz und stellt einen kostenlosen Online-Formularservice für die Anmeldung der Kraftwerke zur Verfügung. Zudem findet man dort ein Ranking der besten Angebote. Damit wird jeder Bonner Bürger im Handumdrehen zum eigenen Energieriesen.

Die Partner für Bonn:

Simon

simon ist dein Mini Kraftwerk, das überall und jederzeit Strom für dich produziert. Dank handlicher Größe brauchst du dazu nicht einmal ein Dach oder einen Garten. Ein Balkon oder eine Terrasse reichen völlig aus!

Alpha Solar

Das “Alpha PV” Baukasten-System ermöglich dir nicht nur, den eigenen Strom mit einem Mini-PV-Kraftwerk zu erzeugen, sondern auch Warmwassersystem, Heizung, Wärmepumpe, Klimaanlage, Fußbodenheizung und sogar elektrische Fahrzeuge mit Strom aus dem eigenen Kraftwerk zu versorgen.

WOHNWAGON

Mit WOHNWAGON Schritt für Schritt zur Autarkie. Von der Solarleuchte über das Solarkraftwerk für die Steckdose bis zum autarken Tiny House bietet WOHNWAGON alles, was dich unabhängig macht.

Unser Pressebereich: www.machdeinenstrom.de/presse

MachDeinenStrom.de ist ein Projekt von EmpowerSource. Das 2018 gegründete Berliner Startup hat sich zur Aufgabe gemacht, die dezentrale und nachhaltige Energieversorgung in Deutschland zu fördern. Der Fokus liegt dabei auf einem gesamtgesellschaftlichen Ansatz, der es auch Haushalten mit kleinen und mittleren Einkommen möglich macht, an der Energiewende teilzuhaben.

Kontakt
Empowersource UG
Christian Ofenheusle
Hans-Fallada-Str. 3
12683 Berlin
+49 (0)30 2845 2849
co@empowersource.de
http://empowersource.de/

Quelle: pr-gateway.de

Studie zeigt: Einkäufer sind von Fachbegriffen zu robusten mobilen Endgeräten verwirrt

Panasonic empfiehlt Einkäufern von robusten Geräten, Behauptungen der Hersteller zu überprüfen und bietet im Whitepaper einen Leitfaden

Studie zeigt: Einkäufer sind von Fachbegriffen zu robusten mobilen Endgeräten verwirrt

Wiesbaden, 04.09.2018 – Einkäufer von robusten mobilen Endgeräten sind durch die Begriffe verwirrt, die beschreiben sollen, wie widerstandsfähig die jeweiligen Notebooks, Tablets und Handhelds sind. Eine neue Studie zeigt, dass 85 % der professionellen Einkäufer von mobilen Endgeräten glauben, dass es einheitliche Standards für Robustheit gibt – obwohl dies nicht der Fall ist.

Die unabhängige, von Opinion Matters durchgeführte Studie wurde von Panasonic in Auftrag gegeben. Sie belegt, dass die Sprache, die von Herstellern von Business Hardware und Consumer-Geräten verwendet wird, auf dem Markt für Verwirrung sorgt. Befragt wurden 250 britische Einkäufer für mobile Technologien.

88 % der Einkäufer gaben an, dass die Robustheit von Notebooks, Tablets und Handhelds für sie “sehr wichtig” oder “ziemlich wichtig” ist, wenn sie über den Kauf neuer Geräte nachdenken. Viele Einkäufer kannten auch die gängigen Bezeichnungen für Robustheit, aber als sie zeigen sollten, dass sie diese Angaben und Klassifizierungen auch verstanden haben, scheiterte die Mehrheit kläglich.

Weniger als die Hälfte der Einkäufer hatte bereits von Ingress Protection Ratings sprich IP Schutzarten gehört. Zwei Drittel der Befragten wussten nicht, dass der IP-Wert den Schutzfaktor gegen das Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeiten in das Gehäuseinnere angibt und dass ein höherer IP-Wert für einen höheren Schutz steht.

“Getestet”, “konform” oder tatsächlich “zertifiziert von unabhängigem Institut”?

69 % der Käufer glaubten oder erwarteten, dass die Begriffe “MIL-STD konform” und “nach MIL-STD getestet” einen gleichbleibenden Messstandard beschreiben – was nicht der Fall ist.

Der oft zitierte US-Militärstandard 810G und was dieser eigentlich umfasst, war für die Einkäufer ein großes Fragezeichen. Mehr als 35 % der Befragten glaubten fälschlicherweise, dass sich MIL-STD 810G auf die Lebensdauer des Akkus bezieht. In Wirklichkeit handelt es sich bei MIL-STD 810G um eine Reihe von Labortests, die vom US-Militär entwickelt wurden, um die Leistungsgrenzen von Ausrüstungsgeräten in den verschiedenen Umgebungsbedingungen zu testen, wo sie voraussichtlich zum Einsatz kommen werden. Dieser Standard umfasst eine große Spanne an Tests, während gängige kommerzielle Tests darauf beschränkt sind, das jeweilige Gerät lediglich Stößen oder Stürzen, Staub, Wasser und extremen Temperaturen auszusetzen.

Zusätzlich bestätigten 20 % der Einkäufer, dass sie den Angaben der Hersteller Glauben schenken und beim Kauf von Geräten keine eigenen Tests durchführen. Das verschärft die Problematik.

“Einkäufer müssen vorsichtig sein.”, sagt Jan Kämpfer, General Manager Marketing bei Panasonic Computer Product Solutions. “Da immer mehr Hersteller ihre Produkte mit einer breiten Palette an robust klingenden Bezeichnungen und Klassifizierungen bewerben, wächst die Gefahr, ungeeignete Produkte für den benötigten Einsatzbereich zu kaufen. Das kann nicht nur ein sehr kostspieliger Fehler für das Unternehmen sein, sondern auch sehr frustrierend und demotivierend für die Mitarbeiter.”

“Mobile Endgeräte mögen mit einer Angabe bezüglich einer IP-Schutzart gekennzeichnet oder mit einem Logo versehen sein, dass sie MIL-STD konform sind. Oder der Anbieter behauptet, dass seine Geräte wasser- oder fallsicher sind. All das heißt aber nicht, dass sie für einen bestimmten Zweck geeignet sind. Ich rate allen Einkäufern, solche Behauptungen genauestens zu prüfen und Testdetails sowie Zertifikate anzufordern. Sie sollten auch prüfen, ob die Tests von unabhängigen Testinstituten oder sogar unter Laborbedingungen durchgeführt wurden und dann sollten sie anschließend die Produkte vor dem Kauf selbst testen – und zwar vor Ort im zukünftigen Einsatzbereich und mit einer gründlichen Modellevaluation.”

Anforderungen an robuste Endgeräte wandeln sich

Weiterhin zeigt die Studie, dass sich die Anforderungen von Unternehmen an robuste Geräte weiterentwickeln. Zu den herkömmlichen Anforderungen wie Resistenz gegen Stürze sowie Schutz gegen das Eindringen von Wasser- und Staub kommen weitere Faktoren hinzu. Auf die Frage, für welche Aspekte die Geräterobustheit am wichtigsten wäre, antworteten 94 % der Einkäufer mit “Geräte- und Datensicherheit” und stuften sie als sehr wichtig oder wichtig ein.

“Es ist gut nachvollziehbar, dass sich die Prioritäten der Unternehmen in Bezug auf robuste Endgeräte weiterentwickeln”, erklärt Kämpfer. “Geräte, die lediglich vielen Belastungen standhalten, werden den Anforderungen nicht mehr gerecht. Einkäufer brauchen Hersteller, die für essentielle Aspekte wie den Displaytyp, die Akkulaufzeit, das Energiemanagement, Kommunikationsmöglichkeiten und Datensicherheit über durchdachte Lösungen verfügen und diese in ihre robusten Geräte integrieren.”

Tipps für Geschäftskunden robuster mobiler Endgeräte.

Um Einkäufer beim Kauf von robusten Endgeräten zu unterstützen, hat Panasonic das Whitepaper “Rugged Confusion – Leitfaden für die Beschaffung von robusten mobilen Endgeräten” veröffentlicht. Daraus stammen folgende Tipps, mit denen Einkäufer sicherstellen, dass sie das richtige Gerät für die Anforderungen ihres Unternehmens erhalten.

Einkäufer sollten ihren Anbieter nach Folgendem fragen:

– Bereitstellung von MIL-STD 810G und IP-Zertifikaten, um Tests oder Behauptungen zu Konformität mit Standards nachzuweisen.

– Wie seine Produkte konstruiert wurden, sodass sie einerseits komfortabel zu handhaben und leicht sind sowie andererseits Robustheit und Haltbarkeit gewährleisten.

– Ob die militärischen Standardtests an einem einzigen Gerät durchgeführt wurden oder ob mehrere Geräte den Tests unterzogen wurden.

– Welche Bildschirmoptionen die Geräte bieten.

– Gibt es für das Gerät optional einen Zusatz-Akku mit höherer Kapazität für eine extra lange Laufzeit und sind die Akkus vom Anwender austauschbar, damit TCO und ROI verbessert werden können.

– Welche Ports und Schnittstellen im Gerät integriert sind und ohne Adapter genutzt werden können.

– Inwiefern das Endgerät nahtlose Datenübertragung und die neuesten Konnektivitätsstandards unterstützt.

– Wie der Anbieter das Energiemanagement auf seinen Geräten optimiert.

Das Panasonic Whitepaper PDF “Rugged Confusion – Leitfaden für die Beschaffung von robusten mobilen Endgeräten” können Sie hier herunterladen: https://business.panasonic.de/computerloesungen/whitepaper

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Bildquelle: Panasonic

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic bietet Technologien an, die zuverlässig und unsichtbar zusammenarbeiten. Damit können sich Unternehmen vollständig auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren und erfolgreich agieren. Wir sind überzeugt, dass Technologie einfach und zuverlässig funktionieren sollte. Unternehmen sind immer dann am erfolgreichsten, wenn sie sich ganz auf ihre Kunden konzentrieren und sicher sein können, dass ihre Technologie im Hintergrund perfekt zusammenarbeitet. Daher entwickeln wir Produkte und Lösungen, die sich so nahtlos in das Geschäft unserer Kunden integrieren, dass sie nahezu unsichtbar erscheinen – Technologie im Hintergrund, die den Erfolg von Unternehmen antreibt.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte und Lösungen, die Anwendern die Freiheit geben, ihre Geschichten zu erzählen. Die Panasonic Systeme sorgen in den Bereichen Remote-Kameras, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2HD für reibungslose Abläufe bei exzellentem Preis-Leistungsverhältnis. Die Produktionskameras der VariCam Linie und die EVA1 bieten echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) und eignen sich damit ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte. Damit bekommen Unternehmen die Freiheit, sich voll und ganz auf die Kommunikation zu konzentrieren.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks, 2-in-1 Geräten, Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2017 einen Umsatz-Marktanteil von 57% im Markt für robuste Notebooks und robuste Tablet PCs (VDC, März 2018).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie beispielsweise Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kamerasysteme, die Anwendern die Freiheit bieten, mit Bilderfassungslösungen in Bereiche vorzudringen, in denen mit bloßem Auge nichts mehr zu erkennen ist.

– Security Solutions verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich Videoüberwachung, um Bilder in gerichtlich verwertbarer Beweisqualität zu liefern. Unsere extrem zuverlässigen, hochentwickelten Überwachungskameras und -rekorder sorgen für höchste Bildqualität in allen Umgebungsbedingungen und geben Unternehmen die Freiheit, die mit optimaler Sicherheit einhergeht.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays, die AV-Profis die Freiheit zur Kreativität geben. Panasonic ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 39 % (Futuresource, > 5.000 lm; FY17 Q3 exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung diverser elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.

Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 591 Konzernunternehmen in 88 Ländern auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2018) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,4 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter http://www.panasonic.com/global

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Yamaha bringt den ‚True Sound‘ auf die IFA 2018: Spannende Produkt-Highlights von Blockflöte über Vinyl bis Multiroom hautnah erleben

Yamaha bringt den

Rellingen, 31. August 2018 – Bei Yamaha steht die IFA 2018 voll im Zeichen des ‘True Sound’: Mit zahlreichen Neuheiten und Produkt-Highlights lädt der japanische Hersteller alle Messebesucher zu einem Fest der Musik ein. Als Hommage an die Schallplatte begeht Yamaha mit der Vorstellung zweier Plattenspieler ein legendäres Comeback. Der MusicCast VINYL 500 ist der weltweit erste vollständig netzwerkfähige und Multiroom-kompatible Plattenspieler und mit dem GT-5000 setzt Yamaha neue Maßstäbe für kompromisslosen Phono-Klang. Passende Spielpartner für den GT-5000 werden mit der High End Vor- und Endstufenkombination bestehend aus C-5000 und M-5000 präsentiert. Die Heimkinokomponenten CX-A5200 und MX-A5200 sorgen zudem für Raumklang auf höchstem Niveau. Besucher der Yamaha ‘True Sound’ Erlebniswelt können sich darüber hinaus vom Pioniergeist des Herstellers bei der Entwicklung von Multiroom-Systemen live überzeugen und die neuesten MusicCast Produkte sowie den neuen Amazon Alexa Custom Skill für MusicCast ausprobieren und erleben.

MusicCast VINYL 500 & GT-5000: Vinyl-Schätze (neu-)entdecken

Aus Liebe zur Schallplatte: Als weltweit erster vollständig netzwerkfähiger und Multiroom-kompatibler Plattenspieler bringt der MusicCast VINYL 500 feinsten Phono-Klang in jeden Raum – komplett drahtlos und unkompliziert. Dank Yamaha MusicCast lässt sich der Plattenspieler mit jedem kompatiblen Gerät verbinden und versorgt somit das gesamte Haus mit dem wunderbaren Klang des rotierenden schwarzen Golds. Besucher des Yamaha Stands auf der diesjährigen IFA können den MusicCast VINYL 500 am “Vinyl True Sound Corner’ live erleben. Als weiteres Highlight präsentiert Yamaha mit dem GT-5000 einen absoluten Ausnahmeplattenspieler, der das gesammelte Know-How des Herstellers in sich vereint und neue Maßstäbe im Phono-Bereich setzt. Nicht weniger als 5KG wiegt der aus Aluminium gefertigte Plattenteller des GT-5000 und sorgt im Zusammenspiel mit dem eigens entwickelten riemengetrieben Motor für eine höchstmögliche Laufruhe. Mit dem Ziel einer maximalen Klangtreue ist der GT-5000 mit einem geraden, kurzen Tonarm ausgestattet. Als weiteres Highlight kann der Plattenspieler mit symmetrischen Ausgängen aufwarten und ist damit der ideale Spielpartner für die ebenfalls neu vorgestellte Vor-/Endstufenkombination C-5000 und M-5000.

C-5000 & M-5000: HiFi ohne Kompromisse

Ausgewählte Bauteile, ein massives Gehäuse, kombiniert mit einem zeitlosen Design sowie schier endlose Leistungsreserven: Mit der Vor-/Endstufenkombination C-5000 und M-5000 bietet Yamaha kompromisslosen HiFi-Genuss der Extraklasse. In Verneigung vor den Errungenschaften der Yamaha Ingenieure bei der Entwicklung vieler legendärer HiFi-Komponenten präsentiert Yamaha auf der diesjährigen IFA seine HiFi-Highlights in einem akustisch optimierten Hörraum. In Kombination mit dem neu vorgestellten Plattenspieler GT-5000 lässt sich eine vollständig symmetrische Signalführung realisieren – für eine konsequente Kanaltrennung von der Quelle bis zum Lautsprecher. Die verbauten Ringkerntransformatoren sorgen für eine optimale Leistungsentfaltung und zeigen sich zudem wirksam gegen magnetische Streufelder. Zusammen mit dem soliden, vibrationsgedämmten Gehäuse werden somit Störeinflüsse auf ein Minimum reduziert – für beeindruckenden HiFi-Klang ohne Kompromisse.

AVENTAGE CX-A5200 & AVENTAGE MX-A5200: ‘True Sound’ im Heimkino

Yamaha AVENTAGE steht für Heimkino auf höchstem Niveau. Die auf der IFA 2018 neu vorgestellte AV-Vor-/Endstufenkombination aus AVENTAGE CX-A5200 und AVENTAGE MX-A5200 setzt neue Maßstäbe für anspruchsvollen Raumklang in den eigenen vier Wänden. Der Ringkerntransformator der Endstufe MX-A5200 sorgt für pure Kraft auf bis zu elf Kanälen und ist damit der ideale Leistungslieferant für anspruchsvolle Heimkino-Setups. Im Einklang mit dem Vorverstärker CX-A5200 verfügt die MX-A5200 über eine vollständig symmetrische Signalführung – für einen Klang ohne Störeinflüsse. Der hohe Anspruch der beiden neuen Heimkinokomponenten wird nicht zuletzt auch in der Ausstattung mit XLR-Ein- und Ausgängen deutlich, welche sonst vor allem im professionellen Audio-Bereich anzutreffen sind. Der Yamaha CX-A5200 versteht sich als multifunktionale Schaltzentrale für gehobenes Home Entertainment und ist dafür mit allen state-of-the-art Audio- und Videostandards sowie mit einer umfassenden Netzwerkkompabilität ausgestattet.

MusicCast: Musik kabellos im gesamten Haus

Seiner Zeit voraus: Yamaha ist Pionier für Multiroom-Systeme und bietet mit MusicCast umfassende Möglichkeiten, die Lieblingsmusik im ganzen Haus zu verteilen. Mit den MusicCast Lautsprecherneuheiten beweist Yamaha auf der diesjährigen IFA erneut seine Vorreiterrolle auf dem Gebiet. Die beiden Soundbars MusicCast BAR 40 und MusicCast BAR 400 machen dank DTS Virtual: X jeden Filmabend zu einem immersiven Klangerlebnis und lassen sich mit der neuen MusicCast Surround Technologie drahtlos um weitere Lautsprecher erweitern. So können die neuen Modelle MusicCast 20 und MusicCast 50 drahtlos als hintere Lautsprecher für noch mehr Raumklang eingebunden werden. Der neue MusicCast SUB 100 ist zudem die ideale Ergänzung für bombastischen Tiefton bei Film und Musik – natürlich völlig drahtlos und unkompliziert. Die Welt von Yamaha MusicCast kann in einer speziellen Hörkabine auf dem Yamaha Stand auf der IFA 2018 hautnah erlebt werden.

MusicCast Custom Skill für Amazon Alexa: Immer ein offenes Ohr

Mit dem MusicCast Smart Home Skill für Amazon Alexa können kompatible Geräte bereits bei mehreren Basisfunktionen per Sprachbefehl bedient werden. Der neue MusicCast Custom Skill für Amazon Alexa erweitert die Sprachsteuerung nun um viele weitere Funktionen wie einer umfassenden Multiroom-Steuerung. Diese gänzlich neue Bedienerfahrung steht Nutzern ab sofort als Update zur Verfügung. Auf dem IFA 2018 Stand von Yamaha können Besucher die umfassenden Einsatzmöglichkeiten des MusicCast Custom Skills live in Aktion erleben.

Yamaha DTX E-Drums auf der IFA: Trommeln lernen ganz einfach

Machen Sie Ihre ersten Erfahrungen und lernen Sie Ihren ersten Groove. Ralf Mersch, Produktspezialist, erfahrener Live- und Studio-Drummer gibt Crashkurse im Trommeln. Yamaha DTX E-Drums stehen für diese tolle Aktion auf der IFA bereit.

Halle 1.2, Stand 101, Eingang Süd

Workshopzeiten:

11.00 Uhr, 13.00 Uhr, 15.00 Uhr, 17.00 Uhr

Dauer ca. 15 Minuten.

Yamaha auf der IFA 2018 erleben

Die gesamte Welt des ‘True Sound’ kann von Besuchern der diesjährigen IFA am Yamaha Stand in Halle 1.2 am Stand 101 hautnah erlebt werden. Weitere Informationen zum IFA-Auftritt von Yamaha sind auf der speziellen Übersichtsseite zu finden: de.yamaha.com/de/news_events/2018/ifa-2018.html

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.

www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 310 910 -0
+49 (911) 310 910 -99
yamaha@rtfm-pr.de
https://www.rtfm-pressecenter.de

Quelle: pr-gateway.de

Yamaha MusicCast VINYL 500: Der erste vollständig netzwerkfähige und Multiroom-kompatible Plattenspieler

Yamaha MusicCast VINYL 500: Der erste vollständig netzwerkfähige und Multiroom-kompatible Plattenspieler

Rellingen, 31. August – Die Liebe zum Vinyl, neu entfacht: Mit der Vorstellung des MusicCast VINYL 500 auf der IFA 2018 verbindet Yamaha die langjährige Tradition legendärer HiFi-Produkte mit dem Pioniergeist bei der Entwicklung wegweisender Technologien. Der weltweit erste vollständig netzwerkfähige und komplett Multiroom-kompatible Plattenspieler richtet sich an Vinyl-Liebhaber ebenso wie Neuentdecker. Der unvergleichlich lebendige Klang des rotierenden schwarzen Golds erklingt dank MusicCast in jedem Raum. Als echter Tausendsassa bringt der MusicCast VINYL 500 nicht nur Phono-Sound ins heimische Netzwerk, sondern eröffnet auch für bestehende HiFi-Systeme die Welt von Streaming und Multiroom: Dank Integration aller gängigen Streaming-Anbieter sowie von Apple Airplay und Bluetooth spielt er moderne Musikquellen ebenso souverän ab wie Vinyl.

Aus Liebe zum Vinyl: Ein neuer Dreh für alte Platten

Yamaha blickt auf eine lange, erfolgreiche HiFi-Tradition zurück und begeisterte schon vor Jahrzehnten mit herausragenden Plattenspielern. Diese Liebe zur Schallplatte wird mit dem wegweisenden Comeback auf der diesjährigen IFA gefeiert. Aber auch Innovation hat bei Yamaha Tradition – deshalb verpasst der MusicCast VINYL 500 der guten alten Schallplatte einen neuen Dreh: Wunderbar analoger Klang trifft auf die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten des Yamaha MusicCast Multiroom-Systems. So bespielt die herausragende Phonotechnik das ganze Haus – ob mit den Schätzen der eigenen Plattensammlung oder ganz modern mit Streaming-Diensten, Internet-Radio oder Musik von Computer und NAS.

Tradition trifft Moderne: Schallplatten kabellos im ganzen Haus hören

Vorbei sind die Zeiten, in denen unzählige Kabel das eigene Zuhause dominierten. Mit dem MusicCast VINYL 500 bringt Yamaha auch die Schallplatte ins drahtlose Zeitalter. So kann der Plattenspieler einfach da positioniert werden, wo er am besten aussieht und am komfortabelsten zu bedienen ist. Dank MusicCast gelangt der Ton Ihrer Lieblingsrille zu jedem kompatiblen Gerät und kann somit im ganzen Haus wiedergegeben werden – völlig kabellos, völlig unkompliziert. Die Vorteile aktueller Musiktechnik enden hier aber noch lange nicht: Als weltweit erster vollständig netzwerkfähiger und komplett Multiroom-kompatibler Plattenspieler unterstützt der MusicCast VINYL 500 Streaming-Anbieter wie Spotify und Tidal sowie verschiedene drahtlose Übertragungsstandards. Damit bringt er als Entertainmentzentrale auch bestehende HiFi-Systeme in die Welt des kabellosen Musikempfangs. Die Bedienung erfolgt ganz einfach über die MusicCast App für iOS und Android und dank der Integration von Amazon Alexa ist eine komfortable Steuerung über Sprachbefehle möglich.

Phono-Technik in Perfektion

Schallplatten erleben und (wieder-)entdecken – unverfälscht und ohne Kompromisse. Der Yamaha MusicCast VINYL 500 ist eine Liebeserklärung an rotierende Plattenteller und richtet sich an Liebhaber, (Wieder-)Einsteiger und (Neu-)Entdecker gleichermaßen. Edles und zeitloses Design, kombiniert mit einer zuverlässigen Phono-Mechanik: Der gerade Tonarm sorgt für maximale Klangtreue und dank des riemengetriebenen Motors werden durch Vibrationen verursachte Störeinflüsse auf ein Minimum reduziert. Ganz gleich, ob die bestehende Plattensammlung in neuem Glanz erstrahlen soll oder aber der Beginn einer neuen Leidenschaft bevorsteht, der MusicCast VINYL 500 lädt dazu ein, Musik in Ruhe zu erleben und in vollen Zügen zu genießen. Es ist Zeit, eine Schallplatte aufzulegen, sich zurückzulehnen und einfach der Lieblingsmusik zu lauschen!

Yamaha auf der IFA 2018 erleben

Yamaha präsentiert den MusicCast VINYL 500 exklusiv auf der IFA 2018. Dies und viele weitere spannende Highlights und Neuheiten können Besucher in Halle 1.2 am Stand 101 kennenlernen und erleben. Weitere Informationen zum IFA-Auftritt von Yamaha sind auf der speziellen Übersichtsseite zu finden: de.yamaha.com/de/news_events/2018/ifa-2018.html

Allgemeine Informationen, Preise und Verfügbarkeit

Der Yamaha MusicCast VINYL 500 Plattenspieler ist den Farbvarianten Hochglanz Schwarz und Hochglanz Weiß ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 599,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer verfügbar.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.

www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 310 910 -0
+49 (911) 310 910 -99
yamaha@rtfm-pr.de
https://www.rtfm-pressecenter.de

Quelle: pr-gateway.de

MXL VPS Bundle: Vielfältiges Podcasting-Bundle ab sofort verfügbar

MXL VPS Bundle: Vielfältiges Podcasting-Bundle ab sofort verfügbar

MXL schnürt ein attraktives Paket für Podcasting-Aufnahmen in höchster Qualität: Bestehend aus dem dynamischen Broadcast-Mikrofon BCD-1 mit Nierencharakteristik und der hochauflösenden HD-USB-Kamera CV502-U3 von Marshall richtet sich das MXL VPS Bundle an Content Creators – von Einsteigern bis Profis. Zum Lieferumfang gehört zudem umfassendes Zubehör, dass alle notwendigen Komponenten beinhaltet, um direkt mit dem Aufnehmen loszulegen. Das Bundle ist ab sofort in einer einfachen (SOLO) sowie einer doppelten Ausführung (DUO) verfügbar.

Planegg, 30. August 2018 – Das VPS Bundle, bestehend aus hochwertigen MXL Mikrofonen und exzellenten Marshall Kameras, versteht sich als Komplettlösung für Podcasting-Aufnahmen auf höchstem Niveau. Das Bundle ist ab sofort in zwei verschiedenen Ausführungen verfügbar.

MXL BCD-1 und Marshall CV502-U3: Beste Sprachverständlichkeit und gestochen scharfe Bilder

Das MXL BCD-1 ist als professionelles Sprechermikrofon die ideale Ausgangsbasis für hochwertige Podcasting-Aufnahmen. Das dynamische Mikrofon schirmt seitlich und rückseitig einfallenden Schall ab und erlaubt so auch in belebten Umgebungen optimale Klangergebnisse. Die interne schwingende Lagerung der Kapsel verhindert zudem wirksam Körperschall beziehungsweise Störgeräusche. Mit der HD-USB-Kamera CV502-U3 bietet der amerikanische Kameraspezialist Marshall Electronics ein passendes Pendant für eine gleichsam hohe Qualität im Bildbereich. Das kompakte Modell überträgt bis zu 60 Bilder pro Sekunde in einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten (Full HD) über USB. Der Clou ist die Möglichkeit, die 126° weite M12-Linse der Kamera durch optionale andere Linsen zu ersetzen und somit das Bild weitreichend zu beeinflussen.

Umfangreiches Zubehörpaket: Auspacken, anschließen, loslegen

Vom Einsteiger bis zum Profi: Das MXL VPS Bundle überzeugt mit durchgehend hochwertigen Komponenten und bietet dank einem umfangreichen Zubehörpaket alle notwendigen Bestandteile, um direkt mit dem Aufnehmen zu beginnen. Der mitgelieferte Mic Mate Pro ist ein XLR-USB-Adapter mit integriertem Mic-Preamp, A/D-Wandler und einem Kopfhörer-Ausgang. Mit dem Mic Mate Pro kann das Mikrofon problemlos per USB an den Computer angeschlossen und im Pegel geregelt werden, es sind keine weiteren Geräte nötig. Auf dem regelbaren Kopfhörerausgang lässt sich das Mikrofonsignal latenzfrei überwachen. Zum weiteren Lieferumfang gehören ein Schwenkstativ zur optimalen Positionierung des Mikrofons sowie ein USB 3.0-Hub, um alle Komponenten mit nur einem USB-Eingang mit dem PC zu verbinden.

Allgemeine Informationen, Preise und Verfügbarkeit

Das MXL VPS Bundle ist ab sofort in einer einfachen (SOLO) sowie einer doppelten Ausführung (DUO) verfügbar und wird exklusiv durch die cma audio GmbH vertrieben. In der Ausführung DUO enthält das Bundle zwei Mikrofone, zwei Kameras und zwei Stative, sodass Podcaster auch mit Gästen und Partnern aufnehmen können. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer für das SOLO Bundle beträgt 799,00 Euro und 1.599,00 Euro für die DUO Ausführung.

Die cma audio GmbH vertreibt hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie Ultrasone, Ferrofish, Lake People, Violectric, FBT und Mogami hat cma audio sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen cma audio zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Firmenkontakt
cma audio GmbH
Christian Klotzbücher
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg
089/97 880 38-0
presse@cma.audio
http://www.cma.audio

Pressekontakt
rtfm GmbH | communication – content – consulting
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
cma.audio@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Blue BYRD ANC und LAGOON ANC: individueller Klang, absolute Ruhe

Blue BYRD ANC und LAGOON ANC: individueller Klang, absolute Ruhe

Heilbronn, 30. August 2018 – Die Weltneuheit: beyerdynamic vereint Active Noise Cancelling und dynamische Klang-Personalisierung. Die neuen Kopfhörer Blue BYRD ANC und LAGOON ANC revolutionieren den kabellosen Musikgenuss durch die weltweit einzigartige Verbindung von modernster aktiver Geräuschunterdrückung mit der innovativen MOSAYC Klang-Personalisierung. So sorgen sie nicht nur für erholsame Stille, sondern übertreffen herkömmliche ANC-Kopfhörer auch durch beste Klangqualität und passen sich dem individuellen Hörvermögen ihres Besitzers an. Der kabellose Neckband-In-Ear-Kopfhörer Blue BYRD ANC und der Over-Ear LAGOON ANC setzen aber nicht nur technologische und klangliche Maßstäbe. Während der Blue BYRD ANC durch sein extrem flaches, ergonomisches Gehäusekonzept überzeugt, eröffnet der LAGOON ANC eine völlig neue Dimension und bietet Design, Komfort und Klang in Vollendung.

Aktive Geräuschunterdrückung ohne Kompromisse

Einfach die Welt um sich herum vergessen und entspannt in seine Lieblingsmusik abtauchen – beyerdynamic verwendet digitales Active Noise Cancelling mit Hybrid-Technologie, um störende Umgebungsgeräusche aufzuheben. Hierbei kommt eine Kombination aus Feed-forward- und Feed-back-ANC zum Einsatz: Sowohl an der Außenseite des Gehäuses als auch innerhalb der Gehäuseschale erfassen Mikrofone den störenden Lärm. Die in den Kopfhörer integrierte Elektronik erzeugt daraufhin eine Gegenschallwelle, die das störende Geräusch neutralisiert. Das Ergebnis: Der Lärm kommt nicht mehr am Trommelfell an und es bleiben wohltuende Stille und die reine, ungetrübte Musik. Die aufwendige Hybrid-ANC-Technologie der neuesten Generation und die jahrzehntelange Erfahrung der Ingenieure von beyerdynamic sorgen dabei für eine Klangqualität ohne Abstriche, die selbst höchsten Ansprüchen genügt. Auf ein völlig neues Niveau hebt die beyerdynamic ANC-Kopfhörer schließlich die Kombination mit der innovativen MOSAYC Klang-Personalisierung – eine Weltpremiere, die den Markt für ANC-Kopfhörer revolutioniert.

Besser hören als je zuvor mit MOSAYC Klang-Personalisierung

Das menschliche Gehör unterscheidet sich von Person zu Person und verändert sich im Laufe eines Lebens stark. Wie bei einem Mosaik gehen einzelne Bausteine des akustischen Gesamtbilds verloren oder verblassen. Feine Details verschwimmen, einzelne Frequenzen und Klangfarben verlieren an Kraft. Durch die innovative MOSAYC Klang-Personalisierung von beyerdynamic wird das Klangbild wieder vervollständigt. Hierfür kommt Mimi Defined™ zum Einsatz: Über einen Hörtest, basierend auf den Forschungen von Mimi Hearing Technologies, wird in der beyerdynamic MIY App für Android- und iOS-Mobilgeräte ein individuelles Hörprofil erstellt. Durch dieses wird der Klang des Blue BYRD ANC und LAGOON ANC dynamisch an das Hörvermögen seines Trägers angepasst. Die Steine des Mosaiks werden quasi wieder aufgefüllt, für ein vollständiges, brillantes Klangbild, das in seiner ganzen Farbenpracht und Detailfülle erstrahlt. Das Hörprofil selbst wird direkt im Kopfhörer abgespeichert, sodass die individuelle Klang-Personalisierung an jeder Quelle auch ohne App verwendet werden kann. Alle Kopfhörer mit MOSAYC Klang-Personalisierung werden zukünftig auch anhand eines Logos zu erkennen sein. Mit MOSAYC setzt beyerdynamic die erfolgreiche Kooperation mit Mimi Hearing Technologies fort und nutzt die neueste Generation von Mimi Defined™.

Ein In-Ear der Superlative: Blue BYRD ANC

Das neue Spitzen-Modell der BYRD In-Ear-Serie von beyerdynamic setzt in allen Bereichen Maßstäbe: Die Kopfhörer bieten einen satten, detailreichen und perfekt abgestimmten Klang und verfügen über die neuesten Technologien – inklusive ANC und MOSAYC. Das stilvolle Design besticht durch hochwertige Materialien und optimalen Tragekomfort. Die In-Ear-Kopfhörer wurden speziell an die Form des menschlichen Ohrs angepasst und sind besonders flach. Sie sitzen in jeder Situation perfekt, ragen nicht aus der Ohrmuschel heraus und drücken auch nicht, wenn ihr Nutzer auf der Seite liegt. Das Neckband aus weichem, glattem Polymer, fünf Paar Ohrpassstücke sowie robuste Kabel mit samtiger Oberfläche sorgen nicht nur für ein angenehmes Tragegefühl, sondern auch für höchste Langlebigkeit und geringe Kabelgeräusche. Die Ohrpassstücke und der Cerumenschutz gegen Ohrenschmalz können unkompliziert gereinigt oder ersetzt werden. Zierplatten aus eloxiertem und glasperlgestrahltem Aluminium machen die Kopfhörer auch optisch zu einem Highlight.

Optimale Bedienung und beste Klangqualität

Technische Highlights wie digitales Active Noise Cancelling mit Hybrid-Technologie und MOSAYC Klang-Personalisierung werden beim Blue BYRD ANC abgerundet durch die neuesten Audio-Codecs zur Bluetooth®-Übertragung wie Qualcomm® aptX™ für Android- und AAC für iOS-Geräte. Die Unterstützung von aptX™ Low Latency sorgt für eine nahezu latenzfreie, Lippen-synchrone Übertragung des Klangs von kompatiblen Quellen wie Fernsehern, Notebooks und Tablets. Die universelle 3-Tasten-Fernbedienung bietet höchsten Komfort, wenn der Blue BYRD ANC als Headset verwendet wird und ist sowohl mit Android- als auch iOS-Geräten kompatibel. So können die Medienwiedergabe, Anrufe oder der persönliche Assistent (Google, Siri, etc.) flexibel gesteuert werden. Als komfortable Alternative zur Fernbedienung verfügt der Kopfhörer über einen Drehregler für die Lautstärke. Das hochwertige Mikrofon von beyerdynamic und die Qualcomm® cVc™ Technologie erhöhen die Sprachverständlichkeit beim Telefonieren. Mit bis zu 18 Stunden Akkulaufzeit bei deaktiviertem ANC und bis zu zehn Stunden Laufzeit mit ANC ist der Kopfhörer ein zuverlässiger Begleiter für jeden Tag. Über USB-C ist er im Handumdrehen wieder aufgeladen und so auch auf Reisen jederzeit einsatzbereit.

Ruhe finden, Musik genießen, egal wo man ist: LAGOON ANC

Wer viel auf Reisen ist, um die Welt zu entdecken oder weil er von Business-Termin zu Business-Termin pendelt, weiß einen vollkommenen Moment der Stille zu schätzen. Mit den mobilen LAGOON ANC Premium-Kopfhörern von beyerdynamic ist die Ruhe-Oase nur einen Fingerstrich entfernt. Die stilvollen Bluetooth®-Over-Ears verbinden die herausragende Klangqualität eines beyerdynamic Kopfhörers und modernstes digitales Active Noise Cancelling, dessen Intensität sich per Schalter in zwei Stufen regulieren lässt. Bereits bei deaktiviertem ANC und im Kabelbetrieb klingt der LAGOON ANC exzellent – in ihm steckt das gesamte Knowhow des Traditionsherstellers aus Heilbronn. Kabellos, mit aktiviertem ANC und der innovativen MOSAYC Klang-Personalisierung erschließt sich dem Träger eine völlig neue Welt: perfekter Musikgenuss ohne Abstriche, ohne Störgeräusche von außen und optimal auf das individuelle Hörvermögen abgestimmt.

Für den anspruchsvollen Alltag konstruiert

Das durchdachte, komfortable Design des LAGOON ANC macht ihn zum perfekten Begleiter auf Reisen: Die Ohr-umschließenden Polster aus hochwertigem Memory-Foam mit Protein-Kunstleder-Überzug sind besonders anschmiegsam, folgen der Anatomie des Ohrs und sind angenehm zu tragen. Dadurch schließt der Over-Ear sehr gut ab und reduziert Störgeräusche bereits ohne aktives ANC. Der hochwertige Federstahl-Bügel sitzt angenehm – nicht zu stramm, aber sicher – auf dem Kopf. Die Gehäuseschalen sind für den einfachen Transport dreh- und flach zusammenklappbar, sodass der Kopfhörer mühelos im kompakten Hardcase (im Lieferumfang) Platz findet.

Innovatives Bedienkonzept für maximalen Komfort

Ein weiterer Geniestreich der Ingenieure aus Heilbronn ist das einmalige Light Guide System: Um die Bedienung zu erleichtern, leuchtet die Innenseite der Kopfhörer in verschiedenen Farben. Es genügt, den Kopfhörer kurz abzusetzen und einen Blick auf die Lichtfarbe zu werfen, um den aktuellen Status zu sehen. Während man den Kopfhörer trägt, wird die Umgebung somit nicht durch ein blinkendes oder leuchtendes Status-Licht gestört. Das Touchpad auf der rechten Hörschale garantiert die mühelose Bedienung per Fingerstrich. Als moderner Bluetooth® Kopfhörer verfügt der LAGOON ANC außerdem über die neuesten Audio-Codecs wie Qualcomm® aptX™, aptX™ Low Latency und AAC. Für höchste Sprachverständlichkeit im Headset-Betrieb kommt die Qualcomm® cVc™ Technologie zum Einsatz und die Sprachansage ist auf Deutsch und Englisch verfügbar. Mit einer sensationellen Akkulaufzeit von bis zu 24 Stunden bei aktiviertem ANC und bis zu 46 Stunden bei ausgeschalteter Geräuschunterdrückung hält der Kopfhörer auch auf längeren Reisen mühelos durch, bevor er per USB-C wieder aufgeladen werden muss.

Verfügbarkeit und Preis

Der Blue BYRD ANC wird im Laufe des vierten Quartals 2018 im Onlineshop auf beyerdynamic.de sowie im Fachhandel verfügbar sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 249,00 Euro (inklusive Mehrwertsteuer). Der LAGOON ANC ist in den Varianten Traveller (Schwarz/Blau) sowie Explorer (Grau/Braun) ab Q4 2018 online und im Fachhandel erhältlich. Seine unverbindliche Preisempfehlung beträgt 399,00 Euro (inkl. MwSt.).

Mehr als 90 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Audio-Elektronik

Die beyerdynamic GmbH & Co. KG, Heilbronn, steht für innovative Audio-Produkte mit höchster Klangqualität und wegweisender Technik. Zwei Unternehmensbereiche – Consumer Audio und Pro Audio & Installed Systems – liefern maßgeschneiderte Lösungen für professionelle und private Anwender. Sämtliche Produkte werden dabei in Deutschland entwickelt und überwiegend in Handarbeit gefertigt – vom HiFi Kopfhörer über Bühnenmikrofone bis zur Konferenz- und Dolmetscheranlage.

Firmenkontakt
beyerdynamic GmbH & Co. KG
Clarissa Horn
Theresienstr. 8
74072 Heilbronn
+49 (0)7131 / 617 – 0
+49 (0)7131 / 617 – 499
clarissa.horn@beyerdynamic.de
http://www.beyerdynamic.com

Pressekontakt
rtfm GmbH | communicating for beyerdynamic
Frank Erik Walter
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0) 911 / 310 910 -0
+49 (0) 911 / 310 910 -99
beyerdynamic@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Deutschland-Kreditkarte Classic

Mobile Payment-Alternative, jahresgebührfrei, 60 EUR geschenkt*

Deutschland-Kreditkarte Classic

Mobile Payment boomt in Deutschland: Google Pay ist seit Juni verfügbar. Garmin Pay und Fidor Pay starteten ebenfalls diesen Sommer. Apple Pay soll bis Ende des Jahres folgen. Ganz nebenbei soll der Start von Samsung Pay wohl kurz bevorstehen. Damit wären die größten Anbieter von mobilen Bezahllösungen in Deutschland verfügbar. Aber setzt sich Mobile Payment per Smartphone hierzulande wirklich durch?

Denn kontaktlos bezahlen können die Deutschen schon lange: z.B. mit der NFC-fähigen Deutschland-Kreditkarte. Diese gibt es nicht nur mit Jahresgebühr, sondern auch kostenlos und sogar mit einem Startguthaben von bis zu 60 Euro.

Geschenkt: bis zu 60 EUR

Die 60 EUR Startguthaben können sich Neukunden sichern, die eine Deutschland-Kreditkarte Classic online unter https://startguthaben.deutschland-kreditkarte.de/pm18 beantragen. Die Karte muss in den ersten 4 Wochen nach Erhalt eingesetzt werden. Dann erhalten Inhaber innerhalb von 6 Wochen nach dem ersten Einsatz das erste Startguthaben in Höhe von 30 EUR auf ihr Kreditkartenkonto.

Wichtig: Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den 24 Monaten vor Abschicken des Online-Antrags nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind. Erfolgt innerhalb von sechs Monaten nach Kartenerhalt ein Gesamtumsatz von mindestens 500 EUR, erhalten diese Kunden weitere 30 EUR Bonusguthaben geschenkt. Ausgenommen sind aber Überweisungen auf das Referenzkonto.

Kreditkarte statt Smartphone

Das mobile Bezahlen per Smartphone ist zwar dank Google Pay und Co in aller Munde. Aber welchen Mehrwert bringen diese Lösungen wirklich? Die Deutschen sind bekanntlich vorsichtig, wenn es um (digitale) Innovationen geht – noch dazu im finanziellen Bereich. Wer möchte schon gern, dass gerade Google und Co wissen, was wann und wo gekauft wurde? Außerdem haben die mobilen Bezahldienste quasi noch keine wirklichen Vorteile gegenüber NFC-fähigen Kreditkarten wie der Deutschland-Kreditkarte.

Beide Optionen ermöglichen in der Regel zwar das kontaktlose Bezahlen. Meist müssen Sie jedoch das Smartphone anschalten, teilweise sogar eine App starten und diese über ein Extra-Passwort aktivieren. Karten wie die Deutschland-Kreditkarte sind kleiner und passen damit im Vergleich zu aktuellen Handys in jede Hosentasche. Einkäufe bis zu einem Warenwert von 25 Euro können in der Regel ohne Unterschrift oder Eingabe der PIN per Kreditkarte bezahlt werden. Dann dauert der Vorgang an der Kasse nur wenige Sekunden.

Link zur Startguthaben-Aktion:

https://startguthaben.deutschland-kreditkarte.de/pm18

Aktionsbedingungen:

* Neukunden, die eine Deutschland-Kreditkarte Classic hier online beantragen und die Kreditkarte in den ersten 4 Wochen nach Kartenerhalt einsetzen, erhalten innerhalb von 6 Wochen nach dem ersten Karteneinsatz ein Startguthaben i. H. v. 30 € auf ihr Kreditkartenkonto gutgeschrieben. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den 24 Monaten vor Abschicken des Online-Antrags nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind. Erfolgt innerhalb von sechs Monaten nach Kartenerhalt ein Gesamtumsatz von mindestens 500 €, erhalten diese Kunden weitere 30 € Bonusguthaben auf Ihr Kreditkartenkonto gutschrieben. Ausgenommen sind Überweisungen auf das Referenzkonto.

Die PaySol GmbH & Co. KG (2004 als Einzelunternehmen gestartet) ist ein Initiator von Kartenprogrammen bei VISA und Mastercard, z.B. der bekannten Deutschland-Kreditkarte und des Onlinekontos. Wir entwickeln Ideen für Finanzprodukte, und setzen diese zusammen mit Partnerbanken um.

Firmenkontakt
PaySol GmbH & Co. KG
Olaf Kerner
Königsbrücker Str. 28
01099 Dresden
Tel. 0351-6567539
info@paysol.de
https://www.paysol.de

Pressekontakt
PaySol GmbH & Co. KG
Olaf Kerner
Königsbrücker Str. 28
01099 Dresden
Tel. 0351-6567539
presse@paysol.de
https://www.paysol.de

Quelle: pr-gateway.de

Neue Partnerschaft von VIA und FogHorn ermöglicht VIA Edge AI-Systeme mit branchenführender Edge Intelligence

Neue Partnerschaft von VIA und FogHorn ermöglicht VIA Edge AI-Systeme mit branchenführender Edge Intelligence

Kombinierte Lösung beschleunigt den Einsatz zahlreicher Edge-to-Cloud-Anwendungen in den Bereichen Industrie, Transport und Smart City

Taipeh (Taiwan), 04. September 2018 – VIA Technologies, Inc., einer der führenden Anbieter hochintegrierter Embedded Plattform- und Systemlösungen, geht eine Partnerschaft mit FogHorn, einem der führenden Entwickler von Software für industrielle und kommerzielle Internet of Things (IIoT)-Lösungen ein. Die Kooperation soll die Integration sogenannter Edge-Intelligence in die VIA Edge AI (Artificial Intelligence)-Systeme, also die auf künstlicher Intelligenz basierenden Lösungen am Netzwerkrand, ermöglichen.

Durch die direkte Integration der Edge-Intelligenz in die kleinformatigen IIoT-Geräte, so nah wie möglich an die Quelle der Streaming-Daten, eröffnet das Lightning-Produktportfolio von FogHorn völlig neue, wegweisende Möglichkeiten in den Bereichen industrielles IoT (IIoT) – und Edge-Computing. Das Produktportfolio bietet eine äußerst kompakte, fortschrittliche und funktionsreiche Lösung für Edge-Intelligence, die bei Features wie der Datenverarbeitung vor Ort, Echtzeit-Analyse sowie ML (Machine Learning)- und AI-Funktionen eine sehr niedrige Latenz ermöglicht.

“Die Integration der branchenführenden Edge-Intelligenz von FogHorn in die AI-basierten Edge Systeme von VIA wird es unseren Kunden ermöglichen, den Einsatz von Edge-to-Cloud-Lösungen für eine Vielzahl von Industrie-, Transport- und Smart City-Anwendungen zu beschleunigen”, kommentierte Richard Brown, VP International Marketing bei VIA Technologies Inc. “Die kombinierte Lösung eröffnet Anwendern eine Fülle von Möglichkeiten, durch die Kosten gesenkt, die Effizienz gesteigert und die Geschäftsergebnisse optimiert werden können.”

“VIA”s internationale Führungsrolle in den Bereichen M2M-, IoT- und Smart-City-Lösungen sowie unsere gemeinsame Vision, Kunden dabei zu helfen, in Netzwerken neue Anwendererlebnisse zu schaffen, macht das Unternehmen zu einem idealen Partner für FogHorn”, erklärte Yuta Endo, Vice President of APAC Operations, FogHorn. “Unsere kombinierte Lösung ist marktreif und unterstützt ein breites Spektrum digitaler Transformationsvorhaben in der Industrie. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit VIA.”

VIA Edge AI Systeme

Die VIA Edge AI-Systeme umfassen eine große Auswahl an robusten VIA AMOS- und VIA ARTiGO-Systemen mit geringem Platzbedarf, die auf dem NXP i.MX 6DualLite ARM-Cortex-A9-SoC und der Qualcomm® Snapdragon™ 820E-Embedded-Plattform basieren. Die Systeme sind in verschiedenen Konfigurationen erhältlich und kombinieren fortschrittliche Rechen- und Videoleistung mit umfangreichen E/A- und Konnektivitätsfunktionen. Dank ihrem geringen Stromverbrauch, lüfterlosem Betrieb, großen Temperatur- und Spannungsbereichen sowie einer Vielzahl von Anpassungsmöglichkeiten, eignen sich die Systeme ideal für industrielle IoT- und Edge-AI-Anwendungen in den anspruchsvollsten Umgebungen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.viatech.com/en/systems/

Bildmaterial zu dieser Pressemeldung finden Sie zum Download unter: https://www.viagallery.com/

About FogHorn

FogHorn is a leading developer of “edge intelligence” software for industrial and commercial IoT application solutions. FogHorn”s software platform brings the power of advanced analytics and machine learning to the on-premises edge environment enabling a new class of applications for advanced monitoring and diagnostics, machine performance optimization, proactive maintenance and operational intelligence use cases. FogHorn”s technology is ideally suited for OEMs, systems integrators and end customers in manufacturing, power and water, oil and gas, renewable energy, mining, transportation, healthcare, retail, as well as smart grid, smart city, smart building and connected vehicle applications. https://www.foghorn.io/

Bildquelle: © VIA Technologies

Über VIA Technologies, Inc.

VIA Technologies, Inc. ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung von hochintegrierten Embedded Plattform- und Systemlösungen für KI (Künstliche Intelligenz), IoT- und Smart City-Anwendungen: von Computer Vision und Digital Signage Systemen bis zu Lösungen in der Gesundheitsversorgung, im Bereich autonomes Fahren und der industriellen Automation. Mit Stammsitz in Taipei, Taiwan, verbindet VIAs globales Netzwerk die High-Tech-Zentren der Vereinigten Staaten, Europas und Asiens. VIAs Kundenstamm umfasst viele der weltweit führenden Marken der High-Tech-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik. www.viatech.com

Hinweis an Journalisten, Redakteure und Autoren: VIA bitte immer in Großbuchstaben.

The names of actual companies and products mentioned herein may be the trademarks of their respective owners.

Firmenkontakt
Pressekontakt VIA Technologies
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0) 89/ 360 363 41
martin@gcpr.net
http://de.viatech.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0)89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de

Quelle: pr-gateway.de

Tag der Zahngesundheit 2018: Gesund im Mund – bei Handicap und Pflegebedarf

Am 25. September stellt der diesjährige Tag der Zahngesundheit die Mundgesundheit von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung in den Mittelpunkt.

„Im Vergleich zum Bevölkerungsdurchschnitt ist die Mundgesundheit in diesen beiden Bevölkerungsgruppen oft schlechter“, erklärt Prof. Dr. Ina Nitschke (Universität Leipzig), Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für AlterszahnMedizin (DGAZ). „Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderung sind insbesondere häufiger von Karies sowie Parodontal- und Mundschleimhauterkrankungen betroffen.“ Das kann ihre Gesundheit und ihre Lebensqualität erheblich einschränken. Denn nur mit gesunden Zähnen und einer gesunden Mundhöhle sowie gut sitzendem, belagfreiem Zahnersatz kann man schmerzfrei essen, trinken und sprechen. Auch begünstigen Zahn- und Munderkrankungen Allgemeinerkrankungen wie Lungen- oder Herz-Kreislauf-Krankheiten.

Neu: Vorbeugende zahnärztliche Leistungen

Seit dem 1. Juli 2018 haben gesetzlich Krankenversicherte, die einem Pflegegrad nach §15 SGB XI zugeordnet sind oder die Eingliederungshilfe nach § 53 SGB XII erhalten, Anspruch auf Leistungen zur Verhütung von Zahnerkrankungen. „Ziel ist es, die Mundgesundheit von Menschen mit besonderen Bedürfnissen deutlich zu verbessern“, so Nitschke. Es spielt keine Rolle, ob die Behandlung in einer stationären Einrichtung, zu Hause oder in der Praxis stattfindet.

Die neuen Leistungen beinhalten im Einzelnen:

– den Status der Mundgesundheit zu erfassen,

– einen individuellen Mundgesundheitsplan zu erstellen,

– zur Mundgesundheit aufzuklären,

– einmal im Kalenderhalbjahr harte Zahnbeläge zu entfernen.

Die Leistungen zur Aufklärung über die Erhaltung der Mundgesundheit richten sich auch an die Angehörigen und Pflegepersonen. So erhalten die Pflegenden z.B. Hinweise, welche individuellen Hilfsmittel sie bei der Mundhygiene des zu Pflegenden einsetzen können oder was bei der Reinigung und Pflege von Zahnersatz zu beachten ist.

Erklärvideos geben Pflegenden Tipps zur Mundhygiene

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) haben gemeinsam die wichtigsten Hinweise zur Mund- und Zahnpflege von Pflegebedürftigen in zwölf Erklärvideos zusammengefasst. Familienangehörige und Pflegepersonal finden die Erklärvideos auf YouTube, Stichwort Bundeszahnärztekammer.

Initiative proDente e.V.

PR-Referentin

Aachener Straße 1053-1055

50858 Köln

www.prodente.de

Tel. 022117099740

Fax. 022117099742

E-Mail: ricarda.wille@prodente.de

www.twitter.com/prodente

www.youtube.com/user/prodenteTV

www.facebook.de/servatius.sauberzahn

www.pinterest.com/prodente

www.instagram.com/servatiussauberzahn

Firmenkontakt
Initiative proDente e.V.
Ricarda Wille
Aachener Straße
50858 Köln
022117099740
ricarda.wille@prodente.de
http://www.prodente.de

Pressekontakt
Initiative proDente e.V.
Dirk Kropp
Kropp
50858 Köln
022117099740
dirk.kropp@prodente.de
http://www.prodente.de

Quelle: pr-gateway.de

Neutrino Energie – ein neues elektrisches Zeitalter beginnt

NEUTRINO ENERGY ein GAME CHANGER

Neutrino Energie - ein neues elektrisches Zeitalter beginnt

Wir leben im Moment in einer Zeit, in der viele alte Werte und gewohnte Dinge hinterfragt werden. Daher haben viele Menschen das Gefühl, dass sich die Welt radikal verändert und damit haben sie ja auch Recht. Fraglich ist nur, wohin uns diese Veränderungen führen werden.

Die Geschichte teilen wir gerne in Perioden ein. Jede Periode gruppiert sich um eine besondere Entwicklungsphase. Das erleichtert die Systematik und den Überblick in der Rückschau. Jede dieser Phasen kann man einem bestimmten Stand der gesellschaftlichen Produktivität zuordnen. Unsere aktuelle Entwicklungsphase ist von Begriffen geprägt wie der Globalisierung, dem Internet, Klimawandel, Elektromobilität und seit kurzem auch Neutrino Energie. Diese Begriffe sind durch die Bedürfnisse der Gesellschaft entstanden. Sie stehen nicht alleine, sondern beeinflussen sich gegenseitig, wenn sie sich nicht sowieso überschneiden. Momente wie die, die wir gerade erleben, sind Knotenpunkte der Entwicklung, an denen Neues entsteht. So spannend solche Zeiten auch sind, sie beinhalten immer auch Reibung und Kampf, durch den im Endeffekt Veränderungen entsteht.

Ausgesprochen spannende Drehbücher werden gerade von der internationalen und deutschen Energie- und Automobilbranche geschrieben. Sie schwanken zwischen Lovestory und Horrorfilm. Keiner kann sagen, wo die Reise hingehen wird, aber alle machen mit. Damit sind sie sowohl das Problem als auch Teil der Lösung. Viele möchten sich nicht von der Dramaturgie der Erfolgsjahre lösen. Aber die Art, wie ein Film hergestellt wird, hat sich mittlerweile verändert. Wir verlassen uns nicht mehr nur auf Zelluloid, um Bewegungen festzuhalten. Inzwischen sind andere Materialien und neue Herstellungsverfahren entwickelt worden. Aber trotz aller Veränderungen in der Filmbranche, findet immer noch eine feierliche Oscar-Verleihung statt. Den Konsumenten interessiert es nicht so sehr, wie der Film hergestellt wurde, sondern ihn interessiert das Produkt und die Akteure. Die Filmindustrie soll hier nur als Sinnbild verstanden werden, für alle anderen sich ebenfalls schnell verändernden Branchen. So kann Altes und Neues mit erträglichen Reibungsverlusten nebeneinander existieren. Kompetente und weitsichtige Unternehmer werden schon bei der Planung eines Projektes auf die Gefahren hinweisen, die von den alten Verfahren ausgehen und auf die Möglichkeiten des Neuen hinweisen.

Überall in der Wissenschaft und Technik hat es sich gezeigt, dass in den alten Erfolgen auch schon gleich die Vorboten des Neuen angelegt sind. Geistiger Stillstand kann sich nicht lange halten. Der Fortschritt drängt sich durch Denken, Entwerfen, Verwerfen, Ausprobieren, Fehlschläge und Prototypen immer nach vorne. Verbrennungsmotoren und Gas- und Ölheizungen sind bewährte Techniken, die aber doch irgendwann von Neuem abgelöst werden. Noch ist nicht entschieden, was dieses Neue sein wird. Machbarkeit, Verfügbarkeit, Akzeptanz und Nutzen sind wichtige Kriterien, aber auch der Kostenfaktor, die Erhaltung der Mobilität im 21. Jahrhundert, speziell unter den Randbedingungen des Klimawandels, und die gesellschaftliche Anerkennung haben einen großen Einfluss.

Im Bereich der Elektromobilität wird zurzeit viel geforscht. Die ersten entwickelten Alternativen sind recht vielversprechend. Alle diese Ansätze sollten weiterverfolgt werden. Höchstwahrscheinlich wird das Ergebnis nicht, wie im 20. Jahrhundert, eine einzige Lösung sein. Zahlreiche Firmen haben ihre Entwicklungsabteilungen unter das Motto gestellt: “Das Auto ist tot, es lebe das Auto!”

Immer mehr wird in alternative Techniken und Technologien investiert. Die verwendeten Summen sind gigantisch. Dadurch erhöht sich auch das Tempo, mit dem neue Entwicklungen in die Produktion eingehen, ganz gewaltig. Der Fortschritt ist zuerst immer nur eine Idee. Die Börse sorgt dann dafür, dass sie umgesetzt werden kann. Viele damit im Zusammenhang stehende Dinge, wie die Bereitstellung der Energie überhaupt, Ladesäulen und ihre Netze, die Optimierung und Steuerung der sekundären Energieverbraucher in einem Auto oder das selbstfahrende Auto sind ebenfalls heute Hauptforschungsgegenstand. Zurzeit findet diese Forschung noch hauptsächlich individuell bei der jeweiligen Firma statt. Aber die Anforderungen an die Elektromobilität werden durch ihre einerseits regionale und doch auch globale Natur zu gewaltigen Veränderungen führen. Damit steht sie im krassen Gegensatz zur heutigen Energieproduktion. Denn Energie wird heute noch fast überall umweltschädlich, zentralisiert und in möglichst großen Einheiten produziert. Anschließend muss die Energie transportiert und beim Kunden in geeigneter Form (elektrischer Strom) zur Verfügung gestellt werden. Dies verursacht enorme Kosten. Aber Energie gehört zu den elementarsten Bedürfnissen der Gesellschaft überhaupt. Sie sollte immer dort bereitgestellt werden, wo sie unmittelbar benötigt wird (dezentralisiert). Außerdem sollte dieser elektrische Strom an dem Ort, an dem der Bedarf besteht, auch umweltfreundlich sein. Die aktuelle Herangehensweise (Verwendung der Technologien des vergangenen Jahrhunderts) widerspricht der ökologischen und ökonomischen Vernunft, weil sich die Bedürfnisse gegenüber der frühen Industrialisierung deutlich verändert haben. Dazu gehört auch der heutige Aus- und Weiterbau und die Planung neuer Stromtrassen für die nächsten Jahrzehnte, wie unlängst von der Politik gefordert. Es hat oft den Anschein, dass dabei nicht der aktuelle Stand der Wissenschaft im Vordergrund steht, sondern die Versorgung der vorhandenen Kartelle mit neuen lukrativen langfristigen Aufträgen. Netzsicherheit ist sicher ein hohes Gut aber man muss nebenher Alternativen entwickeln und nicht den Eindruck erwecken, dass das bestehende System alternativlos wäre und man es um jeden Preis bewahren muss.

Früher oder später werden steigende Börsenkurse dafür sorgen, dass die heute schon bekannten alternativen Lösungen durch die konsequente Förderung mittels Kapital und Manpower sich ihren Marktanteil sichern. Die Aktien von denen, die den Fortschritt verschlafen, werden im Gegenzug sinken, was vielleicht ein Umdenken beschleunigt.

Dieser Wandel wird die gesamte Gesellschaft und jeden Einzelnen betreffen. Er wird unser Denken und unsere Kultur sowie die Produktion verändern; NEUTRINO ENERGIE ein GAME CHANGER. Nur eine globale Lösung wird unser Überleben überhaupt erst einmal garantieren. Zukunft hieß schon immer, sich ständig neu zu erfinden. Nicht nur die Energie, auch die Hoffnung bleibt uns erhalten. Die Neutrino Energie wird uns neue Horizonte für ihre Nutzung aufzeigen. Versuchen wir uns für einen Moment, schon heute eine Welt vorzustellen, in der Strom grenzenlos und für alle bezahlbar zur Verfügung steht. Damit würden viele Ursachen vorhandener oder noch ausbrechender Konflikte entfallen. Auch wenn das Erreichen dieser “besseren” Welt noch ein paar Jahrzehnte dauern wird, so sollte jedem klar sein, dass sich die Zukunft nicht aufhalten lässt. Das weltweit agierende wissenschaftliche Team, das sich schon heute mit dem neuen elektrischen Zeitalter der Neutrino Energie beschäftigt, hat zwei extrem starke Verbündete: die Zeit und die Sonne.

NEUTRINO Deutschland GmbH ist ein Deutsch-US-Amerikanisches Forschungs-und Entwicklungsunternehmen unter Führung des Mathematikers Holger Thorsten Schubart. Dieses, mit Hauptsitz in Berlin, steht in Kooperation mit einem weltweiten Team an Wissenschaftlern und verschiedensten internationalen Forschungsstätten, welche sich mit der Anwendungsforschung, der Wandlung nichtsichtbarer Strahlenspektren der Sonne, unter anderem den Neutrinos (hochenergetischen Teilchen, die unaufhörlich die Erde erreichen) in elektrischen Strom beschäftigt.

Besonderer Schwerpunkt stellt dabei die Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen im Bereich der Grundlagenforschung dar sowie die Bildung eines internationalen Forschungsnetzwerkes für alternative Energietechnologien.

Das wirtschaftliche Ziel der NEUTRINO ENERGY Gruppe ist, aus den Erkenntnissen der Grundlagen-forschungen, technische Anwendungslösungen für den täglichen Gebrauch zu entwickeln und diese zu vermarkten.

Die US-Amerikanische Muttergesellschaft NEUTRINO INC., gegründet 2008, plant in den nächsten Jahren den Börsengang an der US Technologiebörse NASDAQ. Der Werbeslogan des Unternehmens lautet: “NEUTRINO ENERGY, THE ENERGY OF THE FUTURE.”

Firmenkontakt
Neutrino Deutschland GmbH
Holger Thorsten Schubart
Unter den Linden 21-23
10117 Berlin
+49 30 20924013
office@neutrino-energy.com
http://www.neutrino-energy.com

Pressekontakt
Pressekontakt Heiko Schulze
Heiko Schulz
Haus der Bundespressekonferenz 0413
10117 Berlin
+49 30 726262700
+49 30 726262701
heiko.schulze.bpk@gmail.com
http://www.neutrino-energy.com

Quelle: pr-gateway.de