CeramOptec Safety Fiber: More safety for users of fiber-coupled high-performance lasers

Copper wire conductors with a jacket facilitate the design of active protective devices

CeramOptec Safety Fiber: More safety for users of fiber-coupled high-performance lasers

Bonn/Livani, 08. March 2019 – CeramOptec, one of the leading international developers and manufacturers of multi-mode optical waveguides made of quartz glass, enhances the safety for users of fiber-coupled high-performance lasers. Safety glass fibers with electrical contacting now facilitate the creation of active protective devices that automatically switch off the laser in the event of fiber breakage or connection failures. To this end, the polyamide jacket of the CeramOptec safety fibers contains two extremely thin copper wire conductors that are integrated into the circuit of the laser system via the usual fiber couplings. In case of a fiber breakage these conductors are destroyed and the circuit is thereby interrupted; contact interruption also happens in the event of malfunctions in the interface area between the fiber and the beam source. Users of medical or industrial lasers are thus reliably protected against the emission of harmful laser radiation.

Since the two copper wires are applied together with the polyamide sheathing after the fiber drawing process, the new fiber concept can be implemented for all standardized CeramOptec glass fibers. All-rounders such as the standard Optran© UV/WF fibers are also available as safety fibers, as are the solarization-free Optran© UVNSS special fibers or the homogenizing Optran© NCC fibers with polygonal core geometry. For optimum coverage of all bending radii and temperature zones, safety fibers are available with copper wire conductors of 50, 100 and 150 micrometers. Custom configurations are also available on request.

For more information on the different CeramOptec fiber types and contact details for individual enquiries, please visit www.ceramoptec.com

Bildquelle: @ CeramOptec GmbH

About CeramOptec

CeramOptec®, in cooperation with Ceram Optec SIA, specializes in the manufacture of silica-glass multi-mode optical fibers. The medium-sized company was founded in 1988 and today is a subsidiary of biolitec AG, one of the world’s leading medical technology companies in the field of laser applications. With offices in China and distribution partners in the US, India, Japan and Korea, CeramOptec enjoys a strong presence, not only in Europe, but also in the Asian and North American markets. The range of products includes fibers, fiber bundles, assemblies and cables for a wide range of applications, including industrial and medical laser applications, aerospace sensor systems, and spectroscopic applications for use in astronomy and in the chemical industry. A specialty is the production of fiber optic cores with four- to octagonal geometry (non-circular core fibers/NCC), which are mainly used in astrophysics. The biolitec group has a total of about 245 employees.

Firmenkontakt
CeramOptec GmbH
Holger Bäuerle
Brühler Straße 30
53119 Bonn
+49 (0) 228 / 97 967 – 12
+49 (0) 228 / 97 967 – 99
holger.baeuerle@ceramoptec.com
http://www.ceramoptec.com

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 61 72 / 27 15 9 – 0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Quelle: pr-gateway.de

Grosse Schuhe Damen in vielen trendigen Varianten bei schuhplus

Vom eleganten Pumps über Sandalen bis zu Stiefeletten und Stiefeln

Grosse Schuhe Damen in vielen trendigen Varianten bei schuhplus

Damen mit grossen Füssen ist das Problem sicher bestens bekannt: Es gibt im Handel einfach nicht genügend Schuhe in grossen Grössen. Mit dem Webshop Schuhplus bieten sich Ihnen jetzt ganz neue Einkaufsmöglichkeiten für grosse Schuhe Damen. Der Anbieter hält eine wahre Fülle an tollen Modellen in verschiedenen Farben bereit.

Vom eleganten Pumps über Sandalen bis zu Stiefeletten und Stiefeln

Ganz gleich, was Sie für Schuhe in grossen Grössen suchen, Schuhplus hält garantiert die passenden Modelle für Sie bereit. Das können die eleganten Pumps in Gold für die Hochzeit der besten Freundin sein oder die klassischen Absatzschuhe in Schwarz, die Sie ins Büro anziehen. Im Sommer sollten es zum beschwingten Sommerkleid ein paar schicke Sandalen sein und für die kalte Jahreszeit sehen Stiefeletten einfach perfekt aus.

Grosse Schuhe von bekannten Markenherstellern

Auch Damen mit grosser Schuhgrösse müssen auf bekannte Markennamen nicht verzichten. Es gibt die verschiedenen Schuhmodelle unter anderem von Gabor, Mustang Shoes und Joses Seibel. Generell weisen alle bei Schuhplus angebotenen Damenschuhe in grossen Grössen eine hohe Qualität auf, sind erstklassig verarbeitet und verfügen teilweise über ein weiches Fussbett.

Grosse Schuhe Damen und Herren

Neben den grossen Schuhen für Damen bietet der Shop ebenfalls Modelle für Herren mit grossen Füssen an. Damit ist es jedem möglich, auch bei grosser Schuhgrösse modisch und schick gekleidet zu gehen. Es gibt für die Herren unter anderem Halbschuhe und Stiefel aus Leder, Sneaker und Sandalen sowie Arbeitsschuhe.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Quelle: pr-gateway.de

Die Bedeutung von Erd- und Biogas für die Energiewende

Nachhaltige und klimaneutrale Energieversorgung ist längst keine Utopie mehr, sondern befindet sich mitten in der Umsetzung. Die Rolle von Gas als Energieträger ist dabei nicht zu unterschätzen.

Wir heizen mit Gas, kochen, fahren und vieles mehr. In der Tat bringt der Energieträger Erdgas beziehungsweise Biogas im Vergleich zu konventionellen Alternativen eine Reihe an Vorteilen mit. Gas gilt als sauber, sicher und preiswert. Die Versorgung ist dank einer weitreichenden wie auch stabilen Infrastruktur gewährleistet. Wo derzeit noch Erdgas strömt, kann dieses kurzerhand durch umweltfreundlich gewonnenes Gas ersetzt werden. Ohne milliardenschwere Investitionen, wie sie derzeit für das Stromnetz gestemmt werden müssen. Damit ist Gas als Energielieferant sowohl in dem Bereichen Mobilität als auch Wärmemarkt deutlich an der Spitze.

Flexibilität: Gas ist erneuerbar, vielseitig produzierbar und speicherbar

Allen voran stehen die Vorteile für Klima und Umwelt im Vordergrund der Energiewende. Kein anderes Element als Gas bedient diese Anforderungen derart flexibel und zuverlässig. Die Co2- und Feinstaubemissionen belaufen sich auf ein Mindestmaß, können in Bezug auf Biogas sowie klimafreundliches Gas sogar noch weiter gesenkt werden. Kein Tagebau, keine Umweltbelastungen und schon gar keine Atomkraft: Biogas lässt sich aus vorahnenden Materialien erzeugen, die nachhaltig (und teils sogar kostenfrei) zur Verfügung stehen, beispielsweise in Form von Biomethan, gewonnen aus Biomasse, und Power-to-Gas, als Produkt der Umwandlungsprozesse überschüssig erzeugter Wind- und Solarenergie.

Damit ergänzt Gas sogar die Strom-Energiewende und nimmt im wahrsten Sinne des Wortes den Druck von den Erzeugern, deren zu viel produzierte erneuerbare Energie ansonsten schlichtweg vergeudet wäre. Das Stromnetz gewinnt an Stabilität, das Gasnetz an Bedeutung.

In puncto Dekarbonisierung ist Gas ebenfalls ein wesentlicher Eckpfeiler für die Energiewelt. Knapp 500.000 Kilometer Erdgas-Pipelines vernetzen derzeit die deutschen Haushalte. Die Leitungen und Speicher können ohne jegliche Umbaumaßnahmen fortan für Biogas verwendet. Die Einsparung an Investitionen kommt wiederum den Verbrauchern zu Gute. Die Endverbraucher selbst müssen auch nicht groß umrüsten: Der Heizkessel im Keller ist schnell ausgetauscht und wieder angeschlossen. Die neuen Gasbrennwertkessel fallen durch weniger Verbrauch und mehr Effizienz auf. Ein Vorteil, der besonders Privatverbrauchern, nicht weniger aber gewerblichen und industriellen, gefallen dürfte.

Das Ganze kann zudem nach Belieben mit Solarthermie kombiniert werden. Die Anlagen werden einfach auf dem Dach installiert und den Leitungen im Haus zugeschaltet. Kraft-Wärme-Kopplungen und Brennstoffzellen ergänzen sich optimal.

Flexibilisierte Nachfrage

Der Energiemarkt wächst, schwankt, wandelt sich. Erneuerbare Energien, erzeugt aus Wind, Sonne und Wasserkraft nehmen einen hohen Stellenwert ein, unterliegen nichtsdestotrotz selbst starken Schwankungen. Mit jeder Laune der Natur, jedem Wetterumschwung und saisonalen Angebot an natürlicher Energie, müssen den Schwankungen entgegen gewirkt werden. Dies bedeutet allerdings weitere Kosten, die letztlich der Verbraucher auf seiner Abrechnung anteilig wiederfindet.

Dementsprechend befindet sich derzeit auch die Nachfrage nach energietechnischen Lösungen im Wandel. Die Energiewende kann nur realisiert werden, wenn sie tatsächlich zuverlässig funktioniert. Und zwar für jeden einzelnen Verbraucher. Das beginnt beim verfügbaren Erdgas an der Tankstelle mit dazugehöriger Motorleistung (bald schon ausreichend für Schwerlast- und Schiffsverkehr), reicht über Heizanlagen, die sparsam aber effektiv sein sollen, bis hin zum Gasofen, der wieder stark im Trend liegt und sämtliche Sicherheitsbedenken ablegen konnte.

Damit erlangt der Energieträger Gas zunehmend hohe Akzeptanz in der Bevölkerung. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. ermittelt jährlich die Meinungen der Öffentlichkeit in Bezug auf die Situation der Energieversorgung sowie des Systems als solches. Erd- und Biogas schneiden bei diesen Marktforschungsstudien konsequent positiv ab, und das über Jahre hinweg.

„Auf die Frage, welchen Energieträger die Befragten wählen würden, wenn sie sich heute für den Einbau einer neuen Heizungsanlage entscheiden müssten, antworteten rund 42 Prozent: Erdgas. Rund 74 Prozent der Befragten, die bereits Erdgas nutzen, würden sich heute wieder für Erdgas als Heizenergie entscheiden.“

Bei gasvergleich-check.de finden Sie den besten Gasanbieter und den günstigsten Gastarif.

Kontakt
Gasvergleich Portal
Gerd Grotz
Ochsenhauser Str. 17
88451 Dettingen
015153219569

schischi31@t-online.de
https://gasvergleich-check.de

Quelle: pr-gateway.de

KFZ-Frühjahrsputz nicht nur von außen

KFZ-Sachverständige Berner geben Tipps für den Alltag

KFZ-Frühjahrsputz nicht nur von außen

KFZ-Sachverständige Berner geben Tipps für den Alltag

Streusalz, Vogelkot und Baumharz haben dem Auto im Winter arg zugesetzt. Sie sollten jetzt unbedingt in einer gründlichen Autowäsche entfernt werden. Dabei sollte nach Möglichkeit vorher ein Dampfstrahler eingesetzt werden, um alle Winter-Rückstände zu entfernen. Reste vom Streusplit könnten sonst den Lack bei der Autowäsche beschädigen.

Auch die Autoscheiben sind vom Winter Dreck zu befreien, insbesondere von innen. Mit einem normalem Haushalts-Glasreiniger und Küchenpapier lässt sich schnell schlierenfreier Durchblick schaffen. Die Scheibenwischer Blätter sind gründlich zu reinigen und nötigenfalls auszutauschen.

Wenn die Reifen gewechselt werden müssen, darf nicht vergessen werden, einen Blick auf die Bremsen zu werfen – sie können im Notfall Leben retten. Bremsbelege und -klötze sind deshalb rechtzeitig auszutauschen. Bei den Reifen bitte mit Kreide vermerken, von welchem Rad sie stammten.

Ähnlich wichtig ist die Profiltiefe der Autoreifen, damit sie bei regennasser Fahrbahn sicheren Griff haben. Unter vier Millimeter Profiltiefe wird es kritisch. Der korrekte Luftdruck in den Reifen trägt wesentlich zur Verkehrssicherheit bei. Er ist z. B. hinter der Tankklappe oder in den Türrahmen abzulesen. Die Winterreifen können sowohl stehend als auch liegend in einem trockenen Keller gelagert werden, wenn sie auf Felgen aufgezogen sind.

Bei der Gelegenheit ist ein Blick in den Kofferraum sinnvoll, ob dort noch Schneeketten, Schlittschuhe und andere schwere Winter Ausrüstungen herumliegen. Jedes Kilo, das weniger mit herumgeschleppt wird, spart Kraftstoff.

Bei einem Oldtimer oder anderen besonders wertvollen Fahrzeugen lohnt sich die Anfertigung eines Gutachtens von einem unabhängigen Sachverständigen, wie dem KFZ-Büro Berner aus Burgwedel. Das kostet pro Fahrzeug nur 100 EUR und sichert die Ansprüche der Besitzer in einem Schadensfall. Das KFZ Sachverständigenbüro Berner kennt sich damit besonders gut aus, weil privat selbst Oldtimer gefahren werden.

Unter der Telefonnummer 05136 959 51-0 ist das Büro Berner täglich geöffnet, damit ein eingetretener Schaden so schnell wie möglich begutachtet werden kann. Weitere Informationen, Checklisten und viele aktuelle Berichte finden sich auf der Homepage www.svberner.de

Kfz Sachverständiger in ganz Deutschland

Sie hatten einen Kfz Unfall? Ob Unfallverursacher oder Unfallgeschädigter – wir sind Ihr kompetenter Sachverständiger. Auf unsere unabhängige und professionelle Beratung können Sie sich verlassen. Als Kfz Gutachter stehen wir Ihnen u. a. auch für Fahrzeugbewertungen, Oldtimerbewertungen und Kfz Kaufberatungen zur Verfügung und informieren Sie über Wissenswertes aus der Sachverständigen Branche.

Kontakt
KFz Sachverständigenbüro Berner GmbH
Joachim Berner
Wundramweg 5
31303 Burgdorf
05136 959 51-0
info@svberner.de
http://www.svberner.de

Quelle: pr-gateway.de

Airthings präsentiert neue Healthy Building-Lösung auf der South by Southwest 2019 Wellness Expo

Norwegischer Spezialist für Raumluftqualität macht saubere Luft zum Anliegen von Unternehmen und Schulen

Airthings präsentiert neue Healthy Building-Lösung auf der South by Southwest 2019 Wellness Expo

München, 8. März 2019 – Airthings, ein internationaler Spezialist im Bereich Raumluftqualität und Hersteller der meistverkauften digitalen Radon-Detektoren, stellt seine neueste Lösung Healthy Building auf der South by Southwest 2019 Wellness Expo vom 9. bis 10. März 2019 in Austin/Texas in den USA vor. Dank Airthings erhalten Menschen auf der ganzen Welt mit einfachen, erschwinglichen und genauen Lösungen die Kontrolle über ihre Raumluftqualität (engl. indoor air quality, IAQ). Egal, ob Start-ups oder große Konzerne – mit Airthings verbessern Unternehmen und Organisationen durch IAQ- und Radonüberwachung die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Personen im Gebäude, einschließlich Personal, Kunden und Besucher.

Besuchen Sie Airthings am Stand #513 im Palmer Events Center und erfahren Sie, wie Unternehmen einen auf ihre Bedürfnisse maßgeschneiderten, integrierten Luftqualitätsplan entwickeln können.

Sowohl angehende Unternehmer als auch etablierte Entscheidungsträger tragen die Verantwortung dafür, ein gesundes, produktives Umfeld für ihre Mitarbeiter zu schaffen und gleichzeitig die Effizienz und die Geschäftsergebnisse ihres Unternehmens zu steigern. Dazu bietet Airthings ein Ökosystem aus energieeffizienten, drahtlosen Produkten, die Unternehmen Lösungen zur Bewertung und Verbesserung ihrer IAQ bieten. Die Airthings Healthy Building-Lösung umfasst branchenführende intelligente Monitore für Raumluftqualität wie das Wave Plus und das Wave Mini sowie das Airthings Hub, das mehrere Airthings-Geräte drahtlos verbindet und die Verteilung in einem großen Gebäude ermöglicht.

„Wir bei Airthings sind davon überzeugt, dass ein gesundheitsförderndes Gebäude auf smarten Technologien basiert. IAQ-Monitoring-Systeme zur Analyse und Quantifizierung der Produktivität in Büros, Unternehmen oder Schulen einzusetzen, bringt entscheidende Vorteile. Sie tragen wesentlich dazu bei, Talente anzuziehen und zu halten, Kosten zu sparen sowie sichere, gesundheitsfördernde Orte zu schaffen, an denen Eltern ihre Kinder in guten Händen wissen“, sagt Oyvind Birkenes, CEO von Airthings. „Studien haben bewiesen, dass eine optimierte Raumluftqualität direkt mit einer verbesserten Produktivität und damit einer höheren Umsatzgenerierung zusammenhängt. Unser Ziel ist es, Managementprofis an unsere IAQ-Monitore heranzuführen, damit sie mehr Kontrolle über die Bereiche gesundheitsfördernde Gebäude, produktive und motivierte Mitarbeiter sowie ein innovatives, zukunftsweisendes Unternehmensmodell erhalten.“

Wenn Sie mehr über die Airthings Healthy Building-Lösung und die aktuell verfügbaren Produktpakete und Angebote erfahren möchten, besuchen Sie airthings.com/SXSW. Gerne laden wir Sie ein, den Stand #513 von Airthings auf der SXSW Wellness Expo vom 9. bis 10. März 2019 im Palmer Events Center in Austin/Texas in den USA zu besuchen.

Airthings ist ein norwegisches Technologieunternehmen, das sowohl professionelle, als auch verbraucherorientierte Technologien entwickelt und herstellt. Diese Produkte haben die Art und Weise, wie Menschen Radon und andere gefährliche Luftschadstoffe in Innenräumen überwachen und analysieren, völlig verändert. Die Produkte des 2008 gegründeten Unternehmens haben die Radon-Erkennung einfach, genau und benutzerfreundlich gemacht – all das sind aktuelle Herausforderungen bei anderen Lösungen auf dem Markt. Airthings hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen auf der ganzen Welt die Kontrolle über ihre Raumluftqualität (engl. indoor air quality, IAQ) durch einfache, erschwingliche und genaue Lösungen zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie unter www.airthings.com

Firmenkontakt
Airthings
Pippa Boothman
Wergelandsveien 7
0167 Oslo
+498999388725
marketing@airthings.com
https://airthings.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Ebru Özalan
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+498999388725
airthings@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Hofheimer Sinngespräch am 15.03.2019: Mensch Tier, was machen wir mit Dir?

Hofheimer Sinngespräch am 15.03.2019: Mensch Tier, was machen wir mit Dir?

Mitgeschöpfe oder nur Automaten ohne Bewusstsein? Wie behandeln wir Tiere?

Wie können artgerechte Tierhaltung und verantwortbare Landwirtschaft aussehen?

Diese und weitere Fragen thematisiert das „Hofheimer Sinngespräch“ am Freitag, den 15.03.2019 ab 19.30 Uhr im Kellereigebäude, Bärengasse, 65719 Hofheim.

Bereits zum sechsten Mal lädt der VolksBildungsVerein Hofheim e.V. zum Hofheimer Sinngespräch und setzt damit die im zurückliegenden Jahr gestartete erfolgreiche Veranstaltungsreihe fort.

Am 15.03.2019 geht es um Massentierhaltung und den artgerechten Umgang mit Tieren.

Die globale Fleischproduktion hat sich in den letzten 50 Jahren fast vervierfacht und nimmt weiter zu. Bei vielen Menschen steigt die Anzahl von Krankheiten, die auf einen zu hohen Verzehr von Fleisch und Wurst zurückzuführen sind und befördert ein Umdenken beim Konsum. Das Bewusstsein für eine artgerechte Tierhaltung in Gesellschaft und Politik wächst. Vom Einkauf beim Biobauern, über reduzierten Fleischkonsum bis hin zum Veganismus. Verbraucher werden zunehmend kritischer.

Reichen Tierschutzkommissionen, neue Tierhaltungsrichtlinien und Tierwohl-Siegel zum Schutz der Tiere aus? Dazu liefert die Tierärztin Dr. Kirsten Tönnies den fachlichen Impulsvortrag. Als erste Frau der 7-köpfigen Ethikkommission der Bundestierärztekammer schrieb die im Main-Taunus-Kreis tätige Tierärztin am 2015 verabschiedeten Ethikkodex für Tierärzte mit. In der Folge wurde sie Gründungsmitglied des Vereins „Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft e.V.“.

Im Anschluss an den Impulsvortrag werden Gedanken ausgetauscht und es wird lebhaft diskutiert. Die Moderation übernimmt der Hofheimer Rhetoriker Ansgar Kemmann, Leiter des Bundeswettbewerbs „Jugend debattiert“ bei der gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Die Veranstaltung garantiert allen Besuchern viele Denkanstöße für den Alltag.

Der Eintritt zu der Veranstaltung beträgt 8 Euro und beinhaltet ein Glas Wein bzw. Saft.

Karten gibt es an der Abendkasse.

Veranstaltungsort:

Freitag, 15.03.2019, Start: 19:30 Uhr

Kellereigebäude, Bärenstraße, 65719 Hofheim, Haus der Vereine, Schönbornsaal.

Eintritt: 8,00 Euro

Informationen über den VolksbildungsVerein Hofheim e.V.:

Seit nahezu 100 Jahren fördert der VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online abrufbar: https://vbv-hofheim.de/wp-content/uploads/2018/08/VBV-Programmheft2018-19.pdf

VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus e.V.

Hattersheimer Straße 1 / Pfälzer Hof

65719 Hofheim am Taunus

Telefon: 06192 – 22826

Email: info@vbv-hofheim.de

Internet: www.vbv-hofheim.de

Seit nahezu 100 Jahren fördert der VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online abrufbar: https://vbv-hofheim.de/wp-content/uploads/2018/08/VBV-Programmheft2018-19.pdf

Kontakt
VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus e.V.
Svenja Wyrwoll
Hattersheimer Straße 1
65719 Hofheim am Taunus
06192 – 22826
info@vbv-hofheim.de
http://www.vbv-hofheim.de

Quelle: pr-gateway.de

Mikroskopische Endodontie – Behandlungsmöglichkeiten in Bremer Zahnarztpraxis

Wurzelbehandlung in der Privatpraxis in Bremen

Die Bremer Privatpraxis für Zahnmedizin von Prof. Dr. Philipp Kohorst bietet neben zahlreichen Leistungen auch eine Behandlung zur mikroskopischen Endodontie an. Eine Wurzelkanalbehandlung dient nicht nur dazu, Zähne mit starker Vorschädigung zu erhalten, sondern auch, damit diese weiterhin voll funktionstüchtig bleiben. Prof. Dr. Philipp Kohorst und sein Team setzen bei der Behandlung auf moderne Methoden und Verfahren. Mittels eines Dentalmikroskops wird die Behandlung durchgeführt, die auch kleinste anatomischen Strukturen auffindbar und somit eine effektive Reinigung möglich macht. Ein Vorteil für die Patienten: Eine chirurgische Nachbehandlung, die Wurzelspitzenresektion, wird somit vermieden.

Notwendigkeit einer Wurzelbehandlung

Eine Wurzelbehandlung wird dann notwendig, wenn etwa der Zahnnerv entzündet ist, ein Zahn abgebrochen oder infolge einer Karieserkrankung abgestorben ist. Neben Entzündungen sind Kälte- oder Wärmebeschwerden sowie langanhaltende Schmerzen bekannte Begleiterscheinungen. Im Rahmen einer zahnärztlichen Untersuchung wird die Entzündung zunächst festgestellt und anschließend mit einer Behandlung begonnen. Bei einer mikroskopischen Endodontie wird der betroffene Zahn gereinigt, das Gewebe vollständig entfernt und der Zahn anschließend verschlossen. Ein Vorteil bei der mikroskopischen Endodontie ist der Einsatz eines Dentalmikroskops, das zu einer effizienteren Behandlung mit einer 90-%-Erfolgsprognose verwendet wird.

Weitere Informationen zu einer mikroskopischen Endodontie bei Prof. Dr. Kohorst finden Interessenten auf der Webseite der Bremer Privatpraxis. Beratungstermine können zudem telefonisch vereinbart werden.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der Privatpraxis für Zahnmedizin, Bremen, Telefon: +49 421 / 275086, https://prof-kohorst.de/

In der Privatpraxis für Zahnmedizin Prof. Dr. Kohorst in Bremen erhalten Patienten eine zahnmedizinische Rundumversorgung. Der Zahnarzt und Spezialist für Prothetik Prof. Dr. Philipp Kohorst sowie sein Kollege Dr. Alexander Groddeck, Facharzt für Oralchirurgie und Kieferorthopädie, kümmern sich um die individuellen Bedürfnisse der Patienten. Der Fokus der Betreuung liegt im Rahmen von Prophylaxe und Parodontalbehandlungen zum einen auf dem langfristigen Erhalt der Zahngesundheit, zum anderen aber auch auf dem Gebiet der ästhetischen Zahnmedizin. Im praxiseigenen Labor werden vor allem vollkeramische Restaurationen wie Veneers und festsitzender Zahnersatz auf höchstem technischen Niveau gefertigt. Zu den Spezialgebieten der Zahnarztpraxis gehört ebenfalls die CMD-Therapie.

Kontakt
Privatpraxis für Zahnmedizin Prof. Dr. Philipp Kohorst
Prof. Dr. Philipp Kohorst
Lilienthaler Heerstr. 261
28357 Bremen
+49 421/275086
+49 421/273868
info@prof-kohorst.de
https://prof-kohorst.de/

Quelle: pr-gateway.de

Claudia Kessler erhält Soroptimist Deutschland Preis 2019

Die Auszeichnung von Soroptimist International Deutschland wird am 8. März, dem Weltfrauentag, verliehen. Preisträgerin ist Initiatorin der Stiftung „Erste deutsche Astronautin“.

Claudia Kessler erhält Soroptimist Deutschland Preis 2019

Gießen – Claudia Kessler erhält für ihre Verdienste um die Gleichstellung der Frau den mit 20.000 Euro dotierten Soroptimist Deutschland Preis 2019. Die Diplom-Ingenieurin der Luft- und Raumfahrt setzt sich mit ihrer Stiftung „Erste deutsche Astronautin“ für die Förderung von Frauen in technologischen Berufen ein. Die Auszeichnung von Soroptimist International Deutschland ehrt zweijährlich Frauen, Männer oder Organisationen, die sich durch ihr Wirken auf besondere Weise um die Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft verdient gemacht haben. „Kein Beruf auf dieser Welt sollte nur einer Hälfte der Menschheit vorenthalten sein. Claudia Kessler setzt sich mit ausgeprägter Expertise und überzeugender Hartnäckigkeit dafür ein, dass das Geschlecht bei der Berufswahl keine Rolle spielen darf“, begründet Gabriele Zorn, Präsidentin von Soroptimist International Deutschland, die Wahl Claudia Kesslers. Die Schirmherrschaft für den Preis hat Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, übernommen.

Unterstützung für Stiftung „Erste deutsche Astronautin“

Seit über 30 Jahren engagiert sich Claudia Kessler auf vielfältige Weise für die Gleichberechtigung der Frau und die Diversität in technologischen Berufen. Bereits 2009 gründete sie das mittlerweile 500 Mitglieder starke Netzwerk „Women in Aerospace Europe“ (WIA-E), außerdem ist sie Mitglied des Senats der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) und der International Aeronautical Academy (IAA). Mit der Gründung der Stiftung „Erste deutsche Astronautin“ verfolgt sie zum einen das Ziel, im Jahr 2020 der ersten deutschen Astronautin einen Flug auf die Internationale Raumstation ISS zu ermöglichen. Andererseits möchte Claudia Kessler Mädchen und jungen Frauen den Bereich der sogenannten MINT-Berufe (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) näherbringen und ihnen den Glauben an die eigene Stärke vermitteln. „Für die erfolgreiche Gegenwart und Zukunft eines Menschen sollten weder der persönliche Hintergrund, die Herkunft noch jegliche weiteren diskriminierenden oder kategorisierenden Merkmale ausschlaggebend sein. Der Soroptimist Deutschland Preis ermöglicht es uns, diesem Ziel wieder ein Stück näher zu kommen“, so die Preisträgerin.

Eine weltweite Stimme für Frauen

Soroptimist International (SI) ist eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. In Deutschland zählt die Organisation aktuell 6.500 Mitglieder in 214 regionalen Clubs. Das Netzwerk hat es sich zum Ziel gesetzt, die Gleichstellung der Frauen in rechtlicher, sozialer und beruflicher Hinsicht zu erlangen und setzt sich für einen höheren Anteil an Frauen in Führungspositionen, für die Verhinderung jeglicher Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für den ungehinderten Zugang zu Bildung und Ausbildung für Frauen und Mädchen ein. Mit der diesjährigen Preisträgerin macht Soroptimist International Deutschland insbesondere auf die Ungleichverteilung der Geschlechter in technischen Berufen aufmerksam. „Das Zeitalter der Stereotypen ist definitiv zu Ende! Frauen wie Claudia Kessler sind echte Vorbilder, die eine nachhaltige Veränderung in der Gesellschaft vorantreiben“, erklärt Gabriele Zorn.

Bildunterschrift (v. li.): Gabriele Zorn, Präsidentin Soroptimist International Deutschland; Claudia Kessler, Diplom-Ingenieurin für Luft- und Raumfahrttechnik und Preisträgerin Soroptimist Deutschland Preis 2019; Dietlind Grabe-Bolz, Oberbürgermeisterin der Stadt Gießen

Service-Organisationen berufstätiger Frauen

Firmenkontakt
Soroptimist International Deutschland
Cordula Fiedler
Hindenburgstraße 28/29
30175 Hannover
+49 (0) 511-2 88 03 26
+49 (0) 511-2 88 03 27
soroptimist@soroptimist.de
https://www.soroptimist.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-16
0911/97478-10
janine.baltes@kontext.com
http://www.kontext.com

Quelle: pr-gateway.de

Angehörige pflegen – in der Brückenteilzeit

ARAG Experten über das Für und Wider der neuen Teilzeitregelungen

Angehörige pflegen - in der Brückenteilzeit

Aktuelle Umfragen belegen: Die meisten Deutschen sind bereit, nahe Verwandte zu Hause zu pflegen, sollte dies notwendig werden. Viele nehmen dafür auch eine Reduzierung ihrer Arbeitszeit oder sogar eine längere berufliche Auszeit in Kauf. BIslang riskierten sie dadurch, in der „Teilzeitfalle“ zu landen. Um die Vereinbarkeit von Pflege oder Familie und Beruf zu stärken, hat der Bundestag eine Änderung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes verabschiedet. Arbeitnehmer können damit seit 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Die ARAG Experten warnen allerdings vor übereilten Entscheidungen und nennen wichtige Details.

Wichtige Infos in Kürze

Für Arbeitnehmer

-Das neue Recht auf Brückenfreizeit gilt seit 2019 für alle, die dann in Teilzeit gehen wollen. Zu diesem Teilpunkt müssen Sie mehr als sechs Monate im Unternehmen beschäftigt gewesen sein.

-Sie stellen mindestens drei Monate vor dem gewünschten Beginn in Textform einen Antrag bei Ihrem Arbeitgeber. Die Teilzeitphase darf zwischen einem und fünf Jahren liegen.

-Sie brauchen keinen Grund für Ihre Brückenteilzeit zu nennen.

Für Arbeitgeber

-Die Regelung zur Brückenteilzeit gilt für Unternehmen mit mehr als 45 Angestellten.

-Beschäftigen Sie zwischen 46 und 200 Arbeitnehmer, gibt es eine Zumutbarkeitsgrenze. Sie müssen nur einem pro 15 Arbeitnehmern den Anspruch gewähren.

-Sie können den Antrag auf Brückenteilzeit nur ablehnen, wenn Sie plausible betriebliche Gründe dafür haben.

Das neue Rückkehrrecht: Brückenteilzeit

Seit dem 1. Januar dieses Jahres haben Arbeitnehmer einen Anspruch auf befristete Teilzeit mit anschließender Rückkehr in den Vollzeitjob. Das gilt für Firmen ab 45 Mitarbeitern. Für Arbeitgeber, die 46 bis 200 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigen, wurde eine Zumutbarkeitsgrenze eingeführt. Laut ARAG Experten müssen Beschäftigte dem Chef in Textform – also etwa schriftlich oder per Mail – und mindestens drei Monate vorher mitzuteilen, dass man die Arbeitszeit verringern möchte. Einen Grund muss man nicht nennen. Während der zeitlich befristeten Teilzeit besteht kein Anspruch auf eine weitere Verringerung oder Verlängerung der Arbeitszeit oder Rückkehr in die Vollzeit. Arbeitnehmer können frühestens ein Jahr nach dem Ende der befristeten Teilzeit eine erneute Verringerung der Arbeitszeit verlangen. Hat der Arbeitgeber den Antrag auf Brückenteilzeit unter Verweis auf die Zumutbarkeitsgrenze abgelehnt, müssen Arbeitnehmer ebenfalls ein Jahr warten, bevor der Antrag erneut gestellt werden kann. Wenn der Chef die erste Anfrage aus betrieblichen Gründen abgelehnt hat, gilt eine Frist von zwei Jahren, nach der man erneut anfragen darf.

Darf der Chef „Nein“ sagen?

Nach wie vor dürfen Arbeitgeber den Wunsch nach Teilzeit nur abschlagen, wenn es plausible betriebliche Gründe gibt, die dagegensprechen, wie etwa hohe Mehrkosten oder Produktionsabläufe in Schichtarbeit, die in Teilzeit nicht gewährleistet werden könnten. Außerdem darf der Arbeitgeber ablehnen, wenn die Brückenteilzeit ein Jahr unter- oder fünf Jahre überschreitet. Mögliche Ablehnungsgründe können auch in einem Tarifvertrag festgelegt sein. Wird der Teilzeitwunsch in der Elternzeit geäußert, müssen es sogar dringende betriebliche Gründe sein. Notfalls muss der Arbeitgeber dies vor Gericht begründen. Bis einen Monat vor Wunschtermin darf der Chef schriftlich widersprechen. Danach gilt der Antrag als genehmigt.

Erst rechnen, dann reduzieren

Die ARAG Experten raten Arbeitnehmern, die beruflich kürzer treten möchten, sich vorher genau zu erkundigen, welche Auswirkungen eine Verringerung der Stundenzahl auf das Gehalt haben würde. Denn wer in Teilzeit arbeitet, verdient weniger und zahlt auch weniger in die gesetzliche Rente ein. Der Steuerberater oder die Rentenversicherung können hier verlässliche Angaben machen. Auf den Seiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales kann man sich mit einem Teilzeit-Rechner einen ersten Überblick verschaffen.

Mehr Rente für pflegende Angehörige

Wer Angehörige nicht erwerbsmäßig pflegt, kann dadurch aber auch seine monatliche Rente aufbessern. Das gilt seit dem Inkrafttreten der Flexi-Rente auch für Pflegende, die bereits Rentner sind. Was es dabei zu beachten gibt und für wen sich das besonders lohnt, verraten ARAG Experten.

Download:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/job-und-finanzen/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)

Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze

Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Quelle: pr-gateway.de

XING oder Facebook – welche Netzwerke lohnen sich im Versicherungsvertrieb wirklich?

Eine Frage des Profils: „Mr. Matching“ Martin Müller und Social-Media-Fachmann Wladimir Simonov skizzieren auf der MMM die richtigen Schritte zum Erfolg

XING oder Facebook - welche Netzwerke lohnen sich im Versicherungsvertrieb wirklich?

Köln, 8. März 2019.

Soziale Netzwerke wie Xing, LinkedIn oder Facebook sind aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Das gilt auch und vor allem für den Versicherungsvertrieb: Wer online nicht stattfindet, darf sich nicht wundern, wenn es auch offline hapert mit dem wirtschaftlichen Erfolg. Mit dem bloßen „angemeldet sein“ ist es dabei nicht getan: Wer wirklich wichtige Kontakte über soziale Plattformen knüpfen will, muss wissen, wie man das Beste aus den einzelnen Netzwerken herausholt. Wie das geht, erklären Martin Müller, Profi für Kontakte, Netzwerke und Empfehlungen, und Contentfachmann Wladimir Simonov am Dienstag, 19. März 2019, auf 13. Münchner Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM).

„Finanzdienstleistern empfehle ich, mit einer Firmenseite auf Facebook präsent zu sein, den Fokus aber auf XING zu legen“, verrät „Mr. Matching“ Martin Müller schon vorab. Auf XING könne die Onlinereputation – etwa durch das Veröffentllichen von Fachbeiträgen – schneller gestärkt werden, als dies mit Posts auf Facebook möglich sei. Noch viel wichtiger aber ist: „Auf Facebook riskieren Dauerposter mit zu vielen irrelevanten Beiträgen sogar, die eigene Reputation in der Zielgruppe zu gefährden.“ Gemeinsam mit dem Social-Media-Fachmann Wladimir Simonov wird Müller auf der MMM im Münchner MOC erörtern, wie die verschiedenen Netzwerke im Versicherungsvertrieb maximal ergebnisorientiert genutzt werden können.

Martin Müller, Finanzmakler seit 2007, hat es in den vergangenen Jahren auf XING zum Expertenstatus gebracht – allein durch die gezielte Ansprache potenzieller Kunden und die Moderation der XING-Regionalgruppe Köln. Seit 2012 gibt er sein Wissen darüber, welche Aktivitäten in den Sozialen Netzwerken tatsächlich zum gewünschten Erfolg führen, an Unternehmer und Führungskräfte nicht nur in der Versicherungsbranche weiter. „Ein optimales XING-Profil mit Fotos und Portfolio-Informationen, die etwaige Zielkunden optisch und mit den richtigen Keywords ansprechen, sind unabdingbar“, betont der Reputationsexperte, der selbst mehr als 18.000 qualifizierte XING-Kontakte hat. „Die meisten dieser Kontakte sind auf mich zugekommen – allein deshalb, weil ich mit gezielten Aktivitäten auf mich aufmerksam gemacht habe“, führt Müller aus.

Wer die Experten Martin Müller und Wladimir Simonov live erleben möchte, hat dazu am Dienstag, 19. März, um 14:00 Uhr in Raum E119 auf der MMM in München Gelegenheit.

Weitere Infos unter www.mmm-messe.de

Bereits um 11:30 Uhr startet in Raum F106 der Vortrag von Martin Müller: „Online finden – offline binden: Mit XING zu mehr Kunden und Kontakten“.

Hintergrund XING Regionalgruppe Köln

Das führende soziale Netzwerk für berufliche Kontakte im deutschsprachigen Raum begleitet seine Mitglieder durch die Umwälzungsprozesse der Arbeitswelt. In einem Umfeld von Fachkräftemangel, Digitalisierung und Wertewandel unterstützt XING seine mehr als 15 Millionen Mitglieder dabei, Arbeiten und Leben möglichst harmonisch miteinander zu vereinen. So können die Mitglieder auf dem XING Stellenmarkt den Job suchen, der ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, mit den News-Angeboten von XING auf dem Laufenden bleiben und mitdiskutieren oder sich auf der multimedialen Plattform nwx.xing.com über die Veränderungen und Trends der neuen Arbeitswelt informieren. Anfang 2013 stärkte XING mit dem Kauf von kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting. 2003 gegründet, ist XING seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Die Mitglieder tauschen sich auf XING in knapp 90.000 Gruppen aus oder vernetzen sich persönlich auf einem der mehr als 130.000 beruflich relevanten Events pro Jahr. XING ist an den Standorten Hamburg, München, Barcelona, Wien, Porto, Valencia und Zürich vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com

Die XING Regionalgruppe Köln ist mit rund 70.000 Mitgliedern eine der größten XING-Communities überhaupt. Im Rahmen von mehr als 20 Events pro Jahr vernetzen sich die Mitglieder und tauschen sich zu allen Fragen des Lebens aus: Beruf, Freizeit, Karriere, Wohnen und Regionales. Motto: „Mer kennt sich, mer hilft sich.“ XING-Ambassador und Gruppen-Moderator ist der Finanzexperte Martin Müller. Die XING-Regionalgruppe ist der Einladungsverteiler der offiziellen Kölner XING-Events. Weitere Informationen unter www.xing.com/net/koeln

Martin Müller ist Mister Matching. Er ist der Top-Profi für Beziehungen, Netzwerke und Empfehlungen und bringt zusammen, was zusammen gehört und zueinander passt: Menschen, Ideen, Unternehmen und Projekte. Er vermittelt, empfiehlt, vernetzt und verdrahtet – online und offline, in Köln und bundesweit, mit persönlichen Events und in Business-Formaten, mit Leidenschaft und dem Blick für das, worauf es wirklich ankommt. Sein Motto: online finden – offline binden. Martin Müller verfügt über eine einmalige Know-how-Kombination aus Social Media, Online-Marketing, Reputationsmanagement, Vertrieb und Business-Networking. Er ist XING-Ambassador, Top-100-Unternehmer, Spitzentrainer und Eventveranstalter. Seine Erfahrungen sammelte er in der Vertriebswelt von Banken und Versicherungen, aber auch bei IT- und Dienstleistungsunternehmen. Neben XING, Facebook, Twitter & Co. setzt er vor allem auf Bewertungsportale und sorgt so nicht nur für perfekte digitale Visitenkarten und mehr Reichweite im Netz, sondern vor allem für spürbar mehr Umsatz und einen exzellenten Ruf in den relevanten Zielgruppen. Martin Müller ist professioneller Vortragsredner, Autor, Nutzenstifter aus Leidenschaft sowie Dozent an renommierten Akademien. Bevor sich Martin Müller selbstständig machte, arbeitete er viele Jahre lang für namhafte mittelständische Unternehmen im In- und Ausland in den Bereichen Business Development, Aufbau von Vertriebsstrukturen und Vertriebssteuerung.

Weitere Informationen gibt es unter www.muellerconsult.com

Firmenkontakt
Müller Consult
Martin Müller
Theodor-Heuss-Ring 3
50668 Köln
022145310212
+49 2203 9772466
m.mueller@muellerconsult.com
http://www.muellerconsult.com

Pressekontakt
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 3032902
presse@spreeforum.com
http://www.al-omary.de

Quelle: pr-gateway.de