Das neue Bauvertragsrecht 2018

Das neue Bauvertragsrecht 2018

Am 01.01.2018 tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft. Hierfür wird das Werkvertragsrecht im BGB um spezielle Regelungen hinsichtlich des Bauvertrags, des Bauträgervertrags, des Verbraucherbauvertrags sowie des Architekten- und Ingenieurvertrages ergänzt und überarbeitet. Dadurch ändert sich der rechtliche Rahmen für alle Baubeteiligten grundlegend.

Diese einschneidenden Neuerungen kommen auf Unternehmen der Baubranche zu:

– Mit dem neu eingeführten Anordnungsrecht haben Besteller 30 Tage Zeit, sich mit Vertragspartnern zu einigen, bevor eine rechtsverbindliche Anordnung erfolgt.

– Private Bauherren werden durch den neuen Verbrauchervertrag stärker geschützt u. a. durch eine Baubeschreibungspflicht für Auftragnehmer und das neu eingeführte Widerrufsrecht im Verbrauchervertrag.

– Künftig kann der Lieferantenregress in der Lieferkette bis zum Hersteller durchgereicht werden. Zusätzlich können alle zur Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen wie Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten in die Regressansprüche einbezogen werden.

– Die Rechte von Architekten und Ingenieuren werden durch neue Haftungsentlastungen, gestufte Leistungen und das Urheberrecht gestärkt. Zusätzlich wird die Erstellung einer Planungsgrundlage und Kosteneinschätzung verpflichtend.

Auf dem Seminar “Das neue Bauvertragsrecht 2018″ der AKADEMIE HERKERT erklären erfahrene Rechtsanwälte, mit welchen neuen Regelungen, Stolperfallen und Möglichkeiten zur Vertragsgestaltung sich Betroffene vertraut machen müssen, um die neue Gesetzgebung rechtssicher zu befolgen.

Detaillierte Informationen zu Programm und Anmeldung erhalten Interessierte unter: www.akademie-herkert.de

Über die AKADEMIE HERKERT

Die AKADEMIE HERKERT ist das Bildungshaus der FORUM VERLAG HERKERT GMBH, die zur Unternehmensgruppe FORUM MEDIA GROUP gehört. Diese wurde vor über 25 Jahren gegründet und ist heute mit 17 Tochtergesellschaften weltweit aktiv.

AKADEMIE HERKERT steht für Qualität, Aktualität und maximalen Praxisbezug – genauso, wie die Praxisliteratur und Arbeitshilfen der FORUM VERLAG HERKERT GMBH.

Firmenkontakt
AKADEMIE HERKERT
J. Blome
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 123
service@akademie-herkert.de
http://www.akademie-herkert.de

Pressekontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
Ute Klingner
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 556
presse@forum-media.com
http://www.forum-verlag.com

Quelle: pr-gateway.de

Rüsselsheimer Volksbank: Zwei Dienstjubiläen

10-jähriges und 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Rüsselsheimer Volksbank eG

Auf eine zehnjährige Tätigkeit bei der Rüsselsheimer Volksbank eG kann Herr Ralph Springer zurückblicken. Seine berufliche Laufbahn in der Bank begann Herr Springer am 1. Oktober 2007 als Abteilungsleiter in der Abteilung Baufinanzierung und steht den Kunden seither als vertrauensvoller und kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Herr Michael Hauschild wird am 1. Oktober 2017 anlässlich seines fünfundzwanzigjährigen Dienstjubiläums geehrt. Herr Hauschild begann seine Tätigkeit im Oktober 1992 als Sachbearbeiter in der Abteilung Organisation und unterstützte seitdem mit seinem Fachwissen und Können diverse Bereiche der Rüsselsheimer Volksbank eG.

Im Oktober 2017 wurde in einer Feierstunde den Jubilaren Dank und Anerkennung für die engagierte, erfolgreiche Mitarbeit und Betriebstreue ausgesprochen.

Die Rüsselsheimer Volksbank ist Ihr kompetenter Finanzdienstleister in Rüsselsheim. Sie unterstützt ihre Kunden mit einem individuell auf sie ausgerichteten Finanzplan bei der Erreichung von finanziellen Wünschen und Zielen. Der persönliche Kontakt zum Kunden steht stets im Vordergrund. Zum angebotenen Produktportfolio gehören Produkte für Privat- und Firmenkunden ebenso wie Existenzgründer. Das genossenschaftliche Credo garantiert dabei verlässliche und sichere Kundenbeziehungen.

Kontakt
Rüsselsheimer Volksbank
Timo Schmuck
Bahnhofsstrasse 15-17
65428 Rüsselsheim
06142/ 857-218
timo.schmuck@r-volksbank.de
http://www.r-volksbank.de

Quelle: pr-gateway.de

Kaseya ergaenzt Unigma Cloud Management Suite um automatisierte Office 365 Rechnungslegung und zusaetzliche Sicherheitsfunktionen

Neue und nahtlos integrierte Rechnungsoptionen fuer BMS von Kaseya, Autotask PSA und ConnectWise Manage unterstuetzen Anwender dabei, Kosten zu optimieren, Fehler zu reduzieren sowie Zeit zu sparen

Kaseya ergaenzt Unigma Cloud Management Suite um automatisierte Office 365 Rechnungslegung und zusaetzliche Sicherheitsfunktionen

Muenchen, 04. Oktober 2017 – Kaseya, der fuehrende Anbieter von umfassenden IT-Management-Loesungen fuer Managed Service Provider sowie mittelstaendische Unternehmen, kuendigt neue Sicherheits-Bestandteile und Funktionen fuer seine einheitliche Cloud Management-Plattform Unigma an. Die neueste Unigma-Version integriert die Rechnungsstellung fuer Microsoft Office 365, Microsoft Azure, Google Cloud-Plattform und Amazon Web Services (AWS) mit Professional Services Automation (PSA)-Loesungen von Kaseya, ConnectWise und Autotask. Zudem ist Unigma nun vollstaendig mit AuthAnvil integriert. So ist Single Sign-On ueber die leistungsstarke Identity- und Access-Management-Loesung von Kaseya moeglich.

Unigma wird diese Woche auf der zweiten jaehrlichen Nutzerkonferenz, Kaseya Connect Europe, vorgestellt. Die Konferenz findet vom 4. – 5. Oktober in Amsterdam statt.

Unigma ist Teil der Kaseya IT Complete-Plattform. Die branchenfuehrende Loesung ermoeglicht es IT-Organisationen auf der ganzen Welt ihre Workloads in AWS, Microsoft Azure und Google Clouds zu vereinfachen, zu automatisieren und zu sichern. MSP und Unternehmen koennen mit Unigma Routineaufgaben automatisieren und das Kostenmanagement dank detaillierter Analysen der Cloud-Nutzung optimieren.

MSP koennen mit Unigma nun ihre Rechnungsstellung automatisieren, die Effizienz verbessern und mehr Umsatz machen, weil sie Rechnungen direkt und nahtlos durch ihre PSA-Loesungen stellen koennen. Moeglich ist das, weil PSA-Loesungen von Kaseya, ConnectWise und Autotask in das Rechnungsportfolio von Unigma integriert wurden. Anwender koennen die Endkunden-Accounts integrieren und die Rechnungsstellung einrichten, so dass die Kundenrechnungen jeden Monat automatisch zu ihrer PSA-Instanz hinzugefuegt werden – mit den richtigen Preisen, Mengen und Nachlaessen. Diese Funktion verspricht MSPs hoehere Office 365 Reseller-Margen, weil sie die Anforderungen des Microsoft Cloud Solution Provider (CSP)-Programms erfuellen koennen. Zugleich beseitigt sie den manuellen Abgleich der MSP Cloud-Services, was MSP tausende Euros spart, die sonst in die Arbeitsstunden fließen.

Auch Sicherheit ist ein weiteres Highlight des neuen Releases: Unigma unterstuetzt nun auch Microsoft Azure Active Directory (AD). Anwender koennen ueber ein OpenID-basiertes Single Sign-On ganz einfach mit Azure AD integrieren. Das macht Azure noch sicherer und erhoeht die Visibilitaet.

“Es ist klar, dass MSPs oeffentliche Cloud-Infrastruktur und -Services wie Office 365 einsetzen muessen, um die IT-Beduerfnisse ihrer Kunden ausreichend managen zu koennen. Zugleich kann es fuer MSPs sehr zeitaufwaendig sein, Cloud-Services zu ueberwachen, zu verwalten und zu berechnen. Das ist besonders schwierig fuer MSPs, die versuchen ihre Margen in einer sich wandelnden IT-Landschaft zu maximieren. Unigma bietet jedem MSP die fuer das Wachstum so wichtige Cloud-Automatisierung”, sagt Jim Lippie, General Manager fuer Cloud Computing bei Kaseya.

Unigma von Kaseya verfuegt ueber drei Module, die es MSPs ermoeglichen:

-Oeffentliche Cloud-Infrastrukturen zu monitoren und zu verwalten.

-Kosten oeffentlicher Cloud-Infrastrukturen zu analysieren und zu optimieren.

-Rechnungsstellung auf Basis des Kundenverhaltens zu automatisieren, was eine effektivere Rechnungsstellung auf Basis individueller Anwendung ermoeglicht.

Unigma ist ab sofort verfuegbar. Weitere Informationen unter https://www.kaseya.com/products/unigma

Bildquelle: @ Kaseya

Kaseya ist der führende Anbieter von umfassenden IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie mittelständische Unternehmen. Dank seiner offenen Plattform und dem kundenfokussierten Ansatz stellt Kaseya branchenführende Technologien bereit. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern. Die Lösungen werden als Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf der Homepage zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Die Superfrucht aus Petzow: Neue Sanddorn-Highlights auf der ANUGA 2017

Die Superfrucht aus Petzow:   Neue Sanddorn-Highlights auf der ANUGA 2017

(Petzow, 29.09.2017) Sanddorn liegt im Trend. Zu Recht: Denn die heimische Superfrucht enthält nicht nur viele Vitamine und Vitalstoffe. Auch der fruchtig-herbe Geschmack zieht immer mehr Genießer in den Bann. Auf der ANUGA in Köln haben Food-Profis vom 7. bis 11. Oktober 2017 wieder Gelegenheit, das Angebot des führenden deutschen Sanddorn-Spezialisten kennenzulernen und leckere Neuheiten zu entdecken (Halle 10.2 Stand: C042).

Bereits in den vergangenen Jahren präsentierte die Christine Berger GmbH & Co. KG aus Petzow bei Potsdam ihre Sanddorn-Spezialitäten und neue Highlights auf der weltweit größten Messe für die internationale Ernährungswirtschaft. Und auch 2017 stellt das Familienunternehmen, das ausschließlich Bio-Sanddorn aus eigenem Anbau verwendet, nicht nur bewährte Produkte wie reinen Sanddorn-Muttersaft oder Sanddorn-Fruchtaufstriche vor. Auch mehrere Neuentwicklungen sind mit dabei.

Starker Dreiklang für Burger- und Grill-Fans

Dass Burger und Gegrilltes bestens mit fruchtigen Saucen harmonieren, wissen Brutzelfreunde seit Langem. Für besonders freudige Überraschung auf der Zunge sorgen nun die neuen Sanddorn-BBQ-Saucen der Christine-Berger-Marke Sandokan: Denn das intensiv-fruchtige Aroma des Sanddorns bildet zusammen mit der leichten Süße und sanften Säure einen perfekten Geschmacksdreiklang. Nicht umsonst hat sich der Sanddorn-Burger im unternehmenseigenen Restaurant im Sanddorn-Garten Petzow schnell zum Renner entwickelt. Burger- und Grill-Fans können nun gleich drei Varianten genießen: die “Sanddorn-BBQ-Sauce mild”, die “Sanddorn-BBQ-Sauce pikant feurig” und die “Sanddorn-Burger-Sauce”, die speziell auf die Kombination mit anderen Burger-Zutaten abgestimmt wurde.

Edler Look für edle Tropfen

Bei den Gourmet-Produkten der Marke Sandokan achtet die Christine Berger GmbH stets auch auf ein attraktives Design. Und weil das Auge nicht nur mitisst, sondern auch mittrinkt, gibt es nun zwei besonders beliebte Sanddorn-Spirituosen in einer neuen hochwertigen Schmuckflasche. Sowohl der “Sanddorngeist mit originaler Sanddornbeere” als auch der “Sandokan Sanddornlikör” haben in diesem kontraststarken Gefäß, das kräftig und zugleich elegant wirkt, den perfekten Auftritt – sei es als Geschenk, in der Bar oder bei der Präsentation im Geschäft.

Stargast im Handel

Für den Einzel- und Großhandel hat das Brandenburger Familienunternehmen ein neues stabiles Mischdisplay für die Zweitplatzierungen entwickelt. Das modular aufgebaute Display ermöglicht durch verschiedene Produkt-Fächer und -Flächen die individuelle Präsentation zahlreicher Sanddorn-Spezialitäten. Größe und Höhe sind so gewählt, dass die Zweitplatzierung attraktiv und zugleich platzschonend erfolgen kann. Der helle Farbton unterstreicht den Naturbezug der Produkte, das große Logo sorgt für Aufmerksamkeit auch aus der Entfernung.

Naturreine Bio-Sanddorn-Kraft

Immer beliebter werden die naturreinen Sanddorn-Produkte von Sandokan. Dazu zählen neben Bio-Sanddorn-Ursaft und Sanddorn-Öl inzwischen auch getrocknete Bio-Sanddornbeeren und der Bio-Sanddorn-Spezialtee. Aus den Bio-Beeren lassen sich Hausmittel für die Erkältungszeit zaubern. Zudem entfalten die Beeren in Saucen, in Desserts oder im Müsli ihr wunderbares Aroma. Der Spezialtee schmeckt sowohl heiß als auch kalt. Mit diesem Produkt können darüber hinaus eigene Sanddorn-Teemischungen hergestellt werden.

Sanddorn als Rohstoff für innovative Lebensmittel-Produzenten

Naturreine Bio-Sanddornprodukte in größeren Mengen bietet die Christine Berger GmbH für Lebensmittelhersteller. Denn mit Sanddorn-Rohstoffen lassen sich innovative Delikatessen kreieren und Produkte in gesundheitlicher Hinsicht aufwerten. Ob gefrostete oder getrocknete Sanddornbeeren, naturreiner Sanddornsaft, Sanddorn-Feinmark, Sanddornpulver, Sanddorn-Trester, Sanddornkern- und Fruchtfleisch-Öl oder Sanddornkonzentrat – die Qualitäts-Rohstoffe von Christine Berger stammen alle aus eigenem bio-zertifiziertem Anbau in Brandenburg und werden auch höchsten Ansprüchen gerecht.

Für ANUGA-Besucher, die sich besonders ausführlich über das breite Sanddorn-Produkt-Angebot der Christine Berger GmbH informieren möchten, bietet das Unternehmen einen speziellen Kennenlern-Service: Interessenten können schon jetzt per E-Mail an info@sandokan.de oder unter 03327 46910 Gesprächstermine vereinbaren, in denen individuell ausgewählte Produkte genauer vorgestellt werden.

Die Christine Berger GmbH & Co. KG auf der ANUGA: Halle 10.2 | Stand: C042

Bildquelle: @ Christine Berger Gmbh & Co. KG

Das Familienunternehmen Christine Berger GmbH & Co. KG widmet sein ganzes Engagement dem Sanddorn und anderen – oft in Vergessenheit geratenen – Wildfrüchten und Kräutern. Nach der Wende setzte Christine Berger die Kultur des Sanddorn-Anbaus fort, die es in der DDR bereits gab, und übernahm Anfang der 90er Jahre die ehemaligen Sanddorn-Plantagen einer LPG. Heute baut das Unternehmen nicht nur auf rund 150 Hektar bio-zertifizierten Sanddorn an, sondern stellt daraus auch zahlreiche Produkte der Marke Sandokan her – zum Beispiel Bio-Sanddorn-Saft, Sanddorn-Likör, Sanddorn-Fruchtaufstriche oder Sanddorn-Vitalmahlzeiten her. Auch eine eigene Kosmetik-Linie, die sich die wertvollen Eigenschaften des Sanddorns zunutze macht, zählt inzwischen zum Angebot. Christine Berger zeichnet für das Management des Familienunternehmens verantwortlich, ihr Ehemann Dr. A. Berger kümmert sich um den Anbau des Sanddorns und die Ernte der Superfrüchte. Tochter Dorothee Berger, Diplom-Ingenieurin für Lebensmitteltechnologie, stellt die schonende Verarbeitung des Sanddorns sicher und organisiert den Vertrieb der Sanddorn-Produkte und -Rohstoffe. Dadurch entsteht eine einzigartige Qualität, auf die nicht nur Kunden in ganz Deutschland vertrauen. Auch international verkauft Christine Berger ihr Sanddorn-Produkte und -Spezialitäten, unter anderem nach Frankreich, Schweden, Japan und Korea.

Kontakt
Christine Berger Gmbh & Co. KG
Dorothee Berger
Fercher Straße 60
14542 Werder/OT Petzow
+49(0) 33 27/46 91-0
info@sandokan.de
http://www.sanddorn-christine-berger.de

Quelle: pr-gateway.de

Firmenevent mal anders – im LaCantina und Nazar Event House Eningen

Ranga Yogeshwar beim RVM Forum im LaCantina und Nazar Event House

Firmenevent mal anders - im LaCantina und Nazar Event House Eningen

Es gibt ein Leben neben dem Beruf. Deshalb veranstaltet RVM mit dem “RVM-Forum” jährlich ein Event, zu dem die Unternehmenskunden nach Eningen, dem heutigen Firmensitz, eingeladen werden. Ein Forum, bei dem anspruchsvolle Vorträge außerhalb der Versicherungsthematik mit einem prominenten Gastredner angeboten werden. Es hat sich im Lauf der Jahre zu einem echten Event in der Region etabliert. Regelmäßig werden mehr als 400 geladene Gäste gezählt.

Sie gehören zu den Großen ihrer Branche. RVM ist einer der führenden inhabergeführten Versicherungsmakler in Deutschland. Seit über 30 Jahren betreuen sie, mit wachsender Tendenz, mittelständische Firmen aus der Region und Deutschland aus allen möglichen Branchen wie z. B. Maschinenbauunternehmen, Kfz-Zuliefererindustrie, Textilindustrie, Bauhaupt- und Baunebengewerbe, Lebensmittel, Spedition und Frachtführer, Kies-, Beton- und Splittwerke,.Über 2.000 Kunden werden von den mehr als 180 Versicherungsfachleuten inzwischen betreut. Die Experten der unterschiedlichen Branchen können sich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren, die RVM-Fachleute in der Arbachtalstraße in Eningen unter Achalm und den 8 weitere Standorten und 4 Beteiligungsgesellschafften in Deutschland kümmern sich um den Bereich der Versicherungen.

In diesem Herbst wird einer der führenden Wissenschaftsjournalisten beim “RVM-Forum” in Eningen zu Gast sein. Ranga Yogeshwar, vielen als Wissenschaftsvermittler durch seine Fernsehauftritte bekannt, wird den Zuhörern interessante Einblicke in die Welt von Morgen geben. “Nächste Ausfahrt Zukunft – unser Umgang mit dem Neuen” wird das spannende Thema sein und dem Publikum zeigen, dass Wissenschaft eben nicht langweilig und trocken ist.”

Die Liste der Redner liest sich gut. In den vergangenen Jahren waren anerkannte Köpfe wie Prof. Dr. h.c. Lothar Späth mit dem Thema “Mit einem dynamischen und kreativen Mittelstand erfolgreich in die Zukunft”, Dr. med. Thomas Konrad und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer mit dem Thema “Vorbeugen ist besser als heilen – Prävention, der neue Mega-Trend” oder Joschka Fischer (ehemaliger. Außenminister und Vizekanzler) mit dem Thema “Deutschlands Rolle in Europa und der Weltgemeinschaft: Früher und heute” im RVM-Forum zu Gast.

Etwas unterhaltsamer, aber ebenfalls mit Hintergrund ging es bei Reiner Calmund mit dem Thema “Mit Kompetenz und Leidenschaft zum Erfolg!” zu. Interessante Gedanken teilte Joachim Watzke (Vorsitzender der Borussia Dortmund GmbH & KGaA) und SWR-Moderator Michael Antwerpes beim Vortrag und Talk zum Thema “Was die Wirtschaft vom Sport lernen kann.”. Christoph Sonntag mit “Immer wieder Sonntag(s)” oder Andreas Müller (Radiostar und Stimmen-Imitator – das Festival der hundert Stimmen) erweiterten die Bandbreite bisheriger Themen.

Ein hochkarätiges Programm, das dazu beiträgt, den Horizont zu erweitern. Und rund um die Veranstaltungen des RVM-Forums geben die Verantwortlichen der RVM immer wieder Jugendlichen und Schülern die Gelegenheit, die prominenten Gäste im Rahmen einer speziellen Pressekonferenz kennenzulernen. So beispielsweise geschehen bei den Vortragsveranstaltungen von Reiner Calmund und Joschka Fischer.

Solch hochkarätige Veranstaltungen sollen glatt laufen, damit sich Veranstalter und Besucher voll und ganz auf das angebotene Programm konzentrieren können. Ebenso, wie die RVM-Fachleute ihre Kompetenz den Kunden zur Verfügung stellen, verlassen sie sich seit Jahren auf die Kompetenz des Teams des “Nazar Event House” in der Arbachtalstraße in Eningen, wenn es um die reibungslose Durchführung solcher Veranstaltungen und die gute Versorgung der Gäste geht. RVM mit LaCantina und Nazar Event House – groß in der Zusammenarbeit und in der Region.

400 bis 500 Besucher für das RVM-Forum unterzubringen, ist für das Team von “LaCantina” kein Problem. Die dazu gehörigen Nazar Event House Konferenz- und Veranstaltungsräume sind flexibel gestaltbar, passend vom Ambiente. Und sie sind sehr gut erreichbar. Mit der Organisation kennen sich die Gastronomiefachleute ebenfalls bestens aus. RVM Marketingleiter Giovanni Nuvoli ist von der Zusammenarbeit mit “LaCantina” überzeugt. “Wir können uns auf Familie Hosgör und Ihr Team zu 100% verlassen. Sie kümmern sich um das Umfeld, was sie prima können und wir konzentrieren uns auf unseren Part.”

Viele ihrer Mitarbeiter gehen täglich in der Mittagspause zu “LaCantina”, um dort Mittag zu essen. Sie wissen, wo sie frisch und gut versorgt werden. Denn den Kopf frei zu haben, um sich von Anfang bis Ende auf das Firmenevent und die Gäste konzentrieren zu können, ist Gold wert. Da ist man gut beraten, sich von Fachleuten unterstützen zu lassen, die wissen, was gebraucht wird, um ein rundum gelungenes Event zu organisieren. Das alles gibt es direkt nebenan.

Weitere Informationen:

www.lacantina-eningen.de

www.nazar-eventhouse.de

La Cantina, Ihre öffentliche Kantine in Eningen unter Achalm. Ob Mittagessen, ein kleiner Salat, Kaffee und Kuchen oder ein kleiner Snack zwischendurch, wählen Sie aus unserem großen Angebot an verschiedenen Speisen. Für Vegetarier hält die La Cantina Köstlichkeiten auf rein pflanzlicher Basis bereit.

Firmenkontakt
La Cantina
Murat Hosgör
Arbachtalstraße 6
72800 Eningen
071219885846
071219092428
info@APROS-Consulting.com
https://www.lacantina-eningen.de/

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Quelle: pr-gateway.de

Bundeskartellamt imposes fine for illegal price fixing

Bundeskartellamt imposes fine for illegal price fixing

Bundeskartellamt imposes fine for illegal price fixing

The Bundeskartellamt, Germany”s Federal Cartel Office, has imposed fines amounting to just under 11 million euros on two companies from the clothing industry on account of illegal vertical resale price maintenance agreements.

In the present case, a clothing manufacturer and a trading company had made arrangements regarding the prohibited vertical resale price maintenance agreements. This involved the manufacturer setting minimum selling prices for merchants in advance and at the same time forbidding price reductions and the sale of the goods online. According to the Bundeskartellamt, if a merchant refused to adhere to these conditions then said merchant was threatened with suspension of deliveries, with this being followed through on in some cases. The trading company involved complied with these conditions and also apparently prompted the manufacturer to proceed accordingly in relation to other merchants offering the goods at cheaper prices.

In doing so, both cartel members had hindered free competition and harmed consumers. Agreements concerning selling prices between manufacturers and merchants violate antitrust law and are strictly prohibited. Merchants have the right to set selling prices themselves. It is not permissible to sanction those who refuse to enter into these kinds of price fixing agreements by delaying or suspending deliveries or taking similar measures.

Exceptional circumstances aside, vertical resale price maintenance agreements, i.e. agreements between manufacturers and merchants, are strictly forbidden under both German and European law. These kinds of arrangements hinder fair competition. We at the commercial law firm GRP Rainer Rechtsanwälte note that violations of antitrust law can give rise to further severe penalties in addition to fines imposed by the cartel authorities.

Furthermore, the cartel members may also be faced with claims for damages brought by the aggrieved parties. There is also the possibility of managing directors or board members from the companies involved in the prohibited arrangements being held liable.

Illegal pricing agreements are among the more obvious violations of antitrust law. However, violations are by no means always as obvious as this and can occur unwittingly. Even minor details in contractual clauses can be a cause for concern from the perspective of antitrust law and lead to severe sanctions. For this reason, it is advisable to have competent lawyers review agreements with a view their implications under antitrust law. It is also a good idea to obtain appropriate legal advice if violations of antitrust or competition law have already occurred and claims need to be fended off or enforced.

https://www.grprainer.com/en/legal-advice/antitrust-law.html

GRP Rainer LLP www.grprainer.com/en/ is an international firm of lawyers and tax advisors who are specialists in commercial law. The firm counsels commercial and industrial companies and corporations, as well as associations, small- and mid-sized businesses, self-employed freelancers and private individuals worldwide from offices Cologne, Berlin, Bonn, Dusseldorf, Frankfurt, Hamburg, Munich, Stuttgart and London UK.

Kontakt
GRP Rainer LLP
Michael Rainer
Augustinerstraße 10
50667 Cologne
+49 221-27 22 75-0
+49 221-27 22 75-24
info@grprainer.com
http://www.grprainer.com/en

Quelle: pr-gateway.de

Ein guter Abschluss, der bitter nötig war:

RVO-Kassen in Bayern vergüten physiotherapeutische Leistungen in den nächsten drei Jahren mit knapp 30 % mehr

(Mynewsdesk) Gemeinsame

P R E S S E M I T T E I L U N G

der physiotherapeutischen Berufsverbände in Bayern:

• Deutscher Verband für Physiotherapie (PHYSIO-DEUTSCHLAND), LV Bayern

• IFK – Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten e. V.

• VDB – Physiotherapieverband der Selbständigen Bayern e. V.

• VPT Verband Physikalische Therapie, Landesgruppe Bayern

München, 29. September 2017. Die gesetzlichen Krankenkassen in Bayern werden physiotherapeutische Leistungen in den nächsten drei Jahren um knapp 30 % besser vergüten. Darauf einigten sich am vergangenen Dienstag die Kostenträger mit den bayerischen Physiotherapie-Verbände PHYSIO-DEUTSCHLAND, Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten e. V. (IFK), Physiotherapieverband der Selbständigen Bayern e. V. (VDB) und Verband Physikalische Therapie (VPT). Die ungewöhnlich hohe Preisanpassung ist durch das im April in Kraft getretene Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG) möglich geworden, mit dem unter anderem die Deckelung der Verhandlungen durch die Grundlohnsummenanbindung für drei Jahre ausgesetzt wird. Mit diesem Gesetz hatte die Politik auf die nachdrücklichen Eingaben durch die physiotherapeutischen Berufsverbände reagiert, die bereits seit Jahren auf die prekäre finanzielle Situation ihres Berufsstands hingewiesen und dringend gefordert hatten, mehr Verhandlungsspielraum zuzulassen.

Konkret sieht das Verhandlungsergebnis vor, die Preise ab dem 1.11.2017 strukturell um 9,9 % zu erhöhen, zum 1.7.2018 linear um 9 % und zum 1.7.2019 ein weiteres Mal linear um 9 %. „Wir haben vier zähe Verhandlungsrunden benötigt, um den Kassen dieses Ergebnis abzuringen. Aber letztlich geht es darum, einem Berufsstand, der eine tragende Säule im Gesundheitswesen darstellt, überhaupt noch eine Zukunft zu geben“, so die Verhandlungsführer auf Seiten der Berufsverbände.

Die Vergütungssituation im Bereich der Physiotherapie hat sich in den letzten Jahren – auch aufgrund der Deckelung der Verhandlungen durch die Grundlohnsummenanbindung – dramatisch verschlechtert. Eine Bezahlung der Angestellten am Rande des Mindestlohns ist keine Seltenheit, viele Praxen sind in ihrer Existenz bedroht. In der Folge ist ein akuter Fachkräftemangel zu spüren, der die Patientenversorgung gefährdet. Um dem entgegenzuwirken, war eine deutliche Gebührenanpassung zwingend nötig geworden. „Wir wissen, dass die Kassen mit diesem Verhandlungsergebnis an ihre absolute Schmerzgrenze gegangen sind. Umso mehr freuen wir uns, dass unsere Nöte ernst genommen wurden und wir alle, die wir gemeinsam für eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung Verantwortung tragen, an einem Strang ziehen.“, bewerten die Verbände das Ergebnis.

Als weiteren wichtigen Erfolgsfaktor für das gute Ergebnis betonen die Verbandsvertreter außerdem das geschlossene Auftreten der bayerischen Verbände: „Letztlich sind wir Physiotherapeuten für die Kassen ein eher kleiner Player im Gesundheitswesen. Ein gemeinsamer, starker Auftritt ist hier umso wichtiger. Deshalb gilt unser besonderer Dank an alle Mitglieder, die sich bei uns organisieren und so einen starken Auftritt überhaupt möglich machen!“

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/mxzvai

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/gesundheit/ein-guter-abschluss-der-bitter-noetig-war-91971

Firmenkontakt
Deutscher Verband für Physiotherapie, LV Bayern e. V.
Silke Becker-Hagen
Leibstr. 24
85540 Haar
089/4623230
s.becker-hagen@bay.physio-deutschland.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/ein-guter-abschluss-der-bitter-noetig-war-91971

Pressekontakt
Deutscher Verband für Physiotherapie, LV Bayern e. V.
Silke Becker-Hagen
Leibstr. 24
85540 Haar
089/4623230
s.becker-hagen@bay.physio-deutschland.de
http://www.bay.physio-deutschland.de

Quelle: pr-gateway.de

Perfekte Monitore für Studienstarter

Perfekte Monitore für Studienstarter

Amsterdam, 29. September 2017 – Hundertausende junge Menschen werden in diesen Tagen zum Start ihres Studiums umziehen und eine neue Wohnung oder ein Zimmer einrichten. Idealerweise sollten sich Studierende aus gesundheitlichen Überlegungen heraus und aus Effizienzgründen einen modernen Monitor anschaffen. Monitorspezialist AOC hat aus seinem Angebot Modelle für unterschiedlche Ansprüche zusammengestellt.

Heute gehören Laptop und Tablet zur Standardausstattung von Studierenden. Hausarbeiten, Studien, statistische Analysen, Präsentationen: all das wird auf diesen Geräten gemacht. In den Pausen und in der Freizeit nutzen Studenten ihre Computer für Spiele, Videostreaming, TV und alle Arten von digitalem Entertainment. Und obwohl Studenten viele Stunden am Computer verbringen, tun sie das meist an den kleinen 33 cm (13″), 38 cm (15″) und manchmal auch 43,2 cm (17″) Displays ihrer Laptops und Tablets.

In Teamsitzungen schauen Studenten oft nur gemeinsam auf einen einzigen Laptop. Kleine Displays und ungünstige Blickwinkel erfordern immer neue Anpassungen und minimieren dabei die Produktivität. Schauen sie TV Shows in ihren Appartments, sind spannende Details nicht ekennbar. Stets bewegt man sich, um die richtige Position vor dem Laptop-Screen zu finden, aufgrund ungünstiger Einblickwinkel kommt es zu Farbverschiebungen.

Schon 2003 ergab eine Studie von Microsoft (Quelle), dass der Einsatz eines größeren Screens die Produktivität um 9 % steigern kann. Eine bessere Performance lässt sich auch mit zwei Monitoren erreichen, so ein Studienergebnis von 2016 (Quelle).

Aus diesen Gründen sollten Studierende in Erwägung ziehen, ihr Equipment um einen größeren Monitor zu erweitern, um ihre Produktivität zu erhöhen und das Entertainment-Erlebnis in der Freizeit zu optimieren.

Designer-Monitore

Wer nach einem besonders stylischen Modell sucht, dem empfiehlt AOC die PDS-Serie. Die in Zusammenarbeit mit dem weltberühmten Designstudio F. A. Porsche entwickelten Displays vereinen innovatives Design mit bester Bildqualität.

Der PDS241 beeindruckt mit einem 60,5 cm (24″) großen AH-IPS-Panel, das auf drei Seiten rahmenlos ist und dazu Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) bietet. Elegantes Design trifft auf einen breiten Farbraum, weite Blickwinkel und SuperColor-WCG-Technologie von AOC. Sowohl die Kabel für die Stromversorgung als auch das Bildeingangssignal verlaufen durch den Standfuß hindurch, an dessen Ende sich die entsprechenden Anschlüsse in einer separaten Box befinden.

Der PDS271 verfügt über ein auf drei Seiten rahmenloses 68,8 cm (27″) AH-IPS-Panel. Genauso wie sein kleiner Bruder, der PDS241, besitzt dieses Display einen asymmetrischen metallenen Standfuß und ein ultraschlankes, minimalistisches Premiumdesign. Auch bei diesem Modell verlaufen alle Kabel durch den Standfuß, so dass es zu keinem Wirrwarr an der Geräterückseite kommt.

Arbeit und Gaming kombinieren

Für Studierende, die sich nach einem langen Studientag mit fesselnden Games in perfekter Auflösung entspannen möchten, ist die Premium-Gaming-Monitor-Serie AGON von AOC eine perfekte Wahl.

Diese Monitore erfüllen jede Erwartung, die ein Studierender an ein Display haben kann. Darüber hinaus verfügen sie über Premium-Features, die jeden ambitionierten Gamer begeistern werden.

Dabei darf allerdings nicht die Gesundheit des Users vergessen werden. Studenten verbringen bereits Stunden vor dem Computer beim Lernen, zusätzliche Gaming-Sessions könnten die Augen und Körperhaltung des Users noch mehr strapazieren.

Aus diesem Grund bietet AOC die Flicker-Free-Technologie an, die anstelle von LED mit PWM (Pulsweitenmodulation) eine alternative Lösung für die Hintergrundbeleuchtung bietet. Dies bedeutet, dass die Augen der User weniger belastet werden und Kopfschmerzen vermieden werden können. In ähnlicher Weise vermindert der AOC Low-Blue-Light-Modus potentiell schädliche kurzwellige blaue Lichtanteile und schont so die Augen des Users und reduziert Schlafstörungen, die durch künstliches blaues Licht verursacht werden können.

Die AGON-Monitore verfügen ebenfalls über die AOC Ergo Dial Base. Sie erlaubt Einstellungen in Höhe, Neigung und Drehung, so dass Spieler Nackenschmerzen wirksam vorbeugen können.

AOC fördert zwar verantwortungsvolles Gaming, doch diese Eigenschaften sollten den User nicht davon abhalten, ab und zu eine Pause vom Computer einzulegen. Unabhängig davon, ob man gerade am Lernen ist, den Computer für Gaming-Sessions oder Entertainment nutzt.

Das Curved-Display AG322QCX hat ein 80 cm (31,5″) großes VA-Panel mit QHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) und einen extrem kleinen Krümmungsradius von 1800 mm für ein zusätzliches Level an Immersion und ein dreiseitig rahmenloses Design. Eine Bildwiederholrate von 144 Hz und AMD FreeSync sorgen für superflüssiges Gameplay. Dank der QHD-Auflösung steht Studenten mehr Bildschirmfläche zur Verfügung. Diese zusätzliche Fläche können sie für unterschiedliche Programme und Spiele nutzen.

Der AG251FG hat ein 62,2 cm großes Full-HD-TN-Panel (24,5″, 16:9-Format, 1920 x 1080 Pixel), eine Bildwiederholrate von 240 Hz und eine 1 ms Reaktionszeit sowie NVIDIA-ULMB-Funktion für weniger Bewegungsunschärfe. Der Monitor besitzt spezielle Gaming-Features wie die AOC Shadow-Control-Option und vorinstallierte Game-Modi für “FPS”, “RTS”, “Racing” und “Gamer”. Dank dem eingebauten NVIDIA-G-SYNC-Modul ist er die perfekte Wahl für Gamer mit NVIDIA-Grafikkarten, die sich Vorteile im eSports verschaffen möchten.

Der AG352UCG verfügt über ein VA-Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 88,9 cm (35″). Die UltraWide-QHD-Auflösung von 3440 x 1440 Pixeln lässt Gamer dank gestochen scharfer und hochdetaillierter Grafiken noch tiefer ins Spielgeschehen eintauchen. Durch den extrakleinen Krümmungsradius von 2000 mm können sich Studenten auf das wirklich wichtige Geschehen konzentrieren. Dieser Monitor bietet eine hohe 100-Hz-Bildwiederholrate und NVIDIA G-SYNC.

Innovative Klassiker

Wer einen klassisch designten Monitor für mehr Effizienz einsetzen möchte, sollte sich die Modelle der 90er-Serie anschauen. Diese 60,5 cm (24″) bis 68,6 cm (27″) großen Monitore verfügen über innovative IPS-Panels mit breitem Farbspektrum. Dank des attraktiven “3-seitig rahmenlosen” Designs sind die Displays perfekt für Multi-Monitor-Arbeitsplätze geeignet. Zwei oder mehr dieser Monitore nebeneinander schaffen mehr Arbeitsfläche, was wiederum dazu beitragen kann, die Produktivität zu steigern. Die hohe Energieeffizienz hilft Kosten zu senken und sorgt für einen besseren ökologischen Fußabdruck.

Über AOC

AOC ist weltweit eine Top-Marke für Computermonitore. Hohe Qualität, erstklassiger Service, attraktives Design sowie umweltfreundliche und innovative Produkte zu einem fairen Preis sind die Gründe, weshalb immer mehr Verbraucher und Vertriebspartner auf AOC setzen. Ob professioneller oder privater Nutzer, Unterhaltung oder Gaming – die Marke AOC bietet Monitore für jeden Anspruch. AOC ist ein Tochterunternehmen von TPV Technology Limited, dem weltweit größten LCD-Hersteller.

www.aoc-europe.com

Firmenkontakt
AOC International (Europe)
Anna Stefańczyk
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046950
anna.stefanczyk@tpv-tech.com
http://www.aoc-europe.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 30 789076 – 0
aoc@united.de
http://www.united.de

Quelle: pr-gateway.de

BKK Mobil Oil Lauftreff mit \"Schwimmerin des Jahres 2016\"

Alex Wenk beim kostenfreien Lauftreff im Englischen Garten in München

BKK Mobil Oil Lauftreff mit "Schwimmerin des Jahres 2016"

Von den Laufschuhen ins Dirndl bzw. in die Lederhose: Wer sich ein sportliches Wiesn-Warm-up gönnen möchte, sollte sich den kostenfreien BKK Mobil Oil Lauftreff am Dienstag, 19.09.2017, nicht entgehen lassen. Freizeitläufer haben an dem Abend die Gelegenheit, eine Stunde mit der vierfachen Deutschen Schwimm-Meisterin Alex Wenk im Englischen Garten zu trainieren. Die 22-jährige Münchnerin wird auch Einblicke in ihr Training geben und über ihre nächsten Ziele sprechen.

Treffpunkt: 19:00 Uhr, vor dem HVB Club, Am Eisbach 5, München. Weitere Informationen: www.bkk-mobil-oil.de/lauftreff

Bei der Deutschen Schwimm-Meisterschaft 2016 brach Alex Wenk gleich vier Rekorde: Sie ist amtierende deutsche Meisterin über 50 und 100 Meter Schmetterling sowie mit dem Team der SG Stadtwerke München Deutsche Mannschaftsmeisterin über 4×100 Meter Freistil. Der Europameister-Titel über 4×100-Meter-Lagen 2012 war ihr bisher größter internationaler Erfolg.

Eine Schulterverletzung warf die “Schwimmerin des Jahres 2016″ und “Trägerin des Bayerischen Sportpreises 2016″ zuletzt zurück. Für ihr Comeback trainiert die “herausragende Nachwuchssportlerin” täglich. Nebenher studiert sie Wirtschaftspsychologie.

Kostenfreies Lauftraining unter professioneller Anleitung: Der beliebte BKK Mobil Oil Lauftreff findet ganzjährig statt – immer dienstags. Trainiert wird eine Stunde, bei jedem Wetter. Für Freizeit- bis ambitionierte Läufer stehen vier Gruppen zur Wahl. Geleitet werden sie von Sportwissenschaftlern und erfahrenen Coaches. Regelmäßig sind prominente Sportler und Experten vor Ort.

Mit über 1 Million Versicherten gehört die BKK Mobil Oil zu den finanz- und leistungsstärksten Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland. Die Kunden der BKK Mobil Oil profitieren von einer TÜV-geprüften “Direkt-Service-Garantie” und einem umfangreichen Leistungsangebot. Die BKK Mobil Oil wurde dafür mehrfach ausgezeichnet – unter anderem als “Top-Krankenkasse für Familien” und “Top-Krankenkasse für Sportler”. Persönlich betreut werden die Versicherten in den Geschäftsstellen Celle, Hamburg, Heusenstamm und München. Weitere Informationen zur BKK Mobil Oil unter www.bkk-mobil-oil.de

Firmenkontakt
BKK Mobil Oil
David Göllner
Friedenheimer Brücke 29
80639 München
0800 255 0800
info@bkk-mobil-oil.de
http://www.bkk-mobil-oil.de/laufen

Pressekontakt
Gesprächsstoff, Marketing- und PR-Beratung
Heidi Willmann
Schlossstraße 9b
82140 Olching
08142 284 2554
h.willmann@gespraechsstoff.com
http://www.gespraechsstoff.com

Quelle: pr-gateway.de

Let’s Focus on Digital

Werden Sie zum digitalen Champion der Marketingwelt

Let

Marketing- und IT-Spezialisten sowie Geschäftsführer erfahren auf der diesjährigen Marketing Power Conference, wie sie ihr Unternehmen durch ein digitalisiertes Marketing erfolgreich in die Zukunft führen können.

Der technologieführende Hersteller von Marketing Software, Contentserv, lädt auch dieses Jahr wieder zur Marketing Power Conference am 17. und 18. Oktober 2017 ein. Unter dem Motto “Let’s Focus on Digital!” geht es dieses Mal sportlich zu.

Neue Wege, neue Herausforderungen

In den vergangenen Jahren hat sich das Arbeiten im Marketing extrem gewandelt: eine explosionsartig steigende Anzahl an Touch Points, die damit einhergehende fortschreitende Digitalisierung und nie dagewesene Ansprüche der Kunden stellen Marketingabteilungen vor neue Herausforderungen. Denn heute zählt vor allem eines: Kunden wollen durch individuelle, auf sie persönlich zugeschnittene Produktbotschaften begeistert werden, und das am besten auch noch in Echtzeit und über den für sie relevanten Kanal. Damit diese neuen Anforderungen für Unternehmen nicht zum unüberwindbaren Hürdenlauf werden, sind smarte Technologien vonnöten.Sie gestalten beispielsweise durch die Automatisierung von Prozessen das Arbeiten im Marketing effizienter und sorgen dadurch für mehr Schnelligkeit und Flexibilität – und machen das Unternehmen auch fit für die Zukunft.

Mit dem richtigen Fokus zum Ziel

Bei all den Veränderungen, Produktdatenbergen und neuen Anforderungen ist es heute wichtig wie nie, die zentralen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Ähnlich wie im Sport gilt auch im Marketing: Nur wer es schafft, seine Pläne fokussiert zu verfolgen, wird am Ende auch belohnt. Welche Möglichkeiten innovative Software-Lösungen bereits heute für Unternehmen bieten, um das Arbeiten durch eine fokussierte Herangehensweise zu erleichtern, erfahren die Teilnehmer der diesjährigen Marketing Power Conference in zahlreichen Impulsvorträgen, Diskussionsrunden und Keynotes.

Champions unter sich

Dank unserer renommierten Partner wie beispielsweise dotSource (weitere Informationen unter www.dotsource.de) oder hochkarätigen Kunden aus dem Sportbereich, wie Schöffel oder Intersport, verspricht die Marketing Power Conference auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg zu werden, das man sich nur ungern entgehen lässt. Interaktive Workshop-Sessions zu verschiedenen Themen und Trends, mit denen sich Marketers aktuell auseinandersetzen, sowie viele Möglichkeiten zum ungezwungenen Netzwerken und Erfahrungsaustausch mit anderen Experten runden die zweitägige Veranstaltung ab.

Schnell sein lohnt sich

Wir liefern die Antworten auf Fragen, wie Sie in der Marketing-Welt der Zukunft am Ball bleiben – seien Sie dabei, wenn es heißt “Let’s Focus on Digital”! Im letzten Jahr war das kostenlose Event mit über 300 Anmeldung komplett ausgebucht. Schnell sein lohnt sich also; weitere Informationen zu Ablauf und Agenda sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter https://www.contentserv.com/de/mpc-2017/

Über CONTENTSERV

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte. Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und “Strong Perfomern” im PIM-Bereich.

Firmenkontakt
CONTENTSERV AG
Petra Kiermeier
Hauptstrasse 19
9042 Speicher
+49 8442 92 53 870
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
https://www.contentserv.com

Pressekontakt
CONTENTSERV AG
Sandra Skultety
Hauptstrasse 19
9042 Speicher
+49 8442 92 53 905
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
https://www.contentserv.com

Quelle: pr-gateway.de