Stadtfein-Köln mit gutem Gewissen: Nachhaltig genießen

Crowdfunding für die Domstadt

Stadtfein-Köln mit gutem Gewissen: Nachhaltig genießen

Genussguide – Essen, Shoppen, Lifestyle ganz zeitgemäß. Bio, öko, fair, nachhaltig, natürlich & Co. sind die relevanten Schlagworte. Die „Mediengemeinschaft Janusch & Perey“ aus dem Kölner Süden sucht Unterstützer für ihr neues Projekt „Stadtfein – Köln mit gutem Gewissen“.

Naturfriseur, veganes Bistro, Upcycling-Produkte: Gesunde Ernährung garantiert der Bio-Laden um die Ecke. Aber wo kaufen bewusste Konsumenten schadstoffgeprüfte Kleidung? Welche Kosmetik-Studios arbeiten konsequent mit natürlichen Produkten? Welches Restaurant verwendet ausschließlich Zutaten aus der Region? Und wie sieht es mit unbedenklichem Spielzeug für Kinder aus?

„Köln ist seit 2011 Fairtrade-Town, das ist ein toller Anfang,“ sagt Ralf Perey. „Was der Stadt fehlt, ist eine Navigationshilfe durch Welt der Anbieter, für die Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema ist.“ Ein moderner Ratgeber- kompakt und informativ, unterhaltsam und immer griffbereit, als Print und online. Finanziert wird das Projekt über Crowdfunding.

Crowdfunding für Köln

Das Besondere an diesem Modell, mit dem sich von Erfindungen bis zu Produkten oder Startups realisieren lassen: „Unterstützer, Gleichgesinnte, Interessierte tragen zur Finanzierung des Projekts und damit seiner tatsächlichen Umsetzung bei. Das geht ab zehn Euro,“ erklärt Dr. Daniela Janusch. Wird über Crowdfunding der erforderliche Betrag für die Produktion des Buches eingesammelt, erhält jeder Förderer ein Dankeschön – beispielsweise sein handsigniertes Exemplar.

Nachhaltig – für jede Lebenslage

Der sorgenfreie Genuss-Stadtführer berücksichtigt jede Branche, die sich dem Thema „verantwortungsbewusst und nachhaltig“ verschrieben hat – von Lebensmittel über Gastronomie, Kosmetik, Friseure, Wellness, Spielzeug, Möbel, Fashion bis zur Autoindustrie, Baubranche, Reise- oder Energieunternehmen. Eine umfangreiche Plattform für Anbieter ökologischer Waren und Dienstleistungen.

Ausführlich als Buch – die App für unterwegs

Schnell und unkompliziert werden nicht nur alle relevanten Daten, Adressen, Ansprechpartner gefunden, sondern auch Informationen: Wofür steht welches Ökosiegel, was ist lebendiges Wasser, womit beschäftigt sich Biosophie? Wissen – verpackt in spannende Hintergrundstories, die journalistisch aufgearbeitet sind. Reportagen, Interviews, News – Wissenswertes, Expertenmeinungen, eigene Erfahrungen. Und für unterwegs gibt es die passende App – für die mobile Navigation mit dem Smartphone. Das eigene Web-Portal stellt Videos, Interaktionen sowie Tagesaktuelles zur Verfügung.

Mitstreiter gesucht

„Stadtfein – Köln mit guten Gewissen“ braucht Unterstützer. Interessierte finden alles Infos auf der Crowdfunding-Plattform „startnext.com“. Die Finanzierungsphase läuft bis zum 1. Mai 2019. „Wir benötigen für das Buchprojekt 30 000 Euro – für Recherche, Produktion von Texten und Bildern, Design, Gestaltung, Produktion, Druck der Erstauflage in Höhe von 2 500 Exemplaren,“ erklärt Ralf Perey. „Die Kosten für Online-Portal tragen wir.“

Weitere Infos: www.stadtfein.net oder www.startnext.com/stadtfein

jp-medien realisiert audiovisuelle Produktionen, Printkampagnen, Webprojekte sowie Einzelmaßnahmen für die interne und externe Unternehmenskommunikation: Von der Beratung über die Konzeption, Produktion bis zur strategischen Nutzung unterstützen wir Sie – erarbeiten individuelle Lösungen, liefern das Know How und die kreativen Ideen für die Umsetzung.

Kontakt
jp-medien
Dr. Daniela Janusch
Auf der Ruhr 82
50999 Köln
0171 7466251
info@jp-medien.de
https://www.jp-medien.de

Quelle: pr-gateway.de

Cengiz Ehliz erhält mit "wee" den Unternehmerpreis 2018 in München

Preisverleihung im Auftrag des erkrankten Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder beim Schwarz-Weiß-Ball auf dem Nockherberg

Cengiz Ehliz erhält mit "wee" den Unternehmerpreis 2018 in München

München, 10. Februar 2019

1.200 Gäste aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Sport bildeten den festlichen Rahmen bei der diesjährigen Verleihung des renommierten Unternehmer-Awards. Beim Ball-Highlight des Jahres „Münchner G´schichten“ gestern Abend wurde Cengiz Ehliz (48), Gründer von „wee“, dem innovativen Cashback-/Mobile Payment-System, diese Ehre für das Jahr 2018 zu Teil. Im Rahmen seiner europäischen Metropolenstrategie sorgte das Unternehmen im Sommer weit über München hinaus für Furore und war wochenlang Gesprächsthema. Denn der Markteinstieg in München wurde von einem einzigartigen Event im Olympiapark flankiert – mit dem für vier Wochen wertvollsten Sandberg der Welt als Attraktion für Einheimische und Touristen. Inzwischen haben sich 2.400 stationäre Einzelhändler in der Metropolregion München „wee“ angeschlossen.

Voller Freude nahm der gebürtige Tölzer Ehliz, Oberbayer mit türkischen Wurzeln, Sohn einer Gastarbeiterfamilie, heute global aktiver Multi-Unternehmer im M-Business, die Ehrung durch Josef Schmid (49), Mitglied des Landtags, entgegen. Der vormals 2. Bürgermeister von München war voll des Lobes: „Die Digitalisierung ist ein wichtiger Agendapunkt unserer Politik im Freistaat. Die Digitalisierung des Einzelhandels durch „wee“ können wir deshalb nur begrüßen.“

Der Turbo für den Einzelhandel

Die bedeutendsten regionalen Wirtschafts- und Unternehmerverbände haben sich bei der Wahl für 2018 einstimmig für den Vollblut-Unternehmer mit Firmensitz seiner weeBusiness GmbH in der Schwabinger Parkstadt entschieden. Hier arbeiten derzeit 86 fest angestellte Mitarbeiter, ca. 30% sind hochqualifizierte Software-Experten. „Ich bin mächtig stolz und freue mich riesig“, so Ehliz während der Verleihung, „mein ganz besonderer Dank gilt allen, die an meine Vision von weltweit einer Karte, einer App im Einzelhandel glauben und die „wee“ in den vergangenen Jahren mit ihrem persönlichen Einsatz unterstützt haben.“ Seine Vision ist gleichzeitig eine Kampfansage: „Wir sind der innovative und loyale Partner des stationären Einzelhandels gegen E-Commerce-Riesen wie Amazon!“

Was zeichnet „wee“ als Cashback- und Mobile Payment-System aus?

Und was unterscheidet „wee“ von anderen Loyalty-Programmen? Was macht „wee“ so einzigartig? Zunächst – es gibt keine Bonuspunkte, mit denen man sich irgendetwas bestellen kann, das man oft nicht braucht. Kauft der Kunde beispielsweise im Portal wee.com bei einem der mehr als 1.300 teils namhaften Onlineshops ein und erhält dabei als „wee“ erzielte Rabatte (ein „wee“ = ein Euro), so kann er diese nur beim Einkauf im stationären Einzelhandel verrechnen lassen oder auf sein eigenes Girokonto buchen. Insofern ist „wee“ der Partner, der Turbo für den vielerorts darbenden Einzelhandel. Aktuell sind europaweit gut 30.000 Akzeptanzstellen angeschlossen, in den nächsten Jahren soll eine weitere Million Einzelhändler – für diese kostenlos – in die „wee“-Infrastruktur integriert und dabei digitalisiert werden.

Bei der aufsehenerregenden Kampagne zur Einführung von „wee“ in München unter dem Motto „weeLoveMünchen“, besuchten die Veranstaltungen auf dem Eventgelände „weeIsland“ 14.000 Gäste, im aus 2.500 Tonnen Spezialsand geformten Sandberg, dem „Klondike“, waren Goldnuggets und mit Einkaufsguthaben für den stationären Einzelhandel aufgeladene weeCards im Gesamtwert von 100.000 Euro vergraben.

Der Visionär denkt interdisziplinär in Projektschritten

Das Pilotprojekt weeArena – mit dem weltweit ersten offenen Bezahlsystem – präsentiert sich derzeit in Bad Tölz. Bargeldloses Bezahlen mit der weeApp oder weeCard wird es mit Start der Saison 2019/20 aber auch im Deggendorfer Eisstadion geben – 25 weitere weeArenen sind in den kommenden Jahren weltweit geplant. Das beinhaltet auch Gespräche zum Mobile Payment in der neuen multifunktionalen Sportarena im Olympiapark, wo der EHC Red Bull München zukünftig seine Heimspiele austragen wird. Die ersten Schritte hierfür wurden mit dem aktuellen Sponsorship als „Business Partner“ im Bereich Cashback-Systeme des DEL-Clubs und Champions League-Finalisten gemacht.

In der Perspektive des globalen Bezahlwesens werden Blockchain-basierte Technologien einen immer dominanteren Platz einnehmen. Aktuell arbeitet „wee“ intensiv an der Transformation der bestehenden technischen Basis und des bisherigen Geschäftsmodells in die Blockchain.

Soziales Engagement selbstverständlich

Bei allem Erfolg, den sich der Selfmade-Unternehmer in den vergangenen Jahren erarbeitet hat, gilt sein Augenmerk immer auch denjenigen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Der gemeinnützige Münchner weeCharity for Kids e.V. hilft unbürokratisch hilfsbedürftigen und kranken Kindern weltweit. Dabei beraten die „Ehrenämtler“ unter der Führung der Vorsitzenden Siana Petrova (43), der Lebenspartnerin von Initiator Ehliz, die Eltern persönlich, um dann die Kosten für Operationen und Behandlungen zu übernehmen, die von gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt werden. So wurden beispielsweise aus den Einnahmen beim „Goldbuddeln“ während des Events im Olympiapark 10.000 Euro an das kbo-Kinderzentrum München gespendet. Dementsprechend gilt das Lebensmotto des Familienvaters mit Tochter Aleyna (20) und Sohn Constantin (5): „Entscheidend sind im Leben nicht nur die guten Taten, vielmehr was wir der Welt hinterlassen!“

Medienkontakt:

weeConomy AG/weeBusiness GmbH, Mediensprecher/Public Relations, Tilmann Meuser

c/o CP/CONSULT Consulting Services GmbH

Tel: +49 (0) 201 / 890699-15; mobil: +49 (0) 177 / 8095117

meuser@cp-cs.de

PS: Als Service bieten wir Ihnen nutzungsrechtsfreies Bildmaterial (Fotos, Bewegtbild) zum Download an unter http://blog.wee.com/presse/

Link zum Film „Cengiz Ehliz und „wee“: Unternehmer des Jahres.“: https://youtu.be/43hDBZ2JVbg

Über eine Veröffentlichung und die Zusendung des entsprechenden Belegs würden wir uns sehr freuen.

https://wee.com/

www.weelovemunich.de

https://www.cengizehliz.com

wee – Geld statt Punkte

Kontakt
weeConomy AG und weeBusiness GmbH c/o CP/CONSULT
Tilmann Meuser
Alfredstraße 68-72
45130 Essen
+49 (0) 177/8095117
meuser@cp-cs.de
http://www.weelovemunich.de

Quelle: pr-gateway.de

Frühlingsfrisch und umweltschonend waschen

Tipps zum großen Reinemachen

Frühlingsfrisch und umweltschonend waschen

Berlin, 10. Februar 2019. Ob Gardinen, Wolldecken oder Sofakissenbezüge, das Waschen von Heimtextilien gehört zum Frühjahrsputz dazu. Wer umweltverträgliche Waschmittel bevorzugt, kann dazu beitragen, Gewässer und Böden zu entlasten. Die VERBRAUCHER INITITATIVE empfiehlt, sich bei der Auswahl an anerkannten Umweltsiegeln zu orientieren.

Der Blaue Engel, das Ecocert-Siegel und das Zeichen Nature Care Products Standard (NCP) kennzeichnen umweltschonende Waschmittel, die ohne belastende Chemikalien auskommen und gut biologisch abbaubar sind. Die Zeichen erfüllen die besonders hohen Anforderungen des Verbraucherportals Siegelklarheit.de im Bereich Umwelt-freundlichkeit und gelten als sehr glaubwürdig. Daher wurden sie von dem Portal als „Sehr gute Wahl“ bewertet.

Ein weiteres empfehlenswertes Zeichen, das als „Gute Wahl“ eingestuft wurde, ist das Ecogarantie-Siegel. Es ist glaubwürdig und ebenfalls auf besonders umweltfreundlichen Waschmitteln zu finden. Auch das EU Ecolabel und das Zeichen der Nachhaltigkeitsinitiative der A.I.S.E. – Siegel mit grünem Kranz sind laut Siegelklarheit.de eine „Gute Wahl“. Sie sind glaubwürdig und erfüllen die Anforderungen im Bereich Umwelt. A.I.S.E. ist der Internationale Verband der Wasch- und Reinigungsmittelindustrie.

Produkte mit diesen Siegeln sind beispielsweise in Drogerie- und Supermärkten, in Naturkostläden oder bei Online-Shops erhältlich, die schwerpunktmäßig nachhaltigere Waren anbieten.

Die Dosierangaben auf der Waschmittelpackung sind hilfreich, um nicht mehr Waschmittel als nötig zu verwenden. Zum umweltverträglichen Wäschewaschen gehören jedoch mehr als die bewusste Wahl und Dosierung des Waschmittels. Mit einer cleveren Nutzung der Waschmaschine lässt sich eine Menge an Energie und Wasser sparen. Dazu gehört, die Waschtemperatur so niedrig wie möglich einzustellen, Energiespar- oder Ecoprogramme zu wählen und die Waschmaschine nur voll beladen anzustellen.

Über Siegel für umweltfreundliche Wasch- und Reinigungsmittel informiert das Verbraucherportal www.siegelklarheit.de, eine Initiative der Bundesregierung. Es beschreibt und bewertet Anspruch und Glaubwürdigkeit von gängigen Umwelt- und Sozialsiegeln. Die Webseite bietet die Möglichkeit, Siegel miteinander zu vergleichen. Für unterwegs gibt es eine App, um die Siegel einzuscannen und eine schnelle Bewertung zu erhalten.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Schwerpunkt ist die ökologische, gesundheitliche und soziale Verbraucherarbeit.

Kontakt
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
Georg Abel
Berliner Allee 105
13088 Berlin
030 53 60 73 41
030 53 60 73 45
mail@verbraucher.org
https://www.verbraucher.org

Quelle: pr-gateway.de

Insel Rügen Deutschlands größte und schönste Insel hat unglaublich viel zu bieten zB Meeresblick Panorama Wohnung eigener Strandzugang Wlan Sauna

Meeresblick Panorama Wohnung mit herrl Meeresblick kostenlosem Wlan kostenlose Saunalandschaft eigener Strandzugang absolut ruhig gelegen Balkon zum Meer Espressomaschine Bad mit Dusche Badewanne Bidet und traumhafter Meeresblick

Insel Rügen Deutschlands größte und schönste Insel hat unglaublich viel zu bieten zB Meeresblick Panorama Wohnung eigener Strandzugang Wlan Sauna

Sie mögen herrlich weisse Sandstrände. Herrlichen Meeresblick? Kostenloses Wlan und kostenlose Saunalandschaft ( finnische Sauna und Infrarotsauna, Fitnessraum?) Dann ist die Meeresblick Panorama Wohnung genau richtig.

Einfach mal ausspannen tief einatmen am Strand – die Sorgen vergessen lassen……

Das Meer sehen riechen hören.Direkt am Strand so richtig durchatmen und die Alltagssorgen vergessen.

Meeresblick Panorama Wohnung mit traumhaftem Meeresblick -eigener Strandzugang-lichtdurchflutete Loftwohnung mit Schlafzimmer Wohnzimmer mit Schlafcouch Esszimmer Küche ( komplett mit Backofen Geschirrspüler Kaffeemaschine Toaster Wasserkocher Cerankochfeld Mikrowelle) Balkon zum Meer. Bad mit Dusche Badewanne Bidet WC.Saunalandschaft mit finnischer Sauna Infrarotsauna Fitnessraum) Wlan. Hier hören sehen und riechen Sie das Meer. Einfach mal ausspannen und die Seele baumeln lassen. Am herrlich weissen flachen Ostseebadestrand sich so richtig erholen. Auch im Herbst und Winter ein ideales Urlaubsziel um sich am Strand so richtig durchpusten zu lassen.Absolut ruhig gelassen. Entspannung pur. Nur für einige Wenige hält das Leben einen Logeplatz bereit. Gute Restaurants in unmittelbarer Nähe.

Buchungen über Sonneninsel Rügen GmbH Glowe seit 1995 Ihr Rügenspezialist.

Fragen Sie nach Lastminute Angeboten. Genießen Sie den herrlichen Meeresblick.Es gibt unzählige Freizeitmöglichkeiten: am Strand liegen, surfen segeln angeln bootfahren fahrradfahren reiten wandern golfen minigolfen

Wir haben die besten Lagen.

Sonneninsel Rügen

Immobilienvertriebs GmbH

Wir haben die besten Lagen !

www.immoblienfranchise.info

www.duenenresidenz-juliusruh-loft.de

www.leuchtturm-ruegen-strand-loft.de

www.ostseeparadies.de

www.ruegen-events.de

Kontakt
Sonneninsel Rügen GmbH
Horst Stricker
Hauptstr. 24
18551 Glowe
01715662049
info@ostseeparadies.de
http://www.ostseeparadies.de

Quelle: pr-gateway.de