BKK Mobil Oil Lauftreff mit \"Schwimmerin des Jahres 2016\"

Alex Wenk beim kostenfreien Lauftreff im Englischen Garten in München

BKK Mobil Oil Lauftreff mit "Schwimmerin des Jahres 2016"

Von den Laufschuhen ins Dirndl bzw. in die Lederhose: Wer sich ein sportliches Wiesn-Warm-up gönnen möchte, sollte sich den kostenfreien BKK Mobil Oil Lauftreff am Dienstag, 19.09.2017, nicht entgehen lassen. Freizeitläufer haben an dem Abend die Gelegenheit, eine Stunde mit der vierfachen Deutschen Schwimm-Meisterin Alex Wenk im Englischen Garten zu trainieren. Die 22-jährige Münchnerin wird auch Einblicke in ihr Training geben und über ihre nächsten Ziele sprechen.

Treffpunkt: 19:00 Uhr, vor dem HVB Club, Am Eisbach 5, München. Weitere Informationen: www.bkk-mobil-oil.de/lauftreff

Bei der Deutschen Schwimm-Meisterschaft 2016 brach Alex Wenk gleich vier Rekorde: Sie ist amtierende deutsche Meisterin über 50 und 100 Meter Schmetterling sowie mit dem Team der SG Stadtwerke München Deutsche Mannschaftsmeisterin über 4×100 Meter Freistil. Der Europameister-Titel über 4×100-Meter-Lagen 2012 war ihr bisher größter internationaler Erfolg.

Eine Schulterverletzung warf die “Schwimmerin des Jahres 2016″ und “Trägerin des Bayerischen Sportpreises 2016″ zuletzt zurück. Für ihr Comeback trainiert die “herausragende Nachwuchssportlerin” täglich. Nebenher studiert sie Wirtschaftspsychologie.

Kostenfreies Lauftraining unter professioneller Anleitung: Der beliebte BKK Mobil Oil Lauftreff findet ganzjährig statt – immer dienstags. Trainiert wird eine Stunde, bei jedem Wetter. Für Freizeit- bis ambitionierte Läufer stehen vier Gruppen zur Wahl. Geleitet werden sie von Sportwissenschaftlern und erfahrenen Coaches. Regelmäßig sind prominente Sportler und Experten vor Ort.

Mit über 1 Million Versicherten gehört die BKK Mobil Oil zu den finanz- und leistungsstärksten Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland. Die Kunden der BKK Mobil Oil profitieren von einer TÜV-geprüften “Direkt-Service-Garantie” und einem umfangreichen Leistungsangebot. Die BKK Mobil Oil wurde dafür mehrfach ausgezeichnet – unter anderem als “Top-Krankenkasse für Familien” und “Top-Krankenkasse für Sportler”. Persönlich betreut werden die Versicherten in den Geschäftsstellen Celle, Hamburg, Heusenstamm und München. Weitere Informationen zur BKK Mobil Oil unter www.bkk-mobil-oil.de

Firmenkontakt
BKK Mobil Oil
David Göllner
Friedenheimer Brücke 29
80639 München
0800 255 0800
info@bkk-mobil-oil.de
http://www.bkk-mobil-oil.de/laufen

Pressekontakt
Gesprächsstoff, Marketing- und PR-Beratung
Heidi Willmann
Schlossstraße 9b
82140 Olching
08142 284 2554
h.willmann@gespraechsstoff.com
http://www.gespraechsstoff.com

Quelle: pr-gateway.de

Chateau d’Arlay und Hendrik Thoma zur Winemakers Night im GRAPES

Chateau d

Charaktervoller Wein und weinsinnige Charakterköpfe! Bei unserer nächsten Winemaker’s Night beehren unsere Weinbar in München gleich drei schluckstarke Größen der vinophilen Welt. Zum einen kann jeder interessierte Genießer bei der Weinverkostung mit dem französischen Weingut Chateau d’Arlay seinen Gaumen durch facettenreiche Tropfen erfreuen. Dabei wird uns sogar die besondere Ehre zuteil, dass Comte Alain de Laguiche, dessen Familie das Gut seit 1530 bewirtschaftet, persönlich der Degustation beiwohnen wird. Doch nicht nur aufgrund dieses wahrlich royalen Besuches und ebensolch edler Weine wird es bei dieser Weinprobe ganz besonders viel Spaß am Glas geben, denn kein Geringerer als der berühmt-berüchtigte Master Sommelier Hendrik Thoma wird unsere Weinverkostung mit Rat, Tat und Glas bereichern.

Zunächst richten wir unsere liquide Aufmerksamkeit jedoch auf die präsentierten, dekantierten und degustierten Weine aus dem französischen Jura – terroirbetonte Tropfen, die unsere Weinverkostung zu einem gaumenprägenden Erlebnis machen. Schon alleine die Region Jura im Osten Frankreichs ist aufgrund der uralten Kalkböden und autochthonen Rebsorten wie Savagnin und Trousseau berühmt für ihre terroirbetonte Stilistik. Auch der regionstypische Vin Jaune, ein Wein aus der Rebsorte Savagnin, der sechs Jahre und drei Monate unter der Florhefe reift, ist eine vollmundige Rarität, die selbst Weinprofis nicht alle Tage auf die Zunge bekommen. Ein Grund mehr die kommende Weinprobe mit dem Chateau d’Arlay in wahrlich vollen Zügen auszukosten, denn die Tropfen des französischen Weinguts beeindrucken bei einer Weinverkostung insbesondere durch ihre hohe Qualität und eine außerordentliche Lagerfähigkeit. Das 25 Hektar große Gut, dessen Weinberge im Durchschnitt 50 Jahre alt sind, liegt klimatisch günstig an der Grenze zum höheren Juragebirge. Zudem arbeitet das Chateau d’Arlay so naturnah wie möglich, um das einzigartige Terroir, welches durch mergelige Böden aus Kalkstein mit fossilen Einschlüssen geprägt ist, zu erhalten und in die Flasche zu bannen. Neben ausdrucksstarker, im Eichenholz ausgebauter Rot- und Weißweine sowie dem ungewöhnlichen Vin Jaune gibt es bei der Weinprobe zudem noch einen Vin de Pays. Dieser gern zum Aperitif oder Digestif gereichte Strohwein wird aus zwei roten und zwei weißen Rebsorten gekeltert, wobei seine vollmundige Süße von einer frischen Säure abgerundet wird und unsere Weinprobe um einen Süßwein bereichert. Eine besondere Freude ist für uns, dass der Comte Alain de Laguiche, welcher zu einer der ältesten und bedeutendsten Adelsfamilien Europas gehört, persönlich die Weine seines Familienweinguts vorstellen wird, sodass, neben dem ein oder anderen gemeinsamen Glas in royaler Gesellschaft, auch vinophile Fragen aus erster und edler Hand beantwortet werden können.

Neben dieser ins Glas gegossenen und anwesenden Legenden wird die Weinverkostung durch den ebenfalls legendären Hendrik Thoma zu einem schluckstarken Vergnügen, denn der Master Sommelier hat es sich zur hochprozentigen Aufgabe gemacht, die manchmal recht korkenverklemmte Weinwelt mit wissendem Humor und schnellzügigen Argumenten aufzumischen. Nachdem Thoma unter anderem als Chef Sommelier im Hamburger Hotel Louis C. Jacob und als “Head of Wine” bei der Metro AG Wein die Gläser seiner Gäste voll und die Gemüter froh gemacht hatte, widmet er sich seit 2009 als selbstständiger Sommelier und Autor mit Haut, Haaren und Herz seiner “Leidenschaft für authentische Produkte und passionierte Charaktere”. Seitdem sorgte er nicht nur durch so manche, unkonventionelle Weinverkostung für geleerte Gläser und belehrte Trinker, sondern er revolutionierte den Weinhandel durch seinen interaktiven Wein-Onlineshop Wein am Limit, der eine augen- und gaumenschmeichelnde Verschmelzung von virtueller Weinverkostung, Videoblog und Onlineshop darstellt.

Die Weinprobe in München mit dem renommierten, rebellischen Thoma, dem bemerkenswerten Comte Alain de Laguiche und den außergewöhnlichen Weinen des Chateau d’Arlay wird folglich ein flaschenstarkes Weinevent, das jedem durstigen Connaisseur genauso viel Spaß wie Geschmack auf die Zunge bringen wird!

ANMELDUNG

Wir freuen uns sehr auf Sie und Ihre Begleitung sowie eine kurze Bestätigung an jacob.dornhege@sechehaye.com

GRAPES Weinbar

Ledererstr. 8

80331 München

www.grapes-weinbar.de

12.Kull und Weinzierl – Mit seinen 7 Restaurants und 2 Design Hotels setzt das 1996 gegründete Unternehmen Kull und Weinzierl prämierte Akzente in der Münchner Gastronomie- und Hotellerie-Szene: buffett kull, brenner, riva schwabing, riva tal, Bar Centrale, Cortiina Hotel & Bar, EMIKO und Louis Hotel. Italienisch, französisch oder japanisch, Szenetreff oder gehobener, exklusiver Rahmen – alle Restaurants zeichnen sich durch die gelungene Verschmelzung von Raum, Architektur und gastronomischen Konzept aus. Das Louis Design Hotel und das Boutique Hotel Cortiina glänzen zudem durch Internationalität, Modernität, Detailverliebtheit und schlichte, entspannte Eleganz. www.kull-kg.de

Firmenkontakt
Kull & Weinzierl GmbH & Co. KG
Fabian Frauenknecht
Tal Rückgebäude 11
80331 München
+49 89 5404742 20
F.Frauenknecht@kull-kg.de
http://www.kull-kg.de/

Pressekontakt
Peter Sechehaye PR
Jacob Dornhege
Stollbergstr. 11
80539 München
08927272620
jacob.dornhege@sechehaye.com
http://www.sechehaye.com

Quelle: pr-gateway.de

GEOX‘ neue X-Stores mit Ventilatoren von Casa Bruno

GEOX

Das Schuhunternehmen Geox aus Venetien, Italien, präsentierte in Mailand erstmalig sein neues X-Store-Konzept. Dieses vereint sinnbildlich neue Technologien, Design, Nachhaltigkeit und Wohlbefinden in den Bereichen Shopdesign und Schuhmode.

Das neue X-Store Konzept von Geox bewahrt die baulichen Charakteristika des Gebäudes wie Buntglasfenster, Säulen oder unverputztes Mauerwerk und integriert diese in das neue Raumkonzept. “Grüne” Materialien, ein spezieller Luftreiniger und Deckenventilatoren werden integriert, um die Qualität des Einkaufserlebnisses maßgeblich zu verbessern. Casa Bruno ist stolz, durch die Lieferung der markanten Design-Deckenventilatoren Teil dieses anspruchsvollen Store Konzepts zu sein.

Im Sinne des Markenkerns von Geox, der auf der Patentierung von atmungsaktiven, luftdurchlässigen Schuhen beruht, wurden die Eingangstüren des Geschäfts mit kreisrunden Bohrungen versehen, die an die Atmungs-Löcher in den Geox-Sohlen erinnern. Sobald der Kunde das Geschäft betritt, sollen die besonderen Werte der Geox Firmenphilosophie spürbar sein.

Digitale Tools als Ergänzung des innovativen Designs

Über integrierte Bildschirme haben Kunden die Möglichkeit, Personalisierungen vorzunehmen oder Produktinfos abzurufen. Den Kunden steht in den X-Stores kostenloses WiFi und Ladestationen zur Verfügung.

Weitere europäische X-Stores von Geox gibt es bereits in Rom und London, die nächsten werden in Kürze – ebenfalls mit Deckenventilatoren von Casa Bruno – in München und Frankfurt eröffnet.

www.casabruno.com

Casa Bruno American Home Decor importiert seit 1998 besondere Outdoormöbel und amerikanische Ventilatoren. Als Vertriebspartner renommierter US-amerikanischer Hersteller bietet Casa Bruno in Santa Ponsa eine grosse Auswahl an öko-freundlichen, wetterfesten Möbeln wie z.B.Verandaschaukeln, Schaukelstühle, Adirondack Sessel oder Glider in vielen Farben. Alles direkt importiert und hergestellt in den USA.

Die Welt der Ventilatoren zeigt sich ebenfalls im Showroom von Casa Bruno. Mit mehr als 70 Ventilatoren in der Ausstellung und weit mehr als 1000 Variationen am Lager ist Casa Bruno der Spezialist für Deckenventilatoren. Ob moderner, tropischer oder mediterraner Stil – das sympathische Team von Casa Bruno hilft gern bei allen Fragen rund um den Ventilator.

Kunden sind Privatkunden sowie Inneneinrichter, Architekten, Hotels und Restaurants, Referenzen vorhanden.

Die Verwaltung, Showroom und das Hauptlager sind in Spanien.Versand nach Deutschland oder Österreich ist für Privatkunden kostenlos.

Servicenummer Deutschland: Telefon 05136/ 804 1716.

Webseite und Onlineshop:

www.casabruno.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Firmenkontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
Telefon DE: 05136- 8041716
simone.scholz@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Pressekontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
05136. 804 1716
pr@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Quelle: pr-gateway.de

Let’s Focus on Digital

Werden Sie zum digitalen Champion der Marketingwelt

Let

Marketing- und IT-Spezialisten sowie Geschäftsführer erfahren auf der diesjährigen Marketing Power Conference, wie sie ihr Unternehmen durch ein digitalisiertes Marketing erfolgreich in die Zukunft führen können.

Der technologieführende Hersteller von Marketing Software, Contentserv, lädt auch dieses Jahr wieder zur Marketing Power Conference am 17. und 18. Oktober 2017 ein. Unter dem Motto “Let’s Focus on Digital!” geht es dieses Mal sportlich zu.

Neue Wege, neue Herausforderungen

In den vergangenen Jahren hat sich das Arbeiten im Marketing extrem gewandelt: eine explosionsartig steigende Anzahl an Touch Points, die damit einhergehende fortschreitende Digitalisierung und nie dagewesene Ansprüche der Kunden stellen Marketingabteilungen vor neue Herausforderungen. Denn heute zählt vor allem eines: Kunden wollen durch individuelle, auf sie persönlich zugeschnittene Produktbotschaften begeistert werden, und das am besten auch noch in Echtzeit und über den für sie relevanten Kanal. Damit diese neuen Anforderungen für Unternehmen nicht zum unüberwindbaren Hürdenlauf werden, sind smarte Technologien vonnöten.Sie gestalten beispielsweise durch die Automatisierung von Prozessen das Arbeiten im Marketing effizienter und sorgen dadurch für mehr Schnelligkeit und Flexibilität – und machen das Unternehmen auch fit für die Zukunft.

Mit dem richtigen Fokus zum Ziel

Bei all den Veränderungen, Produktdatenbergen und neuen Anforderungen ist es heute wichtig wie nie, die zentralen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Ähnlich wie im Sport gilt auch im Marketing: Nur wer es schafft, seine Pläne fokussiert zu verfolgen, wird am Ende auch belohnt. Welche Möglichkeiten innovative Software-Lösungen bereits heute für Unternehmen bieten, um das Arbeiten durch eine fokussierte Herangehensweise zu erleichtern, erfahren die Teilnehmer der diesjährigen Marketing Power Conference in zahlreichen Impulsvorträgen, Diskussionsrunden und Keynotes.

Champions unter sich

Dank unserer renommierten Partner wie beispielsweise dotSource (weitere Informationen unter www.dotsource.de) oder hochkarätigen Kunden aus dem Sportbereich, wie Schöffel oder Intersport, verspricht die Marketing Power Conference auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg zu werden, das man sich nur ungern entgehen lässt. Interaktive Workshop-Sessions zu verschiedenen Themen und Trends, mit denen sich Marketers aktuell auseinandersetzen, sowie viele Möglichkeiten zum ungezwungenen Netzwerken und Erfahrungsaustausch mit anderen Experten runden die zweitägige Veranstaltung ab.

Schnell sein lohnt sich

Wir liefern die Antworten auf Fragen, wie Sie in der Marketing-Welt der Zukunft am Ball bleiben – seien Sie dabei, wenn es heißt “Let’s Focus on Digital”! Im letzten Jahr war das kostenlose Event mit über 300 Anmeldung komplett ausgebucht. Schnell sein lohnt sich also; weitere Informationen zu Ablauf und Agenda sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter https://www.contentserv.com/de/mpc-2017/

Über CONTENTSERV

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte. Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und “Strong Perfomern” im PIM-Bereich.

Firmenkontakt
CONTENTSERV AG
Petra Kiermeier
Hauptstrasse 19
9042 Speicher
+49 8442 92 53 870
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
https://www.contentserv.com

Pressekontakt
CONTENTSERV AG
Sandra Skultety
Hauptstrasse 19
9042 Speicher
+49 8442 92 53 905
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
https://www.contentserv.com

Quelle: pr-gateway.de

Let’s Focus on Digital

Werden Sie zum digitalen Champion der Marketingwelt

Let

Marketing- und IT-Spezialisten sowie Geschäftsführer erfahren auf der diesjährigen Marketing Power Conference, wie sie ihr Unternehmen durch ein digitalisiertes Marketing erfolgreich in die Zukunft führen können.

Der technologieführende Hersteller von Marketing Software, Contentserv, lädt auch dieses Jahr wieder zur Marketing Power Conference am 17. und 18. Oktober 2017 ein. Unter dem Motto “Let’s Focus on Digital!” geht es dieses Mal sportlich zu.

Neue Wege, neue Herausforderungen

In den vergangenen Jahren hat sich das Arbeiten im Marketing extrem gewandelt: eine explosionsartig steigende Anzahl an Touch Points, die damit einhergehende fortschreitende Digitalisierung und nie dagewesene Ansprüche der Kunden stellen Marketingabteilungen vor neue Herausforderungen. Denn heute zählt vor allem eines: Kunden wollen durch individuelle, auf sie persönlich zugeschnittene Produktbotschaften begeistert werden, und das am besten auch noch in Echtzeit und über den für sie relevanten Kanal. Damit diese neuen Anforderungen für Unternehmen nicht zum unüberwindbaren Hürdenlauf werden, sind smarte Technologien vonnöten.Sie gestalten beispielsweise durch die Automatisierung von Prozessen das Arbeiten im Marketing effizienter und sorgen dadurch für mehr Schnelligkeit und Flexibilität – und machen das Unternehmen auch fit für die Zukunft.

Mit dem richtigen Fokus zum Ziel

Bei all den Veränderungen, Produktdatenbergen und neuen Anforderungen ist es heute wichtig wie nie, die zentralen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Ähnlich wie im Sport gilt auch im Marketing: Nur wer es schafft, seine Pläne fokussiert zu verfolgen, wird am Ende auch belohnt. Welche Möglichkeiten innovative Software-Lösungen bereits heute für Unternehmen bieten, um das Arbeiten durch eine fokussierte Herangehensweise zu erleichtern, erfahren die Teilnehmer der diesjährigen Marketing Power Conference in zahlreichen Impulsvorträgen, Diskussionsrunden und Keynotes.

Champions unter sich

Dank unserer renommierten Partner wie beispielsweise dotSource (weitere Informationen unter www.dotsource.de) oder hochkarätigen Kunden aus dem Sportbereich, wie Schöffel oder Intersport, verspricht die Marketing Power Conference auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg zu werden, das man sich nur ungern entgehen lässt. Interaktive Workshop-Sessions zu verschiedenen Themen und Trends, mit denen sich Marketers aktuell auseinandersetzen, sowie viele Möglichkeiten zum ungezwungenen Netzwerken und Erfahrungsaustausch mit anderen Experten runden die zweitägige Veranstaltung ab.

Schnell sein lohnt sich

Wir liefern die Antworten auf Fragen, wie Sie in der Marketing-Welt der Zukunft am Ball bleiben – seien Sie dabei, wenn es heißt “Let’s Focus on Digital”! Im letzten Jahr war das kostenlose Event mit über 300 Anmeldung komplett ausgebucht. Schnell sein lohnt sich also; weitere Informationen zu Ablauf und Agenda sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter https://www.contentserv.com/de/mpc-2017/

Über CONTENTSERV

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte. Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und “Strong Perfomern” im PIM-Bereich.

Firmenkontakt
CONTENTSERV AG
Petra Kiermeier
Hauptstrasse 19
9042 Speicher
+49 8442 92 53 870
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
https://www.contentserv.com

Pressekontakt
CONTENTSERV AG
Sandra Skultety
Hauptstrasse 19
9042 Speicher
+49 8442 92 53 905
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
https://www.contentserv.com

Quelle: pr-gateway.de

Let’s Focus on Digital

Werden Sie zum digitalen Champion der Marketingwelt

Let

Marketing- und IT-Spezialisten sowie Geschäftsführer erfahren auf der diesjährigen Marketing Power Conference, wie sie ihr Unternehmen durch ein digitalisiertes Marketing erfolgreich in die Zukunft führen können.

Der technologieführende Hersteller von Marketing Software, Contentserv, lädt auch dieses Jahr wieder zur Marketing Power Conference am 17. und 18. Oktober 2017 ein. Unter dem Motto “Let’s Focus on Digital!” geht es dieses Mal sportlich zu.

Neue Wege, neue Herausforderungen

In den vergangenen Jahren hat sich das Arbeiten im Marketing extrem gewandelt: eine explosionsartig steigende Anzahl an Touch Points, die damit einhergehende fortschreitende Digitalisierung und nie dagewesene Ansprüche der Kunden stellen Marketingabteilungen vor neue Herausforderungen. Denn heute zählt vor allem eines: Kunden wollen durch individuelle, auf sie persönlich zugeschnittene Produktbotschaften begeistert werden, und das am besten auch noch in Echtzeit und über den für sie relevanten Kanal. Damit diese neuen Anforderungen für Unternehmen nicht zum unüberwindbaren Hürdenlauf werden, sind smarte Technologien vonnöten.Sie gestalten beispielsweise durch die Automatisierung von Prozessen das Arbeiten im Marketing effizienter und sorgen dadurch für mehr Schnelligkeit und Flexibilität – und machen das Unternehmen auch fit für die Zukunft.

Mit dem richtigen Fokus zum Ziel

Bei all den Veränderungen, Produktdatenbergen und neuen Anforderungen ist es heute wichtig wie nie, die zentralen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Ähnlich wie im Sport gilt auch im Marketing: Nur wer es schafft, seine Pläne fokussiert zu verfolgen, wird am Ende auch belohnt. Welche Möglichkeiten innovative Software-Lösungen bereits heute für Unternehmen bieten, um das Arbeiten durch eine fokussierte Herangehensweise zu erleichtern, erfahren die Teilnehmer der diesjährigen Marketing Power Conference in zahlreichen Impulsvorträgen, Diskussionsrunden und Keynotes.

Champions unter sich

Dank unserer renommierten Partner wie beispielsweise dotSource (weitere Informationen unter www.dotsource.de) oder hochkarätigen Kunden aus dem Sportbereich, wie Schöffel oder Intersport, verspricht die Marketing Power Conference auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg zu werden, das man sich nur ungern entgehen lässt. Interaktive Workshop-Sessions zu verschiedenen Themen und Trends, mit denen sich Marketers aktuell auseinandersetzen, sowie viele Möglichkeiten zum ungezwungenen Netzwerken und Erfahrungsaustausch mit anderen Experten runden die zweitägige Veranstaltung ab.

Schnell sein lohnt sich

Wir liefern die Antworten auf Fragen, wie Sie in der Marketing-Welt der Zukunft am Ball bleiben – seien Sie dabei, wenn es heißt “Let’s Focus on Digital”! Im letzten Jahr war das kostenlose Event mit über 300 Anmeldung komplett ausgebucht. Schnell sein lohnt sich also; weitere Informationen zu Ablauf und Agenda sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter https://www.contentserv.com/de/mpc-2017/

Über CONTENTSERV

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte. Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und “Strong Perfomern” im PIM-Bereich.

Firmenkontakt
CONTENTSERV AG
Petra Kiermeier
Hauptstrasse 19
9042 Speicher
+49 8442 92 53 870
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
https://www.contentserv.com

Pressekontakt
CONTENTSERV AG
Sandra Skultety
Hauptstrasse 19
9042 Speicher
+49 8442 92 53 905
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
https://www.contentserv.com

Quelle: pr-gateway.de

PFLEGEN – die neue Lehrbuch-Reihe von Elsevier

Die drei Bände PFLEGEN enthalten das gesamte Ausbildungs- und Prüfungswissen.

PFLEGEN - die neue Lehrbuch-Reihe von Elsevier

Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres bringt Elsevier eine neue Lehrbuch-Reihe für Pflegeschüler aller Fachrichtungen auf den Markt. Die drei Bände PFLEGEN enthalten das gesamte Ausbildungs- und Prüfungswissen und sind auf das Lernverhalten junger Menschen abgestimmt. Ergänzt werden die Bücher durch eine App zum schnellen Nachschlagen von Fachbegriffen und Krankheitsbildern sowie zu Pflegeplanungen.

PFLEGEN bietet Pflegeschülern den kompletten Lernstoff übersichtlich, kompakt und verständlich dar. Die drei Bände ” Grundlagen und Intervention”, “Gesundheits- und Krankheitslehre” sowie “Biologie, Anatomie, Physiologie” sind aufeinander abgestimmt und folgen einer einheitlichen Nomenklatur. Sie können aber auch einzeln eingesetzt werden. Um sich gezielt auf Prüfungen vorzubereiten, stehen Transferaufgaben zum Selbsttest zur Verfügung. Pflegeschüler, die bereits “am Patienten arbeiten”, werden sich über die klaren Handlungsanweisungen und die Schritt-für-Schritt-Fotografien freuen.

Zeitgleich mit der Buchreihe PFLEGEN erscheint die Elsevier Pflege-App, die bei GooglePlay und dem AppleStore erhältlich ist. Die Pflege-App enthält 6.500 Fachbegriffe und Abkürzungen von A-Z, Infos zu den 250 häufigsten Krankheitsbildern sowie zu Pflegeplanungen. Sie ist eine ideale mobile Ergänzung für Pflegeschüler und Pflegefachkräfte. Eine wichtige Funktionalität ist die Offline-Nutzung der App. Das spart Datenvolumen und macht die App auch dort nutzbar, wo kein Internet zur Verfügung steht.

PFLEGEN

– 3 Bände: Grundlagen und Intervention / Gesundheits- und Krankheitslehre / Biologie, Anatomie, Physiologie

– Mit hilfreichen Tipps auf den Ausklappseiten

– Zum Lernen und Vorbereiten auf Prüfungen

– Mit einer Didaktik, die auf das Lernverhalten von Pflegeschülern Rücksicht nimmt

– Alle drei Bände auch einzeln erhältlich

Die Elsevier-Pflege-App :

– Schnelles Nachschlagen

– Überall nutzen – online und offline

– Geprüfte Inhalte, auf die man sich verlassen kann

Über Elsevier:

Elsevier ist ein führender Informationsdienstleister für die Bereiche Wissenschaft, Gesundheit und Technologie. Wir unterstützen dabei, bessere Entscheidungen zu treffen, Patienten besser zu versorgen sowie zukunftsweisende Entdeckungen zu tätigen.

Wir bieten webbasierte, digitale Lösungen – wie zum Beispiel ScienceDirect, Scopus, Evolve, Knovel, Reaxys and ClinicalKey – und publizieren über 2.500 Fachzeitschriften sowie über 33.000 Bücher.

Medizinische Fachpublikationen

Kontakt
Elsevier GmbH
Atlanta Heimann
Hackerbrücke 6
80335 München
089/5383-0
presse@elsevier.com
http://www.elsevier.de/

Quelle: pr-gateway.de

Internationales Karriere-Netzwerk für Köche erfolgreich gestartet

Vom Foodtruck bis zum Sterne-Restaurant:
Cook Concern bringt Gastronomie-Arbeitgeber und Kochpersonal zusammen

Internationales Karriere-Netzwerk für Köche erfolgreich gestartet

Leipzig, den 17.08.2016 Cook Concern ist ein Startup aus Leipzig, das seit Anfang 2017 das erste internationale Netzwerk und Karriereportal nur für professionelle Köche betreibt. Köche können auf www.cookconcern.com ein eigenes Profil erstellen und präsentieren ihre beruflichen Stationen und kulinarischen Qualifikationen als Portfolio mit Bildern und Videos. Dieser Service wird kostenfrei in bisher sieben Sprachen angeboten: In Deutsch, Englisch, Spanisch, Polnisch, Französisch, Tschechisch und Italienisch. Bereits in den ersten Monaten registrierten sich mehrere tausend User aus 17 Ländern. Nico Mateew, Geschäftsführer von Cook Concern, erklärt die Motivation hinter diesem Projekt: “Wir wissen, dass Köche das unsichtbare Herz in jedem Restaurant sind und möchten ihnen einfach die Möglichkeit bieten, sich und ihre Leistungen sichtbar zu machen.”

Restaurant-Besitzern und Gastronomen bietet sich auf dem branchenspezifischen Karriereportal erstmalig die Möglichkeit, sich dauerhaft als passender Arbeitgeber vorzustellen und jederzeit beliebig viele Stellenangebote für Köche zu inserieren. Für das Employer Branding können die Gastronomiebetriebe Einblick hinter die Kulissen gewähren: In die Küche, das Team und die Arbeitsbedingungen. “Indem wir Köchen auf unserem Portal auch den Charakter eines Betriebes zeigen können, erfahren sie von potentiellen Arbeitgebern deutlich mehr als in einfachen Stellenanzeigen der Restaurants”, weist Mateew auf die Innovationskraft der Karriereplattform hin. “Auf unserem Internetportal bringen wir Köche und Restaurants zusammen, die zueinander passen. So finden sich Arbeitgeber und Kochpersonal genau da, wo sie sich online präsentieren – bei Cook Concern.”

Als weitere Funktion bietet Cook Concern Mietköchen und Anbietern von Gastronomie-Immobilien und Foodtrucks die Möglichkeit, ihre Angebote zu vermarkten. Provisionen für vermittelte Dienstleistungen gibt es dabei nicht. Zahlreiche Themen aus der Koch-Welt und Gastronomie-Branche füllen außerdem den Cook-Concern-Blog. Die Koch-Community auf dem Portal wächst täglich. Eine geografische Einschränkung wurde dabei bewusst nicht vorgenommen, da Köche und Restaurants keine Ländergrenzen kennen und beiderseits von ihrer Internationalität profitieren. “Durch das Feedback unserer Nutzer erfahren wir, dass der Service unserer Plattform nicht nur gut angenommen wird, sondern ein echter Vermarktungsgewinn in der Gastronomie-Branche ist”, freut sich Nico Mateew über den steigenden Erfolg.

www.cookconcern.com

320 Wörter, 2473 Zeichen (inkl. LZ)

Cook Concern ist das erste internationale Karriereportal für professionelle Köche

Kontakt
Cook Concern
Susanne Voigt
Engertstraße 5
04177 Leipzig
+4934167960291
voigt@cookconcern.com
http://www.cookconcern.com

Quelle: pr-gateway.de

Dürfen Arbeitnehmer schon vor Arbeitsbeginn wieder kündigen?

Ein Interview von Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter, mit Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin und Essen.

Maximilian Renger: Eine aktuelle Nachfrage eines Zuschauers auf YouTube dreht sich um das Kündigungsrecht von Arbeitnehmern und die Frage, ob man seinen Arbeitsvertrag eigentlich schon vor Arbeitsbeginn wieder fristlos kündigen kann, auch wenn der Arbeitsvertrag ein solches Recht vor dem ersten Arbeitstag ausschließt. Was sagst du dazu?

Fachanwalt Bredereck: Zunächst einmal muss ich sagen, dass mir auf Arbeitgeberseite der Sinn einer Klausel nicht ganz klar ist, die ein Kündigungsrecht des Arbeitnehmers vor Arbeitsbeginn ausschließt. Welches Interesse hat man daran, einen Arbeitnehmer zu halten, der schon vor seinem ersten Arbeitstag eigentlich wieder wegwill? Das ist eigentlich nur dann sinnvoll, wenn für den Fall des Verstoßes eine Vertragsstrafe fällig wird und der Arbeitgeber auf diesem Wege dann zumindest noch Geld erhält.

Maximilian Renger: Verstehe. Aber wenn nun eine solche Klausel besteht? Können Arbeitnehmer trotzdem fristlos kündigen?

Fachanwalt Bredereck: Das Kündigungsrecht des Arbeitnehmers kann grundsätzlich auf diese Weise wirksam ausgeschlossen werden. Ist auch eine Vertragsstrafe für den Fall eines Verstoßes vereinbart, gilt es zu prüfen, ob diese möglicherweise unwirksam ist. Die Vertragsstrafe darf z. B. nicht unangemessen hoch sein. Sie darf maximal ein Bruttomonatsgehalt umfassen und muss auf den konkreten Fall Bezug nehmen, für den sie gilt. Hier würde ich Arbeitnehmern aber empfehlen, im Zweifel einen Anwalt um Rat zu fragen, wie es sich in ihrem konkreten Fall verhält. Es sollte kein Verstoß dagegen durch eine voreilige Kündigung riskiert werden.

Maximilian Renger: Was gilt für den Fall, dass das Kündigungsrecht nicht ausgeschlossen ist?

Fachanwalt Bredereck: Dann kommt natürlich grundsätzlich eine Kündigung für den Arbeitnehmer in Betracht. Für eine fristlose Kündigung braucht er aber auch einen entsprechenden Kündigungsgrund. Der dürfte aber in den seltensten Fällen vorliegen, wenn die Arbeit noch gar nicht aufgenommen wurde. Rein rechtlich gesehen dürfte das also schwierig werden.

Maximilian Renger: Und rein praktisch betrachtet?

Fachanwalt Bredereck: Hat der Arbeitnehmer wenig zu befürchten, wenn er trotzdem einfach kündigt. Sofern keine Vertragsstrafe vereinbar ist, wird es der Arbeitgeber schwer haben, Ansprüche gegen ihn geltend zu machen. Schadensersatzansprüche scheitern in der Praxis zumeist daran, dass es dem Arbeitgeber nicht gelingt, einen Schaden zu beweisen. Der Arbeitnehmer hätte schließlich in der entsprechenden Zeit auch krank werden können, dann hätte der Arbeitgeber auch eine Ersatzkraft engagieren müssen. Schöner ist es natürlich, sich beim Arbeitgeber zu melden und entsprechend zu einigen. Allerdings dürfte auch andernfalls das Risiko einer Inanspruchnahme für Arbeitnehmer gering sein.

Maximilian Renger: Alles klar, vielen Dank.

Wo finden Sie weitere Informationen zum Thema Kündigung und Aufhebungsvertrag?

Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigungsschutzklage: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigung, Aufhebungsvertrag und sonstige Beendigung des Arbeitsverhältnisses: www.kuendigungen-anwalt.de

Was wir für Sie tun können

Wir vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber deutschlandweit im Zusammenhang mit dem Abschluss von arbeitsrechtlichen Aufhebungsverträge, Abwicklungsverträgen und dem Ausspruch von Kündigungen.

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch, kostenlos und unverbindlich die Erfolgsaussichten eines Vorgehens im Zusammenhang mit der Kündigung oder dem Abschluss eines Aufhebungsvertrages. Wie hoch sind Ihre Chancen? Wie hoch sind Ihre Risiken? Und welche Fristen gibt es zu beachten.

14.8.2017

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei

Bredereck & Willkomm

Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Quelle: pr-gateway.de

Keine Frage des Alters – selbst bestimmend und stolperfrei wohnen im eigenen Massivhaus

Keine Frage des Alters - selbst bestimmend und stolperfrei wohnen im eigenen Massivhaus

(Mynewsdesk) Wer sich heutzutage für den Hausbau entscheidet und dank erfahrener Baupartner künftig zu mietähnlichen Konditionen in seinem Traumhaus wohnen kann, der will dies möglichst auch ein Leben lang.

„Etwas, woran die Bauherren bereits bei der Planung denken sollten: die Ansprüche an das eigene Haus sind im Alter häufig andere, als bei einer jungen Familie. Und nicht jeder altersgerechte Umbau ist im Nachhinein zu realisieren. Deshalb ist zu empfehlen, von Beginn an so viele Eventualitäten wie möglich in Betracht zu ziehen und sich dabei von erfahrenen Bauexperten beraten zu lassen“, weiß Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, dem Spezialisten im Massivhausbau.

Die Zukunft vom Baustart an im Hinterkopf behalten

Das eigene Traumhaus dient dabei schon lange nicht mehr alleinig dem Wohnkomfort der Familie. In Zeiten niedriger Bauzinsen und parallel dazu steigender Mieten ist der Hausbau immer mehr auch als Wertanlage zu sehen und zur finanziellen Absicherung attraktiv. Um möglichst lange im eigenen Haus wohnen zu können, sollte es barrierearm und zukunftsorientiert geplant und gebaut werden.

Barrierearm ist keinesfalls nur ein Begriff im Alter. Weniger Hindernisse im Bereich von Türen oder Treppen kommen ebenso den spielenden Kindern entgegen. Auch große Räume mit viel Platz und ein stufenlos zugänglicher Garten sind Vorteile für alle Generationen. Ein Badezimmer mit ebenerdiger Dusche samt Haltegriffen und absenkbarem WC kann von allen Familienmitgliedern problemlos genutzt werden. Genügend Platz im Treppenhaus ermöglicht es, später einen hilfreichen Treppenlift einzubauen. Damit alle in der Küche benötigten Utensilien sowohl für Kinder als auch für die Großeltern gut zu erreichen sind, sollten Ober- und Unterschränke in einer entsprechenden Höhe angebracht werden.

Individuelle Angebote für unterschiedliche Bedürfnisse

„Ob Winkelbungalow mit stufenlosem Wohnraum oder Generationen-Haus mit verschiedenen Ebenen: wir ermöglichen, dass sich die ganze Familie wohlfühlt“, weiß Jürgen Dawo aus Erfahrung zu berichten. Der Gründer weist ebenso auf die Wahl des richtigen Wohnumfeldes hin. Da Kinder schnell einmal krank werden und einem im Alter kurze Wege häufig die lieberen sind, ist es empfehlenswert, wenn sich das ausgewählte Grundstück in der näheren Umgebung von Ärzten, Bus/Bahn und Einkaufsmöglichkeiten befindet.

Und was, wenn man sich nach reiflicher Überlegung für das Bauen im Alter entscheidet? „Kein Problem“, sagt Jürgen Dawo: „Durch eine sichere Arbeitsstelle und das über die Jahre gesparte Eigenkapital wird eine solide Baufinanzierung gewährleistet, die durch entsprechende Raten bis zum Renteneintritt getilgt ist.“

Egal wann man sich für den Hausbau entscheidet – der von Town & Country Haus entwickelte Hausbau-Schutzbrief schützt Bauherren vor bösen Überraschungen. Durch die Planungs- und Finanzierungssicherheit vor dem Bau bis hin zu Qualität und Schutz während bzw. nach dem Bau können die Hausherren so ihrem Vorhaben entspannt entgegenblicken.

Mit dem richtigen Konzept und ausreichend Voraussicht ist die barrierearme Form des Wohnens ohne größere Nachrüstungen im Alter eine gewinnbringende Investition, von der die ganze Familie profitiert.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/0fpeb8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/keine-frage-des-alters-selbst-bestimmend-und-stolperfrei-wohnen-im-eigenen-massivhaus-13680

Das 1997 in Behringen (Thüringen) gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist die führende Massivhausmarke Deutschlands.

Im Jahr 2016 verkaufte Town & Country Haus mit über 300 Franchise‐Partnern 4.188 Häuser und erreichte einen Auftragseingang von 772,5 Mio Euro. Town & Country Haus ist Deutschlands meistgebautes Markenhaus.

36 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen. Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus bereits 2004 mit der Einführung des im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau‐Schutzbriefes, der das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduziert.

Für seine Leistungen wurde Town & Country Haus mehrfach ausgezeichnet: So erhielt das Unternehmen zuletzt 2013 den Deutschen Franchise‐Preis. Für seine Nachhaltigkeitsbemühungen wurde Town & Country Haus zudem mit dem Green Franchise‐Award ausgezeichnet. 2014 wurde Town & Country Haus mit dem Preis TOP 100 der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet.

Zudem wurde Town & Country Haus bei zahlreichen Wettbewerben nominiert.

Firmenkontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Karin Poppe
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475226
presse@tc.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/keine-frage-des-alters-selbst-bestimmend-und-stolperfrei-wohnen-im-eigenen-massivhaus-13680

Pressekontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Karin Poppe
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475226
presse@tc.de
http://shortpr.com/0fpeb8

Quelle: pr-gateway.de