Tyczka Energy erneut als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet.

Entschuldigung, ich kann die Seite nicht finden.

Wenn Sie dem Link von einer anderen Seite gefolgt sind, ist es möglich, dass die Seite nicht mehr existiert oder umbenannt wurde. Nutzen Sie die Suche, um den gewünschten Inhalt zu finden:

Quelle: pr-gateway.de

Von Medienprofis für Medienprofis: DFPA als unabhängige und kostenlose Nachrichtenquelle für Wirtschafts- und Finanzredaktionen

Entschuldigung, ich kann die Seite nicht finden.

Wenn Sie dem Link von einer anderen Seite gefolgt sind, ist es möglich, dass die Seite nicht mehr existiert oder umbenannt wurde. Nutzen Sie die Suche, um den gewünschten Inhalt zu finden:

Quelle: pr-gateway.de

Welche Vorteile hat ein Immobilienverkauf im Frühling?

Welche Vorteile hat ein Immobilienverkauf im Frühling?

Die Blumen sprießen, das Gras wird grün, das graue Wetter schlägt um und die Tage werden länger. Die sogenannten “Frühlingsgefühle” erwachen und das wirkt sich auf das Kauf- und Verkaufsverhalten beim Immobilienverkauf aus. In dieser Jahreszeit ist der Wunsch seine Wohnsituation zu ändern besonders groß.

Immobilienbesitzer oder jene, die es werden wollen, sollten diese Zeit nutzen. Eine Immobilie verkauft man am besten, wenn die Nachfrage am höchsten ist. Im Frühling kommen tendenziell mehr Immobilien auf den Markt und das Interesse ist erfahrungsgemäß stärker, als zu anderen Jahreszeiten. Vor dem neuen Schuljahr wollen viele Käufer in der neuen Immobilie wohnen und umgezogen sein. Speziell beim Immobilienverkauf profitieren Sie davon. Nach dem Frühjahrsputz und nachdem der Garten wieder auf Vordermann gebracht wurde, präsentiert sich die Immobilie von der “Schokoladenseite”. Es macht Sinn, vor dem Immobilienverkauf kleinere Reparaturen am Haus oder der Wohnung vorzunehmen.

Auch bei der Vermarktung der Immobilie können sie jetzt punkten. Die Frühlingsfotos werden als attraktiv bewertet und ziehen mehr potentielle Käufer an. Interessenten nehmen als erstes ihr Inserat visuell wahr. Schöne und professionelle Fotos steigern die gefühlte Wertigkeit und erhöhen zusätzlich die Aufmerksamkeit. Im zweiten Schritt werden die näheren Informationen zu der Immobilie geprüft. Je mehr potentielle Käufer sie anziehen, desto eher werden sie ihre Preisvorstellungen umsetzen und ihre Immobilie in angemessener Zeit verkaufen.

Natürlich spielen persönliche und wirtschaftliche Aspekte beim Immobilienverkauf eine wichtige Rolle. Das richtige Timing ist ein wesentlicher Punkt für die Vermarktung und setzt Erfahrung und regionale Marktkenntnis voraus. Beim Immobilienverkauf lohnt es sich in jeden Fall einen regionalen Experten zu Rate zu ziehen.

Bildquelle: @ pixabay

GUT &. FAIR Immobilien ist ein Unternehmen des international tätigen ERA Netzwerk. Spezialisiert ist das Unternehmen auf Präsentation und Vermarktung von Wohnimmobilien bei Scheidung, Erbschaften, Notverkauf sowie Wohnlösungen für Menschen im Alter. Regionaler Immobilienexperte für Wien und südl. Niederösterreich.

Firmenkontakt
GUT & FAIR Immobilien
Thomas Pichler
Triesterstrasse 21
2620 Neunkirchen
+43263571041
immobilien@gutundfair.at
http://www.gutundfair.at

Pressekontakt
GUT & FAIR Immobilien
Thomas Pichler
Triesterstrasse 21
2620 Neunkirchen
+436765582381
pichler@gutundfair.at
http://www.gutundfair.at

Quelle: pr-gateway.de

Attraktives Rahmenprogramm zur ADAC Sachsenring Classic

Grip Cars & Coffee kommen an den Sachsenring

Attraktives Rahmenprogramm zur ADAC Sachsenring Classic

“GRIP CARS & COFFEE” geht auf Tour!

Qualmende Reifen, brabbelnde Motoren, begeisterte Menschen und

Kultblech, wohin man schaut – wenn die Rennstrecke zur Event-Location

wird, dann ist wieder “GRIP CARS & COFFEE angesagt. Dieses Jahr sind drei

der beliebten Events geplant – am Nürburgring, am Sachsenring und im

Ralf-Schumacher-Kartcenter.

“Cars & Coffee” ist ein weltweites Phänomen, das auch in Deutschland immer mehr

Anhänger fi ndet. Die Idee: Menschen mit einer Leidenschaft für heiße Motoren wie

zum Beispiel Fahrer von Sportwagen, von Oldtimern oder anderen kultigen Fahrzeugen,

zusammenzubringen, damit sie sich – ungezwungen bei einer Tasse Kaffee – über die

neuesten Trends austauschen. Auch GRIP, Deutschlands kultigstes Motormagazin, lädt

dieses Jahr wieder tausende Motorenthusiasten und Carspotter sowie diverse Autoclubs

zu “GRIP CARS & COFFEE”-Veranstaltungen ein.

Präsentiert werden dort heiße Hotrods, Supercars, Oldtimer, Funcars oder kultige

Bikes. Bei den drei Mega-Showdowns gibt es Gelegenheit zum Motortalk auf Augenhöhe,

dazu ein volles Programm und Superstimmung. Zum Beispiel beim Drift-Taxi:

Hier bekommt man ein völlig neues Gefühl für Kurvengeschwindigkeit, Burnouts und

g-Kräfte. GRIP-Fans werden zu Leinwandhelden für einen Tag: Das Team inszeniert

Auto und Fahrer so, dass den Zuschauern die Spucke wegbleibt. Für das leibliche Wohl

sorgen Foodtrucks mit leckeren Spezialitäten aus aller Welt. Auch die Händlermeile ist

vom Allerfeinsten, hier fi ndet man Tuninganbieter und Zubehörteile aller Art. Wer den

Überblick verloren hat, darf sich den Wahnsinn von oben anschauen: Heli-Flüge über das

Veranstaltungsgelände am Ralf-Schumacher-Kartcenter machen das ganze Ausmaß des

“GRIP CARS & COFFEE”-Kults deutlich.

Mittendrin statt nur dabei sind GRIP-Moderatoren wie Det Müller, Jens Kuck oder Niki

Schelle, die nicht nur Hände schütteln, Autogramme geben und in der Fan-Menge baden,

sondern auch beinharte Challenges anbieten. Zum Beispiel den “Concours de Coolness”:

Det Müller checkt die Autos hoffnungsvoller Kandidaten in diversen Kategorien. Die drei

Besten dürfen auf der Grand-Prix-Strecke zeigen, warum sie die Coolsten sind.

Termine und Locations der “GRIP CARS & COFFEE”-Tour:

– 20.5.2018 Nürburgring, Stefan-Bellof-Straße, 53520 Nürburg

– 24.6.2018 Sachsenring, Goldbachstraße 21, 09353 Oberlungwitz

– 19.8.2018 Ralf Schumacher Kartcenter, Horstfeldweg, 29646 Bispingen

– Jeweils von 9 bis 16 Uhr

Das Beste zum Schluss: Das Early Bird Special zum richtig Sparen! Wer sich vom

04. – 31. März 2018 registriert, spart 50% beim Besucherticket ohne Fahrzeug

(nur Nürburg- und Sachsenring) und 20% beim Gearheadticket fürs Auto inkl.

2 Personen. Nur online auf der GRIP CARS & COFFEE Homepage buchbar – also gleich

registrieren auf: www.grip-carsandcoffee.de Unter allen registrierten Teilnehmern wird

ein glücklicher Gewinner pro Location live vor Ort ausgelost und darf eine schnelle Runde

mit einem GRIP-Moderator drehen.

Weitere Informationen und Pressedaten:

www.grip-carsandcoffee.de

Der ADAC Sachsen ist der motorsportliche Betreiber des Sachsenrings bei Chemnitz. In dieser Funktion richtet dieser die ADAC Sachsenring Classic (22.-24. Juni 2018) und das ADAC GT Masters (07.-09. September 2018) aus.

Kontakt
ADAC Sachsen
Lutz Dr. Oeser
Striesener Straße 37
01307 Dresden
0351
4433195
lutz.oeser@sas.adac.de
http://www.sachsenring-classic.de

Quelle: pr-gateway.de

Heribert Trunk: "Handel und Logistik können nur gemeinsam gegen die globalen Giganten bestehen"

Gerade in Deutschland hat der Mittelstand gute Chancen – Doch er braucht vernetzte Systeme und neue gemeinschaftliche Ansätze

Heribert Trunk: "Handel und Logistik können nur gemeinsam gegen die globalen Giganten bestehen"

Bamberg, 19. März 2018. Die digitale Transformation wirft gewachsene Strukturen über den Haufen. Und sie ist das Wasser, mit dem die globalen Handelsgiganten kochen. Der Mittelstand kann sehr wohl dagegenhalten – wenn er die digitalen Möglichkeiten ähnlich konsequent nutzt und neue Strukturen und Wertschöpfungsmodelle schafft, meint Hybrid-Logistiker Heribert Trunk. “Die Basis dafür sind vernetzte Systeme, die standardisierte Prozesse und individuelle Lösungen unter einen Hut bringen.”

Der Widerstand formiert sich. Je mehr der deutsche Mittelstand erkennt, dass ihn Amazon & Co. zu überrollen drohen, desto mehr innovative Querdenker stecken ihre Köpfe zusammen, um den gemeinsamen Widerstand zu organisieren. Denn eins ist allen klar: Gegen die Marktmacht und die aggressive Wachstumsstrategie der großen Pure Player kommen sie nur mit gemeinschaftlichen Lösungen an.

Dass diese Lösungen nicht warten können, versteht sich fast von selbst. Denn die digitale Transformation entwickelt sich nicht linear, sondern exponentiell. Und sie entzieht sich über weite Strecken der Planbarkeit.

Mut und Entschlossenheit gefragt

“Die globalen Digital-Giganten machen aus dieser Not eine Tugend”, so Heribert Trunk, einer der Inhaber des Hybrid-Logistikers BI-LOG mit Sitz in Bamberg. “Sie analysieren das Kundenverhalten, setzen davon ausgehend ständig neue Features und Services auf und kalkulieren bewusst das Scheitern einzelner Ansätze ein. Denn wenn nur einer von zehn Ansätzen durch die Decke geht, hat sich das Scheitern der übrigen neun gelohnt.” Im Übrigen lieferten auch die Dinge, die nicht funktionieren, wertvolle Informationen über die Bedürfnisse und Erwartungen des Kunden. “Wenn man die verfügbaren Daten systematisch erfasst und auswertet.”

Ähnlich konsequent müssten Deutschlands Handelsunternehmen und Einzelhändler vorgehen. “Was wir brauchen ist Mut und die Entschlossenheit, schnell zu handeln. Und gemeinsame Strukturen zu schaffen, mit denen wir die Erwartungen der Kunden frühzeitig aufgreifen und die Stärken des Mittelstandes in konkrete Dienstleistungen umsetzen.”

Ökosysteme statt Einzelkämpfertum

Nicht von ungefähr hat Werner Conrad, Besitzer der Elektronikkette Conrad Electronic, jetzt im Gespräch mit dem Handelsblatt angekündigt, er wolle mit Partnern ein Ökosystem bauen, das zumindest für einige Zeit ein Gegengewicht zu Amazon & Co. darstellen könne.

Und die aktuelle Studie von JDA Software ” Retail Disruptors Survey 2018” benennt drei Faktoren, die innovative Händler auszeichnen:

-Sie liefern qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen (53 Prozent)

-Sie sind reaktionsschneller als die traditionellen Einzelhändler (51 Prozent)

-Sie bieten ein grundlegend neues Kundenerlebnis (42 Prozent)

Mit der zunehmenden Digitalisierung wachse das Bedürfnis der Menschen nach Individualität und Convenience einerseits, auf der anderen Seite aber auch nach Nähe und Verbindlichkeit. “Darauf und auf seine Innovationskraft muss der deutsche Mittelstand setzen”, ist Heribert Trunk überzeugt.

Das aber setze eine hoch leistungsfähige IT beim Handelsunternehmen wie beim Logistiker voraus. Und eng vernetzte Systeme, die alle relevanten Informationen zu Kunden und Aufträgen in Echtzeit verfügbar machen. “Nicht zu vergessen einen Logistiker, der das alles leisten und zu wirtschaftlich darstellbaren Konditionen umsetzen kann.”

Hinweis für die Redaktion:

Diese und weitere Pressetexte sowie druckfähiges Bildmaterial dazu finden Sie hier. Weiteres Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: (+49) 7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Bildquelle: BI-LOG Warenhotel GmbH

Das BI-LOG Warenhotel bietet alle Dienstleistungs-Komponenten rund um moderne Logistik. Dazu gehören viele ursprünglich “Logistik fremde” Aufgaben, die früher von den Unternehmen selbst übernommen wurden. Namhafte Lebensmittelproduzenten, Einzelhandelsketten, Telekommunikationsanbieter, Textilhersteller und Hightech-Unternehmen nutzen die Services des BI-LOG Warenhotels. Zu den besonderen Stärken des BI-LOG Warenhotels zählen Omnichannel Services. Damit realisiert das Unternehmen schon heute, was den Handel der Zukunft prägen wird: exzellente, IT-getriebene “Logistik”-Services, ohne Medienbrüche und über alle Kanäle hinweg. Zur Zufriedenheit des Endkunden – und des Auftraggebers. Zu den Kunden von BI-LOG gehören Loewe, der Hersteller hochwertiger Consumer Electronics, das Textilunternehmen mister*lady, der Mobilfunkdienstleister Tele2 und die Lebensmittelkette Netto Marken-Discount. Geschäftsführer ist Claus Huttner.

Firmenkontakt
BI-LOG Warenhotel GmbH
Claus Huttner
Am Steinernen Kreuz 9
96110 Scheßlitz
+49 (0) 951 / 6050 – 201
info@bilog-warenhotel.de
http://www.bilog-warenhotel.de

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Quelle: pr-gateway.de

Save the date: Aufstiegskongress 2018 – Ab sofort Online-Anmeldung möglich

Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche am 5./6. Oktober in Mannheim

Save the date: Aufstiegskongress 2018 - Ab sofort Online-Anmeldung möglich

Am 5./6. Oktober 2018 findet der Aufstiegskongress, der Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche, wieder im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. Veranstalter sind die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmangement DHfPG, die BSA-Akademie sowie die BSA-Zert. Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich.

2017 hat sich der Aufstiegskongress mit mehr als 1.000 Besuchern als wichtiges Netzwerktreffen für Unternehmen und Mitarbeiter aus der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit weiter etabliert. 2018 stehen wieder praxisnahe Vorträge rund um die relevanten Fachgebiete der Branche und aktuelle Trends im Vordergrund. Neben Keynotes zu interessanten Themen werden auch Praxisbeispiele im abwechslungsreichen Kongressprogramm vorgestellt. Die Fach-Foren Management, Coaching, Training, Sportmanagement, Ernährung und Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie das umfangreiche Rahmenprogramm inkl. Get together runden das umfangreiche Angebot ab. Merken Sie sich bereits jetzt den Termin für den Aufstiegskongress im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim vor: 05. und 06. Oktober 2018.

Ab sofort ist eine Online-Anmeldung für den Aufstiegskongress 2018 möglich.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum “Bachelor of Arts” in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum “Master of Arts” Prävention und Gesundheitsmanagement, zum “Master of Business Administration” MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum “Master of Arts” Sportökonomie. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie “Fitnessfachwirt/in” oder “Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung”, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem “Fitnessfachwirt IHK” (1997) sowie dem “Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK” (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Quelle: pr-gateway.de

Handball: HC Erlangen verliert gegen Kiel und Niko Link ist verletzt

DKB Handball-Bundesliga: Der HC Erlangen unterliegt dem THW Kiel und Nationalspieler Nikolai Link ist verletzt

Handball: HC Erlangen verliert gegen Kiel und Niko Link ist verletzt

Der HC Erlangen hat sein Auswärtsspiel beim deutschen Rekordmeister THW Kiel verloren. Die Mannschaft von Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson unterlag dem europäischen Spitzenteam aus Schleswig-Holstein mit moderaten 24:29 (12:15).

Der deutsche Rekordmeister aus Kiel stand nach der Niederlage in Magdeburg unter Druck, wollte er den Anschluss an die Spitzenplätze der DKB Handball-Bundesliga nicht verlieren. Es entwickelte sich in der Anfangsphase eine ausgeglichene Partie, die von den Abwehrreihen dominiert wurde. Sowohl Gorazd Skof auf Erlanger sowie Niklas Landin auf Kieler Seite konnten sich in den ersten 15 Minuten gleich mehrfach auszeichnen. Dann zog der Champions League-Teilnehmer die Züge deutlich an. Gerade der “Zebra”-Spielmacher Miha Zarabec stellte die fränkische Abwehr immer wieder vor große Probleme. Der wendige Mittelmann brach auf der halblinken Abwehrseite des HC immer wieder durch und zog so mehrfach das Foul zum 7-Meter. Zehn Minuten vor der Pause führte der THW mit sechs Toren, ehe der HC Erlangen zurück ins Spiel kam. In der Schlussminute des ersten Durchgangs hatte Christoph Steinert, der erneut bester Werfer der Mittelfranken war, sogar die Chance sein Team mit einem 2-Tore-Rückstand in die Pause zu schicken.

Kiel machte Druck – doch Erlangen gab nicht auf

Der Rekordmeister ließ knapp acht Minuten kein Tor zu und spielte sich in der Offensive in einen kleinen Rausch. Im Gegensatz zum letzten Heimspiel zeigte der HC Erlangen jetzt, dass er über eine enorme Portion der vom Trainer geforderten Werte verfügt. Tor um Tor flog der fränkische Erstligist heran und war Mitte des zweiten Spielabschnitts wieder auf vier Tore heran. In dieser Phase traf der Erlanger Torhüter Skof gleich zwei Mal den Pfosten und auch das weite Rund der Sparkassen Arena bemerkte, dass auf dem blauen Rechteck eine in rot gekleidete Erlanger Mannschaft stand, die dieses Spiel noch nicht aufgegeben hatte. Letztendlich war es dann die internationale Klasse, der sich der HC Erlangen am heutigen Abend beugen musste.

Das Verletzungspech trifft den HCE erneut

Die Verletzungsmisere beim HC Erlangen will einfach nicht abreißen. Neben Neuzugang Jan Schäffer, der sich vor einer Woche im Training eine schwere Schulterverletzung Schulter zuzog, fällt nun auch mit Nationalspieler Nikolai Link eine weitere, große Stütze HC Erlangen aus. Vize-Kapitän Link war beim Aufwärmen zur Begegnung mit dem THW Kiel umgeknickt und zog sich eine komplexe Sprunggelenksverletzung inklusive Außenbandriss im rechten Knöchel zu. Die aktuellen Untersuchungen im Metropol Medical Center in Nürnberg ergaben, dass er für mindestens fünf bis sechs Wochen ausfallen wird.

“Die Häufigkeit der langwierigen Verletzungen in dieser Saison treffen uns immer wieder hart. Es sind leider wichtige Leistungsträger, die uns weg brechen und so eine in den letzten Wochen sehr positive Entwicklung der Mannschaft deutlich behindern. Nahezu auf jeder Position haben wir in dieser Spielzeit schon improvisieren müssen und nie unsere stärkste Mannschaft auf die Platte schicken können”, sagt HC-Geschäftsführer Rene Selke.

Göppingen kommt am Samstag nach Nürnberg

“Wir alle, egal ob Verantwortliche, Sponsoren oder unsere großartigen Fans müssen jetzt stärker denn je zusammenrutschen. Gemeinsam werden wir am kommenden Samstag gegen Göppingen hinter unserer Mannschaft stehen”, so Geschäftsführer Selke. Mit dem FRISCH AUF! Göppingen kommt der aktuell zehnte der Tabelle am 24. März, um 20.30 Uhr, in der Arena Nürnberger Versicherung.

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. hl-studios aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.

Informationen und Karten: http://www.hc-erlangen.de

Wir fördern den Bundesliga-Handballsport in der Metropolregion Nürnberg: hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Quelle: pr-gateway.de