Device Insight als FOCUS Wachstumschampion 2018 ausgezeichnet

Münchner IoT-Experte zum dritten Mal in den TOP 500

Device Insight als FOCUS Wachstumschampion 2018 ausgezeichnet

Das dritte Jahr in Folge zählt Device Insight zu den 500 wachstumsstärksten Unternehmen Deutschlands. Damit darf sich der Münchner Software-Anbieter nach der Ehrung als “IoT-Leader Germany” der Information Services Group im September nun auch über die Auszeichnung als “Wachstumschampion 2018″ freuen.

In der aktuellen Sonderausgabe präsentieren FOCUS und Statista die TOP 500 der deutschen Unternehmen. Das Ranking führt Firmen an, die zwischen 2013 und 2016 das höchste Umsatzwachstum erzielt haben. Im Schnitt verzeichneten die Top-Unternehmen eine Wachstumsrate von 57,5 % pro Jahr und schufen damit rund 47.000 neue Arbeitsplätze.

Auf Erfolgskurs mit 53 % Wachstum im Jahr

Device Insight erreichte mit einem jährlichen Wachstum von 53 % den 23. Platz von insgesamt 64 Firmen in der Kategorie “IT, Internet, Software, Services”. Hier ist der Münchner IoT-Anbieter eines von nur drei Unternehmen, die das Wachstumstempo über die Jahre aufrechterhalten konnten und seit 2015 kontinuierlich zu den Wachstumschampions zählen. Mit einem zusätzlichen Wachstumsplus von 7 % gegenüber dem Vorjahr legte Device Insight 2017 sogar noch einmal zu. Auch im Gesamtranking konnte sich der IoT-Experte stetig verbessern. Von Platz 210 und 183 in den Jahren 2015 und 2016 klettert das Münchner Unternehmen in der aktuellen Rangliste auf Platz 175 von insgesamt 500 Unternehmen.

Digitalisierung als Wachstumstreiber

Größter Treiber für Wachstum und Erfolg ist weiterhin die digitale Transformation, so ein Kernbefund der Studie, die insbesondere auf die Smart Services verweist. “Industrie 4.0 ist für alle relevant und erfasst die Wirtschaft in der gesamten Breite”, sagt Karl-Heinz Röhl, Senior Economist und Experte für Strukturwandel am Institut der Deutschen Wirtschaft im FOCUS-Bericht. Als IoT-Pionier und Lösungsanbieter für die Industrie 4.0 treibt Device Insight die disruptive Entwicklung seit jeher mit voran.

“Wir freuen uns sehr über die erneute Auszeichnung, mit der wir bereits zum dritten Mal zu den 500 wachstumsstärksten Unternehmen in Deutschland gehören. IoT-Lösungen sind Kernbestandteil vieler Digitalisierungsvorhaben und so erleben wir den zunehmenden Einsatz von IoT-Plattformen und Connected Products in der Industrie auch für uns als großen Wachstumstreiber. Doch in erster Linie gebührt das Verdienst unseren Mitarbeitern, die mit ihrem Engagement und ihren Ideen die innovativen IoT-Lösungen für unsere Kunden jeden Tag weiterentwickeln”, sagt Reinhold Stammeier, CEO und Gründer von Device Insight.

Mehr Informationen zu den Preisträgern gibt es im Spezialheft von FOCUS BUSINESS “Wachstumschampions 2018″ (November-Dezember 2017), erhältlich im Zeitschriftenhandel oder unter https://pdf.focus.de/wachstumschampions-2018.html.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter deviceinsight@sprengel-pr.com angefordert werden.

Bildmaterialquelle: Device Insight; Nutzung mit Quellenangabe für redaktionelle Beiträge über Device Insight gestattet;

kommerzielle Weitergabe nicht zulässig. Markenrechtshinweis: Bei den mit ® gekennzeichnetem Produktnamen handelt es sich um die Marke der Device Insight GmbH, die als eingetragene Marke geschützt ist. Bei Abdruck Beleg erbeten.

Über Device Insight GmbH

Die 2003 gegründete Device Insight GmbH ist ein spezialisierter Anbieter von Internet of Things-Plattformen, der Unternehmen bei der Digitalisierung im Umfeld von Industrie 4.0 und IoT begleitet. Flaggschiff des Unternehmens ist die cloudbasierte IoT-Plattform CENTERSIGHT® NG. Sie unterstützt die globale Vernetzung von Maschinen, Fahrzeugen, Anlagen und Geräten und stellt Funktionen wie Datenerfassung, Industrial Analytics, Condition Monitoring, Predictive Maintenance und Machine Learning zur Verfügung. In mehr als 15 Ländern arbeitet Device Insight mit Großunternehmen und mittelständischen Kunden aus verschiedenen Branchen, wie Maschinen- und Anlagenbau, HVAC, Nutzfahrzeuge, Vending, Transport, Energie, sowie aus dem Connected Home-Umfeld zusammen. Der Service von Device Insight reicht dabei von der Business-Case-Analyse über die Implementierung bis hin zum sicheren IT-Betrieb. Device Insight begleitet seine Kunden langfristig bei der Realisierung von IoT-Projektvorhaben und berät als Komplettanbieter hinsichtlich aller Komponenten des IoT-Ökosystems. Das Unternehmen ist in sechs Kategorien der “ISG Provider Lens – Germany 2018″ der ISG Information Services Group gelistet. In den Bereichen “Industrial Analytics and Visualization”, “IoT Logistics” und “IoT Production Logistics” erhielt Device Insight zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung als “Internet of Things (I4.0) Platforms, Services & Solutions – Leader Germany”.

Firmenkontakt
Device Insight GmbH
Alexandra Luchtai
Willy-Brandt-Platz 6
81829 München
+49 89 45 45 448-18
+49 89 45 45 448-66
alexandra.luchtai@device-insight.com
http://www.device-insight.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Andreas Jung
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
deviceinsight@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Quelle: pr-gateway.de

Aller guten Dinge sind zwei: Guss und Emaille machen den Kaminofen zum Glanzstück

Glashart, kratzfest, hitzebelastbar

Aller guten Dinge sind zwei: Guss und Emaille machen den Kaminofen zum Glanzstück

Der Backofen, die Badewanne, die Becher im Schrank – mit Emaille beschichtete Gegenstände hat fast jeder im Haushalt. Als klassischer Werkstoff findet sich diese Oberflächenveredelung seit fast 200 Jahren in Küche und Bad. Zeit für einen Raumwechsel: Der ostfriesische Ofenhersteller LEDA bringt den schillernden Glanz ins Wohnzimmer und überzieht seine Kaminöfen aus massivem Gusseisen mit einer glänzenden Haut aus hochwertiger Emaille.

Hergestellt aus natürlichen Rohstoffen wie Quarz und Pottasche ist Emaille ein Schmelzglas, das als Schutzschicht für Metall und Guss dient. Bei LEDA werden dafür in einem aufwendigen Verfahren die Gussteile des Ofens durch Sandstrahlen vorbereitet. Erst danach wird die flüssige Emaille aufgespritzt. Ist diese getrocknet, geht es zum Brennen. Bei rund 800 Grad Celsius werden Guss und Emaille untrennbar miteinander verschmolzen. Und zwar zweimal, sodass der lebhafte Glanz entsteht und die farbliche Tiefe voll zur Geltung kommt.

Glashart, kratzfest, hitzebelastbar

Emaille bietet viele Vorteile: Ihre glatte Oberfläche ist leicht zu reinigen und nicht nur kratzfest und farbbeständig, sondern auch unempfindlich gegenüber Temperaturwechsel und somit ideal für Kaminöfen. Daneben schützt sie zuverlässig vor Korrosion und gilt auch deswegen als besonders langlebig.

Langlebigkeit ist eine Eigenschaft, die Gusseisen seit jeher auszeichnet. Seit 1873 wird im ostfriesischen Werk rot-glühendes Eisen in Form gegossen. Das ermöglicht in der Gestaltung selbst feinste Konturen und Designs. Die fertigen Öfen verfügen dank dem massiven Material über hervorragende Wärmeleit- und Speichereigenschaften. Zudem ist Gusseisen außerordentlich hitzebelastbar sowie formstabil und garantiert eine lange Lebensdauer.

Ob in schickem Weiß, in dezentem Schwarz oder als Retro-Kamin in Dunkelgrün: Wer einen Ofen mit Emaillierung von LEDA wählt, bekommt gleichzeitig die dauerhaft guten Eigenschaften von Glas und Guss – zwei Werkstoffe mit Qualität und Tradition. Mehr Informationen und Inspirationen unter www.leda.de

LEDA Werk GmbH & Co. KG – Viele Kompetenzen aus einem Guss

Harter Wettbewerb gehört für LEDA seit den Gründungstagen im Jahr 1873 zum Kerngeschäft: Aus der Eisengießerei entwickelte sich Zug um Zug ein führender Hersteller in den Bereichen Heiztechnik und Industrieguss, zunächst deutschland-, inzwischen europaweit.

LEDA verfügt über lange Erfahrung, vertieftes Wissen und vor allem hohe, kundenorientierte Flexibilität in Konstruktion, Design und Herstellung innovativer Bauteile aus Eisenwerkstoffen. Eine stabile Basis, um hochwertige Produkte und Systemlösungen für unterschiedlichste Branchen und Bedarfe zu schaffen. Sei es in der Fertigung von Einzelstücken, in der Serienfertigung oder beim Bau hochwertiger Kachelofen-Heizeinsätze, Kamineinsätze und -öfen: LEDA steht für perfekte Lösungen.

Wir sind ein führender Hersteller von Gussprodukten für HEIZTECHNIK und INDUSTRIEGUSS, der zu ihrer Profitabilität beitragen möchte.

Kontakt
LEDA Werk GmbH & Co. KG
Anja Steenweg
Groninger Str. 10
26789 Leer
+49 (0)491 60 99 0
+49 (0)491 60 99 290
info@www.leda.de
http://www.leda.de

Quelle: pr-gateway.de

Designreisen empfiehlt: Zum Jahreswechsel in das neu eröffnete Bulgari Resort Dubai

Designreisen empfiehlt: Zum Jahreswechsel in das neu eröffnete Bulgari Resort Dubai

München, 14. Dezember 2017 – Marion Aliabadi, Geschäftsführerin und Inhaberin des Luxusreiseanbieters DESIGNREISEN verrät ihren Favorit zu Silvester. “In diesem Jahr empfehlen wir Wärme und Sonne am persischen Golf. Unter anderem das am 7. Dezember ganz neu eröffnete Bulgari Resort Dubai, eine urbane Oase in der Jumeira Bay. Das Bulgari Resort Dubai ist ein ultimatives städtisches Resort und gehört zum Bulgari Resort & Residences Dubai, entwickelt von Meraas, einer führenden Holding in Dubai. Es liegt auf der Seepferdchen-förmigen Insel und bietet den Gästen das Wohngefühl eines privaten Hauses, nur wenige Minuten vom Herzen der pulsierenden Stadt und ihrer kulturellen Sehenswürdigkeiten entfernt. Designreisen bietet den Superior Room ab EUR 1.571,00 pro Nacht pro Zimmer an.

Wie bei allen Bulgari Hotels & Resorts wurde auch das Bulgari Resort Dubai vom renommierten italienischen Architekturbüro Antonio Citterio Patricia Viel entworfen. Sowohl das Innere als auch das Äußere des Hotels haben die Präzision eines Bulgari-Juwels. Das Resort umfasst 101 Hotelzimmer und Suiten sowie 20 Hotelvillen. Alle sind ganz im Stil Made in Italy, mit exquisiten mit hochwertigen italienischen Luxusmöbelmarken wie Maxalto, Flos, Fexform und anderen eingerichtet.

Die Zimmer und Suiten haben einen direkten Blick über die atemberaubende Skyline von Dubai oder den Arabischen Golf, mit großen Balkonen, auf denen man die Seele baumeln lassen kann. Von ein bis drei Schlafzimmern, mit Optionen zur Verbindung von Villen, variieren die Eigenschaften von 175 qm bis 540 qm, alle mit einem persönlicher Butler-Service und privatem Pool und Pavillon.

Die 540 qm große Bulgari Villa ist das Nonplusultra Juwel in der Krone, und ist ideal für Familienausflüge oder ein Treffen mit Freunden. Features sind ein großer Wohnbereich, eine eingelassene Badewanne und ein privater üppiger Garten mit einem großen Außenbereich mit Schwimmbad.

Das 1.700 m² große BVLGARI Spa verfügt über acht zusätzliche luxuriöse Touch Behandlungsräume, einen hochmodernen Fitnesscenter und ein 25-Meter-Innenpool mit vollem Meerblick durch seine raumhohen Fenster, der einem ein Strandfeeling Pur vermittelt.

Die kleine, aber sehr feine Münchener Agentur bietet nur Ziele an, die sie persönlich empfehlen. Mit viel Liebe zum Detail werden die Destinationen auf Qualität und Atmosphäre geprüft. Dazu sind die Reisedesigner jährlich viele 100.000 Kilometer unterwegs.

Anfragen und Buchungen bei DESIGNREISEN (Theresienstrasse 1, 80333 München, Telefon: +49 (0)89-90 77 88 99 oder www.designreisen.de). Als Veranstalter luxuriöser Reiseangebote für den gehobenen Traveller ist DESIGNREISEN ganz auf exklusive Beratung spezialisiert. Offeriert werden ausschließlich Destinationen und Hotels, die von den Reisedesignern selbst getestet worden sind.

Bildquelle: @Bulgari Resort Dubai

Der Premiumveranstalter DESIGNREISEN ist für perfekte Organisation und Komfort auf höchstem Level bekannt. Designreisen wurde vor 15 Jahren von Marion und Robert Aliabadi gegründet und aufgebaut. Die erfahrene Touristik-Managerin hat persönlich schon über 1000 Luxushotels besucht, ihr Team verfügt über Insiderwissen zu unzähligen Destinationen. Es gibt praktisch kein Land, das diesen ausgewiesenen Reiseexperten fremd ist – eine wichtige Voraussetzung für ihr tägliches Geschäft: Wir empfehlen nur das, was wir persönlich kennen.

Firmenkontakt
DESIGNREISEN GmbH
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de

Pressekontakt
Rehm PR
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

PHP 5 ist am Ende! Mit Explicatis jetzt auf PHP 7 umsteigen

Support-Ende für ältere Versionen – Umstieg auf aktuelle Version der Programmiersprache jetzt ohne Zeitdruck planen – Zukunftssichere Anwendungen statt Sicherheitslücken

PHP 5 ist am Ende! Mit Explicatis jetzt auf PHP 7 umsteigen

Köln, 14. Dezember 2017 – Explicatis, IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung mit Kölner Wurzeln, rät dringend, jetzt noch aktive PHP-Anwendungen auf die aktuelle PHP-Version umzustellen. Eine letzte Frist für Sicherheitsupdates läuft noch 12 Monate, danach ist definitiv Schluss für die Version 5. Bislang ist nur ein sehr geringer Teil der mit PHP betriebenen Anwendungen und Websites auf PHP 7 umgestellt, über 90% setzen auf veraltete, nicht mehr unterstützte Versionen.

Die Aufräumarbeiten sollten sich aber nicht nur auf die Umstellung auf die neue Version beschränken. Viele Anwendungen lassen sich durch Modernisierung von Teilen des Codes erheblich beschleunigen. Die Versionsprüfung ist auch die Gelegenheit zu überlegen, ob geänderte oder erweiterte Geschäftsprozesse mit in bestehende Anwendungen integriert werden können und sollten.

Das spezifische Wissen um die Eigenheiten der verschiedenen PHP-Versionen und der entsprechende Modernisierungsaufwand sprechen für eine externe Unterstützung bei diesen Aufgaben. Warum für die Umstellung auf die aktuelle Version nur einmal erforderliches Wissen aufbauen, wenn es Dienstleister gibt, die sich genau darauf spezialisiert haben.

Explicatis ist der Spezialist für Digitale Transformation

Web-basierte Anwendungen sind ein Kernstück der digitalen Transformation, sozusagen das Rückgrat für die digitalen Geschäftsprozesse. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an Sicherheit, Ressourcennutzung und Geschwindigkeit. Erforderlich ist auch eine Software-Architektur, die Änderungen und Erweiterungen flexibler als bisher zulässt. Explicatis hatte deshalb bereits vor zwei Jahren auf die Vorteile der neuen PHP-Generation hingewiesen und einen frühzeitigen Umstieg empfohlen ( www.explicatis.com/pressemitteilung/2016/1/explicatis-empfiehlt-php-7, dort auch viele Informationen über die Vorteile von PHP 7).

Die Gründe für den Umstieg gelten nicht nur weiter, sie sind aktueller denn je. Mit dem neuen Release PHP 7.2 von Ende November 2017 sind etliche Details der Programmiersprache noch einmal verbessert worden. Bis Ende 2019 ist davon auszugehen, dass nun keine wesentlichen Änderungen mehr erfolgen, sondern lediglich Sicherheits- und Supportupdates.

Jetzt ist daher der beste Zeitpunkt, vorhandene Web-Anwendungen hinsichtlich ihrer PHP-Version zu überprüfen und einen Umstieg auf die aktuelle Version zu planen.

Nicht einfach nur umsteigen, sondern vorausschauend erweitern

Die Überprüfung von Web-Anwendungen sollte aber nicht auf die Frage der PHP-Version beschränkt werden. Stattdessen kann überlegt werden, inwieweit die Anwendung noch zeitgemäß ist. Anders gesagt: Erfüllt die Anwendung noch die Anforderungen der Geschäftsprozesse oder sollten neue Funktionen und Features “eingebaut” werden?

Bei der unter Umständen erforderlichen Teil-Neuprogrammierung kann dies im Rahmen der generellen IT-Strategie des Unternehmens der bestgeeignete Zeitpunkt für eine Funktionserweiterung sein. Es bietet sich an, die Zeit bis zum Ende der Supportunterstützung in Zusammenarbeit mit externen Fachleuten zu nutzen, um ohne Zeitdruck die Web-Anwendungen für die digitale Zukunft fit zu machen.

Explicatis ist seit Jahren auch darauf spezialisiert, in Zusammenarbeit mit Unternehmen Altsysteme (wie PHP 5.x-Anwendungen) zu erneuern bzw. in aktuelle Anwendungen zu überführen. Die PHP-Experten planen entsprechend den Anforderungen die erforderlichen Programmentwicklungen und setzen sie gemäß einer vereinbarten Roadmap zuverlässig und effizient um. Das entschärft den drohenden Wegfall der Support-Unterstützung und macht das Unternehmen Stück für Stück zukunftssicherer.

Weitere Informationen sind auf der Website von Explicatis unter https://www.explicatis.com zu finden.

Über Explicatis GmbH

Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist als IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Als unabhängiger Dienstleister erarbeitet Explicatis maßgeschneiderte Lösungen von der IT-Strategie bis zur fertigen Software.

Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifizierte Qualität. Eingesetzt werden aktuelle und investitionssichere Technologien und Methoden für Client-/Server-, Web- und Mobile-Plattformen.

Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Kölner Wurzeln und enger Verbindung zu den relevanten Universitäten der Region. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Pressekontakt, weitere Informationen und Fotos:

Wolfram Schuchardt

Explicatis GmbH

Max-Planck-Str. 6 – 8

50858 Köln

Telefon: +49 2234 99303-23

Telefax: +49 2234 99303-99

Mobil: +49 157 75 74 00 46

wolfram.schuchardt@explicatis.com

Über Explicatis GmbH

Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist als IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Als unabhängiger Dienstleister erarbeitet Explicatis maßgeschneiderte Lösungen von der IT-Strategie bis zur fertigen Software.

Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifizierte Qualität. Eingesetzt werden aktuelle und investitionssichere Technologien und Methoden für Client-/Server-, Web- und Mobile-Plattformen.

Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Kölner Wurzeln und enger Verbindung zu den relevanten Universitäten der Region. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Kontakt
Explicatis GmbH
Wolfram Schuchardt
Max-Planck-Straße 6-8
50858 Köln
02234 99303-23
wolfram.schuchardt@explicatis.com
http://www.explicatis.com

Quelle: pr-gateway.de

IP Textilien GmbH: Spendenaktion "1.000 Teile für Alena" war voller Erfolg

2.828,95 Euro sind Ende November bei der großen Spendenaktion der IP Textilien GmbH in Brilon zusammen gekommen.

IP Textilien GmbH: Spendenaktion "1.000 Teile für Alena" war voller Erfolg

Das Unternehmen stellte über 1.000 Kleidungsstücke zum Verkauf zur Verfügung, um mit dem Erlös eine tierfreundliche Delfintherapie für Alena Baum zu finanzieren.

Am 18. November herrschte in den Räumlichkeiten des Autohauses Witteler in Brilon Hochbetrieb. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, auf Shoppingtour zu gehen. Die IP Textilien GmbH hatte über 1.000 hochwertige Kleidungsstücke aus Überproduktion, darunter Business- und Berufskleidung, T-Shirts, Sweat-Shirts und Jacken, zum Kauf für den guten Zweck zur Verfügung gestellt. Das Besondere: Jeder Interessent durfte selbst entscheiden, wieviel er bereit war, für die Kleidung seiner Wahl auszugeben. Insgesamt 2.828,95 Euro brachte die Aktion ein und der Erlös hilft dabei, eine zweite Delfintherapie für die 21-jährige Alena Baum zu finanzieren. Die junge Frau aus Brilon erkrankte als Kind schwer und hat bis heute mit den Folgen, wie eingeschränkten kognitiven und motorischen Fähigkeiten, zu kämpfen. Bereits die erste Delfintherapie auf Curacao über die Organisation “Dolphin Aid” brachte ihr einen großen Durchbruch. Die Wahl fiel auf den Behandlungsort in der Karibik, da dort die Delfine aus Tierschutzsicht besonders gut gehalten werden. Alena kann nun am 16. Januar den Flug zur neuen 20-tägigen Therapie in Begleitung Ihrer Familie antreten.

Für die Delfintherapie entstehen Aufwendungen in Höhe von etwa 11.000 Euro. Andreas Paul, Geschäftsführer der IP Textilien GmbH, ist froh, mit der Spendenaktion einen Beitrag zur Deckung der Kosten geleistet zu haben: “Schlussendlich hatten wir uns mehr versprochen. Unser Ansporn – gerade aufgrund der Menge und der Qualität der angebotenen Artikel – lag bei 7.000 bis 8.000 Euro. Die Alternative wäre aber gewesen, nichts zu machen. Insofern haben wir alles richtig gemacht.”

+++ Spenden für Alena weiterhin möglich +++

Wer Alenas Delfintherapie weiterhin unterstützen möchte, kann dies mit einer Überweisung auf folgendes Spendenkonto tun:

Stiftung Schützen helfen

Konto: DE15 472 616 03 0135 350 00

Volksbank Brilon-Salzkotten

Kennwort: Alena Baum

Weitere Informationen: http://www.ip-textilien.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten

330 Wörter, 2.317 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und

Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/ip-textilien

Über die IP Textilien GmbH

Die 2007 gegründete IP Textilien GmbH ist ein im nordrhein-westfälischen Brilon ansässiges Unternehmen, welches auf die Herstellung qualitativ hochwertiger Berufsbekleidung spezialisiert ist. Zu den zufriedenen Kunden zählen renommierte Fluggesellschaften, Schifffahrts- und Verkehrsunternehmen, Hotel- und Gastronomiebetriebe, Freizeitparks, Casinos sowie viele weitere Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handwerk und Dienstleistung. Die individuellen Kreationen erfüllen nicht nur die Anforderungen des Berufsalltags, sondern unterstreichen auch die Identität der einzelnen Unternehmen und verhelfen diesen so zu einem perfekten Auftritt.

Weitere Informationen: http://www.ip-textilien.de

Firmenkontakt
IP Textilien GmbH
Katharina Meschkat
Alte Heeresstraße 25
59929 Brilon
+49 (0) 2961 98 98 144
+49 (0) 2961 98 98 141
k.meschkat@ip-textilien.de
http://www.ip-textilien.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Quelle: pr-gateway.de

Transnational network for personalised medicine

Launch of Interreg project “Codex4SMEs” on the development of companion diagnostics

Transnational network for personalised medicine

(Stuttgart) – BioRegio STERN Management GmbH is the German lead partner for the Interreg project Codex4SMEs. The aim of this project is to build a transnational network to accelerate the development of companion diagnostics throughout the whole value chain for small and medium-sized businesses. The project has been endowed with a total budget of 3.13 million euros as part of the Interreg North-West Europe (INTERREG NWE) programme. “Interreg” forms part of the structural and investment policy of the European Union, supporting cross-border cooperation between regions and cities.

Companion diagnostics are essential to the field of “personalised medicine”. They allow tests to determine the molecular causes of a disease before treatment is started. This allows every patient to receive personalised medication in the correct dosage and at the right time. However, thus far the development of companion diagnostics has been highly time-consuming and costly, so at present it is only used in the context of very few treatments. The Codex4SMEs project (Companion Diagnostics expedited for small and medium-sized enterprises) will involve the establishment of a network of nine partners and two sub-partners from seven countries, to assist companies with the development of such services:

– from Ireland, the bodies involved are WestBIC (EU Business and Innovation Centre for Irelands Border, Midlands and Western Region) and CURAM (the Science Foundation Ireland Centre for Research in Medical Devices at NUI Galway),

– from England, the University of Leicester, with Medilink Midlands as a regional sub-partner,

– from France, the Medicen Paris Region cluster,

– from the Netherlands, BOM Holding BV (technology funding body Brabantse Ontwikkelings Maatschappij) and the Innovation Quarter, with a regional sub-partner,

– from Luxembourg, the Integrated BioBank of Luxembourg – IBBL, and

– from Austria, the Biobank Graz at the Medical University of Graz.

“The combination of regional economic development organisations and biobanks creates the ideal conditions to provide companies with direct access to specific expertise such as the verification of biomarkers, in other words parameters of biological processes as indicators of diseases”, says project leader Dr Margot Jehle of BioRegio STERN Management GmbH.

The project has a total budget of 3.13 million euros as part of the Interreg North-West Europe (INTERREG NWE) programme. BioRegio STERN Management GmbH is the lead partner; for the project term of three years it will receive close to 640,000 euros, of which 60 per cent will come from subsidies. The kick-off meeting with all of the partners will take place on 29 and 30 January 2018 in Stuttgart.

Bildquelle: BioRegio STERN Management GmbH/Andreas Körner

About BioRegio STERN Management GmbH:

BioRegio STERN Management GmbH is a skill-sharing network, providing a help and ad-vice centre for founders of new businesses, entrepreneurs and researchers in the life sciences sector in the cities of Stuttgart, Tübingen, Esslingen and Reutlingen and the Stuttgart and Neckar-Alb regions. BioRegio STERN Management GmbH represents the interests of these market players in dealings with political circles, the media and associations and provides advice on grant applications and corporate financing. Key focal points include regenerative medicine, medical technology and the automation of biotechnology. Managing Director Dr. Klaus Eichenberg is a molecular and cell biologist and investment analyst.

Firmenkontakt
BioRegio STERN Management GmbH
Klaus Eichenberg
Friedrichstrasse 10
70174 Stuttgart
+49 (0)711-870354-0
info@bioregio-stern.de
http://www.bioregio-stern.de/en

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Strasse 58a
70184 Stuttgart
+49 (0)711-6070719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Quelle: pr-gateway.de

Alibaba Cloud erhält als erstes Unternehmen weltweit das C5-Testat mit höherwertigen Anforderungen

Alibaba Cloud erhält als erstes asiatisches Unternehmen ein Testat des BSI

Alibaba Cloud, das Cloud Computing-Unternehmen der Alibaba Group, gibt bekannt, dass es den Anforderungskatalog zur Beurteilung der Informationssicherheit von Cloud-Diensten, den Cloud Computing Compliance Controls Catalogue (C5) des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), vollständig erfüllt.

Alibaba Cloud ist damit der weltweit erste Cloud-Anbieter, der das Testat mit höherwertigen Anforderungen erhalten hat. Dieses deckt Elastic Compute Service (“ECS”), Relational Database Service (“RDS”), Object Storage Service (“OSS”), Content Delivery Network (“CDN”), Server Load Balancer (“SLB”), Virtual Private Cloud (“VPC”) und Alibaba Cloud Security aus den Regionen Singapur und Deutschland ab.

Alibaba Cloud hat das Ziel, den höchsten Kontroll-Standards und Sicherheits-Anforderungen zu entsprechen. Das C5-Testat ist ein Standard, der nicht nur auf dem deutschen Markt gilt, sondern sich immer stärker zu einem Richtwert für alle Institutionen in ganz Europa entwickelt. Das Testat ermöglicht Kunden in Deutschland, ihre Arbeiten BSI-geprüft durchzuführen und den strengen deutschen Regelungen zu entsprechen. Außerdem können sie mit den Alibaba Cloud-Diensten ihre Arbeitsprozesse sichern.

C5 richtet sich hauptsächlich an professionelle Cloud-Dienstanbieter, deren Wirtschaftsprüfer sowie an Kunden von Cloud-Dienstanbietern. Es besteht aus 17 verschiedenen Kontroll-Anforderungen, die Cloud-Anbieter entweder komplett oder zu einem definierten Mindestmaß erfüllen müssen. Das Testat ist unter anderem Pflicht für Unternehmen, die in Deutschland mit Behörden zusammenarbeiten und kommt auch im privaten Sektor immer häufiger zur Anwendung. C5 soll eine einheitliche Zertifizierung von Cloud-Diensten bieten, da keine gemeinsamen Standards existieren.

Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erklärt: “Informationssicherheit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor der Digitalisierung. Der C5-Standard ist bereits fest etabliert und bietet allen Unternehmen, die im Rahmen der voranschreitenden Digitalisierung einen Cloud-Dienst nutzen wollen, eine gute Entscheidungshilfe im Cloud-Markt.”

Bisher haben erst fünf Cloud-Dienstanbieter das Testat mit regulären Anforderungen erhalten. Alibaba Cloud hat sogar die höherwertigen Anforderungen bestanden. Kunden können nun sichergehen, dass die Dienste des Unternehmens den höchsten internationalen Standards in allen Bereichen entsprechen – von Sicherheit über Geschäftskontinuität bis hin zu Interoperabilität und Datenschutz.

Simon Hu, Senior Vice President bei der Alibaba Group und Präsident bei Alibaba Cloud erklärt: “Alibaba Cloud hat sich zum Ziel gesetzt, in allen Aspekten den höchsten Standards zu entsprechen, weltweit. Wir sind stolz darauf, das erste Unternehmen zu sein, dass die C5-Anforderungen mit höherwertigen Anforderungen erfüllt. Das wird das Vertrauen, das Unternehmen in uns setzen, noch weiter stärken und unsere Kundenbasis wachsen lassen – in Deutschland, aber auch in ganz Europa.”

Außerdem ist Alibaba Cloud Mitglied in der Trusted Cloud-Organisation, einem Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die Mitgliedschaft ist ein Qualitätssiegel, das zeigt, dass Alibaba Cloud ein vertrauenswürdiger Cloud-Dienst ist. Das unterstreicht Alibabas wachsende Präsenz in der Region und zeigt, dass das Unternehmen immer den führenden Standards eines Markts entspricht.

Im Jahr 2009 gegründet, ist Alibaba Cloud ( www.alibabacloud.com), der Cloud Computing-Geschäftszweig der Alibaba Group, untern den weltweit top drei IaaS-Anbietern, laut Gartner, und der größte Anbieter von Public Cloud-Diensten in China, laut IDC. Alibaba Cloud bietet Unternehmen weltweit einen großen Umfang an Cloud Computing-Diensten. Darunter befinden sich Händler, die auf den Alibaba Group Plattformen verkaufen, Start-ups, Unternehmen und Regierungsorganisationen. Alibaba Cloud ist der offizielle Cloud-Dienst-Partner des Internationalen Olympischen Komitees.

Firmenkontakt
Alibaba Group
Barbara Mieth
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 89 211871-43
alibaba@schwartzpr.de
http://alibabagroup.com

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Barbara Mieth
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 89 211871-43
alibaba@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Quelle: pr-gateway.de

Einführung von Cisco Spark: Arkadin baut globale Führungsposition im Bereich Cloud Communications aus

Kostenlose Teststellung jetzt unter www.arkadin.de verfügbar

Frankfurt, 8. Dezember 2017 – Arkadin, ein Unternehmen von NTT Communications und einer der größten und am schnellsten wachsenden Lösungsanbieter für Unified Communications und Collaboration, vermarktet ab sofort das vollständige Cisco Spark Portfolio. Die marktführende Unified-Communications- und Collaboration-Plattform aus der Cloud ermöglicht es Unternehmen, ihre Kommunikation um leistungsstarke Audio-, Video- und Meeting-Services zu erweitern – und so eine effiziente und wirtschaftliche Zusammenarbeit in dezentralen Business-Umgebungen sicherzustellen.

“Cisco Spark hebt die Zusammenarbeit in komplexen Business-Umgebungen auf einen ganz neuen Level – und lässt sich als offene Entwicklungsplattform über individuelle Integrationen und Bots auch sehr tief in die Business-Prozesse einbinden”, erklärt Dr. Tarik Erdemir, Head of Professional Service Central Europe bei Arkadin. “Für Arkadin als erklärten Cloud-Experten mit klarem Fokus auf große Unternehmen ist Spark damit eine hervorragende Erweiterung des Portfolios – und wir freuen uns sehr darauf, diese spannende Lösung unseren Kunden im deutschsprachigen Raum anzubieten.”

Nahtlos integrierte Business-Kommunikation

Cisco Spark ist ein App- und Cloud-basierter Unified-Communications- und Collaboration-Service für mittelständische Unternehmen und Konzerne. Die Lösung vereint leistungsstarke Meeting-, Messaging- und Audio-Funktionalitäten mit innovativen Whiteboarding- und Desk-Sharing-Features – und macht es räumlich getrennten Teams auf diese Weise leicht, den Status ihrer Kollegen im Blick zu behalten und wesentlich effizienter zu kommunizieren. Dabei punktet Cisco Spark insbesondere durch die hohe Bedienfreundlichkeit, das breite Feature-Set und die nahtlose Integration in das gesamte Cisco-Portfolio.

Als native Cloud-Lösung lässt sich Cisco Spark einfach und schnell in bestehende Kommunikationslandschaften integrieren, ohne dass die Unternehmen dafür kostspielige On-Premise-Hardware beschaffen oder intern umfangreiches UCC-Knowhow vorhalten müssten. Auf diese Weise lassen sich hohe Investitionskosten vermeiden und nachhaltige Einsparungen realisieren.

Change Management zentraler Bestandteil von Arkadin Cloud Communications

Als Cloud Service Provider und Systemintegrator steht Arkadin den gemeinsamen Kunden in allen Phasen der Cisco-Spark-Einführung mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt sie dabei, die technologischen und organisatorischen Weichen für einen erfolgreichen Einsatz zu stellen. Dabei können die Kunden auf ein breites Portfolio von Professional Services zugreifen, das von der Presales-Beratung über umfangreiche Konfigurations- und Installations-Services bis hin zur Wartung und zum Support reicht.

Wichtig mit Blick auf ein erfolgreiches Change Management: Die Arkadin Experten begleiten die Einführung der Lösung mit bedarfsgerechten Online- und Vor-Ort-Trainings und helfen den Anwendern dabei gezielt, die für sie wichtigsten neuen Features der Plattform in den Alltag einzubinden. Dies trägt spürbar zu einer kurzen Einarbeitungszeit und einer hohen Anwenderakzeptanz bei. Tarik Erdemir erklärt: “Anders als klassische Hardware-Reseller behalten unsere Consultants und Change-Management-Experten auch die Prozesse der Kunden durchgehend im Blick – und sorgen dafür, dass der hohe Mehrwert von Cisco Spark für die Anwender vom ersten Tag an spürbar ist. Aus unserer Sicht ist das der Schlüssel zu einer erfolgreichen Migration.”

Unter www.arkadin.de/unsere-services/unified-communications/cisco-spark-provided-arkadin finden interessierte Leser zahlreiche weitere Informationen zu Arkadin und Cisco Spark und können überdies eine kostenlose Teststellung der Plattform beantragen.

Über Arkadin

Arkadin ist einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Dienstleistungen für Unified Communications and Collaboration weltweit. Unser Angebot marktführender Audio-, Web-, Videokonferenz- und Unified-Communications-Lösungen ermöglicht erstklassige Erfahrungen im Bereich Collaborations, die entscheidend für den Erfolg in einem digital vernetzten, globalen Arbeitsplatz sind. Als Mitglied der NTT Communications Group können wir unsere Dienstleistungen in der Cloud liefern und mit einer hochmodernen Infrastruktur eine erstklassige Servicequalität sicherstellen. Über 50.000 Kunden, von den größten Weltkonzernen bis zu kleinen Unternehmen, werden lokal in 19 Sprachen mit Hilfe unseres Netzwerks aus 56 Niederlassungen in 33 Ländern unterstützt. Mehr Information finden Sie hier: www.arkadin.de

Über NTT Communications Corporation

NTT Communications bietet Beratung, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Services zur Optimierung der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in Unternehmen an. Diese Angebote stützen sich auf die weltweite Infrastruktur des Unternehmens. Hierzu zählt neben dem globalen IP-Netzwerk der Tier-1-Klasse auch das VPN-Netzwerk Arcstar Universal One(TM), über das weltweit 196 Länder und Regionen sowie 140 sichere Rechenzentren erreicht werden. Mit seinen Lösungen unterstützt NTT Communications wirksam die globalen Ressourcen aller Unternehmen der NTT Group, darunter Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA.

Firmenkontakt
Arkadin Germany GmbH
Carmen Dohn
Schmidtstr. 51
60326 Frankfurt
+49 69 22 22 32 70
+49 69 42 72 962 19
c.dohn@arkadin.com
http://www.arkadin.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Quelle: pr-gateway.de

Tele Columbus wird PYUR: VIM Group realisiert erfolgreiches Rebranding

Spezialist für Brand Implementation setzt Markeneinführung an allen Touchpoints um

Tele Columbus wird PYUR: VIM Group realisiert erfolgreiches Rebranding

Frankfurt/München, 14.12.2017 – Deutschlands drittgrößter Kabelanbieter, die Tele Columbus AG, führt seine Unternehmen unter einer zentralen Dachmarke zusammen. Seit Anfang Oktober treten Tele Columbus und primacom bereits einheitlich als PYUR auf, die Integration der Marken cablesurf und HL komm erfolgt im ersten Quartal 2018. Für die Leitung des umfangreichen Implementierungsprojekts zeichnet die VIM Group verantwortlich.

“Mit durchdachten Produkten und leistungsstarken Services haben wir uns den dritten Platz auf dem deutschen Markt erobert. Diese Stärke wollten wir weithin sichtbar machen: Mit einer einheitlichen Marke, die unsere Werte Leistung, Einfachheit und Menschlichkeit widerspiegelt. Und das an allen Punkten, an denen unsere Kunden und Mitarbeiter mit ihr in Berührung kommen. Für die Umsetzung dieser Aufgabe haben wir auf die Erfahrung der VIM Group gesetzt”, so Tobias Schmidt, Chief Marketing Officer bei Tele Columbus.

Zum Start in das umfangreiche Rebranding-Projekt begann das Team der VIM Group mit einer gründlichen Inventarisierung der Touchpoints in allen Offline- und Online-Kanälen. Auf dieser Basis wurden Workstreams eingerichtet, die für die Einführung der Marke in zuvor definierten Touchpoint-Clustern verantwortlich waren. Als einzige Schnittstelle zwischen der Kreativagentur Foundry und den Workstreams fungierte ein so genannter Traffic Desk, den die VIM Group einführte, um einen optimalen Implementierungsprozess zu gewährleisten.

Neben der konkreten Brand Implementation waren die Experten der VIM Group zudem auch mit der allgemeinen Projektorganisation betraut. In diesem Rahmen definierten sie den Arbeitsumfang je Workstream, legten das Projektbudget und die Gesamtplanung fest und sorgten für die zentrale Überwachung der Kreativagentur. Aus dieser Rolle heraus kontrollierten sie auch die Einhaltung von Planung und Budget und berichteten an die Verantwortlichen. Das Ergebnis: eine reibungslose Markeneinführung, die über alle Touchpoints hinweg termin- und budgetgerecht umgesetzt wurde.

“Unter dem Dach von PYUR mussten unterschiedliche Marken und Geschäftsbereiche, Standorte sowie Mitarbeiter zusammengebracht werden. Innerhalb dieser komplexen Strukturen galt es so zu handeln, dass der neue Markenauftritt überall gleichzeitig realisiert werden konnte. Dank unserer großen Erfahrung mit dem Management solcher umfassenden Rebranding-Projekte ist es uns gelungen, die erste Etappe erfolgreich zu meistern. Wir freuen uns bereits auf die Fortsetzung im nächsten Jahr”, so John Bache, Geschäftsführer VIM Group Deutschland.

Bildquelle: @VIM Group

Über VIM Group

VIM Group ( www.vim-group.com/de/) ist Spezialist für Brand Implementation und Brand Management. Als innovativer Gründer und Marktführer seines Fachbereichs bietet das Unternehmen eine große Bandbreite an spezialisierten Services und Tools, die zum Erfolg der Marke an allen Touchpoints beitragen. Für VIM Group sind 70 Brand Experten an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA tätig. Sie unterstützen international operierende Unternehmen, ihr Markenversprechen in allen Regionen und Kulturen dieser Welt umzusetzen und ihre Marken und deren Kommunikation nachhaltig zu managen. Seit Firmengründung im Jahr 1991 konnte die VIM Group für Kunden wie Airbus, BMW, Deutsche Telekom, ING Bank, Merck, IKEA, Julius Baer Bank, PYUR, Skoda, TUI und Voith mehr als 1.400 Projekte realisieren.

Firmenkontakt
VIM Group
Anke Piontek
Luise-Ullrich-Straße 20
80636 München
0221-92 42 81 4 -0
info@forvision.de
https://vim-group.com/de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Quelle: pr-gateway.de

Die Vorzüge des mobilen Advertising im Programmatic

Die Vorzüge des mobilen Advertising im Programmatic

Weihnachten steht vor der Tür und neben den Shopping-Aktvitäten erreichen auch Werbemaßnahmen zum Jahresende ihren Höhepunkt. Schon lange wird nicht mehr nur am heimischen Computer eingekauft, vor allem Smartphone- und Tablet-Transaktionen werden immer wichtiger. Laut der globalen Zahlungsplattform Adyen haben in diesem Jahr 52 Prozent der Konsumenten ihre Einkäufe über mobile Endgeräte getätigt. Smartphones und Tablets haben den Desktopcomputer demnach als beliebteste Technologie im E-Commerce abgelöst.

Diesem Trend sollten Werbetreibende und Vermarkter im kommenden Jahr folgen. Vor allem Smartphones sind die ideale Plattform, um Kunden zu erreichen. Die mobilen Endgeräte begleiten uns durch den Alltag und nehmen einen enormen Anteil unserer Zeit in Anspruch. Sie stellen auch für Marken, die ideale Plattform dar, um Kunden zu erreichen. Die Programmatic Buying Plattform Tradelab zeigt kur vor Weihnachten fünf Vorteile auf wie Werbekunden Programmatic Buying im mobilen Bereich zu ihrem Vorteil nutzen können.

Programmatic Advertising wird zukünftig ein zentraler Erfolgsfaktor zur Verwaltung von Anzeigen und deren Budgets im Mediabusiness sein. Tradelab ist eines der führenden Programmatic Media-Buying-Unternehmen in Europa und Lateinamerika mit Hauptsitz in Paris. Die proprietäre Multi-Device-Plattform für Agenturen und Marken wurde 2011 von Yohann Dupasquier und Charles Gros gegründet.

Als Pioniere der Programmatic Media-Technologie bietet Tradelab seinen Kunden eine Reihe an leistungsfähigen, einzigartigen und personalisierten Lösungen an, inklusive individueller Algorithmen für jeden Werbekunden, proprietäre Daten, Geo-Targeting und eine dynamische Creative-Optimierung.

In den vergangenen fünf Jahren wurden damit zahlreiche Kampagnen für Werbekunden aus aller Welt umgesetzt. Aktuell arbeiten 170 Mitarbeiter für das Unternehmen in sieben verschiedenen Ländern. Das Headquarter befindet sich in Paris. Die Programmatic Plattform wurde bisher 33 Mal mit renommierten Marketing-Awards wie dem “Grand Prix Marketing Effectiveness Adward”, “Platinum Hermes Creative Award” oder dem “Gold Marcom Award” ausgezeichnet.

Tradelab ist eines der führenden Programmatic Media-Buying-Unternehmen in Europa und Lateinamerika mit Sitz in Paris, Frankreich. Die proprietäre Multi-Device-Plattform für Agenturen und Marken wurde 2011 von Yohann Dupasquier und Charles Gros gegründet. Als Pioniere der Programmatic Media-Technologie bietet Tradelab seinen Kunden eine Reihe an leistungsfähigen, einzigartigen und personalisierten Lösungen an, inklusive individueller Algorithmen für jeden Werbekunden, proprietäre Daten, Geo-Targeting und eine dynamische Creative-Optimierung.

In den vergangenen sieben Jahren wurden damit zahlreiche Kampagnen für Werbekunden aus aller Welt umgesetzt. Aktuell arbeiten 170 Mitarbeiter für das Unternehmen in sieben verschiedenen Ländern. Das Headquarter befindet sich in Paris. Die Programmatic Plattform wurde bisher 33 Mal mit renommierten Marketing-Awards wie dem “Grand Prix Marketing Effectiveness Adward”, “Platinum Hermes Creative Award” oder dem “Gold Marcom Award” ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Tradelab
Annika Müller
Rue de Anjou 73
75008 Paris
+33 185 736 732
amuller@tradelab.com
http://www.tradelab.com

Pressekontakt
MACHEETE | Büro für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Paulstraße 34
10557 Berlin
030 488 187 25
presse@macheete.com
http://www.macheete.com

Quelle: pr-gateway.de