ibis Aachen Marschiertor: Umbau als Geschenk zum Jubiläum

Die Geburtstagstorte ist nur das „Sahnehäubchen“ für das Mitarbeiter-Team vom ibis Aachen Marschiertor. Denn das größte Geschenk haben sie sich zum 30jährigen Bestehen im vergangenen Jahr nun selbst gemacht. So erstrahlt das bekannte Aachener Hotel n

ibis Aachen Marschiertor: Umbau als Geschenk zum Jubiläum

Die Geburtstagstorte ist nur das „Sahnehäubchen“ für das Mitarbeiter-Team vom ibis Aachen Marschiertor. Denn das größte Geschenk haben sie sich zum 30jährigen Bestehen im vergangenen Jahr nun selbst gemacht. So erstrahlt das bekannte Aachener Hotel nach einem umfassenden Umbau in neuem Glanz.

Mit einer spontanen nachträglichen Geburtstagsfeier lassen die Mitarbeiter „ihr“ neues Hotel hochleben. „In den Umbau haben wir uns alle mit großem Engagement eingebracht“, erklärt Hoteldirektor Reinier Franssen. „So haben wir es mit vereinten Kräften vollbracht, innerhalb von fünf Monaten in dem 1988 erbauten Haus ein völlig neues Ambiente zu schaffen.“ Dafür war eine hohe Investition nötig, um die 104 Zimmer des beliebten Hotels von Grund auf zu renovieren.

„Alle Zimmer wurden nahezu entkernt und komplett neu aufgebaut – vom Fußboden über bodentiefe Fenster und technische Innovationen bis hin zum frischen Look des aktuellen ibis-Designs“, betont der engagierte Hoteldirektor. „Dazu zählen aber auch Dinge wie eine neue Warmwasseraufbereitung oder eine moderne Klimaanlage, die für die Gäste nicht auf den ersten Blick sichtbar sind, aber wesentlich zum Wohlfühlen beitragen.“ Nun können die Gäste ein rundum neu gestaltetes Hotel genießen. Doch Reinier Franssen und sein Team planen schon die nächsten Neuerungen, die den Besuch im Haus zum Erlebnis machen. „Die Ideen sprudeln nur so“, begeistert sich der Hoteldirektor. „Unsere Gäste und die Aachener dürfen gespannt sein.“

Das Hotel ibis Aachen Marschiertor (Aix la Chapelle)

Das 2-Sterne-Hotel ibis Aachen am Marschiertor liegt im Herzen der Kaiserstadt Aachen. Die kürzlich umfassend neu gestalteten, klimatisierten 104 Zimmer laden zum Wohlfühlen ein. Alle Zimmer verfügen über Schallisolierung, Flatscreen-TV, Schreibtisch und Sweet Bed by ibis Betten für eine angenehme Nachtruhe. Für Veranstaltungen stehen zwei moderne Konferenzräume zur Verfügung. Die Gäste können im gesamten Hotel WLAN frei nutzen. Das Fernsehprogramm der Hotelzimmer wurde mit zahlreichen sky-Programmen erweitert. In der sky-Sportsbar können die Gäste entspannen und Drinks sowie kleine Snacks genießen. Die gastronomischen Angebote sowie das sky-Sports-Angebot sind rund um die Uhr verfügbar.

Bildunterschrift:

Sie machten sich mit dem Umbau selbst ein Geburtstagsgeschenk zum 30jährigen Bestehen: das Team vom ibis Aachen Marschiertor. Bild: Claudia Wingens

ÜBER IBIS 

ibis ist die Economy-Marke von AccorHotels und steht für Modernität, Komfort und hochwertigen Service zum Bestpreis. Die Marke setzt auf ständige Innovation, um Gästen noch mehr Modernität, Komfort und Verfügbarkeit zu bieten. So entstanden das revolutionäre Bettenkonzept Sweet Bed™ by ibis, einladende Designer-Gemeinschaftsbereiche, der zeitgemäße Essbereich ibis Kitchen und ein Serviceverständnis, das als Motivationsfaktor für alle Mitarbeiter wirkt. ibis ist weltbekannt für seine Qualität, seine Zuverlässigkeit und sein Engagement für die Umwelt. Seit der Gründung im Jahr 1974 hat sich ibis zum europäischen Marktführer im Budget-Hotelsegment entwickelt. Mit mehr als 1.100 Hotels und 150.748 Zimmern in 66 Ländern weltweit steht die Marke auf dem vierten Platz in ihrer Kategorie.

Medienkontakt:

ibis Aachen Marschiertor

Reinier Franssen

Tel: +49 (0)241/47880

E-Mail: H0967-gm@accor.com

Presse Service

Claudia Wingens

Tel: +49 (0) 2234/988225

E-Mail: accor-presseservice@cwingens.de

Firmenkontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://www.touristiklounge.de/hotels-clubs/ibis-aachen-marschiertor-umbau-als-geschenk-zum-jubil-um

Pressekontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://-

Quelle: pr-gateway.de

Schreibe einen Kommentar