Bois Cheri English Breakfast Tee aus Mauritius

Natural black Tea

Bois Cheri English Breakfast Tee aus Mauritius

Deal or NoDeal? Brexit oder nicht? Egal! Der englische Einfluss auf die Teekultur weltweit wird uns jedenfalls erhalten bleiben, mit Bois Cheri Natural Black Tea English Breakfast.

Die traditionelle Schwarzteemischung von Bois Chéri Natural Black Tea (Englisch Breakfast), ist in der Britischen Teekultur sehr beliebt.

Der kräftig dunkle Frühstückstee wird traditionell gesüßt, mit einem Schuss Milch verfeinert und bietet somit die perfekte Komponente zu einem herzhaften Englischen Frühstück.

Der reichhaltige aromatische Natural Black Tea (Englisch Breakfast) von Bois Cheri ist außerdem ein fantastischer Wachmacher.

Überzeugen Sie sich selbst mit dem perfekten Start in den Tag- Nur mit Bois Chéri Natural Black Tea (Englisch Breakfast)!

Woher kommt Bois Chéri Tee und was macht das Teelabel so einzigartig?

Mit Bois Chéri Tee entdecken Sie ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis!

Das Teelabel Bois Chéri Tee stammt von der einzigartigen Insel Mauritius. Dort wird der eindrucksvolle aromatische Tee sehr geschätzt und auch Urlauber, die in den Genuss von Bois Chéri Tee kommen, behalten den vorzüglichen Tee in positiver Erinnerung. Der einzigartige Tee kann im Bois Chéri Teemuseum mit Teefabrik direkt vorort verkostet werden. Die angenehmen klimatischen Bedingungen für den Teeanbau und die hochwertige Produktion, sorgen für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis, welches zu jeder Jahreszeit überzeugt!

Bois Cheri, Vaynilla und Eagle Brand sind sind die mauritianischen Marken, wenn es um Tee, Vanille und Gewürze aus Mauritius geht. Die Unternehmen setzen auf hochwertige Qualitätsprodukte und nachhaltigen Anbau.

Kontakt
Veana ToP UG – Taste of Paradise
Marc Dörre
Brendelweg 248
27755 Delmenhorst
04221-399472
info@veana.de
https://www.taste-of-paradise.de

Quelle: pr-gateway.de

Neo4j und Google Cloud geben strategische Partnerschaft bekannt

Neo4j bringt Graphdatenbank als Managed Service in die Google Cloud

Neo4j und Google Cloud geben strategische Partnerschaft bekannt

München, 9. April 2019 – Neo4j, Marktführer für vernetzte Daten, und Google Cloud geben strategische Partnerschaft bekannt. Dank Integration der Neo4j Graphdatenbank in die Google Cloud Platform-Verwaltungskonsole einschließlich Abrechnung und Support genießen Anwender eine nahtlose Nutzererfahrung.

„Google verdankt seine Marktposition der Leistungsfähigkeit von Graphtechnologie und PageRank“, erklärt Emil Eifrem, CEO und Mitbegründer von Neo4j. „Wir könnten keinen besseren Partner finden, um das Potential von Graphdatenbanken als Managed Service Entwicklern und Unternehmen näher zu bringen. Google Cloud respektiert die Open-Source-Wurzeln von Neo4j und unsere maßgebliche Rolle bei der Entstehung von Graphdatenbanken als eigene Kategorie. Das Ziel unserer Partnerschaft ist es, ein hoch integriertes, erstklassiges Angebot an Graphdatenbanken in der Cloud zur Verfügung zu stellen, wodurch Entwickler vernetzte Daten maximal nutzen können.“

Durch die Partnerschaft stellen Neo4j und Google Cloud für Entwickler und Unternehmen einen einfachen und reibungslosen Zugriff auf die Graphdatenbank sicher. Zu den Highlights von Neo4j for Google Clouds zählen:

– Hochverfügbare und vollständig verwaltete Graphdatenbank-Services

– Skalierbarkeit und Elastizität zur Anpassung an sich ändernde Anforderungen

– Läuft auf Google Kubernetes Engine (GKE), dem leistungsfähigen Clusterverwaltungs- und Orchestrierungssystem für containerbasierte Anwendungen

– Sicherheit über End-to-End-Verschlüsselung

– Abrechnung über GCP

Graphdatenbanken unterstützen Entwickler dabei, vernetzte Daten effektiv zu nutzen und komplexe Abfragen mittels langwieriger JOINs zu umgehen, die das Arbeiten mit SQL-Datenbanken erschweren. Dabei profitieren sie von einer einfachen Datenmodellierung ohne Übersetzung von Datenmodell in Code. Für Projektleiter bietet das Graphmodell zudem einen idealen Weg, um komplexe Systeme anschaulich darzustellen. Dadurch lässt sich die Informationslücke zwischen einzelnen Teams, den jeweiligen Datenmodellen und IT-Abteilungen besser schließen, um Erkenntnisse besser zu teilen und damit weitere Innovationen anzustoßen.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft. Neo4j ist die erste Graphdatenbank, die wir als Managed Service in die Google Cloud Platform aufnehmen“, so Kevin Ichhpurani, Corporate Vice President, Global Ecosystem and Business Development bei Google Cloud. „Beide Unternehmen setzen sich für eine starke Open-Source-Community ein, die Innovationen antreibt und das bestmögliche Ergebnis für den Kunden im Blick hat. Die Nutzung von vernetzten Daten bringt geschäftliche Vorteile für Unternehmen in vielen Branchen. Die Partnerschaft mit Neo4j und die Bereitstellung der Graphdatenbank als Managed Service auf GCP war für uns der einzig richtige Schritt.“

Mehr über die Partnerschaft erfahren Sie im Blog von Google Cloud.

Über Neo4j® for Google Cloud

Entwickler und Führungskräfte können sich über neo4j.com/next für eine Testversion von Neo4j for Google Cloud anmelden.

Über Neo4j:

Neo4j ist die führende Graph-Plattform, die Unternehmen wie Airbus, Comcast, eBay, NASA, UBS, Walmart entscheidende Innovationen und Wettbewerbsvorteile bietet. Tausende von Community- Projekten sowie mehr als 300 Kunden erschließen vernetzte Daten mit Hilfe von Neo4j, um Zusammenhänge zwischen Menschen, Prozessen, Standorten und Systemen aufzudecken. Der Fokus auf Datenbeziehungen ermöglicht es Anwendungen, die mit Neo4j entwickelt wurden, die Herausforderungen vernetzter Daten zu meistern – von künstlicher Intelligenz, über Betrugserkennung und Echtzeit-Empfehlungen bis hin zum Stammdatenmanagement. Weitere Informationen unter Neo4j.com und @Neo4j.

Firmenkontakt
Neo4j
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 41 77 61 13
neo4j@lucyturpin.com
http://www.neo4j.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 41 77 61 13
neo4j@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Quelle: pr-gateway.de

Frische Luft rein – lästige Pollen raus

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Frische Luft rein - lästige Pollen raus

Die Tage werden wieder länger und die Sonne scheint viel intensiver, die Natur erwacht mit Macht aus ihrer Winterruhe. Während die meisten Menschen den Frühling herbei gesehnt haben, bedeutet er für Millionen Allergiker eine echte Belastung. Gut 20 % der Bundesbürger geben laut einer Umfrage von YouGov aus dem letzten Jahr an, dass sie unter Heuschnupfen leiden. Damit ist die Zahl der Allergiker in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Für viele von ihnen beginnt die wärmere Jahreszeit mit verstopfter Nase, juckenden und tränenden Augen sowie lästigen Hautreaktionen. Da bleibt eigentlich nur die Flucht in die eigenen vier Wände. Doch da sieht es oft nicht viel besser aus, denn die Pollenbelastung ist im Wohnungsinneren oftmals sogar noch höher als im Freien.

Problem Fensterlüftung

Das ist umso problematischer, weil wir uns fast 90 % unserer Lebenszeit in geschlossenen Räumen aufhalten. Denn eins gilt trotz Pollenflug: Regelmäßige Lüftung muss sein. Auch unabhängig von der Pollenbelastung entsteht gerade in unseren modernen, meist sehr luftdichten Wohnräumen bei mangelhafter Lüftung schnell ein ungesundes Wohnraumklima. Das verringert die Lebensqualität und kann auf Dauer auch zu gesundheitlichen Problemen führen.

Was ist zu tun? Bei einer Stoßlüftung über die Fenster kommen mit der frischen Luft noch viel mehr Pollen ins Haus, was letztendlich zu einer Verstärkung der Belastung durch die allergenen Stoffe führt. Und wer an vielbefahrenen Straßen wohnt, holt sich noch zusätzlich Lärm und Abgase ins Haus.

Die einzige zuverlässige und wirksame Alternative ist eine kontrollierte Wohnraumlüftung. Die Geräte sind nicht nur komfortabel in der Handhabung und sehr energiesparend, sie garantieren auch eine zuverlässige Lösung für einen optimalen Luftaustausch. Die automatische Lüftung sorgt auch bei ungünstigen Witterungsverhältnissen und in Abwesenheit der Nutzer für eine hygienisch notwendige Mindestlüftung. Durch den Einsatz von Gleichstromventilatoren und die Wärmerückgewinnung wird die verbrauchte und mit Schadstoffen belastete Luft nach außen und gefilterte und erwärmte Luft nach innen geführt. Die lästigen Pollen kann man weitestgehend verbannen, wenn man die standardmäßig in den Geräten enthaltenen Grobstaubfilter durch besondere Staub-, Pollen- oder Feinfilter austauscht. Dadurch werden Pollen, Staub und andere allergene Stoffe ausgefiltert und die Pollenkonzentration in den Innenräumen auf ein Minimum reduziert. In den kälteren Monaten kann man so im Vergleich zur Stoßlüftung zudem erheblich Heizkosten einsparen.

Lüftungsgerät selbst installieren

In Bestandsgebäuden empfiehlt es sich, zumindest einzelne Räume mit dezentralen Lüftungsgeräten nachzurüsten. Die Geräte werden nur in Räumen mit hoher Nutzungsintensität, wie Küche, Bad oder Schlafzimmer, installiert. Der Einbau ist auch für weniger geübte Handwerker relativ einfach umzusetzen – vor allem wenn man alles aus einer Hand bezieht und das notwendige Know-how direkt mitgeliefert bekommt. Die notwendige Hilfestellung für die Auswahl des passenden Gerätes und für den Selbsteinbau bietet der Online-Shop selfio.de. Dort finden Selberbauer eine große Auswahl an hochwertigen zentralen und dezentralen Lüftungsanlagen. Außergewöhnlich für einen Online-Shop: Alle Kunden erhalten je nach Bedarf eine umfangreiche kostenfreie Beratung und Unterstützung bei der Planung. Begleitend stehen den Selberbauern darüber hinaus Montagevideos, Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie eine Montage-App zur Verfügung. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung ist eine lohnende Investition in die eigene Gesundheit, die durch den preisgünstigen Online-Einkauf und die Eigenleistung auch verhältnismäßig preisgünstig realisiert werden kann.

Mehr Informationen unter www.selfio.de/de/lueftung

Bildquelle: Selfio_©BillionPhotos-com_Fotolia-com

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen, Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen, Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben. Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Mandy Ebisch
Drieschweg 9
53604 Bad Honnef
+49 6421 9991456
ebisch@3u.net
http://www.selfio.de

Pressekontakt
Selfio GmbH
Lutz Wagner
Dollendorfer Straße 34
5363939 Königswinter
02244-920825
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Quelle: pr-gateway.de

NOVASOL expandiert dreifach in Travemünde

Stadt – Strand – Fluss

-Ferienanlage „Waterfront“ eröffnet mit 1.500 Plätzen für neue Touristen

-Innovative Ferienhaus-Vielfalt: an der Promenade, in den Dünen,

am Strand – exklusiv bei NOVASOL

-Luxus-Penthouses für 6 Gäste ab 579 Euro/Woche

-5-Sterne-Apartments für 4 Personen ab 459 Euro/Woche

-Beach-Studios für Urlaub zu zweit ab 230 Euro/Woche

Hamburg, April 2019 – „Komm staunen!“, ruft Travemündes Tourismusbüro seinen Besuchern zu: „Wir zeigen euch die Urlaubswelt von morgen!“ Das drittälteste Seebad Deutschlands vollführt gerade einen dreifachen Salto in die Zukunft und erfindet sich komplett neu: neue Doppel-Promenade links und rechts der Trave, neue Logenplätze für 1.500 Touristen und Tagungsgäste, neue Apartment- und Ferienhaus-Vielfalt an den Badestränden. Zu sehen gibt es nicht nur die erstaunliche Verjüngungskur einer traditionellen Kurstadt, sondern auch ein innovatives Ferienresort, das diametrale Ansprüche und Urlaubswünsche zusammenführt: urbanes City-Flair, relaxte Strand-Erholung und maritime Wellness.

Der Ferienhaus- und Ferienwohnungsspezialist Novasol beteiligt sich seit Jahren an der Entwicklung des Vorzeige-Projekts „Travemünde Waterfront“. Heute vermarktet das Unternehmen exklusiv die neu entstandene Vielfalt an Ferienwohnungen in Travemünde: von sonnigen Beach-Ateliers bis zu Luxus-Apartments und sogar Kongress-Zimmern mit Hotel-Service. Alle in Spitzenlage am Wasser: Stadt, Strand, Fluss – anything goes!

Promenadenvillen direkt am Yachthafen

Direkt an der Mündung der Trave dehnt sich entlang der Mole des Yachthafens die neue Erlebnis-Promenade mit Beachclub und Straßencafes, Adventure-Golfplatz und Beachvolleyball-Arena. Prächtige Promenadenvillen mit luxuriös designten Apartments säumen die Uferterrassen. Wer auch im Urlaub auf Fünf-Sterne-Komfort und Urbanität nicht verzichten möchte, findet hier Penthäuser mit Panorama-Blick auf die Stadt und die Ostsee – ausgestattet mit allen Raffinessen wie Kamin, Sauna, Dachterrasse, Regendusche, Espressomaschine und Blu-ray-Entertainment-System. Ab 579 Euro/Woche für 6 Personen. (Ferienwohnung in Travemünde Objektnr. DTR026)

Dünenvillen für naturnahe Sommerfrische

Dahinter, eingebettet in den wogenden Strandhafer der Dünenlandschaft, erstreckt sich der relaxte Kontrast-Entwurf zum Urlaub in der ersten Reihe: naturnahe Entspannung in locker verstreuten Dünenvillen mit großen Sonnenterrassen, WLAN und Bio-Kamin. Im Inneren schaffen warme Hölzer und raumhohe Glasfronten eine nordisch heitere, lichtdurchflutete Leichtigkeit. Und wenn, wie man oft sagt, der Weg das Ziel ist, dann fängt der Urlaub schon auf den rustikalen Holzbohlenwegen an, über die man zu seinem Ferienapartment gelangt. Der Strand liegt nur einen kurzen Spaziergang entfernt, ebenso die Promenade zum abendlichen Chillen vor der bunten Kulisse der am Kai vertäuten Luxusyachten. Ab 439 Euro/Woche für 6 Personen. (Ferienwohnung in Travemünde Objektnr. DTR098)

Beach-Life im Ferienhaus-Dorf

Residieren mit Meerblick oder Relaxen im Grünen – das ist längst nicht alles! Wenige Schritte entfernt schließt sich das bereits fertiggestellte NOVASOL-Ferienhaus-Dorf mit skandinavisch inspirierten Strandhäusern und Studiovillen an. Direkt an den kilometerlangen Sandstränden wohnt man hier zu zweit ab 230 Euro/Woche. (Ferienwohnung in Travemünde Objektnr. DSH533)

„High End“ und „Slow Down“

Komplettiert wird das Ensemble von neuen „High End“-Luxus-Apartments in Spitzenlage an der städtischen Kurpromenade: 5-Sterne-Apartment ab 459 Euro/Woche für 4 Gäste (Ferienwohnung in Travemünde Objektnr. DTR801). Last, but not least wird im Herbst 2019 das neue Tagungszentrum „Slow Down“ eröffnet samt weiteren Apartments mit hotelähnlichem Service inklusive Frühstück.

Die Stadt und das Meer – beides vor der Tür

Die heimische Ostsee liegt direkt vor der Tür. Die Lübecker Bucht lockt als ideales Segel-Revier sowohl Anfänger als auch Anspruchsvolle. Kajaking und Stand-up-Paddeling, Wasserski und Windsurfen oder Bootsausflüge zu den dänischen Inseln bringen Abenteuer und Abwechslung in den Urlaub.

Und wer nach einem Tag auf dem Wasser oder am einsamen Strand Lust auf Kino, Konzerte und Kulinarik verspürt, der kann nur einen Steinwurf entfernt vom Priwall in die Vergnügungen der Stadt eintauchen. Mit der Personenfähre setzt man in wenigen Minuten auf der Trave über – direkt ins Zentrum von Travemünde mit seinen Hotels, den Prachtalleen und der großen Promenade, wo ausgezeichnete Restaurants und Bars für gelungene Abendunterhaltung sorgen. Nur 15 Autominuten entfernt liegt die alte Hanse- und heutige Universitätsstadt Lübeck, UNESCO-Weltkulturerbe, mit ihrer wasserumschlossenen Altstadt, in der tagsüber unzählige Shops und Boutiquen zum Bummeln einladen und nach Einbruch der Dämmerung in den hippen Cafes und urigen Restaurants studentisch geprägtes Leben pulsiert.

Kontakt für Informationen, Katalogbestellungen und Buchungen:

NOVASOL Deutschland, Gotenstraße 11, 20097 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 / 2388 59 82, Fax: +49 (0)40 / 2388 59 24

novasol@novasol.de, www.novasol.de

Buchungen auch in jedem guten Reisebüro

NOVASOL A/S, dansommer A/S und Ardennes-Etape sind Unternehmen der NOVASOL-Gruppe mit Hauptsitz in Virum, Dänemark. Die NOVASOL-Gruppe unterhält Niederlassungen in 18 Ländern Europas sowie mehr als 60 Büros europaweit und beschäftigt mehr als 2.500 Angestellte sowie Freiberufler. Zur Vermietung stehen rund 50.000 Ferienobjekte in 28 Ländern. Das Unternehmen beherbergte 2018 mehr als 2 Millionen Gäste. NOVASOL A/S ist Teil von Awaze – Europas führendem Anbieter von professionell gemanagten Ferienhäusern, -wohnungen und Ferienanlagen.

Firmenkontakt
NOVASOL
Ursula Oldenburg
Neue Schönhauser 6
10178 Berlin
030 28096100
novasol@novasol.de
http://www.novasol.de

Pressekontakt
Oldenburg Kommunikation
Ursula Oldenburg
Neue Schönhauser Str. 6
10178 Berlin
030 28 09 6100
info@oldenburg-kommunikation.de
http://www.oldenburg-kommunikation.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Copernicus präsentiert den European State of the Climate

Ein umfassender Überblick über das Klima im Jahr 2018

Copernicus präsentiert den European State of the Climate

Heute stellt der Copernicus Climate Change Service (C3S) neueste Ergebnisse über das Jahr 2018 in seinem jährlich erscheinenden European State of the Climate vor. C3S wird im Auftrag der Europäischen Union vom Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (EZMW) implementiert. Mit zahlreichen relevanten Klimaindikatoren wird ein Überblick über das Klima des letzten Jahres im Kontext des Klimawandels gegeben.

Trend bestätigt: Erderwärmung schreitet weiter voran

Der European State of the Climate zeigt, dass 2018 eines der drei wärmsten Jahre Europas seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war. Alle Jahreszeiten waren überdurchschnittlich warm, der Sommer 2018 sogar der Wärmste aller Zeiten mit 1,2 °C über dem Durchschnitt.

Somit bestätigt auch das Jahr 2018 den Wärmetrend der letzten 40 Jahre. In Nord- und Zentraleuropa herrschte von Ende Frühling bis in den Herbst hinein ungewöhnlich warmes Wetter, mit den höchsten gemessenen Temperaturen seit mindestens 1950.

Lang andauernde Wetterereignisse in Europa

Nord- und Zentraleuropa erlebte zudem eine langanhaltende Dürre. Saisonaler Niederschlag war sowohl im Frühling, Sommer und Herbst bis zu 80 % unter Normalwert. Die Dürrephase erstreckte sich über die gesamte Vegetations- und Erntezeit und führte zu landwirtschaftlichen Verlusten, Einschränkungen in der Wasserversorgung und niedrigen Wasserständen in Flüssen. Im Gegensatz dazu erlebten einige Gebiete in Südeuropa den bisher feuchtesten Frühling und Sommer ihrer Geschichte.

Mehrere Kältephasen trafen Europa zu Beginn des Jahres 2018, die nahezu den gesamten Kontinent befielen. Februar und März waren die beiden einzigen Monate, in denen Temperaturen europaweit unter dem Durchschnitt lagen. Dabei gab es heftigen Schneefall in großen Teilen Europas, inklusive Großbritannien.

Die Anzahl extremer Niederschläge lag im letzten Jahr in Europa deutlich unter dem Durchschnitt, dennoch sind verschiedene spezifische Wettereignisse hervorzuheben: Eines davon war Ex-Hurricane Leslie, der im Oktober auf die Iberische Halbinsel traf und als stärkster Sturm in der Region seit 1842 in die Geschichte einging. Er führte zu kräftigem Niederschlag und Überschwemmungen in Nordspanien und Südwestfrankreich. Durch zeitweise heftige Regenfälle gab es zudem Anfang des Jahres 2018 in Paris schlimme Überschwemmungen.

Auswirkungen der warmen und trockenen Klimabedingungen

Mit den Temperaturen stiegen auch die Sonnenstunden. Teile von Zentral- und Nordeuropa hatten bis zu 40 % mehr Sonnenstunden als gewöhnlich. Deutschland erlebte 2018 sein sonnigstes Jahr aller Zeiten. In Südeuropa hingegen gab es durchschnittlich weniger Sonnenstunden.

Die Auswirkungen auf Gletscher waren enorm. Die europäischen Alpen erlitten den größten Umfangverlust. Zudem stiegen die Wassertemperaturen europäischer Seen auf die höchsten Werte seit Beginn der Aufzeichnungen 1995. Die Waldbrandgefahrenstufe war in vielen Teilen Nordeuropas überdurchschnittlich hoch, vor allem in Skandinavien und um die Nordsee. Die Waldbrände in Schweden wurden als die Schwerwiegendsten der Neuzeit deklariert. Als Folge der Waldbrände herrschten in Nordeuropa im Jahresdurchschnitt die höchsten Emissionswerte seit mindestens 2003.

Seit Beging der satellitengestützten Überwachung des Meereises trat im Winter 2018 zum ersten Mal eine größere offene Wasserfläche, genannt Polynya, im Norden Grönlands auf. Insgesamt bestätigt sich der Trend einer unterdurchschnittlich großen Meereisfläche in der europäischen Arktis. Damit zusammenhängend herrschten dort meist überdurchschnittlich hohe Temperaturen in nahezu allen Monaten des Jahres 2018. Im Sommer schmolz das Meereis um 30 % mehr als das langfristige Mittel.

Die Übersicht beinhaltet auch Daten über die drei Haupttreibhausgase – Kohlenstoffdioxid (CO2), Methan (CH4) und Lachgas (N2O). Es zeigt sich, dass die geschätzten globalen Strömungen von reinen Treibhausgasen in die Atmosphäre in den letzten Dekaden gestiegen sind. Dieser Trend setzte sich auch 2018 fort.

Kostenlose, nutzerfreundlich-aufbereitete und aktuelle Klimainformationen

Seit bereits 5 Jahren liefert das Erdbeobachtungsprogramm Copernicus der EU eine nie dagewesene Fülle an Umweltinformationen für die öffentliche Hand sowie für die wachsende Informationswirtschaft.

„Zuverlässige Erdbeobachtungsdaten, wie im European State of the Climate, spielen eine entscheidende Rolle bei der Einschätzung des Zustands unseres Planeten“, sagt Juan Garces de Marcilla, Director of Copernicus Services des ECMWF. „Mit seinen kostenlosen, nutzerfreundlichen und aktuellen Daten trägt Copernicus nicht nur zum Global Framework for Climate Services der World Meteorological Organization (WMO) bei, wir bieten Entscheidungsträgern, Organisationen und Unternehmen zudem wichtige Informationen für ihre zukünftige Planung – zum Wohl aller europäischen Bürger und darüber hinaus.“

Freja Vamborg, Senior Scientist des Copernicus Climate Change Service (C3S) bei ECMWF und federführende Autorin des European State of the Climate, präsentiert die Ergebnisse auf einer Pressekonferenz im Rahmen der European Geosciences Union General Assembly (EGU) am Dienstag, 9. April 2019 um 14:00 Uhr.

Informationen, die auf neuesten Daten basieren

Der European State of the Climate wurde von C3S zusammengestellt. Zusätzliche Informationen kamen vom Copernicus Atmosphere Monitoring Service (CAMS), dem Copernicus Emergency Management Service (Copernicus EMS), dem Copernicus Marine Environment Monitoring Service (CMEMS), ECMWF und weiteren Partnern. Der Bericht deckt Daten über Europa sowie die europäische Arktis ab und vergleicht das Jahr 2018 in einem längerfristigen Kontext. Zusätzlich fasst er weltweite Information für wichtige Klimaindikatoren, wie Temperatur, Treibhausgase, Meereis, Gletscher und Meeresspiegel zusammen.

Der Inhalt des European State of the Climate basiert auf verschiedenen Datensätzen. Diese beinhalten sowohl Satelliten- und In-situ-Daten als auch Daten aus globalen „Reanalyse“-Computermodellen, die eine Kombination aus Algorithmen und zahlreichen historischen Datenquellen nutzen. Zudem sind Ergebnisse aus weiteren Computermodellen miteingeflossen. So wird sichergestellt, dass die Informationen auf neuesten Daten basieren und die aktuellsten Karten, Grafiken, und zahlreiche weitere Materialien zur Verfügung gestellt werden können.

Die kostenlosen und zuverlässigen Daten der Copernicus Services bieten wichtige Informationen für zahlreiche Branchen, wie die Landwirtschaft, öffentliche und humanitäre Hilfe, Gesundheitswesen, Versicherungen, Sicherheit, Tourismus sowie Städte- und Regionalplanung.

Copernicus trug zudem zum „Statement on the State of the Global Climate in 2018“ der WMO bei, das im März 2019 erschienen ist. Dieser Bericht gibt einen weltweiten Überblick über das Jahr 2018.

Die komplette Pressekonferenz auf der EGU finden Sie hier: https://client.cntv.at/egu2019/pc5

Den European State of the Climate finden Sie hier: https://climate.copernicus.eu/ESOTC

Für weitere Informationen oder falls Sie Interesse an einem Interview haben, wenden Sie sich bitte an: copernicus-press@ecmwf.int

Bildquelle: @ESA/Belspo

Copernicus is the European Commission“s flagship Earth observation programme. It delivers freely accessible operational data and information services which provide users with reliable and up-to-date information related to environmental issues.

The Copernicus Climate Change Service (C3S) is implemented by ECMWF on behalf of the European Commission. ECMWF also implements the Copernicus Atmosphere Monitoring Service (CAMS). ECMWF is an independent intergovernmental organisation, producing and disseminating numerical weather predictions to its 34 Member and Co-operating States.

The Copernicus Climate Change Service website can be found at https://climate.copernicus.eu/

The Copernicus Atmosphere Monitoring Service website can be found at http://atmosphere.copernicus.eu/

The ECMWF website can be found at https://www.ecmwf.int/

Kontakt
Copernicus Communication
Gorana Jerkovic
Shinfield Park 1
RG2 9AX Reading
+44 (0)118 949 9769
copernicus-press@ecmwf.int
http://climate.copernicus.eu

Quelle: pr-gateway.de

 

Petra Schlingensiepen wechselt zu Schwartz Public Relations

München, 08.04.2019 – Die Münchner PR-Agentur Schwartz Public Relations gewinnt erneut eine sehr erfahrene PR-Beraterin: Seit dem 1. April 2019 verstärkt Petra Schlingensiepen das Team als Senior Account Manager. Sie verfügt über zwölf Jahre Agenturerfahrung und führte zuvor bei der „Wächter & Wächter. PR & Event GmbH“ als Seniorberaterin und Teamleitung den B2B-Bereich. Neben strategischer Beratung und Konzeption hat sie mehrere Jahre das Kommunikationsprojektmanagement eines der größten innerstädtischen Immobilienprojekte Münchens verantwortet.

Bei Schwartz Public Relations konzentriert sich die Diplom Germanistin ebenfalls auf B2B-Technologie und Kunden aus den Bereichen Mobilität, IT-Services und Industrie. „Ich freue mich darauf, bei einer namhaften Agentur Verantwortung zu übernehmen und in einem neuen dynamischen Team Strategien und Konzepte zu entwickeln“, sagt Schlingensiepen.

Christoph Schwartz, Agenturinhaber von Schwartz Public Relations, freut sich über den Neuzugang: „Mit Petra Schlingensiepen haben wir eine routinierte Beraterin gefunden, die uns durch ihre langjährige Erfahrung in einer integrierten Kommunikationsagentur neue Impulse geben kann und unser Team sehr unterstützen wird.“

Schwartz Public Relations hat seinen Schwerpunkt in der Öffentlichkeitsarbeit für deutsche und internationale Unternehmen aus dem Technologie- und dem Dienstleistungssektor und gehört in diesem Segment zu den führenden Agenturen in Deutschland. Die Agentur bietet ihren Kunden die gesamte Bandbreite der Unternehmenskommunikation – von Corporate Communications, Social Media und Produkt-PR über interne Kommunikation und Krisenkommunikation bis hin zu Web-Content-Erstellung und Corporate Publishing. Schwartz Public Relations wurde 1994 von Christoph Schwartz in München gegründet und ist exklusiver DACH-Partner des internationalen PR-Netzwerkes Eurocom Worldwide ( www.eurocompr.com). 2016 und 2017 wurde Schwartz PR als bester Agentur-Arbeitgeber in Continental Europe mit dem Sabre-Award ausgezeichnet.

Kontakt
Schwartz Public Relations
Christoph Schwartz
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 (0)89 211871-30
info@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Millionenauftrag für Proton Motor

Elektrobushersteller ebe EUROPA bestellt 15 Wasserstoff-Brennstoffzellen mit Auftragswert 4.1 Millionen EUR

Millionenauftrag für Proton Motor

Puchheim, 9. April 2019 – Der oberbayerische Brennstoffzellen-Spezialist Proton Motor Fuel Cell GmbH aus Puchheim bei München gab jetzt im Rahmen seiner erfolgreichen Messeteilnahme auf der „Integrated Energy“ parallel zur Hannover Messe die neue Auftragsbestätigung von ebe EUROPA GmbH bekannt. Demzufolge hat der in Memmingen ansässige Integrator und Vertreiber von Elektrobussen 15 mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen à 60 kW Stromleistung bestellt, die für vier deutsche Stadtverwaltungen (Frankfurt am Main, Mainz, Münster und Wiesbaden) bestimmt sind. Der Auftragswert beläuft sich auf 4.1 Millionen EUR. Von der Londoner Börse wurde die Nachricht mit einem Plus auf den Aktienkurs des englischen Mutterkonzerns Proton Power Systems PLC notiert.

Die Bestellung, die auch Service- und Wartungsverträge umfasst, ist das Ergebnis der ersten Ausschreibung des EU-finanzierten „JIVE PROJECT“. Das Projekt besteht aus zwei Ausschreibungen, durch die in den kommenden zwei Jahren 290 Busse zum Einsatz kommen sollen. Derzeit qualifizieren sich drei Unternehmen vom europäischen Festland und zwei aus Großbritannien für „JIVE 1 & 2“.

Proton Motor-Geschäftsführer Dr. Faiz Nahab kommentierte begeistert die Neu-Beauftragung während sein Unternehmen sich aktuell auf der Baumaschinien-Leitmesse „bauma“ in München präsentiert: „Wir freuen uns sehr über diese Bestellung, da sie den europäischen Appetit nach saubereren Städten weiter bestätigt. Darüber hinaus ist sie ein deutliches Zeichen für eine höhere Nachfrage nach Wasserstoff als saubere Energiequelle.“ Proton Motor Fuel Cell ist bereits mit den anderen großen Zulieferern im Gespräch, um die Lieferung in den nächsten Monaten zu fertigen.

Proton Motor ist Experte für Industrial Fuel Cells, Brennstoffzellen- und Hybridsysteme mit mehr als 14 Jahren Erfahrung in diesem Sektor. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Puchheim bei München bietet komplette Brennstoffzellen- und Hybridsysteme aus einer Hand – von der Entwicklung und Herstellung bis zur Implementierung maßgeschneiderter Lösungen. Der Fokus des Brennstoffzellenexperten liegt auf Back-to-Base Anwendungen beispielsweise für Gabelstapler oder Stadtbusse sowie auf stationären Lösungen. Das Produktportfolio besteht aus Basis-Brennstoffzellen-Systemen PM Basic, Standard-Komplettsystemen PM Package z. B. als Batterieersatz, sowie maßgeschneiderten Systemen PM Turnkey. Proton Motor ist 100- prozentige Tochter von Proton Power Systems PLC. Das Unternehmen ist seit Oktober 2006 an der Londoner Börse notiert (Code: PPS).

Firmenkontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Vanessa Zaloga
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (89) 1276265-31
v.zaloga@proton-motor.de
http://www.proton-motor.de

Pressekontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Ariane Günther
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (221) 92619-888
ariane.guenther@ag-komm.de
http://www.proton-motor.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Enterprise Holdings vereinbart Partnerschaft mit Nippon Rent-A-Car in Japan

St. Louis, 9. April 2019 – Der weltweit größte Mietwagenanbieter Enterprise Holdings hat eine Partnerschaft mit Nippon Rent-A-Car International vereinbart, um seine Mietwagen-Services in Japan auszubauen. Die Unternehmen haben eine Franchise-Vereinbarung abgeschlossen, die den Zugang zu den Marken von Enterprise sowohl für Reisende nach Japan als auch für ins Ausland reisende Japaner*innen ermöglicht.

Mit der Vereinbarung setzt Enterprise seine internationale Expansion mit dem Ziel fort, Kunden überall auf der Welt Zugang zu den Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car zu bieten.

Durch die neue Partnerschaft können Geschäfts- und Freizeitreisende während ihres Aufenthalts in Japan Fahrzeuge mieten. Darüber hinaus erhalten ins Ausland reisende Japaner*innen die Möglichkeit, über das globale Netzwerk von Enterprise Holdings Fahrzeuge an mehr als 10.000 Standorten in 90 Ländern weltweit zu mieten.

„Als eine der Top-Destinationen in Asien ist Japan ein wichtiger Markt für unsere Kunden“, sagt Peter Smith, Vice President of Global Franchising bei Enterprise Holdings. „Wir freuen uns, mit einer so renommierten Marke wie Nippon Rent-A-Car zusammenzuarbeiten, um unser globales Netzwerk zu stärken und Geschäfts- und Freizeitreisenden mehr Mobilitätsoptionen in einer der wichtigsten Volkswirtschaften der Welt zu bieten.“

Die Partnerschaft wird im April 2019 mit rund 80 Nippon Rent-A-Car Filialen an den japanischen Flughäfen gestartet. Diese Standorte werden die Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car sowie die Marke Nippon Rent-A-Car mit vergünstigten Mietpreisen anbieten.

Im Zuge des Ausbaus der Partnerschaft in den nächsten Jahren werden beide Unternehmen gemeinsam weitere Angebote und Services entwickeln.

Als etabliertes und angesehenes Mietwagenunternehmen in Japan verfügt Nippon Rent-A-Car über 850 Standorte, die den Kunden landesweit Zugang zu mindestens 42.000 Fahrzeugen bieten. Nippon ist bereits Partner von National Car Rental. Entsprechend haben japanische Kunden die Möglichkeit, Autos in den Vereinigten Staaten und Kanada zu reservieren und Reisende aus Nordamerika können Fahrzeuge in Japan buchen. Die neue Partnerschaft erweitert die Auswahl an Marken und Standorten für die Kunden deutlich.

Über Enterprise Holdings:

Enterprise Holdings betreibt über sein integriertes globales Netzwerk unabhängiger regionaler Tochtergesellschaften und Franchise-Unternehmen die Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car an mehr als 10.000 Standorten. Gemeinsam erwirtschafteten Enterprise Holdings und das angeschlossene Unternehmen Enterprise Fleet Management im Geschäftsjahr 2018 24,1 Milliarden US-Dollar. Die Flotte der Unternehmen umfasst mehr als zwei Millionen Fahrzeuge auf der ganzen Welt. Die Regionalgesellschaften von Enterprise Holdings und Enterprise Fleet Management beschäftigen derzeit weltweit 100.000 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH

Herr Prochnow, Herr Wilisch

Tel.: +49 (0) 6173 92 67 62

enterprise@prpkronberg.com

www.prpkronberg.com

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Wilisch
Bleichstr. 5
61476 Kronberg
06173 – 92 67 80
wilisch@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
Public Relations Partners
Herr Wilisch
Wilisch
61476 Kronberg im Taunus
06173 – 92 67 80
wilisch@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Schlüter Söhne News: Warum eine Standheizung auch im Sommer sinnvoll ist

Die Lüftungsfunktion versorgt den Innenraum mit frischer, kühler Außenluft. Deshalb jetzt eine Standheizung nachrüsten lassen und sich einen 100 € Tankgutschein bei Schlüter Söhne sichern

Schlüter Söhne News: Warum eine Standheizung auch im Sommer sinnvoll ist

Hamburg, 10. April 2019 (jhs)

Warum eine Standheizung auch im Sommer sinnvoll ist !

Die Lüftungsfunktion versorgt den Innenraum mit frischer, kühler Außenluft.

Deshalb jetzt eine Standheizung von Schlüter Söhne in Hamburg nachrüsten lassen und sich einen 100 € – Tankgutschein sichern !

Standheizung nachrüsten lohnt sich – sie sollte in keinem Auto fehlen. Im Winter sorgt sie für ein vorgewärmtes Fahrzeug. Im Sommer leistet sie durch Standlüften für kühlende Frischluft im aufgeheiztem Innenraum.

Um die Vorteile der Standheizung im Fahrzeug ab sofort zu nutzen, lassen Sie jetzt eine Standheizung von J.A. Schlüter Söhne in Hamburg nachrüsten und sichern sich einen 100 € Tankgutschein !

Die Aktion gilt nur für Privatpersonen von April bis September 2019.

Am Einbautag darf der Tank vom Fahrzeug höchstens zu ein Viertel gefüllt sein. Unter Umständen kann der Einbau nicht erfolgen, wenn sich mehr Kraftstoff im Fahrzeugtank befindet.

Damit der Tank nach dem Einbau der Standheizung gleich wieder gefüllt werden kann, bekommen die Kunden für den Einbau einer Standheizung bei J.A. Schlüter Söhne in Hamburg im Zeitraum von April bis September 2019 einen Tankgutschein im Werte von 100 EUR geschenkt!

Weitere Informationen unter https://www.schlueter-soehne.de/standheizungen-news/

Der Hamburger Thermomanagement-Systemanbieter J. A. Schlüter Söhne liefert, montiert und repariert alles was Heizen, Kühlen und Lüften betrifft.

Der Groß- und Einzelhandel mit Service und Support liefert Standheizungen für Fahrzeuge aller Art sowie Marineheizungen für Boote, Schiffe und Yachten. Ergänzt durch Zubehör, Ersatzteile, Bedienelemente, Aufrüstsätze für Zuheizer, mobile Handwaschgeräte, Standklimaanlagen sowie Klima- und Kühlsysteme.

Das EinbauZentrum von J. A. Schlüter Söhne in Hamburg bietet Einbauten, für Kfz-Betriebe auch mobil vor Ort, für Standheizungen, Marineheizungen und Klima- und Kühlanlagen zu Festpreisen in Fahrzeugen, Schiffen und Yachten aller Art.

Das ReparaturZentrum für Wartung, Reparatur und Diagnose mit Kostenvoranschlägen und der schnellen Garantieabwicklung ist ein gefragtes Angebot bei Werkstätten, Autohäusern, Marinas, Unternehmen und Einzelkunden.

Weitere Informationen unter https://www.schlueter-soehne.de/standheizungen-news/

Schnelle Einbau Termine bei Schlüter Söhne in Hamburg:

Tel.: + 49 40 78816-86

Fax: + 49 40 78816-49

E-Mail: ivg@schlueter-soehne.de

J. A. Schlüter Söhne in Hamburg ist ein Familienunternehmen mit einer über 200 Jahren langen Geschichte. Der mit älteste Handel- und Handwerksbetrieb in Hamburg ist heute Vertragspartner der Daimler AG für Mercedes-Benz Vans, Mercedes-Benz Transporter, Mercedes-Benz LKW, Fuso, Truck & Trailer Service sowie Fach-Großhändler und Einbau Zentrum für Eberspächer und Webasto Standheizungen und Kühlprodukte sowie für Aurora Klimasysteme für Nutzfahrzeuge

Firmenkontakt
J.A. Schlüter Söhne
Nicole Neumann
Ausschläger Billdeich 62-64
20539 Hamburg
040-7881686
040-7881649
ivg@schlueter-soehne.de
https://www.schlueter-soehne.de

Pressekontakt
J.A. Schlüter Söhne
John-Henry Schlüter
Ausschläger Billdeich 62-64
20539 Hamburg
040-7881686
040-7881649
johnschlueter@schlueter-soehne.de
https://www.schlueter-soehne.de

Quelle: pr-gateway.de

Nozag AG: Normkomponenten einbaufertig weiterbearbeitet

Diverse Zahnräder, Kegelräder, Zahnstangen und Spindeln

Als seit Jahrzehnten existierendes Unternehmen auf dem Gebiet der Antriebstechnik verfügt die Nozag AG aus Pfäffikon im Kanton Zürich über ein umfassendes Lager diverser entsprechender Komponenten. Dort finden sich rund 8.000 Normteile wie Zahnräder, Kegel- und Schneckenräder sowie Keilwellen, Zahnstangen, Kupplungen, diverse Ketten und entsprechendes Zubehör. Viele der Komponenten werden dabei einbaufertig nach Maß bearbeitet.

Antriebskomponenten in diversen Ausführungen

Bei sämtlichen Komponenten kann die Nozag AG ein breites Spektrum an verschiedenen Ausführungen anbieten. So hat der Anwender beispielsweise bei Stirn- und Zahnrädern die Wahl zwischen gefrästen, gespritzten und geschliffenen Varianten. Diese sind aus Stahl, auch rostfrei, Messing, verschiedenen Kunststoffen oder Hartgewebe gefertigt. Schnecken und Schneckenräder beispielsweise sind aus Stahl, Bronze oder Grauguss erhältlich. Ebenso zum Sortiment des Schweizer Unternehmens gehören unter anderem geschliffene und gehärtete Zahnstangen, Trapezgewindespindeln und Muttern sowie Kettenräder und Sicherheitsrutschnaben.

Ausführliche (Produkt-) Informationen online

Die Komponenten der Antriebstechnik aus dem Hause Nozag kommen in diversen Branchen zum Einsatz. Interessenten, die mehr über die Produkte und Dienstleistung der Firma erfahren möchten, werden auf der Website der Nozag AG fündig. Dort geben die Antriebsexperten Einblick in ihr Unternehmen und stellen Details zu den einzelnen Varianten von Zahnrädern, Ketten und diversen Zubehörteilen bereit. Über ein Online-Formular können potenzielle Abnehmer zudem direkt in Kontakt treten.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der Nozag AG, Pfäffikon (Schweiz), Telefon: +41 (0)44 / 805 17 17, https://www.nozag.ch

Die Schweizer Nozag AG ist seit über 50 Jahren auf die Entwicklung und Fertigung von Antriebstechnik spezialisiert und bietet einen Full Service mit Beratung, Produktion und Logistik. Zum Sortiment zählen Verzahnungs- und Getriebekomponenten, unter anderem Spindelhubgetriebe, Schnecken- und Kegelradgetriebe. Normteile bzw. Standardausführungen werden ebenso offeriert wie kundenspezifische Varianten; auch die Weiterbearbeitung ist möglich.

Kontakt
Nozag AG
Harry Würgler
Barzloostraße 1
8330 Pfäffikon
+41 (0)44 / 805 17 17
+41 (0)44 / 805 17 18
info@nozag.ch
https://www.nozag.ch

Quelle: pr-gateway.de