PK Sicherheit Datenübermittlung nach dem Hack auf Bundestagsserver

Thema: Sicherheit der Datenübertragung aufgrund aktueller Meldungen des Bundesministeriums und des BSI

PK Sicherheit Datenübermittlung nach dem Hack auf Bundestagsserver

Thema: Sicherheit der Datenübertragung

Die Sicherheit von relevanten Sicherheitsdaten im persönlichen und geschäftlichen Bereich hängt massgeblich von der sicheren Datenverbindung ab. Dies hat auch der jüngste populäre Phishing Angriff eines einzelnen jungen Mannes auf Geschäfts und persönliche Daten exponierter Personen aus dem Umfeld des Deutschen Bundestages gezeigt. Die Stellungnahmen und Erklärungen der zuständigen Ministerien und Bundesbehörden richten sich wie so oft eher auf die Beschreibung des Rechts-Tatbestandes, nicht aber auf eine generelle Information für die Allgemeinheit.

Alle Behörden und Ministerien haben in Deutschland mindestens eine exponierte Fachkraft um die Digitalisierung des Landes voranzutreiben. Alle diese haben sich nicht den Vorfallen geäussert, um hier mehr Klarheit für die Entwicklungen in unserer Gesellschaft herzustellen. Dies liegt zum grossen Teil an dem nicht vorhanden technischen Grundwissen einer Heerschar von Rechtsanwälten in den Ministerien und Ämtern.

Der globale Fortschritt im Bereich Datensicherheit und Übertragung ist Deutschland längst enteilt. Es geht nicht darum, digitale Transformationsmodelle blumig zu beschreiben sondern sie einfach an den physikalischen Grundeigenschaften weiterzuentwickeln. Und das genau für die weitere Innovationsfähigkeit des Mittelstandes in Deutschland, der schon längst hier kaum technisches Gehör in der Öffentlichkeit findet. Das Rad wird nicht neu erfunden, sondern die durch Erstellung von Datenmaterial werden die Chancen der positiven Entwicklung unserer Gesellschaft erheblich verbessert für alle Altersgruppen und Interessen.

Der DIHK unterhält mit dem IKT Ausschuss hier seit Jahren eine Know How Plattform, die in der Politik nicht gewürdigt wurde. Viele Forderungen und Umsetzungsmöglichkeiten werden auch durch die föderale Entscheidungsstruktur in der Bundesrepublik behindert.

Mitglieder der Auschusses, Verbände und hochspeziallisierte Firmen wollen dem nicht IT Affinen Journalisten Kreis gerne im Rahmen einer Pressekonferenz grundlegende Zusammenhänge und Abläufe für die zukünftige Datenkommunikation im privaten und geschäftlichen Beschreiben.

Es geht bei der Pressekonferenz um die Darstellung, was passiert tatsächlich in den kommenden Jahren bei Ihrer Datenübertragung , was sollte der Bürger nicht nur Wissen sondern einfach zu Hause und im Geschäft beherrschen, um zu verstehen, warum man vor den Taten der vergangenen Wochen keine Sorge sondern Wissen haben sollte.

Folgende Fakten sollen auf der Pressekonferenz dargestellt werden im Nachgang zur PK von Bm Seehofer und dem BSI.

-Prinzipien der Datenkommunikation mit der Gründerfamilie des X25 Protokolls

-Hochsicherheitstechnologie und Datenkommunikation, Fallbespiele in Deutschland

-Mittelständische Netzbetreiber und das Plus an KnowHow bei der Datensicherheit

-Kommunale Datenübermittlung und Netze, So geht es sichermit den richtigen Partnern

-Datensicherheit im Katastropheneinsatz, Schwachstelle oder Chance?

-Datenübertragung im Mittelstand bei Zukunftstechnologien oder warum Arbeit 4.0 elementar von der sicheren Datenübertragung nach nationalen Standards abhängt,

-Forderung von Bm Seehofer nach Zertifizieren Datenübertragungsroutern, Das BSI hat es längst und nennt nicht den Prozess der Zertifizierung, Hier stellen wir den bisher einzigsten Routerhersteller der Welt vor, der Zertifiziert ist.

Welche Personen erwarten Sie zum Gespräch in der Bundespressekonferenz?

FRK Fachverbands Vorstand Heinz Peter Labonte, Mitglied IKT Fachausschuss DIHK

Mittelständischer Netzbetreiber und Kooperationspartner für Gemeinden und Kommunen sowie deren Stadtwerke, http://kabelverband-frk.de/

Michael Pickhardt, Vorstandsvorsitzender der TDT AG Landshut, Mitglied IKT Fachausschuss DIHK, Mitglied IKT Fachkreis der niederbayrischen Wirtschaft bei der IHK Passau

Mittelständler, seit 1978 Entwickler von Telekommunikationstechnologie, Hauptlieferant von Routern im Hochsicherheitsbereich wie zum Beispiel in Gefahrenmeldeanlagen der Bosch Sicherheitssysteme, Geldautomaten im Ausland, Kassen und EC Cash Systemen, LOTTO Gesellschaften in Deutschland https://www.tdt.de/

Martin Rathgeber, Inhaber eines Ingenieurfirma für den Rückbau von Kernkraftwerken,

Mittelständisches Spezialunternehmen im Nuklearbereich seit 15 Jahren tätig und vielen Projekten im Rückbau von Kernkraftwerken

Die Firma und ihre Partner unterliegen hohen Sicherheitsstandards, die exemplarisch aufgezeigt werden können auch für die private Datenkommunikation, https://nutecsolutions.de

Die Pressekonferenz findet mit viel Anschauungsmaterial statt :

Donnerstag, 9 Januar 2019 , 14 Uhr bis 15 30 Uhr

Haus der Bundespressekonferenz

Pressesaal 3

Schiffbauerdamm 40

10117 Berlin

Ansprechpartner und Medienmaterial:

Frank Ossenbrink

Office Berlin +49 30 2555 9833

Mobil direct +49 172 4006505

eMail: datagermany@outlook.com

landing page

www.datagermany.berlin in Bearbeitung

Presse-, Foto- und Medienagentur, lokal, überregional, bundesweit, europaweit und weltweit aktiv seit 24 Jahren, Schwerpunktthemen Politik, Wirtschaft, Handel, Sport, Show

Kontakt
Frank Ossenbrink Media Group
Frank Ossenbrink
Reinhardtstr. 27b
10117 Berlin
03025559833
politikfoto@hotmail.com
http://www.politikfoto.de

Quelle: pr-gateway.de

Gerald Mayrhofer wird neuer Global Head of Seafreight bei Hellmann Worldwide Logistics

Gerald Mayrhofer wird neuer Global Head of Seafreight bei Hellmann Worldwide Logistics

Osnabrück, 09. Januar 2019. Hellmann Worldwide Logistics konnte Gerald Mayrhofer (42) als neuen Global Head of Seafreight gewinnen. In dieser Funktion verantwortet er ab dem 15. Januar 2019 weltweit den gesamten Seefrachtbereich und berichtet direkt an Bart de Vries, Chief Operating Officer Air & Sea. Der Bereich Seefracht trug im Berichtsjahr 2017 rund ein Viertel zum Gesamtumsatz der Hellmann Gruppe bei und verzeichnete auch im vergangenen Jahr ein profitables globales Wachstum.

Gerald Mayrhofer blickt auf über 20 Jahre Berufserfahrung im internationalen Transport-Business zurück. Nachdem er ein Jahrzehnt für Schenker in unterschiedlichen Managementpositionen tätig war, wechselte er zu Red Bull. Als Head of International Logistics verantwortete der Österreicher hier die Restrukturierung der globalen Transportprozesse sowie die Implementierung neuer Seefrachtstrategien und den Aufbau neuer internationaler Logistikhubs. In den vergangenen sieben Jahren war Gerald Mayrhofer als Managing Director für die Senator International Spedition GmbH in Hamburg tätig, wo er neben der globalen Seefracht auch die Bereiche Contract Logistics, Marketing, Qualität und Personalentwicklung verantwortete.

„Mit Gerald Mayrhofer haben wir einen Seefrachtexperten gewinnen können, der nicht nur internationale Erfahrungen mitbringt, sondern darüber hinaus auch einen ausgewiesenen Track Record in der strategischen Weiterentwicklung des Seefrachtgeschäfts mitbringt. Durch Investitionen in die Digitalisierung, Systeme aber auch in unsere Mitarbeiter werden wir das solide Wachstum unseres Seafreight-Business auch in den kommenden Jahren weiter vorantreiben“, so Bart de Vries, Chief Operating Officer Air & Sea.

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Das Unternehmen ist mit einem weltweiten Netzwerk mit 19.500 Beschäftigten in 437 Büros in 162 Ländern vertreten. Die Hellmann Gruppe hat 2017 mit 13.034 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Contract Logistics, Branchen- und IT-Lösungen.

Kontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Christiane Brüning
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0151-20340316
christiane.bruening@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Quelle: pr-gateway.de

100 Paar Schuhe in Übergrößen Gratis vom Große-Schuhe-Spezialisten schuhplus

Übergrößen-Schuhe von Skechers sowie XL Fitters Footwear bei schuhplus gewinnen

100 Paar Schuhe in Übergrößen Gratis vom Große-Schuhe-Spezialisten schuhplus

Seit dem Firmenstart im Jahre 2002 hat es der Übergrößen-Schuhspezialist schuhplus sukzessive geschafft, sich als Synonym für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe zu etablieren. Ob Viralität, Medialität oder Synchronität: Wie kaum ein zweiter Einzelhändler im Segment der Schuhbranche hat es das niedersächsische Unternehmen geschafft, sich national wie international zu behaupten – trotz globaler Konkurrenz, die stets mit singenden Paketen werben. Mit authentischen und zugleich pfiffigen Aktionen trommelt das Familienunternehmen im Landkreis Verden regelmäßig die Werbetrommel und schafft es damit, auf sympathischem Wege auf sich aufmerksam zu machen – und diese Vorgehensweise wird auch in 2019 fortgesetzt: 100 Paar Schuhe in Übergrößen Gratis! So lautet die aktuelle Verlosung von schuhplus im Zuge eines Gewinnspiels auf der hauseigenen Webseite; 50 Paar Mustang Herrenschuhe in Übergrößen sowie 50 Paar Damenschuhe in Übergrößen von XL Fitters können gewonnen werden. „Wer sich am Wirtschaftsmarkt behaupten will, der muss auffallen, anders sein, ehrlich sein und mit den Kunden interaktiv eine Beziehung eingehen wollen“, so Firmenchef Kay Zimmer. Der Erfolg gibt dem 44-Jährigen Recht, denn sein Unternehmen ist als eines der innovativsten Betriebe Deutschlands im vergangenen Jahr ausgezeichnet worden.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Quelle: pr-gateway.de

ANGEHÖRIGEN AKADEMIE BERLIN erweitert Angebot um Webinare

Die ANGEHÖRIGEN AKADEMIE der AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE erweitert ab 2019 das kostenfreie Vortragsangebot um Webinare.

ANGEHÖRIGEN AKADEMIE BERLIN erweitert Angebot um Webinare

Erstmalig in 2019 bietet die ANGEHÖRIGEN AKADEMIE der AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE in Berlin neben der ersten monatlichen ONLINE Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen auch Vorträge in Webinarform an.

Die Teilnehmer erwarten Themen rund um Demenz, Recht und Gesundheit. Auch dieses Angebot im Rahmen der Angehörigen Akademie ist kostenfrei. Die Webinare bieten die Möglichkeit, unabhängig vom eigenen Standort an den Vorträgen teilzunehmen. Voraussetzung ist ein Zugang zum Internet sowie ein PC oder Laptop.

Die Anmeldung erfolgt direkt auf der Plattform der ANGEHÖRIGEN AKADEMIE:

https://angehoerigen-akademie.edudip.com

Alle geplanten Termine in 2019 im Überblick:

20.02., 18:00-19:30 Uhr

Demenz erkennen und verstehen

Marina Scholz, Ergotherapeutin und Heilpraktikerin

20.03., 18:00-19:30 Uhr Patientenverfugung Vorsorgevollmacht und Co.

Peter Pietsch, Rechtsanwalt und Notar

10.04., 18:00-19:30 Uhr

Wenn das Essen in Vergessenheit gerät! Ernahrung bei Demenz

Sabine Bahn, Diplom-Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin

22.05., 18:00-19:30 Uhr

Alterserscheinungen und ihre Behandlung mit Homöopathie

Astrid Hale, Heilpraktikerin und Sozialpädagogin

05.06., 18:00-19:30 Uhr

Das ist mir peinlich! Auffalliges Verhalten bei Demenz

Sabine Bahn, Diplom-Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin

21.08., 18:00-19:30 Uhr

In ihrer eigenen Welt – Die Gefuhle dementer Menschen erkennen und verstehen.

Bärbel Theis, Diplompädagogin und Krankenschwester

25.09., 18:00-19:30 Uhr

Kommunikation mit dementen Menschen

Marina Scholz, Ergotherapeutin und Heilpraktikerin

24.10., 18:00-19:30 Uhr

Wer haftet bei Demenz?

Peter Pietsch, Rechtsanwalt und Notar

27.11., 18:00-19:30 Uhr

Augen auf und beobachten, statt Augen zu und durch – Achtsamkeit und Selbstfürsorge

Thorsten Friese, zertifizierter MBSR-Lehrer

AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gemeinnützige GmbH

Die AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE ist ein gemeinnütziges Unternehmen in christlicher Trägerschaft. Es engagiert sich seit mehr als 125 Jahren in Berlin für die Unterstützung von kranken und sozial schwachen Menschen. Die Gründung erfolgte durch die ersten Diakonissen der Schwesternschaft Bethanien. In Berlin ist das gemeinnützige Unternehmen zur Zeit an 9 Standorten mit unterschiedlichen Leistungsangeboten im Bereich Wohnen & Pflege vertreten – mit Seniorenresidenzen für betreutes Wohnen, Tagespflegestätten, ambulanter Pflege, vollstationären Pflegeeinrichtungen für Senioren in allen Pflegestufen und Pflegeheimen für Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen.

Seit 2005 gehört das gemeinnützige Unternehmen zu AGAPLESION, seit 2010 firmiert es unter dem Namen AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE.

AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft

Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 2002 gegründet, um christliche und soziale Einrichtungen vor Ort zu stärken und zukunftsfähig zu gestalten. Zu dem modernen Gesundheitskonzern gehören aktuell 80 Einrichtungen, darunter 22 Krankenhäuser und 32 Senioren- und Pflegeeinrichtungen. 12.000 Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Die AGAPLESION gAG versorgt in ihren Krankenhäusern mit rund 5.100 Betten über 214.000 Patienten. Die Seniorenzentren verfügen über ca. 2.750 Betten in der Pflege und zusätzlich 810 betreute Wohnungen. Der Jahresumsatz liegt bei 620 Millionen Euro.

Kontakt
AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gGmbH
Andreas Wolff
Paulsenstraße 5-6
12163 Berlin
+4930897912724
wolff@bethanien-diakonie.de
https://www.bethanien-diakonie.de

Quelle: pr-gateway.de

ALS-Betroffene, Vortraege und Bewegungsangebote beim Charity-Event

Wissen hilft verstehen

ALS-Betroffene, Vortraege und Bewegungsangebote beim Charity-Event

Betroffene, pflegende Angehörige und auch Menschen, die einfach besser Bescheid wissen wollen, waren gekommen. Der AK Gesunde Gemeinde informierte mit verschiedenen Kooperationspartnern über Muskelerkrankungen, im Speziellen ALS (Amoyotrophe Lateralsklerose) und allen Besuchern wurden reichlich Bewegungsangebote gemacht.

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine nicht heilbare degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems. Eine doch eher seltene Krankheit, die bei der Veranstaltung im PEB2 im Vordergrund stand. Es sollte auf die Bedürfnisse der Betroffenen, die Arbeit der Therapeuten und des Vereins „Hilfe bei Muskelkrankheiten und ALS Neckar-Alb e. V.“ aufmerksam gemacht werden.

Die Vorsitzende des Arbeitskreises Dr. Barbara Dürr freute sich: „Mit dieser Veranstaltung wollten wir unseren interdisziplinären Ansatz weiter ausbauen. Das ist mit dem Charity-Event hervorragend gelungen.“ „Der AK Gesunde Gemeinde mit dem PEB2 als Organisatoren nutzen die bereits starke Kooperation des AK mit den Kreiskliniken Reutlingen und den anderen Gesundheitsschaffenden des Gesundheitsforums Eningen“ ergänzt Volker Feyerabend Co-Vorstand des AK Gesunde Gemeinde.

Das Thema ALS wurde nicht nur durch theoretische Vorträge der Referenten vorgestellt, sondern die Anwesenden hatten auch die Möglichkeit, nach den Vorträgen an einem bewegenden Austausch mit Betroffenen teilzunehmen. Die Berichte aus erster Hand, von direkt Betroffenen oder pflegenden Angehörigen, waren sehr berührend. Ein Erkrankter, eigentlich noch recht fit, aber vor allem an den Händen und Armen betroffen, war früher ein sehr abenteuerlustiger Sportler. Jetzt genießt er das Leben noch und die Zeit mit seinen Enkeln. Eine Dame erzählte sehr liebevoll die Sichtweise einer pflegenden Angehörigen. Wie anstrengend so ein Leben ist, wurde in den Erzählungen deutlich.

Allen gemein ist der große Wunsch, dass man ganz normal mit ihnen umgeht. Das Verständnis für die betroffenen Menschen, Kranke wie Pflegende, das durch die Vorträge vertieft werden konnte, ist ein guter und wertvoller Schritt in die richtige Richtung. Dr. med. Frank Andres, Arzt an den Reutlinger Kreiskliniken, klärte für den ALS Verein über den Aufbau unseres Muskelapparates und den Verlauf von ALS auf. Als Arzt wie auch als Vorsitzender des ALS Vereins ist ihm das ein großes Anliegen. Es war dabei so manches Neue zu hören.

Angelika Weckmann, staatlich anerkannte Ergotherapeutin und Praxisinhaberin der Ergotherapie Weckmann in Pfullingen, berichtete über ihre Praxiserfahrungen. Sie und ihr Team sind unter anderem auf die Behandlung von ALS-Patienten spezialisiert. Sie behandeln in der Praxis, aber auch, ganz wichtig, bei Besuchen zuhause. Ihr Credo war, dass Verständnis der Krankheit und der Bedürfnisse die halbe Miete auf dem Weg zum richtigen Umgang mit den Betroffenen sei.

Die ganztägigen Bewegungsangebote, von Cycling über Body Mix bis Functional Fitnesskurse, der PEB2 Trainer wurden von den Besuchern der Veranstaltung gerne angenommen. Und mit Trampolinen wurde den jungen Gästen der KangooClub, die Rückenschule für Kinder, vorgestellt. Ein Angebot von Physiotherapeut Gerardus van Rossenberg und seinen Mitarbeitern im Kult19 in Eningen. Das Bewusstsein für richtige Bewegung hilft, fit zu bleiben und besser zu verstehen. „Verständnis für Menschen, die nicht mehr die gleiche Leistung bringen können, wie ich, ist ein ganz großer Fortschritt.“

Die Kooperationen und interdisziplinäre Zusammenarbeit über den AK Gesunde Gemeinde, das Gesundheitsforum mit Gesundheitsschaffenden der Region, hat es einmal mehr möglich gemacht, ein Nischenthema sehr informativ zu beleuchten. Das PEB2 in Eningen bot dafür einen phantastischen Rahmen. Doch ohne die tatkräftige Mitarbeit ehrenamtlicher Helfer wäre ein solcher Tag nicht zu stemmen. Die Vortragenden, namentlich Dr. med. Frank Andres und Angelika Weckmann, die Anbieter des Aktivprogrammes des PEB2 und der kidKG sowie das Team der APROS Consulting & Services, agierten im Hintergrund noch wesentlich mehr, als der Beobachter zu entdecken vermochte.

Durch die gelungene Veranstaltung konnten die Spendenkassen für den Verein „Hilfe bei Muskelerkrankungen und ALS Neckar Alb e.V.“ gut gefüllt werden – viele hundert Euro kamen zusammen – um die Aufgaben des lebendigen Vereines und Therapeutennetzwerkes zu unterstützen.

Und die hohe Transparenz führte bereits dazu, dass das Netzwerk von informierten Helfern weiter wächst. So kann immer mehr Betroffenen und Angehörigen sinnvoll geholfen werden. Auf eine so gut gelungene Veranstaltung kann aufgebaut werden. Das nächste Charity-Event in 2019 wird schon vorgeplant. Danke für die Teilnahme und die Spenden!

Weitere Informationen:

www.ForumGesundeGemeinde.de

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.

Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung

Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.

Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.

Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.

Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
https://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Quelle: pr-gateway.de

Dilek Örenbag aus Worms – die Marketing Expertin

Vollgas beim Online-Marketing!

Ob großes Unternehmen oder kleiner Familienbetrieb: Ein gelungener Webauftritt in Worms ist längst nicht mehr ausreichend, um online effizient durchzustarten. Dazu gehört das passende Online-Marketing, das nur ganz selten ohne Erfahrung gut funktioniert.

Wenn Sie als Unternehmer Ihre Aktivitäten im Internet voranbringen möchten, dann sind Sie mehr als jeder andere auf die Zusammenarbeit mit erfahrenen Experten aus Worms angewiesen. Die Beratungsleistungen von Online-Profis umfassen daher nicht nur die Optimierung von Webseiten, sondern auch die Beratung in Bezug auf Social Media-Aktivitäten wie Facebook, YouTube und anderen Plattformen.

Welche Dienstleistungen sind im Bereich Online-Marketing gefragt?

Experten wie Dilek Örenbag, die im Bereich Online-Marketing seit Jahren messbare Erfolge aufweisen können, bieten ein breites Repertoire an Dienstleistungen, die das eigene Business nach vorne bringen und dabei helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben.

Dazu gehört zum Beispiel die SEO-Suchmaschinenoptimierung: Selbst die beste Webseite ist wenig zielführend, wenn sie in den Suchergebnissen der großen Suchmaschinen wie Google nicht gefunden wird oder auf den hinteren Seiten verschwindet. Über die SEO-Suchmaschinenoptimierung sorgt das Online-Marketing dafür, dass der Webauftritt auf bestimmte Suchbegriffe (sogenannte Keywords) hin optimiert wird und das Ranking in den Suchergebnissen entsprechend verbessert wird.

Daneben sind aber von Unternehmen jeder Größe gerade auch die Aktivitäten im Social Media-Bereich gefragt: Wer sich im Zeitalter der Digitalisierung in den sozialen Netzwerken nicht ansprechend präsentiert, der wird von der Konkurrenz schnell abgehängt. Expertin Dilek Örenbag hält auch hierfür die passenden Maßnahmen bereit, um zum Beispiel bei Facebook nicht nur einen ansprechenden Unternehmensauftritt zu erzeugen, sondern auch, um dort die eigenen Zielgruppe zu finden und langfristig an das Unternehmen zu binden. Das gilt natürlich auch für alle anderen Social Media-Aktivitäten – hier sind erfahrene Profis gefragt, wenn es darum geht, für die jeweiligen Plattformen die richtige Tonart zu wählen. Übrigens: Nicht immer macht die Bespielung eines bestimmten Netzwerkes Sinn – nur, wenn die eigene Zielgruppe tatsächlich auch dort vorzufinden ist, lohnt es sich, über die Erzeugung von regelmäßigem und aktuellen Content Zeit und Geld zu investieren!

Dilek Örenbag aus Worms – Ihre Online Marketing Expertin

Kontakt
Dilek Örenbag Marketing Beratung
Dilek Örenbag
Alzeyer Str. 60
67549 Worms
0173
2142452303
dilekoerenbag@web.de
http://dilekoerenbag.de

Quelle: pr-gateway.de

Immobilienbranche: Digitalisierung schafft Wettbewerbsvorteile

Immobilienbranche: Digitalisierung schafft Wettbewerbsvorteile

Die Digitalisierung zahlt sich für die Immobilienbranche aus, das zeigen die Ergebnisse der im Auftrag der Deutschen Telekom AG vom Research- und Analystenhaus techconsult durchgeführten Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“. So weisen Digitalisierungsgrad und Umsatzentwicklung der befragten Unternehmen positive Korrelationen auf. Zudem sind Unternehmen mit einem hohen Digitalisierungsgrad deutlich zufriedener als ihre Branchenmitbewerber mit niedrigeren Werten.

Laut Studie sehen die Akteure der Immobilienwirtschaft in der Digitalisierung zunehmend ein wichtiges Instrument, um sich auf dem umkämpften Markt auf Dauer zu behaupten. Vor allem im Bereich „IT-Sicherheit und Datenschutz“, ein Bereich, bei dem Cloud Computing eine wichtige Rolle spielt, treiben viele Firmen ihre digitale Transformation voran.

Beim Cloud Computing werden benötigte Softwarelösungen nicht lokal auf einem Rechner installiert, sondern via Internet bereitgestellt. Auch sämtliche Daten werden in der Cloud gespeichert, was zu immensen Vorteilen führt: große Rechnerleistungen und Speicherkapazitäten, geringe Kosten, höchste Sicherheitsstandards. „Die Sicherheit, die Cloud Computing bietet, können kleine und mittelständische Unternehmen mit einer Inhouse-IT-Infrastruktur meist nicht gewährleisten“, sagt Nicolas Schulmann. Er ist Vorstand der FIO SYSTEMS AG und betont, dass Daten im eigenen Unternehmen nicht sicherer seien. „Anbieter von Cloudlösungen verfügen meist über eine deutlich höhere Manpower als kleine und mittelständische Unternehmen und können ihre Hard- und Software stets auf dem aktuellsten technischen Stand halten.“ Außerdem sorgen Qualitätsprüfungen in Rechenzentren, detaillierte Datenschutz- und Notfallkonzepte sowie die strengen Regelungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) für sorgenfreies Arbeiten und die sichere Verwahrung von Daten und Anwendungen.

Kurz gesagt: Nutzer webbasierter Cloudlösungen müssen sich weder um Speicherplatz oder Installationen noch um Updates oder die Wartung kümmern, sondern können sich vielmehr auf Ihre eigentliche Arbeit konzentrieren. Zudem können sie – zeitgleich mit ihren Kollegen – orts- und zeitunabhängig und mit jedem mobilen Endgerät auf die Software zugreifen. Mehr Mobilität geht nicht.

Doch da Cloudlösung nicht gleich Cloudlösung ist, sollten bei der Entscheidung für ein System einige Punkte beachtet werden: „Wichtig ist vor allem, dass die Lösung zukunftsfähig ist und auch in ein paar Jahren noch den Anforderungen entspricht“, sagt Nicolas Schulmann. Außerdem empfiehlt er, ausschließlich qualitätsgeprüfte Rechenzentren und Anbieter mit Standort in Deutschland zu wählen und sich nach offenen, modernen Schnittstellen zu erkundigen. Denn so sei es deutlich einfacher, bestehende Lösungen mit neuen, zusätzlichen Anwendungen zu vernetzen.

Studie „Der digitale Status quo der Immobilienbranche“: https://www.digitalisierungsindex.de/studie/digitale-transformation-immobilienbranche/

Die FIO SYSTEMS AG bietet seit 1999 webbasierte Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft an. Alle Produkte von FIO zeichnen sich durch maximale Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen aus. Durch ihre Skalierbarkeit wachsen die Lösungen mit dem Kunden und decken so auch zukünftige Anforderungen ab. FIO ist eine 100%-ige Tochter des an der Frankfurter Börse im SDAX gelisteten technologiebasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

Firmenkontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
info@fio.de
http://www.fio.de

Pressekontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
s.schmiedel@fio.de
http://www.fio.de

Quelle: pr-gateway.de

Aparthotels Adagio: Adagio setzt Expansionskurs in Europa und international mit Eröffnung und Übernahme mehrerer Häuser fort

Aparthotels Adagio: Adagio setzt Expansionskurs in Europa und international mit Eröffnung und Übernahme mehrerer Häuser fort

(Mynewsdesk) Adagio®, Spezialist für Aparthotels, gibt die Eröffnung und Übernahme mehrerer Häuser in London, Stuttgart, Bremen, Brüssel, Glasgow und Bukarest bekannt. Sie zeigen, dass Aparthotels Adagio die geplante Expansion innerhalb Europas zielbewusst weiterverfolgt. Mit Casablanca dringt die Marke zudem nach Nordafrika vor. Die Hotels ergänzen das bestehende Netzwerk von 12.000 Apartments und 106 Aparthotels mit 11.600 Apartments in zwölf Ländern. Expansionsziel sind 25.000 Apartments und 200 Aparthotels weltweit bis 2023.

* Mit der Eröffnung des Adagio London Brentford (insgesamt 100 Apartments, davon 60 Studios, 20 Apartments für 2 Personen und 20 Apartments für 4 Personen) im Oktober 2018 erreichte die Marke einen wichtigen Meilenstein, schließlich handelt es sich um ihr erstes Haus in London.

* Für den deutschen Markt ist ebenfalls ein neues Aparthotel geplant: Das Adagio access Stuttgart Airport Messe soll 2021 an den Start gehen. Aparthotels Adagio unterzeichnete mit dem Franchise-Partner HR Group, mit dem Adagio bereits für die Eröffnung eines Freiburger Hauses im Dezember 2019 kooperiert, einen Vertrag für das neue Projekt. Die Economy-Linie Adagio access steht für praktische Aparthotels mit guter Verkehrsanbindung in urbanem Umfeld. Verkehrsgünstig im Stadtteil Echterdingen, rund 13 Kilometer von Stadtzentrum Stuttgart gelegen, entsteht das Hotel mit 125 Apartments.

* Bereits im 2. Quartal 2019 eröffnet das Adagio Bremen am Bahnhofsvorplatz (95 Zimmer) mit exklusiver Lounge. Für den Betrieb setzt AparthotelsAdagio auf die Stuttgarter Success Hotel Group als Franchisenehmer.

* Darüber hinaus werden bis 2021 drei weitere Adagio-Aparthotels ihre Kunden in Europa willkommen heißen: 2020 eröffnet das dritte Adagio in Brüssel. Franchisenehmer für das Adagio Delta Chirec (120 Studios und Apartments) ist die Cayman Group. Das Adagio Glasgow St. Enoch empfängt 2021 mit 162 Apartments (davon 117 Studios und 45 Apartments mit einem Schlafzimmer) seine ersten Gäste, das Adagio Bucharest Politechnica im selben Jahr mit 130 Apartments.

* Das Adagio Casablanca City Center, das erste Haus auf afrikanischem Grund,befindet sich bereits im Bau und wird seine Gäste noch in diesem Jahr in insgesamt 96 Apartments begrüßen. Es nimmt an dem innovativen Adagio-Projekt „The Circle“ teil, wobei öffentliche Bereiche nach den Gewohnheiten der Kunden neu definiert werden. Die Aparthotels werden so zu moderneren, hybriden Orten, die flexibel geöffnet haben, Geselligkeit fördern und als Symbol für die einladende Atmosphäre der neuen Generation von Adagio-Aparthotels stehen.

Thomas Lamson, Director of Development and Programs bei Adagio: „Unser Ziel ist, bis zum Jahr 2023 insgesamt 200 Adagio-Aparthotels und 25.000 Apartments zu erreichen. Dazu müssen wir sowohl unsere Entwicklung in Gebieten fortführen, in denen wir etabliert sind. Wir müssen aber auch attraktive Ziele ins Visier nehmen, sei es aus Gründen ihrer wirtschaftlichen oder touristischen Möglichkeiten. Ihr jeweiliger Expansionsmodus spielt natürlich auch eine wichtige Rolle“.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/wdqaz1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/reise/aparthotels-adagio-adagio-setzt-expansionskurs-in-europa-und-international-mit-eroeffnung-und-uebernahme-mehrerer-haeuser-fort-68998

Über Aparthotels Adagio

AccorHotels präsentiert Adagio, Aparthotels im Herzen der Städte, die den Komfort eines Apartments mit dem Service eines Hotels für das Plus an Bequemlichkeit verknüpfen.

Die Marke ist auf das 2007 geschlossene Joint-Venture zwischen AccorHotels und Pierre & Vacances Center Parcs zurückzuführen. Die drei Produktlinien sind: Adagio, komfortable Mittelklasse-Aparthotels in zentraler Großstadtlage; Adagio access, smarte Economy-Aparthotels im urbanen Umfeld, sowie Adagio Premium, gehobene Aparthotels. Zum Netzwerk gehören 12.000 Apartments und 106 Aparthotels mit 11.600 Apartments in zwölf Ländern, Expansionsziel sind 25.000 Apartments und 200 Aparthotels weltweit bis 2023.

Über AccorHotels

Als weltweit führendes Reise- und Lifestyle-Unternehmen und digitaler Innovator bietet AccorHotels einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.600 Hotels, Resorts und Apartmentanlagen in 100 Ländern. Mit einem einmaligen Portfolio von international anerkannten Hotelmarken von Luxury bis Economy, von Upscale bis zu Lifestyle und Midscale – bietet AccorHotels seit mehr als 50 Jahren Fachwissen und Sachverstand. Darüber hinaus hat AccorHotels zusätzlich zu seinem Kerngeschäft dem Gastgewerbe sein Angebot an Dienstleistungen erfolgreich ausgebaut und ist mittlerweile weltweit führend im Bereich der Vermietung von Privatwohnungen der Luxusklasse mit mehr als 10.000 Immobilien rund um die Welt. Die Gruppe ist zudem in den Bereichen Concierge-Services, Co-Working, Gastronomie, Eventmanagement und digitale Lösungen tätig. Für AccorHotels steht die Erfüllung seiner Hauptaufgabe stets an oberster Stelle: Jeder Gast soll sich willkommen fühlen. Dabei verlässt sich das Unternehmen auf sein globales Team, bestehend aus mehr als 250.000 engagierten Mitarbeitern. So haben die Gäste etwa Zugang zu Le Club AccorHotels, einem der weltweit attraktivsten Hotel-Treueprogramme.

AccorHotels engagiert sich aktiv vor Ort und hat sich mit PLANET 21 Acting Here einer nachhaltigen Entwicklung und Solidarität verschrieben. Dieses umfangreiche Programm bezieht sowohl die Mitarbeiter als auch Gäste und Partner mit ein, um ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

Seit 2008 trägt der Stiftungsfonds AccorHotels Solidarity Endowment Fund als naheliegende Weiterentwicklung der Aktivitäten und Werte der Gruppe dazu bei, die soziale und finanzielle Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Mitglieder der Gesellschaft zu bekämpfen.

Accor SA ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der Euronext Paris (ISIN-Code: FR0000120404) und auf dem OTC-Markt (Ticker: ACRFY) in den Vereinigten Staaten gehandelt werden.

Weitere Informationen unter accorhotels.group oder accorhotels.com. Oder auf Twitter und Facebook.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/aparthotels-adagio-adagio-setzt-expansionskurs-in-europa-und-international-mit-eroeffnung-und-uebernahme-mehrerer-hae

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://shortpr.com/wdqaz1

Quelle: pr-gateway.de

Foxit veröffentlicht Version 8 des PDF Compressors

PDF Compressor Version 8 wird zur führenden Lösung für die papierlose Verarbeitung, Speicherung und Langzeit-Archivierung von Dokumenten

Foxit Software, ein führender Softwareanbieter von schnellen, kostengünstigen und sicheren Softwarelösungen kündigte heute die Veröffentlichung der neuen Version 8 des PDF Compressors an. Die umfassend überarbeitete Version 8 verbindet die beste PDF-Technologie aus Foxits Übernahmen von CVISION und LuraTech. Das Ergebnis daraus ist die branchenweit beste Automatisierungslösung zur Verarbeitung von sowohl gescannten Papierdokumenten und als auch gleichermaßen „Born Digital“-Dateien, um eine papierlose Dokumentenverarbeitung, Speicherung und Langzeit-Archivierung zu realisieren.

Foxits PDF Compressor Version 8 hilft Unternehmen, ihre Papierdokumente in digitale Formate zu konvertieren. Der Foxit PDF Compressor wurde speziell entwickelt, um eine erweiterte Bildkompression bei gescannten Dokumenten anzuwenden, und dadurch Dateigrößen drastisch zu reduzieren. So lassen sich Dateien einfacher teilen, übermitteln sowie Dateien einfacher im großen Umfang verarbeiten und zudem barrierearme, im Volltext durchsuchbare Dokumente erstellen. Durch die hervorragende Optical Character Recognition (OCR) und die hochqualitative Dateikomprimierung lässt sich die Lösung nicht nur in bestehende Workflows integrieren, sondern verbessert sie auch gleichzeitig, indem signifikant besser verarbeitbare Dateien erstellt werden. Des Weiteren bietet die Version 8 des PDF Compressors eine Funktionserweiterung in der Prozess-Automatisierung für Unternehmen. So kann der PDF Compressor nun als unbeaufsichtigter Windows-Dienst ausgeführt werden und verfügt zudem über eine einzigartige, benutzerfreundliche Job-Ticketing-Funktion. Das erlaubt Unternehmen ihre Zeit auf wesentliche Aufgaben zu konzentrieren und sich weniger mit der Verwaltung ihrer digitalen Dokumente zu beschäftigen.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Kunden nun alle Vorteile der hervorragenden Technologie nutzen können, die Foxit durch die Übernahme von CVISION und LuraTech hinzugewonnen hat“, sagt Carsten Heiermann, Geschäftsführer des Foxit Unternehmensbereichs Enterprise Automation. „Wir konzentrieren uns auf die Bedürfnisse unserer Kunden und wissen, dass der Übergang zum papierlosen Büro auf deren Prioritätenliste ganz oben steht.“

Mit der PDF Compressor Version 8 werden grundlegende PDF-Anwendungen und PDF-Vorgänge jetzt unter Verwendung der Foxit Kerntechnologie ausgeführt. Zur Steigerung der Leistung wird dazu ein stark optimierter Code eingesetzt. Darüber hinaus beinhaltet die neue Version des PDF Compressors standardmäßig die „Born Digital“-Konvertierungsfunktion. Dieses ermöglicht die automatische Konvertierung von Office-Dateien, E-Mails und mehr nach PDF und PDF/A.

„Wir sind zuversichtlich, dass Foxits neues PDF Compressor Release eine noch bessere Kompression und Dokumenten-Qualität für unsere Kunden in der Scan-Dienstleistung liefern wird“, sagt Markus Wenig, Leiter Digitalisierung des SRZ Berlin sowie langjähriger Kunde und Partner von Foxit. „Der PDF Compressor ist in unser Scan-Produkt CROSSCAP integriert. Die neue Version des PDF Compressors wird die Integration vereinfachen und die Benutzerfreundlichkeit verbessern.“

Zu den Vorteilen des Foxit PDF Compressors V8 gehören:

– Auto-Tagging – Tagging, unerlässlich für die Erstellung barrierefreier Dokumente, funktioniert nun automatisiert, um Menschen mit Behinderungen den Einsatz von Unterstützungstechnologie zu ermöglichen

– Born Digital-Konvertierung inklusive – Konvertiert Office-Dateien, E-Mails und mehr nach PDF und PDF/A

– Effizientes OCR-Handling für bereits vorhandenen Text – Textebenen in hybriden und digitalen Dokumenten werden erkannt und beibehalten, wodurch die Verarbeitungsgeschwindigkeit erheblich verbessert und Fehler bei der Texterkennung minimiert werden

– Verbesserte Benutzeroberfläche – Jobs können nun parallel konfiguriert und unabhängig voneinander gestartet werden

– Unbeaufsichtigter Dienst – Läuft nun als Windows-Dienst, daher muss der Benutzer nicht mehr in das Windows Ereignisprotokoll eingeloggt sein

– OCR Verbesserungen – Enthält nun Funktionen zur Bildvorverarbeitung wie Beschneidung von Seitenrändern, Despeckling, Glättung, Reduzierung der Farbtiefe etc., um eine noch präzisere OCR zu garantieren

– Zonale OCR – Spezifische Datenfelder oder Text-„Zonen“ können bestimmt und mittels OCR erfasst werden, ohne das gesamte Dokument mit OCR versehen zu müssen. Das ermöglicht Benutzern Zeit einzusparen und Daten präziser zu erfassen

– Verbesserte MRC Kompression – Dieses smarte Feature ermöglicht die Erkennung von Bildern, wodurch MRC effizienter und genauer auf mehr Bilder angewendet werden kann als je zuvor

– Verbesserte Job-Erstellung – Der neue Job Wizard ermöglicht Benutzern Ihre Jobs noch einfacher zu erstellen

– Umfassende PDF/A-Konvertierungsoptionen – Ausgabeoptionen nach PDF/A umfassen: PDF/A-1a, -1b, PDF/A-2a, -2b, -2u und PDF/A-3a, -3b, -3u

– Unterstützter FTP-In-/Output – Unterstützung von FTP-Ordnern als Input- und Output-Quelle

– Verbesserte Header- und Footer-Funktion – Die Header- und Footer-Funktion wurde hinsichtlich Konfigurierbarkeit (mehr Einstellungen möglich) und Benutzerfreundlichkeit verbessert

Mehr Informationen zum Foxit PDF Compressor erhalten Sie unter: https://www.foxitsoftware.com/de/products/pdf-compressor/

Über Foxit Europe GmbH:

Foxit ist ein führender Softwareanbieter schneller, preisgünstiger und sicherer PDF-Lösungen. Unternehmen und Endanwender können ihre Produktivität steigern, wenn sie bei der Arbeit mit PDF-Dokumenten bzw. Formularen Client- und Server-seitig Lösungen von Foxit verwenden. Foxit ConnectedPDF ist eine bahnbrechende Technologie, die als Funktionalität in Produkten wie PhantomPDF integriert ist und damit die weltweite Zusammenarbeit und die Produktivität beim Erstellen, Teilen sowie Nachverfolgen von PDF-Dokumenten erheblich verbessert. Software-Entwickler können mit Foxits Software Development Kits (SDKs) robuste PDF-Technologien in ihre Applikationen integrieren, um Kosten zu reduzieren und Markteinführungszeiten zu verkürzen.

Die Foxit Europe GmbH mit Sitz in Berlin entwickelt die Server-basierten PDF-Dokumenten- und Datenkonvertierungslösungen PDF Compressor und den Rendition Server mit maßgeschneiderten Dienstleistungen und herausragendem Support. Als European PDF Center of Excellence unterstützt das Unternehmen Anwender bei allen Herausforderungen rund um das PDF-Format.

Mehr als 525 Millionen Anwender sowie mehr als 100.000 Kunden in mehr als 200 Ländern haben Foxits Produkte, die den PDF ISO-Standard 32000 erfüllen, im Einsatz. Als Vorstandsmitglied der PDF Association beteiligt sich Foxit aktiv an der Weiterentwicklung aller PDF-ISO-Standards.

Foxit unterhält Niederlassungen in der ganzen Welt, inklusive den USA, Asien und Europa.

Weitere Informationen: https://www.foxitsoftware.com/de

Firmenkontakt
Foxit Europe GmbH
Karolin Köstler
Neue Kantstr. 14
14057 Berlin
+49 30 394050-0
+49 30 394050-99
pr_eu@foxitsoftware.com
http://www.foxitsoftware.com

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Gauger
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Quelle: pr-gateway.de

Melissa Data ist ab sofort zentral in Köln präsent

Köln/Berlin. Die Melissa Data GmbH, ein führender Anbieter von Datenqualitäts- und Adressmanagementlösungen, hat nach einem erfolgreichen Markteintritt in Deutschland ihre Geschäftsräume nach Köln verlegt. Seit Jahresbeginn ist das Unternehmen nicht mehr in Berlin, sondern in Köln zu finden. Dort befindet es sich an der Cäcilienstraße 42-44 noch zentraler inmitten seiner internationalen Kunden und Interessenten.

„Da wir unseren Fokus künftig auf ganz Europa ausweiten wollen, ist Köln als Standort hervorragend geeignet“, erklärt Cagdas Gandar, Managing Director Europe bei Melissa, und ergänzt: „Die Wege zu unseren Kunden sind damit deutlich kürzer, was sich unmittelbar auf eine noch engere Zusammenarbeit auswirkt. Außerdem haben wir am neuen Standort bessere Expansionsmöglichkeiten und können unser Team entsprechend weiter vergrößern.“

Mit ihren Lösungen für Datenqualitäts-, Identitätsprüfungs- und Adressmanagement trifft Melissa den Nerv der Zeit. Denn angesichts der fortschreitenden Digitalisierung und der damit wachsenden Bedeutung von Daten ist deren Aktualität eine Grundvoraussetzung für den Unternehmenserfolg. Diese Anforderung hat zu einer steigenden Nachfrage nach Lösungen geführt, mit denen Unternehmen dies erreichen können. „Vor allem an unseren internationalen Lösungen wie der Adressvalidierung und der digitalen Identitätsprüfung herrscht besonders großes Interesse“, sagt Cagdas Gandar. Führende Unternehmen realisieren bereits wichtige Prozesse mit ihnen. Dazu zählen Astound Commerce, car2go und mateco.

Im Zuge der in diesem Jahr in Kraft getretenen DSGVO hat Melissa Data zudem die KINAST Rechtsanwaltsgesellschaft mbH engagiert. Die renommierte auf Datenschutzrecht spezialisierte Kanzlei mit Sitz in Köln unterstützt und berät Melissa Data unter anderem als externen Datenschutzbeauftragten.

Melissa Data ist ein führender Anbieter von Datenqualitäts- und Adressmanagementlösungen. Melissa Data unterstützt Unternehmen bei der Kundengewinnung und -bindung, bei der Validierung und Erweiterung von Daten, bei der Optimierung des Marketing-ROIs sowie bei der Kostenersparnis im Bereich Porto und Postbearbeitung. Seit 1985 ist Melissa Data für Unternehmen wie die Mercury Versicherung, Xerox, Disney, AAA und Nestle ein zuverlässiger Partner bei der Verbesserung der Kundenkommunikation. Weitere Informationen: www.melissa.de

Firmenkontakt
Melissa Data GmbH
Çağdaş Gandar
Cäcilienstraße 42-44
50667 Köln
+49 221 97 58 92 40
cagdas.gandar@melissa.com
http://www.melissa.de

Pressekontakt
good news! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-21
bianka@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Quelle: pr-gateway.de