Logopak labelling experts present solutions for even the smallest breweries at the BrauBeviale trade fair

At BrauBeviale 2018, Logopak will be demonstrating labelling solutions at Stand 119 in Hall 4, which will enable both large beverage producers and small microbreweries to significantly optimise their production processes.

Logopak labelling experts present solutions for even the smallest breweries at the BrauBeviale trade fair

At BrauBeviale 2018, Logopak ( https://www.logopak.com ) will be demonstrating labelling solutions at Stand 119 in Hall 4, which will enable both large beverage producers and small microbreweries to significantly optimise their production processes. Logopak’s proven solutions for the beverage and brewing industry are based on 30 years of experience. Many Logopak machines have been in operation for 20 years and more – for both large and small breweries and beverage producers.

At BrauBeviale, Logopak’s labelling experts will be demonstrating a ground-breaking system for ecological package labelling, with which considerable savings potentials can be realised thanks to linerless labels. Visitors will also gain insight into Logopak’s superior high-speed solutions and a special shrink pack labelling system. High-speed labelling is of particular interest to large beverage producers. This is the fastest form of labelling offered by Logopak to large beverage manufacturers.

In addition to the proven system for barrel labelling, breweries are particularly interested in the typical solutions for craft and small breweries. Taking the Danish microbrewery Skagen Bryghus as an example, Logopak presents the perfect labelling solution for small and medium-sized breweries at BrauBeviale: The Logopak LSC 100 offers a compact solution for labelling on the cap and around the side.

In the beverage industry, the traceability of goods is one of the most important aspects of quality assurance. Logopak has therefore developed product solutions especially for the beverage industry that meet all the requirements of EU Regulation 178/2002. The Logopak systems are optionally available with a machine housing and stainless steel racks for increased splash water protection.

Visit one of the leading manufacturers of logistically integrated labelling systems, labelling software, as well as barcode and industrial printers at Stand 119 in Hall 4, and learn more about bespoke brewery and beverage solutions at the interface between production and logistics.

Über Logopak

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte sowie indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern. Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen und Individuallösungen sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten. ( www.logopak.de)

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Quelle: pr-gateway.de

Schaurig schöne Firmenevents in Hamburgs Speicherstadt

Eventlocation Hamburg Dungeon

Schaurig schöne Firmenevents in Hamburgs Speicherstadt

Inmitten der historischen Hamburger Speicherstadt befindet sich ein finsteres Reich, das jeden der es betritt in die dunkle Vergangenheit der Hansestadt führt. Die Rede ist vom Hamburg Dungeon, einer gelungenen Symbiose aus Geschichtsunterricht, Gruseleffekten und aktivem Erleben. Bereits seit über 18 Jahren sorgen Tag für Tag professionelle Schauspieler in den detailgetreuen Kulissen der 11 Liveshows für gepflegtes Grauen und Spaß am Schrecken.

Jetzt lassen sich hier auch exklusive Firmenevents durchführen. Sei es ein Teambuilding, die Weihnachtsfeier oder eine Präsentation: Das 90-minütige Programm des Rundgangs kann inhaltlich auf die Firma oder Veranstaltung abgestimmt werden – so wird aus dem Rundgang eine ganz eigene Inszenierung.

Für den geselligen Teil steht die bis zu 120 Gäste fassende Eventlocation direkt im Dungeon zur Verfügung, die sich deutlich vom gewohnten Umfeld solcher Anlässe abhebt und mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck bei den Gästen hinterlässt.

Die Betreiber des Dungeon sind Profis in Ihrem Metier und haben sich für die Umsetzung und Vermarktung von Firmenveranstaltungen Unterstützung von der erfahrenen Hamburger Eventagentur Vario Event GmbH geholt. Vario Event vermarktet ab sofort exklusiv die Eventlocation im Hamburg Dungeon.

Weitere Informationen unter https://www.vario-event.de/dungeon

Bildquelle: © Patrick Lux

Die VARIO EVENT GmbH ist spezialisiert auf hochwertige Firmenevents und anspruchsvolle Teambuilding-Veranstaltungen. Die Agentur versteht sich als Full-Service-Partner und arrangiert von der Eventlocation über das Programm und Catering bis zu Künstlern und Deko alles, was zu einer erfolgreichen Veranstaltung gehört. Kreative und individuelle Konzepte für jeden Anspruch sind eine Selbstverständlichkeit. Vario Event unterhält Büros in Hamburg und Berlin, ist aber bundesweit aktiv.

Kontakt
VARIO EVENT GmbH
Daniel Ernst
Ohmoor 33
22455 Hamburg
0151 253 805 71
presse@vario-event.de
https://www.vario-event.de

Quelle: pr-gateway.de

AccorHotels startet dynamisch in die zweite Jahreshälfte

AccorHotels startet dynamisch in die zweite Jahreshälfte

(Mynewsdesk) Nach einem starken Jahresauftakt 2018 festigt AccorHotels durch gezielte Expansionsmaßnahmen seine dominierende Marktstellung in der zweiten Jahreshälfte. In den zurückliegenden beiden Monaten hat das Unternehmen eine Vereinbarung zur Übernahme von 21c Museum Hotels unterzeichnet und die Akquise der Mövenpick Hotels & Resorts abgeschlossen.

Mit der Eröffnung von 45.150 Zimmern (301 Hotels) in der ersten Jahreshälfte 2018, davon 19.757 durch organische Entwicklung und 25.393 durch die Übernahmen von Mantra und Mantis, verfügte das Unternehmen am 30. Juni 2018 über ein Portfolio von 652.939 Zimmern (4.530 Hotels) und eine Pipeline von 167.000 Zimmern (959 Hotels) weltweit. In der D/A/CH Region sind aktuell über 5.600 neue Zimmer in der Pipeline, z. B.:

* ibis Styles München Airport:

Für Anfang 2020 ist der Baubeginn des ersten ibis Styles Hotel am Flughafen München geplant. Die öffentlichen Bereiche im Erdgeschoss sollen als „Food Court“ umgesetzt werden – mit Bar, Restaurant und Marktbereich. Eigentümer des ibis Styles Hotels mit 350 Zimmern ist die Flughafen München GmbH. Die Eröffnung ist für 2021 geplant.

* Neues Mercure Hotel am Flughafen Frankfurt am Main:

* Nur zehn Kilometer vom Flughafen Frankfurt am Main entfernt wird am 1. November 2018 das Mercure Hotel Frankfurt Airport Langen eröffnet. Partner und Franchise-Nehmer für das Haus mit 205 Zimmern, sechs Tagungsräumen, Wellness-Bereich mit Fitness und Sauna sowie Restaurant und Bar ist die BrownHouse Management GmbH.

* ibis-Combo Bayreuth:

* Im November 2019 soll die Eröffnung zwei neuer ibis Hotels im oberfränkischen Bayreuth gefeiert werden. Als sogenannte „Hotel-Combo“ werden in der Wagnerstadt ein ibis Styles und ein ibis budget „unter einemDach“ gebaut. Das Konzept für den gemeinsamen öffentlichen Bereich der Häuser steht bereits. Dieser wird von beiden Hotels aus zugänglich sein und erhält einen eigenen Coffee Shop. Partner und Franchise-Nehmer für das ibis Styles Hotel mit 96 Zimmern und das ibis budget Hotel mit 84 Zimmern ist die GHOTEL & living Gruppe. Errichtet wird die ibis-Combo am Hauptbahnhof zwischen Altstadt und Bayreuther Festspielhaus.

* Gleich zwei neue ibis Styles in Österreich:

* Mit einem neuen ibis Styles in Parndorf und einem neuen Haus in Klagenfurt verstärkt AccorHotels seine Präsenz am österreichischen Markt. Die Eröffnung beider Häuser ist zwischen Ende 2019 und Anfang 2020 vorgesehen. Das ibis Styles Parndorf wird direkt neben dem Designer Outlet Parndorf und dem Parndorf Entertainment Center unweit vom Neusiedler See neu gebaut. Insgesamt wird das Hotel 135 Zimmer sowie drei Tagungsräume umfassen und entsteht in Zusammenarbeit mit der tristar Austria GmbH sowie der Braunsberger Gruppe und der Freyko GmbH als Investor. Das neue ibis Styles Klagenfurt wird in das innovative Kreativzentrum Brain@Work Center einziehen. Eigentümer und Entwickler des markanten Neubaus ist die Lilihill Capital Group. Die Hotelräumlichkeiten werden sich über Flächen im Erdgeschoss sowie vom 2. bis zum 5. Stockwerk erstrecken. Insgesamt wird das ibis Styles 137 Zimmer, zwei Tagungsräume sowie einen eigenständigen Coffee Shop inklusive Bar umfassen.

* In der Schweiz sind unter anderem Projekte in Fribourg, Sienne und Nyon in der Pipeline.

In strategisch wichtigen Märkten, zu denen auch die D/A/CH Region gehört, beabsichtigt AccorHotels, künftig verstärkt das Wachstum des Portfolios im Luxusbereich voranzutreiben, was durch Exklusivverhandlungen für die Übernahme von 50 Prozent der Anteile an sbe Entertainment Group in der ersten Jahreshälfte bereits eingeleitet wurde und durch jüngste Eröffnungen wie etwa des Raffles Europejski Warsaw sowie das SO/Berlin Das Stue unterstrichen wird.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/5206gd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-startet-dynamisch-in-die-zweite-jahreshaelfte-98336

Über AccorHotels

Als weltweit führendes Reise- und Lifestyle-Unternehmen und digitaler Innovator bietet AccorHotels einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.500 Hotels, Resorts und Apartmentanlagen in 100 Ländern. Mit einem einmaligen Portfolio von international anerkannten Hotelmarken von Luxury bis Economy, von Upscale bis zu Lifestyle und Midscale – bietet AccorHotels seit mehr als 50 Jahren Fachwissen und Sachverstand. Darüber hinaus hat AccorHotels zusätzlich zu seinem Kerngeschäft dem Gastgewerbe sein Angebot an Dienstleistungen erfolgreich ausgebaut und ist mittlerweile weltweit führend im Bereich der Vermietung von Privatwohnungen der Luxusklasse mit mehr als 10.000 Immobilien rund um die Welt. Die Gruppe ist zudem in den Bereichen Concierge-Services, Co-Working, Gastronomie, Eventmanagement und digitale Lösungen tätig. Für AccorHotels steht die Erfüllung seiner Hauptaufgabe stets an oberster Stelle: Jeder Gast soll sich willkommen fühlen. Dabei verlässt sich das Unternehmen auf sein globales Team, bestehend aus mehr als 250.000 engagierten Mitarbeitern. So haben die Gäste etwa Zugang zu Le Club AccorHotels, einem der weltweit attraktivsten Hotel-Treueprogramme.

AccorHotels engagiert sich aktiv vor Ort und hat sich mit PLANET 21 Acting Here einer nachhaltigen Entwicklung und Solidarität verschrieben. Dieses umfangreiche Programm bezieht sowohl die Mitarbeiter als auch Gäste und Partner mit ein, um ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

Seit 2008 trägt der Stiftungsfonds Solidarity AccorHotels als naheliegende Weiterentwicklung der Aktivitäten und Werte der Gruppe dazu bei, die soziale und finanzielle Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Mitglieder der Gesellschaft zu bekämpfen.

Accor SA ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der Euronext Paris (ISIN-Code: FR0000120404) und auf dem OTC-Markt (Ticker: ACRFY) in den Vereinigten Staaten gehandelt werden.

Weitere Informationen unter accorhotels.group oder accorhotels.com. Oder auf Twitter und Facebook.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-startet-dynamisch-in-die-zweite-jahreshaelfte-98336

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://shortpr.com/5206gd

Quelle: pr-gateway.de

Unterschiedliche hochschulpolitische Prioritäten der Parteien

Hochschulpolitische Befragung zur Landtagswahl in Bayern 2018

Unterschiedliche hochschulpolitische Prioritäten der Parteien

Viel grundsätzliches Lob, jedoch wenig Zusagen zur speziellen Förderung durch mehr Personal oder höhere Einstufung der Lehrenden – so lässt sich die Position der CSU gegenüber den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWs) im bayerischen Landtagswahlkampf kurz zusammenfassen. Die FDP möchte gezielt ausgewählte Projekte fördern, so lange die Qualität der Lehre prioritär gewährleistet bleibt. Die AfD betont an den HAWs das praxisorientiertes Werkzeug der Lehre. Die Grünen, die Linke, die SPD und die Freien Wähler bekunden die Notwendigkeit grundsätzlich monetär in die ehemaligen zu investieren und diese zunehmend in Sachen Aufbau eines Mittelbaus und Promotionsrecht aufzuwerten.

Befragung zur Hochschulpolitik

Dies sind Ergebnisse einer hochschulpolitischen Befragung, die der Verband der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer an Fachhochschulen in Bayern (vhb e.V.) in den vergangenen Wochen anlässlich der nahenden Landtagswahl in Bayern durchgeführt hat. Befragt zur aktuellen Parteilinie wurden anhand eines Fragekatalogs zu den Forderungen der Hochschullehrervertretung die bildungspolitischen Sprecher aller derzeitigen bayerischen Landtagsfraktionen, sowie die bildungspolitischen Sprecher der Parteien, die derzeit gemäß aktueller Wahlumfragen die Chance haben die Fünf-Prozent-Hürde zu überspringen.

“Die grundsätzliche Bedeutung der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften auch für die angewandte Forschung und die Kooperation mit der Praxis wird von nahezu allen Parteien betont und honoriert”, fasst vhb-Vorstand Prof. Dr. Tobias Plessing zusammen. “Die Bekenntnisse zum konkreten Ausbau und zur Gremienmitsprache innerhalb der Hochschulen sind jedoch sehr unterschiedlich ausgefallen. Wir werden weiter darauf hinarbeiten, dass den Bekenntnissen zu den HAWs im kommenden Bayerischen Landtag Taten folgen.”

Weitere Details und konkrete Statements aus der Befragung zur bildungspolitischen Bedeutung der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWs) in Bayern hier im Aspekte-Originalartikel als pdf.

Bildquelle: @ vhb e.V.

Im vhb e.V. haben sich 1.500 Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen in Bayern zusammengeschlossen um gemeinsam die Zukunft der Hochschulen für Angewandte Wissenschaft (HAWs) mitzugestalten. Der vhb ist Mitglied des bundesweiten Hochschullehrerverbands hlb.

Firmenkontakt
Vhb e.V.
Prof. Dr. Tobias Plessing
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof
0821 449 404 77
vbh_eV@t-online.de
http://www.vhb-bayern.de

Pressekontakt
Comm:Motions – Text & PR
Miriam Leunissen
Schrannenstraße 4
86150 Augsburg
0821 449 404 77
mleunissen@comm-motions.com
http://www.comm-motions.com

Quelle: pr-gateway.de

Mieterhöhung: Das sind die Regeln!

ARAG Experten zu den engen Grenzen für eine Erhöhung des Mietzinses

Mieterhöhung: Das sind die Regeln!

Ihr Zuhause ist mehr als ein Dach über dem Kopf – es ist auch ein Ort für persönliche Entfaltung. Diese Lebensqualität hat natürlich ihren Preis. So gibt es gute Gründe, weshalb Vermieter die Miete erhöhen. Dabei müssen sie sich aber an eng gesteckte Grenzen und zahlreiche Regeln halten. Welche das sind, erläutern ARAG Experten.

Die Regeln für eine Mieterhöhung

Ihr Vermieter muss Sie in Textform – also z.B. per Brief oder E-Mail – auffordern, der Mieterhöhung zuzustimmen und dabei die Mieterhöhung begründen. Von dem Moment an haben Sie den Rest des Monats und noch zwei weitere Monate Zeit zu prüfen, ob die Mieterhöhung überhaupt gerechtfertigt ist. Das ist die sogenannte Überlegungsfrist. Seit dem Einzug oder seit der letzten Mieterhöhung muss die Miete mindestens 15 Monate lang unverändert geblieben sein. Außerdem muss der Vermieter die Kappungsgrenze beachten: Er darf beispielsweise eine recht niedrige Miete nicht auf einmal an die ortsübliche Vergleichsmiete anpassen! Innerhalb von drei Jahren darf die Miete um maximal 20 Prozent erhöht werden. Übrigens können die Bundesländer für Städte mit Wohnraumknappheit die Kappungsgrenze auf 15 Prozent senken. Anderes gilt bei vereinbarter Staffelmiete. Üblich ist diese bei Mietverträgen, die über eine fest vereinbarte Zeitdauer laufen. Diese festgeschriebenen regelmäßigen Mieterhöhungen sind einmal im Jahr erlaubt. Das hat nicht nur für Vermieter Vorteile. Auch die Mieter haben Sicherheit über die Miethöhe für den gesamten Zeitraum des Mietverhältnisses. Und es ist keine weitere Mieterhöhung wegen der Anpassung an Vergleichsmieten oder Modernisierungsmaßnahmen mehr möglich.

Was ist der Mietspiegel?

Als Übersicht über Wohnungsmieten für vergleichbare Wohnungen wird der Mietspiegel von der Stadt- oder Gemeindeverwaltung aufgestellt – meist in Zusammenarbeit mit Mieter- und Vermieterverbänden. Erfasst sind die Nettokaltmieten der letzten vier Jahre von Wohnungen mit neuen Mietverträgen oder Mieterhöhungen. Er ist sozusagen eine Momentaufnahme, die alle zwei Jahre aktualisiert werden soll.

Mieterhöhung nach Modernisierung

Modernisiert ein Vermieter seine Immobilie, gibt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ihm in § 559 das Recht, die Jahresmiete um bis zu 11 Prozent der für die betreffende Wohnung aufgewendeten Kosten zu erhöhen. § 555c Abs. 1 BGB sieht vor, dass der Vermieter den Mieter spätestens drei Monate vor Beginn der Modernisierung in Textform über die beabsichtigten Maßnahmen, deren Beginn und voraussichtliche Dauer und die zu erwartende Mieterhöhung informieren muss. Der Mieter hat in diesem Fall ein außerordentliches Kündigungsrecht, das er bis zum Ende des Monats, der auf die Mitteilung folgt, ausüben kann. Das Fehlen der fristgerechten Ankündigung einer tatsächlich durchgeführten Modernisierung führt aber nicht unweigerlich dazu, dass der Vermieter das Recht zur Erhöhung der Miete verliert.

Sonderkündigungsrecht bei einer Mieterhöhung

Im Fall der Mieterhöhung haben Sie ein Sonderkündigungsrecht – ganz gleich, ob die Miete aufgrund einer Anpassung an die Vergleichsmiete oder wegen Modernisierung erhöht werden soll. Und unabhängig davon, ob die Mieterhöhung berechtigt ist oder nicht. Bis zum Ende des zweiten Monats nach Zugang der Mieterhöhungserklärung können Sie kündigen und zum Ablauf des übernächsten Monats ausziehen.

Zustimmung zur Mieterhöhung?

Stimmen Sie der Mieterhöhung nicht zu, muss Ihr Vermieter auf Abgabe dieser Zustimmung klagen. Dazu hat er nach Ablauf der Überlegungsfrist drei Monate Zeit. Dennoch raten ARAG Experten, genau zu prüfen, ob die Mieterhöhung berechtigt ist! Wer nur einmal die höhere Miete überweist, zeigt nämlich bereits seine Zustimmung zum Mieterhöhungsverlangen. Ein Paar mietete in einem konkreten Fall 2006 eine Wohnung. 2013 verlangte die Vermieterin die Zustimmung zur Mieterhöhung von 950 Euro auf 1.140 Euro. Die Mieter überwiesen ab dem gewünschten Zeitpunkt die erhöhte Miete, gaben aber keine schriftliche Zustimmung zur Mieterhöhung ab. Durch die Änderung ihres monatlichen Dauerauftrages sei klar, dass sie stillschweigend zugestimmt hätten, befanden in einem anschließenden Rechtsstreit die Richter (AG München, Az.: 452 C 11426/13).

Download des Textes unter:

http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/heim-und-garten/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)

Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze

Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Quelle: pr-gateway.de

Dachbeschichtung als Alternative zur Umdeckung

Vor- und Nachteile der beiden Schutzmaßnahmen

Bei der Frage, ob ein Dach beschichtet oder neu gedeckt werden sollte, kommen verschiedene Faktoren zum Tragen. Beispielsweise spielen die Substanz der Ziegel sowie die Unterkonstruktion eine entscheidende Rolle. Hierzu äußert sich Harald Wolff, Geschäftsführer von WOLFF ProTect, wie folgt: “Bei Dächern, die 45 Jahre oder noch älter sind, ist in den meisten Fällen eine Umdeckung erforderlich. Eine optische Begutachtung der Dachfläche und Unterkonstruktion ist vor einer Beschichtung solcher Dächer unbedingt notwendig. Falls hierbei keine Auffälligkeiten zu finden sind, können auch Dächer in diesem Alter problemlos beschichtet werden”.

Lattung unter den Ziegeln mitentscheidend

Wenn es um die Entscheidung geht, ob eine Dachbeschichtung oder gleich eine Neudeckung vorgenommen werden sollte, lohnt sich auch ein Blick auf die sogenannte Lattung, die sich unter den Ziegeln befindet. So erhält man Aufschluss darüber, ob bereits Feuchtigkeit in die Unterkonstruktion gelangt ist und ein Zersetzungsprozess begonnen hat. Wenn das Holz der Lattung noch fest ist und sich nicht leicht durch mechanische Belastung zerstören lässt, ist in der Regel eine Beschichtung des Dachs vollkommen ausreichend. Andernfalls sollte eine Umdeckung vorgenommen werden, die mit deutlich höheren Kosten verbunden ist.

Dachreinigung, Dachbeschichtung und mehr: Services von WOLFF ProTect

Die Firma WOLFF ProTect mit Sitz in Langenau bei Ulm besteht bereits seit 1984 und ist auf Dachbeschichtungen spezialisiert. Einen Großteil der Kunden machen Privatleute aus, aber auch Aufträge durch das Gewerbe werden professionell umgesetzt. Auf der unternehmenseigenen Website finden Interessenten ausführliche Informationen über das Dienstleistungsspektrum der Dachexperten.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei WOLFF ProTect, Langenau, Telefon: +49 7345 / 96700, https://www.wolff-protect.de

WOLFF ProTect aus Langenau bei Ulm verfügt über jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der Dachreinigung und Dachbeschichtung. Dabei arbeitet das Unternehmen ausschließlich nach den Vorgaben der Hausbesitzer und gemäß den neusten technologischen Standards. Die permanente Weiterentwicklung gepaart mit hervorragend geschulten Mitarbeitern bildet die Grundlage für professionelle Dachsanierungen. Aufgrund der unterschiedlichen Beschaffenheiten diverser Beläge ist eine kostenlose Beratung vorab unerlässlich.

Kontakt
WOLFF ProTect
Christopher Wolff
Schießmauer 31
89129 Langenau
+49 (0)7345 96700
+49 (0)7345 967032
info@wolff-protect.de
https://www.wolff-protect.de

Quelle: pr-gateway.de

Kundenspezifische Komponenten der Antriebstechnik

Sonderfertigungen nach Vorgaben

Die Schweizer Nozag AG fertigt bereits seit mehr als 50 Jahren diverse Komponenten der Antriebstechnik. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Verzahnungs- und Getriebekomponenten. Das Unternehmen verfügt über ein weitreichendes Sortiment, in dem sich unter anderem Kettenräder, Zahnräder, Spindelhub- und Kegelradgetriebe sowie Faltenbalge und weitere präzise hergestellte Teile finden. Neben den zahlreichen Normteilen produzieren die Antriebsexperten aus Pfäffikon im Kanton Zürich auch Sonderfertigungen nach den Vorgaben ihrer Kunden.

Sonderfertigungen nach Kundenvorgaben

Die Nozag AG bietet Hilfestellungen von der Auslegung bis hin zur Fertigung und produziert Verzahnungskomponenten exakt nach den Zeichnungen, die sie von ihren Kunden erhalten. Das Unternehmen produziert Antriebskomponenten nach deren Zeichnungen und Kalkulationen einbaufertig – je nach Bedarf in kleinen oder größeren Stückzahlen. Ebenso hat der Auftraggeber die Möglichkeit, seinen Ansprechpartner bei Nozag über den eigenen Plan und den aktuellen Entwicklungsstand des Projekts in Kenntnis zu setzen. Auf Wunsch berechnen und konstruieren die Antriebsexperten daraufhin die entsprechenden Bauteile passgenau und montagefertig.

Antriebskomponenten in Schweizer Qualität

In der Regel kann die Nozag AG die gewünschten Bauteile in der eigenen Produktion erstellen. Die Kunden erhalten also hochwertige Komponenten in Schweizer Qualität. Dabei sind auch Kleinserien möglich. Die Kunden profitieren von der hohen Flexibilität des Unternehmens sowie kurzen Lieferzeiten. Auf ihrer Website stellt die Nozag AG sich selbst sowie ihre angebotenen Teile und Dienstleistungen vor.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der Nozag AG, Pfäffikon (Schweiz), Telefon: +41 (0)44 / 805 17 17, https://www.nozag.ch

Die Schweizer Nozag AG ist seit über 50 Jahren auf die Entwicklung und Fertigung von Antriebstechnik spezialisiert und bietet einen Full Service mit Beratung, Produktion und Logistik. Zum Sortiment zählen Verzahnungs- und Getriebekomponenten, unter anderem Spindelhubgetriebe, Schnecken- und Kegelradgetriebe. Normteile bzw. Standardausführungen werden ebenso offeriert wie kundenspezifische Varianten; auch die Weiterbearbeitung ist möglich.

Kontakt
Nozag AG
Harry Würgler
Barzloostraße 1
8330 Pfäffikon
+41 (0)44 / 805 17 17
+41 (0)44 / 805 17 18
info@nozag.ch
https://www.nozag.ch

Quelle: pr-gateway.de

Autark und auf alle Fälle erneuerbar!

Autark und auf alle Fälle erneuerbar!

(NL/9243438405) Das Multitalent Bioenergie wird oft unterschätzt, obwohl es Versorgungslücken schließen kann. Wenn die Betreiber einer Biogasanlage dann aber zusätzlich auf nachhaltige Energien für den Betriebsstrom setzen und selbst produzieren, entsteht ein autarkes, grünes Energiekraftwerk.

Nürnberg: Wenn Sonne und Wind die Hauptlast der erneuerbaren Energie-Erzeugung tragen sollen, dann brauchen wir jede bedarfsgerecht bereitgestellte Kilowattstunde Strom aus Biogasanlagen. Einzig Biogas ist Tag und Nacht verfügbar und kann in riesigen Mengen gespeichert werden. Es ist ein Energieträger mit großer Zukunft, so Stefan Keller, Geschäftsführer der UDI-Gruppe. Als Pionier im Bereich grünes Geld hat der Nürnberger Finanzvermittler bereits den Bau von 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 90 Solarprojekten und einer grünen Immobilie realisieren können. In Sachen Biogas planen wir die Kombination mit Solaranlagen oder auch mit Pelletheizungen und versuchen die Biogasanlagen zu möglichst autarken, grünen Energiekraftwerken auszubauen.

Das Prinzip der Biogaserzeugung

Gülle, Bioabfälle und Pflanzen, wie zum Beispiel Mais oder Getreide kommen zunächst in den Fermenter (Gärbehälter). Dort werden sie ohne Sauerstoff gerührt und auf ca. 40 °C aufgeheizt. Das ist das ideale Klima für die Mikroben. Sie verzehren das Substrat und setzen spezielle Gase (Methan) frei. Aus diesen Gasen entstehen in Heizkraftwerken Ökostrom und -wärme. Das Biogas kann aber auch zu Biomethan veredelt und ins Erdgasnetz eingespeist werden. Es ersetzt Erdgas und kann als Brennstoff auch zum Betanken von Fahrzeugen genutzt werden. Zudem ist das Gas ganz einfach speicherbar ein Multitalent also, das ohne Stromtrassen auskommt und Deutschlands größten Speicher nutzt: Das Erdgasnetz hat circa 245.000 km Leitungslänge, zahlreiche Gasspeicher und eine Kapazität von 200 Terrawattstunden.

In vielen unserer Biogasanlagen wird das Rohbiogas mittels eines speziellen Verfahrens gereinigt, direkt ins Erdgasnetz eingespeist und kann dann überall dort entnommen werden, wo es sinnvolle Verwendung findet. Ob es als Gas oder über ein BHKW (Blockheizkraftwerk) verstromt zum Verbraucher gelangt, ist dabei nicht wichtig, ergänzt der Geschäftsführer der UDI-Bioenergie GmbH, Harald Felker. Wir arbeiten verstärkt an Konzepten, um die UDI-Biogasanlagen möglichst ohne Fremdenergie nachhaltig arbeiten zu lassen.

Gibt es Beispiele für energieautarke Biogasanlagen?

Ein gutes Beispiel ist die UDI-Biogasanlage Raitzen, in der Gemeinde Naundorf in Nordsachsen, so Felker. Diese liefere rund 40 Millionen Kilowattstunden zu Biomethan aufbereitetes Gas jährlich und kann diese zu 100 Prozent ins Erdgasnetz einspeisen. Die Anlage verbrauche keine eigene Heiz-Energie für den Betrieb, sie könne auf die Wärme einer Biogasanlage in der Nachbarschaft zugreifen und heize damit ihre Fermenter.

Für die UDI-Biogasanlage in Torgelow nahe der Insel Usedom habe man nachträglich eine Photovoltaikanlage installiert, die inzwischen circa 520 Kilowatt Peak Leistung für den Stromverbrauch der Biogasanlage liefere. Eine weitere Photovoltaikanlage sei auch für die Biogasanlage in Erdeborn geplant. Beispielhaft für die Nachhaltigkeit bei der Biogasproduktion: In den UDI-Biogasanlagen werden hauptsächlich nachwachsende Rohstoffe vergoren. Das brachte unsere Projektierer auf die Idee, die Fermenter ebenfalls mit nachwachsenden Rohstoffen zu beheizen, führt Felker weiter aus. Deshalb habe man in Torgelow, in Erdeborn und auch in einer weiteren Anlage in Thierbach Hackschnitzelheizungen eingerichtet.

Wir möchten unsere Biogasanlagen zu autarken, grünen Energiekraftwerken ausbauen so das Ziel, schließt Keller.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.udi.de

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait der UDI-Gruppe

UDI, der unabhängige Nürnberger Finanzdienstleister wurde 1998 von Georg Hetz gegründet und gehört seit langem zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Die Geschäftsführer Stefan Keller und Axel Kampmann bringen langjähriges Know-how in industriellen Prozessen, Consulting, Finanzierung, IT, Marketing und Vertrieb mit. Die 68 Mitarbeiter des UDI-Teams bieten ein breites Spektrum an Kenntnissen und Erfahrungen.

Dem Wissen der Nürnberger Experten und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen rund 17.500 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv per Post, Telefon, Fax und E-Mail. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von 538 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 90 Solarprojekten. Zusätzlich entstand in Nürnberg ein Green Building, in dem auch die Büros der UDI untergebracht sind.

Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können über 1,8 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr gut 1,7 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Die Zukunftsaussichten des Unternehmens sind weiterhin gut. Saubere Energie ist und bleibt ein großer Zukunftsmarkt und die Energiegewinnung aus Sonne, Wind und Biomasse ist gelebter Klimaschutz. Energieeffiziente Immobilien tragen ebenfalls ihren Teil dazu bei. Ein weiterer Grund für die guten Aussichten ist, dass Nachhaltigkeit bei der Geldanlage laut diverser Finanzmarktstudien den Anlegern langfristig nachweislich stabilen Erfolg bescheinigen.

Firmenkontakt
futureCONCEPTS
Christa Jäger-Schrödl
Vogelbuck 11
91601 Dombühl
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureCONCEPTS.de
http://

Pressekontakt
futureCONCEPTS
Christa Jäger-Schrödl
Vogelbuck 11
91601 Dombühl
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureCONCEPTS.de
http://www.futureCONCEPTS.de

Quelle: pr-gateway.de

Informieren und tolle Preise gewinnen: Aktionswochen Eigenheim vom 5. Oktober bis 04. November 2018

Informieren und tolle Preise gewinnen: Aktionswochen Eigenheim vom 5. Oktober bis 04. November 2018

(Mynewsdesk) Grillen im Garten, mehr Platz, unabhängig sein von der Willkür des Vermieters, Altersvorsorge – die Gründe für den Hausbau sind vielfältig. Immer mehr Menschen wollen sich den Traum vom Eigenheim erfüllen. Wer sich mit dem Thema Hausbau beschäftigt, wird mit einer Vielzahl an Informationen konfrontiert. Ob Haustypen, Bauweisen oder Finanzierungstipps – das Internet ist voll mit Fachartikeln und Erfahrungsberichten.

„Da kann man schnell den Überblick verlieren. Gerade Menschen mit wenig Erfahrung in Immobilienangelegenheiten sind schnell verunsichert. Genau aus diesem Grund veranstalten wir die Aktionswochen Eigenheim“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus.

Vom 5. Oktober 2016 bis 04. November 2018 finden zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Hausbau statt. Im Rahmen der Aktionswochen Eigenheim bieten die Town & Country Partner in ganz Deutschland ein spannendes Programm – vom Informationsabend zum Thema Baufinanzierung bis zur Baustellen-Safari.

Weiterer Höhepunkt im Veranstaltungskalender während der Aktionswochen Eigenheim ist die große Hausverlosung in Kooperation mit dem TV-Sender RTL, die vom 17. Oktober bis 23. Oktober 2018 laufen wird.

„Es geht bei den Aktionswochen Eigenheim vor allem darum, Interessenten Tipps für den Weg in die eigenen vier Wände mitzugeben. Jeder kann sich in ungezwungener und persönlicher Atmosphäre informieren. Der Spaß soll dabei nicht zu kurz kommen. Wir freuen uns auf viele interessierte Gäste und drücken natürlich allen Gewinnspiel-Teilnehmern die Daumen“, so Dawo von Town & Country Haus.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/63b4bo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/informieren-und-tolle-preise-gewinnen-aktionswochen-eigenheim-vom-5-oktober-bis-04-november-2018-65223

Das 1997 in Behringen (Thüringen) gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist die führende Massivhausmarke Deutschlands.

Im Jahr 2017 verkaufte Town & Country Haus mit über 300 Franchise-Partnern 4.466 Häuser und erreichte einen Systemumsatz-Auftragseingang von 844,29 Millionen Euro. Mit 2.790 gebauten Häusern 2017 und einem Systemumsatz-gebaute Häuser von 512,92 Millionen Euro ist Town & Country Haus erneut Deutschlands meistgebautes Markenhaus.

Rund 40 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen. Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus bereits 2004 mit der Einführung des im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefes, der das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduziert.

Für seine Leistungen wurde Town & Country Haus mehrfach ausgezeichnet: So erhielt das Unternehmen zuletzt 2013 den Deutschen Franchise-Preis. Für seine Nachhaltigkeitsbemühungen wurde Town & Country Haus zudem mit dem Green Franchise-Award ausgezeichnet. 2014 wurde Town & Country Haus mit dem Preis TOP 100 der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. Zudem wurde Town & Country Haus bei zahlreichen Wettbewerben nominiert und erhielt im Jahr 2017 den Hausbau-Design-Award für das Doppelhaus Aura 136 in der Kategorie Moderne Häuser. 

Firmenkontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Annika Levin
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475282
presse@tc.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/informieren-und-tolle-preise-gewinnen-aktionswochen-eigenheim-vom-5-oktober-bis-04-november-2018-65223

Pressekontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Annika Levin
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475282
presse@tc.de
http://shortpr.com/63b4bo

Quelle: pr-gateway.de

AccorHotels und Eurostar gehen erstmals Treueprogramm-Partnerschaft ein

AccorHotels und Eurostar gehen erstmals Treueprogramm-Partnerschaft ein

(Mynewsdesk) AccorHotels und Eurostar starten eine Partnerschaft ihrer beiden Kundenbindungsprogramme Le Club AccorHotels und Club Eurostar. Ab sofort können Teilnehmer beider Programme Punkte tauschen. So erhalten sie mehr Auswahl an Prämien und exklusiven Zugang zu einer ganzen Reihe von Vorteilen.

So können Club Eurostar-Mitglieder ihre Punkte in Le Club AccorHotels-Punkte umwandeln und sie für Übernachtungen und Ermäßigungen in mehr als 3.500 Hotels aus dem umfangreichen Markenportfolio von AccorHotels weltweit nutzen. Zudem erhalten sie Zugang zu den zahlreichen Prämienangebote der Gruppe wie Elite Experiences, La Collection e-boutique und Dream Stays sowie zu Sport- und Musikveranstaltungen in der AccorHotels Arena in Paris.

Umgekehrt können mehr als 50 Millionen Le Club AccorHotels-Mitglieder weltweit am Eurostar-Treueprogramm teilnehmen. Dazu gehören Eurostar-Tickets und -Upgrades, Sonderangebote und Einkäufe im Club Eurostar-Shop. Für die neue Partnerschaft schließt sich Eurostar erstmals mit einer Hotelgruppe in einer Loyalty-Programm-Allianz zusammen.

Dorothee Mariotte, Senior CRM und Retention Manager bei Eurostar: „Der Club Eurostar ist so konzipiert, dass alle unsere Reisenden unabhängig von ihrer Reise- oder Aufenthaltsdauer zahlreiche Vorteile nutzen können. Die große Auswahl von AccorHotels an unseren Reisezielen ist perfekt, um unseren Kunden bei der Planung ihrer nächsten Reise zu helfen.“

Isabelle Birem, SVP-Loyalität von AccorHotels: „Le Club AccorHotels möchte seinen Mitgliedern Vorteile und Privilegien bieten, um ihre Reise- und Hospitality-Erfahrung zu verbessern. Wir freuen uns, unser Angebot mit Eurostar weiterzuentwickeln. Wir wissen, dass viele unserer treuesten Mitglieder die Eurostar-Dienstleistungen für Arbeit und Freizeit in Anspruch nehmen.“

Um sämtliche Vorteile erhalten zu können, müssen Mitglieder beiden Treueprogrammen beitreten und können dann ihre Punkte online umtauschen.

Der Umwandlungskurs zwischen den Treueprogrammen ist wie folgt:

* 500 Club Eurostar-Punkte werden in 1.500 Le Club AccorHotels-Rewards-Punkte umgewandelt

* 4.000 Le Club AccorHotels-Punkte werden zu 350 Club Eurostar-Punkten umgewandelt

Wer Mitglied bei Le Club AccorHotels werden möchte, geht auf https://www.accorhotels.com/leclub.

Für den Club Eurostar meldet man sich über https://www.eurostar.com/uk-en/club-eurostar an.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/f1c6wk

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-und-eurostar-gehen-erstmals-treueprogramm-partnerschaft-ein-28050

Über AccorHotels

Als weltweit führendes Reise- und Lifestyle-Unternehmen und digitaler Innovator bietet AccorHotels einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.500 Hotels, Resorts und Apartmentanlagen in 100 Ländern. Mit einem einmaligen Portfolio von international anerkannten Hotelmarken von Luxury bis Economy, von Upscale bis zu Lifestyle und Midscale bietet AccorHotels seit mehr als 50 Jahren Fachwissen und Sachverstand. Darüber hinaus hat AccorHotels zusätzlich zu seinem Kerngeschäft dem Gastgewerbe sein Angebot an Dienstleistungen erfolgreich ausgebaut und ist mittlerweile weltweit führend im Bereich der Vermietung von Privatwohnungen der Luxusklasse mit mehr als 10.000 Immobilien rund um die Welt. Die Gruppe ist zudem in den Bereichen Concierge-Services, Co-Working, Gastronomie, Eventmanagement und digitale Lösungen tätig. Für AccorHotels steht die Erfüllung seiner Hauptaufgabe stets an oberster Stelle: Jeder Gast soll sich willkommen fühlen. Dabei verlässt sich das Unternehmen auf sein globales Team, bestehend aus mehr als 250.000 engagierten Mitarbeitern. So haben die Gäste etwa Zugang zu Le Club AccorHotels, einem der weltweit attraktivsten Hotel-Treueprogramme.

AccorHotels engagiert sich aktiv vor Ort und hat sich mit PLANET 21 Acting Here einer nachhaltigen Entwicklung und Solidarität verschrieben. Dieses umfangreiche Programm bezieht sowohl die Mitarbeiter als auch Gäste und Partner mit ein, um ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

Seit 2008 trägt der Stiftungsfonds Solidarity AccorHotels als naheliegende Weiterentwicklung der Aktivitäten und Werte der Gruppe dazu bei, die soziale und finanzielle Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Mitglieder der Gesellschaft zu bekämpfen.

Accor SA ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der Euronext Paris (ISIN-Code: FR0000120404) und auf dem OTC-Markt (Ticker: ACRFY) in den Vereinigten Staaten gehandelt werden.

Weitere Informationen unter accorhotels.group oder accorhotels.com. Oder auf Twitter und Facebook.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-und-eurostar-gehen-erstmals-treueprogramm-partnerschaft-ein-28050

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://shortpr.com/f1c6wk

Quelle: pr-gateway.de