Print und Online, Zusammenzubringen, was zusammengehört – Arkadia Verlag GmbH

Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen kombiniert ihre Online- und Offline-Marketing-Kampagnen nicht, weil sie nicht wirklich wissen, wo sie anfangen sollen.

Print und Online, Zusammenzubringen, was zusammengehört - Arkadia Verlag GmbH

Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen kombiniert ihre Online- und Offline-Marketing-Kampagnen nicht, weil sie nicht wirklich wissen, wo sie anfangen sollen. Wir von Arkadia Verlag GmbH haben hier drei leicht umzusetzende Ideen gesammelt, welche Synergieeffekte zwischen Off- und Onlinewelt heben und Ihre Marketingmaßnahmen effektiver machen können:

1. QR-Codes und personalisierte URLs

QR-Codes sind ein praktisches Instrument – wenn man sie geschickt einzusetzen weiß: Zusammen mit personalisierten URLs lassen sich so wertvolle Erkenntnisse über das Nutzerverhalten gewinnen. So kann z.B. jeder Printkatalog, welchen man an ausgewählte Kunden verschickt, mit einem einzigarten QR-Code ausgestattet werden, sodass man genau weiß, welcher Kunde den entsprechenden Code gescannt hat und wo dieser im Katalog platziert war. Hatte man so bisher de facto nur die Möglichkeit Webseiten auf Klickraten und Co. zu optimieren, lässt sich dies so zumindest teilweise auch auf den Printbereich übertragen.

2. Digitale Opt-Ins für Direktmailings nutzen

Zwischen digitalen Medien und Posteinwurfsendungen gibt es viele Schnittstellen.

Nehmen wir als Beispiel Druckkataloge: Diese werden oft per Post versendet, da die Kunden den haptischen Faktor einer Printausgabe schätzen. Doch wie erreicht man die richtigen Adressaten? Indem man diese digital per Opt-In z.B. auf der eigenen Webseite anspricht, sodass diese den „analogen“ Katalog anfordern können. Selbstverständlich lässt sich dies mit Analysetools kombinieren, die die entsprechenden Rückläuferquoten und andere Statistiken auswerten.

3. Höhere Kundenbindung dank Social Media und In-Store-Displays

Für viele kleine- und mittelständische Unternehmen ist das vor Ort-Geschäft zu Recht immer noch hauptausschlaggebend. Doch was spricht dagegen, eine höhere Kundenbindung durch den Einsatz von Onlineelementen im Verkaufsraum zu erreichen?

Ist beispielsweise der Kunde im Verkaufsraum, kann an einem Terminal (z.B. mit einer Tablet-Station von Arkadia Verlag GmbH realisiert) der gesamte Lieferkatalog eingesehen werden, während er auf einen freien Mitarbeiter wartet oder im Geschäft stöbert – aber auch ein Hinweis erscheinen, dass man an einem Gewinnspiel teilnehmen kann, wenn man dem Unternehmen auf den einschlägigen sozialen Medien folgt. Natürlich bietet man hierbei gleich die Möglichkeit sich über das Gerät (z.B. mit Hilfe von QR-Codes für das Smartphone, siehe oben Punkt 1) einzuloggen und zu folgen.

Durch das Folgen auf den sozialen Medien bleibt das Unternehmen ständig im Gedächtnis der Kunden. Die Folge: Höhere Kundenbindung, langfristig mehr Umsatz.

Bildquelle: Photo by rawpixel on Unsplash

Medienagentur

Kontakt
Arkadia Verlag GmbH
Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau
06439 – 9292158
info@arkadiaverlag.net
https://arkadiaverlag.net/

Quelle: pr-gateway.de

Häuser müssen nicht mehr qualmen!

Die neue Flächenheizung – Elektrisch. Intelligent. Digital.

Häuser müssen nicht mehr qualmen!

Bisher: Die Warmwasser-Fußbodenheizung ist im Neubau die Nr. 1 der Wärmeabgabe. Ihre niedrigen Heizwassertemperaturen wirken aber negativ auf das Regelverhalten! Elektro-Fußbodenheizungen reagieren zwar schneller, können aber zu Problemen durch Übertemperaturen und Wärmestaus (hot spots) führen, wenn Teppiche, Fußmatten, Möbel oder Wäschestapel die Wärmeabgabe blockieren. Die junge mfh systems GmbH präsentiert auf der Weltleitmesse für Heizung (ISH in Frankfurt vom 10.-14.03.2019) zwei digitale, elektrische Systeme, die die Vorteile der Warmwasser-Flächenheizung (Boden | Wand | Decke) mit denen einer elektrischen Alternative verbindet und physikalische Nachteile vermeidet. Großflächige Strahlungsheizungen sind immer behaglich, unsichtbar und energiesparend. Unabhängig ob hydraulisch oder elektrisch!

Innovation Nr. 1: Ideal als Fußbodenheizung eignet sich das System E-NERGY IQ aufgrund eines selbstregelnden Systemheizkabels. Dieses passt die Leistung automatisch der Raumtemperatur an und schließt Überhitzungen ebenso wie unnötigen Stromverbrauch aus! Das Systemheizkabel wird in wärmegedämmte Heizelemente integriert. Aluminium-Leitbleche sorgen für eine gleichmäßige Wärme-Verteilung. Dünne Wärmeleitschichten garantieren eine schnelle Wärmeabgabe (Abb. 1). Das System E-NERGY IQ gewann den Innovationspreis 2018 des Bundesverbandes Flächenheizungen e.V.

Innovation Nr. 2: Als neue elektrische Wand- und Deckenheizung im 36-Volt-Niederstrombereich arbeitet das System E-NERGY CARBON (Abb. 2). Gerade in der Sanierung stehen Wand und Decke als Heizfläche zur Verfügung. Basis der Systemtechnik ist hier eine 0,4 mm starke, diffusionsoffene, vlieskaschierte und haftungsoptimierte Carbonfolie (Abb. 3). Ein Trafo gehört ebenso zum Systemumfang wie ein Raumthermostat, welches intern oder über eine Smartphone-App bedienbar ist. Die Carbon-Heizfolie wird in den Wand- oder Decken-Spachtel eingebettet. Natürlich kann die robuste Heizfolie analog bekannter Elektro-Fußbodenheizungen ebenso unterhalb des Fliesenbelages im Fliesenkleber eingebettet werden. Für die schwimmende Verlegung unterhalb von Laminat und Parkett wurde die mechanisch verstärkte Folie entwickelt.

Sowohl E-NERGY IQ als auch E-NERGY CARBON sind für Neubauten und Sanierungen geeignet. Beide Raumheizungsysteme sind schnell reagierende Bedarfsheizungen, die sowohl auf Heizkessel wie auf Schornstein, Außenfühler, Pufferspeicher, Rohrleitungen, Heizkreisverteiler, Gasanschluss oder Öltank verzichten können. Sanierungen können daher schnell und preiswert erfolgen. Es genügt ein Stromanschluss im Raum. Weitere Vorteile: Zügiger Einbau. Keine Trocknungszeiten. Kein Aufheizen. Wartungsfrei. Einfache Handhabung. Niedriger Energieverbrauch. mfh systems vertreibt die Systeme über technisch orientierte System- und Fachhandelspartner in Europa. Für Fachleute der Heizungsindustrie ist ein Besuch auf dem ISH 2019-Messestand in Halle 10.2. Stand D04 interessant. Weitere Informationen auf www.energy-heating.com.

Flächenheizsysteme Boden | Wand | Decke

mfh systems GmbH ist ein Produzent und Vertreiber von Systemteilen zur Erstellung von Flächenheizungen und -kühlungen in Boden, Wand und Decke. Dabei stellt das Unternehmen sein technisches Knowhow über ein zentrales Servicecenter für seine Kunden zur Verfügung. Dank

kontinuierlicher Weiterentwicklung bietet mfh systems heute Systeme mit hoher Effektivität aufgrund geringer Vorlauftemperaturen als komplette Fertigböden an. Die Systeme kommen dabei in Neubau und Renovierung, zum Einsatz. Das Unternehmen ist europaweit tätig.

Kontakt
mfh systems GmbH
Achim Nierbeck
Hager Feld 8
49191 Belm
01715050029
achim.nierbeck@mfh-systems.com
http://www.mfh-systems.com

Quelle: pr-gateway.de

Baufinanzierung Bremen in schwierigen Fällen

Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt in Bremen hilft bei Problemen mit der Baufinanzierung

Baufinanzierung Bremen in schwierigen Fällen

Nicht jede Baufinanzierung läuft von der Antragstellung bis zur Darlehensabwicklung ohne Probleme durch. Das weiß auch Jens Schmidt (50), Bankkaufmann und Versicherungsfachmann. Dessen Allianz Hauptvertretung in Bremen (Kontakt: Tel. 0421-83673100) ist auf die Finanzierung und Versicherung von Immobilien spezialisiert. Damit begleiten Schmidt und sein Team Bauherren und Hauskäufer auch in Finanzierungsfällen, die besondere Lösungen und Konzepte erfordern.

Oberste Prämisse für die Bremer Allianz Hauptvertretung ist die Geschwindigkeit der Abwicklung. „Wenn es schnell gehen muss, bieten wir kurzfristig Beratungstermine für unsere Baufinanzierung an“ erklärt Schmidt, der auch abends und am Wochenende Termine anbietet, wenn es eilig ist. Kaufinteressenten haben häufig nur kurze Reservierungsfristen mit dem Makler oder Veräußerer eine Immobilie vereinbart – dann muss die Finanzierung flott stehen, damit die günstige Gelegenheit nicht anderweitig vergeben wird.

Auf dem Weg zur Baufinanzierung stellen Banken und Kreditinstitute oftmals recht hohe Anforderungen an die Bonität und Unterlagen ihrer Kunden. Die Allianz Hauptvertretung in Bremen bietet hier ausgefeilte Lösungsansätze. „Wir haben bereits Finanzierungen realisiert, bei denen ein Ehepartner eine negative Bonität hatte“ erklärt Schmidt, der sich an zwei aktuelle Fälle aus dem Finanzierungsgeschäft erinnert, in denen er und sein Team die Baufinanzierung für ihre Kunden trotz eines negativen Schufa-Eintrags umsetzen konnte.

„Wir betrachten jeden Finanzierungsantrag individuell“ sagt Schmidt und verweist auf die aktuellen Auszeichnungen, mit denen die Baufinanzierung der Allianz laufend von neutraler Stelle bewertet wird. Regelmäßig gehört Allianz Baufinanzierung im Ranking zu den Spitzenanbietern.

Jens Schmidt und sein Team bieten verschiedene Finanzierungskonzepte an und reagieren damit flexibel auf die Bedürfnisse ihrer Kunden. Neben klassischen Annuitätendarlehen, die in der Volltilgervariante mit bis zu 40 Jahren Laufzeit kalkulierbar sind, bietet Schmidt auch Finanzierungsideen über Bausparen durch den Allianz-Partner Wüstenrot an. Die Wüstenrot Bausparkasse AG belegt nach der Höhe des Bausparneugeschäfts bundesweit den zweiten Platz unter den Bausparkassen.

„Wir sind inzwischen auch so etwas wie die Spezialisten für komplexe Baufinanzierungsfälle“ weiß Schmidt und erzählt von einem Fall, bei dem bereits ein Antrag auf Zwangsvollstreckung ins Grundbuch der Immobilienbesitzer eingetragen war. „Die Kunden sind mit ihrem Anliegen auf uns zu gekommen, obwohl ihre finanzielle Situation beinah aussichtslos erschien. Tatsächlich konnten wir die Finanzierung bei der Allianz darstellen, das Altdarlehen bei der Hausbank ablösen und damit gleichzeitig die Liquidität der Familie verbessern“.

Auch Finanzierungen, bei denen ein Ehepartner selbständig oder gewerblich tätig ist, fallen bei zahlreichen Banken und Kreditinstituten durchs Raster. Die Allianz Hauptvertretung von Jens Schmidt in Bremen hat auch für diese Kunden häufig ein Lösungskonzept parat. „Das A und O bei unseren Baufinanzierungskonzepten sind vollständige Unterlagen. Je schneller alles auf dem Tisch liegt, desto schneller fällt auch die Kreditentscheidung“ weiß Schmidt aus seiner täglichen Praxis.

Ein besonderer „Knackpunkt“ vieler Finanzierungsanfragen sind befristete Arbeitsverträge der Darlehensnehmer sowie Anstellungsverträge, bei denen das Arbeitsverhältnis noch in der Probezeit bzw. kürzer als sechs Monate besteht. „Natürlich stellt uns der Kreditgeber Vorgaben, die erfüllt sein müssen. Jedoch sehen uns jeden Fall individuell an und prüfen die Machbarkeit des Vorhabens in Abstimmungen mit den Fachabteilungen der Allianz“ erklärt Schmidt.

Die Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt in Bremen bietet neben klassischen Baufinanzierungen auch Zwischenfinanzierungen, Vorfinanzierungen und Forwarddarlehen an. Lösungsansätze gibt es auch bei fehlendem oder zu geringem Eigenkapital und bei Modernisierungsvorhaben von Altbauten und Bestandsimmobilien.

Beispielsweise für Renovierungen oder Modernisierungen bietet Schmidt das Turbodarlehen über den Kooperationspartner Wüstenrot an. Dabei handelt es sich um ein Blankodarlehen, das keine Eintragung ins Grundbuch erfordert. Das spart Kosten und Aufwand. Bis zu 29.000 EUR sind kurzfristig über diesen Weg verfügbar. Erst kürzlich wurden die Voraussetzung der Kreditgewährung für das Turbodarlehen gelockert. Neu ist zum Beispiel, dass jetzt auch Selbständige und Freiberufler ein Turbodarlehen beantragen können – bisher war dies ein Ausschlusskriterium. Das Turbodarlehen kann jetzt auch zur Anschlussfinanzierung sowie zur Umschuldung wohnwirtschaftlicher Kredite eingesetzt werden.

Die Allianz Hauptvertretung von Jens Schmidt verfügt über ein umfangreiches Netzwerk an Partnern und Dienstleistern. Schmidt hat über einen verbundenen Immobilienmakler gerade sein Elternhaus verkaufen lassen und damit einen weit höheren Preis erzielt, als wenn er dies selbst in die Hand genommen hätte. Diesen Kontakt gibt Schmidt gern an seine Kunden weiter, gerade auch, wenn diese vor der Situation stehen, ihre aktuelle Immobilie verkaufen zu wollen, um neu zu bauen.

Bauherren erhalten bei der Allianz Hauptvertretung in Bremen alles aus einer Hand. Für Neubauten bietet Schmidt eine Bauleistungsversicherung und eine Bauherrenhaftpflicht an. Später kommt dann die Wohngebäudeversicherung dazu, die in der Variante SicherheitPlus ein branchenführendes Leistungsniveau erreicht. Die Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt in Bremen (Tel. 0421-83673100) ist die erste Adresse für ausgefeilte Baufinanzierungskonzepte. Neben einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis erhalten die Kunden hier eine rundum persönliche Betreuung, fachlich durchdachte Lösungen und schnelle Unterstützung.

Die Hauptvertretung der Allianz in Bremen, Inh. Jens Schmidt (Bankkaufmann IHK und Versicherungsfachmann IHK), gegründet 2017, berät zum Thema Baufinanzierung, Bausparen und Versicherungen.

Die Allianz Lebensversicherungs AG als größtes Versicherungsunternehmen in Deutschland bietet seit über 95 Jahren Baufinanzierungen an. Desweiteren besteht eine Kooperation mit der Bausparkasse Wüstenrot AG, über den die Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt zusätzlich Baufinanzierungen und Bausparprodukte anbietet.

Kontakt und Terminvereinbarung: Tel. 0421-83673100

Firmenkontakt
Jens Schmidt | Hauptvertretung der Allianz Bremen
Jens Schmidt
Alfred-Faust-Str. 17 c
28277 Bremen
0421-83673100
jens.schmidt@allianz.de
http://www.allianz-jens-schmidt.de

Pressekontakt
Allianz Baufinanzierung und Versicherung Jens Schmidt
Jens Schmidt
Alfred-Faust-Str. 17 c
28277 Bremen
0421-83673100
jens.schmidt@allianz.de
http://www.allianz-jens-schmidt.de

Quelle: pr-gateway.de

Im Museum wurde gesplunkt

Consist startet Veranstaltungsreihe zu Insights der Datenanalyse

Im Museum wurde gesplunkt

Nachdem bereits Consist-Hackathons auf Basis der Big-Data-Plattform Splunk Anklang bei Studenten gefunden hatten, will der Kieler IT-Dienstleister nun auch Professionals ein Format bieten, um die Möglichkeiten, die in Daten stecken, selbst zu testen. Am 24.01.2019 fand die Auftaktveranstaltung im Maritimen Museum in der Hafencity Hamburg statt.

Kiel – Geschäftsprozesse werden komplexer – Daten sind es bereits. Sie entstehen aus immer vielschichtigeren Quellen und verlangen Tag und Nacht unsere Aufmerksamkeit. Server, Storage, Anwendungen, Datenbanken, Security, Sensoren, Telefonie, GPS seien hier nur genannt – all diese IT-Komponenten erzeugen ständig Daten.

Mit klassischen Herangehensweisen wird es immer schwerer dieser Herr zu werden. Oftmals betrachten herkömmliche Monitoring- und Analyse-Systeme nur bestimmte Ausschnitte auf den Ebenen Business, Anwendungen oder Infrastruktur. Erst auf der Ebene der Maschinendaten und Logfiles eröffnet sich das gesamte Spektrum. Die Splunk-Technologie ermöglicht es, diese zu sammeln, zu strukturieren und auszuwerten – bis hin zur Größenordnung täglicher Petabytes. Kein Wunder also, dass das Interesse an dieser marktführenden Technologie beachtlich ist.

Dementsprechend groß war der Zuspruch auf Deck 1 des Maritimen Museums, wo sich mehr als 50 IT-Verantwortliche versammelten, um mehr über die Data Engine Splunk zu erfahren. In Use Cases namhafter Unternehmen wurde aufgezeigt, wie beispielsweise Sensordaten zur Vorhersage von Wartungszyklen herangezogen oder Prozessdaten zur automatisierten Überwachung des Produktionsprozesses eingesetzt werden können. Am Nachmittag folgte dann die Hands on Session, in der die Teilnehmer selbst verschiedene Anwendungsszenarien erproben konnten. Dank Anleitung vor Ort waren hierfür keine Splunk-Vorkenntnisse nötig.

Einen kleinen Vorgeschmack auf das, was noch alles in Splunk steckt, lieferte die Vorführung des mobilen Datenscannings. Aber dies wäre dann Teil der vertiefenden Sessions, die im Laufe des Jahres zusätzlich zu den Basic Workshops folgen. Nähere Informationen erhalten Sie auf consist.de/newsroom/Splunk-Workshops-2019 oder via info@consist.de. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an IT-Verantwortliche in Unternehmen.

Consist Software Solutions ist Spezialist für Digitale Transformation, IT Security und Managed Services.

Das ganzheitliche Dienstleistungs- und Lösungsangebot umfasst:

IT-Beratung

Design von IT-Architekturen und IT-Landschaften

Konzeption, Entwicklung und Integration von individuellen IT-Lösungen

Betreuung von Anwendungen und Systemen (von Teilaufgaben bis hin zum kompletten Outsourcing)

Vertrieb von Software-Produkten

Fundiertes Know-how von modernsten bis hin zu Legacy-Technologien zeichnet die mehr als 200 Mitarbeiter von Consist aus.

Consist verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung am Markt und ist an den Standorten Kiel, Frankfurt und Berlin präsent.

Kontakt
Consist Software Solutions GmbH
Petra Sauer-Wolfgramm
Christianspries 4
24159 Kiel
+49(0)431/ 39 93 525
+49(0)431/ 39 93 999
sauer-wolfgramm@consist.de
https://www.consist.de

Quelle: pr-gateway.de

Energie mit Gewinn!

Strom dank Schwerkraft mit Schwungrad

Energie mit Gewinn!

Leonardo Da Vinci wäre stolz auf uns. Sie auch?

Unendliche Rotationsenergie dank einem Eimer Wasser!

Wir können elektrischen Strom erzeugen OHNE Kohle, Gas, Wind, Öl und Solar

100% CO2 FREI! Technisch ohne Weiteres bis hin zu Megawatt möglich – jederzeit und überall, wo Strom gebraucht wird.

Elektrischer Strom wird von Turbinen mit Rotationsenergie erzeugt – richtig?

Seit über 100 Jahren sucht die Menschheit nach DER Energiequelle und vernichtet dabei ihren einzigen Lebensraum unwiderruflich. Dabei benutzen wir sie „täglich“.

Beispiel – in der Natur gibt es seit Milliarden Jahren runde Formen, weltweit. Tausende Jahre lang haben die Menschen sie benutzt, bis jemand zwei von ihnen mit einer Achse verbunden hat, die Mobilität entstand.

Wir haben kein neues Rad erfunden – aber eine „neue Achse“, Energieachse.

Uns liegen Anfragen aus der ganzen Welt vor, u.a. Energieministerien.

Das Patent soll ang. noch 2019 kommen. Man droht uns mit Nobelpreis-Empfehlung.

BETEILIGUNG

Der Markt

Europa = 211 Millionen private Haushalte „unser Potential“ = 230 Milliarden EUR bei Mindesterlös (kleinste Ausführung = 1.800 EUR) – wir wollen 1% davon! für den Anfang.

Dies bedeutet 3.780.000.000 EUR. NUR! private Haushalte (Strom und Elektroheizung).

Der Gravinergy-Antrieb ist in seiner Arbeitsweise so sauber, dass er in einem

OP-Saal arbeiten kann.

„Wir haben den derzeit besten Rennwagen der Welt gebaut, unser Team besteht aus Fachleuten – jetzt tanken wir nur noch auf“.

Wir sind vorbereitet und wollen den Startschuss für eine neue Energie-Ära geben?

Werden Sie unser Partner, unser Unterstützer.

Sie „dürfen dabei auch reich werden, sehr reich“.

Die Welt wird es Ihnen danken.

kostenloser Strom dank Schwerkraft

GRAVINERGY AG Aktiengesellschaft

Kontakt
Gravinergy AG
Markus Budniok
Baarerstrasse 82
6300 Zug
+49 21516037990
info@gravinergyag.com
http://www.gravinergyag.com

Quelle: pr-gateway.de

BaFin, Datenschutz, Verträge: Das sollten FinTech-Gründer beachten

BaFin, Datenschutz, Verträge: Das sollten FinTech-Gründer beachten

Düsseldorf, 08.02.2019. Mit FinTechs sind Unternehmen gemeint, die mithilfe neuer Technologien Finanzdienstleistungen erbringen. Doch die Gründung hat ihre Tücken, denn FinTechs können je nach Geschäftsmodell denselben gesetzlichen Vorgaben wie etablierte Finanzhäuser unterliegen. Die Mutschke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH weiß, worauf sie achten müssen.

Je nachdem, welche Leistung das FinTech-Unternehmen anbietet, kann eine Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erforderlich sein. Ohne diese Erlaubnis ist das Betreiben von Bankgeschäften, Finanzdienstleistungen oder Zahlungsdiensten sogar strafbar. „FinTech-Unternehmen sollten also genau prüfen, ob sie in eine dieser Kategorien fallen, bevor sie starten“, sagt Nicole Mutschke, Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Darüber hinaus sind die Verträge mit Verbrauchern und Kooperationspartnern sowie die hierbei verwendeten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sehr sorgfältig zu gestalten. „Wir empfehlen, insbesondere auf wirksame Haftungsbeschränkungen zu achten“, erklärt Nicole Mutschke. „Ansonsten kann das schwerwiegende finanzielle Folgen für das Unternehmen haben.“

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Datenschutz. Mit der seit Mai 2018 geltenden Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind die gesetzlichen Anforderungen in diesem Bereich nochmals gestiegen – und gelten selbstverständlich auch für FinTech-Unternehmen. Viele von ihnen hantieren mit Daten zu Kontoverbindungen und Zahlungen. „Wenn hier Fehler passieren, kann das den Ruf eines Unternehmens in kürzester Zeit ruinieren“, weiß Nicole Mutschke. „Wer beim Datenschutz spart, spart am falschen Ende,“

Die Mutschke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hilft FinTech-Unternehmen und Start-ups bei allen rechtlichen Fragen der Unternehmensgründung und -führung. Sie begleitet Antragsverfahren bei der BaFin, erstellt und prüft Verträge sowie AGB und berät in arbeitsrechtlichen Fragen.

www.kanzlei-mutschke.de

Bildquelle: Pixabay

Die Mutschke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist eine Kanzlei für Unternehmensrecht. Sie beschäftigt Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie zertifizierte Datenschützer. Die Kanzlei ist deutschlandweit sowie international tätig und unterhält Büros in Düsseldorf und Bielefeld. www.kanzlei-mutschke.de

Kontakt
Mutschke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Nicole Mutschke
Königsallee 60 f
40212 Düsseldorf
0211 / 68 87 87 30
0211 / 68 87 87 31
info@kanzlei-mutschke.de
http://www.kanzlei-mutschke.de

Quelle: pr-gateway.de

Online-Reisebüro bietet erste Tiefpreis-Garantie für Wohnmobil-Urlaub

Online-Reisebüro bietet erste Tiefpreis-Garantie für Wohnmobil-Urlaub

Deutsche Urlauber mit Wohnmobil-Begeisterung profitieren ab jetzt von der Tiefpreis-Garantie des Online-Reisebüros CamperDays. Das deutsche Unternehmen mit Sitz in Köln bietet Wohnmobile und Camper auf vier Kontinenten und in aktuell 24 Ländern an. Mit der Tiefpreis-Garantie möchte CamperDays mehr Reisende von seiner Produktkompetenz und Preistransparenz überzeugen. CamperDays Produktmanager Raphael Meese: „Mit der Tiefpreis-Garantie können wir für alle Wohnmobilurlauber den fairsten Preis realisieren. Denn wir kennen den Markt genau und unterstützen Kunden proaktiv dabei, „schwarze Schafe´ der Branche zu meiden. Denn oft entdecken Urlauber erst bei Ankunft im Reiseziel, dass vor Ort weitere Gebühren erhoben werden, die kaum lesbar im Kleingedruckten standen.“

Für Interessenten ist es einfach, die Garantie in Anspruch zu nehmen: Finden Gäste bei einem Direktanbieter oder einem anderen Vergleichsportal ein Angebot zu einem günstigeren Preis, reicht eine E-Mail mit dem Betreff „Tiefpreis-Garantie“ an service@camperdays.de. In der Mail listen potentielle Wohnmobil-Urlauber den Wettbewerber-Namen, das Fahrzeug, die Abhol- und Rückgabestation, die Reisedaten und die Ausstattung auf. Alternativ kann bequem das vom Mitbewerber erstellte Angebot der E-Mail angehängt werden. CamperDays prüft die vom Kunden angemerkte Preisdifferenz und bucht nach Rücksprache mit den Interessenten zum besten Preis ein, sollte das Angebot tatsächlich günstiger sein. Wichtig ist, dass Interessenten die von ihnen entdeckten Angebote umgehend an CamperDays weitergeben, damit online verglichen werden kann.

Die Tiefpreis-Garantie gilt für alle Anmietstationen weltweit, die CamperDays im Programm hat. Die Wettbewerbsangebote müssen aber deutschsprachig und der Vergleichspreis in Euro ausgewiesen sein. Außerdem muss die Buchung mindestens 14 Tage vor Übernahme des Fahrzeugs erfolgen. Die Vorgehensweise und alle Bedingungen sind in einem Blogbeitrag von CamperDays beschrieben: Blog Tiefpreis-Garantie

CamperDays.de ist ein Online-Reisebüro für Wohnmobile und Campervans mit persönlicher Beratung. Zum Angebots-Portfolio zählen bis zu 22.000 direkt buchbare Miet-Fahrzeuge in 24 Ländern auf vier Kontinenten. Das Portal hat sich auf günstige, tagesaktuelle Preise sowie eine transparente Vergleichbarkeit von Details bei Ausstattung und Mietbedingungen spezialisiert. Wie bei einem Reiseveranstalter finden Kunden Versicherungen und sämtliche Gebühren direkt in der Angebotsübersicht und im Reisepaket. Zum kostenlosen Service gehört außerdem eine ausführliche

telefonische Beratung von Reiseexperten. Das Spezialmagazin Focus-Money hat in seiner Dezember 2018 Ausgabe Online-Anbieter von Wohnmobilen und Campern unter die Lupe genommen und CamperDays.de wurde zum zweiten Mal in Folge Testsieger im Segment „Beste Online Camper-Börse“. ServiceValue und DIE WELT kürten CamperDays 2017 zum Branchengewinner „Vergleichsportale für Wohnmobile“. Der Spezialist mit Hauptsitz vor dem Kölner Dom gehört wie Deutschlands Marktführer billiger-mietwagen.de zur ProSiebenSat.1 Media SE.

Firmenkontakt
SilverTours GmbH
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221 167900-08
bechtel@camperdays.de
http://www.CamperDays.de

Pressekontakt
noble kommunikation
Katharina Fey
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102 3666-0
kfey@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Quelle: pr-gateway.de

Briefkastenanlagen jetzt selbst konfigurieren

Der neue KNOBLOCH – Konfigurator ist online

Briefkastenanlagen jetzt selbst konfigurieren

KNOBLOCH, der erfahrenste Briefkastenhersteller Deutschland startet nun auch online richtig durch! Im neuen Briefkasten – Konfigurator können nun ganz einfach Briefkastenanlagen für Mehrfamilienhäuser konfiguriert werden. Die Handhabung ist kinderleicht. Passend zu der Bausituation vor Ort entscheidet der Kunde zuerst welche Montageart die Briefkästen haben sollen. Ob mit Freistellung, zur Wandmontage, flächenbündig ins Mauerwerk integriert, in den Zaun montiert oder auch Briefkastenanlagen als Einbauversion für Türen – alles ist möglich! Nun nur noch eine schicke Verkleidung, die passende Farbe, die Briefkastengröße und Anzahl und Anordnung der Briefkästen auswählen – und schon ist die Briefkastenanlage fertig konfiguriert. Optional kann zu der ausgewählten Konfiguration auch eine Klingelanlage bestellt werden. Sogar integrierte Sprech- und Videoanlagen sind problemlos möglich. Auch ein zusätzlicher Regenschutz wird angeboten. In diesem Fall schützt eine Regenleiste die Briefkästen, wenn diese im Außenbereich montiert werden sollen.

Ganz schön clever ist auch das zweite Namensschild, das der Briefkastenhersteller KNOBLOCH je Briefkasten zur Auswahl stellt. Dieses Namensschild wird inklusive einer beidseitig bedruckten Einlage „Werbung Nein Danke“/“Werbung Ja Bitte“ geliefert. Jeder Mieter kann so selbst entscheiden, ob er Werbung zugestellt haben möchte. Das Beste daran ist, dass die Briefkastenanlage optisch einheitlich und sauber aussieht. So lässt es sich vermeiden, dass die Briefkästen von Nutzern wild mit eigenen Aufklebern bepflastert werden. Der Briefkastenhersteller hat mit dieser Zusatzoption gute Erfahrungen gemacht und erhält dafür von seinen Kunden immer wieder ein gutes Feedback. Große Wohnungsgenossenschaften machen ein solches zweites zusätzliches Namensschild sogar zur Pflicht und nehmen es in die Ausschreibungen mit auf.

Der Konfigurator für Briefkastenanlagen bietet sogar die Möglichkeit ganz unkompliziert eigene Skizzen und Bilder hochzuladen. „Oft erhalten wir von unseren Kunden Handskizzen mit der Anordnung der Briefkästen und bestimmten Maßen oder eine Darstellung der Bausituation vor Ort“ erzählt der Geschäftsführer Thomas Kolbe. Die Kundenbetreuer können so individuell Rücksprache mit dem Kunden halten und spezielle Kundenwünsche bei der Auftragseingabe berücksichtigen.

Nach dem Absenden der Onlinekonfiguration erhält der Kunde in Kürze ein passgenaues Angebot vom Hersteller. Bei Unklarheiten ist der Kunde beim Serviceteam von KNOBLOCH in guten Händen. Kompetente Beratung und ein guter Service werden beim Hersteller ganz großgeschrieben. „Der Kunde kann sich auf unser Team und unseren Service verlassen“ sagt der Geschäftsführer von KNOBLOCH. Zum Service gehört bei Bedarf auch eine Montage vor Ort. Der Briefkastenbauer wird von seinen Kunden für dieses Rundumsorglos-Paket sehr geschätzt. In Bewertungsportalen wird immer wieder positiv auf die Montagehilfen und die gute Beratung eingegangen.

Der Briefkasten-Konfigurator, der seit Februar online ist, bietet dem Kunden eine einfache Möglichkeit unkompliziert seine eigene Wunschanlage zusammenzustellen. Am Ende erhält der Kunde ein individuell für ihn gefertigtes Qualitätsprodukt made in Germany.

Max Knobloch Nachf. GmbH wurde bereits 1869 gegründet und ist unter dem Markennamen Knobloch bekannt. Damit ist Knobloch die älteste noch produzierende Briefkastenmanufaktur Deutschlands und einziger Vollsortimenter im Bereich Briefkästen und Briefkastenanlagen. Mit 160 Mitarbeitern fertigt Knobloch hochwertige Produkte für den Eingangsbereich und punktet mit Qualität aus Deutschland, Sachsen.

Kontakt
Max Knobloch Nachf. GmbH
Jana Wagner
Hermann-Otto-Schmidt-Straße 4
04720 Döbeln
034316064200
jana.wagner@max-knobloch.com
http://www.max-knobloch.com

Quelle: pr-gateway.de

World Pulses Day 2019: Eiweißpflanzen mit Zukunft

World Pulses Day 2019: Eiweißpflanzen mit Zukunft

Noch gibt es viel Potenzial für sie auf deutschen Äckern – heimische Körnerleguminosen wie Körnererbsen, Ackerbohnen, Süßlupinen und auch zur Eiweißgewinnung vorgesehene Sojabohnen werden derzeit nur auf rund 1,5 % Fläche angebaut. Wenn es nach der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) geht, soll sich dies möglichst bald ändern. Denn diese Hülsenfrüchte sind eine interessante Anbaualternative für Landwirte, die viele Vorteile für Mensch, Agrarwirtschaft und Umwelt mit sich bringen. Aus diesem Grund unterstützt der deutsche Verband den am 10. Februar 2019 stattfindenden „World Pulses Day“ – den Welttag der Hülsenfrüchte.

Hülsenfrüchte zählen seit Jahrhunderten zu den bedeutendsten pflanzlichen Eiweißquellen für Mensch und Tier. In Deutschland waren sie in den letzten Jahrzehnten etwas in Vergessenheit geraten, doch in jüngster Zeit rücken vor allem Körnererbsen, Ackerbohnen, Süßlupinen sowie auch heimisch erzeugte Sojabohnen in den Fokus der Aufmerksamkeit.

Diese bemerkenswerten – auch als Körnerleguminosen bezeichneten – Kulturpflanzen praktizieren eine ökologisch interessante Symbiose: Knöllchenbakterien siedeln sich an ihren Wurzeln an und nutzen Photosyntheseprodukte der Pflanzen für ihren Stoffwechsel. Als „Gegenleistung“ binden die Knöllchenbakterien Stickstoff direkt aus der Luft und stellen diesen der Leguminose als Nährstoff zur Verfügung. Jeder profitiert also vom anderen!

Auch die nachfolgenden Ackerkulturen ziehen einen großen Nutzen aus dem Anbau der Körnerleguminosen. Denn werden die Samen von Körnererbsen, Ackerbohnen, Süßlupinen und Sojabohnen mit dem Mähdrescher geerntet, bleiben die Reste der Pflanze und alle Wurzeln auf dem Feld zurück. Die darin enthaltenen Stickstoff-Vorräte stehen dann den Nachfrüchten zur Verfügung und machen den sogenannten hohen Vorfruchtwert von Körnerleguminosen aus.

Die Bedeutung der Körnerleguminosen liegt neben diesen ackerbaulichen Vorteilen in ihrer Rolle als Lieferant von hochwertigem pflanzlichem und heimischem Eiweiß, denn der Bedarf daran ist hoch.

Neben dem traditionellen Einsatz in der Nutztierfütterung sehen Experten in den Körnerleguminosen ein großes Potenzial für neue und gesunde Lebensmittel. Für Menschen, die auf tierisches Eiweiß als Zutat in Lebensmitteln verzichten müssen oder wollen, stellen Proteine aus in Deutschland angebauten Sojabohnen, Körnererbsen, Süßlupinen und Ackerbohnen eine interessante Alternative dar. Entsprechende Mehle, Konzentrate und Isolate finden Einsatz beispielsweise in Suppen, Cremes, Soßen, Eierspeisen, Backwaren, Nudeln, Fertigmenüs, Getränken, Joghurt, Eis, Sportlernahrung oder in Fleischersatz-Produkten. Neben dem Eiweiß ist auch die Stärke in verschiedenen Körnerleguminosenarten ein wichtiger Bestandteil. Bei Körnererbsen wird sie bereits großtechnisch gewonnen und in Food- sowie Non Food-Anwendungen genutzt.

Trotz des Anbaus von Raps, der mit Rapsextraktionsschrot das wichtigste heimische Eiweißfuttermittel liefert, gibt es in Deutschland nach wie vor einen das Angebot übersteigenden Bedarf. So beträgt die Eigenerzeugung an Eiweißfuttermitteln in der Europäischen Union lediglich rund 30 bis 35 Prozent, da sich in den letzten Jahrzehnten importiertes Sojaschrot als Standard in der Nutztierfütterung etabliert hat. Die weltweit wichtigsten Anbaugebiete für Soja sind die USA, Brasilien und Argentinien. Die dort angebauten Sorten sind heute überwiegend gentechnisch verändert.

Aus Gründen einer nachhaltigen Weiterentwicklung des deutschen Ackerbaus werden vielfältige Fruchtfolgen und pflanzliches Eiweiß aus heimischer Erzeugung immer wichtiger. Körnererbsen, Ackerbohnen, Süßlupinen und Sojabohnen stellen hier eine wertvolle Ergänzung dar.

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) vertritt die politischen Interessen der an der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung heimischer Öl- und Eiweißpflanzen beteiligten Unternehmen, Verbände und Institutionen in nationalen und internationalen Gremien. Die UFOP fördert Untersuchungen zur Optimierung der landwirtschaftlichen Produktion und zur Entwicklung neuer Verwertungsmöglichkeiten in den Bereichen Food, Non-Food und Feed. Die Öffentlichkeitsarbeit der UFOP dient der Förderung des Absatzes der Endprodukte heimischer Öl- und Eiweißpflanzen.

Firmenkontakt
Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V.
Stephan Arens
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
030 31904-225
s.arens@ufop.de
http://www.ufop.de

Pressekontakt
WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Norbert Breuer
Invalidenstraße 34
10115 Berlin
030/440388-0
berlin@wpr-communication.de
http://www.wpr-communication.de

Quelle: pr-gateway.de