Heute gehen wir Objekteigentümer angeln!!!

Das Plugin für Ihre Webseite um ObjektEigentümer zu akquirieren.
Ein übersichtliches, leicht zu bedienendes Onlinetool mit großer Wirkung

Heute gehen wir Objekteigentümer angeln!!!

Heute gehen wir Objekteigentümer angeln!!!

Das Plugin für Ihre Webseite um ObjektEigentümer zu akquirieren.

Ein übersichtliches, leicht zu bedienendes Onlinetool mit großer Wirkung

Hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien und wachsende Konkurrenz machen Maklern das Leben schwer. Der Immobilieneinkauf in der umkämpften Branche ist die große Herausforderung für Maklerbetriebe. Die Erteilung des begehrten Alleinauftrages ist zur Seltenheit geworden. In Zeiten des niedrigen Zinses sind Wohnimmobilien zum Kauf so begehrt wie nie zuvor. Eigentümern werden Eigentumswohnungen und Häuser buchstäblich aus den Händen gerissen.

Erwägen Besitzer die Veräußerung ihrer Immobilie, melden sich sofort Kaufinteressenten aus dem Bekanntenkreis oder Nachbarn. Für Eigentümer stellt sich dann die Frage: “Wofür sollte ich einen Makler engagieren, wenn sich die Immobilie doch “von allein” verkauft?”

Als erfahrener Makler wissen Sie natürlich, dass der Verkäufer im Verkaufsprozess Fehler begehen wird, wenn er die Immobilie privat anbietet. Dennoch erschwert die hohe Nachfrage die Auftragsakquise, weil Sie verkaufswillige Eigentümer häufig nicht kennen lernen.

Hier hilft der FLOWFACT Leadmaster! Als AkquiseTool für Makler wurde er speziell entwickelt, um Alleinaufträge zu generieren. Das Instrument bringt Sie zurück ins Spiel – sogar bei Eigentümern, die ihre Immobilie eigentlich an Freunde oder Bekannte verkaufen wollen!

Der FLOWFACT Leadmaster ist die zielsichere Lösung für Makler um Alleinaufträge zu akquirieren!

Jeder verkaufswillige Eigentümer muss früher oder später die “Preisfrage” beantworten: Wie viel ist meine Immobilie eigentlich wert? Dein Eigentümer ist bewusst, dass er vom Kaufinteressenten keine objektive Antwort erhalten wird.

Bei einer so großen Entscheidung verlassen sich wenige Immobilienbesitzer einzig auf ihr persönliches Gespür. Der Eigentümer sucht nun den Rat eines unabhängigen Dritten: Ihre Chance auf die Pole-Position im Rennen um den Alleinauftrag!

Ihr Alleinauftrag: Durch den FLOWFACT Leadmaster zum Greifen nah

Mit dem Online-Bewertungstool FLOWEACT Leadmaster liefern Sie potenziellen Verkäufern und Vermietern auf Ihrer Unternehmenshomepage eine erste Antwort auf die Frage nach dem Wert ihrer Immobilie. Im Austausch erhalten Sie die Adresse des Kunden, die Rahmendaten des Objekts und die ausdrückliche Einwilligung, mit dem Eigentümer in Kontakt treten zu dürfen. Für Makler ist dies der wesentliche Schritt zum Alleinauftrag für die Vermarktung von Immobilien, die bisher noch nicht am Markt bekannt sind.

Im Gegensatz zu Ihren Kollegen, die Immobilieninserate in Zeitungen und Onlineportalen abtelefonieren, kennen Sie nicht nur die Lage und die Art der zu verkaufenden Immobilie zu einem Zeitpunkt, zu dem Sie von anderen Maklern noch keine Konkurrenz am Objekt fürchten müssen. Sie können den Eigentümer entspannt in AkquiseMaßnahmen überleiten.

Hierfür stellt Ihnen der FLOWFACT Leadmaster eine Vielzahl von griffigen Argumentationshilfen zur Verfügung, die jeden ernsthaften Verkäufer definitiv interessieren werden.

Sind Sie erst einmal im Gespräch mit dem Eigentümer, befinden Sie sich bereits auf der Zielgeraden zur Unter-schrift des Alleinauftrages.

Auf der Suche nach der Antwort auf den Wert seiner Immobilie findet der Verkäufer Ihre Unternehmenshomepage und den FLOWFACT Leadmaster, der in einigen einfachen Schritten die Rahmenparameter seines Verkaufsobjekts abprüft. Das Plugin ist spielerisch aufgebaut. Symbole und Schaltflächen ersetzen langen Text. So wird der Verkäufer intuitiv durch das Programm und die einzelnen Abschnitte geführt.

Hier werden bspw. Immobilienart, Flächen, Baujahr, Spezifikationen der Immobilie und Lage abgeprüft. Das lockere Programmdesign vermindert die Gefahr eines vorzeitigen Ausstieges, die Mehrzahl der Kunden wird den Prozess abschließen und Ihnen die begehrten Daten für Ihren neuen Auftrag zur Verfügung stellen. Komplexe Fragestellungen, wie die Frage nach dem Energiewert, kann der Verkäufer überspringen. Für die Eingabe sämtlicher Daten benötigt der Kunde weniger als fünf Minuten.

Im Hintergrund ist das Programm mit einer Objektdatenbank verknüpft. In Echtzeit interpoliert der FLOWFACT Leadmaster den Indikativen Immobilienwert aus tausenden Vergleichs- und Angebotspreisen.

Nach Eingabe der Daten wird dem Eigentümer automatisiert sein unverbindliches Factsheet via Email zugesendet. Hier findet er auch den indikativen Angebotspreis. Die Frage nach dem ungefähren Wert seiner Immobilie wird also beantwortet. Alle Daten und Angaben sind strukturiert aufbereitet.

Auf Basis des Kurzgutachtens können Sie nun mit dem potenziellen Kunden Kontakt aufnehmen und mit Ihren Akquisitionsmaßnahmen beginnen.

Gleich hier eine DEMO anfordern!

Wir präsentieren Ihnen gerne jederzeit FLOWFACT Universal CRM ganz nach Ihre Anforderungen und Vorstellungen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns und wir können Ihnen alle Funktionen und Optimierungsmöglichkeiten rund um FLOWFACT per Fernzugriff auf Ihrem Monitor oder bei Ihnen vor Ort zeigen.

Selbstverständlich können an der Präsentation auch mehrere Ihrer Mitarbeiter, auch über unterschiedlichste Standorte, teilnehmen.

Wir nehmen uns Zeit für alle Ihre Fragen!

Kontakt
CRMPRO GmbH
Markus Ludwig
Memelerstraße 6
83064 Raubling
+49 8031 304280
+49 8031 3042870
flowfact@crmpro.de
https://www.crmpro.de

Quelle: pr-gateway.de

Premium-Partner für Mobilität: Hohe Auszeichnung für Hugo Pfohe Standorte

Premium-Partner für Mobilität: Hohe Auszeichnung für Hugo Pfohe Standorte

Mobilität steht im Mittelpunkt bei Hugo Pfohe, das zeigt sich an den jüngsten Aktionen und Auszeichnungen der automobilen Servicegruppe. Neben den Standorten am Unternehmenssitz in Hamburg zeichneten sich die übrigen acht Hugo Pfohe Autohäuser in Norddeutschland durch starke Präsenz in der Öffentlichkeit aus. Von “Sommerloch” konnte also keine Rede sein: zumal auch aktuelle Fahrzeugneuheiten wie der Ford Fiesta ordentlich gefeiert wurden.

Als Geheimtipp wurde das 2. Oldtimer und US-Car-Treffen bei den Nord Port Towers in Norderstedt gehandelt. Hier versammelten sich Klassiker verschiedener Baujahre und Baureihen zu einem Happening, und Hugo Pfohe gesellte sich mit dazu. Mit dem aktuellen Ford Mustang und dem Flaggschiff-SUV Ford Edge leistete das Autohaus in Norderstedt einen ansehnlichen Beitrag zu diesem Treffen.

Den Sommerhit 2017 lieferte schließlich der Ford Fiesta! Der Bestseller von Ford präsentiert sich in der achten Generation seit seiner Entstehung vor mehr als 40 Jahren und begeistert heute weit mehr als nur eingefleischte Fans. So auch die Autofahrer im morgendlichen Berufsverkehr von Schwerin und Norderstedt: Sie erhielten von den Hugo Pfohe Mitarbeitern eine Frühstücksüberraschung mit den besten Grüßen vom neuen Ford Fiesta. Eine willkommene Abwechslung im Alltag mit handfester Information über ein wirklich alltagstaugliches Kleinwagen-Modell.

Vom lockeren Treffen auf der Straße bis in die Geschäftsräume des Autohauses lebt Hugo Pfohe den Full-Service-Gedanken rund ums Automobil. Die Auszeichnung zum “Ford Service Premium Partner” belegt dies erneut schwarz auf weiß! Aktuell erhielten die Teams der Hugo Pfohe Standorte Bad Segeberg, Norderstedt und Lübeck die begehrte Urkunde der Ford Werke GmbH.

Nur besonders qualifizierte Betriebe dürfen sich Ford Service Premium Partner nennen. Dafür muss das Autohaus ein anspruchsvolles Anforderungsprofil erfüllen und dieses jährlich aufs Neue unter nachweisen. Neben einer kontinuierlichen Qualifizierung der Mitarbeiter ist auch eine besonders kundenorientierte Leistung in Serviceannahme und Werkstatt Voraussetzung. Die Glückwünsche an Hugo Pfohe Bad Segeberg, Lübeck und Norderstedt waren also mehr als angebracht!

Um den hohen Qualitätsanspruch zu halten, sucht und fördert Hugo Pfohe permanent den eigenen Nachwuchs. So auch bei der Messe “Nordjob” in Schwerin. Hier informierte die Unternehmensgruppe über die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten: ob als Kfz-Mechatroniker/in, Automobilkaufmann/frau oder Fahrzeuglackierer/in. In die Gespräche flossen die persönlichen Erfahrungen zweier junger Mitarbeiter ein, die aktuell bei Hugo Pfohe ihre Ausbildung absolvieren. Dies waren Infos aus erster Hand, die keine Firmenbroschüre besser vermitteln könnte!

Seit drei Generationen steht der Name HUGO PFOHE für fairen Autohandel. Wir präsentieren unseren Kunden, was der Automarkt an erstklassigen und innovativen Fahrzeugen zu bieten hat. 10 Standorte in sieben Städten Norddeutschlands und weitere 17 Filialen in Bulgarien sind für Sie immer erreichbar und optimal positioniert.

Wir bieten Ihnen erstklassige Autos und einen erstklassigen Service. Mit der Neu- und Gebrauchtwagengarantie setzen wir auf Qualität. Vertrauen Sie unserem Fachpersonal in den Werkstätten vor Ort, das Sie rund um die Uhr von zuhause aus bequem per eMail kontaktieren können. Unsere Firmenkunden überzeugen wir mit unserem kostenlosen Hol- und Bringservice sowie einem großen Flottenangebot. Die Wünsche unserer Kunden stehen dabei immer im Mittelpunkt unseres Handelns.

Am Standort des ehemaligen Jaguar Land Rover Hauses setzt das Unternehmen künftig auf die breite Ford Nutzfahrzeugpalette sowie auf die Nähe zu den bereits bekannten Hugo Pfohe Adressen. Die Hugo Pfohe GmbH sorgt für Mobilität und will so den vielfältigen Transportbedürfnissen ihrer Kunden gerecht werden.

Kontakt
Hugo Pfohe GmbH
Lena Nielsen
Alsterkrugchaussee 355
22335 Hamburg
(040) 500 60 -0
onlineservice@hugopfohe.de
http://www.hugopfohe.de

Quelle: pr-gateway.de

Internet-Marketing-Tag bietet Mehrwert durch 100% Praxisbezug

Internet-Marketing-Tag im Handwerk findet in München, Köln und Berlin statt

Internet-Marketing-Tag bietet Mehrwert durch 100% Praxisbezug

Der dritte Internet-Marketing Tag im Handwerk bietet Handwerkbetrieben einen entscheidenden Mehrwert durch 100% Praxisbezug. Handwerksbetriebe erhalten einen Plan für ihre Aktivitäten im Internet und in den sozialen Medien. Einen Plan, den sich jeder individuell aus verschiedenen Tools, die Thomas Issler und Volker Geyer an diesem Tag präsentieren, selbst zusammenstellen kann.

Zahlreiche unterstützende Live-Schaltungen ins Internet werden den Teilnehmern alles im Detail zeigen. Im Arbeitsbuch können die Teilnehmer Notizen machen, um alle gezeigten Internet-Vorgehensweisen Zuhause in Ruhe nachvollziehen zu können.

Als Bonus wird der bekannte Buchautor und Speaker, der Dachdeckermeister Jörg Mosler mit seinem Impulsvortrag “Mutmacher – so trotzen wir dem Fachkräftemangel” Chancen und Möglichkeiten zu diesem wichtigen Thema für Handwerksbetriebe aufzeigen.

Mehr unter:

http://internet-marketing-tag-handwerk.de/powertag-imt-2017-mehrwert/

Bildquelle: @ Daniel Baldus

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Quelle: pr-gateway.de

Selbstgemachte Müsliriegel mit Erdbeeren

Selbstgemachte Müsliriegel mit Erdbeeren

Düsseldorf, 28. September 2017 – Ob am Schreibtisch, nach dem Sport oder zum Frühstück – ein selbstgemachter Müsliriegel mit Erdbeeren ist die perfekte Zwischenmahlzeit für jeden Tag. Ganz einfach vorbereitet, stillt er den kleinen Hunger und eignet sich hervorragend als Stärkung unterwegs. Erdbeerfreunde können das Rezept auch mit zusätzlichen Cerealien nach Lust und Laune variieren.

Zutaten:

100 ml Kokosöl

50 g gehackte Haselnüsse

100 g Haferflocken

50 g gepuffter Amaranth

50 g Kokosraspeln

150 g Erdbeeren

4 EL Honig

Den Ofen auf 50 Grad vorheizen. Die Erdbeeren waschen und das Grün entfernen. Anschließend die Früchte vierteln und in ca. 3 Millimeter dicke Scheiben schneiden. Für 2 Stunden im Ofen zu leckeren Erdbeer-Chips backen. Damit die Feuchtigkeit aus dem Ofen entweichen kann, ab und zu die Ofentür einen Spalt breit öffnen. Sobald die Fruchtscheiben auf leichten Druck elastisch nachgeben, sind sie fertig.

Das Kokosfett in einer Pfanne erhitzen. Die Haferflocken und die gehackten Haselnüsse zuerst in die Pfanne geben und goldbraun rösten. Anschließend den Honig, die Erdbeerchips, Kokosraspeln und den Amaranth dazugeben und vermengen. Wenn alles eine einheitliche Masse bildet, in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und kaltstellen. Nach 2-3 Stunden aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Messer in Riegelform schneiden.

Erdbeeren aus Europa

Mit Ende September beginnt die Winterpause der Erdbeeren. Diese muss aber nicht zwangsläufig bis Mai dauern. Während es auf den deutschen Erdbeerfeldern noch zu kalt für die Früchte ist, können Bauern im sonnigen Spanien schon im Februar die ersten Erdbeeren ernten. Oft finden sich dann Früchte der Sorte “Elsanta” in den deutschen Supermärkten.

Bildquelle: Shutterstock/baibaz

Die markenzeichen Gruppe ist ein unabhängiger Verbund inhabergeführter Kommunikationsagenturen mit Hauptsitz in Frankfurt sowie weiteren Standorten in Düsseldorf und München. Die Gruppe betreut mit über 50 Mitarbeitern Kunden u.a. aus den Bereichen FMCG, Telekommunikation, Energie, Finanzwirtschaft, Tourismus und Food. Geschäftsführer und Gesellschafter der Unternehmen sind Bodo Bimboese, Max Bimboese, Jörg Müller-Dünow, Christian Vogt und Dr. Egon Winter.

Kontakt
markenzeichen GmbH
Imke Cordes
Platz der Ideen 1
40476 Düsseldorf
0211 90980481
imke.cordes@markenzeichen.eu
http://www.markenzeichen.eu

Quelle: pr-gateway.de

"Natürlich Sylt": Selbstversuch in der Sylter Schlickeria

"Natürlich Sylt": Selbstversuch in der Sylter Schlickeria

(Mynewsdesk) Mit der neuen Ausgabe des Inselmagazins durch die kalte Jahreszeit

Windjacke statt Bikini, Glühwein statt Prosecco und menschenleere Strände statt Trubel in der Hauptsaison – das ist die andere Seite von Deutschlands nördlichster Insel, das ist Sylt im Herbst. Es ist jene Zeit, in der die Insel zur Ruhe kommt, die Natur hingegen richtig aufdreht. Genau das richtige Umfeld für das SMG-Magazin „Natürlich Sylt“, das auch in seiner aktuellen Ausgabe wieder die Einzig- und Eigenartigkeiten der Insel, ihre Ruhepole und Alltagshelden vorstellt. „Unser Magazin erzählt Geschichten, die alltäglich und doch besonders sind, die die Insel so zeigen, wie sich wirklich ist. Echt und charaktervoll“, so Moritz Luft, Geschäftsführer der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG).

Da ist zum Beispiel Landschaftswart Jochen Neumann, der von seinen wohltuenden Erlebnissen in der Sylter Schlickeria berichtet oder die Plastik Crew des Schulzentrums Sylt, die sich regelmäßig auch außerhalb der Klassenzimmer Bestnoten verdient. Inselkind Lynn Scotti verrät, warum Sölring ihre neue Muttersprache ist und Goldschmied Rainer Pohlmann zeigt, wie jeder seines eigenen Glückes Schmied werden kann. Außerdem gibt es Antworten darauf, warum der Organisator des Henner-Krogh-Förderpreises Ron Glauth nie verstimmt klingt, warum der Grünkohl vom Braderuper Bio-Hof Erdbeerparadies Begehrlichkeiten weckt und was das alles mit Kapitän Ahab und Moby Dick zu tun hat.

Nachhaltigkeit ist das Leitmotiv des SMG-Magazins, das seit sieben Jahren regelmäßig über die Insel informiert und Gäste für die Idee des sanften, ökologisch-nachhaltigen Inselurlaubs sensibilisieren will. Es wandelt nicht auf schrillen Pfaden, sondern begegnet Sylt jenseits von Klatsch und Klischees. „Natürlich Sylt” ist kostenlos bei der SMG erhältlich. Einzeln oder als Abo frei Haus zu bestellen telefonisch unter 04651/82020 oder per E-Mail an info@sylt.de. Auf  www.sylt.de gibt es zudem alle Ausgaben in digitaler Darstellung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Sylt Marketing GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/i8brwx

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/reise/natuerlich-sylt-selbstversuch-in-der-sylter-schlickeria-28694

Firmenkontakt
Sylt Marketing GmbH
Jutta Vielberg
Stephanstraße 6
25980 Sylt OT Westerland
04651820211
j.vielberg@sylt.de
http://www.themenportal.de/reise/natuerlich-sylt-selbstversuch-in-der-sylter-schlickeria-28694

Pressekontakt
Sylt Marketing GmbH
Jutta Vielberg
Stephanstraße 6
25980 Sylt OT Westerland
04651820211
j.vielberg@sylt.de
http://shortpr.com/i8brwx

Quelle: pr-gateway.de

Die Firmenweihnachtsfeier als unvergessliches Erlebnis

JuMa Event Betriebsfeste

Die Firmenweihnachtsfeier als unvergessliches Erlebnis

“Alle Jahre wieder..” Nicht nur für die Weihnachtszeit, sondern auch für die alljährliche Feier passt diese Zeile wie kaum eine andere. Allerdings sollten Sie vermeiden, dass Ihre Weihnachtsfeier Ideen zur langweiligen Routine werden und sich in Erinnerung rufen, was der Hintergrund einer Weihnachtsfeier ist: Die Wertschätzung Ihrer Mitarbeiter, Kunden und Partner.

Wir bieten Ihnen ausgefallene Ideen die genau diesen Zweck erfüllen sollen! Ob actionreich, kreativ oder doch ganz klassisch, wir erfüllen jeden Wunsch. Vom Rundumsorglos-Paket über einzelne Puzzleteile bis hin zum weihnachtlichen Teamevent. Wir sorgen dafür, dass Ihre Weihnachtsfeier garantiert gelingt und allen Mitarbeiten noch lange in Erinnerung bleibt!

Zusätzlich haben wir eine Fülle an interessanten Locations in unserem Portfolio, in denen sie anschließend den gelungenen Tag begießen und die Weihnachtszeit fernab von vorweihnachtlichem Stress genießen können. Fragen sie unverbindlich eine speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasste Feier an. Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen danken.

Bildquelle: @shutterstock-sergeynivens

JuMa Event ist die neue Eventagentur im Ruhrgebiet

Wir sind ein junges und dynamisches Team, das Unternehmen, Vereinen und Gruppen jeglicher Art die Organisation von speziellen Veranstaltungen abnimmt. Unabhängig von der Veranstaltung machen wir uns dabei stets zur Aufgabe unsere Kunden und dessen Bedürfnisse bestmöglich kennen zu lernen und individuell auf diese einzugehen. Durch unser professionelles Know How bieten wir die perfekten Rahmenbedingungen, um ein gut funktionierendes Team zu formen und garantieren auf dem Weg dorthin ein Schlüsselerlebnis.

Kontakt
JuMa Event UG (haftungsbeschränkt)
Jan Walter
Springorumallee 2
44795 Bochum
0234 5200260
walter@juma-group.de
https://juma-event.de/

Quelle: pr-gateway.de

Drohung des Arbeitgebers mit Anzeige – strafbare Nötigung?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Drohung des Arbeitgebers mit Anzeige - strafbare Nötigung?

Es kommt immer wieder vor, dass Arbeitgeber einem Arbeitnehmer damit drohen, ihn wegen einer Straftat anzuzeigen. Möglicherwiese steht ein entsprechender Verdacht im Raum. Der Arbeitgeber versucht dann auf diesem Wege, den Mitarbeiter dazu zu bewegen, einen Aufhebungsvertrag zu unterzeichnen oder gar eine eigene Kündigung auszusprechen. Wie Arbeitnehmer in einer solchen Situation reagieren sollten, hatte ich in einem vorangegangenen Beitrag schon erklärt. Nun stellt sich in diesem Zusammenhang auch die Frage, ob sich Arbeitgeber durch eine solche Drohung eigentlich strafbar machen.

Nötigung bei Drohung mit Strafanzeige

Die Frage wird immer wieder von Arbeitnehmern gestellt. Sofern allerdings ein Arbeitnehmer eine Straftat zulasten des Arbeitgebers begangen hat, ist es dessen Recht, Strafanzeige zu erstatten. Es mag sich dann zwar um eine Drohung mit einem empfindlichen Übel handeln. Diese Drohung wird in solchen Fällen aber meistens im Verhältnis zum angestrebten Zweck nicht als verwerflich und demnach nicht als rechtswidrig anzusehen sein.

Anfechtbarkeit des Aufhebungsvertrages

Relevant werden kann eine Drohung des Arbeitgebers auch, wenn der Arbeitnehmer in der Folge einen Aufhebungsvertrag unterzeichnet. Davor warne ich immer eindringlich, weil es extrem schwierig ist, sich von einer solchen Vereinbarung wieder zu lösen, wenn sie einmal unterzeichnet ist. Zwar kann dem Arbeitnehmer in Fällen der Drohung mit einer Kündigung durch den Arbeitgeber das Recht zur Anfechtung des Aufhebungsvertrages zustehen. Das ist aber nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts davon abhängig, ob der Arbeitgeber infolge der Verfehlung des Arbeitnehmers bzw. den entsprechenden Vorwürfen vernünftigerweise an eine Kündigung denken durfte. Ist das der Fall, soll eine Anfechtung nicht möglich sein. Sie kommt also demnach regelmäßig nur in Betracht, wenn die Vorwürfe völlig aus der Luft gegriffen und somit unhaltbar sind.

Bei Vorwurf einer Straftat unbedingt rechtlich beraten lassen

Wem also als Arbeitnehmer Straftaten von Seiten des Arbeitgebers zur Last gelegt werden, sollte sich unbedingt sofort in rechtliche Beratung begeben. Auch wenn der Arbeitgeber Druck aufbaut und auf die Unterzeichnung eines Aufhebungsvertrages drängt, sollte man Ruhe bewahren und zunächst einen Anwalt aufsuchen. Seriöse Angebote des Arbeitgebers sind immer mit einer Bedenkzeit verbunden. Jegliche Einlassung ohne vorherige Beratung kann angesichts der großen Risiken (Verlust des Arbeitsplatzes, Verzicht auf eine Abfindung, Sperrzeit bei der Bundesagentur für Arbeit, drohendes Strafverfahren etc.) ggf. weitreichende nachteilige Konsequenzen haben.

So können wir Ihnen helfen

Wir vertreten Arbeitnehmer deutschlandweit bei Kündigungsschutzklagen gegen ihren Arbeitgeber und erstreiten Abfindungen und auch in anschließenden Strafverfahren. Gerade wenn der Verdacht einer Straftat im Raum steht, ist es besonders wichtig, dass der Anwalt sowohl die arbeitsrechtliche als auch die strafrechtliche Komponente des Geschehens hinreichend beachtet und sorgfältig gegeneinander abwägt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Kündigung und Aufhebungsvertrag: Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigungsschutzklage: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigung, Aufhebungsvertrag und sonstige Beendigung des Arbeitsverhältnisses: www.kuendigungen-anwalt.de

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst unverbindlich mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht: Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch und unverbindlich die Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage und ein geeignetes Vorgehen im Hinblick auf das drohende Strafverfahren.

25.9.2017

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei

Bredereck & Willkomm

Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Quelle: pr-gateway.de

Krankheitsbedingte Kündigung – Allgemeine Belastung im Betrieb zu berücksichtigen?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Krankheitsbedingte Kündigung - Allgemeine Belastung im Betrieb zu berücksichtigen?

Krankheit als solche kein Kündigungsgrund

Die Krankheit eines Arbeitnehmers an sich ist kein zulässiger Grund für eine Kündigung. Vielmehr muss der Arbeitnehmer aufgrund der Krankheit daran gehindert sein, die vertraglich geschuldete Arbeitsleistung zu erbringen, also arbeitsunfähig sein. Der Arbeitgeber kann dann unter gewissen Voraussetzungen aufgrund der Belastungen kündigen, die sich daraus ergeben, dass der Arbeitnehmer seine Leistung überhaupt nicht mehr bzw. dauerhaft wegen lang anhaltender Krankheit oder wegen häufiger Kurzerkrankungen nicht erbringen kann.

Negative Gesundheitsprognose

Entscheidend ist in diesem Zusammenhang, dass Tatsachen vorliegen, die die Prognose weiterer Erkrankungen des Arbeitnehmers in dem bisherigen Umfang rechtfertigen (sog. negative Gesundheitsprognose). Dies wiederum muss zu einer erheblichen Beeinträchtigung der betrieblichen oder wirtschaftlichen Interessen des Arbeitgebers führen. Schließlich bedarf es einer Abwägung zwischen den Interessen beider Parteien, bei der das Interesse des Arbeitgebers an der Beendigung des Arbeitsverhältnisses das Interesse des Arbeitnehmers an der Fortsetzung überwiegen muss.

Kriterien im Rahmen der Interessenabwägung

Im Rahmen dieser umfassenden Interessenabwägung spielen unter anderem die Krankheitsursachen, die bisherige Dauer des Arbeitsverhältnisses sowie das Alter des Arbeitnehmers eine Rolle. Ebenso relevant sein kann die allgemeine Belastung im Betrieb und damit verbunden die Fehlzeiten anderer Arbeitnehmer.

Hoher Krankenstand im Betrieb

Herrscht in dem entsprechenden Betrieb allgemein ein hoher Krankenstand, weisen also auch vergleichbare Arbeitnehmer überdurchschnittliche viele Fehlzeiten auf, führt dies wiederum im Rahmen der Interessenabwägung dazu, dass es der Arbeitgeber schwerer hat, eine krankheitsbedingte Kündigung zu begründen. Dafür muss jedoch der Arbeitnehmer im Zweifel darlegen und beweisen, dass der Krankenstand in seinem konkreten Betrieb tatsächlich höher ist als der durchschnittliche in seiner Branche. Auf den ganz allgemeinen Krankenstand aller Arbeitnehmer als Vergleichsmittel abzustellen, dürfte problematisch sein, da es in unterschiedlichen Branchen wohl auch eine verschieden starke Anfälligkeit für länger andauernde Erkrankungen gibt. Gelingt das dem Arbeitnehmer, ist eine allgemein höhere Belastung als betriebliche Ursache bei der Interessenabwägung aber jedenfalls zu berücksichtigen.

Wo finden Sie weitere Informationen zum Thema Kündigung und Aufhebungsvertrag?

Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigungsschutzklage: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigung, Aufhebungsvertrag und sonstige Beendigung des Arbeitsverhältnisses: www.kuendigungen-anwalt.de

Was wir für Sie tun können

Wir vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber deutschlandweit im Zusammenhang mit dem Abschluss von arbeitsrechtlichen Aufhebungsverträgen, Abwicklungsverträgen und dem Ausspruch von Kündigungen.

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch, kostenlos und unverbindlich die Erfolgsaussichten eines Vorgehens im Zusammenhang mit der Kündigung oder dem Abschluss eines Aufhebungsvertrages. Wie hoch sind Ihre Chancen? Wie hoch sind Ihre Risiken? Und welche Fristen gibt es zu beachten?

28.9.2017

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei

Bredereck & Willkomm

Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Quelle: pr-gateway.de

Kündigungsschutzklage und parallel ein neuer Job?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Kündigungsschutzklage und parallel ein neuer Job?

Bei Kündigungsschutz lohnt sich Kündigungsschutzklage: Für Arbeitnehmer, die Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz genießen, lohnt sich eine Kündigungsschutzklage fast immer. Das ist der Fall, wenn sie seit mindestens sechs Monaten bei ihrem Arbeitgeber tätig sind und in ihrem Betrieb regelmäßig mehr als zehn Mitarbeiter beschäftigt werden. Der Arbeitgeber braucht dann einen Kündigungsgrund, für dessen Vorliegen er im Prozess voll beweispflichtig ist.

Beendigung durch Vergleich

In der Praxis enden die allermeisten Kündigungsschutzprozesse mit einem Vergleich der Parteien. Der Arbeitgeber zahlt in diesem Rahmen meist eine hohe Abfindung dafür, dass der Arbeitnehmer sein Begehren nicht weiter verfolgt, kauft ihm also quasi den Kündigungsschutz ab. Die Bereitschaft des Arbeitgebers, eine hohe Abfindung zu zahlen, ergibt sich aus dem Risiko, dass die Kündigung möglicherweise unwirksam ist und er letztlich den Arbeitnehmer wieder zurücknehmen und ihm dazu noch den Lohn für die gesamte Zwischenzeit nachzahlen muss, ohne dass dieser gearbeitet hätte (sog. Annahmeverzugslohn).

Niedrigere Abfindung bei neuem Job?

Das bedeutet allerdings umgekehrt, dass sich die Bereitschaft des Arbeitgebers, eine hohe Abfindung zu zahlen, in Grenzen halten wird, wenn er erfährt, dass der Arbeitnehmer schon einen neuen Job angenommen hat. In diesem Fall müsste sich nämlich der Arbeitnehmer auf seinen Annahmeverzugslohn den Verdienst aus dem neuen Job anrechnen lassen, sodass die drohende finanzielle Belastung für den Arbeitgeber deutlich niedriger ausfallen würde.

Tipp für Arbeitnehmer

Für Arbeitnehmer bedeutet das also Folgendes: Wer einen besonders lukrativen Job in Aussicht hat, der sollte diesen auch annehmen, aber nach Möglichkeit dafür sorgen, dass der alte Arbeitgeber davon nichts mitbekommt. So bewahrt man sich seine gute Verhandlungsposition im Rahmen des Kündigungsschutzprozesses. Noch besser für Abfindungsverhandlung ist es natürlich, wenn der Arbeitnehmer erst gar keinen neuen Job annimmt, sondern in der Zwischenzeit die Füße stillhält, sich vielleicht auch einfach mal etwas erholt und seine Bewerbungsunterlagen ordnet, sodass er wieder starten kann, wenn das Verfahren beendet ist.

Wo finden Sie weitere Informationen zum Thema Kündigung und Aufhebungsvertrag?

Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigungsschutzklage: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigung, Aufhebungsvertrag und sonstige Beendigung des Arbeitsverhältnisses: www.kuendigungen-anwalt.de

Was wir für Sie tun können

Wir vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber deutschlandweit im Zusammenhang mit dem Abschluss von arbeitsrechtlichen Aufhebungsverträgen, Abwicklungsverträgen und dem Ausspruch von Kündigungen.

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht: Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch, kostenlos und unverbindlich die Erfolgsaussichten eines Vorgehens im Zusammenhang mit der Kündigung oder dem Abschluss eines Aufhebungsvertrages. Wie hoch sind Ihre Chancen? Wie hoch sind Ihre Risiken? Und welche Fristen gibt es zu beachten.

21.9.2017

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei

Bredereck & Willkomm

Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Quelle: pr-gateway.de

Cyberattacken: So schützen Sie sich

ARAG Experten über Cyberattacken auch auf Computern von privaten Nutzern

Cyberattacken: So schützen Sie sich

Cyberattacken Sie treffen längst nicht mehr nur Konzerne oder öffentliche Einrichtungen. Auch die Rechner, Tablets, Handys und sonstigen smarten Geräte von Privatleuten und kleineren Unternehmen sind konkret bedroht – wann man nicht ausreichend vorsorgt. ARAG Experten erläutern, wie man sich gegen Cyberattacken schützt..

Rechner sind oft nicht ausreichend geschützt

Fast jeden erreichen täglich eine eine Vielzahl von E-Mails. Darunter ist leider eine beträchtliche Zahl Nachrichten, deren Absender es nur darauf abgesehen haben, zu betrügen oder die Adressaten zu schädigen. Viele Computer von Privatanwendern, die zum Internetsurfen verwendet werden, sind nicht ausreichend gegen diese Risiken der Online-Welt geschützt. Kriminelle nutzen dies, indem sie solche Rechner mit Schadprogrammen infizieren und für ihre Zwecke missbrauchen. Dadurch können erhebliche Schäden entstehen. So können die Täter z.B. die Daten der Nutzer löschen oder ausspionieren, in Online-Shops Waren auf den Namen der Bestohlenen und auf deren Kosten bestellen, Transaktionen beim Online-Banking manipulieren oder den Zugang der Nutzer zu deren Bankkonto sperren. Außerdem können die Kriminellen die Rechner der Opfer zum Teil eines Botnetzes machen und sie so für Cyber-Angriffe auf Unternehmen oder andere Institutionen sowie zum Versand von Spam-E-Mails einsetzen.

Anhänge nicht vorschnell öffnen

Die meisten E-Mails, die täglich auf unseren Computern eingehen, enthalten Anhänge. Die können Bilder, Videos, Dokumente oder wichtige Informationen enthalten – aber auch Schadsoftware. Viren, Trojaner & Co. verbergen sich immer in Änhangen an eine E-Mail. Wer diese vorschnell öffnet, läd und aktiviert die Schädlinge. Wie könne Sie sich dagegen schützen? Zunächst mal hilft ein gesundes Maß an Aufmerksamkeit. Kennen Sie den Absender? Hat er einen Grund, sich an Sie zu wenden? Wenn eine Mail nicht eindeutig Ihren Geschäften oder Ihrem Privatleben zugeordnet werden kann, sollte der Anhang ungeöffnet bleiben! Oft werden auch Links verbreitet, die Online-Kunden auf eine gefälschte Seite lotsen und dann die eingegebenen Zugangsdaten abgreifen. Dabei hilft es, wenn man den zugesendeten Links nicht blind folgt, sondern die Internetseite der betreffenden Firma oder Bank selbst aufruft. Dabei sollte man darauf achten, dass eine gesicherte Verbindung aufgebaut wird. Zu erkennen ist sie am Präfix “https://”.

Firewalls, Spamfilter und Anti-Virensoftware

Auch technisch lässt sich vorsorgen, sogar auf einfache Art und Weise. Auf jeden Fall sollten Sie die Firewall aktivieren, die jedes Betriebssystem mit sich bringt. Auch der Spamfilter im E-Mail-Programm sollte eingeschaltet werden. Die modernen Filter sortieren automatisch einen Großteil der betrügerischen Mails aus und funktionieren sehr zuverlässig.Darüber hinaus sollten Sie auf jeden Fall eine Virensoftware anschaffen. Die großen Anbieter verkaufen mittlerweile preisgünstige Pakete für alle Betriebssysteme. Damit lassen sich nicht nur die Hausrechner schützen, sondern auch alle Tablets und Handys in der Familie oder dem Unternehmen.

Sichere Passwörter – so gehtt”s

Ganz wichtig ist nach wie vor auch die Wahl guter Passwörter. Wichtig ist dabei auch, für jeden Account ein eigenes Passwort zu verwenden.

ARAG Experten geben folgende Tipps für sichere Passwörter:

-Ein gutes Passwort besteht aus mindestens acht Zeichen.

-Es enthält Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen.

-Ungeeignet sind Geburtsdaten, der eigene Name, 123456… und das Wort “Passwort”.

-Verschiedene Zugänge sollten verschiedene Passwörter haben.

-Passwörter sollten öfter mal gewechselt werden; am besten alle 6-8 Wochen.

-Online-Banking: Niemals die Seite der Bank über einen Link aus einer E-Mail öffnen. Am besten immer die Adresse selbst in die Browserzeile eingeben.

Download des Textes:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/internet-und-computer/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Quelle: pr-gateway.de