Business-Event des Jahres am Donnerstag in Düsseldorf

Nur noch wenige Tickets für Michael-Tracy-Seminar verfügbar

Business-Event des Jahres am Donnerstag in Düsseldorf

Am kommenden Donnerstag, den 4. Oktober geht in Düsseldorf eine einzigartige Veranstaltung an den Start. Michael Tracy steht zusammen mit Hermann Scherer, Andreas Adenauer und Tobias Beck auf der Bühne. Michael Tracy ist internationaler Top-Redner und Verkaufsprofi. Er ist der Sohn der Trainer-Legende Brian Tracy und gibt seine Inhalte auf dem millionenfach bewährten Konzept seines Vaters weiter. Veranstaltungsbeginn ist um 9.00 Uhr, Veranstaltungsende um 19.00 Uhr. Erwartet werden rund 600 Entscheider aus der Wirtschaft – Unternehmer, Führungskräfte, Manager und Selbständige, aber auch Fachkräfte aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und HR. Es sind nur noch wenige Tickets verfügbar. Noch bis Mittwoch 12.00 Uhr können Tickets ab 99,- Euro erworben werden. Veranstaltungsort ist das Maritim Congress Center in Düsseldorf. Weitere Informationen zum Ablauf, organisatorische Hinweise sowie Tickets gibt es unter www.businessprogress.eu

Business Progress ist eine Marke der Bluhmberg Corporation GmbH und verspricht ein einzigartiges Konzept an exklusiven Foren, Seminaren und Premium-Events mit international bekannten und renommierten Top-Speakern, erfolgreichen Spitzen-Managern und Unternehmern aus dem In- und Ausland sowie Wissenschaftlern, Künstlern, Sportlern, Politkern, Innovatoren und erfahrenen Experten aus der ganzen Welt. Business Progress hat den Anspruch, die inspirierendsten Veranstaltungen auf internationaler Ebene zu kreieren und sich in Sachen Qualität, Bühnenperformance und Weiterbildungskonzeption von allen anderen bestehenden Formaten zu unterscheiden. Das Ziel ist dabei die Vermittlung von hochinformativen Business-Inhalten und neuen Perspektiven für Unternehmen jeder Größe aus unterschiedlichen Branchen.

Weitere Informationen unter www.businessprogress.eu

Firmenkontakt
Business Progress c/o Bluhmberg Corporation GmbH
Aleksei Bluhmberg
Helmholtzstraße 2-9
10587 Berlin
+49 30 609860575
info@businessprogress.eu
http://www.businessprogress.eu

Pressekontakt
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 3032902
presse@spreeforum.com
http://www.al-omary.de

Quelle: pr-gateway.de

Chemo fast ohne Nebenwirkungen, wie geht das?

Medias Klinikum in Burghausen

Chemo fast ohne Nebenwirkungen, wie geht das?

Von Professor Aigner vom Medias Klinikum Burghausen erforscht und praktiziert: Krebsbehandlung – lokal und bei kaum oder nur geringen Nebenwirkungen

Chemo fast ohne Nebenwirkungen, wie geht das?

Bei dieser besonderen Art der Tumorbehandlung wird das zytotoxische Medikament nur lokal in die den Tumor versorgende Arterie injiziert. Der restliche Organismus soll so von der toxischen Wirkung der Chemotherapie verschont bleiben. Bei dieser Methode, der sogenannten regionalen bzw. intra-arteriellen Chemotherapie, soll ausschließlich der Tumor stark geschädigt und gesundes Gewebe weitmöglich verschont bleiben.

Zusätzlich wird nach jeder Behandlung eine Chemofiltration (Blutwäsche) zur Detoxifikation (Entgiftung) durchgeführt. Dabei werden Restmengen des Chemotherapeutikums aus dem Blut gefiltert. Der Krebspatient erfährt dadurch kaum oder gar keine körperlichen Beeinträchtigungen, die Lebensqualität bleibt erhalten oder wird sogar verbessert. Die Therapie im Medias Klinikum Burghausen basiert auf dem Können und einer mehr als 35-jährigen Erfahrung von Prof. Dr. Karl R. Aigner. Er gilt als Vorreiter der regionalen Chemotherapie, kurz auch RCT genannt. Professor Aigner veröffentlichte mehr als 200 Fachpublikationen und führte zahlreiche Gastoperationen im In- und Ausland durch. Heute gehört er international zu den erfahrensten Medizinern im Bereich der RCT. Prof. Aigner ist medizinischer Direktor der Medias Klinikum GmbH & Co KG in Burghausen an der Salzach. Unter seiner Leitung und einem weiteren Team international erfahrener Onkologie-Spezialisten werden Tumore lokal und hochzentriert behandelt. Das Medias Klinikum Burghausen ist eine onkologisch-chirurgische Spezialklinik und durch die besondere Vorgehensweise der Tumorbehandlung weltweit bekannt. Es gilt als medizinisches Kompetenz- und Dienstleistungszentrum auf dem Fachgebiet der regionalen Chemotherapie (RCT).

Die individuelle und personalisierte medizinische Versorgung von Krebspatienten liegt im Medias Klinikum Burghausen im Fokus. Fachärzte vieler Spezialgebiete erweitern das Spektrum der Leistungen und kümmern sich um das Wohlbefinden und die individuelle Versorgung der Patienten. Angehörige und Begleitpersonen haben die Möglichkeit, im Medias Klinikum mituntergebracht zu werden,, um während der Behandlung die nötige Unterstützung zu garantieren.

Die auf der Webseite des Medias Klinikums veröffentlichten Therapie-Ergebnisse zeigen die Erfolge der Klinik mit ihrer ausgewählten speziellen Krebsbehandlung. Solange es die Allzweckwaffe zur endgültigen Heilung von Krebs nicht gibt, sind neue und wirkungsvolle Therapieansätze, die eine möglichst lange Überlebenszeit bei guter Lebensqualität ermöglichen, ein eminenter Fortschritt der Hoffnung für viele Krebserkrankte ist.

Verantwortlich für den Pressetext / Inhalt:

Medias Klinikum GmbH & Co KG

Krankenhausstr. 3a

D-84489 Burghausen

Bildquelle: Medias Klinikum GmbH & Co KG

Agentur für Online-Marketing und Online-Reputationmanagement seit 2009

Kontakt
Clickonmedia UG
Benjamin Reisle
Garmischer Str. 4
80339 Muenchen
089125037410
agentur@clickonmedia.de
http://www.yourreputation24.com

Quelle: pr-gateway.de

Nideggen, Oktober 2018 – MAP in Rathenow nutzt Census Dualis, das neue und einzigartige System von ProConception für die Mitarbeiterbeurteilung

Ein Interview mit Personalleiter Sebastian Kuhnert.

Nideggen, Oktober 2018 - MAP in Rathenow nutzt Census Dualis, das neue und einzigartige System von ProConception für die Mitarbeiterbeurteilung

Das digitale und duale System Census Dualis (CD) hebt die Mitarbeiterbeurteilung auf ein neues, digitales Level. Entwickelt hat es A. Peter Kunzweiler. Der Unternehmensberater, Business Coach und Geschäftsführer der ProConception GmbH & Co. KG mit Sitz in Nideggen und Düsseldorf verfügt über 15 Jahre Erfahrung rund um die Entwicklung von Mitarbeitern. Dieses Know-how überführte er mit CD in ein webbasiertes Tool. Hiermit füllen Vorgesetzter und Mitarbeiter digital einen Beurteilungsbogen aus. Bei der Erarbeitung der Einschätzungskriterien unterstützen die Profis von ProConception. Ergebnis ist ein auf das jeweilige Unternehmen zugeschnittenes Tool. Eine Grafik zeigt übersichtlich Fremdeinschätzung und Eigeneinschätzung des Beschäftigten als Gesamtbeurteilung. Diese wird anschließend in einem Mitarbeitergespräch analysiert. Ein Coach der ProConception begleitet den gesamten Census-Dualis-Prozess – von der Erstellung oder Anpassung der Beurteilungskriterien über die Auswertung bis hin zum Mitarbeitergespräch und darüber hinaus.

Zu den ersten Unternehmen, die Census Dualis anwenden, gehört die MAP Maschinen- & Apparatebau Produktions GmbH in Rathenow. Bei dem als zuverlässiger Partner für internationale Konzerne geschätzten Anlagenbauer fertigen 325 erfahrene Mitarbeiter komplexe Stahlbaukomponenten, Behälter und Apparate sowie Bauteile für den Maschinen- und Fahrzeugbau.

Sebastian Kuhnert, Personalleiter der MAP, stellte sich in einem Interview mit der Beraterin Charlotte Wolf und dem Berater A. Peter Kunzweiler, beide ProConception, folgenden Fragen.

A. Peter Kunzweiler, ProConception: Worin liegen Ihrer Ansicht nach die elementaren Vorteile einer dualen Mitarbeiterbeurteilung gegenüber einer nur einseitigen Mitarbeiterbeurteilung ausschließlich durch den Vorgesetzten?

Sebastian Kuhnert, MAP: Wir haben uns für das Mitarbeiterbeurteilungssystemen Census Dualis entschieden, weil es einen fairen Dialog zwischen der Führungskraft und dem Mitarbeiter fördert. Es vermittelt dem Mitarbeiter das Gefühl, auf Augenhöhe mit seinem Vorgesetzten zu sprechen.

Durch die Selbstbewertung setzt sich der Mitarbeiter intensiv mit sich und seiner Leistung auseinander. In der Reflexion der einzelnen Punkte werden ihm viele Aspekte seines Handelns bewusst und er entwickelt ein Gespür für die eigenen Stärken und Schwächen. Das fördert nicht nur seine persönliche Weiterentwicklung, es bereitet ihn auch optimal auf das anschließende Beurteilungsgespräch mit dem Vorgesetzten vor.

Hierdurch wird er dafür offen, die Sichtweise des Vorgesetzten zu verstehen, zu akzeptieren und Verbesserungsvorschläge anzunehmen sowie umzusetzen.

Für die Führungskraft bringt der Dialog mit einem gut vorbereiteten Mitarbeiter ebenfalls entscheidende Vorteile. In der Praxis sieht der Vorgesetzte nur einen Ausschnitt der Leistung eines Mitarbeiters. Hierdurch dominieren bei einer Beurteilung häufig negative Punkte, während die positiven Aspekte der Leistung untergehen. Das demotivierte auch bei uns oftmals Mitarbeiter. Durch eine sofortige Rückkopplung mit Hilfe von Census Dualis gewinnt der Vorgesetzte neue Erkenntnisse und kann auf mögliche emotionale Signale reagieren. Das macht den Dialog so wertvoll.

Gelingt der Dialog, lernen beide Gesprächspartner dazu. Sie verpflichten sich zu verbindlichen Maßnahmen, die eine positive Entwicklung bewirken. Wir haben erkannt, dass ein Mitarbeitergespräch viel positive Energie freisetzen kann. Das duale System von ProConception hat uns darin bestärkt!

A. Peter Kunzweiler, ProConception: Census Dualis fußt auf vier Säulen der Beurteilung, nämlich: Persönlichkeit, Einstellungen, Wissen und Können. Welche Vorteile sehen Sie bei der Vier-Säulen-Beurteilung?

Sebastian Kuhnert, MAP: Die Beurteilung von Menschen stellt eine sehr komplexe Aufgabe dar. Einige Persönlichkeitsmerkmale sind beständig, andere veränderbar. In der Gesamtheit aber ist jeder Mitarbeiter einzigartig und da hilft es im späteren Dialog, die Beurteilung systematisch anhand der vier Bereiche vorzunehmen. Nur weil jemand etwas leisten kann, heißt es nicht, dass er es auch tut. Wir als Personaler müssen einschätzen, an welcher Stellschraube wir ansetzen können, um Potenziale zu fördern oder Blockaden bzw. Hindernisse durch die Vereinbarung passender Maßnahmen zu überwinden.

Charlotte Wolf, ProConception: Census Dualis ist ein webbasiertes Mitarbeiterbeurteilungssystem, das bequem ortsunabhängig von zu Hause oder am Arbeitsplatz genutzt werden kann. Inwiefern bedeutet dies für Sie eine Erleichterung?

Sebastian Kuhnert, MAP: Das Tool webbasiert zu nutzen, ist für uns essenziell. Dies ermöglicht uns, flexibler und kostengünstiger zu arbeiten, ohne beim Inhalt Abstriche machen zu müssen.

Auch unsere Mitarbeiter schätzen es, die Fragen in Ruhe, ohne Zeitdruck und in einer für sie angenehmen Atmosphäre beantworten zu können. Das war uns besonders wichtig bei der Auswahl eines Tools. Wir haben im Unternehmen nicht die räumlichen und zeitlichen Kapazitäten, um eine solche Situation hinreichend sicherzustellen. Deshalb gehen wir digitale Wege!

Charlotte Wolf, ProConception: Inwieweit verbessert Census Dualis Ihrer Meinung nach die Qualität der Mitarbeitergespräche, in denen die Beurteilungen analysiert werden?

Sebastian Kuhnert, MAP: In den Dialogen spiegelt sich die gesamte Kultur unseres Unternehmens wider. Es ist toll zu spüren, wie sich durch professionell durchgeführte Mitarbeitergespräche ein Wandel im Wertesystem des Unternehmens ergibt. Ein gutes, konstruktives Mitarbeitergespräch, in dem sich Vorgesetzter und Mitarbeiter die Zeit nehmen, gemeinsam das zurückliegende Jahr zu beurteilen und die Zukunft zu planen, ist immer auch Teil eines Wertschätzungsprozesses.

Census Dualis steigert deutlich die Messbarkeit und die Verbindlichkeit bei den einzelnen Gesprächsthemen. Das Beurteilungssystem zeigt nicht nur Stärken und Schwächen bei einzelnen Kriterien auf, vielmehr auch Differenzen in der Einschätzung von Merkmalen zwischen Führungskraft und Mitarbeiter. Diese gilt es zu (er)klären. Wenn dies gelingt, ist es möglich, eine gemeinsame Richtung festzulegen, um die definierten Ziele zu erreichen. Eine größere Mitarbeiterzufriedenheit kann anders kaum erreicht werden.

“Vertriebserfolg mit Begeisterung” – Mission und Motivation zugleich

Mit dem erweiterten Team und Management sorgen die Beraterinnen und Berater, Trainerinnen, Trainer und Coaches von ProConception verstärkt dafür, dass ihre Kunden effizienter handeln, um die Leistungsfähigkeit ihres Unternehmens zu steigern. So verbessern die ProConception-Experten beispielsweise die Vertriebsergebnisse, indem sie passende Führungs- und Fachkräfte auswählen oder qualifizieren, deren Stärken identifizieren und strategisch weiterentwickeln oder die kreativen Potenziale der Vertriebsmitarbeiter zum Leben erwecken und dafür sorgen, dass diese gewinnbringend eingesetzt werden.

Kontakt
ProConception GmbH & Co. KG
A. Peter Kunzweiler
Auf dem Hilkenrath 20
52385 Nideggen
+49 2427 90980
kunzweiler@proconception.net
http://www.proconception.net

Quelle: pr-gateway.de

GRÜN Software AG gewinnt Großen Preis des Mittelstandes

GRÜN Software AG gewinnt Großen Preis des Mittelstandes

Die GRÜN Software AG ist als Preisträger 2018 mit dem “Großen Preis des Mittelstandes” ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung zählt zu den wichtigsten und renommiertesten Wirtschaftspreisen Deutschlands.

Aachen, 02.10.2018. Die GRÜN Software AG wurde im Rahmen einer feierlichen Gala, die am 29. September 2018 im Düsseldorfer Maritim Hotel stattfand, mit dem ” Großen Preis des Mittelstandes” ausgezeichnet. Nachdem das Aachener Softwareunternehmen 2017 bereits als Finalist ausgezeichnet worden ist, gelang in diesem Jahr der Sprung an die Spitze.

Die Oskar-Patzelt-Stiftung verleiht jährlich den “Großen Preis des Mittelstandes” an mittelständische Unternehmen, dabei bewertet der Wettbewerb neben einzelnen betriebswirtschaftlichen Kriterien auch die Unternehmen in ihrer Gesamtheit und in ihrer Rolle in der Gesellschaft. Für den Preis wurden dieses Jahr bundesweit 4.917 Unternehmen nominiert, davon 423 Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, von denen schließlich die GRÜN Software AG einer von nur vier Preisträgern wurde und die Jury somit in allen Kategorien besonders überzeugen konnte.

Die GRÜN Gruppe rund um die GRÜN Software AG konnte ihren Umsatz innerhalb der letzten vier Jahre verdoppeln, die Eigenkapitalquote auf 30% steigern und die Anzahl der Mitarbeiter um ein Drittel auf rund 150 Mitarbeiter erhöhen. Seit vielen Jahren wird ein positives Ergebnis erwirtschaftet, welches zur Erhöhung des Eigenkapitals thesauriert und zur Innenfinanzierung von Expansion, Modernisierung, Forschung und Mitarbeiterentwicklung genutzt wird. Ein eigenes Talente-Programm, Engagement-Auszeichnungen als GREENER, Sportgruppen sowie regelmäßige Mitarbeiter-Events fördern die Mitarbeiter-Motivation. Unternehmen, Unternehmer und Mitarbeiter engagieren sich vielfältig als Spender für regionale Projekte oder Schulbauten in Afrika sowie in ehrenamtlichen Tätigkeiten zur Förderung der Digitalisierung in Deutschland. Die Stiftung zählt das Unternehmen damit zur “sozial engagierten Wachstumselite des deutschen Mittelstandes”.

“Für mich als mittelständischen Unternehmer sind Verantwortung, Risiko und Haftung miteinander verbunden. Daraus entsteht eine Verbindlichkeit, die Manager und Konzerne nicht kennen. Mit dem renommierten Mittelstandspreis wird dieses wichtige Alleinstellungsmerkmal des Mittelstands fokussiert, ich nehme die Auszeichnung stellvertretend für unsere tollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne entgegen”, freut sich Dr. Oliver Grün, Gründer, Vorstand und CEO der GRÜN Software AG. Gemeinsam mit Dirk Hönscheid, Prokurist und COO des Unternehmens nahm Grün an der Preisverleihung teil. “Die Auszeichnung bestätigt unsere positive Unternehmensentwicklung und ist für uns ein Ansporn, auch die Zukunft aktiv zu gestalten und weiter neue Entwicklungen und Veränderungen in diesem Sinne zu treiben” ergänzt Hönscheid.

Die von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene Auszeichnung zählt zu Deutschlands wichtigsten Wirtschaftspreisen. In einem 2011 von der Unternehmensberatung isw Halle erhobenen Ranking landete der “Große Preis des Mittelstandes” auf Platz 1 unter 536 deutschen Wirtschaftswettbewerben, laut “Die Welt” gilt er als begehrtester und wichtigster Wirtschaftspreis. Der Wettbewerb verzeichnet bis heute einen stetigen Anstieg an Nominierungen.

Kurz-Info über die GRÜN Software AG:

Die GRÜN Gruppe ist marktführender Anbieter von Branchensoftware für Organisationen. Im Bereich der Mitglieds- und Spendensoftware werden über 1 Milliarde Euro jährlich von GRÜN-Lösungen abgewickelt, damit mehr als jeder 5te gespendete Euro in Deutschland. Zu den Kunden des Marktführers gehören Institutionen wie Wikimedia Deutschland, Johanniter-Unfallhilfe, Rotary Deutschland, Bund der Steuerzahler, Welthungerhilfe oder Misereor.

Bildquelle: Oskar-Patzelt-Stiftung

Über die GRÜN Software AG

Die Unternehmensgruppe GRÜN Software AG ( www.gruen.net) aus Aachen ist mit rund 150 Mitarbeitern Anbieter von Branchensoftware. GRÜN entwickelt marktführende Business-Standardlösungen für Nischen, insbesondere für die Zielgruppen Spendenorganisationen, Mitgliedsorganisationen, Bildungsanbieter, Zeitwirtschaft und das Handwerk. Durch ergänzende Agenturleistungen ist die GRÜN Gruppe darüber hinaus ganzheitlicher Strategiepartner bei der Digitalisierung ihrer Mittelstandskunden und übertrifft das Lösungsportfolio klassischer Softwareunternehmen deutlich. Weiterhin werden über die GRÜN Business Services Outsourcing-Dienstleistungen wie Datenverwaltungen oder Rechenzentrumsleistungen angeboten. Seit über 25 Jahren betreuen die GRÜN Gruppe im Stammsitz in Aachen sowie in den Niederlassungen in Berlin, Bremen, Hannover, Wien und Bratislava europaweit Kunden.

Kontakt
GRÜN Software AG
Andreas Palm
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241/1890-0
andreas.palm@gruen.net
http://www.gruen.net

Quelle: pr-gateway.de

Diamanten als Andenken an das verstorbene Haustier

Wertvolle Schmuckstücke mit der Asche des Tieres bei anubis-tierbestattungen.de

Diamanten als Andenken an das verstorbene Haustier

Auch nach dem Tod dem geliebten Haustier nahe sein und sein Andenken wahren, das wünschen sich viele Tierfreunde. ANUBIS-Tierbestattungen bietet dafür eine große Auswahl an Urnen, die individuell gestaltet werden können, Grabplatten, Tiersärge und Grabzubehör sowie 3D–Kristalle mit dem Lieblingsfoto. Besonders wertvolle Erinnerungsstücke sind Diamanten aus der Asche oder aus Haaren des Tieres sowie Silberschmuck, gefüllt mit einer symbolischen Menge Asche.

Diamanten aus der Asche des verstorbenen Tieres

Der Diamant ist das Symbol für ewige Liebe und Treue. Gewachsen aus dem Kohlenstoff der Asche bzw. des Haar- oder Federkleides des verstorbenen Tieres, ist er eine wertvolle Erinnerung an das geliebte Tier. Unser Organismus und der unserer Haustiere besteht zu einem großen Anteil aus Kohlenstoff. Kohlenstoff ist auch die Basis von Diamanten. Aus einer kleinen Menge Kremationsasche oder einigen Gramm Haar-/Federkleid kann deshalb ein Diamant geschaffen werden. Ein Unikat, das die Einzigartigkeit des Tieres auf ewig einschließt.

In einem aufwändigen Verfahren wird der Kohlenstoff extrahiert, gereinigt und eine ausgeprägte Graphitstruktur erzeugt. Dieser Graphit mit sehr hohem Reinheitsgrad ist die Voraussetzung für die darauf folgende Diamantsynthese. Jeder Diamant wird in Handarbeit in einer Wachstumszelle ganz nach Wunsch des Kunden hergestellt. Größe, Grundfarbe und Schliff können individuell gewählt werden. Der Diamant kann dann vom Juwelier zu einem Schmuckstück verarbeitet werden.

Silberschmuck gefüllt mit Asche

Ein exklusives Aschebehältnis sind silberne Anhänger für Ketten und Armbänder. Die filigranen Schmuckstücke werden von Hand aus 925er Sterlingsilber gefertigt. Gefüllt werden sie mit einer symbolischen Menge Asche, so trägt man den verstorbenen Liebling immer bei sich. Modernes Design und qualitativ hochwertige Verarbeitung zeichnen diese Schmuckstücke aus.

Jeder bewahrt das Andenken an sein verstorbenes Tier auf persönliche Weise. ANUBIS-Tierbestattungen erfüllt alle individuellen Wünsche, von einer würdevollen Bestattung des Tieres, bis hin zu bleibenden Andenken.

Bildquelle: ANUBIS-Tierbestattungen

1997 gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen in Feucht bei Nürnberg, um Tierfreunden mit der Bestattung auf dem Tierfriedhof oder einer Einäscherung Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können.

Heute gehören zum Unternehmen ein Tierfriedhof, zwei hauseigene Tierkrematorien in Lauf a. d. Pegnitz und in Ludwigshafen-Rheingönheim. Neben dem Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, hat das Franchisesystem vier Servicebüros und 16 Partner in ganz Deutschland, die nach dem hohen Standard des Franchisesystems arbeiten. Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen mit zu den ältesten und führenden Tierbestattungsunternehmen Deutschlands.

Einfühlsame und umfassende Beratung, bis hin zur Trauerbegleitung und Sterbevorsorge stehen bei ANUBIS im Mittelpunkt – persönlich, wie auch digital. Auf der Firmen-Website www.anubis-tierbestattungen.de finden Tierfreunde Antworten auf ihre Fragen und detaillierte Informationen rund um die Tierbestattung. Sie haben die Möglichkeit, sich im Forum direkt mit anderen Tierbesitzern austauschen. Mit einer kostenlosen Traueranzeige im virtuellen Tierfriedhof können sie zudem das Andenken an ihr Tier bewahren und ihre Trauer mit anderen teilen.

Firmenkontakt
ANUBIS-Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestrasse 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz
+49-9123-18350-0
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de
http://www.anubis-tierbestattungen.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
0172-9640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Quelle: pr-gateway.de

Nutzerfreundliche Struktur und innovatives eMagazin:

innogy Consulting relauncht Unternehmenswebsite

Nutzerfreundliche Struktur und innovatives eMagazin:

Essen, den 27.09.2018. Offen, modern, zielorientiert: Das sind die Werte, die bei innogy Consulting (iCon) gelebt werden. Das gilt nun auch für die neue Website der Managementberatung mit Hauptsitz in Essen, die im August online ging. Das neue eMagazin rundet die Neugestaltung der Seite ab.

Leichte Navigation, eine intuitive Benutzeroberfläche und persönliche Elemente kennzeichnen die neue Homepage. Die Seitenstruktur ist übersichtlich in die drei Hauptbereiche “Über uns”, “Kompetenzen” und “Karriere” gegliedert. Neben Basisinformationen zum Unternehmen erhält die Website damit Details über das Leistungsspektrum und Projekt-Beispiele der Unternehmensberatung mit Fokus auf den Energiesektor. Neben Kunden finden sich zudem auch potentielle Bewerber durch den Bereich “Karriere” fortan schnell zurecht, um nach Stellenausschreibungen und Informationen rund um innogy Consulting als Arbeitgeber zu recherchieren.

Eine Besonderheit der neuen Website: Das “iCon Magazin” mit Artikeln zu Branchen-Trends, aktuellen News, Cases und Projekten sowie Einblicken in die Unternehmenskultur und das Arbeiten bei innogy Consulting. “Die Artikel im iCon Magazin werden von unseren vier Ambassadors verfasst und zeichnen sich durch eine ganz persönliche Sicht auf unsere Themen aus”, sagt Kristoffer Janssen, Marketing Expert bei innogy Consulting. Die vier Ambassadors David Gölz, Janina Köhler, Björn Selzer und Kata Soos geben in ihren Artikeln neben Insights zu innogy Consulting als Arbeitgeber auch Erfahrungen aus ihrer täglichen Arbeit und aktuellen Projekten wieder. Zudem halten sie Interessierte parallel auf ihren Social Media-Kanälen über aktuelle Entwicklungen auf dem Energiemarkt sowie bei innogy Consulting selbst auf dem Laufenden.

Mit der neuen Website übertragt das 1981 als “RWE Consulting” gegründete Beratungshaus die offene Unternehmensphilosophie auf die visuelle Ebene und schafft damit eine standortübergreifende Identität der Marke innogy Consulting. Denn die internationale Managementberatung setzt heute an insgesamt zehn Standorten Innovationen um und berät Unternehmen aus der Energiewirtschaft sowie verwandten Branchen in allen strategischen und wirtschaftlichen Fragestellungen.

Die innogy Consulting GmbH ist eine internationale Managementberatung mit Ursprung in Deutschland. Als Unternehmensberatung mit Hauptsitz in Essen berät das Unternehmen innogy und RWE sowie eine Vielzahl weiterer Unternehmen in allen strategischen und wirtschaftlichen Fragestellungen des Energiemarktes. Weitere Informationen zu innogy Consulting gibt es unter: https://consulting.innogy.com/de/

Kontakt
innogy Consulting
Kristoffer Janssen
Lysegang 11
45139 Essen
+49 1520 9280856
kristoffer.janssen@innogy.com
http://www.consulting.innogy.com/de/

Quelle: pr-gateway.de

Neuheit: Hightech-Blutdruckmessgerät Maisense Freescan®

Das Frankfurter Unternehmen appPeople präsentiert Innovation in der Telemedizin

Neuheit: Hightech-Blutdruckmessgerät Maisense Freescan®

Mit dem Blutdruckmessgerät Maisense Freescan® präsentiert appPeople das weltweit erste Gerät, das den Blutdruck direkt aus dem Puls und ohne Manschette bestimmt.

Maisense Freescan®: Präzises Blutdruck messen direkt aus dem Puls

Das innovative Blutdruckmessgerät Maisense Freescan® ermittelt überall und jederzeit die genauen Blutdruckwerte innerhalb von 10 Sekunden ohne die Verwendung einer Manschette. Das kleine, praktische Hightech-Gerät basiert auf der innovativen Pulse-Read-Technologie und kombiniert die Pulsfrequenz mit einem 1-Kanal-EKG. Der Puls-Monitor erlaubt eine präzise und unauffällige Blutdruckmessung, die sich problemlos in den Lebensalltag integrieren lässt. Geeignet ist das Gerät für Menschen mit Bluthochdruck und Gesundheitsbewusste, um damit den Blutdruck und Puls effektiv zu kontrollieren, Risiken aufspüren und auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit achten.

Synchronisation mit Smartphone etc.

In Verbindung mit der kostenlosen myFreescan® Gesundheits-App (erhältlich im Google Play Store oder App Store) werden die Messdaten von Maisense Freescan® auf dem Android Mobiltelefon, iPhone, iPad oder iPod touch umfassend ausgewertet. Auch eine direkte Übermittlung an den Arzt ist möglich, was die Beobachtung des Therapieverlaufs erleichtert. Eine speziell dafür entwickelte Web Applikation von Maisense (PCS – Patient Care System) unterstützt die Übertragung der Messdaten von Blutdruck, Herzfrequenz und eventuellen Arrhythmien. Auf der Website www.mehealthcheck.de finden Interessierte ausführliche Informationen sowie die Bestellmöglichkeit von Maisense Freescan®.

Mobile Anwendungen und Medizinprodukte von appPeople

Das Blutdruck-Messgerät Maisense Freescan® und die dazugehörige Gesundheits-App sind die jüngste Innovation, die von der Frankfurter appPeople GmbH vermarktet wird. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt moderne mobile Anwendungen und Medizinprodukte seit seiner Gründung im Jahr 2011 und zählt zu den kreativsten in seinem Bereich. Seine fortschrittlichen Lösungen bietet es Business to Business (B2B) und Business to Consumer (B2C) an: Zielgruppen sind Anwender genauso wie Ärzte, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Zum Produktportfolio von appPeople zählen mobile Applikationen wie MeHealthCheck, MeQol (MeQualityOfLife), MeSelfControl sowie innovative Messgeräte deutscher und internationaler Hersteller. Die zukunftsweisenden Produkte dienen der regelmäßigen Erfassung relevanter Gesundheitsparameter und tragen so dazu bei, Therapieerfolge besser zu beurteilen und die Lebensqualität von Nutzern zu steigern.

Bildquelle: Maisense Inc.

Die 2011 gegründete appPeople GmbH entwickelt und vertreibt innovative mobile Applikationen und Medizingeräte mit dem Fokus auf das Trendsegment Telemedizin. Die zukunftsweisenden Produkte dienen der regelmäßigen Erfassung relevanter Gesundheitsparameter und tragen so dazu bei, Therapieerfolge besser zu beurteilen und die Lebensqualität der Nutzer zu steigern. Innovation, Produktqualität und Kundenzufriedenheit bestimmen die Philosophie des dynamisch wachsenden Unternehmens, das mit Partnern in Europa und Asien kooperiert.

Kontakt
appPeople GmbH
Evert Johannes Wind
Hanauer Landstraße 146
60314 Frankfurt am Main
069 24 75 61 72
info@appPeople.de
http://www.appPeople.de

Quelle: pr-gateway.de

Happy Halloween – happy Frühstück.

Der Kürbis hat mit seiner Vielseitigkeit ein gelungenes Comeback gefeiert. Auch beim Frühstück kann er als süßer Aufstrich punkten.

Happy Halloween - happy Frühstück.

Herbstzeit ist Kürbiszeit – sowohl bei der häuslichen Dekoration, als auch im kulinarischen Bereich. War er lange nur das Symbol für Halloween, hat er sich in den letzten Jahren auch wieder auf dem Speiseplan etabliert.

Das Tolle am Kürbis ist: Man kann alles von ihm essen. Ganz egal ob Kerne, Fruchtfleisch oder Schale – damit eignet er sich für eine Vielzahl an Rezepten. Das Reicht vom Backen, zum Grillen bis zum Kochen oder für einen leckeren Salat. Auch die Vielzahl an verschiedenen Kürbisarten bietet geschmacklich eine breite Vielfalt.

Der Kürbis ist nicht nur sehr vielfältig verwendbar, sondern zudem auch noch sehr gesund: Mit nur etwa 25 Kalorien auf 100 Gramm Frucht ist er vorzüglich für die leichte Küche geeignet. Zahlreiche Vitamine, Kalium, Kalzium und auch Zink machen den Kürbis zu einem kleinen Allrounder. Auch die Fingernägel und das Bindegewebe freuen sich über den Kürbis und seinen Anteil an Kieselsäure. Das Herbstgemüse strotzt nur so vor wertvollen Inhaltsstoffen.

Der Genuss kann bereits beim Frühstück begonnen werden; eben als leckerer Brotaufstrich – in Verbindung mit Apfel und Orangensaft kann eine wunderbar fruchtige Marmelade hergestellt werden.

Wie der Kürbis, hat sich auch das gemeinsame Frühstück mit der Familie in den letzten Jahren wieder etabliert. Immer verstärkter wird das Frühstück hierzulande genutzt, um einen guten Start in den Tag der Familie einzuläuten. Kaum eine Mahlzeit des Tages bietet die Chance, die gesamte Familie am Tisch zu versammeln. Und was sollte bei diesem “Event” natürlich nicht fehlen – ganz klar, ofenfrische Brötchen, Brezeln oder auch Croissants.

Erleichterung für den morgendlichen Ablauf bietet der Frühstücksservice der Morgengold Frühstücksdienste. Direkt aus den Backstuben werden backfrische Brötchen und Backwaren für das Frühstück bis an die Haustür gebracht – an sieben Tagen in der Woche.

Doch nicht nur mit dem Lieferservice können die www.morgengold.de Frühstücksdienste überzeugen, sondern auch mit der Top-Qualität der gelieferten Backwaren und Brötchen. Diese wird durch die Zusammenarbeit mit ausgesuchten regionalen Bäckerei-Betrieben gewährleistet.

Die beste Marmelade kann nur gut schmecken, wenn die Grundlage stimmt. Mit den gelieferten Backwaren und Brötchen der Morgengold Frühstücksdienste ist man auf der sicheren Seite, wenn es um ein leckeres Frühstück geht.

Mit einem selbstgemachten Kürbisaufstrich trifft süßer Genuss auf ofenfrische Köstlichkeit.

Morgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.

Firmenkontakt
Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Jürgen Rudolph
Hohenzollernstraße 24
70178 Stuttgart
+49 (0) 711 248 97 98
kontakt@morgengold.de
http://www.morgengold.de

Pressekontakt
nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70192 Stuttgart
0711 3058949-0
kontakt@morgengold.de
http://www.nic-media.de

Quelle: pr-gateway.de

inVENTer – dezentrale Lüftungsgeräte: aus Brüggemann wird inVENTer Nord

Löberschütz, 01.08.2018 – Das Original für dezentrale Wohnraumlüftung, die inVENTer GmbH, stärkt ihre Marktstellung in Norddeutschland und vollzieht die Fusion mit dem langjährigen Vertriebspartner Brüggemann Energiekonzepte GmbH.

inVENTer - dezentrale Lüftungsgeräte: aus Brüggemann wird inVENTer Nord

Mit dem Beginn des neuen Geschäftsjahres hat sich die Firma inVENTer GmbH um ihre langjährige, bisher eigenständige Vertriebsgesellschaft Brüggemann Energiekonzepte GmbH mit Hauptsitz in Stelle erweitert. Die Firma Brüggemann wird künftig als inVENTer Nord geführt. Das Vertriebsbüro mit Sebastian Strecker als Vertriebsgebietsleiter erhält damit eine neue Firmierung – Hauptsitz in Stelle sowie alle Ansprechpartner bleiben den ehemals Brüggemann-Kunden wie gehabt erhalten.

“Die Firma Brüggemann war 1998 unser allererster Vertriebspartner und hatte sich zuletzt ausschließlich auf inVENTer-Produkte spezialisiert. Mit der Zusammenführung von Brüggemann und inVENTer werden wir die Marktstellung von inVENTer in Norddeutschland weiter ausbauen.”, so die Geschäftsführerin von inVENTer, Annett Wettig.

Sebastian Strecker, der im November letzten Jahres die Stelle als Vertriebsgebietsleiter bei der Firma Brüggemann einnahm, wird diese jetzt für inVENTer Nord weiterführen. Der gelernte Immobilienkaufmann, der langjähriges Know-How aus der Umwelt- und Energiebranche mitbringt, sieht für seine Kunden Vorteile durch den Zusammenschluss: “Durch die Verschmelzung können wir noch besser und enger mit den jeweiligen Fach- und Planungsabteilungen zusammenarbeiten. Das verkürzt die Bearbeitungszeiten für unsere Kunden und lässt uns noch schlagkräftiger auftreten.”

Ihr Spezialist für dezentrale Lüftungsanlagen

Die inVENTer GmbH mit 70 Mitarbeitern ist einer der weltweit führenden Hersteller dezentraler Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung. Als erster Anbieter dezentraler Lüftungsgeräte mit Keramikwärmespeicher definierte inVENTer den Lüftungsstandard neu. Das Unternehmen mit Sitz im thüringischen Löberschütz nahe Jena wurde 1999 gegründet und ist seit Frühjahr 2014 Teil der britischen Volution Group. Mit Fokus auf Komfort, Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden bei inVENTer hocheffiziente Lüftungsanlagen entwickelt und produziert, die genial einfach in Bedienung und Montage sind. Sie gehören zu den innovativsten und leistungsstärksten alternierenden Geräten auf dem deutschen Markt. Ausgerichtet an den Bedürfnissen des Kunden, findet sich für jede Bausituation eine optimale Lösung – ob Wohn- oder Geschäftsraum, Alt- oder Neubau, Keller- oder Dachgeschoss. Um die Führungsposition am Markt kontinuierlich auszubauen, setzt inVENTer vor allem auf innovative Lösungen aus der eigenen F+E-Abteilung.

Kontakt
inVENTer GmbH
Margit Thomas
Ortsstraße 4a
07751 Löberschütz
0364272110
marketing@inventer.de
http://www.inventer.de

Quelle: pr-gateway.de

Zusatzleistungen beim Mietwagen für Spanien for free

Sunny Cars bietet seinen Express- und Premium-Service auf den Balearen und Kanaren für das gesamte Reisejahr 2019 ohne Aufpreis an

Zusatzleistungen beim Mietwagen für Spanien for free

München, 2. Oktober 2018 (w&p) – Zusatzleistungen for free: Das können sich Urlauber sichern, die im Reisejahr 2019 auf die Balearen oder Kanaren reisen. Sie erhalten bei Sunny Cars im Buchungszeitraum ab sofort bis zum 15. Oktober 2018 die Leistungen der Express- und Premium-Mietwagenpakete ohne Aufpreis. Besonders reizvoll: Das Angebot gilt für den Reisezeitraum 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2019 und damit auch für die Ferienzeiten, in denen die Mietwagen auf den beliebten spanischen Ferieninseln besonders stark nachgefragt sind.

Wem es vor allem darum geht, möglichst schnell nach der Ankunft am Flughafen mit dem Mietauto weiterfahren zu können, sollte sich für das Express-Paket von Sunny Cars entscheiden. Mit ihm werden die Kunden bei der Übernahme und Rückgabe des Fahrzeugs bevorzugt behandelt und können Warteschlangen sofort passieren. Auf den Balearen ist der Express-Service für die Flughafenstationen in Ibiza, Menorca und Palma de Mallorca zu buchen, auf den Kanaren wird er an den Flughäfen von Fuerteventura, Lanzarote, Las Palmas und Teneriffa Süd sowie an der Stadtstation in Costa Adeje angeboten.

Im Premium-Paket ist ebenfalls die Bevorzugung bei Abholung und Rückgabe des Fahrzeugs inkludiert, zusätzlich profitieren die Kunden hierbei aber noch von einem sehr neuen Mietwagen, der nicht älter als ein Jahr ist bzw. maximal 25.000 Kilometer Fahrleistung aufweist. Den Premium-Service von Sunny Cars gibt es auf den Balearen an den Flughäfen von Ibiza, Menorca und Palma de Mallorca sowie an der Stadtstation in Cala Ratjada und Can Picafort. Auf den Kanaren kann er für die Flughafenstationen auf Fuerteventura, Lanzarote und Las Palmas sowie in Teneriffa Nord und Teneriffa Süd und für die Stadtstation in Costa Adeje gebucht werden.

Sowohl beim Express- als auch beim Premium-Service ist die Vorab-Online-Registrierung notwendig. Den entsprechenden Link erhalten die Kunden mit Zusendung ihrer Reiseunterlagen.

Sunny Cars wurde vor über 25 Jahren in München gegründet und arbeitet heute mit lokalen Fahrzeugflottenanbietern an mehr als 8.000 Mietstationen in über 120 Destinationen zusammen, die seinem hohen Qualitäts- und Servicestandard entsprechen. Mit über 770.000 getätigten Buchungen im vergangenen Geschäftsjahr gehört Sunny Cars zu den führenden Mietwagenunternehmen in Europa und beschäftigt mittlerweile rund 150 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Belgien und den Niederlanden. Mietautos von Sunny Cars stehen für ungetrübte Urlaubsstimmung ohne Preisaufschläge: Die wichtigsten Leistungen sind im Preis für den Sunny Cars-Mietwagen enthalten und sorgen für ein sorgloses Fahrvergnügen. Sämtliche Angebote sind über das Reisebüro, unter der Internet-Adresse https://www.sunnycars.de oder telefonisch unter der Rufnummer 089 – 82 99 33 900 buchbar.

Firmenkontakt
Sunny Cars GmbH
Thorsten Lehmann
Paul-Gerhardt-Allee 42
81245 München
+49 (0)89 82 99 33 80
t.lehmann@sunnycars.de
https://www.sunnycars.de

Pressekontakt
Wilde & Partner
Marion Krimmer
Nymphenburger Straße 168
80634 München
+49 (0)89 17 91 900
info@wilde.de
http://www.wilde.de

Quelle: pr-gateway.de