AMB 2018 in Stuttgart war ein voller Erfolg

AMB 2018 in Stuttgart war ein voller Erfolg

Die Firma Nivell aus der Schweiz und Deutschland zieht positive Bilanz zur AMB 2018. Es wurden interessante Fachgespräche geführt und viele neue Kontakte geknüpft.

Vom 18. bis zum 22. September 2018 war die AMB bereits zum 19. Mal Treffpunkt für Experten der spanabhebenden Metallbearbeitung. Über 1.500 Aussteller präsentierten ihre Entwicklungen und Innovationen und über 90.000 Fachbesucher kamen auf die Messe.

Erfolgreicher Messeauftritt

Der Messeauftritt war ein voller Erfolg. Kunden und Fachbesucher haben sich vor Ort bei dem Geschäftsführer Albino dos Santos und seinem Vertriebsteam über das umfangreiche Produktprogramm informiert.

Nivell präsentierte auf der AMB seine Produkte und Leistungen im Bereich Aufstelltechnik für Maschinen, Präzisionsnivellierkeile, Schwingungstechnik und Stellelemente.

Die Präzisionsnivellierkeile, Isolationselemente und Nivellierfüße werden in den eigenen Werken in der Schweiz und Deutschland mit über 3 000 m² Produktionsfläche hergestellt.

Informationen über die Firma Nivell und die Leistungen und Produkte erhalten Sie auf der Internetseite www.nivell.com

In der Maschinen-Aufstelltechnik ist die Firma Nivell schon seit über 40 Jahren innovativ tätig. Die Kontinuierliche Weiterentwicklung der Produkte, patentierte Lösungen sowie eigene Produktionsstätten in der Schweiz und in Deutschland garantieren beste Qualität und hochwertige Produkte. Unternehmen aus den verschiedensten Branchen in Deutschland, Europa und weltweit vertrauen seit Jahrzehnten daher auf die Erfahrung und Kompetenz von Nivell.

Kontakt
Nivell GmbH
Albino dos Santos
Oberholzstrasse 20
72351 Geislingen
+49 7433 9556730
info‎@‎nivell.de
http://www.nivell.com

Quelle: pr-gateway.de

FileWave stellt mit FileWave v13 die neueste Version seiner plattformübergreifenden Endpoint Management Software vor

FileWave stellt mit FileWave v13 die neueste Version seiner plattformübergreifenden Endpoint Management Software vor

Indianapolis, Indiana/München/Nürnberg, 09.10.2018 – FileWave, Anbieter von plattformübergreifender Endpoint Management Software für Apps, Mac, Windows und mobile Endgeräte, stellt heute FileWave v13 vor, die neueste Version seiner Software. Mit FileWave v13 können auch Geräte verwaltet werden, auf denen die neusten Apple Betriebssysteme iOS 12, tvOS12 and macOS Mojave laufen. FileWave v13 ist ab sofort verfügbar, steigert die Kompatibilität und bietet eine noch bessere Nutzererfahrung.

Mit FileWave v13 können Administratoren die aktuellen Verbesserungen von Apple im DEP (Device Enrollment Program) und bei den Konfigurationsprofilen nutzen. DEP enthält neue Optionen für die Bereitstellung und Erstkonfiguration von Geräten mit iOS und macOS. Die Aktualisierungen hinsichtlich Konfigurationsprofilen umfassen eine Vielzahl neuer Optionen für die laufende Anwendung von Privilegien und Einschränkungen, die über die marktführende, intuitive Benutzeroberfläche von FileWave bereitgestellt werden, und automatisierte Prozesse.

Weitere Features von FileWave v13 sind:

– ServiceNow Integration – eine zertifizierte App in ServiceNow ermöglicht es Anwendern, FileWave Inventardaten direkt in Helpdesk-Tickets zu integrieren und diese anzuzeigen, um Vorgänge schneller zu lösen

– Invgate Integration – FileWave ist ab sofort auch in die ITSM (IT-Service-Management)-Lösung von Invgate für mittelständische Unternehmen integriert

– Sicherheit – FileWave v13 bietet eine höhere Sicherheit der FileWave Architektur und reduziert damit Risiken für die Verwaltungsinfrastruktur

– Die neue, erweiterte Benutzeroberfläche ermöglicht es Anwendern zudem, sich von jedem Gerät aus anzumelden und unkompliziert Zugriff auf die zuverlässigen Inventardaten von FileWave zu erhalten.

“FileWave v13 ist die Grundlage für eine fortschrittliche Schnittstelle, die in den kommenden Monaten weiter ausgerollt wird”, sagt John Clayton, FileWave CTO. “Wir werden weiterhin eng zusammen mit unseren Kunden daran arbeiten, unsere moderne Benutzeroberfläche auszubauen, die für Unified Endpoint Management optimiert ist.”

Bildquelle: FileWave

FileWave ist ein Pionier im Bereich plattformübergreifender Endpoint Management Software und wurde 1992 gegründet. FileWave bietet eine einheitliche Management-Lösung für Apps, Mac, Windows und mobile Endgeräte und ermöglicht es der IT-Abteilung, alle Geräte proaktiv und automatisch zu provisionieren und zu warten.

FileWave macht Endpoint Management einfach. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte FileWave.com.

Firmenkontakt
FileWave
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49(0)89 9938 8731
filewave@hbi.de
https://www.filewave.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
filewave@hbi.de
https://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Start-up-Unternehmen: Den Kundennutzen nicht vergessen!

Start-up-Unternehmen: Den Kundennutzen nicht vergessen!

Food Start-ups spriesen wie Pilze aus dem Boden. Denn die Gründer sprühen oft über vor Ideen. Schauen Sie mal nur in die Gründerportale: Da bieten sie fantastische Bio-Suppen im hippen Restaurant an. Da bringen sie unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit Nahrungsmittel, die nicht der Norm entsprechen – zu klein, zu krumm, zu dick – doch noch an den Mann oder die Frau. Da unterstützen Gründer Restaurants und Cafes dabei, bereits zubereitetes, aber übrig gebliebenes Essen, das sie eigentlich wegwerfen würden, doch noch in kleinen Portionen zu verkaufen. Und da erblicken außergewöhnliche Gastronomiekonzepte das Licht der Geschäftswelt.

Wermutstropfen: konkreter Kundennutzen fehlt

Oft gilt: tolle Idee, die die Welt besser machen. Aber jetzt der erste Wermutstropfen: Die Welt wird zwar so ein Stückchen besser, aber die Gründer können den konkreten, nicht-abstrakten Kundennutzen meistens selbst nicht genauer benennen. Aber selbst wenn sie das können: Der Kundennutzen wird so gut wie nie so kommuniziert, dass der Kunde ihn auch wahrnehmen kann.

Es gibt weitere Wermutstropfen: Der Fundus an kreativen Ideen ist, wie überall, begrenzt. Gerade die Geschäftsideen zu der Frage, wie sich Nahrungsmittel, die normalerweise in die Biotonne wandern würden, doch noch verwenden lassen, wiederholen sich mittlerweile. Und der hundertste Smoothie mit den exotischen Früchten aus den Dschungel Afrikas zeigt langsam aber sicher Abnutzungserscheinungen. Was der Gründer für eine innovative Idee hält, entpuppt sich zuweilen als Wiederholungstäter.

Und: Damit sich eine Geschäftsidee im Food-Bereich durchsetzen kann, genügt es nicht, den Endkunden zu überzeugen. Nein, auch der Händler muss motiviert werden, das neue tolle Produkt in sein Regal zu stellen und zum Verkauf anzubieten.

Schmerzhafter Prozess

Für den Gründer gilt: Hinterfrage erst einmal die Tragfähigkeit Deiner Geschäftsidee – Ist sie tatsächlich so innovativ wie Du vermutest? Und dann muss glasklar der Kundennutzen herausgeschält werden. Hinzu kommt der Nutzen für den Einzelhandel und den Händler, der Dein Produkt dem Kunden ans Herz legen soll.

Das ist ein oft schmerzhafter Prozess für den Gründer: Er muss sein Augenmerk weglenken von all den tollen Produktnutzen und sich auf den Nutzen für die Menschen, die Kunden und die Händler fokussieren.

Kärntnerarbeit ist angesagt

Der Gründer muss dann lernen, den kreativ-innovativen Elfenbeinturm seiner Vorstellungen von den wunderbaren Vorteilen seines Produkts – oder seiner Dienstleistung – zu verlassen und mühsame Kärntnerarbeit zu verrichten: Mit welchen Nutzenversprechen locke ich die Gäste in mein Restaurant? Ganz wichtig: Wie kommuniziere ich den Nutzen wahrnehmbar? Was bringt es dem Kunden – neben dem günstigen Preis -, wenn er die zu dicke, zu krumme, zu kleine Gurke kauft? Und wenn mein Produkt neuartige ernährungsphysiologische Auswirkungen auf den Menschen hat: Wie kommuniziere ich das so, dass meine potenziellen Kunden davon Kenntnis erlangen? Noch schwieriger wird es, wenn man Produkt keinen wahrnehmbaren bzw. spürbaren Kundennutzen aufzeigt, sondern nur ein besonderes Erlebnis für den Kunden darstellt.

Von der Vision zur Umsetzung

An dieser Stelle gilt es mit den Gründern im Dialog eine Strategie zur Vermarktung der Geschäftsidee zu erarbeiten, die ein ausgefeiltes Kommunikations- und Marketingkonzept umfasst. Es geht zum Beispiel darum, mithilfe einer Potenzialanalyse die möglichen Kunden zu quantifizieren und zu qualifizieren, die Stärken und Schwächen, die Möglichkeiten und Risiken der Gründungsidee abzuklopfen und einen Businessplan zu entwerfen.

Im Idealfall gelingt es, die kreative Vision und Idee des Gründers mit einem detaillierten Umsetzungsplan zu kombinieren. Nur dann werden notwendige Investoren auf die Idee aufmerksam und sind bereit die Idee finanziell zu unterstützen.

Über das “Schweizer Business-Taschenmesser” Mathias Kollmann und sein Unternehmen SALES FACTORY

Der Vertriebs- und Business-Coach Mathias Kollmann ist Experte für die Zukunftsthemen Vertriebscoaching und Personalberatung in Food und Handel. Er blickt auf eine über 25-jährige Erfahrung in mehreren strategisch und operativ orientierten Managementpositionen zurück. Mathias Kollmann erarbeitet strikt umsetzungsorientierte Rundum-Lösungen aus einer Hand und gilt darum als “Schweizer Business-Taschenmesser”.

Kontakt
MK Sales Factory
Mathias Kollmann
Im Langen Streich 14
36093 Künzell
+4917620032966
office@mk-salesfactory.de
http://www.mk-salesfactory.de

Quelle: pr-gateway.de

Maisense stellt AI-basierte Lösung zur Früherkennung von Vorhofflimmern und Verbesserung der Schlaganfallprävention vor

Maisense stellt AI-basierte Lösung zur Früherkennung von Vorhofflimmern und Verbesserung der Schlaganfallprävention vor

München, 09. Oktober 2018 – Maisense, ein erfolgreiches taiwanesisches Startup, das sich der Schlaganfallprävention widmet, stellt seine neue AI-basierte Lösung vor, die durch die Früherkennung von Vorhofflimmern (AFib) das Risiko für Schlaganfälle deutlich senken kann. Die Lösung “Freescan” wird auch auf der MEDICA 2018 vom 12. bis15. November in Düsseldorf am Stand B26/Halle 11 präsentiert und gehört zu den Finalisten der MEDICA App COMPETITION.

Alle vier Minuten stirbt ein Mensch durch einen Schlaganfall. Schlaganfälle sind zudem eine der häufigsten Ursachen für langfristige Behinderungen. Die Bezeichnung “stiller Killer” beruht auf der Tatsache, dass Schlaganfälle häufig ohne Warnzeichen auftreten. Allerdings wären bis zu 80% der Schlaganfälle vermeidbar, wenn die Hauptrisikofaktoren in einem frühen Stadium überwacht werden könnten.

13% der Schlaganfälle werden als hämorrhagischer Schlaganfall klassifiziert. Sie treten auf, wenn die Arterien des Gehirns schwächer werden oder brechen und Blut in das Hirngewebe austritt. Die häufigste Ursache hierfür ist eine chronische Hypertonie – also Bluthochdruck. Bis zu 87% der Schlaganfälle werden als ischämisch klassifiziert. Ein ischämischer Schlaganfall tritt auf, wenn ein Gerinnsel oder eine Masse/ein andersartiger Verschluss ein Blutgefäß blockiert und den Blutfluss zu einem Teil des Gehirns abschneidet. Es gibt zwei Hauptrisikofaktoren für ischämische Schlaganfälle: arterielle Steifheit und Vorhofflimmern (AFib).

Die 2018 von der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) veröffentlichte Studie, “Changes in arterial stiffness independently predict stroke in patients with essential hypertension”, erläutert den nachweislichen Beleg der Verbindung zwischen arterieller Steifheit und Schlaganfällen bei Patienten mit essentieller Hypertonie und die somit mögliche Früherkennung und Prävention. Die Framingham Heart Study (FHS) identifizierte zudem gemeinsame Faktoren und Merkmale, die zu kardiovaskulären Erkrankungen beitragen. Low-Density-Lipoprotein (LDL), auch “schlechtes Cholesterin” genannt, ist ein bekannter Feind, der arterielle Steifheit begünstigt. Ein hoher LDL-Spiegel erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts, da er sich in den Wänden von Blutgefäßen ablagert und so die Arterien verengen oder sogar verstopfen kann. Weitere Risikofaktoren wie Alter, Bluthochdruck, Rauchen und Diabetes stehen ebenfalls in engem Zusammenhang mit Herz-Kreislauf -Erkrankungen.

Es ist erwähnenswert, dass Patienten mit Vorhofflimmern ein um das Fünffache erhöhtes Schlaganfallrisiko haben. Diese Diagnose betrifft 4,5 Millionen Menschen in der Europäischen Union und ist für rund ein Drittel der Krankenhausaufenthalte wegen Herzrhythmusstörungen verantwortlich. Die European Heart Rhythm Association (EHRA) veröffentlichte neben diesen genannten Zahlen 2014 ein Klassifikationssystem für AFib-assoziierte Symptome. Die Organisation betonte zudem die fatale Konsequenz, wenn AFib-Symptome für den Patienten nicht wahrnehmbar sind. “Da eine AFib-Episode kommen und gehen kann ohne bemerkt zu werden, sind viele Risikokandidaten unerkannt und können nicht rechtzeitig behandelt werden. Aus diesem Grund sehen wir das AFib-Screening als wichtige Schlüsselmaßnahme zur Schlaganfallprävention “, erklärt dazu Benjamin Chiu, CEO von Maisense.

AFib wird normalerweise bei einem EKG diagnostiziert. Wenn die Symptome eines Patienten jedoch nicht auftreten, während er bei der Untersuchung ist und sich seine Werte zu diesem Zeitpunkt wieder normalisiert haben, kann der Arzt keine entsprechende Diagnose stellen oder eine Behandlung einleiten. Um die Früherkennung auch außerhalb der Arztpraxis möglich zu machen, präsentierte Maisense seine Lösung Freescan sowie die myFreescan-App. Es handelt sich um eine umfassende Lösung, die mithilfe künstlicher Intelligenz (AI) nicht nur die Früherkennung von Vorhofflimmern, sondern auch die Überwachung von Arrhythmien (Bradykardie und Tachykardie) sowie Pulswellengeschwindigkeit und Blutdruck in einem einzigen Gerät ermöglicht. Nutzer von Freescan können auf diese Weise jederzeit ihr Risiko für Schlaganfälle überwachen.

Aus Sicht des Patienten ist die Anwendung sehr einfach. Das Gerät erfasst ohne lästige Manschetten direkt den Puls, sodass alle biomedizinischen Signale problemlos jederzeit messbar sind und aufgezeichnet werden können. Patienten können so ihren eigenen Gesundheitszustand überwachen und frühzeitig Maßnahmen ergreifen. Über ein webbasiertes Patientenversorgungssystem kann der Arzt bei abnormalen Vorfällen auch sofort informiert werden – insofern ein Patient diese Funktion unter dem besonderen Schutz des Arzt-Patientenverhältnisses aktiviert. Mithilfe dieser Daten kann ein behandelnder Arzt eine schnelle erste Beurteilung vorzunehmen und falls nötig Maßnahmen einleiten. Somit wird die Gesundheitsvorsorge wesentlich effizienter.

Seit der Ankündigung der Apple Watch Series 4, die EKGs aufnehmen kann und eine FDA-Zulassung erhalten hat, erkennen immer mehr Betroffene/Konsumenten die Bedeutung der Herzrhythmus-Überwachung und der Früherkennung von Unregelmäßigkeiten. Maisense ist das weltweit erste Unternehmen, das eine All-in-One-Lösung anbietet, um mit einem einzigen, für jeden Konsumenten nutzbaren Gerät die drei wichtigsten Ursachen von Schlaganfällen zu erkennen: arterielle Steifheit, Hypertonie und Vorhofflimmern. Freescan von Maissense hat die EU CE-Zertifizierung erhalten und ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Maisense wird die Lösung auch auf der kommenden “MEDICA 2018″ vom 12. bis 15. November in Düsseldorf – in Halle 11 / Stand B26 – vorstellen. Freescan ist zudem Finalist der MEDICA App COMPETITION ( https://www.medica-tradefair.com/cgi-bin/md_medica/lib/pub/tt.cgi/MEDICA_App_COMPETITION.html?oid=46182&lang=2&ticket=g_u_e_s_t). Die 10 besten Lösungen werden am 14.11. ab 15:00 Uhr im MEDICA Connected Healthcare Forum, Halle 15C24 präsentiert.

Weitere Informationen zu Preisen und der Verfügbarkeit von Freescan finden Sie unter Mindtec: https://www.mindtecstore.com/Maisense-Freescan-Herz-Kreislauf-Messgeraet

sowie ME Health CHECK: https://www.mehealthcheck.de/maisense-freescan-bestellen/16/freescan-ihr-persoenliches-blutdruckmessgeraet-zur-herz-kreislauf-kontrolle?c=16

Über TITAN Commerce

Das breite Produktspektrum von TITAN Commerce umfasst hochmoderne Biotechnologie, Wearables und professionelle Sportswear-Technologien verschiedener bekannter Biofeedback-, Neurofeedback- und Wearable-Hersteller. Das Ziel von TITAN Commerce ist es, seinen Endkunden die technisch innovativsten Produkte zu bieten, die sie bei der Bewältigung täglicher Belastungen wie Stress, Erschöpfung und Konzentrationsdefiziten unterstützen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.titan-commerce.com

Über appPeople

Die im Jahr 2011 gegründete appPeople GmbH entwickelt und vertreibt mobile Anwendungen sowie medizinische Geräte. Die innovativen Produkte ermöglichen die regelmäßige Erfassung relevanter Gesundheitsparameter und tragen dazu bei, Behandlungsergebnisse besser zu beurteilen sowie die Lebensqualität der Nutzer zu verbessern. Das dynamisch wachsende Unternehmen arbeitet mit Partnern in Europa und Asien zusammen und ist einer der erfolgreichsten und kreativsten Anbieter in diesem Markt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.apppeople.de

Bildquelle: © Maisense

Über Maisense:

Maisense ist ein innovatives Start-up, das in der nicht-invasiven, kardiovaskulären Überwachung für den persönlichen Gebrauch in Kombination mit Software für künstliche Intelligenz zur Schlaganfallprävention arbeitet. Dazu gehören auch AFib, Arrhythmie sowie Arteriensteifigkeitserkennung für den professionellen Arztgebrauch. Maisense wurde 2012 vom taiwanischen Wirtschaftsministerium als Unternehmen mit “Best Investment Potential” ausgezeichnet. Maisense’s Freescan ist das weltweit erste Blutdruckmessgerät ohne Manschette, das direkt am Handgelenk misst und EU CE-zertifiziert ist. Es wurde in Taiwan mit dem National Innovation Award 2015 ausgezeichnet und erreichte den zweiten Platz unter den Top 10 Innovative Health Products auf der Arab Health 2016 in Dubai. Im Jahr 2017 erhielt es vom taiwanesischen Ministerium für Wissenschaft und Technologie den “Coolest Innovative Startups Award”. Weitere Informationen zu Maisense finden Sie unter: www.maisense.com

Firmenkontakt
Pressoffice Maisense
Wibke Sonderkamp
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089/ 360363 41
wibke@gcpr.net
http://www.maisense.com/en/

Pressekontakt
Pressoffice Maisense
Laura Lehmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089/360363 52
laura@gcpr.net
https://www.gcpr.de/

Quelle: pr-gateway.de

Bonuspunkte verdoppeln und viele Vorteile sichern: Enterprise startet "Plus Your Points"-Aktion

Eschborn, 9. Oktober 2018 – Enterprise hat seine “Plus Your Points”-Aktion gestartet. Bis Ende Januar 2019 erhalten Mitglieder des Bonusprogramms “Enterprise Plus” die doppelte Punktzahl für qualifizierte Anmietungen sowie viele weitere Vorteile. Ergänzend zu den USA, Kanada und Puerto Rico wird die Aktion erstmals auch für Kunden in Deutschland, Großbritannien, Irland, Frankreich und Spanien durchgeführt.

Mitglieder von Enterprise Plus erhalten bei einer qualifizierten Anmietung nicht nur die doppelte Anzahl an Bonuspunkten, sie können auch zusätzlich Punkte sammeln, indem sie Angebote von Enterprise nutzen. Kunden erhalten zum Beispiel 50 Bonuspunkte, wenn sie die App von Enterprise Rent-A-Car downloaden und sich dort anmelden. Für abgeschlossene Anmietungen über die App gibt es ebenfalls 50 Punkte. 150 Bonuspunkte gibt es zum Beispiel, wenn drei qualifizierte Anmietungen an einem teilnehmenden Standort von Enterprise Rent-A-Car Standort abgeschlossen werden.

Die gesammelten Punkte können weltweit an tausenden teilnehmenden Stationen von Enterprise Rent-A-Car gegen kostenfreie Miettage eingelöst werden. Ein kostenfreier Miettag umfasst dabei den Basispreis* (Zeit und Kilometer) des verfügbaren Mietwagens der Wahl. Die Punkte können nicht verfallen, solange das Mitglied alle drei Jahre mindestens eine qualifizierte Anmietung bei Enterprise abschließt.

Die Anmeldung zur “Plus Your Points”-Aktion erfolgt online über https://plusyourpoints.enterprise.com/de Dort können sich Kunden auch über die Mitgliedschaft, die Bedingungen und die Bonuspunkte informieren. Nach der erfolgreichen Registrierung erhalten Mitglieder von Enterprise Plus alle Vorteile, indem sie einfach ihre Mitgliedsnummer angeben, wenn sie eine Reservierung online über www.enterprise.de, telefonisch oder über die App von Enterprise vornehmen. Die Teilnahme an dem Bonusprogramm ist kostenlos und steht allen Personen ab 21 Jahren zur Verfügung.

Über Enterprise Rent-A-Car:

Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ansässigen Enterprise Holdings, zu der auch die Marken National Car Rental und Alamo Rent A Car gehören. Im Geschäftsjahr 2017 hat Enterprise Holdings einen Umsatz von 22,3 Mrd. US-Dollar verzeichnet. Das Unternehmen beschäftigt über ein Netzwerk von nationalen Tochtergesellschaften 100.000 Mitarbeiter, betreibt mehr als 10.000 Standorte, hat eine Flotte von ca. 1,9 Millionen Fahrzeugen und ist in über 90 Ländern weltweit verfügbar.

Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit ca. 180 eigene Standorte mit ca. 2.300 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de

Pressekontakt:

PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH

Herr Prochnow, Herr Wilisch

Tel.: +49 (0) 6173 92 67 62

enterprise@prpkronberg.com

www.prpkronberg.com

Über Enterprise Rent-A-Car:

Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ansässigen Enterprise Holdings, zu der auch die Marken National Car Rental und Alamo Rent A Car gehören. Im Geschäftsjahr 2017 hat Enterprise Holdings einen Umsatz von 22,3 Mrd. US-Dollar verzeichnet. Das Unternehmen beschäftigt über ein Netzwerk von nationalen Tochtergesellschaften 100.000 Mitarbeiter, betreibt mehr als 10.000 Standorte, hat eine Flotte von ca. 1,9 Millionen Fahrzeugen und ist in über 90 Ländern weltweit verfügbar.

Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit ca. 180 eigene Standorte mit ca. 2.300 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173-926762
enterprise@prpkronberg.com
http://www.enterprise.de

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow
Prochnow
61476 Kronberg
06173-926762
enterprise@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Quelle: pr-gateway.de

Veröffentlichung des E-Books "Strategy Content Design" inklusive englischer Bewerbungsmuster

Veröffentlichung des E-Books "Strategy Content Design" inklusive englischer Bewerbungsmuster

Bereits 2015 ging das Onlinemagazin Auslandskarriere an den Start und erreicht mittlerweile monatlich rund 45.000 Besucher. Der englische Bewerbungsservice, Englische Karrieremanufaktur, konnte seit 2013 seinen Kunden helfen international Fuß zu fassen und eine Anstellung bei vielen namenhaften Unternehmen zu bekommen.

Das gesammelte Wissen aus über fünf Jahren Bewerbungsexpertise wurde jetzt in zehn englischen Bewerbungsvorlagen (CV + Cover Letter) für Fach- und Führungskräfte sowie acht englischen Bewerbungsvorlagen (CV + Cover Letter / Letter of Motivation) für Studenten und Young Professionals zusammengetragen.

-Worauf es wirklich bei englischen Bewerbungen ankommt-

Viel zu häufig wird im Bewerbungsprozess, der Kandidat eingeladen, der die ansprechendste Bewerbung vorlegen konnte und nicht der Kandidat, der womöglich die besten Qualifikationen mitbringt.

Aus dem Deutschen übersetzten Bewerbungen hören sich meist zu starr an, professionell geschriebene englische Bewerbungsunterlagen können ganz schön ins Geld gehen und einer zusammengeschusterten Bewerbung aus Online-Vorlagen wird meist nicht viel Beachtung geschenkt.

Das Konzept hinter ” Strategy Content Design” ist, dass das Design der Bewerbungsmuster zunächst die Aufmerksamkeit des Personalers gewinnt, der Inhalt überzeugt und die Strategie von Anfang bis Ende ausgeklügelt ist und dafür sorgt, dass man selbst noch nach dem Vorstellungsgespräch positiv in Erinnerung bleibt.

-Eine individuelle englische Bewerbung im Handumdrehen mit Bewerbungsmustern-

Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die Bewerbungsvorlagen mit Blindtext verkaufen, bestehen die englischen Bewerbungsmuster aus Fallbeispielen. Diese können mit Hilfe der Bausteine im E-Book problemlos angepasst werden. Farben und Struktur der Bewerbungsmuster lassen sich in Microsoft Word ebenso individuell verändern.

-Wertvolle Karrieretipps und eine Strategie um auch online zu punkten-

Begleitet werden die englischen Bewerbungsvorlagen von einem schön illustrierten Bewerbungs- und Karriereratgeber in E-Book-Format. Dieses enthält Bausteine für Achievements, Skills, LinkedIn- Profile und Dankschreiben, die man nach einem Vorstellungsgespräch an das Unternehmen sendet.

Das Onlinemagazin Auslandskarriere liefert seit 2015 Tipps und Tricks zu den Themen Auswanderung, Expats, Alltagsleben im Ausland und Global Mobility.

Kontakt
Auslandskarriere
M. Schimanski
Neutitscheiner Str. 8
35619 Braunfels
015153111633
info@auslandskarriere.de
https://auslandskarriere.de/

Quelle: pr-gateway.de

Lloyd´s Register- Managementsysteme 2018, 22. November 2018

DASA – Arbeitsweltausstellung Dortmund

Lloyd´s Register- Managementsysteme 2018, 22. November 2018

Managementsysteme 2018

Neues aus der Welt der Managementsysteme, aktuelle Entwicklungen/Trends, konstruktive Diskussionen, Ausblick auf die Zukunft, Optimierung der Systeme und natürlich die DASA, Deutschland größtes und auch spannendste Museum zu Arbeitsschutz und Arbeitswelt in Dortmund.

Themen

ISO 50.001- Die neue 50001 ist veröffentlicht. Was ist jetzt zu tun? Einen Überblick über die neuen Anforderung der Energienorm und wie man Fallstricke vermeidet.

ISO 45001- Die OHSAS – Nachfolgenorm ist da. Wie hole ich den optimalen Nutzen aus der neuen Norm. Was muss ich beachten und wie mache ich daraus einen spürbaren Erfolg?

ISO 27001/DSGVO – Die DSGVO ist wirksam, der Datenschutz gestärkt aber die Unsicherheit und Gefahr für Daten und Know – How steigt.

Integrierte Managementsysteme – Wie optimiere ich die Managementsysteme im Hinblick auf die neuen Möglichkeiten der Integration? Wo liegen Kosten – und Vereinfachungspotentiale? Worauf muss ich achten?

Und viele andere hochaktuelle Themen, die wir Ihnen in Kürze im Detail vorstellen.

Wo?

DASA – Arbeitsweltausstellung in Dortmund – DASA? DASA!

Die DASA ist Deutschlands größte Arbeitswelt Ausstellung. Das einzigartige, interaktive Museum zu Arbeitsschutz und Arbeitswelt. Spannende Inhalte, interaktive Präsentation, hochaktuell und natürlich mit jeder Menge Bezug zur betrieblichen Praxis.

DASA – Arbeitsweltausstellung in Dortmund

Friedrich-Henkel-Weg 1-25

44149 Dortmund

www.dasa-dortmund.de

Wann?

Donnerstag, 22. November 2018

vsl. 10:00 – 17:00 Uhr.

Dauer

1 Tag

Leistungen

Hochaktuelle Präsentationen und Diskussion zu den novellierten Normen, Verpflegung, Führung durch die DASA – Arbeitsweltenausstellung.

Teilnahmegebühr

99 EUR zzg. MwSt,

Anmeldung und Information unter: http://www.lrqa.de/events/Managementsysteme-2018.aspx

Kurzbeschreibung

Lloyd’s Register Business Assurance präsentiert: Managementsysteme 2018

Donnerstag, 22. November 2018

Ort: Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund Veranstaltungsort: DASA Arbeitswelt Ausstellung

Anmeldung und Information : http://www.lrqa.de/events/Managementsysteme-2018.aspx

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. Lloyd´s bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann Lloyd´s Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist Lloyd´s register wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Quelle: pr-gateway.de

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übernimmt die Schirmherrschaft des NRNW Medizin Update Kongress 2019

Jens Spahn übernimmt die Schirmherrschaft

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übernimmt die Schirmherrschaft des NRNW Medizin Update Kongress 2019

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übernimmt die

Schirmherrschaft des NRNW Medizin Update Kongress 2019

am 11. und 12. Januar 2019 findet der NRNW Medizin Update Kongress 2019 im

Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss unter der Schirmherrschaft von

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn statt.

Die Niederrhein Netzwerk eG – Ihre Genossenschaft der Heilberufe schafft wieder ein Forum mit dem NRNW Medizin Update Kongress 2019, das die Begegnung und den Austausch von Ärzten, Apothekern, Klinikern und Wissenschaftlern weiter fördert.

Der Vorstand der Genossenschaft der Heilberufe – Niederrhein Netzwerk eG –

Dr. Markus Groteguth, Dr. Peter Stark und Christian Rother freuen sich mit Ihren Mitgliedern

über diese besondere Anerkennung.

“Diese Schirmherrschaft empfinden wir als besondere Auszeichnung für unsere Arbeit als

regionales Ärzte- und Apotheker-Netzwerk und bestätigt gleichzeitig das hohe Renommee

dieses Medizin Kongresses”, sagt Dr. Markus Groteguth, Facharzt Allgemeinmedizin

Meerbusch.

“Unsere Arbeit für intersektionale und interprofessionelle Kommunikation verfolgt seit

Jahren das Ziel der Verbesserung der Patientenversorgung und Patientensicherheit.

Der NRNW Medizin Update Kongress 2019 ist ein weiterer Beitrag dazu.”, ergänzt Dr.

Groteguth.

Am 11. und 12. Januar 2019 werden auf dem NRNW Medizin Update Kongress 2019 im

Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss unter der Schirmherrschaft von

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rund 500 Teilnehmer erwartet.

Bei allen Fragen rund um das Ärztenetzwerk Niederrhein Netzwerk eG, sowie Anmeldungen

NRNW Medizin Udate Kongress 2019 steht die Management Agentur SeCoMe – Frau Maria Budak zur Verfügung

Weitere Informationen auf https://www.niederrhein-netzwerk.de/

Kurzes Firmenprofil

SeCoMe – Ihr Medical Manager

Fortbildungen dienen der Persönlichkeitsentwicklung und der Stärkung der Fachkompetenz. Sie tragen zur Qualitätsverbesserung bei und unterstützen die Optimierung ihrer Arbeitsabläufe. Ein Kongress/Tagung oder Event schafft Gemeinsamkeit mit anderen Menschen und verbessert die Bindung an Ihr Unternehmen.

Als Agentur mit dem Schwerpunkt Medizin, schaffen wir die optimalen Voraussetzungen für ihre erfolgreiche medizinische Veranstaltung, ihren Kongress/Tagung oder auch “nur” ihre internen Fortbildungen.

Unsere fach- und sektorübergreifende Expertise macht es uns möglich, flexibel auf ihre Wünsche und Vorstellungen zu reagieren.

Mit Ihrem Vertrauen, planen, organisieren, führen und dokumentieren wir Ihre Veranstaltung und nutzen dabei modernste Kommunikationswege. Anträge bei der Ärztekammer (CME Fortbildungspunkte) gehören genauso zu unserem Service wie auch die Kommunikation mit Sponsoren und Referenten. Detailkenntnisse des Pharmakodex und des Antikorruptionsgesetzes sind für uns eine Selbstverständlichkeit.

Raumfindung, Gestaltung der Themen, Akquise sämtlicher Gesundheitsplayer, Einladungen an Ärzte oder Apotheker bis hin zum Catering runden unseren Service für Sie ab. Unsere Vernetzung in Ärzte-und Apothekerschaft ist seit Jahren gewachsen und die Basis für ihren und unseren Erfolg.

Besondere Events wie Weihnachtsfeiern, Gala- oder Charity-Veranstaltungen, Jubiläen, Betriebsfeiern sowie repräsentative Kundenveranstaltungen gehören ebenfalls zu unserem Portfolio.

Gerne unterstützen wir auch Ihre eigenen Ressourcen im Bereich Marketing und Event-Management. Sprechen Sie mit uns und wir beraten Sie gerne vor Ort.

Kontakt
SeCoMe- Ihr Medical Manager
Maria Budak
Hauptstraße 92
40668 Meerbusch
021507943900
0215079439011
maria.budak@secome.de
https://www.secome.de/

Quelle: pr-gateway.de

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übernimmt die Schirmherrschaft des NRNW Medizin Update Kongress 2019

Jens Spahn übernimmt die Schirmherrschaft

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übernimmt die Schirmherrschaft des NRNW Medizin Update Kongress 2019

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übernimmt die

Schirmherrschaft des NRNW Medizin Update Kongress 2019

am 11. und 12. Januar 2019 findet der NRNW Medizin Update Kongress 2019 im

Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss unter der Schirmherrschaft von

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn statt.

Die Niederrhein Netzwerk eG – Ihre Genossenschaft der Heilberufe schafft wieder ein Forum mit dem NRNW Medizin Update Kongress 2019, das die Begegnung und den Austausch von Ärzten, Apothekern, Klinikern und Wissenschaftlern weiter fördert.

Der Vorstand der Genossenschaft der Heilberufe – Niederrhein Netzwerk eG –

Dr. Markus Groteguth, Dr. Peter Stark und Christian Rother freuen sich mit Ihren Mitgliedern

über diese besondere Anerkennung.

“Diese Schirmherrschaft empfinden wir als besondere Auszeichnung für unsere Arbeit als

Ärzte- und Apotheker-Netzwerk und bestätigt gleichzeitig das hohe Renommee

dieses Medizin Kongresses”, sagt Dr. Markus Groteguth, Facharzt Allgemeinmedizin

Meerbusch.

“Unsere Arbeit für intersektionale und interprofessionelle Kommunikation verfolgt seit

Jahren das Ziel der Verbesserung der Patientenversorgung und Patientensicherheit.

Der NRNW Medizin Update Kongress 2019 ist ein weiterer Beitrag dazu.”, ergänzt Dr.

Groteguth.

Am 11. und 12. Januar 2019 werden auf dem NRNW Medizin Update Kongress 2019 im

Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss unter der Schirmherrschaft von

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rund 500 Teilnehmer erwartet.

Bei allen Fragen rund um das Ärztenetzwerk Niederrhein Netzwerk eG, sowie Anmeldungen

NRNW Medizin Udate Kongress 2019 steht die Management Agentur SeCoMe – Frau Maria Budak zur Verfügung

Weitere Informationen auf https://www.niederrhein-netzwerk.de/

+++ Über die Niederrhein Netzwerk eG +++

Die Niederrhein Netzwerk eG – Ihre Genossenschaft der Heilberufe – ist Ihr Netzwerk, das Ärzte, Apotheker und andere Leistungserbringer des Gesundheitswesens verbindet.

Wir sind ein wesentlicher Faktor bei der Entwicklung innovativer Versorgungsformen und optimieren

die Versorgung unserer Patienten.

Denn die bestmögliche Versorgung der Patienten steht im NRNW eG im Vordergrund.

Der Vorstand Dr. Markus Groteguth, Dr. Peter Stark und Christian Rother haben dabei alle Leistungserbringer des Gesundheitswesens im Blick.

Die NRNW eG bietet ein weit gefächertes und zertifiziertes Fortbildungsangebot durch die Health Akademie für Heilberufe.

Hier werden jährlich rund 2500 bis 3000 Ärzte, Apotheker sowie medizinisches Fachpersonal fortgebildet..

Unsere Ziele sind eine freie Diagnostik und Therapie, sowie eine rundum professionelle und qualitätsgesicherte Versorgung unserer Patienten.

Zu unseren Ansprüchen zählt der Erhalt einer hochwertigen Medizin im kurativen und präventiven Bereich, welche auch über die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen hinausgeht.

Mitglieder unserer Genossenschaft profitieren von unserer Netzarbeit.

Wir vernetzten unsere Ärzte und Apotheker mit Kollegen. Wir stehen ihnen für alle Fragen rund um ihre Praxisabläufe und CME Fortbildungen zur Seite.

Wir betreuen sie vom Einstieg in die Selbständigkeit, Teilhaberschaft, in neuen Versorgungsformen, über Praxiseinrichtung und -ausbau bis hin zur Praxis- oder Apothekenabgabe – also in allen Themen ihrer finanziellen Gesundheit.

Kontakt
Niederrhein Netzwerk eG
Markus Groteguth
c/o SeCoMe Medical Manager, Hauptstraße 92
40668 Meerbusch
0215079439020
0215079439021
info@nrnw.de
https://www.niederrhein-netzwerk.de/

Quelle: pr-gateway.de

Ethereum: Luxe-Domain ersetzt 42-Zeichen-Hash und .eth

Ethereum: Luxe-Domain ersetzt 42-Zeichen-Hash und .eth

Ethereum Name Service hat das Konzept getestet, 42-Zeichen-Adressen durch Wörter als öffentliche Kennung zu ersetzen.

Ethereum hat seit Mai 2017 rund 300.000 Registrierungen und Einlagen in Höhe von 28 Millionen US-Dollar in ihrer von ICANN nicht zugelassenen .eth-Zone generiert. Die Inhaber dieser Eth-Domains können jetzt bevorzugt die entsprechende Luxe-Domain registrieren.

Der Vorteil von .eth ist, dass Besitzer dieser Kryptowährung die 42-stelligen Adressen, die nicht merkfähig sind, durch einen Namen wie ben.eth ersetzen können und die kurze Adresse ben.eth für alle Transaktionen verwenden können.

Die Domainendung .eth gehört zu den alternativen Root-Systemen. Der Nachteil ist, dass beide Partner eine spezielle Software herunterladen müssen, damit das Routing funktioniert.

Die Inhaber dieser .eth Domainnamen können nun Luxe-Domains, die mit ihren Eth-Domains identisch sind, bevorzugt registrieren.

Die Luxe-Domain als offizielle von ICANN zugelassene Domainendung kann den genannten Nachteil vermeiden. Da der Benutzer keine Plug-In-Software wie bei .eth herunterladen muss, werden alle Transaktionen einfacher.

.ETH Limited Registration

Eine besondere Phase, in der bestehende .eth-Inhaber ihre passende Luxe-Domain beanspruchen können.

Beginn: 9. Oktober 2018 16:00 UTC

Ende: 25. Oktober 2018 16:00 UTC

Hans-Peter Oswald

http://www.domainregistry.de/luxe-domains.html (deutsch)

http://www.domainregistry.de/luxe-domain.html (English)

Bildquelle: gemeinfrei

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text

kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award “als Best International Domain Registration Firm – Germany”. Beim “Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016″ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim “Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016″ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de

http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH

Hans Peter Oswald

Frohnhofweg 18

50858 Köln

Germany

Phone: +49 221 2571213

Fax: +49 221 9252272

secura@web.de

http://www.domainregistry.de

http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Quelle: pr-gateway.de