VIA Mobile360 D700 Drive Recorder erhöht die Fahrsicherheit und senkt die Betriebskosten von Fahrzeugflotten.

Der neue handelsübliche Drive Recorder bietet leistungsfähige Features, um den spezifischen Anforderungen des Fuhrparkmanagements gerecht zu werden

VIA Mobile360 D700 Drive Recorder erhöht die Fahrsicherheit und senkt die Betriebskosten von Fahrzeugflotten.

Taipeh (Taiwan), 19. Juni 2019 – VIA Technologies, Inc., einer der führenden Anbieter von IT- und Embedded Plattformen, kündigt den neuen VIA Mobile360 D700 Drive Recorder an. Das Fahrzeug-Sicherheitssystem für den kommerziellen Einsatz verfügt über zwei Kameras und ermöglicht es Flottenbetreibern, die Sicherheit der Fahrer zu verbessern, die Betriebskosten zu senken und die Effizienz ihres Betriebs zu steigern.

Bei dem VIA Mobile360 D700 Recorder handelt es sich um ein robustes und kompaktes bordeigenes Gerät, das die standardmäßige Stromversorgung im Fahrzeug sowohl über 12V-Steckdosen als auch mittels der Verkabelung direkt am Sicherungskasten des Fahrzeugs unterstützt. Die Lösung verfügt über duale 1080p-Kameras (für HDTV und Full HD Videoaufnahmen), die gleichzeitig HD-Videomaterial aus Sicht des Fahrers und anderer Fahrzeug-Insassen sowie Bilder der vorherrschenden Straßenverhältnisse aufnehmen können.

Dank der Unterstützung von Technologien wie GPS, 4G LTE, Wi-Fi und der Möglichkeit zur Integration der CAN Bus-Technologie, kann der VIA Mobile360 D700 Recorder detaillierte Telematikdaten für Fahrer und Fahrzeug in Echtzeit in die Cloud übertragen. Dies liefert Fuhrparkmanagern aussagekräftige Erkenntnisse, die es ihnen ermöglichen, die betriebliche Effizienz zu steigern, indem sie die Leerlaufzeiten der Fahrzeuge minimieren, die Routing-Effizienz und die Kapazitätsauslastung verbessern und die Kosten für Fahrzeugschäden sowie fehlerhafte oder unberechtigte Versicherungsansprüche senken. Zudem können anpassbare Warnmeldungen („Event Triggers“) so eingestellt werden, dass die Flottenbetreiber über kritische Vorfälle wie Kollisionen informiert werden. Sie werden so in die Lage versetzt, die Situation sofort einschätzen sowie schnell und angemessen reagieren zu können.

Um die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen sowie Servicedienstleistungen im Bereich Flottenmanagement zu erleichtern, wird der VIA Mobile360 D700 Recorder mit einem umfassenden SDK (Software Development Kit) geliefert, das die Cloud-Integration von Lösungen wie Microsoft Azure und VIA E-Track unterstützt. Ebenfalls verfügbar ist eine anpassbare Android Smartphone App mit einer umfangreichen grafischen Benutzeroberfläche zur Anzeige von Fahrvideos und Fahrzeugnutzungsdaten in Echtzeit.

„Fahrsicherheit und die Analyse der Fahrzeugdaten sind zwei Schlüsselaspekte des Flottenmanagements, die typischerweise mehrere separate Systeme erfordern“, so Richard Brown, Vice President of Marketing bei VIA Technologies, Inc. „Der neue VIA Mobile360 D700 Drive Recorder vereint diese Elemente in einem kompakten, hochintegrierten Gerät, das es einfach macht, im Handumdrehen Fahrzeugflotten betriebsbereit zu machen und so effizient zu arbeiten.“

Verfügbarkeit

Der VIA Mobile360 D700 Recorder ist Teil der VIA Mobile360-Familie von Nutzfahrzeugsystemen, die auf die individuellen Einsatzanforderungen zugeschnitten werden können – von Taxi, „Ride-Hailing“ und Lieferdiensten bis hin zu Spediteuren und Strafverfolgungsbehörden.

Mustersysteme des VIA Mobile360 D70 Recorders sind ab sofort verfügbar. Zudem wird eine umfassende Palette von Anpassungsdienstleistungen für spezifische Installations- und Bereitstellungsanforderungen angeboten.

Zusätzliche Informationen zum VIA Mobile360 D700 Drive Recorder finden Sie unter: https://www.viatech.com/en/systems/edge-ai-systems/mobile360-d700/

Bildmaterial zu dieser Pressemeldung erhalten Sie unter: https://www.viagallery.com/mobile360-d700/

Bildquelle: © VIA Technologies

Über VIA Technologies, Inc.

VIA Technologies, Inc. ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung von hochintegrierten Embedded Plattform- und Systemlösungen für KI (Künstliche Intelligenz), IoT- und Smart City-Anwendungen: von Computer Vision und Digital Signage Systemen bis zu Lösungen in der Gesundheitsversorgung, im Bereich autonomes Fahren und der industriellen Automation. Mit Stammsitz in Taipei, Taiwan, verbindet VIAs globales Netzwerk die High-Tech-Zentren der Vereinigten Staaten, Europas und Asiens. VIAs Kundenstamm umfasst viele der weltweit führenden Marken der High-Tech-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik. www.viatech.com

Kontakt
VIA Technologies
Martin Uffmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
+49 (0)89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de

Quelle: pr-gateway.de

Stylische High Heels Übergröße im Webshop von schuhplus

Atemberaubende High Heels mit einer Absatzhöhe ab 10 cm

Stylische High Heels Übergröße im Webshop von schuhplus

Stylische High Heels sind geeignete Begleiter für Cocktailpartys, Hochzeiten oder andere festliche Anlässe. So manche modebewusste Frau trägt die auffälligen Schuhe sogar in der Freizeit. Wer etwas größere Füße hat, stößt beim Schuhkauf allerdings immer wieder auf Schwierigkeiten. Viele Geschäfte führen nur ein geringes Angebot an Übergrößen und schließen somit eine große Kundinnengruppe von vorne herein aus. Bei schuhplus ist das ganz anders. Im Webshop des Unternehmen stehen zahlreiche High Heels Übergröße zur Verfügung, denn man hat sich ganz auf den Verkauf von Schuhen für Damen und Herren mit überdurchschnittlicher Schuhgröße spezialisiert. Das High Heels Angebot bei schuhplus deckt Modelle in den Größen 42 bis 46 ab.

Atemberaubende High Heels mit einer Absatzhöhe ab 10 cm

Als High Heels werden Schuhe mit einer Absatzhöhe von 10 cm bezeichnet. Wer lieber Schuhe mit einem niedrigeren Absatz tragen möchte, sollte bei den Pumps vorbei schauen. Alle anderen sind bei den High Heels Übergröße an der richtigen Adresse. Manche der mörderisch hohen Absätze werden durch Frontplateaus von mehreren Zentimetern noch höher gemacht. Diese Schuhe zaubern wunderschöne lange Beine und kreieren einen wiegenden Schritt. Darüber hinaus sind sie natürlich die perfekten Kombinationspartner für Kleider aller Art. Doch auch zu einem Hosenanzug oder einer Kombination aus Jeans und T-Shirts kommen High Heels Übergröße hervorragend zur Geltung.

Extra große High Heels in verschiedenen Stilrichtungen

Die High Heels Übergröße, die im Webshop von schuhplus erhältlich sind, zeigen sich in verschiedenen Stilrichtungen. So gibt es hier einige sehr klassische Modelle, die sich in gedecktem Schwarz oder einem natürlichen Nudeton zeigen. Es stehen aber auch sehr mondäne Modelle in schwarzem oder rotem Lack oder sehr glamouröse High Heels in glänzenden Metallic-Tönen zur Verfügung. Andere Modelle werden von funkelnden Glitzersteinen oder rockigen Nieten geziert. Dank des vielfältigen Sortiments können Frauen mit großen Füßen problemlos ein Paar finden, das ihrem individuellen Geschmack entspricht.

Im Webshop oder im Ladengeschäft stylische High Heels kaufen

Dank des Webshops können die High Heels Übergröße von schuhplus einfach online bestellt werden. Mit nur wenigen Klicks lässt sich das gewünschte Paar anfordern und bezahlen. Damit es schnell beim Kunden ankommt, schickt schuhplus es noch am selben Tag heraus. Die High Heels werden nach ganz Europa geliefert und stehen so einem riesigen Kundenkreis zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es ein Ladengeschäft in Dörverden. Dort können die Kundinnen die High Heels persönlich anprobieren und sich von den kompetenten Mitarbeiterinnen beraten lassen. Auf einer Verkaufsfläche von mehr als 1000 qm warten zahlreiche Schuhe darauf, entdeckt zu werden.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Quelle: pr-gateway.de

New website: ceramoptec.asia now serving the growing Chinese fiber optics market for industrial and medical applications

New website: ceramoptec.asia now serving the growing Chinese fiber optics market for industrial and medical applications

18 June 2019: The website of CeramOptec, a manufacturer of multi-mode fiber optics for industrial and medical laser applications, has recently been launched at www.ceramoptec.asia to provide detailed information in Chinese such as the range of products, the next trade fair participations as well as background information and news about the company. CeramOptec is thus responding to the growing demand for optical fibers in Asia and especially in China. The Asian market, with its rapid growth and the associated technical changes plays an important role in the photonics industry.

In particular, the Optran® UV NCC/WF NCC fibers with their rectangular core geometry and the Optran® UV NSS fiber with improved solarization resistance are meeting with great interest on the Chinese market. CeramOptec has perfected the sophisticated manufacture of these complex fibers. The entire manufacturing process is carried out at its own premises.

Due to the versatile application options of the different CeramOptec fibers, the website features a separate menu item with the different industries in which the fibers can be employed, and thus provides an impression of the wide range of uses. In addition to traditional preassembled fibers in the CeramOptec range, the company also offers the option of manufacturing fully customized optical fibers according to customer specifications. The production process can be customized from the pre-forming stage to the finished fiber.

Just like the English and German versions, the Chinese website also provides information about the worldwide network of CeramOptec subsidiaries and sales partners. Contacts for the Asian market are located in China, Japan, Korea and India.

The Chinese version of the website can be accessed by clicking on the respective country flag at the top right of the page or directly via www.ceramoptec.asia

Bildquelle: @ CeramOptec GmbH

About CeramOptec

CeramOptec®, in cooperation with Ceram Optec SIA, specializes in the manufacture of silica-glass multi-mode optical fibers. The medium-sized company was founded in 1988 and today is a subsidiary of biolitec AG, one of the world’s leading medical technology companies in the field of laser applications. With offices in China and distribution partners in the US, India, Japan, Korea and France, CeramOptec enjoys a strong presence, not only in Europe, but also in the Asian and North American markets. The biolitec group has a total of 285 employees.

Firmenkontakt
CeramOptec GmbH
Holger Bäuerle
Brühler Straße 30
53119 Bonn
+49 (0) 228 / 97 967 – 12
+49 (0) 228 / 97 967 – 99
holger.baeuerle@ceramoptec.com
http://www.ceramoptec.com

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 61 72 / 27 15 9 – 0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Quelle: pr-gateway.de

Freikarten für Parks und Musicals: schuhplus startet die Super-Summer-Verlosungsaktion

Versandhaus für Schuhe in Übergrößen verlost vielfältige Eintrittskarten

Freikarten für Parks und Musicals: schuhplus startet die Super-Summer-Verlosungsaktion

Regen und Unwetter zum Trotz: Der Sommer zeigt sich seit ein paar Tagen von seiner schönsten Seite. Und noch schöner wird die warme Jahreszeit mit der Super-Summer-Verlosungsaktion von schuhplus – Schuhe in Übergrößen – mit zahlreichen Freikarten für Freizeitparks, Musicals, Shows oder auch Tierparks. Zu den schuhplus-Partnern gehören unter anderem der Filmpark Babelsberg, der Hansa Park oder auch Stage Entertainment mit dem brandneuen Musical „Pretty Woman“ – ein Sommer der Vielfalt und der Superlative, betont Marketingchef Georg Mahn. „Wir freuen uns enorm, dass viele Unternehmen das Engagement von schuhplus so tatkräftig und voller Leidenschaft unterstützen – das ehrt uns sehr und zeigt uns, dass wir uns als Übergrößen-Marke im Bewusstsein etablieren konnten. Mit den Kooperationsverlosungen schaffen wir einen deutlichen Mehrwert für unsere Kunden und erzielen nachhaltig Aufmerksamkeit für alle Akteure.“ Drei Verlosungen werden pro Woche durchgeführt bei einer jeweiligen Laufzeit von vier Wochen. Die Ermittlung der Gewinner wird Live in den sozialen Medien vollzogen. „Transparenz und Glaubwürdigkeit sind dabei das A&O“, so Mahn.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Quelle: pr-gateway.de

Fans holen den FC St. Pauli zum F.C. Teutonia Ottensen v. 1905

Freundschaftsspiel am 30. Juni nach Sieg bei #congstarfanchallenge

Köln, 17. Juni 2019. Der FC St. Pauli tritt im zweiten Vorbereitungsspiel für die neue Zweitligasaison gegen den Hamburger Oberligisten F.C. Teutonia Ottensen v. 1905 an. Anpfiff ist am Sonntag, 30. Juni um 15 Uhr auf dem Jahnplatz des TSV Winsen, Wedemarsch 15 in Winsen (Luhe). Ermöglicht hat dies eine Aktion des Hauptsponsors congstar auf Instagram.

Unter #congstarfanchallenge konnten Fans von Amateurvereinen sich per Video für ein Spiel ihres Lieblingsteams gegen die Kiezkicker bewerben. Über 50 zum Teil sehr originelle Beiträge wurden von Fans aus ganz Norddeutschland stellvertretend für ihre Lieblings-Amateurmannschaften erstellt und auf der Plattform veröffentlicht. Sie standen bis zum 2. Juni zur Wahl, viele engagierte Fan-Communities haben die Videos geklickt und geteilt. Die meistgeklickten Videos kamen in die Endauswahl, in der eine Jury den Sieger ermittelte. Am Ende setzte sich das Video des F.C. Teutonia gegen die starke Konkurrenz knapp durch und bescherte dem Club die Partie gegen die Kiezkicker.

Eintrittskarten im Vorverkauf und an der Tageskasse

Diese findet auf dem Jahnplatz des TSV Winsen statt, der wenige Gehminuten vom Bahnhof Winsen (Luhe) entfernt liegt und ein Fassungsvermögen von maximal 4.000 Zuschauern hat. Eintrittskarten kosten 9 Euro bzw. ermäßigt 5 Euro. Der Gewinn aus dem Ticketverkauf wird gespendet. Die Karten gibt es im Vorverkauf im Vereinshaus des F.C. Teutonia, Holstentwiete 47 in Altona und an der Tageskasse. Am Spieltag selbst werden nicht nur die Teams für Action sorgen. Auch congstar als Initiator der Fanchallenge und Hauptsponsor des FC St. Pauli wird auf einer Aktionsfläche Entertainment für die Fans beider Mannschaften bieten.

Der Mobilfunkanbieter congstar war 2014 zum zweiten Mal als Haupt- und Trikotsponsor beim FC St. Pauli eingestiegen, ihre Sponsoring-Partnerschaft war zu Beginn der vergangenen Spielzeit frühzeitig um ein weiteres Jahr bis zum Ende der Saison 2019/20 verlängert worden. Bereits zwischen 2006 bis 2009 gab es eine Sponsoring-Partnerschaft. Die Vereinbarung zwischen congstar und dem FC St. Pauli umfasst neben dem klassischen Trikotsponsoring und der Bandenwerbung in der Spielstätte des FC St. Pauli weitere Werbemittel im und rund um das Millerntor und gemeinsame Aktionen. Außerdem unterstützt congstar die gemeinnützigen Projekte von KIEZHELDEN.

Das Siegervideo ist unter dem Link https://www.instagram.com/p/ByN1YQ5FK4-/ auf Instagram abrufbar. Weitere Informationen zu congstar sind unter www.congstar.de zu finden.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2018 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2018“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2019 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2019 bereits zum achten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 0221 79700700 (Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und Penny Mobil. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Quelle: pr-gateway.de

Fahrzeugwerbung Lieferwagen 3 Seiten – schon ab 379 Euro

Ihre Wunschwerbung bei Kensingfield mit vielen Optionen einfach auf Rechnung buchen. Wo gibt es das sonst?

Fahrzeugwerbung Lieferwagen 3 Seiten - schon ab 379 Euro

Fahrzeugwerbung – Lieferwagen – 3 Seiten

– Individuelle Gestaltung –

Fahrzeugwerbung

Klasse: Lieferwagen und Sprinter

Umfang: 3 Seiten

wählbar aus: links, rechts, vorne, hinten, Dach

Grundpreis: 379 Euro

Diese Leistungen erhalten Sie von uns:

Ihre Fahrzeugwerbung wird durch unsere Mediengestalter professionell gestaltet

Gestaltung zum auswählbaren Festpreis (Auswahl)

Erfüllung Ihres individuellen Kreativbedarfs (Auswahl)

Textbearbeitung nach Wahl (Auswahl)

Bildbearbeitung nach Wahl (Auswahl)

Gestalterische Entwicklung gemäß Ihrer Wünsche und Anforderungen

Einbeziehung Ihrer vorhandenen Ideen, Skizzen und Vorlagen

Unbegrenzte Änderungsläufe bis zu Ihrer Freigabe

Lieferung einer fertig vorbereiteten Produktionsdatei im eps-Format

Produktionsdatei kann an jeden Beklebebetrieb Ihrer Wahl gegeben werden

Auf Wunsch erhalten Sie von uns ein unverbindliches Beklebeangebot

Übermittlung offener Datendateien im indd-Format möglich (Auswahl)

Die Auftragsabwicklung bei KENSINGFIELD

Sie erhalten nach Ihrer Bestellung in unserer Agentur einen festen Ansprechpartner. Er oder sie begleitet Sie bis zum Abschluss aller Arbeiten, fragt Ihre Gestaltungswünsche ab und klärt mit Ihnen alle noch offenen Fragen (Vorlagen, Bilder, Texte usw.). Bitte zögern Sie nicht Ihren Ansprechpartner anzusprechen, wann immer im Laufe Ihres Auftrages eine Frage auftreten sollte.

Wir legen Ihnen nach Eingang Ihrer Wünsche, Vorlagen, Texte und Bilder einen ersten Layoutentwurf innerhalb der von Ihnen gewählten Bearbeitungszeit (Tarifwahl) vor. Dieser wird dann durch Änderungsläufe weiterentwickelt. Ein Änderungslauf bedeutet, dass Sie uns mitteilen, was Sie am Ihnen vorliegenden Layoutentwurf geändert haben möchten. Wir setzen Ihre Wünsche entsprechend der gewählten Bearbeitungszeit (Tarifwahl) um und legen Ihnen erneut einen entsprechenden Layoutentwurf vor. Es gibt keine Begrenzung der Anzahl von Änderungsläufen.

Ist alles so, wie Sie es wünschen, erteilen Sie uns Freigabe/GzD (formlos per eMail oder Fax) und Sie erhalten von uns eine fertig vorbereitete Druckdatei im PDF-Format. Damit endet Ihr Auftrag bei uns, wenn Sie nicht zusätzliche Leistungen (Auswahl-Box) gewählt haben. Änderungswünsche, die nach einer bereits durch Sie erteilten Freigabe bei uns eintreffen, sind kostenpflichtig und werden nach Aufwand zu einem Stundenhonorar in Höhe von 60,00 EUR (gegebenenfalls zzgl. 19% MwSt.) abgerechnet.

Alle Preise, Details und Informationen stehen ausführlich auf dem Buchungsportal der Kensingfield Werbeagentur. Sie möchten vorher verlässlich wissen, was Werbung kostet? Dann kommen Sie zur Kensingfield Werbeagentur, der Werbeagentur mit festen Preisen.

Hier informieren:

https://www.kensingfield.com/fahrzeug-lieferwagen-3-seiten.html

Jedes Unternehmen braucht Werbung.

Aber nirgendwo steht geschrieben, dass Werbung teuer sein muss.

Seit 2008 gibt es die KENSINGFIELD Werbeagentur als online buchbare Full-Service-Werbeagentur im Internet und sie ist im Laufe der Jahre für Deutschland, Österreich und die Schweiz zu einer der beliebtesten Agenturen in diesem Segment geworden. Ihre Wunschwerbung einfach online zum Festpreis kalkulieren und buchen. Das macht uns besonders.

Mit KENSINGFIELD sparen Kunden aber kein bisschen Qualität und Service ein. Sie werden nicht einmal merken, dass wir nicht bei Ihnen um die Ecke sitzen. Denn über Telefon, eMail, WhatsApp oder Skype ist Ihr persönlicher Ansprechpartner bei KENSINGFIELD jederzeit erreichbar, ganz ohne Termin und Parkplatzsuche.

Die Initiative Mittelstand hat uns für unsere Bestellplattform im Internet mit dem Prädikat „Best of 2016“ ausgezeichnet. Es freut uns sehr, dass nicht nur wir selbst unser ausgeklügeltes Kalkulations- und Bestellsystem gerne mögen. Immer mehr Unternehmen bestellen ihre Werbung bei KENSINGFIELD.

Herzlich willkommen!

Kontakt
KENSINGFIELD Werbeagentur
Gérard Cammu
Dürener Straße 247
50931 Köln
+49 (0)221 96 69 49 90
+49 (0)221 96 69 49 89
info@kensingfield.com
http://www.kensingfield.com

Quelle: pr-gateway.de

BDF und PDR ziehen Bilanz

Pilotprojekt PU-Schaumdosenrecycling erfolgreich abgeschlossen

BDF und PDR ziehen Bilanz

Im Juni zogen der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) und PDR Recycling positive Bilanz zu ihrem gemeinsamen Pilotprojekt zum PU-Schaumdosenrecycling. Fünf Monate lang haben fünf Fertighaushersteller der BDF-Projektgruppe „Überregionale Baustellenentsorgung“ verschiedene Sammelmethoden zur Rückgabe von gebrauchten PU-Schaumdosen getestet. Ziel war es, die Dosen der stofflichen Verwertung über die PDR-Rücknahmelösung zuzuführen. Denn leere Bauschaumdosen sind vom Gesetzgeber als gefährlicher Abfall eingestuft. Sie müssen daher getrennt gesammelt werden und dürfen nicht in den Baumischcontainer geworfen werden. Die Ergebnisse waren aus Sicht der Initiatoren erfreulich: Im Projektzeitraum haben alle Betriebe die Menge der zum Recycling zurückgeschickten Dosen deutlich erhöhen können. In einem Fall übertraf die Anzahl der im Projektzeitraum zurückgegebenen Dosen die des gesamten Vorjahres um das Anderthalbfache.

Die Auswertung des Pilotvorhabens hat eine klare Präferenz für den Rücktransport gebrauchter Montageschaumdosen von der Baustelle zum Werk ergeben. Dort werden sie an zentraler Stelle gesammelt. PDR holt sie dann kostenlos ab und transportiert sie zur Recyclinganlage nach Thurnau in Oberfranken. Die Kartonabholungen können die Unternehmen einfach mit ihrem PDR-Profil auf www.pdr.de/abholauftrag anfordern.

Fertighausunternehmen, die einen Baustellenlieferservice nutzen, können leere Dosen im Austausch direkt dem Zulieferer mitgeben. Bei Kleinmengen oder Einzeldosen bietet sich die Rückgabe an einer von ca. 2.900 PDR-Rückgabestellen deutschlandweit im Handel und an Wertstoffhöfen an. Die nächstgelegenen Rückgabestellen sind bequem online von der Baustelle aus abrufbar über www.pdr.de/plz-suche.

In Einzelfällen kann auch der Postversand ab Baustelle über PDR-Retourenmarken mit speziellen Kartons eine Lösung sein. Damit die PDR-Retourenmarken auf der Baustelle nicht verloren gehen, sollten sie bereits direkt bei der Materialausgabe auf die Originalkartons aufgeklebt werden zusammen mit dem Hinweis, darin die leeren Dosen zu sammeln. Im Nachgang müssen die Kartons jedoch noch zur Post gebracht werden.

Alle Teilnehmer haben sich für eine der genannten Alternativen entschieden. Dadurch soll in Zukunft vermieden werden, dass Bauschaumdosen in den Baumischabfall gelangen. PDR wird in Kürze alle weiteren Mitglieder des BDF über die getesteten Möglichkeiten des Recyclings informieren. „So können künftig auch auf Baustellen noch mehr wertvolle Ressourcen geschont werden“, fasst Annette Schnauder von PDR das Ergebnis der Aktion zusammen.

Bildquelle: PDR Recycling

Als mittelständisches Recyclingunternehmen mit Sitz in Thurnau/Oberfranken hat sich die PDR Recycling GmbH + Co KG auf intelligente Lösungen zur stofflichen Verwertung von Produktions-, Produkt- und Verpackungsabfällen spezialisiert. Die Leistungen beginnen bei der Entwicklung von Stoffstromkonzepten und Recyclingtechnologien und reichen bis zur Vermarktung der Produkte.

Firmenkontakt
PDR Recycling GmbH + Co KG
Annette Schnauder
Am alten Sägewerk 3
95349 Thurnau
09228-950-0
info@pdr.de
http://www.pdr.de

Pressekontakt
Antje Ebner PR-Beratung
Antje Ebner
Neumühle 1
74638 Waldenburg
07942-9420550
info@ebner-pr.de
http://www.ebner-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Resilienztrainigs:Transfer in den Berufsalltag erreichen

Resilienztrainings nachhaltig alltagsnah umsetzen

Resilienztrainigs:Transfer in den Berufsalltag erreichen

Wer kennt das nicht: Im Unternehmen werden kosten-, zeit- und organisationsintensive Trainings durchgeführt – aber danach bemerkt man wenig von der Umsetzung der Inhalte im Berufsalltag. Leider ist es oft der Fall, dass der Transfer von Trainingsthemen nicht klappt. Besonders schwer ist die Umstellung zu einem neuen Verhalten: der Rückfall in alte Verhaltensmuster passiert schnell und unbewusst.

Transfer stärken: So gelingt´s

Nach Prof. Dr. Koch sind es vier Kompetenzen, die den Transfererfolg sicherstellen (Koch, A. (2018). Die Transferstärke-Methode, Weinheim: Beltz):

– Offenheit für Fortbildungsimpulse: Eine positive Einstellung zu Lern- und Veränderungsimpulsen

– Selbstverantwortung für den Umsetzungserfolg: die Initiative ergreifen, um neue Methoden oder Fähigkeiten für sich selbst zu entwickeln

– Rückfallmanagement im Alltag: Geeignete Strategien, um gewohnheitsmäßige Handlungen zu ändern

– Positives Selbstgespräch bei Rückschlägen: trotz Rückschlägen zuversichtlich bleiben, dass das Lern- und Veränderungsziel erreicht wird.

Resilienz zu entwickeln erfordert die Änderung von Verhaltensweisen, die teilweise automatisch im alltäglichen Leben ablaufen. In einem Resilienztraining werden neue Verhaltensweisen zwar durchgespielt, jedoch braucht es Routine, damit sie sich gut verankern. Zum Beispiel bei zunehmendem Druck einen Schritt aus der Situation rauszugehen und fünfmal tief durchzuatmen – daran muss man sich in der akuten Situation erst einmal erinnern.

Resilienztransfer erreichen

Spannenderweise unterstützen die verschiedenen Resilienzschlüssel an sich schon die Fähigkeit, neue Verhaltensmuster in den Alltag zu übertragen.

– Die Offenheit, neuen Dingen positiv zu begegnen, ist eine wichtige Facette des Resilienzschlüssels Optimismus.

– Der Resilienzschlüssel Eigenverantwortung unterstützt umzusetzen, was für sich selbst wichtig ist.

– Lösungsorientierung hilft, Strategien für das Rückfallmanagement im Alltag zu entwickeln.

– Die Resilienzschlüssel Selbstwirksamkeit und Zukunftsorientierung beinhalten die Fähigkeit, sich nicht von Rückschlägen entmutigen zu lassen.

Ein Resilienztraining stärkt also die Fähigkeit, die Inhalte nach dem Training in den normalen Alltag zu übertragen. Darüber hinaus kann die Konzeption von Trainingsmaßnahmen beitragen, dass die TeilnehmerInnen viel Transfererfolg erreichen.

Tipps für den Transfer bei Resilienztrainings

Eine gute Voraussetzung dafür, dass Inhalte von Resilienz- und anderen Trainings wirklich im Berufsalltag aller MitarbeiterInnen ankommen, ist ein hohes Commitment bei der Unternehmensleitung. Denn dann wird eine Umsetzung von neuen Verhaltensweisen gefördert, auch wenn sie am Anfang Zeit oder Energie von anderen Aufgaben abzieht.

Eine großflächig angelegte Resilienzmaßnahme, die Prof. Heller in den letzten Monaten in einem großen Unternehmen im Bildungsbereich durchgeführt hat, bestand aus folgenden Schritten:

1. Vorträge mit einem Überblick über Resilienz. Sie fanden wiederholt zu unterschiedlichen Zeiten statt um sicherzustellen, dass alle MitarbeiterInnen teilnehmen können.

2. Großgruppenworkshops, um Ideen zur Stärkung der organisationalen Resilienz zu entwickeln.

3. Trainings für mehr individuelle Resilienz für Führungskräfte und MitarbeiterInnen. Auch diese Trainings wurden zu unterschiedlichen Terminen angeboten, um möglichst vielen MitarbeiterInnen die Teilnahme zu ermöglichen.

4. Eine Online-Lernplattform, auf der alle TeilnehmerInnen neue Übungen und Reflexionen zu den Resilienzschlüsseln durchführen konnten. Auf der Plattform erhalten die TeilnehmerInnen auch Zugang zu einem geschlossenen Forum, um sich zu Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Lerninhalte austauschen zu können und Lösungen dafür zu finden.

5. Nach ca. 4 Monaten fanden Transferworkshops statt, in denen sich die TeilnehmerInnen erneut intensiv mit den Resilienzschlüsseln auseinandersetzten und gemeinsam intensiv nach Lösungen suchten, um die resilienten Verhaltensweisen in ihren Alltag zu integrieren.

Ein ausführlicher Bericht zu diesem spannenden Projekt ist im Blog von Prof. Heller zu finden: https://juttaheller.de/resilienz-transfer-erreichen/

Fazit: Transferunterstützung lohnt sich. Transferworkshops einige Monate nach dem Training stellen mit wenig Aufwand sicher, dass die TeilnehmerInnen einerseits erkennen, welche Inhalte aus den Trainings sie bereits umgesetzt haben. Andererseits sind Transferworkshops ein intensiver Impuls, weiterhin an der eigenen Resilienzentwicklung zu arbeiten. Prof. Heller konzipiert Maßnahmen zur Entwicklung von Resilienz in Unternehmen individuell auf die Bedarfe des Unternehmens zugeschnitten – mehr auf: https://juttaheller.de/unternehmens-resilienz/.

Jutta Heller steht für „Resilienz“, dem Fachbegriff für innere Stärke. Resiliente Unternehmen sind besser auf Krisen vorbereitet und bleiben auch in schwierigem Umfeld flexibel und handlungsfähig. Nach der Krise braucht es Stabilisierung, Erholung sowie ein Wachsen und Innovieren aufgrund der Erfahrungen. Jutta Heller führt mit Vorträgen, Workshops und begleitenden Maßnahmen seit über 30 Jahren Menschen und Unternehmen aus unterschiedlichsten Kontexten erfolgreich zu den eigenen Ressourcen. Neben ihrer selbständigen Beratungstätigkeit war sie über 10 Jahre an der Hochschule für angewandtes Management und verantwortete für die Fakultät Wirtschaftspsychologie den Bereich Training & Business Coaching.

Kontakt
Resilienz für Unternehmen
Prof. Dr. Jutta Heller
Neuwerk 4
90547 Stein
091127861770
info@juttaheller.de
http://www.juttaheller.de

Quelle: pr-gateway.de

Dieser John Deere Hot Rod Traktor ist absolut einzigartig

Dieser John Deere Hot Rod Traktor ist absolut einzigartig

Traktoren sind oft der Fluch der Autofahrer. Wir alle wissen, dass diese robusten Arbeitsmaschinen eine wichtige Arbeit leisten, aber es gibt immer einen, der den gleichen Weg entlang fährt, den man zur falschen Zeit fahren möchte. Aber was wäre, wenn Traktoren den Verkehr nicht aufhalten würden? Dieses bisschen Hoffnung ist jetzt Realität, dank dieses 1932 Chevrolet John Deere Street Rod, das von Unique Speciality & Classic Cars angeboten wird.

Sie haben noch nie einen Traktor wie diesen gesehen. In traditionellen John Deere Farben gekleidet und mit einer Kabine in voller Größe, ist dieser Hot Rod sicherlich unverwechselbar. Seine niedrige Statur resultiert aus der Konstruktion auf einem Chevroletchassis von 1932, obwohl dieses John Deere Traktor eindeutig weit vom Standard entfernt ist. Sein offenes Raddesign ist ein klassischer Hot Rod, während ein 350 V8-Motor auf einem übersichtlichen Display für alle sichtbar ist. Eine wirklich üble Maschine.

Die Kabine selbst verfügt über zwei echte John Deere Schalensitze und viel Platz für zwei Personen. Für den Fall, dass die Versuchung eines Road Trips aufkommt, gibt es sogar ein paar Gepäckablagen. Eine benutzerdefinierte Zündsequenz trägt zum Erlebnis bei, während ein Automatikgetriebe das Leben hinter dem Steuer einfach hält. Er verfügt zudem über ein maßgeschneidertes Schnellkupplungssystem zum Abschleppen – und ist damit fast so praktisch wie ein echter Traktor.

In der Werbung steht: „Das ist wirklich ein einzigartiges Fahrzeug, so etwas sieht man auf der Straße nicht.“ Wir müssen zustimmen! Der Kilometerzähler liest nur 3.950 Meilen, etwas, das sein neuer Besitzer ändern sollte, da der Rest der Welt diese eigenartige Konstruktion sehen muss. Die Preise wurden noch nicht bekannt gegeben, aber Interessenten werden gebeten, sich mit Unique Speciality & Classic Cars in Verbindung zu setzen, die weitere Informationen haben.

alle-lkw.de ist ein internationaler LKW-Marktplatz, wo Sattelzugmaschinen, Anhänger, Auflieger, Kommunal- und Sonderfahrzeuge und andere Arten von Nutzfahrzeugen sowie Ersatzteile vorgestellt sind. Die Internetseite dient dazu, Nutzfahrzeuge bequem zu werben und sie schnell zu verkaufen. Der Katalog umfasst tausende Angebote von den europäischen Herstellern wie MAN, MERCEDES BENZ, SCANIA, VOLVO, RENAULT usw. Die einfache Suchnavigation der Webseite ermöglicht, ein zu allen Forderungen passendes Modell des Fahrzeuges problemlos auszuwählen.

Kontakt
SIA Truck1.eu
Tomas Mazurkiewicz
Krisjana Barona iela 130 k-3
LV-1012 Riga
+371 648 816 33
mail@alle-lkw.de
https://www.alle-lkw.de

Quelle: pr-gateway.de

UTLC ERA to launch new multimodal shipping service

UTLC ERA to launch new multimodal shipping service

The Joint Stock Company „United Transport and Logistics Company – Eurasian Rail Alliance“ (UTLC ERA) has signed a Memorandum of Understanding with two European partners: the Consorzio ZAI Interporto Quadrante Europa logistics terminal of Verona, Italy, and ROSTOCK PORT GmbH of Germany. The signing ceremony took place at the Transport Logistics Trade Fair 2019 in Munich on June 5.

The Memorandum of Understanding was co-signed by UTLC ERA President Alexey Grom, Rostock Port GmbH CEO Dr. Gernot Tesch and Consorzio ZAI Interporto Quadrante Europa President Matteo Gasparato. The participating parties have outlined their intention to cooperate more closely in the area of multimodal container transport between China and Europe and to further increase capacities in cargo transport by rail. Container shipments will be sent by the logistics centre in Verona, Italy, to Rostock, Germany, from where they will be forwarded on a short-sea route to the Russian Baltic port of Kaliningrad. The containers will then continue on the main UTLC ERA rail route with the company being responsible for the entire terminal-to-terminal transport service on this 1520 mm rail gauge.

„Multimodal solutions allow us to provide much sought door-to-door cargo delivery services to our clients. Besides this, they help solve the problems that arise, for example, due to bottlenecks that are caused by maintenance work on the tracks and that lead to slower train speeds. This new route makes it possible to offer a genuinely customer-oriented services with shorter delivery times. The port in Kaliningrad can currently process up to eight trains a day and is connected to the entire Baltic Sea region via short-sea links. As many as 40 trains passed through the port in December 2018 and we can further increase the traffic volume to help realize its full capacity,“ – said Alexey Grom, UTLC ERA President.

The Memorandum of Understanding is consistent with UTLC ERA strategy to build long-term relations with European transport and logistic companies and to further develop rail logistics along the Eurasian corridor.

The Joint Stock Company „United Transport and Logistics Company – Eurasian Rail Alliance“ (UTLC ERA) provides containers transport services between Europe and China to a number of companies from Europe and Asia. UTLC ERA transports over 76 per cent of transit freight on scheduled container trains that travel in both directions between China and Europe via Russia, Kazakhstan and Belarus on 1520 mm broad-gauge tracks with 280,500 TEU transported in 2018. The overall transport volume on this route in 2018 was 370,000 TEU, an increase of one third compared to 2017. The company provides transport services between Europe and China along 57 routes. The new and most important hubs in Europe are Neumarkt, Barcelona, Bremerhaven and Luxembourg.

The joint stock company „United Transport and Logistics Company – Eurasian Rail Alliance“ or UTLC ERA is a service provider for the cargo transport on the 1520 mm railway gauge on China – Europe – China routes.

Firmenkontakt
UTLC ERA
Referat Medien
Sadovaya-Chernogryazskaya str. 8/7
107078 Moskau
+74959959591
pr@utlc.com
https://www.utlc.com/en/about/

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Alexandra Ogneva
Postfach 610365
10926 Berlin
+49 30 84520000
ogneva@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.com/

Quelle: pr-gateway.de