BetteLux Oval Couture

German Design Award 2018: Stahlwanne im Stoffkleid mit Gold prämiert

BetteLux Oval Couture

Sinnlich, ästhetisch und von hoher wohnlicher Qualität – die Badewanne im Stoffkleid ist eine echte Produktinnovation, die Bette und der Potsdamer Designer Dominik Tesseraux gemeinsam entwickelt haben. Die unkonventionelle Idee, glasierten Titan-Stahl mit gewebtem Textil zu verbinden, entstand aus dem Wunsch heraus, dem Badezimmer eine Wohnlichkeit zu verleihen, wie sie im Wohnzimmer selbstverständlich ist.

“Haptik, Textur und Farbe von Stoff emotionalisieren das Bad in hohem Maße und nehmen ihm den strengen Funktionscharakter. Stoff ist gemütlich, schmeichelt der Haut und schafft einen atmosphärischen Kontrast zum brillanten Stahl: kalt und warm, glänzend und matt, hart und weich, glatt und strukturiert – das ist aufregend und harmonisch zugleich”, sagt Dominik Tesseraux.

Kombination von Design, Material und Alltagstauglichkeit

Neben dem bestrickenden Äußeren und dem wohnlichen Charakter spielen Alltagstauglichkeit und Qualität bei BetteLux Oval Couture eine wichtige Rolle: “Wir setzen hier einen gewebten Outdoor-Funktionsstoff von JAB Anstoetz ein, der äußert widerstandsfähig, wasserdicht sowie schimmel- und klimaresistent ist – und natürlich unseren langlebigen, pflegeleichten glasierten Titan-Stahl”, erklärt Sven Rensinghoff, Marketingleiter von Bette.

Diese Kombination aus innovativem Design- und Materialkonzept und hohem Gebrauchsnutzen überzeugte auch die hochkarätig besetzte Jury des German Design Award. Sie zeichnete die BetteLux Oval Couture, zu der auch ein passender bodenstehender Waschtisch erhältlich ist, als einziges Produkt in der Kategorie “Bad” mit dem German Design Award 2018 in Gold aus.

BetteLoft Ornament ist “Winner”

Ausgezeichnet wurde außerdem BetteLoft Ornament, eine freistehende Badewanne deren Außenseiten mit einer facettenreichen geometrischen Ornamentik geprägt wurden. Für ihr wechselvolles Spiel von Licht und Schatten und die bequeme Rückengeometrie des geradlinigen Innenkörpers wurde sie in der Kategorie “Bad” des German Design Award als “Winner” geehrt. Die Badewanne, die mit passenden Waschtischen kombiniert werden kann, wurde ebenfalls von Bette und Tesseraux + Partner entwickelt.

Die Preisverleihung für den German Design Award 2018 findet am 9. Februar im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt statt.

Bildquelle: Bette

Bette ist Spezialist für Badobjekte aus Stahl/Email: Badewannen, Duschflächen, Duschwannen und Waschtische. Das Familienunternehmen wurde 1952 im westfälischen Delbrück gegründet und hat sich exklusiv auf die Prozesse Stahlumformung und Emaillierung spezialisiert. Geschäftsführer ist Thilo C. Pahl. Heute sind am Produktions- und Verwaltungssitz in Delbrück 350 Mitarbeiter beschäftigt. Ausschließlich hier und made in Germany werden mehr als 600 verschiedene Wannen- und Waschtischmodelle in einer großen Auswahl an möglichen Oberflächenfarben hergestellt.

Die Bette-Fertigung verbindet Hightech-Industrieproduktion mit maßgeschneiderter Manufakturarbeit: Mehr als die Hälfte der Produkte werden heute auf Kundenwunsch individualisiert. Aus den natürlichen Rohstoffen Glas, Wasser und Stahl entstehen hochwertige Produkte, die Bette in einer großen Vielfalt an Formen, Abmessungen und Farben anbietet – und mit der BetteGlasur zu langlebigem Stahl/Email veredelt. Das gesamte Bette-Sortiment ist verifiziert mit der material- und sortimentsspezifischen Umwelt-Produkt-Deklaration EPD nach ISO 14025.

Firmenkontakt
Bette GmbH & Co. KG
Sven Rensinghoff
Heinrich-Bette-Straße 1
33129 Delbrück
05250-511-0
s.rensinghoff@bette.de
http://www.bette.de

Pressekontakt
id pool GmbH
Holger Siegel
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
07119546450
bette@id-pool.de
http://www.id-pool.de

Quelle: pr-gateway.de

Somikon Kinder-HD-Actioncam mit Unterwasser-Gehäuse

DV-45.kids hält alle Abenteuer des Kindes fest

Somikon Kinder-HD-Actioncam mit Unterwasser-Gehäuse

Die Kreativität des Kindes fördern! Alle seine Abenteuer nimmt der Knirps jetzt kreativ in Fotos und

Videos auf – ob auf dem Spielplatz, im Abenteuerland oder beim Schwimmen!

Superleichte Bedienung – ohne umständliche Modi: Für Fotos und Videos ist je eine Taste

vorhanden. So entscheidet sich das Kind jederzeit ganz spontan für eine Aufnahme-Option.

Fotos mit individuellem Charakter: Per Tastendruck wählt das Sprössling aus 6 virtuellen Foto-

Rahmen. Dank Motiven in Rosa und Blau, mit Weihnachtsbaum, Häschen, Regenbogen und

Sternchen, Wolken, Luftschlangen und Ballons ist für jeden etwas dabei.

Überall dabei – ob auf dem Fahrrad oder im Wasser: Dank umfangreichem Zubehör lässt sich die

Kamera von Somikon an Lenker, Helm u.v.m. befestigen. Mit dem staub- und wasserdichten

Schutzgehäuse begleitet die Kamera das Kind sogar ins Schwimmbecken!

– Action-Cam DV-45.kids für Kinder

– Video-Auflösungen: 1280 x 720 Pixel (HD 720p), 640 x 480 Pixel (VGA)

– Foto-Auflösungen: 5 / 3 / 1,3 / 0,3 MP

– 6 Foto-Rahmen per Tastendruck wählbar: Motive in Pink und Blau, mit Weihnachtsbaum,

Ballons und Luftschlangen, Häschen, Regenbogen mit Sternchen, Wolken

– 6 Farbfilter per Tastendruck wählbar: blau, grün, rot, negativ, sepia, schwarz-weiß

– Farb-LCD-Display mit 4,5 cm (1,77″) Diagonale

– Mikrofon und Lautsprecher integriert

– Kinderleichte Bedienung: je eine Taste für Foto- und Video-Aufnahme

– Intuitive Menü-Bedienung über Multifunktions- (ein/aus/Menü) und 3 Navigationstasten

– Wasserdicht: Schutzart IP67 (mit Unterwasser-Gehäuse)

– Auch im Unterwasser-Gehäuse vollständig bedienbar

– Aufnahmeformat Foto: JPEG, Video: AVI

– Mit Zeit- und Datums-Stempel

– Speichermedium: microSD(HC)-Karte bis 32 GB (bitte dazu bestellen)

– Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku mit 500 mAh, lädt per Micro-USB (USB-Netzteil

bitte dazu bestellen)

– Anschlüsse: microSD-Kartensteckplatz, Micro-USB (auch für Datenaustausch mit PC)

– Stativ-Gewinde an Kamera und Gehäuse

– Maße Kamera: 59 x 26 x 56 mm, Unterwasser-Gehäuse: 81 x 40 x 78 mm

– Gewicht Kamera: 54 g, Gehäuse: 62 g

– Kinder-Action-Cam inklusive Schutzgehäuse, Fahrradhalterung, Helmhalterung,

Befestigungsgurt, USB-Kabel und deutscher Anleitung

Preis: 29,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 59,90 EUR

Bestell-Nr. PX-2309-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-PX2309-1306.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.

Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Quelle: pr-gateway.de

Hoher Heizwert kompakt verpackt

Thermospan Holz- und Rindenbriketts sorgen für saubere, gleichmäßige Wärme

Hoher Heizwert kompakt verpackt

Pro Jahr verlassen rund 25.000 Tonnen Holz- und Rindenbriketts der Marke Thermospan – unter höchsten Qualitätsstandards produziert – die Gregor Ziegler GmbH in der Oberpfalz.

Die Thermospan-Markenbriketts von Ziegler sorgen rundum für behagliche Wärme, egal ob in der Zentralheizung, in Kamin- und Kachelöfen oder im Küchenherd. Die Produkte werden in Plößberg aus reiner, sauberer Nadelholzrinde in einem speziellen Verfahren aufbereitet. Ein wesentlicher Vorzug liegt in ihrem Heizwert und vor allem bei den Rindenbriketts auch in ihrer Funktion als zuverlässiger Gluthalter für Kamin- und Kachelöfen. Ebenso wird ein sauberes, gleichmäßiges Abbrennen bei gleichmäßiger Wärmeabgabe erreicht.

Umweltfreundliche Brennstoffe wie Holz- oder Rindenbriketts werden bei der Gregor Ziegler GmbH ausschließlich aus sauberen Sägenebenprodukten der heimischen Holzindustrie, die sorgfältig kontrolliert werden, hergestellt. Gegenüber Scheitholz punkten beide Brikettvarianten beim Endkunden zum einen durch die rechteckige Form mit geringerem Platzbedarf für die Lagerung, zum anderen mit Vorteilen wie einem höherem Heizwert und einer niedrigeren Restfeuchte von weniger als 10 %. Die Einhaltung der strengen Qualitätsanforderungen der EN 17225-3 wird bei den Thermospan Holzbriketts mit der ÖNORM Zertifizierung nachgewiesen und regelmäßig extern kontrolliert.

Beide Varianten sind handlich und sauber verpackt in 10-kg-Paketen über Bau- und Gartenmärkte erhältlich, können alternativ auch beim Brennstoffhandel bezogen werden. Die empfohlenen Preise für die Holzbriketts liegen bei 2,99 Euro, für die Rindenbriketts bei 4,99 Euro.

Bildquelle: @ Gregor Ziegler GmbH

Gregor Ziegler GmbH

Bodenständig zum Erfolg

Entstanden ist die Gregor Ziegler GmbH vor mehr als 20 Jahren aus der Idee heraus, mit natürlichen Rohstoffen und eigenen, individuellen Rezepturen Erden und Substrate besonderer Güte zu entwickeln. Seither hat sich vieles geändert. Gleich geblieben sind aber die hochwertigen Roh- und Zuschlagsstoffe für die Qualitätsprodukte des Unternehmens.

Wichtiger Produktionszweig sind Herstellung und Vertrieb von Rinden- und Pflanzensubstraten. Weiterhin ist das Unternehmen in der Herstellung von Holzpellets und Holzbriketts mit einer Jahresproduktion von etwa 150.000 Tonnen tätig. Die Leistungspalette wird durch die Stromerzeugung auf der Basis erneuerbarer Energien abgerundet. Mit der stetig wachsenden Produktpalette werden neben dem Erwerbsgartenbau vor allem Gartencenter, Baumärkte und Handelsketten für den “Privatgärtner” bedient. Allein dafür verlassen täglich bis zu 150 LKW-Ladungen palettierter Erden, Rinden und Substrate das Betriebsgelände im oberpfälzischen Stein.

Firmenkontakt
Gregor Ziegler GmbH
Matthias Ziegler
Stein 33
95703 Plößberg
09636 9202-0
info@ziegler-erden.de
http://www.ziegler-erden.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Energiegenossenschaft Rhein Ruhr eG (EGRR) zur Weltklimakonferenz in Bonn: Bündnisse wie "We are still in" übernehmen Vorbildfunktion

Energiegenossenschaft Rhein Ruhr eG (EGRR) zur Weltklimakonferenz in Bonn: Bündnisse wie "We are still in" übernehmen Vorbildfunktion

Die Weltklimakonferenz in Bonn ist beendet. “Das Ergebnis sind leider nur kleine Fortschritte zur Umsetzung des Pariser Abkommens”, erklärt Gerfried I. Bohlen, Vorstandsvorsitzender der Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG. Im Kopf bleibt allerdings ein Bündnis aus Bürgern, Geschäftsleuten, Wissenschaftlern, Städten und Staaten der USA, die andere Akteure im Kampf um den Klimawandel motivieren. “Das Netzwerk “We are still in” übernimmt eine Vorbildfunktion. Trotz des angekündigten Ausstiegs der USA aus dem Klimaschutzabkommen setzt es sich dafür ein, wirtschaftliche oder politische Interessen hinten anzustellen. Sie treffen damit den Kern der Zeit. So können Lösungen erarbeitet werden, um der Gemeinschaft Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.”

Auch in Deutschland steht die Bevölkerungsmehrheit hinter den Maßnahmen zum Schutz des Klimas. In einem Appell fordern rund 50 deutsche oder in Deutschland aktive Konzerne und Wirtschaftsverbände, darunter auch die EGRR, dass die Bundesregierung “einen verlässlichen und sozialverträglichen Ausstiegspfad bei der Kohleverstromung” festlegen muss.

Als ein Zwischenschritt zur Umsetzung des Klimaabkommens wurde im Rahmen der Bonner Konferenz ein 200-seitiges Regelpapier verfasst, dass 2018 in Kattowitz beschlossen werden soll. Die “Gebrauchsanweisung” für Paris legt unter anderem fest, wie CO2-Emissionen gemessen werden und in wieweit unterschiedliche Maßstäbe für Industrie- und Entwicklungsländer gelten. “Hier besteht die Gefahr, dass über zwei Jahre hinweg keine herausragenden Entwicklungen erzielt und kontrolliert werden können. Schaut man alleine auf unsere Industrienation Deutschland steht fest, dass die Emissionen seit acht Jahren nicht gesunken sind und wir das 2020-Ziel verfehlen. Ein Zurücklehnen und Abwarten können wir uns jedoch nicht leisten”, erklärt Bohlen.

Eine mögliche Lösung um Fortschritte zu erzielen, stellt für den Energieexperten die Verdichtung der Konferenz-Zyklen dar: “In der immer schneller voranschreitenden Klimaveränderung müssen auch zügige Reaktionen installiert werden – neben einem ständigen bilateralen Austausch aller Beteiligten müssen die Entscheidungsträger in kürzeren Abständen die Richtlinien für das globale gemeinsame Vorgehen festlegen.”

Um Entwicklungsländer bei der Umsetzung ihrer Klimaschutzbemühungen zu unterstützen, wurde im Jahr 2015 in Paris eine Klimafinanzierung vereinbart, die Industrieländer in die Pflicht nimmt. Zusätzlich initiierte die Bundesregierung eine “Klimapolice”, die dann zu tragen kommt, wenn Prävention und Anpassung versagen. Bis zum Jahr 2020 soll auf diese Weise zusätzlich 400 Millionen Menschen in Entwicklungsländern ein finanzieller Versicherungsschutz gegen die negativen Folgen von Extremwetterereignissen geboten werden. Bereitgestellt wurden bislang 471,8 Millionen Euro, davon 190 Millionen Euro von Deutschland. Bei der Weltklimakonferenz in Bonn stockte die Regierung die Fördersumme um weitere 107 Millionen Euro auf.

“Hier muss nicht nur finanziell nachgebessert werden. Im Raum steht für mich die Frage nach der Ursache und Wirkung. Wer soll beispielsweise die korrekte Aussage treffen, dass eine Anpassung versagt hat – wer ist beweispflichtig?”, so der EGRR-Vorstandsvorsitzende.

Bildquelle: EGRR

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG (EGRR) mit Sitz in Dinslaken wurde im Jahr 2007 durch Gerfried I. Bohlen gegründet und beschäftigt heute zwölf Mitarbeiter. Mit starken Partnern, 20.000 Kunden und mehr als 4.000 Mitgliedern setzt sich die EGRR – anders als die meisten anderen Energiegenossenschaften – bundesweit für die Umsetzung der Energiewende und eine lebenswerte Zukunft ein. Als “alternatives Unternehmen”, das transparent und ohne Gewinnabsicht arbeitet, stellt sie sich dabei dem Markt mit den Produkten Strom und Gas, einer fundierten Energieberatung sowie einem ausgeprägten Service.

Firmenkontakt
Energiegenossenschaft Rhein Ruhr eG
Gerfried I. Bohlen
Rubbertskath 12
46539 Dinslaken
02064/7789 390
informationen@egrr.de
http://www.egrr.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Quelle: pr-gateway.de

IRONMAN 70.3 Middle East Championship Bahrain

(Mynewsdesk) Am 25. November 2017 startet vor der beeindruckenden Skyline Manamas zum dritten Mal die Ironman 70.3 Middle East Championship. Mit am Start ist das vor zwei Jahren gegründete Bahrain Endurance 13 Triathlon Team. Sport wird im Königreich zwischen den Meeren von höchster Stelle gefördert.

24.11.2017

Das Königreich Bahrain fasziniert seine Besucher mit der spannenden Begegnung von Tradition und Moderne, die sich auch in der aufstrebenden Triathlon- und Radsportszene des Inselstaates dokumentiert. So war die IRONMAN 70.3 Middle East Championship Bahrain die erste Ironman-Veranstaltung dieser Art in der Region. Am 25. November 2017 findet der IRONMAN 70.3 zum dritten Mal in Bahrain statt.

Für das Bahrain Endurance 13 Team starten u.a. Daniela Ryf und Javier Gomez, die versuchen werden, als Doppelanwärter für die Nasser Bin Hamad Triple Crown Geschichte zu schreiben, mit dem Finale von drei Rennen in Serie beim Ironman 70.3 Middle East Championship in Bahrain, nachdem beide den IRONMAN 70.3 Dubai und die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaft gewonnen haben.

Der Wettbewerb führt über die halbe Triathlon-Distanz, 1,9 Kilometer schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21.1 Kilometer laufen. Die „eisernen Männer und Frauen“ stürzen sich vor dem markanten H-förmigen Wolkenkratzer des Four Seasons Hotels ins Wasser der Bahrain Bay. Danach fahren sie auf der Radstrecke an Sehenswürdigkeiten wie dem Bahrain World Trade Center vorbei Richtung Süden bis zum Al Areen Wildlife Park und zum Bahrain International Circuit, wo die Athletinnen und Athleten eine Extrarunde auf der Formel 1 Strecke drehen dürfen.

Der abschließende Halbmarathon findet wieder in Manama auf der Insel des Four Seasons Hotels statt. Eine Wechselzone verbindet Schwimm-, Rad- und Laufstrecke, die Zuschauer sind ganz nah am Renngeschehen dabei, um die Sportler mit ihrem Jubel ins Ziel zu tragen. Bei dem hochkarätigen Wettbewerb können sich 40 Teilnehmer für 2018 stattfindende Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Südafrika qualifizieren.

Bahrains Vielfalt erleben

Der Ironman 70.3 rückt die spektakuläre Moderne Bahrains ins Rampenlicht, himmelstürmende Wolkenkratzer, wie das Bahrain World Trade Center, das einem Segelschiff nachempfunden ist. Zugleich lädt das Königreich Bahrain lädt seine Besucher zu faszinierenden Zeitreisen ein: Jahrhunderte alte Moscheen, lebhafte Souqs, die authentische Altstadt Muharraq, ehrwürdige Baudenkmäler und zwei UNESCO Welterbestätten erzählen von der Jahrtausende langen Geschichte Bahrains.

Weitere Informationen zu Bahrain unter www.btea.bh. Hochauflösende Pressebilder können auf Anfrage gerne zugeschickt werden.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bahrain

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/0vnca1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/vermischtes/ironman-70-3-middle-east-championship-bahrain-39377

AVIAREPS Tourism GmbH

Sitz der Gesellschaft /

Registered office: Munich, Registergericht / Register of commerce: HRB

96297 Geschäftsführer / Managing Director: Nico Ortmann

Firmenkontakt
Bahrain
Charlotte Sachs
Josephspitalstraße 15
80331 München

csachs@aviareps.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/ironman-70-3-middle-east-championship-bahrain-39377

Pressekontakt
Bahrain
Charlotte Sachs
Josephspitalstraße 15
80331 München

csachs@aviareps.com
http://shortpr.com/0vnca1

Quelle: pr-gateway.de

TÜV Rheinland: Mit heiler Haut durchs Berufsleben

Feuchtigkeit, Schadstoffe und Sonne schaden der Haut / Arbeitgeber müssen Hautschutzplan erstellen / Textilien sind der beste Sonnenschutz im Beruf

Köln, 17. August 2017. Hautkrankheiten sind bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) die am häufigsten gemeldeten Erkrankungen von Erwerbstätigen. “Die dauernde Einwirkung von Feuchtigkeit oder Schadstoffen überfordert die natürliche Schutzfunktion der Haut. Dadurch können schädigende Substanzen und Krankheitserreger leichter in die Haut eindringen. Mögliche Folgen sind Hauterkrankungen und Allergien”, erläutert Dr. Wiete Schramm, Fachgebietsleiterin Arbeitsmedizin bei TÜV Rheinland.

Welche Risiken für die Haut von einer bestimmten Tätigkeit ausgehen, muss der Arbeitgeber in der Gefährdungsbeurteilung ermitteln und daraus entsprechende Schutzmaßnahmen ableiten. Diese umfassen den Ersatz hautschädigender Substanzen, technische oder organisatorische Maßnahmen und die Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung wie Handschuhen. Welche Schutzmaßnahmen sinnvoll und möglich sind, hängt von dem jeweiligen Arbeitsplatz ab. Der Hautschutzplan informiert Arbeitnehmer über den entsprechenden Hautschutz, die geeignete Hautreinigung und die Hautpflege.

Schutz durch Creme und Handschuhe

Als Hautschutz werden spezielle, auf die jeweilige Belastung abgestimmte Hautcremes bezeichnet, welche die Haut vor Irritationen schützen sollen. Zudem erleichtern die Cremes die Hautreinigung. Daher ist es wichtig, Hautschutzcreme sorgfältig und überall aufzutragen, auch wenn sich die behandelten Stellen kurzzeitig klebrig anfühlen.

Genügt der Hautschutz nicht, ist das Tragen von Handschuhen notwendig. Sie müssen auf die Schadstoffe und Tätigkeiten am jeweiligen Arbeitsplatz abgestimmt sein. Je nach Aufgabe bedeutet dies, dass sie zum Beispiel beständig gegenüber Chemikalien sein müssen oder vor Schnittverletzungen schützen. Wie lang ein Handschuh sein muss, hängt davon ab, wie weit die hautschädigenden Substanzen auf den Arm kommen. Für viele Tätigkeiten sind Handschuhe mit Stulpen erforderlich. Beim Umgang mit Flüssigkeiten verhindert das Umschlagen der Stulpen zudem, dass Flüssigkeit in den Handschuh läuft. “Vor dem Anziehen von Handschuhen müssen die Hände sauber und trocken sein. Flüssigkeitsdichte Handschuhen müssen gewechselt und getrocknet werden, wenn sie bei langem Tragen innen feucht werden. Sonst belastet auch diese Feuchtigkeit die Haut”, erklärt Schramm.

Zu viel Sonne schädigt die Haut

In vielen Berufen, wie der Land- und Forstwirtschaft, dem Baugewerbe, im Gartenbau oder als Dachdecker, sind Arbeitnehmer bei Tätigkeiten im Freien zu jeder Jahreszeit stundenlang der UV-Strahlung der Sonne ausgesetzt. Um Hautschäden bis hin zum als Berufskrankheit anerkannten weißen Hautkrebs vorzubeugen, muss die Haut vor der Sonne geschützt werden. Dazu eignen sich langärmlige Shirts und lange Hosen oder spezielle Funktionskleidung mit UV-Schutz. Auch eine Kopfbedeckung mit breiter Krempe oder Nackenschutz darf nicht fehlen. Für die unbedeckte Haut sollte Sonnenschutzcreme verwendet werden. “Hautschutz und Hautpflege sind nicht nur im Beruf wichtig. Auch in der Freizeit kommen wir mit Stoffen in Berührung, die die Haut schädigen können. Bei der betriebsärztlichen Beratung ist es uns auch wichtig, die Beschäftigten über eine umfassende Prävention von Hauterkrankungen zu informieren. Das erhält nicht nur die berufliche Leistungsfähigkeit, sondern führt zu einer gesundheitsbewussten Lebensweise in jedem Alter”, so Schramm.

Weitere Informationen unter www.tuv.com/arbeitsmedizin bei TÜV Rheinland.

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.700 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt
TÜV Rheinland
Jörg Meyer zu Altenschildesche
Am Grauen Stein 0
51105 Köln
0221 806-2255
presse@de.tuv.com
http://www.tuv.com

Pressekontakt
Medizin & PR GmbH – Gesundheitskommunikation
Birgit Dickoré
Eupener Straße 60
50933 Köln
0221-77543-0
kontakt@medizin-pr.de
http://www.medizin-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

"Europäische Bestrebungen zur Förderung der Altersvorsorge" – Longial Presseinformation

Was steckt hinter “PEPP” und “DC Framework”?

"Europäische Bestrebungen zur Förderung der Altersvorsorge" - Longial Presseinformation

Demografische Veränderungen, sich daraus ergebende Rentenlücken und die angespannte Lage vieler Staatshaushalte betreffen viele Mitgliedsstaaten der EU. Grund genug für europäische Institutionen, Vorschläge für die grenzüberschreitende Altersvorsorge zu machen. Dahinter steckt neben dem Wunsch, dass EU-Bürger mehr für das Alter vorsorgen sollen, das Ziel einer Kapitalmarktunion. Was die EU-Kommission mit PEPP und die EIOPA mit einem DC Framework erreichen wollen, fasst Michael Hoppstädter, Geschäftsführer der Longial GmbH, kritisch zusammen.

Private Altersvorsorge mit PEPP

Nach Vorarbeit der europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung EIOPA (“European Insurance and Occupational Pensions Authority”) hat die EU-Kommission am 29. Juni einen legislativen Vorschlag für das europaweite, private Altersvorsorgeprodukt PEPP vorgelegt. PEPP steht für “Pan European Personal Pension Product”. “Ziel ist es, die private Altersvorsorge mit einer EU-weit einheitlichen Lösung attraktiver zu gestalten”, so Michael Hoppstädter, Geschäftsführer der Longial GmbH. Jedes Vorsorgeprodukt soll fünf verschiedene Anlageoptionen bieten. Diese reichen von einem sehr geringen Anlagerisiko bis hin zu einer risikoreichen, aber mehr Rendite versprechenden Anlagenstrategie.

bAV ohne Grenzen?

Die Lösungen werden grenzüberschreitend angeboten. Das heißt für die EU-Bürger: Wer in einen anderen EU-Mitgliedsstaat zieht, kann seine Europa-Rente mitnehmen. Daher empfiehlt die EU-Kommission auch, PEPP dieselben steuerlichen Vergünstigungen zukommen zu lassen wie den nationalen Altersvorsorgeprodukten – selbst wenn die europäische Variante die nationalen Anforderungen für Altersvorsorgelösungen nicht erfüllt. Vertriebskosten sollen aufgrund eines Online-Vertriebs nahezu entfallen. Die Vielfalt der Produkte soll eine breite Palette an Anbietern mit entsprechendem Wettbewerb untereinander gewährleisten, darunter Banken, Versicherungen, Investmentgesellschaften, (staatliche) Pensionseinrichtungen und Versorgungskassen. Zudem ist geplant, dem Arbeitnehmer alle fünf Jahre einen kostenlosen Wechsel des Anbieters, der Anlageoption und sogar der Auszahlungsmodalität (Rente, Einmalzahlung, eine Kombination davon oder regelmäßige Entnahmen) zu gewährleisten.

Kritik und Fragen zu PEPP

Der nun vorgelegte Vorschlag basiert auf den seit 2014 von EIOPA ausgearbeiteten, mit der Fachwelt diskutierten und 2016 vorgelegten Grundlagen der EIOPA. Gerade aus den in der Altersversorgung bereits gut entwickelten Ländern – wie etwa Deutschland, Niederlande und Schweden – wird seit den ersten Informationen zu PEPP deutliche Kritik an den Plänen geäußert. Michael Hoppstädter begrüßt zwar die Bemühungen der Kommission, das Bewusstsein für eine Altersvorsorge zu wecken und gleichzeitig eine europäische Lösung anzubieten, die auch die Kapitalmarktunion stärkt. Gleichzeitig gibt er zu bedenken: “Aus deutscher Sicht bedarf es sicher keiner EU-weiten “Second-regime”-Lösung. Das Angebot an Altersvorsorgelösungen und auch die Verbreitung in der Bevölkerung ist in Deutschland auf einem im Vergleich zur EU überdurchschnittlichen Niveau. Eine weitere Verbreitung und eine Stärkung der Altersvorsorge sind auch mit den nationalen Lösungen zu schaffen. Aber der Aufbau grenzüberschreitender Lösungen, die eine Mitnahme von einem in das andere Mitgliedsland ermöglichen – oder wenigstens vereinfachen – ist wichtig und zu unterstützen. Der Auf- beziehungsweise Ausbau einer Kapitalmarktunion ist angesichts der anhaltenden Niedrigzinspolitik der EZB und der wachsenden Herausforderungen bei Infrastruktur und Demographie in den einzelnen Ländern von elementarer Bedeutung.”

Knackpunkt: die steuerliche Behandlung

Für den Longial Geschäftsführer ist der entscheidende Knackpunkt die steuerliche Behandlung der Europa-Rente: Wie ist die Mitnahme einer PEPP-Lösung von einem EU-Land zum anderen möglich, wenn ein steuerlicher Rechtsrahmen auf der ganzen EU-Ebene fehlt? Wie schafft man europaweit das Bewusstsein in der Bevölkerung, dass zusätzliche Vorsorge für das Alter dringend notwendig ist und die Nachfrage nach PEPP entsprechend angekurbelt wird?

Europäischer Rahmen für bAV mit reinen Beitragszusagen

Aufbauend auf den Erfahrungen in der Diskussion um PEPP hat EIOPA bereits das nächste Altersvorsorgeprojekt im Blick: Für die bAV wünscht sich die Behörde eine EU-weite Lösung für beitragsorientierte betriebliche Versorgungslösungen. Mit einem grenzüberschreitenden Rahmen DC Framework (“Pan-European Occupational Defined Contribution Framework”) möchte sie europäischen Arbeitgebern die Möglichkeit bieten, die Rentenpläne ihrer Angestellten besser zu verwalten, Kosten zu reduzieren und langfristige Finanzierungen zu optimieren. Übergeordnetes Ziel ist eine europaweite finanzielle Aufsicht, einhergehend mit einer weitgehenden Übertragung nationaler Kompetenzen. Und gerade daran entfacht sich die deutliche Kritik aus verschiedenen Mitgliedsstaaten – auch aus Deutschland.

Steuerliche Vorgaben: national oder europäisch?

“Es drängt sich der Verdacht auf, dass die EIOPA auf eine deutliche Ausweitung ihres Mandates drängt. Denn die Produktlösungen zu PEPP müssen beispielsweise von der EIOPA zugelassen werden. Dabei ist die bAV primär durch nationales Arbeits-, Steuer- und Sozialrecht bestimmt. Natürlich gilt es, hier Verbesserungen für den EU-weiten Arbeitsmarkt zu schaffen. Aber ob dafür eine Ausweitung der EIOPA-Befugnisse erforderlich ist, ist zumindest fraglich”, so der Longial Geschäftsführer. Er plädiert dafür, dass sich EIOPA auf die Abschaffung von Hemmnissen eines grenzüberschreitenden Arbeitsmarktes konzentriert und sich zum Beispiel für eine EU-weite Portierung von bAV-Anwartschaften einsetzt beziehungsweise die Rahmenbedingungen dafür schafft. Denn mit neuen DC Frameworks erreicht man die vielen bereits bestehenden Versorgungsanwartschaften nicht. “Dabei liegen genau hier die Probleme bei grenzüberschreitenden Wechseln”, so das Fazit von Michael Hoppstädter zu den europäischen Plänen rund um die Altersvorsorge.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 6.065

Diese und weitere Themen finden Sie auf www.longial.de, XING, twitter, Google+ und LinkedIn.

Umfangreiche Hintergrundinformationen zur bAV aus den Bereichen Recht, Praxis, Steuern und Finanzen finden Sie unter www.longial.de/aktuelles

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über Longial

Die Longial GmbH mit Sitz in Düsseldorf und weiterem Standort in Hamburg versteht sich als der Pensionsberater mittelständischer Unternehmen: eigenständig und neutral, mit ganzheitlichem Beratungsansatz und vollumfänglichem Leistungsangebot. Von der Beratung bei Neueinrichtung oder Umstrukturierung der bAV über versicherungsmathematische oder betriebswirtschaftliche Bewertungen bis hin zur Administration, dem kompletten Informationsmanagement und der Erstellung und Umsetzung von Finanzierungskonzepten: Die derzeit 75 Mitarbeiter bieten den Firmenkunden von Longial maßgeschneiderte, integrierte bAV-Lösungen auf höchster Qualitätsstufe.

Weitere Informationen: www.longial.de

Firmenkontakt
Longial GmbH
Katja Rheude – Pressekontakt HARTZKOM
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-24
longial@hartzkom.de
http://www.longial.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Katja Rheude
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-24
longial@hartzkom.de
http://www.longial.de

Quelle: pr-gateway.de

Entrümpelung Berlin

Entrümpelung Berlin

Perfektes Ergebnis – die Entrümpelung Berlin

Ob Haushaltsauflösung oder Entrümpelung, im Laufe der Jahre fällt viel Unrat an, der beseitigt werden muss. Dabei kann es sich um Möbel, Bücher, Haushaltsgegenstände und vieles mehr handeln. Auch Teppichreste oder ähnliche Dinge, gilt es zuverlässig entsorgen zu können. Damit Sie sich selbst nicht mehr, um die Entsorgung solcher Objekte kümmern müssen, sollten Sie die Unterstützung von Profis nutzen, damit http://www.berlin24recyclingdienst.de Entrümpelung Berlin sorgfältig durchgeführt werden kann. Das transparente Entrümpelung Angebot wird Sie beeindrucken, denn Sie erhalten hierdurch einen Pauschalpreis. Anders als bei anderen Anbietern, profitieren Sie von diesem Pauschalpreis, denn in diesem befinden sich keinerlei versteckte Kosten. Stattdessen wird Ihr Budget geschont und Sie können das Geld woanders besser einsetzen.

Fachgerechte Ausführungen Ihrer Entrümpelung in Berlin

Vertrauen Sie auf eine fachgerechte Ausführung, die keinerlei Wünsche übrig lässt. Eine Ausführung vom Profi unterscheidet sich immer von anderen Angeboten, die Sie von der Konkurrenz präsentiert bekommen. Nutzen Sie stattdessen von Anbeginn eine Entrümpelung Berlin, die Ihnen nicht nur die Kosten so gering wie möglich hält, sondern einen Pauschalpreis bietet, der hält was er verspricht. Trotz allem steht dabei Qualität an oberster Stelle. Bis zu 10 % Kosteneinsparungen gegenüber herkömmlichen Entrümpelungsdiensten, sollte bereits ein Argument sein, doch mit dieser Entrümpelung Berlin, werden Sie die Räume in kürzester Zeit Küche entrümpeln in Berlin besenrein vorfinden, so dass Sie sofort mit weiteren Arbeitsschritten beginnen können und nicht erst lange warten müssen. Diese Vorteile bieten Ihnen daher eine starke Lösung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Seriöse Entrümpelung in der Metropole Deutschlands

Die seriöse Entrümpelung Berlin läuft gegen Bezahlung und wird nicht mit Sachspenden verrechnet. Auch Gegenstände die bei der Entrümpelung Berlin gefunden werden, dienen nicht als geltendes Zahlungsmittel. Dafür sorgt die Entrümpelung Berlin für eine ausgezeichnete Ausführung und ein fachgerechtes Angebot, mit dem Sie immer auf der sicheren Seite liegen. Lassen Sie sich von dieser Entrümpelung überzeugen, denn nirgendwo sonst werden Sie ein besseres Angebot erhalten.

Berlin24recyclingdienst

Entrümpelung Berlin 80 Euro Sofa entrümpeln, Schrank entrümpeln Wohnung Keller Entrümpelung Berlin.

Firmenkontakt
Entrümpelung Berlin
Stefan Lengel
Babelsberger Str. 34
10715 Berlin
01719374577
info@berlin24recyclingdienst.de
http://www.berlin24recyclingdienst.de

Pressekontakt
Entrümpelung Berlin
Volodymyr Babkov
Mariendorfer Weg 3
12051 Berlin
03060977577
info@berlin24recyclingdienst.de
http://www.berlin24recyclingdienst.de

Quelle: pr-gateway.de

"Bußgeld für E-Autos mit leerem Akku?" – Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Anna P. aus Kassel:

Ich habe gelesen, dass ein Bußgeld fällig wird, wenn ein Autofahrer auf der Autobahn mit leerem Tank liegen bleibt. Gilt das auch für Elektroautos mit leerem Akku?

Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice):

Nicht ein leerer Tank oder Akku sind der Grund für das Bußgeld, sondern das unzulässige Halten oder Parken. Wer wegen einer technischen Panne auf dem Seitenstreifen einer Autobahn oder Kraftfahrstraße anhält, hat in der Regel nichts zu befürchten. Dies gilt jedoch nicht, wenn das Auto wegen einer vermeidbaren eigenen Unachtsamkeit – wie vergessenes Tanken oder Aufladen – liegen bleibt. Halten auf der Autobahn oder Kraftfahrstraße ist nach § 18 Straßenverkehrsordnung (StVO) verboten und kostet 30 Euro, 35 Euro mit Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer. Parken – also Halten über drei Minuten – kostet 70 Euro und einen Punkt in Flensburg. 85 Euro und ein Punkt sind es, wenn andere gefährdet werden, 105 Euro und ein Punkt, wenn es dadurch zu einem Unfall gekommen ist. Dies gilt auch für Elektroautos, denn auf die Art des Antriebs kommt es hier nicht an. Fahrer von Elektroautos sollten sich also bei längeren Fahrten vorab über Ladestationen informieren, die auf dem Weg liegen.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 987

Weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die “ERGO Group” als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz

Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Quelle: pr-gateway.de

AGRAVIS Raiffeisen AG: Neues Vorstandsmitglied

AGRAVIS Raiffeisen AG: Neues Vorstandsmitglied

Maria-Johanna Schaecher wird zum 1. Januar 2018 neues Vorstandsmitglied der AGRAVIS Raiffeisen AG mit Sitz in Münster und Hannover. Die 52-jährige Managerin wurde kürzlich vom Aufsichtsrat des Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmens bestellt. Schaecher war zuletzt Chief Executive Officer der Raps GmbH & Co. KG mit Sitz in Kulmbach.

“Mit Maria-Johanna Schaecher ist es uns gelungen, eine Managerin, die in unterschiedlichen Führungspositionen und Branchen national und international erfolgreich tätig war und auch Expertise im genossenschaftlichen Umfeld besitzt, für die AGRAVIS zu gewinnen”, beschreibt Franz-Josef Holzenkamp, Aufsichtsratsvorsitzender der AGRAVIS.

Die 52-Jährige verfügt über umfangreiche operative und strategische Erfahrung und hat bereits in mehreren Branchen unter Beweis gestellt, dass sie Unternehmen weiter-entwickeln, profitabler und umsatzstärker machen kann. “Vor diesen Herausforderungen stehen wir bei der AGRAVIS auch. Wir wollen weiter wachsen und uns durch gesteigerte Profitabilität zukunftssicherer aufstellen. Auf diesem Weg wird uns, davon bin ich überzeugt, Maria-Johanna Schaecher weiterhelfen”, so AGRAVIS-Vorstandschef Andreas Rickmers.

Als Diplom-Psychologin und Diplom-Kauffrau hat Maria-Johanna Schaecher zunächst Erfahrungen bei der Boston Consulting gesammelt, ehe sie für mehrere Jahre bei der Campina auf verschiedenen Positionen – unter anderem als Chief Financial Officer und Chief Sales Officer – tätig war. Über Führungsaufgaben bei der Applied Biosystems Group, Heraeus Kulzer und Johnson & Johnson Medical kam sie schließlich als CEO und Alleingeschäftsführerin zum Unternehmen Raps, einem Spezialisten für Food Ingredients.

Der Vorstand der AGRAVIS besteht – nach dem Ausscheiden von Hans-Georg Bruns zum 30. September 2017 – somit künftig weiterhin aus vier Personen: Andreas Rickmers als Vorstandsvorsitzender, Johannes Schulte-Althoff als Finanzvorstand sowie Maria-Johanna Schaecher und Dirk Bensmann als Mitglieder des Vorstandes.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit mehr als 6.000 Mitarbeitern über 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Quelle: pr-gateway.de