Weg mit den Stühlen – Ergonomisch sitzen mit Meditationskissen

Weg mit den Stühlen - Ergonomisch sitzen mit Meditationskissen

Vom 15.2. bis 14.3. gibt es bei Abaton Vibra alle Meditationskissen mit 15 % Rabatt. Mit ihnen macht meditieren Spaß und das Sitzen auf diesen Kissen ist eine Wohltat für den Rücken.

Meditationskissen laden ein, uns auf das Wesentliche zu besinnen und außerdem die Stille in unser Leben zu lassen. Aber nicht nur zum Meditieren oder für die Yogapraxis sind sie ein angenehmes Hilfsmittel. Mit Meditationskissen nehmen wir bewusst Bodenkontakt auf, erden und zentrieren uns. Das Sitzen auf ihnen fühlt sich vollkommen anders an als auf Polstermöbeln oder Stühlen: echt und unverfälscht. Wir haben verlernt, beim Sitzen tatsächlich auch Kontakt mit der Erde aufzunehmen. Verkürzte, verspannte oder auch geschwächte Muskeln sowie verklebtes Bindegewebe in Hüften, Oberschenkeln, Rücken und Schultern sind weit verbreitet und machen das Sitzen auf der Erde schwerer und schwerer, je mehr Zeit auf Stühlen und Polstermöbeln vergeht.

Meditationskissen passen sich jedem Körper optimal an und machen ergonomisches Sitzen damit leicht und angenehm. Die Füllung aus Naturmaterial im separaten Innenkissen lässt sich in ihrer Füllhöhe individuell anpassen, sodass das Sitzen in Bodennähe zu einem genussvollen Erlebnis wird. Abaton Vibra bietet runde Meditationskissen in vielen kräftigen Farben und mit verschiedenen spirituellen Dekors an.

Meditationskissen sind im Online-Shop von Abaton Vibra erhältlich: https://www.sound-spirit.de/shop/Produkte/Meditationskissen-100002/

Abaton Vibra bedeutet „Schwingungen des Allerheiligsten“. Die schwäbische Firma gibt es bereits seit 1993. Begonnen hat der Firmengründer Frank Plate mit dem Handel von Tibetischen Klangschalen und Planetenklangschalen, was bis heute die Spezialität des Esoterik-Großhandels ist. Gleichzeitig begann er, die Klangmassage mit Planetenschalen zu entwickeln. Sein Wissen darüber gibt er seit 1997 in Seminaren weiter. Christina Plate ist ausgebildete Yogalehrerin (BYV) und Meditationskursleiterin. Seit 2009 unterrichtet sie bei Abaton Vibra u.a. den Einsatz von Planetenklangschalen im Yoga.

Kontakt
Abaton Vibra
Frank Plate
Alleenstraße 35
72666 Neckartailfingen
07127-9484764
info@abaton-vibra.de
http://www.sound-spirit.de

Quelle: pr-gateway.de

LIFECELL VIP Istanbul- Reise für 8 SIMWERT- Partner

SIMWERT und LIFECELL spendieren schon wieder Promireise der Extraklasse

LIFECELL VIP Istanbul- Reise für 8 SIMWERT- Partner

Die Arbeit für SIMWERT und LIFECELL ist viel mehr als nur ein Job, denn regelmäßig bekommen die Partner etwas von ihrem leidenschaftlichen Einsatz zurück. Diese Incentives haben inzwischen eine lange Tradition und sind immer ein willkommenes Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz. Der nächste Anreiz steht bereits kurz bevor. Am ersten Wochenende im Mai 2019 geht es in eine exklusive Welt, in der alle kulturellen, kulinarischen und sportlichen Sinne angesprochen werden.

SIMWERT und LIFECELL schicken gleich acht Partner auf eine unvergessliche Istanbulreise. Vom 02.05.2019 bis zum 05.05.2019 können die acht Teilnehmer das Beste erleben, dass die Stadt am Bosporus ihren Gästen zu bieten hat.

Unsere „Botschafter“ residieren in einem erlesenen 5-Sterne-Hotel, dem der Bosporus in seiner ganzen Schönheit zu Füßen liegt. Das viertägige Programm beinhaltet mehrere Highlights, die für jeden Geschmack viele Erlebnisse bieten. Vorgesehen sind beispielsweise ein exklusiver Workshop im TURKCELL- Headquarter, ein erstklassiges Galadinner mit erlesenen Gerichten auf dem Bosporus und natürlich auch eine persönliche Sightseeingtour durch die Weltkulturerbe-Stadt. Das Sahnehäubchen der Reise ist ein Besuch des wichtigsten Fußballspiels des Jahres. Als VIP-Gäste können unsere Besten das „Galatasaray-Besiktas-Derby“ aus nächster Nähe verfolgen.

Sichern Sie sich jetzt dieses einzigartige Event und damit unvergessliche Augenblicke. Tickets dafür sind Ihre Punkte der einzelnen Optionsbuchungen. Für jede Buchung im Wert von 9,99 EUR wird ein Punkt gutgeschrieben. Bei einem Optionswert von 14.99 EUR sind es bereits drei Punkte und eine Optionsbuchung im Wert von 24,99 EUR bringt satte fünf Punkte auf das Konto. Kurz gesagt: Gebuchte Optionen buchen gleichzeitig die Chance auf ein VIP-Ticket nach Istanbul.

Sehr hilfreich bei der Vermarktung von SIMWERT und LIFECELL sind die neuen Tarifpässe. Damit können sich alle Teilnehmer ihre zusätzliche Optionsmarge sichern. Wichtig ist nur, dass im Bewertungszeitraum mindestens die Hälfte der Karten eine zusätzliche Optionsbuchung aufweisen.

Je früher und schneller sich Ihr Punktekonto also füllt, desto näher rücken der Bosporus und das „Galatasaray-Besiktas-Derby“. Das bedeutet: Ran an die Punkte! Vom 01.02.2019 bis einschließlich 15.04.2019 gilt es, Punkte zu sammeln und weitere Optionsbuchungen einzufahren.

Alle Punktesammler mit 500 Punkten oder mehr haben gute Chancen auf einen Platz im Flieger. Los geht“s, die Uhr läuft!

Die SIMWERT GmbH mit Sitz in Berlin vermarktet nicht nur Originalverträge deutscher Netzbetreiber, sondern distribuiert auch Prepaid-SIM-Karten. Das Produkt-Portfolio wird stetig ergänzt und erweitert, unter anderem mit globalen Schwerpunkten im Bereich der Mobildatenkommunikation sowie den betreffenden Produkten.

Firmenkontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay YIlmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Pressekontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay Yilmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Quelle: pr-gateway.de

WDGA-Vorstand Gabor Kaufhold zum öffentlich bestellten und vereidigten Versteigerer für Immobilien ernannt

WDGA-Vorstand Gabor Kaufhold zum öffentlich bestellten und vereidigten Versteigerer für Immobilien ernannt

Gabor Kaufhold (35), Vorstand der Westdeutsche Grundstücksauktionen AG (WDGA), wurde jetzt von der IHK zum öffentlich bestellten und vereidigten Versteigerer für Immobilien ernannt.

Voraussetzung für die Ernennung ist unter anderem der Nachweis einer besonderen Sachkunde, weil bestimmte Versteigerungen ausschließlich vertrauenswürdigen und sachkundigen Auktionatoren vorbehalten sind. Auf Grundlage einer IHK-Bestellung darf der Auktionator Immobilien aller Art für Treuhänder und andere Auftraggeber wie die öffentliche Hand mit dem Ziel höchstmöglicher Transparenz versteigern.

Gabor Kaufhold arbeitet seit dem Jahr 2009 bei dem Kölner Unternehmen – zunächst als Prokurist und Auktionator, seit Januar 2018 als Vorstand. Kaufhold schloss zuvor sein Studium an der „HAWK Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst“ im Fach „Immobilienwirtschaft und -management“ ab.

Die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG wurde im Jahr 2008 als Tochter der börsennotierten Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN DE0005533400) gegründet. Seitdem hat die WDGA mehr als 1.300 Grundstücke, Wohn- und Gewerbeobjekte sowie grundstücksgleiche Rechte meistbietend versteigert. Im Geschäftsjahr 2018 versteigerte der Firmenverbund der DGAG insgesamt 1.653 Immobilien. Die Verkaufsquote betrug 87,5 Prozent.

Bildquelle: WDGA

Die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG versteigert hauptsächlich Liegenschaften in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und vereinzelt auch in Bayern. Für die bundesweit flächendeckende Verwertung von Objekten aus Insolvenzmassen sorgt die Einbindung der WDGA in den Firmenverbund der börsennotierten Deutsche Grundstücksauktionen AG. Neben der WDGA gehören dazu die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG, die Sächsische Grundstücksauktionen AG, die Plettner & Brecht Immobilien (Auktionen) GmbH sowie die Deutsche Internet Immobilien Auktionen GmbH.

Firmenkontakt
Westdeutsche Grundstücksauktionen AG
Gabor Kaufhold
Apostelnstraße 9
50667 Köln
0221-277 266 0
GKaufhold@wdga-ag.de
http://www.wdga-ag.de

Pressekontakt
Simons Team
Heinz-Josef Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
0171-3177157
hajo@simons-team.de
http://wohnen-und-bauen.de

Quelle: pr-gateway.de

Gärtnerei in Stuttgart informiert zum Garten im Winter

Was der Garten im Winter braucht, wissen die Experten aus der Gärtnerei in Stuttgart

Gärtnerei in Stuttgart informiert zum Garten im Winter

STUTTGART. Gärten sind pure Lebensoasen. Zu allen Jahreszeiten bieten sie die Faszination einer natürlichen Schönheit. Auch wenn ein Garten im Winter ruht, bevor er in die nächsten Lebenszyklen schreitet, so ist er auch in der kalten Jahreszeit ein Ort vitalen Anmutes. Während sich seine Böden regenerieren, präsentiert die Gärtnerei in Stuttgart viele farbenfrohe Pflanzen für Innen – und Außenbereiche.

Gestaltungsideen von der Gärtnerei in Stuttgart

Auch im Winter sind einer botanischen Farbenvielfalt keine Grenzen gesetzt. Zwar verlieren Laubbäume ihre Blätter, doch gibt es ein großes Sortiment immergrüner Pflanzen, Hecken und Bodendecker, die sehr robust und winterhart sind. Mispelgewächse beispielsweise fallen im Winter durch ihre kleinen roten Beeren auf, die vielen Vogelarten als Nahrungsquellen dienen. Immergrüne Heckenpflanzen wie der Buchsbaum oder Thujas sind das ganze Jahr über schön anzusehen. Ebenso wie die Kirschlorbeere, die Minustemperaturen bis zu 20 Grad aushält. Als schnell wachsendes Gewächs ist sie besonders als lebender Zaun geeignet, der unliebsame Blicke von außen abhält. Auch einheimische Nadelbäume sind nicht nur eine optische Bereicherung, sondern bieten Schutzräume für Vögel und Eichhörnchen. Bezeichnend für die Weihnachtszeit ist ferner die Christrose, die im Dezember blüht und gerne auch auf Friedhöfen gepflanzt wird. Gärten müssen daher keineswegs kahle Orte im Winter sein. Im Gegenteil, sie stecken mit Hilfe ihrer tierischen Bewohner und immergrünen Pflanzen ganzjährig voller Leben. Wer zudem ein Futterhaus für Vögel im Garten aufstellt, kann sich entspannt an deren emsigem Treiben und ihrer Dankbarkeit erfreuen.

Winterliche Farbenpracht unserer Gärtnerei in Stuttgart

Für Wintergärten, Wohnungen und Häuser steckt der Winter voller dekorativer Anreize. Adventskränze, Weihnachtssterne und Mispelkränze bringen Glanz in jeden Wohnbereich. Die Natur steckt voller wunderbarer Geheimnisse, die es zu entdecken gilt. Insbesondere für Innenbereiche stellen die bunten Winterblüher eine imposante Bereicherung dar. Ihre Farbenvielfalt variiert von zart bis kräftig. Auch Zitronen- oder Orangenbäume sind wahre Schmuckstücke für Wintergärten. Exotische Palmen runden den bunten Rahmen einer faszinierenden Pflanzenwelt ab. Sie alle schenken uns Menschen viel Lebensfreude und sind ein wunderbarer Balsam für Körper, Geist und Seele. Im Sortiment ihrer Gärtnerei in Stuttgart steckt sehr viel Liebe zur Natur, denn sie ist geschätztes Vorbild und bildet das Fundament für die Liebe zu diesem Beruf.

Bildquelle: © Beate / Fotolia

Besonderheiten gibt es in jedem Bundesland, die der Hobbygärtner kennen sollte. Rund um den Gartenbau und auch Landschaftsbau gibt es viel Wissenswertes zu beachten. Von Pflanzentipps bis hin zu der geeigneten Gärtnerei in Stuttgart.

Kontakt
MeinGarten Stuttgart / PrimSEO GbR
Prof. Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
+49 (0)7221 217460 0
+49 (0)7221 217460 9
presse@meingarten-stuttgart.de
https://www.meingarten-stuttgart.de

Quelle: pr-gateway.de

Augenarzt aus Pirmasens: Grauer Star und Sturzgefahr

Erhöhtes Sturzrisiko durch Grauer Star (Katarakt) – Augenarzt für Pirmasens / Zweibrücken informiert

Augenarzt aus Pirmasens: Grauer Star und Sturzgefahr

PIRMASENS / ZWEIBRÜCKEN. Grauer Star und Sturzgefahr – wie hängt das zusammen? Augenarzt Dr. med. Attila Osvald sensibilisiert seine Patienten mit Alterskatarakt, also Grauem Star als Folge des natürlichen Alterungsprozesses des Auges, für Gefahren, die durch eine eingetrübte Sicht für ihre Gesundheit bestehen. „Mit einer ambulanten Operation am Grauen Star können wir nicht nur das Augenlicht erhalten, sondern zugleich das Sturzrisiko senken“, erklärt der Augenarzt, der gemeinsam mit Dr. med. Michael Butscher und Dr. med. Susanne Kleberger-Tuerke im Augenzentrum Südwestpfalz Patienten aus dem Raum Pirmasens und Zweibrücken mit der Diagnose Grauer Star behandelt.

Augenarzt aus Primasens: Wie sich Grauer Star (Katarakt) auf die Lebensqualität auswirken kann

Den Einfluss einer Operation am Grauen Star auf das Sterberisiko von Patienten hat eine große Beobachtungsstudie in den USA erforscht.[1] Die Autoren der Studie kommen zum Ergebnis, dass der Austausch der natürlichen Augenlinse durch eine Kunstlinse bei Grauem Star mit einem verminderten Sterberisiko in Verbindung steht. Von den rund 74.000 Teilnehmerinnen an der Studie, die eine Katarakt vorwiesen, ließen sich etwas mehr als die Hälfte am Grauen Star operieren. In dieser Gruppe waren die Todesfälle bezogen auf 100 Personen-Jahre signifikant niedriger als in der Vergleichsgruppe ohne Operation. Die Analysen zeigten zudem, dass Frauen mit Katarakt-OP seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Unfällen oder neurologischen Erkrankungen sowie Lungenerkrankungen und Infektionen starben. Ob dies jedoch einzig auf die Implantation einer Intraokularlinse zurückgeführt werden kann, kann die Studie nicht zweifelsfrei beantworten. Allerdings stellten andere Untersuchungen fest: Ein unbehandelter Grauer Star kann das Sturzrisiko erhöhen. Durch die eingeschränkte Sehfähigkeit leiden zudem die kognitiven Fähigkeiten. Das wiederum kann Einfluss auf den Lebensstil haben.

Grauer Star: Ambulante Operation um Augenzentrum Südwestpfalz für Pirmasens und Zweibrücken

Der Graue Star gilt als die häufigste Ursache für Sehstörungen im Alter. Im Augenzentrum Südwestpfalz wird bei einem ambulanten minimalinvasiven Eingriff am Auge die getrübte Augenlinse gegen eine Kunstlinse mit individuellen Funktionen ausgetauscht. „Wir sensibilisieren unsere Patienten dafür, eine Operation nicht auf die lange Bank zu schieben. Es handelt sich um einen kleinen Eingriff, der jedoch einen großen Einfluss auf die Lebensqualität der Patienten haben kann“, schildert Dr. med. Attila Osvald.

[1] Quelle: JAMA Ophthalmology (2017; doi: 10.1001/jamaophthalmol.2017.4512).

Bildquelle: © AA+W / Fotolia

Von der Diagnose des Grauen Stars (Katarakt) über die Therapie bei Makuladegeneration bis hin zur Anpassung von Kontaktlinsen, das bietet die Augenarztpraxis in Pirmasens. Das Kompetenzteam besteht aus drei Fachärzten und ihrem Team.

Kontakt
Augenzentrum Südwestpfalz
Dr. med. Attila Osvald
Dr.-Robert-Schelp-Platz 1
66953 Pirmasens
06331 / 13 901
06331 / 6080 635
presse@augenzentrum-swp.de
http://www.augenzentrum-swp.de

Quelle: pr-gateway.de

Ist der Ruf erst ruiniert: Reputationsmanagement hilft

Der gute Ruf eines Unternehmens ist bares Geld wert

Ist der Ruf erst ruiniert: Reputationsmanagement hilft

Leider kommt es immer wieder vor, dass Unternehmen anfangs nicht auf ihren Ruf achten. Irgendwann kämpfen sie aufgrund eines schlechten Kundenmanagements oder ungerechten Rezensionen mit einem schlechten Ruf. Ein schlechter Ruf lässt sich nur durch ein umfassendes und professionelles Reputationsmanagement wieder gerade rücken. Dies können Unternehmen allerdings in der Regel nicht alleine schaffen.

Die Nachteile eines schlechten Rufs

Ein schlechter Ruf hat viele negative Auswirkungen auf Unternehmen. Zum einen sinkt durch den Ruf das Vertrauen von Kunden und Geschäftspartnern gleichermaßen. Auch neue Kunden lassen sich nur unter Schwierigkeiten vom Unternehmen überzeugen, sodass die wirtschaftlichen Ergebnisse deutlich unterhalb der Möglichkeiten bleiben. Ein gezieltes Reputationsmanagement kann diese Probleme effektiv beheben. Hierzu ist allerdings die Arbeit von Spezialisten notwendig. Denn ein gutes Reputationsmanagement besteht aus einer Kombination aus SEO-Maßnahmen und journalistischen Leistungen. So lässt sich der Ruf nach und nach mit höchster Effizienz reparieren und auch absichern.

Bei Reputationsmanagement gehen Content und SEO Hand in Hand

Ein schlechter Ruf manifestiert sich häufig in den Suchergebnissen der großen Suchmaschinen. Schlechte Bewertungen und Rezensionen geben sich oftmals auf den ersten Seiten „die Klinke in die Hand“. Es gilt durch gezielte SEO-Maßnahmen mit eigenen Texten und Inhalten diese Seiten zu verdrängen oder auszukontern. Dies ist jedoch keine rein technische Lösung. Denn ein effektives Reputationsmanagement überzeugt durch positive Inhalte, die den Leser von den Vorzügen des Unternehmens überzeugen. Hier kommen Journalisten ins Spiel, die mit ihren Inhalten die Emotionen der Leser und der Zielgruppe ansprechen. Sie produzieren Content, der sowohl von den Lesern als auch von den Suchmaschinen positiv bewertet wird. Somit entstehen Inhalte, die gut ranken und die negativen Ergebnisse unsichtbar werden lassen. Somit wird auch deutlich, dass ein Reputationsmanagement keine einmalige Lösung, sondern eine effektive und dauerhafte Tätigkeit ist, um den Ruf eines Unternehmens zu stabilisieren und dessen Reichweite nachhaltig zu verbessern.

Bildquelle: © sichon / Fotolia

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Quelle: pr-gateway.de

Reputationsmanagement – zentral für Geschäftsführer

Was professionelles Reputationsmanagement für Geschäftsführer leistet

Reputationsmanagement - zentral für Geschäftsführer

Rufschädigende Posts in sozialen Netzwerken, Falschmeldungen auf zweifelhaften Blogs, bewusst gestreute Gerüchte in Foren: Geschäftsführer in Unternehmen sehen sich mit vielfältigen Ärgernissen konfrontiert. Sie sollten sie nicht auf die leichte Schulter nehmen, solche Meldungen können fatale Konsequenzen haben. Das gilt für den Geschäftsführer und die Firma gleichermaßen.

Negative Kommentare im Internet: Große Gefahren für die Geschäftsführung

Verfestigt sich ein schlechter Ruf, entfalten sich vielfältige unerwünschte Wirkungen. Als Geschäftsführer leidet Ihr Image, das behindert Ihre künftige Karriere. Auch Ihre Position in Verhandlungen mit Geschäftspartnern verschlechtert sich. Die Folgen können zudem das gesamte Unternehmen betreffen. Banken informieren sich zum Beispiel gründlich, bevor sie gewerbliche Darlehen vergeben. Für diese Recherche nutzen sie unter anderem das Internet. Lieferanten und Kunden überprüfen Ihren Betrieb ebenfalls. Mit einem professionellen Reputationsmanagement dämmen Sie mögliche Schäden ein und fördern Ihr Ansehen!

Reputationsmanagement: Fundierte Strategie, geeignete Maßnahmen

Professionelle Reputationsmanager arbeiten systematisch an einer Imageverbesserung. Zuerst analysieren sie die momentane Situation. Welche negativen Meldungen und Bewertungen gibt es? Wo haben die Verantwortlichen sie veröffentlicht? Wie schnell und auf welchen Kanälen verbreiten sie sich? Auf der Grundlage einer eingehenden Analyse formulieren sie eine Strategie und entscheiden sich für ein Maßnahmenpaket. Dazu zählt oft das Entfernen von Inhalten. Eine noch größere Bedeutung kommt einem aktiven Reputationsmanagement zu: Die Experten beeinflussen mit hochwertigem Content die öffentliche Wahrnehmung in Ihrem Sinn.

Darum sind Inhalte in journalistischer Qualität und SEO wichtig

Der Erfolg dieses Content-Marketings hängt von der Qualität der Inhalte ab. Empfehlenswerte Dienstleister im Reputationsmanagement engagieren deshalb ausschließlich gut geschulte Journalisten, die beim Inhalt genauso wie beim Stil überzeugen. Die besten Texte, Fotos und Videos bringen jedoch nichts, wenn niemand sie registriert. Aus diesem Grund ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ein weiterer zentraler Baustein im Reputationsmanagement.

Bildquelle: © Mangostar / Fotolia

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement 24
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@reputationsmanagement24.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Quelle: pr-gateway.de

Allgemeinmediziner: Homöopathie stellt Patienten in den Fokus

Wie der Arzt und Wissenschaftler Thomas Bonath den Weg in die Homöopathie fand

Allgemeinmediziner: Homöopathie stellt Patienten in den Fokus

In einem Interview schildert der Arzt und Psychotherapeut Dr. med. Thomas Bonath, warum er nach vielen Jahren als Forschungsleiter in der medizinischen Forschung den Weg in die Homöopathie gefunden hat. Bonath arbeitet heute als niedergelassener, klassisch homöopathisch tätiger Arzt, nachdem er zehn Jahre in der klinischen Forschung beschäftigt war. Am Beginn seines Weges zur Homöopathie standen Zweifel am Ansatz klinischer Studien und ihrem konkreten Nutzen für die Patienten. Seiner Schilderung nach lässt sich mit diesen Studien alleine nur bedingt vorhersagen, welche Patienten einen Nutzen haben und bei wem Nebenwirkungen auftauchen.

Forscher und Homöopathie Arzt Bonath zweifelt an der Aussagekraft placebo-kontrollierter Studien

Bonath beschreibt den Ansatz klinischer Studien. Danach werde in der Regel die Wirkung von Medikamenten mit Hilfe von zwei Patientengruppen verglichen. Dabei wissen weder der behandelnde Arzt noch die Patienten, wer ein Medikament mit einem bestimmen Wirkstoff und wer ein Scheinmedikament, also ein Placebo erhält. Bonath hat selbst über Jahre hinweg solche Studien durchgeführt und machte dabei immer wieder eine Erfahrung, die ihn zum Nachdenken gebracht hat. Denn dabei geschehe Bonaths Schilderungen zufolge häufig etwas „Seltsames“, wie zum Beispiel bei einer Studie mit einem blutdrucksenkenden Medikament. Oftmals zeige sich bei 55 bis 65 Prozent der Patienten, die den Wirkstoff und nicht das Placebo erhalten haben eine ausreichend blutdrucksenkende Wirkung. Die gleiche Wirkung kann jedoch auch bei 40 bis 50 Prozent der Patienten mit dem Placebo nachgewiesen werden. Der therapeutische Vorteil liege also lediglich bei zehn bis fünfzehn Prozent. Zugleich müssten jedoch Patienten, die den tatsächlichen Wirkstoff erhalten, mit teils erheblichen Nebenwirkungen rechnen. Und ob diese Nebenwirkungen eintreten oder nicht, das sei eben nur bedingt oder gar nicht vorhersehbar. Die Frage bleibe folglich offen, welche Patienten vom Medikament einen Nutzen haben und wer welche Nebenwirkungen bekommt.

Bonath bewertet die Studienlage zur Wirksamkeit der Homöopathie positiv

Die Wirksamkeit der Homöopathie sei durch viele Studien gut belegt. Seine Kritik an den Aussagen der Skeptiker ist, dass sie die Doppelblind-Studien als einzig gültigen wissenschaftlichen Maßstab setzen. Nach zehn Jahren Forschungsarbeit kam Dr. med. Bonath zu der Erkenntnis, dass die Aussagekraft dieser Studienmethode sehr begrenzt ist. Der Mensch sei ein viel zu komplexes System und immer wieder ganz persönlichen Einflüssen ausgesetzt, so dass sich mit Doppelblind-Studien nur sehr wenig über den Nutzen des getesteten Medikaments für den einzelnen Patienten aussagen lässt. Dr. med. Thomas Bonath zog aus dieser Einsicht die Konsequenz und suchte sich eine Therapieform, die nicht die Krankheit, sondern den Patienten in den Fokus stellt. Nach anfänglichen Berührungsängsten des Wissenschaftlers mit der sehr individualisierten Herangehensweise und der detaillierten Anamnese in der homöopathischen Behandlung überzeugten ihn die guten Heilverläufe von Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen sowie die Erfahrungen, die er in seiner Familie mit Homöopathie machte. Die Studienlage zur Wirksamkeit der Homöopathie bewertet der Mediziner positiv. Wer die Doppelblind-Studien als einzig gültigen Maßstab ansetze, vertrete eine selektive Wahrnehmung. Aus seiner Forschungserfahrung heraus hätten diese Studien eine nur begrenzte Aussagekraft.

Bildquelle: © Thaut Images / Fotolia

Ein Informationsportal rund um die Homöopathie. homimed richtet sich an Personen, die sich über verschiedene Behandlungsformen informieren möchten. Homöopathie findet immer häufiger den Zugang zu Bereichen der schulmedizinischen Behandlung.

Kontakt
homimed
Dr. med. Fred Holger Ludwig
Gaugasse 10
65203 Wiesbaden
+49 (0)1573 2833 860
presse@homimed.de
https://www.homimed.de

Quelle: pr-gateway.de