Software für verbesserte Rohrbearbeitungs-Prozesse

transfluid-Software sichert präzise und wirtschaftlichere Rohrfertigung vom Trennen bis zum Biegen

Software für verbesserte Rohrbearbeitungs-Prozesse

Für das reibungslose Biegen von Rohren, beispielsweise durch digitale Kollisionstests, sorgt Hightech-Maschinenbauer transfluid bereits seit einigen Jahren mit seiner Software t project. Die zunehmende Digitalisierung und Verbindung von Prozessen in der Rohrproduktion erfordert heute weitergehende Lösungen. Dafür haben die Experten bei transfluid ihre Software weiterentwickelt und so aufgebaut, dass sie vernetzt genutzt und in Produktionsabläufe eingepflegt werden kann. Darüber hinaus ist sie auch für die Verarbeitung von Prozessdaten einsetzbar. Fertigungsdaten und Prozessschritte können einfach online aus einem vorhandenen ERP System abgerufen werden .

Alles unter Kontrolle: Trennliste und individuelle Markierung

Für eine wirtschaftlichere Rohrbearbeitung unterstützen die Software-Lösungen schon bei der Ermittlung von Zuschnittslängen für unterschiedliche Trennanlagen – insbesondere bei den orbitalen transfluid t cut Maschinen zum spanlosen Trennen. Hierbei wird eine Trennliste generiert und der Zuschnitt automatisch so verbessert, dass die Rohr-Halbzeuge optimal, mit möglichst wenig Verschnitt genutzt werden können.

Damit das Bauteil im gesamten Prozess durchgehend identifizierbar bleibt, wird eine eindeutige Markierung mit allen wichtigen Daten aufgebracht, z. B. zu Biegeabläufen oder zu Verbindungssystemen. Der erforderliche Datentransfer kann über Schnittstellen aus dem CAD, ERP oder auch aus anderen Programmen erfolgen, die prozessrelevante Daten liefern.

Produktionsbegleitende Informationen auch zur Biegequalität

Beim Rohrbiegen schließt die Software vor dem Biegevorgang Kollisionen mit der Maschine, dem Werkzeug oder der Umgebung aus. Das CAD-Programm liefert online die notwendigen Maschinen- oder Werkzeugparameter. Für den Fall, dass ein Roboter Biegeaufgaben übernimmt, können die notwendigen Daten für den Prozess ohne die Programmierung des Roboters verarbeitet werden.

Damit sich insbesondere lange Rohre mit kleinem Durchmesser schwingungsfrei und sicher bearbeiten lassen, kann die Software bei allen transfluid-Maschinen die Biegegeschwindigkeit produktspezifisch anpassen. Ein Software-Modul erfasst den Fertigungsstand und versorgt übergeordnete Systeme mit produktionsbegleitenden Informationen über diese Situation und die Fertigungsqualität (CPK). So sorgt die transfluid-Software vernetzt für einen effizienteren Produktionsablauf.

transfluid auf der EuroBLECH 2018: Halle 11 / Stand E02

DOWNLOAD PRESSEMITTEILUNG

transfluid – die Lösung für Rohre

Die transfluid Maschinenbau GmbH ist der weltweit gefragte Partner für die Herstellung von Rohrbiegemaschinen und Rohrbearbeitungsmaschinen für die Rohrumformung und das Trennen von Rohren sowie von Automationssystemen für die effiziente Bearbeitung von Rohren.

Seit 1988 entwickelt transfluid seine Technologien zur Rohrbearbeitung permanent kundenorientiert weiter und bietet damit optimale, maßgeschneiderte Lösungen – für den den Anlagen- und Maschinenbau, die Automobil- und Energieindustrie, den Schiffbau bis hin zu Herstellern medizinischer Geräte.

www.transfluid.net

Firmenkontakt
transfluid Maschinenbau GmbH
Stefanie Flaeper
Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
+49 2972 97 15 – 0
+49 29 72 97 15 11
s.koehler@psv-marketing.de
https://www.transfluid.net

Pressekontakt
PSV
Stefan Köhler
Schlachthausstraße 10
57072 Siegen
0271 77001616
s.koehler@psv-marketing.de
http://www.psv-marketing.de

Quelle: pr-gateway.de

E-Auto-Ladestation von Bigge Energie

Seinen E-Flitzer lädt Rolf Kaufmann aus Ennest mit seiner Wallbox von Bigge Energie auf

E-Auto-Ladestation von Bigge Energie

Wenn Rolf Kaufmann etwas macht, dann richtig. Er ist nicht nur engagiertes Mitglied des TV Attendorn, sondern organisiert ebenfalls mit vollem Einsatz den alljährlichen Biggesee-Marathon. Seit einiger Zeit schlägt sein Herz auch für die Elektromobilität, denn er hat sich intensiv mit dem Thema beschäftigt. Für das sichere und schonende Aufladen seines E-Autos legte sich Rolf Kaufmann Anfang des Jahres eine sogenannte Wallbox zu: “Es gibt zwar von Bigge Energie schon eine Menge E-Tankstellen in der Region. Ich möchte aber vor allem auch zu Hause aufladen können. Hier habe ich mich von Bigge Energie zu deren Wallbox-Möglichkeiten und auch zur Förderung durch den Bund beraten lassen. Der Förderungsantrag hat etwas gedauert, aber es hat sich mit 50 Prozent Kostenübernahme gelohnt. Die E-Ladestation selbst hatten die Fachleute in einer Stunde installiert.”

Reichweite für den Urlaub

Bei der Auswahl des E-Autos haben sich Rolf Kaufmann und seine Frau für einen Renault Zoe entschieden. “Mit 92 PS und 300 Kilometern Reichweite reicht das völlig für uns aus. Nicht nur um hier vor Ort zu fahren, sondern auch für den Urlaub”, betont Kaufmann. Für eine Tagestour nach Koblenz und zurück brauchte gar keine Ladesäule angefahren werden. “Als wir in Österreich waren, haben wir nur einmal zwischendurch aufladen müssen. Für mich ist das Auto absolut urlaubstauglich.” Besonders beeindruckt hat Rolf Kaufmann das Fahrgefühl mit der getriebelosen Beschleunigung. “Wer einmal in einem E-Auto gesessen hat, weiß, wovon ich rede. Was für mich aber vor allem wichtig ist, dass wir jetzt umweltfreundlich sehr gut mobil sind. Den sauberen Strom bekomme ich direkt von Bigge Energie über die Wallbox.” Unterwegs ist das umweltfreundliche Aufladen möglich an inzwischen 19 Ladestationen des Energieversorgers in Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden. Die Abrechnung erfolgt ganz einfach über das Smartphone mit der Tank-E-App, bei der ein Zahlungsmittel hinterlegt ist, wie z. B. eine Kreditkarte. Über die App lässt sich dann auch an vielen Stationen in NRW Strom tanken. Dafür hat sich Bigge Energie mit elf nordrhein-westfälischen Stadtwerken zum Tank-E-Netzwerk zusammengeschlossen. Den Zwischenstopp gönnt sich Rolf Kaufmann nur noch ab und zu. Denn dank seiner eigenen Wallbox startet er direkt von zu Hause frisch aufgeladen durch. Weitere Informationen gibt es unter www.bigge-energie.de.

Bildquelle: BIGGE ENERGIE

BIGGE ENERGIE

BIGGE ENERGIE ist der heimische Energieversorger für Strom und Erdgas rund um die Bigge. Gleich nebenan, mit zuverlässigem Service vor Ort – ehrlich, bodenständig und zukunftsorientiert – bringt BIGGE ENERGIE Strom und Gas in die Bigge-Region mit ihren Kommunen Attendorn, Drolshagen, Finnentrop, Kirchhundem, Lennestadt, Olpe und Wenden.

www.bigge-energie.de

Firmenkontakt
BIGGE ENERGIE
BIGGE ENERGIE
In der Wüste 8
57462 Olpe
02761 896 – 2700
0 27 61 896-3333
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Pressekontakt
BIGGE ENERGIE
Stefan Köhler
In der Wüste 8
57462 Olpe
0271 770016-16
0271 770016-29
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Quelle: pr-gateway.de

IoT Connect Anywhere von Orange Business Services ermöglicht Unternehmen die Einrichtung privater LoRa-Netzwerke für IoT-Projekte

-Weltweite Verfügbarkeit von privatem und gesichertem Vor-Ort-LoRaWAN

-Verwaltete, skalierbare und kostengünstige globale IoT-Lösung

Orange Business Services treibt das Internet der Dinge (IoT) in Unternehmen mit IoT Connect Anywhere voran, seinem Low Power Wide Area Network (LPWA) Konnektivitätsangebot, das auf der offenen Standardtechnologie LoRa basiert. IoT Connect Anywhere bietet Konnektivität vor Ort, die für zahlreiche Anwendungen geeignet ist. Dazu zählen Energie- und Flüssigkeitsmanagement, Standortverfolgung, Geo-Fencing, Abfallkontrolle, Umweltmessung oder Beleuchtung und Parkraumüberwachung in Smart Cities.

IoT Connect Anywhere bietet Kunden skalierbare End-to-End-Konnektivität zwischen Geräten und einer Datenverwaltungsplattform. Da die Lösung keine größeren Hardwareinvestitionen erfordert, fallen dementsprechend keine hohen Kosten an. Sie basiert auf der Datavenue IoT- und Analyseplattform von Orange Business Services, die darauf ausgelegt ist, Rohdaten zu sammeln, zu analysieren und die gewonnenen Erkenntnisse praktisch umzusetzen. Orange bietet zudem die Beratungs- und Integrationsexpertise, um den Erfolg eines Projekts zu gewährleisten.

LoRa ist eine kostengünstige, hocheffiziente Netzwerktechnologie, die Daten über einen großen Bereich drahtlos übertragen kann. Dank dieser Eigenschaften eignet sie sich besonders für heterogene Standorte, dichte städtische Umgebungen oder weitläufige Industriegelände. Es verbraucht etwa 15 Mal weniger Energie als ein Mobilfunknetz und ist zudem äußerst flexibel und einfach zu implementieren, da es nur kleine Gateways mit Antennen benötigt. LoRa umfasst außerdem eine Verschlüsselung, um eine vollständige Sicherung des Netzwerks zu gewährleisten. Zusätzlich zu den Sicherheitsmechanismen im LoRaWAN-Protokoll ermöglicht IoT Connect Anywhere den sicheren Transport zwischen Gateway und Netzwerk sowie die Datenübermittlung über HTTPS. Somit ist die gesamte Kommunikation zwischen Browser und Website verschlüsselt.

Umsetzung von Ko-Innovationen in die Praxis

Orange betreibt aktuell IoT Connect Anywhere für ein multinational tätiges US-amerikanisches Öl- und Gasunternehmen auf seinem weitläufigen Campus zum mobilen Asset-Tracking und Asset-Management. In den umfangreichen Untertage-Tunnelanlagen des Unternehmens werden mobile Objekte über einen LoRa-fähigen GPS-Tracker mit einem privaten LoRaWAN außerhalb des Tunnelsystems verfolgt. Durch die Integration der Lösung in die bestehende Betriebsplattform ist somit ein durchgängiges Tracking und Geo-Fence-Alarming möglich.

“Um sein Potenzial zur Gänze ausschöpfen zu können, benötigt das IoT einen flexiblen Einsatzbereich und eine sichere, zuverlässige Konnektivität. Als Teil der Konzernstrategie erfüllt IoT Connect Anywhere diese Anforderungen, indem es die Komplexität der Verbindung von IoT-Geräten reduziert. Es bietet unseren Kunden eine End-to-End-Konnektivität, die jeden Schritt der Datenreise abdeckt”, erklärt Olivier Ondet, Senior Vice President, IoT and Analytics bei Orange Business Services.

Über Orange Business Services

Orange Business Services, der Orange-Geschäftsbereich für B2B Services, und seine 25.000 Mitarbeiter, unterstützen multinationale Unternehmen und französische KMUs auf fünf Kontinenten in allen Bereichen der digitalen Transformation. Orange Business Services ist nicht nur Infrastrukturbetreiber sondern auch Technologieintegrator und Mehrwertdienstleister. Seine digitalen Lösungen helfen Unternehmen dabei, die Kollaboration innerhalb ihrer Teams zu fördern (kollaborative Arbeitsbereiche und mobile Arbeitsplätze), ihren Kunden besseren Service zu bieten (bereicherte Kundenbeziehungen und Unternehmensinnovation) und ihre Projekte zu unterstützen (verbesserte Konnektivität, flexible IT und Cyber Defense). Die integrierten Technologien von Orange Business Services reichen von Software Defined Networks (SDN/NFV), Big Data und IoT über Cloud Computing, Unified Communications and Collaboration bis hin zu Cybersecurity. Zu den Kunden von Orange Business Services zählen mehr als 3.000 multinationale Konzerne und über zwei Millionen Fachkräfte, Unternehmen und Gemeinden in Frankreich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.orange-business.com, auf LinkedIn und Twitter sowie in unseren Blogs.

Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsanbieter mit einem Jahresumsatz von 41 Milliarden Euro im Jahr 2017 und knapp 260 Millionen Kunden in 28 Ländern (Stand 30. Juni 2018). Orange ist an der Euronext Paris (ORA) und New Yorker Börse NYSE (ORAN) gelistet.

Orange und alle anderen Namen von Produkten und Services von Orange, die in diesen Unterlagen genannt werden, sind Marken von Orange oder der Orange Brand Services Limited.

Firmenkontakt
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39
dagmar.ziegler@orange.com
http://www.orange-business.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Ricarda Dietrich
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89 41959966
orange@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Quelle: pr-gateway.de

Panasonic ist im 17. Jahr in Folge führender Anbieter von robusten mobilen Endgeräten in Europa

Laut VDC hat Panasonic einen Umsatzanteil von 57 % im Markt für robuste Notebooks und 56 % im Markt für robuste Tablets

Panasonic ist im 17. Jahr in Folge führender Anbieter von robusten mobilen Endgeräten in Europa

Wiesbaden, 15.10.2018 – Panasonic behält seine Position als Europas führender Hersteller von robusten Notebooks im 17. Jahr in Folge, wie die neueste Marktanalyse von VDC Research zeigt. Mit den Produkten der Marke TOUGHBOOK behauptete Panasonic seine Marktführerschaft im europäischen Markt für robuste Notebooks und kommt im Jahr 2017 auf einen Umsatzanteil von 57 %. Den europäischen Markt für robuste Tablets führt Panasonic mit 56 % Umsatzanteil ebenfalls weiterhin an. Mit innovativen neuen Handhelds samt Barcodescanner adressiert Panasonic den stark wachsenden Bedarf nach robusten mobilen Endgeräten in den Branchen Einzelhandel, Fertigung, Transport und Logistik.

“Unser Erfolg im Markt für robustes Mobile Computing basiert auf den Gründungsprinzipien von Panasonic”, sagt Kevin Jones, Managing Director von Panasonic Mobile Solutions Business in Europa. “Panasonic feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen und entwickelt seit der Gründung innovative Technologien, die das Leben der Menschen einfacher machen. Mit unserer Geschäftseinheit konzentrieren wir uns seit über 20 Jahren auf Lösungen, die im professionellen Einsatz das Arbeitsleben erleichtern und die Produktivität der Mitarbeiter verbessern. Wir hören unseren Geschäftskunden genau zu, um deren Herausforderungen zu verstehen und passen unsere Produkte sowie Lösungen entsprechend an deren Bedürfnisse an. Unser neuestes Panasonic TOUGHBOOK CF-33 repräsentiert Panasonic”s siebte Generation robuster Notebooks und ist das Ergebnis von knapp 30 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion innovativer, robuster Computer. Es ist das erste Detachable der “Full Ruggedized” Schutzklasse, und es ist ausgestattet mit einer Hot-Swap-Funktion, die es dem Nutzer ermöglichst, den Akku während des Betriebes zu wechseln. Dank sechs verschiedener Betriebsmodi vereint das CF-33 die Vorteile von Notebook und Tablet und sorgt im professionellen Gebrauch für maximale Flexibilität.”

Fokus auf robuste Handhelds

Im Zuge der kontinuierlichen Innovation bringt Panasonic inzwischen genauso robuste, ergonomische und flexible mobile Endgeräte im Handheld-Formfaktor auf den Markt. Nahezu ein Drittel des gesamten Rugged-Portfolios widmet sich mittlerweile dem Handheld-Markt. Das robuste Handheld TOUGHBOOK FZ-T1 ist eines der jüngsten Modelle der Panasonic Produktpalette. Es wurde entwickelt für mobile Mitarbeiter, die ein vielseitiges Gerät mit Substanz und ansprechendem Design für den direkten Kundenkontakt benötigen. Das elegante und robuste 5″ Android Gerät ist der ideale Allrounder für unterschiedliche Jobs und Branchen, darunter Fertigung, Transport und Logistik sowie Einzelhandel und Gastronomie.

Das leichte und handliche FZ-T1 bietet neben Telefonfunktion und mobilem Internet-Zugriff einen integrierten Barcode-Scanner und wird ab Markteinführung mit vielfältigem Zubehör erhältlich sein. Es eignet sich optimal für Anwendungen wie Regalbestückung am PoS, Unterstützung im Verkaufsgespräch und Aufnahme von Bestellungen sowie Warteschlangenmanagement (Queue Busting). Dank des Barcode-Scanners mit langer und kurzer Reichweite sind mobile Mitarbeiter mit dem FZ-T1 auch bestmöglich für die Lagerverwaltung ausgerüstet – ob beim Scannen vom Gabelstapler aus, bei Lieferungen oder bei Aufgaben an der Fertigungsstraße. Es erfüllt auch die Bedürfnisse von Technikern im Außendienst bei Reparaturen und Wartungen, hilft beim Navigieren, bei Servicenachweisen, der Erfassung von Dokumenten und ermöglicht Bestandsabfragen in Echtzeit.

Spezieller Support für Vertriebs- und Lösungspartner

Um den Fokus auf den Handheld-Sektor zu unterstützen, arbeitet Panasonic mit dem europaweit agierenden Technologieanbieter ScanSource zusammen. Zusätzlich hat Panasonic ein dediziertes Handheld-Channel-Programm namens “Edge” gestartet und dafür 60 auf robuste Handhelds spezialisierte Händler in den wichtigsten europäischen Märkten gewonnen. Edge wurde entwickelt, um Resellern und unabhängigen Softwareanbietern, die voll funktionsfähige, robuste Handheld-Lösungen für spezielle vertikale Märkte anbieten, dedizierten Support zu bieten.

“Der Markt für robuste Handhelds wächst um rund 4 % in den Branchen Einzelhandel, Fertigung sowie Transport und Logistik”, sagt David Krebs von VDC Research. “Panasonic konzentriert sich also auf den aktuellen Wachstumsbereich des Marktes für robustes Mobile Computing. In diesem Bereich fand in den letzten Jahren eine deutliche Wettbewerbskonsolidierung statt, durch die das Angebot für Lösungsanbieter und Kunden reduziert wurde. Panasonic ist daher mit seiner langjährigen Führungsrolle bei robusten Tablets und robusten Notebooks ein willkommener Anbieter auf dem robusten Handheld-Markt und sorgt bei Endkunden und Lösungsanbietern gleichermaßen für neue Möglichkeiten.”

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Bildquelle: Panasonic

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic bietet Technologien an, die zuverlässig und unsichtbar zusammenarbeiten. Damit können sich Unternehmen vollständig auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren und erfolgreich agieren. Wir sind überzeugt, dass Technologie einfach und zuverlässig funktionieren sollte. Unternehmen sind immer dann am erfolgreichsten, wenn sie sich ganz auf ihre Kunden konzentrieren und sicher sein können, dass ihre Technologie im Hintergrund perfekt zusammenarbeitet. Daher entwickeln wir Produkte und Lösungen, die sich so nahtlos in das Geschäft unserer Kunden integrieren, dass sie nahezu unsichtbar erscheinen – Technologie im Hintergrund, die den Erfolg von Unternehmen antreibt.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte und Lösungen, die Anwendern die Freiheit geben, ihre Geschichten zu erzählen. Die Panasonic Systeme sorgen in den Bereichen Remote-Kameras, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2HD für reibungslose Abläufe bei exzellentem Preis-Leistungsverhältnis. Die Produktionskameras der VariCam Linie und die EVA1 bieten echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) und eignen sich damit ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte. Damit bekommen Unternehmen die Freiheit, sich voll und ganz auf die Kommunikation zu konzentrieren.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks, 2-in-1 Geräten, Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2017 einen Umsatz-Marktanteil von 57% im Markt für robuste Notebooks und von 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2018).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie beispielsweise Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kamerasysteme, die Anwendern die Freiheit bieten, mit Bilderfassungslösungen in Bereiche vorzudringen, in denen mit bloßem Auge nichts mehr zu erkennen ist.

– Security Solutions verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich Videoüberwachung, um Bilder in gerichtlich verwertbarer Beweisqualität zu liefern. Unsere extrem zuverlässigen, hochentwickelten Überwachungskameras und -rekorder sorgen für höchste Bildqualität in allen Umgebungsbedingungen und geben Unternehmen die Freiheit, die mit optimaler Sicherheit einhergeht.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays, die AV-Profis die Freiheit zur Kreativität geben. Panasonic ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 39 % (Futuresource, > 5.000 lm; FY17 Q3 exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung diverser elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.

Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 591 Konzernunternehmen in 88 Ländern auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2018) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,4 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter http://www.panasonic.com/global

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Das Beste aus der finnischen Kulturszene macht Station im Rhein-Neckar-Dreieck

Zeitgenössisches Kulturfestival vom 9. bis 25. November 2018

Das Beste aus der finnischen Kulturszene macht Station im Rhein-Neckar-Dreieck

Berlin, 15. Oktober 2018 – Vom 9. bis 25. November 2018 findet in der Metropolregion Rhein-Neckar zum ersten Mal das Kunst- und Kulturfestival KULTUR AUS FINNLAND statt. Besucher können in 14 kulturellen Einrichtungen zeitgenössisches künstlerisches Schaffen aus Finnland erleben: neben literarischen Vorträgen und Lesungen auch in Ausstellungen, bei Performances, Street Art sowie bei filmischen und musikalischen Darbietungen. Zentrum der über zweiwöchigen Veranstaltungsreihe ist die Doppelausstellung “Considering Finland”, die Exponate finnischer Künstler im Port25 in Mannheim und im Kunstverein Ludwigshafen zeigt. Und mit dem Dinner “Waldgeist” wird auch Gelegenheit zum Genuss erlesener finnischer Esskultur geboten.

Ausstellungseröffnung ist am 9. November 2018 um 19.00 Uhr im Port25 – Raum für Gegenwartskunst in Mannheim. “Wir zelebrieren gleich zwei Eröffnungsfeiern – einmal im Port25 und knapp zwei Stunden später im Kunstverein Ludwigshafen”, sagt Dr. Laura Hirvi, Leiterin des Finnland-Instituts in Deutschland, welches das Festival in die Region gebracht hat. Beide Einrichtungen sind Orte der Doppelausstellung “Considering Finland. Am Samstag, dem 10. November, finden weiterhin Künstlervorträge und das Waldgeist-Dinner – eine kulinarische Reise in die finnische Natur mit Starkoch Jyrki Tsutsunen – statt, bevor die Swing-Party “La Nuit Boheme” mit der Antti Sarpila Swing-Band den Tag abrundet. Ausklingen wird das Eröffnungswochenende am Sonntag mit dem Konzert des finnischen Duo Valos, das Tango und finnische Klassiker frisch, neu und abwechslungsreich interpretiert. “Und das ist dann der Startschuss für zwei spannende Wochen voll von finnischer Kunst und Kultur”, verspricht Hirvi. “Wir sind überwältigt, dass sich so viele kulturelle Institutionen im Rhein-Neckar-Dreieck für das Thema Finnland begeistern”, so die Institutsleiterin weiter. Neben dem Port25 werden in Mannheim unter anderem die Alte Feuerwache, Zeitraumexit, das EinTanzHaus, die Stadtbibliothek, das Einraumhaus und sogar das Nationaltheater am Festival teilnehmen. In Ludwigshafen sind der Kunstverein und die Stadtbibliothek beteiligt. Und in Heidelberg stehen eine Autorenlesung im LiZ Literarisches Zentrum, ein Konzert im Rahmen von Enjoy Jazz sowie Filme beim Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg auf dem Programm.

Für Finnland-Freunde und alle, die es werden möchten

KULTUR AUS FINNLAND ist mehr als ein Mehrsparten-Festival. Es schlägt die Brücke zwischen traditionellen Klassikern wie dem Volksepos “Kalevala” und modernen künstlerischen Happenings wie dem Waldgeist-Dinner, Comic-Workshops, dem Live Mural Painting des Street Art-Künstlers EGS, bei dem ein großformatiges Wandgemälde entsteht, und zeitgenössischer Bühnenkunst wie Performances und Circus. Außerdem erwarten die Zuschauer in den Ausstellungen vielgestaltige Medienkunst und Fotografie, Gespräche mit den Künstlern und ein Filmabende. Das Programm für kleine Kulturfans umfasst finnische Kinderliteratur in Lesungen und einer Wanderausstellung sowie zeitgenössischen Circus für Kinder. Auch erwachsene Besucher können bei den Autorenlesungen in den direkten Austausch mit den Schriftsteller/innen und/oder ihren Übersetzern kommen. Der Independent-Charakter ist für Hirvi entscheidend: “Das Festival ist nicht nur für Kunstkenner oder Finnlandliebhaber. Wir wenden uns genauso an Menschen, die bisher wenig mit dem Thema in Berührung gekommen sind und Lust auf Neues haben. Und vor allem an all jene, die Finnland-Freunde werden wollen.”

“Considering Finland”: Ausstellung, Motto und noch mehr

“Considering Finland” lautet der Name der Fotografie- und Videoausstellung, die in Mannheim und Ludwigshafen insgesamt 14 Positionen finnischer Künstler zeigt. Es kann auch als Motto des gesamten Festivals gelten: “Einerseits präsentieren die Künstler und Akteure das Finnland von heute. Andererseits kann der Besucher die aktuelle finnische Künstlerszene für sich entdecken”, erklärt Dr. Laura Hirvi. Die Zeiten, in denen das Land nur Assoziationen wie kalte Winter und eine unbändige Natur hervorgerufen hat, seien endgültig vorbei. “Das ist eine Seite der Medaille”, weiß Hirvi. “Die andere ist eine offene, mutige und innovative künstlerische Landschaft.” Das Festival verbindet beides: Die Ausstellung in Mannheim lenkt den Blick auf den Menschen in seinem politischen, sozialen, ökonomischen und sexuellen Umfeld. “Uns erwarten Fotografien von Menschen in den unterschiedlichsten soziokulturellen Beziehungen. Teils humorvoll, teils gedankenanregend, manchmal vielleicht sogar provokant.” Im Gegensatz dazu setzt sich “Considering Finland” in Ludwigshafen mit dem Verhältnis von Mensch und Natur auseinander. Hirvi dazu: “Natur ist für viele finnische Künstler ein naheliegendes Sujet. Im Kunstverein sind Werke von Künstlern zu erleben, die verschiedene Perspektiven des Menschen zur Natur thematisieren.” Sämtliche Arbeiten werden bis zum 13. Januar 2019 zu sehen sein.

Bildquelle: @finnland-institut

Über KULTUR AUS FINNLAND

Das Festival KULTUR AUS FINNLAND findet vom 9. bis 25. November 2018 statt. Kulturelle Einrichtungen in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bieten ein vielseitiges Angebot an zeitgenössischer Kultur, darunter Performance und Film, Medienkunst, Fotografie, Circus, Literatur, Musik sowie ein spannendes Kinder- und Jugendprogramm. Im Zentrum des Festivals steht die Doppelausstellung “Considering Finland”, die im PORT25 – Raum für Gegenwartskunst in Mannheim und im Kunstverein Ludwigshafen die gegensätzlichen Schwerpunkte “Natur” und “Mensch” künstlerisch thematisiert. Das Festival ist eine Veranstaltung des Finnland-Instituts in Deutschland in Zusammenarbeit mit Business Finland – Visit Finland und den Mannheimer, Ludwigshafener und Heidelberger Partnerinstitutionen.

Firmenkontakt
Finnland-Institut in Deutschland für Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft GmbH (gemeinnützig)
Marion Holtkamp
Friedrichstr. 153 a
10117 Berlin
+49-30-403 931 895
marion.holtkamp@finstitut.de
http://www.finnland-institut.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0)6221 58787-33
annette.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Quelle: pr-gateway.de

Blechbearbeitung live erlebt – Tag der offenen Tür bei Rehm BlechTec

Blechbearbeitung live erlebt - Tag der offenen Tür bei Rehm BlechTec

Wie sieht eigentlich der Arbeitsplatz von Papa aus? Was wird bei Rehm BlechTec genau hergestellt und wie ist die Fertigung organisiert? Antworten auf diese und andere Fragen wurden kürzlich am Tag der offenen Tür beantwortet, der es allen Besuchern ermöglichte, einen Blick hinter die Fassaden zu werfen.

Pünktlich zum Beginn um 13 Uhr war das Werksgelände mit interessierten Gästen gefüllt, die in Rundgängen mit fachkundigem Personal einen Eindruck von den vielfältigen Bearbeitungsschritten bekamen, die Rehm BlechTec abdeckt. Egal, ob es dabei um Laserschneiden, Umformen, Schweißen, Oberflächenbehandlung oder zahlreiche andere Dienstleistungen rund um die Blechbearbeitung geht.

Die Mitarbeiter gaben in Gesprächen mit den Gästen Einblicke in ihre Arbeit. Beeindruckt zeigten sich die Besucher insbesondere von der hohen Fertigungstiefe und den modernen Anlagen. Erst kürzlich investierte Rehm BlechTec beispielsweise in moderne Laserschneid- und Pulverbeschichtungsanlagen, die für eine noch höhere Produktivität und optimale Qualität sorgen.

Zudem gab es ein vielfältiges Programm für die ganze Familie mit Kinderschminken, Hüpfburg und natürlich gemütlichem Beisammensein. Über die gebotenen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei Rehm BlechTec konnte man sich ebenfalls informieren. “Gute Nachwuchskräfte und motivierte Mitarbeiter sind bei uns immer gefragt. Wir bieten ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld mit spannenden Aufgaben”, sagt Geschäftsführer Johannes Rehm.

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems GmbH
Frank Heiler
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren
07344-96060
f.heiler@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com

Quelle: pr-gateway.de

Nachhaltig auf die Insel Sal reisen – geht das?

Über Probleme des Massentourismus und Lösungen für nachhaltige Sal Reisen

Nachhaltig auf die Insel Sal reisen - geht das?

Ilha do Sal – die mit 216 km² eine der kleineren kapverdischen Inseln gehört zu den “Ilhas de Barlavento”, den “Inseln über dem Wind” und ist seit einigen Jahren ein beliebtes Urlaubsziel – speziell für Surf- und Wassersportbegeisterte.

Wer auf Sal reist, findet das flache Eiland im atlantischen Ozean, westlich vom Senegal gelegen. Die Insel existiert seit schätzungsweise 50 Mio. Jahre, ist vulkanischen Ursprungs und besteht aus Fels und Sand – Dünen und Strand wohin das Auge reicht.

Warum das Thema Nachhaltigkeit bei Sal Reisen ein größeres ist, als auf den ersten Blick gedacht und mit welchen Tricks man nachhaltig auf Sal reist, erzähle ich hier!

Die flache Insel verdankt ihren Namen der historisch wichtigen und großen Salz-Produktion. Wer nach Sal reist, bewundert die Salinen noch heute – Sie werden heute zu touristischen Zwecken genutzt.

Hier sind wir beim Punkt: Tourismus – der alles verändernde Wirtschaftsfaktor für Sal und die anderen kapverdischen Inseln. Die Sal-Reisen boomen auf dem Reisemarkt.

“Tourismus – der alles verändernde Wirtschaftsfaktor für Sal und die anderen kapverdischen Inseln. [..]Der Lebensstandard auf Sal übertrifft den Landesdurchschnitt mittlerweile – der Schein trügt.”

Innerhalb der vergangenen 15 Jahre wurden Sal Reisen als “die Traumreisen” für Strandurlaub bekannt. In den 1990″er Jahren entdeckten Surfer die wunderbaren Bedingungen der Insel und die Kapverden wurden für Ihre Sal Reisen bekannt: 350 Tage Sonnenschein im Jahr und beständigen Nord-Ost-Wind – besser geht es für Wassersportler nicht.

Seither geht es durch die Sal Reisen wirtschaftlich bergauf – wirtschaftlicher Aufstieg bedeutet nicht gleichzeitig eine Erhöhung der Wohlfahrt.

Im Gespräch mit einer deutschen Auswanderin, die seit 20 Jahren auf Sal lebt und sich mit Sal Reisen bestens auskennt, kristallisiert sich heraus, dass die Mehrheit der riesigen Hotelanlagen – auf den Bereich der südlichen Stadt Santa Maria konzentriert – innerhalb der letzten drei bis fünf Jahre entstanden sind.

Die “riesigen Bunker” für massentouristische Sal Reisen schossen überall regelrecht aus der Erde – anders als Bäume und Pflanzen auf Sal – Landwirtschaft gibt es hier nicht im ausreichenden Stil und das gleiche gilt für Wasser.

“Während die Touristen sich unter den Regenduschen bei Ihren Sal Reisen das Leben schön machen, haben die Einheimischen oft kein ausreichendes Wasser für Grundbedürfnisse.”

Der Lebensstandard auf Sal übertrifft den Landesdurchschnitt mittlerweile – der Schein trügt. Seit viele Touristen in den unzähligen Hotels jede Menge Wasser benötigen, ist dieses wichtigste Element für die Einheimischen zum noch viel wertvolleren und rareren Gut geworden.

Während die Touristen sich unter den Regenduschen bei Ihren Sal Reisen das Leben schön machen, haben die Einheimischen oft kein ausreichendes Wasser für Grundbedürfnisse.

Um Trinkwasser zu erhalten, müssen Meerwasser-Entsalzungsanlagen gebaut werden. Wichtiger sind bisher die riesigen Hotelbauten gewesen.

Lediglich ein einziges der massenhaften Hotels verfügt über eine eigene Meerwasser-Entsalzungsanlage und ist somit autark- eines der Ältesten und Besten für Sal Reisen- das Morabeza Hotel.

Die anderen Hotels nehmen ihr Wasser aus Entsalzungsanlagen, die für die lokale Bevölkerung geschaffen wurden.

So schön die Traumstrände auf den Sal Reisen sind, die meisten Urlauber verlangen nach Unterhaltung an ihren freien Tagen.

Sehr beliebt sind hier beispielsweise Quad-Fahrten über die Strände von Sal und Schildkrötenbeobachtungen.

Die Tiere sind ab Mai in den Gewässern um Sal unterwegs und bis Ende August existiert die Möglichkeit Ihnen beim Eier legen zuzusehen. Unzählige Angebote machen es dem Touristen oftmals schwer, hier eine geeignete Wahl zu treffen. Leider wird auf den nächtlichen Beobachtungstouren an den Sandstränden von Sal weißes Licht genutzt, mit dem die Schildkröten von Sal Reisenden erschreckt und gestört werden.

Eine Schildkröte legt bei dieser Prozedur ca. 80 Eier, wenige der Tiere schaffen es ins Meer und überhaupt ins Erwachsenenalter. Mit 20-25 Jahren ist eine unechte Karettschildkröte geschlechtsreif und begibt sich auf die Suche nach einem geeigneten Plätzchen zur Eiablage. Man sagt, eines von 1000 Schildkröten-Eiern legt später welche. Fühlt sich die Schildkröte bei diesem extrem anstrengenden Vorgang gestört, passiert es, dass sie das Weite sucht, keinen geeigneten neuen Platz findet und die Eier im Meer abgibt. In diesem Fall ist der Nachwuchs mit hoher Wahrscheinlichkeit verloren, da die Eier von Fressfeinden verspeist werden. Das vermeiden die Naturschützer und Engagierten tunlichst.

Weißes Licht ist der Anfang vom Ende. Rotlicht bemerkt eine Schildkröte nicht. Außerdem ist das Verhalten der Beobachter während Ihrer Sal Reisen wichtig: von hinten anpirschen, ruhig verhalten, hinsetzen und klein machen. Falls eine weitere Schildkröte aus dem Meer watschelt und ein Plätzchen sucht – unsichtbar sein.

Bei großen Veranstaltern sind große Gruppen Standard bei den Beobachtungstouren während der Sal Reisen. Diese sind nicht förderlich für stilles und unauffälliges beobachten.

Mittlerweile sind viele Natur- und Tierschützer mit dieser Thematik auf Sal vertraut und patrouillieren an Stränden – nicht zu guter Letzt um das Jagen der Tiere zu verhindern. Schildkröten gelten auf Sal noch als Delikatesse. Das Jagen derer ist mittlerweile strengstens verboten!

Sind die Nester vom Muttertier eingegraben, findet diese nahezu niemand mehr. Die Eier sind elastisch um unterschiedlichen Druck auszugleichen, aber nicht elastisch genug, um darüberfahrende Motorbikes, Quads o.ä. von Touristen auf Ihren Sal Reisen dauerhaft auszuhalten, welche die Natur nicht vorgesehen hat – womit sich der nächste kritische Punkt offenbart.

Sind nachhaltige Sal Reisen nach den ganzen oben genannten Informationen überhaupt durchführbar?

Ich sage JA – wer sich mit dem Thema beschäftigt, keinen Wert auf “Nach-mir-die-Sinnflut-All-Inclusive-Urlaub” legt und ehrliches Interesse am Reiseziel hat, tut das in jedem Fall!

Nachfolgend meine kleinen Hinweise für nachhaltiges Reisen, speziell für Sal Reisen, auf die man sich am besten im Vorhinein einstellt und vorbereitet:

7 Tipps für nachhaltigen Sal Urlaub/ nachhaltige Sal Reisen auf den Kapverden:

1. Achte auf die Auswahl deines Hotels. Meines Erachtens verbringst du nachhaltigen Hotelurlaub auf Sal Reisen, wenn du im Morabeza übernachtest – die eigene Meerwasser-Entsalzungsanlage spricht für sich.

2. Gehe schonend mit den Ressourcen um – verschwende kein Wasser auf Sal Reisen.

3. Import Import Import: Lieber zweimal zum Buffet laufen als den vollen Teller übrig zu lassen. Immer daran denken: Auf Sal wird nahezu ALLES importiert werden. Es existiert keine eigene Produktion.

4. Keinen Müll hinterlassen. Auch ich habe mich bei dem Gedanken erwischt “Super, die Shampooflasche wird auf der Sal Reise leer und macht Platz für Souvenirs..” Halt Stopp. Nein – Müll verschwindet nicht ohne Weiteres von Sal. Riesige Mülldeponien mitten in den Dünen zeigen, wie groß das Müllproblem der Insel(n) derweil ist. Unterstützt das nicht weiter und entsorgt die Gegenstände nach Möglichkeit Zuhause.

5. Nachhaltige Ausflüge, wie zB. Schildkrötenbeobachtungen und Quad-Touren im Inselinneren oder mit nachhaltigen Organisationen während den Sal Reisen buchen. Es geht – diese Angebote gibt es auf Sal massig.

6. Nachhaltige Verkehrsmittel wählen: Eine Wandertour an der Küste oder ein ausgedehnter Strandspaziergang sind noch viel beeindruckender als eine Katamaran-Tour. Wer weiter weg geht, nimmt statt einem Taxi ein “Aluguer” auf seiner Sal Reise – diese Sammeltaxis bringen einen ebenfalls zu deinem Wunschziel – und das noch günstiger. Eventuell knüpft man hier gleich noch spannende, einheimische Kontakte.

7. “Einheimischen” Caipirinha genießen – auf Sal wird Caipirinha mit dem lokal hergestellten Grogue zubereitet – einem Zuckerrohrschnaps.

Sicher, dieser wird importiert – von der Nachbarinsel.

Neben dem eigenen entspannten Urlaubsfeeling während der Sal Reise unterstützt man aber die lokale/ regionale Produktion.

To Sum up: Genieß” Cabo Verde und deine Sal Reise und gib etwas zurück – das paradiesische Inselarchipel wartet darauf, nachhaltig von dir entdeckt zu werden!

Über picotours:

Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat sich der inhabergeführte Veranstalter picotours aus Freiburg im Breisgau auf Aktivurlaube in Form von Individual- und geführten Gruppenreisen nach Portugal spezialisiert. Zu den Zielen gehören die Blumeninsel Madeira und ihre kleine Nachbarin Porto Santo, die Azoren, das portugiesische Festland und die Kapverdischen Inseln. Schwerpunkte der Reisen sind Wandern und Trekking, möglichst auf außergewöhnlichen Wegen und Pfaden abseits vom Massentourismus. Auch Inselhopping und Aktivitäten wie Mountain-Biken oder Weingutwandern gehören zum Reiseangebot.

Die Vermittlung von Kultur und Lebensart der Inseln und Portugals ist erklärtes Unternehmensziel von picotours. Dabei liegt die Kernkompetenz auf geführten Kleingruppenreisen mit sechs bis maximal 16 Personen. Zudem bietet der Reiseveranstalter flexible Bausteinlösungen sowie ein offenes Wander- und Ausflugsprogramm an, bei dem sich Individualreisende ihr Wanderpaket selbst zusammenstellen können. Auf außergewöhnliche, sehr komfortable Unterkünfte mit besonderem Charme in bester Lage wird besonders Wert gelegt.

picotours arbeitet vor Ort mit zuverlässigen und persönlich bekannten Partnern zusammen und fördert die wirtschaftliche und nachhaltige Entwicklung in den Regionen. Der Veranstalter bietet nachhaltige Urlaubserlebnisse und stellt seine Gäste in den Mittelpunkt seines Handelns. Diese werden bereits vor der Reise für die ökologischen, ökonomischen und sozialen Gegebenheiten im Gastland sensibilisiert.

Seit 2009 ist das Unternehmen Mitglied im forum anders reisen e.V., einem Zusammenschluss von etwa 130 Reiseveranstaltern, die sich dem nachhaltigen Tourismus verpflichtet haben. 2012 und 2014 wurde picotours mit dem CSR-Siegel (Corporate Social Responsibility) für Nachhaltigkeit im Tourismus ausgezeichnet. Am Firmensitz in Freiburg im Breisgau sind zehn Mitarbeiter für die professionelle Beratung und Organisation der Reisen zuständig. picotours im Internet: www.picotours.de

Kontakt
picotours
Sabine Heller
Blumenstr. 10 a
79111 Freiburg
0761 45 892 890
mail@picotours.de
https://www.picotours.de

Quelle: pr-gateway.de

Wenn der Investor das Ruder übernimmt

Wie kann man dem Einstieg aktivistischer Investoren vorbeugen?

Den Shareholder-Value eines Unternehmens zu erhöhen ist etwas, bei dem Manager, Vorstände und Investoren eigentlich klar einer Meinung sind. Doch so subjektiv das Wort “Value” ist, so unterschiedlich sind auch manchmal die Vorstellungen davon. Während das Management vielleicht hinter einer längeren Underperformance des Unternehmens eine Eigenheit des Marktes sieht, sieht der Investor den Fehler vielleicht im Management.

Diese Schere kann sich so lange spreizen, bis ein aktivistischer Investor auf den Plan tritt. Denn ob von außen oder bereits lange dabei, Aktivismus bei Shareholdern ist so gut wie immer unbequem, nicht zu Letzt, da er die Unzufriedenheit der eigenen Investoren ausdrückt und der Unternehmensführung den Spiegel vorhält.

Es muss nicht gleich die Heuschrecke sein, die das Unternehmen ins Verderben führt. Oft sind es die divergierenden Ziele zwischen Management und Investoren, deren Wunsch nach schneller Wertsteigerung sie naturgemäß direktere Wege bevorzugen lässt. Trotzdem kann dies das Unternehmen sowie das Vertrauen der Investoren bleibend beeinträchtigen. In jedem Fall wird das Klima rauer. Doch eben diesem Klimawandel kann man vorbeugen. Denn wie die Studie AAA-Report von Alvarez & Marsal zeigte, kündigen sich aktivistische Investoren an.

Diese Vorzeichen zu erkennen, die Richtigen Entscheidungen daraus abzuleiten und Aktivismus damit frühzeitig zu vermeiden, sorgt nicht nur für mehr Vertrauen und Sicherheit im Management, sondern steigert ganz nebenbei auch den Shareholder-Value, bei dem sich dann wieder alle einig sind.

Als Tony Alvarez und Bryan Marsal 1983 ihr Knowhow bündelten und Alvarez & Marsal gründeten, verfolgten sie das Ziel, Betriebsabläufe, Leistungssteigerung und Wertschöpfung nahtlos miteinander zu verknüpfen, um Unternehmen dabei zu helfen, Stagnation in Wachstum umzuwandeln und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen. Diese Zielsetzung ist nach wie vor das Herzstück von Alvarez & Marsal (A&M).

A&M ist heute ein führender Anbieter von ganzheitlichen Wertsteigerungsprogrammen, Turnaround- und Sanierungsberatung sowie Interims-Management-Lösungen. Weiterhin beraten wir Unternehmen und deren Gesellschafter mit Transaktionsdienstleistungen und Bewertungen sowie holistischen und integrierten Beratungsdienstleistungen und Datenanalyse (“Big-Data-Analysen”) für forensische Untersuchungen und Rechtstreitigkeiten. Wir sind faktengetrieben und handlungsorientiert. Wir stellen die richtigen Fragen und krempeln die Ärmel hoch, um unsere Kunden ans Ziel zu bringen. Wir finden die richtige Lösung und setzen sie zur richtigen Zeit auf die richtige Art und Weise um. Dafür steht A&M.

A&M bietet Unternehmen aus allen Branchen weltweit Problemlösungsansätze und Wertschöpfungspotentiale. Unsere Spezialisten sind erfahrene Führungskräfte, erstklassige Berater und Branchenexperten, deren reicher Erfahrungsschatz unsere Mandanten dabei unterstützt, aus Veränderungen strategischen Mehrwert zu schöpfen, Risiken zu kontrollieren und bei jedem Schritt eine Wertsteigerung zu erzielen.

Wenn entschiedenes Handeln gefragt ist, wenden Sie sich an uns: www.alvarezandmarsal.com

Firmenkontakt
Alvarez & Marsal
Christine Hasebrink
Neue Mainzer Strasse 28 28
60311 Frankfurt am Main
+49 173 28 35 35 1

christine.hasebrink@alvarezandmarsal.com
https://www.alvarezandmarsal.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
aandm@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

ZAPF-Fertiggarage mit Bauleiterservice

Eine Serviceleistung, die den Unterschied machen kann

ZAPF-Fertiggarage mit Bauleiterservice

Garagen von ZAPF stehen nicht nur für Qualität, sondern auch für beste Serviceleistungen. Eine davon ist der Bauleiterservice, den das für seine Fertiggaragen bietet. Durch diese fachmännische Betreuung werden Komplikationen bei der Anlieferung und Montage der neuen Garage auf ein Minimum reduziert.

Die Aufstellung und Montage ist der letzte Schritt, bevor die neuen Besitzer ihre Garage nutzen können. ZAPF setzt dafür sogenannte KTM-(Kran-Transport-Montage)Fahrzeuge ein, die den Transport vom Garagenwerk bis zum Aufstellplatz sowie das Absetzen der Garage übernehmen. Gesteuert werden die Fahrzeuge von speziell ausgebildeten Fachkräften, die die Garage punktgenau auf den entsprechend vorbereiteten Fundamenten abstellen. “Doch nicht immer ist der Einsatz dieser Fahrzeuge bei der Aufstellung möglich, zum Beispiel, wenn die Zufahrt viel zu eng oder der Untergrund nicht auf das Gewicht der Lkw ausgelegt ist”, weiß Thomas Hofmann, Leiter der Bauleitung bei der ZAPF GmbH. Dann muss zusätzlich ein Kran hinzugezogen werden, der die Garage vom Fahrzeug hebt und am geplanten Standort absetzt.

Bauleiter prüft Zufahrt vorab

Damit die Garagenlieferung am Stichtag – egal ob mit KTM-Fahrzeug oder auch mit Kran – reibungslos verläuft, besucht ein erfahrener Bauleiter vorab den Standort. Dabei ermittelt er, ob Garage und Standort grundsätzlich KTM-geeignet sind. Er prüft, wie der Zufahrtsweg beschaffen ist, ob genügend Platz vorhanden ist, ob Störelemente wie Geländer, Zisternen oder Balken im Weg sind, und ob der Untergrund das Gewicht des Spezialfahrzeugs tragen kann. Ebenso kontrolliert er, ob die vorbereiteten Fundamente sowie Strom- und Entwässerungsleitungen den Anforderungen entsprechend errichtet wurden. Muss neben dem KTM-Fahrzeug ein Kran hinzugezogen werden, koordiniert der der Bauleiter zusammen mit dem Kranunternehmen auch den geeigneten Standort sowie den optimalen Hebeweg des Krans vom KTM-Fahrzeug bis hin zum Aufstellplatz der Garage. “In den allermeisten Fällen können unsere Bauleiter Entwarnung geben und Aufstellung und Montage erfolgen ohne Kran und zusätzlichen Aufwand”, sagt Hofmann. Trotzdem gut zu wissen, dass sich ZAPF-Garagenkäufer auch in allen anderen Situationen sicher sein können, ihre Garage zum vereinbarten Termin und ohne Beschädigungen angeliefert und aufgestellt zu bekommen, weil bereits im Vorfeld alle Voraussetzungen dafür geschaffen werden konnten.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Quelle: pr-gateway.de

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Eifersucht

Hypnose gegen Eifersucht | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Eifersucht

Eifersucht ist ein Thema, das viele Menschen zur Hypnosebehandlung bei dem Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg führt. Oft ist die Krise schon so zugespitzt, dass die Hypnose als letzter Ausweg gesehen wird, berichtet Elmar Basse. Naheliegenderweise und meistens durchaus auch zu Recht versuchen die meisten Menschen, ihre Probleme erst mal selbst in den Griff zu bekommen. Es ist ja auch nicht leicht, sich selbst einzugestehen, dass man ein Problem haben könnte, das einer professionellen Unterstützung bedarf, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Er gibt aber auch zu bedenken, dass ungünstigerweise eine erforderliche Behandlung nicht selten zu lange hinausgezögert wird, in dem Glauben, es werde sich schon irgendwie Besserung ergeben. Wenn diese aber nicht zeitnah eintritt oder sich der Zustand sogar verschlimmert, ist es wichtig, sich um Hilfe zu bemühen, sagt Elmar Basse, denn die Eifersucht kann ein zerstörerisches Gefühl sein und sowohl den eifersüchtigen Menschen selbst als auch diejenigen, auf die sich die Eifersucht richtet, sehr belasten. Nicht wenige Paare trennen sich wegen der Eifersucht mindestens eines der beiden Partner.

Da viele an Eifersucht leidende Menschen ihrem Problem mit eigener Kraft beikommen wollen – was allerdings voraussetzt, dass sie überhaupt erst einmal erkennen, dass sie tatsächlich ein Problem haben, was schon ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Besserung ist -, recherchieren sie nicht selten erst einmal im Internet. Dort werden die üblichen Erklärungsmuster angeboten, die aber mit dem realen individuellen Leben der Menschen oft nicht viel zu tun haben, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Zweifellos stoßen sie bei vielen auf Interesse, viele glauben sich auch in den Erklärungsangeboten wiederzufinden. Das liegt laut Elmar Basse aber nicht unbedingt an der tatsächlichen Plausibilität dieser Erklärungsangebote, sondern oft mehr daran, dass diese Erklärungen sozial gut kompatibel sind und sich leicht auf das eigene Erleben übertragen lassen. Nahezu jedem erscheint es plausibel, dass psychische Probleme in der Gegenwart etwas mit negativen Erfahrungen in der Kindheit zu tun haben müssen, dass diese sogar ursächlich seien für Erstere. Ausgeblendet beziehungsweise gar nicht erst in den Blick genommen wird dabei oft, dass Lebenssituationen sehr unterschiedlich erlebt und verarbeitet werden, je nach unseren Persönlichkeitsanlagen.

Diese indivduellen Anlagen prägen unser Erleben und Handeln, und zwar meist so automatisiert, dass wir es als “natürlich” empfinden. Diese Anlagebereitschaften lassen sich jedoch regulieren, wenn wir Zugriff auf sie nehmen. Wir befreien uns aus dem Korsett des “Immer-so” und können lernen, dass anderes Erleben und Handeln möglich ist. Hypnose bei Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg kann ein Weg dahin sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.

In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Quelle: pr-gateway.de