meteocontrol to launch the blue’Log XC power plant controller

Monitoring and power plant control: meteocontrol“s blue’Log X-Series offers a future-oriented solution for PV systems

meteocontrol to launch the blue

Augsburg, February 27, 2019 – meteocontrol GmbH will launch sales of its blue’Log XC power plant controller on March 1, 2019. Together with the blue’Log XM, this enhanced version of the proven blue’Log X-Series is a future-oriented solution to monitor and control photovoltaic systems. The standard solution with increased compatibility, data quality and IT security quickly and precisely rules active and reactive power. The latest technical connection rules, extending from the free-field system with medium- and high-voltage grid feed-in (VDE-AR-N 4110/4120) to the roof system with self-consumption (VDE-AR-N 4105, zero feed-in), can be met as a result.

With the blue’Log X-Series, meteocontrol set its strategic goal for a future-proof monitoring solution in 2014. Drawing on a detailed market analysis and a comprehensive examination of customer feedback, the nationally and internationally successful provider of independent monitoring systems exhaustively refined the blue’Log X-Series. It introduced the blue’Log XM device in 2018 and will bring out the blue’Log XC for power plant control on March 1, 2019. Together, they create an exceptional industry-wide team for monitoring and grid integration of PV systems. „We subjected the new blue’Log XC power plant controller to a comprehensive field test in more than 150 systems and gained a vast amount of experience and knowledge in the process,“ said Martin Schneider, the Managing Director of meteocontrol. „The product launch has been prepared in the best possible way.“

Standard solution for every PV system worldwide

Parameterizing instead of programming – meteocontrol continued to systematically apply the standard solution concept as a way of reducing planning efforts and minimizing commissioning risks: Functions and compatibilities can be validated in advance in test environments. The user interface shows transparently how the system is configured and which devices are connected.

The combination of the blue’Log XM and blue’Log XC can be used in every PV system around the world, from inverters, sensors and meters to monitoring of trackers, thanks to its high level of compatibility. The well-conceived user management system and the encryption of remote access and data transmission guarantee a high level of IT security. meteocontrol also placed a high priority on the development of data quality: „Our many years of experience have taught us that an excellent data foundation is the key to success,“ Martin Schneider said. „For advanced data analysis done at the highest level, such as machine learning, the blue’Log X-Series produces excellent quality data.“

blue’Log XC: a new type of controller core to meet all needs

In developing the blue’Log XC, meteocontrol reacted to the constantly rising demands of PV grid integration; the transparent controller core makes it possible, for the very first time, to integrate control behavior into the grid simulation model. As a result, country-specific connection rules like those of the application rule TCR medium-voltage (VDE-AR-N 4110) in Germany can be correctly implemented and grid integration significantly improved. meteocontrol’s new power plant controller quickly and precisely controls active and reactive power. In the process, it ensures stable control at the grid-connection point. The blue’Log XC fulfills individual requirements at the grid connection of PV systems, such as zero feed-in, with the help of project-specific parameterizing by means of a graphic user interface.

„The growing photovoltaic market urgently needs a standard solution,“ Martin Schneider said. „Planning becomes much easier and the commissioning safe as a result – no matter where the system is located. „On the basis of our strong commitment to quality and our goal of wanting to make proven systems even better, we combine innovation with experience and set the direction for the future with a long-term solution. The combination of blue’Log XM and XC serves all segments that require professional monitoring and reliable grid integration.“

Bildquelle: meteocontrol GmbH

meteocontrol is the leading global provider of independent solar monitoring systems and currently monitors more than 45,000 PV systems with a total power output of over 13 GWp. For more than 40 years, meteocontrol has developed monitoring software and hardware for solar PV systems. They offer planning and commissioning of monitoring systems, as well as yield forecasts, technical due diligence, and energy and weather data analytics. Their independent engineering division has supported projects with a total investment of more than 13 billion euros. meteocontrol GmbH is a member of SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited, with headquarters in Augsburg, Germany, and Shanghai, as well as subsidiaries in Lyon, Madrid, Milan, Santiago de Chile, Tokyo, Chicago, San Salvador and Melbourne. Further information: http://www.meteocontrol.com

Firmenkontakt
meteocontrol GmbH
Niklas Horn
Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
+49 (0)821 34 666-97
+49 821 34 666-11
n.horn@meteocontrol.com
http://www.meteocontrol.com

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879-18
+49 821 450879-20
as@epr-online.com
http://epr-online.com

Quelle: pr-gateway.de

meteocontrol bringt Parkregler blue’Log XC auf den Markt

Monitoring und Parkregelung: blue’Log X-Serie von meteocontrol bietet zukunftsorientierte Lösung für PV-Anlagen

meteocontrol bringt Parkregler blue

Augsburg, 27. Februar 2019 – Die meteocontrol GmbH bringt zum 1. März 2019 den Parkregler blue’Log XC auf den Markt. Als Weiterentwicklung der bewährten blue’Log X-Serie ist er zusammen mit dem blue’Log XM die zukunftsorientierte Lösung, um Photovoltaikanlagen zu überwachen und zu regeln. Die Standardlösung mit hoher Kompatibilität, Datenqualität und IT-Sicherheit regelt Wirk- und Blindleistung schnell und präzise. Auch neueste technische Anschlussregeln für Freiflächenanlagen mit Einspeisung in der Mittel- und Hochspannung (VDE-AR-N 4110/4120) bis hin zu Dachanlagen mit Eigenverbrauch (VDE-AR-N 4105, Zero Feed-In) lassen sich damit erfüllen.

Mit der blue’Log X-Serie hat meteocontrol bereits 2014 die strategischen Weichen für eine zukunftsfähige Monitoringlösung gestellt. Auf Basis detaillierter Marktbeobachtung und umfassender Berücksichtigung von Kunden-Feedback hat der national wie international erfolgreiche Anbieter von unabhängigen Monitoringsystemen die blue’Log X-Serie entscheidend weiterentwickelt. Nach Einführung der blue’Log XM-Geräte 2018 folgt zum 1. März 2019 der blue’Log XC für die Parkregelung. Zusammen ergeben sie eine branchenweit herausragende Kombination für Monitoring und Netzintegration von PV-Anlagen. „Wir haben den neuen Parkregler blue’Log XC einem umfassenden Feldtest in über 150 Anlagen unterzogen und viel Erfahrung und Know-how gesammelt. Der Produktlaunch ist bestens vorbereitet“, freut sich Martin Schneider, Geschäftsführer der meteocontrol.

Standardlösung für jede PV-Anlage weltweit

Parametrieren statt programmieren: Um den Planungsaufwand im Vorfeld zu reduzieren und Risiken bei der Inbetriebnahme zu minimieren, hat meteocontrol das Konzept der Standardlösung konsequent weitergeführt: Funktionen und Kompatibilitäten lassen sich bereits vorab in Testumgebungen validieren. Wie das System konfiguriert ist und welche Geräte angeschlossen sind, zeigt die Benutzeroberfläche transparent auf.

Die Kombination aus blue’Log XM und blue’Log XC ist in jeder PV-Anlage weltweit einsetzbar, auch aufgrund hoher Kompatibilität zu Wechselrichtern, Sensorik und Zählern bis hin zum Monitoring von Trackern. Das durchdachte Benutzermanagement und die Verschlüsselung bei Fernzugriff und Datenübertragung garantieren hohe IT-Sicherheit. Starken Fokus legte meteocontrol bei der Entwicklung auf die Datenqualität: „Aufgrund langjähriger Erfahrung wissen wir, dass eine exzellente Datengrundlage der Schlüssel zum Erfolg ist. Für weitergehende Datenanalysen auf höchstem Niveau, zum Beispiel mit Machine Learning, liefert die blue’Log X-Serie Daten in ausgezeichneter Qualität“, erklärt Martin Schneider.

blue’Log XC: Neuartiger Reglerkern für alle Anforderungen

Mit der Entwicklung des blue’Log XC reagiert meteocontrol auf die stetig steigenden Anforderungen im Bereich der PV-Netzintegration: Der transparente Reglerkern ermöglicht erstmals, das Regelverhalten in Netzsimulationsmodelle einzubinden. Damit lassen sich länderspezifische Anschlussregeln, wie die der Anwendungsregel TAR Mittelspannung (VDE-AR-N 4110) in Deutschland, korrekt umsetzen und die Netzintegration deutlich verbessern. Der neue Parkregler von meteocontrol regelt Wirk- und Blindleistung schnell und präzise und garantiert dadurch eine stabile Regelung auf den Netzanschlusspunkt. Individuelle Anforderungen an den Netzanschluss von PV-Anlagen wie Zero Feed-In erfüllt der blue’Log XC aufgrund projektspezifischen Parametrierens mittels grafischer Benutzeroberfläche.

„Der wachsende Photovoltaikmarkt braucht dringend eine Standardlösung. Dadurch wird die Planung deutlich einfacher und die Inbetriebnahme sicher – unabhängig davon, wo die Anlage steht“, erläutert Martin Schneider und fährt fort: „Mit hohem Qualitätsanspruch und dem Ziel, Bewährtes noch besser zu machen, verknüpfen wir Innovation mit Erfahrung und stellen mit einer nachhaltigen Lösung die Weichen für die Zukunft. Die Kombination blue’Log XM und XC bedient alle Segmente, die professionelles Monitoring und zuverlässige Netzintegration benötigen.“

Bildquelle: meteocontrol GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die meteocontrol GmbH seit über 40 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung von Überwachungssystemen für Photovoltaikanlagen spezialisiert. Die Planung und Inbetriebnahme der Monitoringsysteme gehören ebenso zum Portfolio wie Ertragsprognosen, Technische Due Diligences sowie Energie- und Wetterdatenmanagement. meteocontrol ist führender Anbieter von unabhängigen Monitoringsystemen und überwacht weltweit rund 45.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 13 GWp. Im Rahmen der gutachterlichen Tätigkeit und technischen Projektprüfung war das Unternehmen bislang in Projekten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 13 Mrd. Euro involviert. Die meteocontrol GmbH mit Sitz in Augsburg und Shanghai sowie Niederlassungen in Lyon, Madrid, Mailand, Chicago, Tokio, Santiago de Chile, San Salvador und Melbourne ist ein Mitglied der SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited. Weitere Informationen: http://www.meteocontrol.com

Firmenkontakt
meteocontrol GmbH
Niklas Horn
Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
+49 (0)821 34 666-97
+49 (0)821 34 666-11
n.horn@meteocontrol.com
http://www.meteocontrol.com

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879-18
+49 821 450879-20
as@epr-online.de
http://epr-online.de

Quelle: pr-gateway.de

John Deere Easy Change™ 30-Sekunden-Ölwechselsystem mit 2018 Popular Science Best of What’s New Award ausgezeichnet

Entschuldigung, ich kann die Seite nicht finden.

Wenn Sie dem Link von einer anderen Seite gefolgt sind, ist es möglich, dass die Seite nicht mehr existiert oder umbenannt wurde. Nutzen Sie die Suche, um den gewünschten Inhalt zu finden:

Quelle: pr-gateway.de

John Deere Easy Change™ 30-Sekunden-Ölwechselsystem mit 2018 Popular Science Best of What’s New Award ausgezeichnet

Entschuldigung, ich kann die Seite nicht finden.

Wenn Sie dem Link von einer anderen Seite gefolgt sind, ist es möglich, dass die Seite nicht mehr existiert oder umbenannt wurde. Nutzen Sie die Suche, um den gewünschten Inhalt zu finden:

Quelle: pr-gateway.de

John Deere Easy Change™ 30-Sekunden-Ölwechselsystem mit 2018 Popular Science Best of What’s New Award ausgezeichnet

Entschuldigung, ich kann die Seite nicht finden.

Wenn Sie dem Link von einer anderen Seite gefolgt sind, ist es möglich, dass die Seite nicht mehr existiert oder umbenannt wurde. Nutzen Sie die Suche, um den gewünschten Inhalt zu finden:

Quelle: pr-gateway.de

Shallow form with deep bass response – AXTON’s bass box ATB120

With the ATB120 car audio specialist AXTON presents a powerful bass reflex subwoofer that also scores for its compact dimensions.

Shallow form with deep bass response - AXTON

Whichever way you look at it: you always find a place for the new bass box ATB120 from car audio specialist AXTON. The shallow form with 20 cm subwoofer chassis and reflex port is guaranteed to fit into almost any trunk with its practical dimensions: Flat on the floor or hidden in the the double floor, fixed on the side panel or even on the rear seat backrest – you’ll appreciate the extremely small footprint.

The bass reflex box ATB120 is designed for music lovers who do not want to compromise on luggage space or bass power on the road. Of minimal size 13.5 x 48.5 x 34.5 cm, the ATB120 produces enormous bass waves with the greatest of ease, setting an impressive stage for every electro beat, every guitar riff, and every bass drum.

AXTON’s new bass reflex subwoofer is a completely new design whereby the intended purpose, size of the enclosure, practical suitability, and fitting have been perfectly matched. In the solid enclosure there is a powerful 20 cm woofer at work that packs a punch: With a very stiff cone out of a combination of air dried paper and a woven layer of fiber glass with a butyl rubber surround, and a large 2 x 2 ohms 1.5″/38 mm voice coil on a Kapton former, the driver is well equipped to produce powerful bass with a fast attack.

The enclosure is made of MDF and covered with robust felt. To minimize air turbulence the port is flow optimized. The terminal offers various connection options to allow a free choice of amplifier. With the connector the plug and play bass box is quickly connected to the amplifier, and can be removed from the trunk just as fast if required.

The awesome output of 200 watts RMS, outstanding build quality, and the attractive price of 149 Euro make the smart ATB120 a convincing total package for the straightforward implementation of an in-car bass system.

The brand AXTON has been popular with car enthusiasts for almost 30 years. AXTON’s products are regularly recognized in trade magazines for their high price performance ratio. The range includes amplifiers and various loudspeakers for car retrofitting: component and coaxial systems, bass boxes, and also compact under seat woofers.

Firmenkontakt
ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041562696447
0041562696464
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.axton.de

Pressekontakt
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403817
micha@punctum-berlin.de
http://www.punctum-berlin.de

Quelle: pr-gateway.de

Distec’s new website now live on distec.de

Holding tasks of Data Display GmbH handed over to Fortec

Distec

Distec, a leading German specialist for TFT flat screens and system solutions for industrial and multimedia applications, has revised its website and moved from datadisplay-group.de to distec.de. “Data Display GmbH previously acted as a holding company for the companies of the Data Display Group: Distec GmbH in Germany, Display Technology Ltd. in the UK and Apollo Display Technologies in the US,” explained Bernhard Staller, Managing Director of Distec GmbH and CEO of Fortec AG, “Since the Fortec Group took over the Data Display Group companies in 2016, and thus the holding tasks, we dissolved Data Display GmbH at the beginning of this year.”

However, Distec continues to serve its customers as a competent partner for innovative TFT system solutions with a broad spectrum of hardware and software, services, and customized solutions. The individual support and service for optimized, customer-specific display solutions meet the constantly increasing demand for modern visualization systems. As a member of the Fortec Group, Distec also has access to the products, services, and knowledge base of a large, high-tech corporate network and is well positioned to face future challenges.

Customer needs in focus

“Our specialty is customized TFT display solutions and monitor systems that we tailor to our customers’ needs, no matter how complex,” added Bernhard Staller. The product range includes TFT displays in sizes from 2.2 to 75 inches, TFT controller solutions, touchscreens and a wide range of services such as VacuBond® Optical Bonding or customized monitor systems, even in small industrial quantities.

About Distec

Distec is a company of the Fortec Group, the worldwide operating specialist for TFT flat screen and system solutions for industrial, multimedia and digital signage applications. Located in Germering near Munich in Germany, the company designs, produces and sells innovative solutions and a full range components, displays and services. Data Display Group supplies innovative Green IT solutions based on their hardware platforms and their own software to control the TFTs of partners AUO, Innolux, Kyocera, Mitsubishi, Ortustech, SGD, and Tianma as well as selected panels from other manufacturers. These system solutions – from assemblies and kits up to finished OEM products – are developed in their own R&D centers in Germering (Germany) and Ronkonkoma (NY/USA). The range of services includes customized developments and adaptations, product finishing and assembly of monitoring systems as well as the production of finished products and a complete after-sales service with RMA, repair and technical support. As a member of the Fortec Group, Distec has access to products, services, and expertise of a large high-tech company network, which makes a perfect complement to the product portfolio. More information can be found on the homepage: http://www.distec.de/en

Products from Distec are available at:

Europe: Distec GmbH, Germering

UK and Benelux: Display Technology, Rochester

Turkey and Middle East: DATA DISPLAY BLM TEKNOLOJLER LTD Ti., Istanbul

North America: Apollo Display Technologies, Ronkonkoma NY

Firmenkontakt
Distec GmbH
Christina Sicheneder
Augsburger Straße 2b
82110 Germering
+49 89 89 43 63 0
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.distec.de/en

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Quelle: pr-gateway.de

Neu: Aktivpauschalen im Chiemgauer Bergsteigerdorf

Wandertouren starten direkt in der Dorfmitte – Faltblatt erhältlich

Neu: Aktivpauschalen im Chiemgauer Bergsteigerdorf

(NL/2293577901) Der Deutsche Alpenverein hat dem kleinen Dorf Schleching vor genau einem Jahr das begehrte Prädikat “Bergsteigerdorf” verliehen, gemeinsam mit dem Nachbarn Sachrang. Gäste dürfen dort nicht nur Ursprünglichkeit, Tradition und viel unberührte Natur erwarten, sondern eine Vielzahl von Wandertouren, die direkt in der Dorfmitte starten. Dazu gehören der Gams-Rundweg und der Schmugglerweg ebenso wie die Gipfeltour auf den 1808 Meter hohen Geigelstein, der wegen seiner außergewöhnlichen Artenvielfalt auch Blumenberg heißt. Für die Touren in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden benötigen Gäste, die in Schleching ihren Urlaub verbringen, kein Auto.

Schleching und Sachrang liegen auf zwei Seiten am Fuß des Geigelsteins. Vor mehr als 25 Jahren hätte eine Skischaukel die beiden Dörfer miteinander verbinden sollen. Eine Bürgerinitiative verhinderte dies, der Geigelstein wurde als Folge 1991 unter Schutz gestellt.

Das Faltblatt mit dem Titel “Wandern rund um den Geigelstein” mit Karte, Wandertipps und Tourenvorschlägen kann kostenlos bei Chiemgau Tourismus e.V. unter Telefon 08051 9095900 sowie bei Chiemsee-Alpenland Tourismus unter 08051 965550 angefordert werden.

Aktiv-Pauschalen im Bergsteigerdorf

Bergsteiger- und Wanderwochen im Alpenhotel Dahoam: 7 Übernachtungen mit Halbpension (u.a. mit Bergsteigermüsli zum Frühstück), Wanderrucksack mit Brotzeit, drei geführten Wandertouren, Klettersteigtour, Nachtwanderung mit Abseilen in der Klamm, Gratis-Verleih von Rucksäcken, Wanderstöcken und Kartenmaterial für 650 Euro p.P. im Doppelzimmer. Buchbar zwischen 1. September und 31. Oktober. Das Hotel liegt direkt am Schmugglerweg, der über eine Hängebrücke zum “Entenloch” führt, der Engstelle, wo sich die Tiroler Ache den Weg ins Bayerische bricht.

Bergsteiger-Wanderwoche in der Pension Steffelhaus: 7 Übernachtungen mit Bergsteiger-Halbpension, fünf geführten Wanderungen und weiteren Extras für 590 Euro p.P. im Doppelzimmer. Buchbar von 30. September bis 7. Oktober.

Die Chiemgauer Alpen sind seit den Anfängen des alpinen Tourismus ein beliebtes Ziel für Wanderungen. Ein gut ausgebautes Wegenetz führt auf Gipfel und zu rund 80 Almen. Dutzende Sennerinnen kümmern sich dort im Sommerhalbjahr um das leibliche Wohl der Gäste. Bergbahnen erleichtern den Aufstieg, etwa auf den Hochfelln, der mit seinen 1674 Metern Höhe auch Aussichtsterrasse des Chiemgaus genannt wird. Beliebt für Tagesausflüge ist auch die Winklmoos in Reit im Winkl, eine ausgedehnte Almlandschaft mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten. Die Bergstation ist zugleich Ausgangspunkt für Wanderungen auf der Hoch-ebene und zu umliegenden Gipfeln, wie dem Dürrnbachhorn mit einer Höhe von 1776 Metern. Insgesamt führen 220 Kilometer Premium-Wanderwege durch den Chiemgau – etwa der “SalzAlpenSteig”, der vom Chiemsee bis an den österreichischen Hallstätter See verläuft.

Alle Informationen zum Wandern im Chiemgau stehen im Internet unter www.chiemsee-chiemgau.info/bergwandern-bayern. Telefonische Auskunft erteilt Chiemgau Tourismus e.V. unter der Nummer 0861 9095900.

Chiemgau Tourismus e.V. ist die offizielle touristische Marketingorganisation des Landkreises Traunstein mit Sitz in der gleichnamigen Stadt. Zu den 35 Mitgliedsgemeinden gehören die Chiemsee-Anlieger Seebruck, Chieming, Grabenstätt und Übersee ebenso wie die traditionellen Wintersportorte Inzell, Reit im Winkl und Ruhpolding, das Bergsteigerdorf Schleching sowie die Städte Traunstein, Tittmoning, Trostberg und Traunreut. Im Achental und am Waginger See liegen zwei Öko-Modellregionen. Der Landkreis Traunstein, zwischen München und Salzburg gelegen, ist mit einer Fläche von 1543 Quadratkilometern der zweitgrößte Landkreis Bayerns. Rund ein Fünftel der Fläche steht unter Natur- oder Landschaftsschutz. Von einer traditionellen Sommerfrischeregion hat sich der Chiemgau zu einer zeitgemäßen, beliebten und dabei authentischen Urlaubsregion mit rund vier Millionen Übernachtungen pro Jahr entwickelt. Alle Informationen sowie ein Buchungsportal für Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen stehen im Internet unter www.chiemsee-chiemgau.info

Firmenkontakt
Chiemgau Tourismus e.V.
Claudia Kreier
Haslacher Straße 30
83278 Traunstein
0861 9095900
kreier@chiemsee-chiemgau.info
http://

Pressekontakt
Chiemgau Tourismus e.V.
Claudia Kreier
Haslacher Straße 30
83278 Traunstein
0861 9095900
kreier@chiemsee-chiemgau.info
http://www.chiemsee-chiemgau.info

Quelle: pr-gateway.de

Kleiner Auslöser führt zur genialen Innovation: das Fließband

Zukunftsmacher im Maschinenbau wie Henry Ford?

Kleiner Auslöser führt zur genialen Innovation: das Fließband

(NL/5030306179) Not macht erfinderisch Rationalisierung und Arbeitserleichterung sind starke Motivationen für geniale Ideen. Diskussionsbeitrag von Jens Hahn, Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG, Papenburg/Niedersachsen. Zukunft gestalten im Maschinenbau, das braucht kein Traum zu bleiben. Henry Ford macht es vor, eine kleine Idee wird zur Revolution. Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG zählt sich zu den Zukunftsmachern.

Was wäre die Welt beispielsweise ohne Elevatoren, Fördertechnik, Flachschieber, Zellenradschleusen, Behälterwaagen, Big-Bag-Stationen, Austragsvorrichtungen u.v.m., fragt Jens Hahn in die Runde. “Auf jeden Fall wäre der Arbeitsalltag wesentlich anstrengender um beispielsweise Schüttgüter in Bewegung zu setzen”, gibt Jens Hahn zu bedenken. Muskelkraft und persönlicher Körpereinsatz von vielen Mitarbeitern waren früher nötig. Heute erledigen diese schweren Arbeiten dank technologischem Fortschritt und genialen Erfinden die Maschinen und Vorrichtungen.

Revolutionäre Idee: Die Erfindung des Fließbandes

Als Erfinder des Montagebandes gilt der Produzent von Kraftfahrzeugen aus den USA, Henry Ford. Angeblich hatte er diese Idee, als er bei einem Spaziergang sah, wie in einem Schlachthof in Chicago das Fleisch an Handschienen transportiert wurde. Wieder zurück in der Fabrik, fing Fort an, die Produktion eines Autos in Hunderte von Einzelschritten aufzuteilen. Auf Grund seiner Erkenntnisse und dem Wunsch nach Effektivität führte er ein Fließband in seiner Fabrik ein. Anfang 1914 brauchten die Arbeiter in einem Ford-Werk statt der bisher 12 Stunden nur noch 93 Minuten für die Produktion eines Autofahrgestells.

Die Fließbandarbeit haftete schnell der Ruf der monotonen Arbeit für die massenhafte Herstellung von Produkten an. Aber schon damals erkannte Ford, dass es in modernen Fabriken, die auf Effizienz getrimmt sind, nicht ohne Fließ-, Förder- oder Montagebänder geht.

Stückzahl und Effizienzgewinn

Kraftfahrzeuge vom Montageband produziert, werden viel, viel schneller zusammengebaut. Dieser Effizienzgewinn wirkt sich auf den Preis aus. Daher hat das Montageband als wichtiger Schritt in der Industriellen Revolution seinen festen Platz. Jens Hahn hierzu: “Dadurch entstanden ist das geflügelte Wort, die Autos rollen vom Band.

Einer der Vorteile der Tätigkeit durch den Schritt der Montageband- bzw. Fließbandproduktion ist, dass unterschiedliche Produkte auf einem Montageband hergestellt werden können. Nachteile bestehen vor allem für die Mitarbeiter am Montageband, sie ist eintönig. Es wurde darauf geachtet, dass die Mitarbeiter nach einigen Stunden den Arbeitsbereich wechselten, um genügend Leistung zu erbringen, die Motivation aufrecht zu erhalten und gesundheitliche Nachteile zu vermeiden, gibt Jens Hahn zu bedenken. Die Stärkung der Arbeitsmoral und Sicherheit der Arbeiter zog weitere Verbesserungen nach sich.

Roboter Technik – Automatisierung

Die Robotertechnik ersetzt am Montageband häufig menschliche Arbeit. Roboter können Dank unterschiedlicher Funktionen und Bauweisen verschiedene Aufgaben erfüllen, eine Erleichterung für die menschliche Arbeitskraft. Vergessen werden darf nicht, dass der Roboter zum Arbeiten erfunden wurde, so Jens Hahn. Das slawische Wort robota wird Übersetzt mit “Arbeit”. Roboter ohne Computertechnik sind heutzutage nicht denkbar. Damit ein Arbeitsschritt ausgeführt werden kann, bedarf es der Programmierung der einzelnen Arbeitsschritte. Der Roboter braucht Befehle und Weisungen.

Wie Genial die Erfindung des Fließbandes und die damit verbundene technologische Weiterentwicklung. Wie gestaltet sich die nächste Zukunft? Werden Roboter nicht mehr so stark auf Programmierer angewiesen sein, sondern selbst lernen? Werden sie wie wir Menschen selbstständig lernfähig sein und sich selbst organisieren? Es bleibt spannend, dessen ist sich Jens Hahn sicher.

Fazit: Mitmachen und gestalten Bick nach vorne als Zukunftsgestalter mit Mut, Ideen und Visionen

“Wir brauchen Zukunftsgestalter mit Mut, Ideen und Visionen”, beteuert Jens Hahn, der seinen Beruf als Maschinenbau Ingenieure liebt. Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG hat sich im Bereich Stahl- Anlagenbau von der Konstruktion, über die Fertigung, sowie der Instandsetzung spezialisiert. Die Familienunternehmen Maschinenbau Hahn und Hahn Fertigungstechnik zählen zu den leistungsfähigsten Fertigungsstätten des Nordwestens. Innovation, Mut und Visionen waren die Motivation des Firmengründers vor über 35 Jahren und werden von den Nachfolgern bis heute gelebt. Jens Hahn weist darauf hin, dass gerade im Maschinenbau häufig die Rede von einem Fachkräftemangel ist. Seit vielen Jahren engagieren sich die Unternehmen Hahn mit der gezielten Berufsausbildung junger Menschen für den Fachkräftenachwuchs und sind Zukunftsmacher.

Das Unternehmen Maschinenbau Hahn GmbH & Co.KG wurde 1979 in Papenburg an der Ems in Niedersachsen gegründet. Mit Schwerpunkt in der zerspanenden Fertigung und Montage. Im Laufe der Unternehmensgeschichte folgte der Unternehmensausbau im Bereich Fördertechnik und Anlagenbau, Wiegetechnik, Tank- und Stahlwasserbau, Revisionen, Instandsetzungen von Maschinen, Sonderanfertigungen, Herstellung von Verschleißteilen und Ersatzteilen. 1991 wurde die Zerspanungstechnik im Zuge der Expansion verlagert und im Jahre 2000 als Hahn Fertigungstechnik GmbH verselbständigt. Die Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG ist ein Familienunternehmen mit 60 erfahrenen und hoch qualifizierten Fachkräften, die regional wie auch international tätig sind. Auf dem Gebiet des Anlagenbaus und der Fördertechnik sowie im Konstruktionsbau gehört Maschinenbau Hahn GmbH & Co KG mittlerweile zu den leistungsfähigsten Fertigungsstätten des Nordwestens. Weitere Informationen unter www.maschinenbau-hahn.de

Firmenkontakt
Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG
Wessel & Wolbert Hahn
Flachsmeerstrasse 55-57
26871 Papenburg
49(0)4961 9706-0
office@maschinenbau-hahn.de
http://

Pressekontakt
Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG
Wessel & Wolbert Hahn
Flachsmeerstrasse 55-57
26871 Papenburg
49(0)4961 9706-0
office@maschinenbau-hahn.de
http://www.maschinenbau-hahn.de

Quelle: pr-gateway.de