Neues PPI-Whitepaper: Wie Banken ihr Risiko zukünftig kalkulieren und absichern müssen

Die neuen Vorgaben zur Risikotragfähigkeit und des ICAAP-Leitfadens der EZB haben für Banken weitreichende Folgen. Sie müssen ihre Risikotragfähigkeitskonzepte erheblich überarbeiten. Die Folgen analysiert ein aktuelles Whitepaper der PPI AG.

Hamburg, 15 April 2019: Deutsche Kreditinstitute müssen sich auf umgestaltete und schärfere Normen zur Eigenkapitalanforderung einstellen. Mit der Veröffentlichung der geänderten Richtlinien zur Risikotragfähigkeit (RTF) haben BaFin und Deutsche Bundesbank den Internal Capital Adequacy Assessment Process (ICAAP) grundlegend neu definiert. Das Regelwerk soll verhindern, dass sich einzelne Banken finanziell übernehmen und damit ihre eigene Existenz aufs Spiel setzen. Auch die Europäische Zentralbank stellt im ICAAP-Leitfaden von November 2018 klar, dass jedes EU-Institut ausreichend Kapital zur Sicherung des dauerhaften Fortbestands bereithalten muss.

Planungshorizont künftig drei Jahre

Der Neuregelung zufolge dürfen Banken ihre Geschäfte nur dann ausweiten oder zusätzliche Risiken eingehen, wenn sie dafür genügend freie Eigenmittel aufweisen, stille Reserven auflösen oder Plangewinne einsetzen können. Die Fähigkeit dazu, ist jedoch über einen mindestens dreijährigen Planungshorizont nachzuweisen. Ein Abwägen zwischen Fortführung und Liquidation sowie aufwendige Versuche, diese Kalküle in klare Regieanweisungen für den Vorstand überzuleiten, ist künftig obsolet.

Engeres Korsett für die Risikoquantifizierung

„Regulatorisches Eigenkapital ist ein knappes Gut und bleibt durch die neuen Regelungen weiterhin Engpassfaktor“, sagt Mario H. Sladek, Berater und Aufsichtsrechtsexperte bei PPI. „Das schränkt den Spielraum ein, wie und wofür Banken ihr Kapital weiter einsetzen dürfen.“ Sladek weiter: „Der entscheidende Punkt ist aber, dass es den Banken künftig schwerer fällt, eigene Modelle zur Risikoquantifizierung einzusetzen, ohne an regulatorische Leitplanken zu stoßen.“ Das ist eine klare Abkehr von der bisherigen Konstruktion des ICAAP, in dessen Kern bekanntlich die Sicherstellung der Risikotragfähigkeit steht. Bislang galt eine prinzipielle Methodenfreiheit bei der Komposition des Risikodeckungsvermögens und der Ermittlung der Risikopotenziale.

Zwei neue Ansätze

Künftig löst ein normativer und ein wechselseitig eng damit verwobener ökonomischer Ansatz die bisherigen Konzepte zum Going Concern und Gone Concern ab. „Die organisatorischen Auswirkungen der Implementierung eines integrierten Prozesses aus mehrperiodischer Kapitalplanung, der mit ergänzenden Stresstests im Kontext von Strategie und Risikoinventur verbunden ist, dürften teils erheblich sein“, sagt Regulatorik-Experte Sladek.

Verschiedene Szenarien sind zu rechnen

Im Rahmen der Kapitalplanung erwartet die Aufsicht eine Prognose des Instituts über mindestens drei Jahre hinsichtlich der Auswirkungen der Geschäfts- und Marktentwicklung, des Ertrags- und Risikowachstums, aber auch etwaiger regulatorischer und Wettbewerbsbedingungen auf die Risikotragfähigkeit. Die Komplexität erhöht sich dadurch, dass in verschiedenen adversen Szenarien ungünstige Verläufe durchzuspielen und deren mehrperiodische Wirkung auf den Ertrag und das regulatorische Kapital des Instituts aufzuzeigen sind. „Jedoch sind nur für sehr kleine Banken weniger als zwei Szenarien angemessen“, sagt Mario Sladek.

Hoher Handlungsbedarf bei kleineren Instituten

Zwar dominiert der Going Concern Ansatz bisher bei überwiegend kleinen und mittelgroßen Banken. Für diese Institute gibt es eine vorübergehende Wahlfreiheit, diesen Ansatz als sogenanntes Annex-Institut weiterzuverwenden. Dennoch dürfe es für die meisten der rund 1.600 als weniger bedeutende Institute eingestuften LSI (Less Significant Institutions) zu Überstunden kommen, um den neuen Leitfaden umzusetzen und Audit Readiness herzustellen. Außer Acht bleiben darf auch nicht, dass der RTF-Leitfaden neben den neu avisierten Niedrigzinsumfragen, multiplen Stresstests, zu implementierenden Melderegularien und den aus der Finalisierung von Basel III resultierenden Umsetzungsbedarfen die Stimmung drücken könnte.

Datenhaushalte und Reportingformate sind zu adjustieren und konsistent aufeinander abzustimmen. Gleichzeitig sollen erfolgreiche Geschäfte und zufriedene Kunden weiterhin den Alltag bestimmen. „Trotzdem wird sich der Aufwand lohnen“, ist Aufsichtsrechtsexperte Mario Sladek überzeugt, „da sich das neue Steuerungsinstrumentarium wertschöpfend im Rahmen der Gesamtbanksteuerung auswirken wird und für mehr Sicherheit und Berechenbarkeit sorgt.“

Ökonomische Auswirkungen übergreifend analysieren

Die ökonomische Perspektive bringt Bewegung in die Frage, inwieweit sich beispielsweise Zinsänderungsrisiken und die damit häufig verbundenen Barwertverluste in der Gewinn- und Verlustrechnung niederschlagen und wie materialisierende ökonomische Risiken das Periodenergebnis beeinflussen. Diese Überleitungen sind künftig für alle relevanten Risikofaktoren zwingend.

Weiterhin spielen die Kostenbarwerte beim Risikodeckungspotenzial eine große Rolle. Die Verbarwertung ablaufender Kosten, wie diese in einem Liquidationsszenario üblich ist, dürfte nicht mehr ausreichen, um die Kosten der Fortführung sicherzustellen.

Nachrangmittel sind nicht mehr heranziehbar

Auch wenn sich die ökonomische Perspektive stärker an den bisherigen Liquidationsansatz anlehnt, so sind es doch vor allem die Implikationen zwischen den verschiedenen Steuerungskreisen, welche künftig stärker betont werden. Nachrangmittel beziehungsweise Kapital, welches lediglich im Abwicklungsfall heranziehbar ist, lässt sich mit einem auf langfristigen Fortbestand fokussierten Ansatz nicht mehr vereinen, wie die PPI AG in ihrem Whitepaper ausführt.

Whitepaper verschafft Überblick

Das aktuelle PPI-Whitepaper „Gemeinsame Perspektiven – Implikationen des neuen RTF-Leitfadens für die Gesamtbanksteuerung“ können interessierte Leser auf der PPI-Website kostenlos herunterladen: www.ppi.de/wp-rtf

Die PPI AG ist seit über 30 Jahren als Beratungs- und Softwarehaus erfolgreich für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister tätig. Als stabil wachsende Aktiengesellschaft in Familienbesitz verknüpfen wir Fach- und Technologie-Know-how, um Projekte kompetent und unkompliziert umzusetzen. Im Zahlungsverkehr nehmen wir in Europa mit unseren Standardprodukten eine marktführende Stellung ein. Mehr als 600 Mitarbeiter konzentrieren sich dabei ganz auf den Erfolg unserer Kunden.

Kontakt
PPI AG
Gerald Nowak
Moorfuhrtweg 13
22301 Hamburg
+49 40 227433-1647
gerald.nowak@ppi.de
http://www.ppi.de

Quelle: pr-gateway.de<br

Brexit – Folgen für die deutsche Wirtschaft

Veranstaltungshinweis zum 19. FALK FORUM

Brexit - Folgen für die deutsche Wirtschaft

Heidelberg, .1 April 2019 – Der Brexit ist beschlossen. Nur welchen Weg das Vereinigte Königreich wählt, um die Europäische Union zu verlassen, ist weiterhin offen. Auf dem 19. FALK FORUM am 9. April 2019 diskutieren nationale und internationale Experten die wichtigsten Folgen für Politik und Wirtschaft.

Der Brexit betrifft nicht nur grenzüberschreitend tätige Unternehmen. Die Auswirkungen werden auch inländische Firmen und nicht zuletzt die gesamte deutsche Wirtschaft spüren. „Jeder der möglichen Brexit-Ausgänge, ob geregelt, No-Deal oder zeitlich verschoben, bedeutet erhebliche Veränderungen im rechtlichen und steuerlichen Bereich“, sagt Gerhard Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung FALK.

Die Heidelberger Berater diskutieren dabei nicht nur die politische Sicht für das Vereinigte Königreich. Auch die wirtschaftlichen Erwartungen der übrigen europäischen Länder stehen im Fokus des FALK FORUMs.

David Sayers von Mazars UK wird in seinem englischsprachigen Vortrag über die britische Perspektive nach dem EU-Austritt sprechen. Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg, zeigt die Herausforderungen für Baden-Württemberg und Europa auf.

Abschließend referieren Dr. Martin Bürmann, Partner bei Rittershaus Rechtsanwälte, über die juristischen und Dr. Martin Eberhard, Geschäftsführender Gesellschafter von FALK, über die steuerlichen Problemfelder des Brexits. Der Abend endet mit einer Diskussion mit allen Referenten.

Das 19. FALK FORUM findet am Dienstag, den 9. April 2019, ab 18 Uhr bei FALK, Im Breitspiel 21 in Heidelberg, statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Interessenten können sich über die Website www.falk-co.de/falkforum anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

FALK ist eine führende, unabhängige und mittelständische Wirtschaftsprüfungs-, Steuer-, IT- und Unternehmensberatungsgesellschaft in Deutschland. Seit über 80 Jahren prüfen, beraten und gestalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit hoher Qualität zu mittelstandstauglichen Konditionen. Das Leistungsangebot umfasst Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Digitalisierung & IT, Transaktionsberatung, International Services, Finanzbuchhaltung und Gehaltsabrechnungen, Beratung bei Sanierung & Insolvenz sowie Prüfung und Beratung von Vermögensstrukturen. Zu den Kunden zählen Unternehmen aller Branchen, aller Größen, regional, national und international. FALK ist an den Standorten Heidelberg, Mannheim, Frankfurt am Main, Berlin, München, Osnabrück, Heppenheim, Speyer, Karlsruhe und Tauberbischofsheim sowie in Shanghai (China) vertreten. An den Standorten Frankfurt am Main, Heidelberg und Shanghai verfügt das Unternehmen über eigene China Desks. FALK ist Mitglied von PRAXITY, der weltweit größten internationalen Allianz von mittelständischen Wirtschaftsprüfungskanzleien, als Grundlage für eine qualifizierte, grenzüberschreitende Beratungstätigkeit. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen mit 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über 36 Millionen Euro Umsatz. Damit gehört FALK zu den Top 20 der Branche.

Firmenkontakt
FALK GmbH & Co KG
WP StB Gerhard Meyer
Im Breitspiel 21
69126 Heidelberg
+49 (6221) 399-0
gerhard.meyer@falk-co.de
http://www.falk-co.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-58787-35
06221-58787-39
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Quelle: pr-gateway.de<br

Das QM-Team nimmt die Arbeit auf und übernimmt das LIMS WinLaisy

Das QM-Team nimmt die Arbeit auf und übernimmt das LIMS WinLaisy

Am 27. März 2019 hat die neu gegründete In-QM-Team Software GmbH offiziell ihre Arbeit aufgenommen und ist im Handelsregister eingetragen.

Die In-QM-Team Software GmbH, kurz QM-Team, wird zentraler Ansprechpartner für die Bedürfnisse der Qualitätssicherung von Industriebetrieben. Der Schwerpunkt der Produkte, Dienstleistungen und Schulungen liegt speziell im Bereich Software und Arbeitsprozesse im QM-Bereich.

Eines der Produkte des QM-Teams ist das LIMS WinLaisy. Die Labor-Software ist von der inray Industriesoftware GmbH übernommen worden und wird in enger Partnerschaft weiterentwickelt und jetzt mit starker Fokussierung durch die neue GmbH vorangetrieben.

Die Geschäftsführung des QM-Teams übernimmt Tim Hansen. Durch über 20 Jahre Erfahrung in der Milchindustrie hat Tim Hansen tiefgreifendes Know-How in allen betrieblichen Bereichen der Prozessindustrie sammeln können. Er ist damit der perfekte Ansprechpartner für die Themen rund um die Organisation von QM- und Arbeitsprozessen.

Neben WinLaisy wird das QM Team weitere Produkte für den QM-Bereich in industriellen Betrieben an den Markt bringen und hierbei immer eng mit inray als Technologie-Lieferanten zusammenarbeiten. Bei der Umsetzung von Konzepten und Produkten werden die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 einen hohen Stellenwert einnehmen.

Der Sitz der neuen In-QM-Team Software GmbH ist in Schenefeld in der Holstenstraße 63 in direkter Nachbarschaft zur inray Industriesoftware GmbH.

Wir verstehen uns als Dienstleister für die Qualitätssicherung, sowie für Betriebslabore in produzierenden Betrieben und möchten mit unseren Produkten und Dienstleistungen dazu beitragen, dass diese wichtigen Aufgaben bestmöglich ausgeführt werden können.

Produkte und Dienstleistungen

LIMS Laborsoftware – WinLaisy

Mit WinLaisy wird Ihnen ein Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) geboten, das auf die Lebensmittel- und Prozessindustrie zugeschnitten ist. WinLaisy ist konzipiert, um Sie in einer effizienten Laborarbeit zu unterstützen und ein papierloses Labor zu ermöglichen. Verschaffen Sie sich den vollen Durchblick in Ihren Labordaten, mit einer zentralen Stammdatenverwaltung und einem effizienten Probenmanagement. WinLaisy fügt sich dank guter Programmschnittstellen in bestehende Infrastrukturen ein. Alle Ergebnisse können in Form von flexiblen und umfassenden Auswertungen übersichtlich dargestellt werden.

QM-Team Onlineschulungen

QM-Team bietet Ihnen auf Wunsch maßgeschneiderte Kurse auf Basis Ihrer gelieferten Inhalte an. Oder profitieren Sie von unseren „Direktstarter“-Kursen. Themen wie Hygiene, Brandschutz oder Arbeitssicherheit bieten wir bereits an. Gerne passen wir die Kurse an Ihren Bedarf, Ihre Bedürfnisse, sowie Branchen- und Unternehmensvorgaben an.

QM-Team bietet Ihnen Ihren eigenen Bereich auf unserem Onlineportal an. Alternativ liefern wir Ihnen Ihr eigenes QM-Team Schulungs-Portal, welches in Ihrem Netzwerk installiert wird.

Dienstleistungen und Weiterbildung

QM-Team bietet Ihnen auf Wunsch maßgeschneiderte Weiterbildung für Ihre Mitarbeiter an.

Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Know-How bei Umbauprojekten und Optimierungen in Ihrem Betriebslabor.

Kontakt
In-QM-Team Software GmbH
Tim Hansen
Holstenstrasse 63
25560 Schenefeld
+49 4892 99390-22
info@qm-team.de
https://www.qm-team.de/

Quelle: pr-gateway.de<br

FRÜHLINGSBOTEN

FRÜHLINGSBOTEN

Endlich ist er da – der Frühling. Von vielen mit Sehnsucht und Freude erwartet. Mit unseren Frühlingsboten sorgen auch wir für freudige Erwartungen. Nachfolgend präsentieren wir Ihnen unsere vielfältigen Frühjahrsangebote mit attraktiven Rabatten, von denen Sportvereine ebenso profitieren wie Schützen und Karnevalisten.

Sport-Angebote

Colorpokal-Serie: ab 9,60 EUR (= 20 % Rabatt)

NEU: Imposanter Pokal in 6 verschiedenen Größen (von 29 x 8 cm bis 41 x 14 cm), auf Marmorsockel, mit Sportmotiv Ihrer Wahl und Gravur Ihres persönlichen Wunschtextes. 30 Gravurzeichen sind schon im Preis enthalten.

Ehrentafel-Serie: ab 12,76 EUR (= 20 % Rabatt)

Bicolor-Ehrentafel in 2 verschiedenen Größen (17,5 x 12,5 cm und 20 x 15 cm), mit Goldrand, Ehrenkranz, Sportmotiv Ihrer Wahl und Gravur Ihres persönlichen Wunschtextes. 30 Gravurzeichen sind schon im Preis enthalten.

Klassikpokal-Serie: schon ab 7,23 EUR (= 15 % Rabatt)

Klassischer Pokal in 8 verschiedenen Größen (von 20,5 x 8 cm bis 30,5 x 16 cm), auf Marmorsockel, mit Sportmotiv Ihrer Wahl und Gravur Ihres persönlichen Wunschtextes. 30 Gravurzeichen sind schon im Preis enthalten.

Frühlingsboten nicht verpassen: www.pokale-sack.de

Schützen-Angebote

Klassikorden-Serie: nur 17,01 (= 10 % Rabatt)

Schöner Orden (3,8 x 3,8 cm) in 6 verschiedenen Farbkombinationen (altsilber/grün, silber/grün, silber/rot, gold/rot, silber/blau, gold/blau), mit Vereinswappen bzw. Schützenmotiv Ihrer Wahl und Gravur Ihres persönlichen Wunschtextes.

Ehrenteller-Serie: ab 17,01 EUR (= 10 % Rabatt)

Metallteller in 3 verschiedenen Größen (20 cm, 24 cm, 30 cm), mit breitem Rand, Schützenmotiv Ihrer Wahl, Gravur Ihres persönlichen Wunschtextes und Ständer. 30 Gravurzeichen sind schon im Preis enthalten.

Klassikorden-Serie: nur 19,35 EUR (= 10 % Rabatt)

Eleganter Orden (5,8 x 5,8 cm) in 5 verschiedenen Farbkombinationen (gold/blau, gold/schwarz, silber/rot, silber/blau, altsilber/grün), mit Vereinswappen bzw. Schützenmotiv Ihrer Wahl und Gravur Ihres persönlichen Wunschtextes.

Frühlingspreise sichern: www.schuetzenorden-sack.de

Karnevals-Angebote

NEU: Brillantorden: ab 7,65 EUR (= 10 % Rabatt)

Prächtiger Orden (11 x 11 cm) in Gold/Blau, mit Vereinswappen, Gravur Ihres persönlichen Wunschtextes, 12 Schmucksteinen und Band oder Kordel in Wunschfarbe.

Motivbrosche: nur 6,21 EUR (= 10 % Rabatt)

NEU: Zylinder-Brosche in Gold, mit Gravur Ihres persönlichen Wunschtextes und 8 Schmucksteinen.

3D-Orden: ab 4,95 EUR (= 10 % Rabatt)

Dreidimensional geprägter Orden (7 x 7 cm) in Gold und Silber, mit Vereinswappen, Gravur Ihres persönlichen Wunschtextes und Band oder Kordel in Wunschfarbe.

Frühlingsrabatte nutzen: www.karnevalsorden-sack.de

Vereinsbedarf Sack gehört zu den führenden Anbietern für Vereinsbedarf und Auszeichnungen in den Bereichen Sport, Schützen und Karneval. Zum Angebot gehören u. a. Pokale und Medaillen, Pins und Anstecknadeln, Schützenorden und Karnevalsorden. Die Artikel gibt es nicht nur in Standardausführung, sondern auch als Sonderanfertigung nach den individuellen Wünschen der Kunden. 20 geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie modernste computergesteuerte Maschinen und 2.000 qm Lager- und Produktionsflächen sorgen für professionelle Abwicklung der Aufträge. Alle Artikel können auch über einen Online-Shop bestellt werden.

Firmenkontakt
Vereinsbedarf Sack
Heinz Josef Sack
Daimlerstr. 5-7
41516 Grevenbroich
02182 / 821811
02182 / 821830
info@vereinsbedarf-sack.de
http://www.vereinsbedarf-sack.de

Pressekontakt
GiraCom e. K.
Heinz Schmitz
Rheydter Str. 70
41515 Grevenbroich
02181-819520
info@giracom.de
http://www.giracom.de

Quelle: pr-gateway.de<br

CMC Markets macht CFDs auf weitere sieben Kryptowährungen handelbar

Dash, EOS, Monero, NEO, Stellar Lumens, Cardano und Tron ab sofort auf der Plattform

CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), bietet seinen Kunden ab sofort die Möglichkeit des Handels von CFDs auf weitere sieben Kryptowährungen an. Neben Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Litecoin und Ripple stehen nun auch Dash, EOS, Monero, NEO, Stellar Lumens, Cardano und Tron auf der NextGeneration Handelsplattform für das Trading zur Verfügung. Zudem senkt CMC Markets die Spreads für die bislang handelbaren Krypto-CFDs im Schnitt um 50 Prozent.

„Das Timing hätte nicht besser sein können. Jetzt, wo Kryptowährungen von den Tradern scheinbar wiederentdeckt werden, können wir unseren Kunden den Wunsch nach Alternativen zu Bitcoin & Co. erfüllen“, so Craig Inglis, Head of Germany & Austria CMC Markets. Damit sind bei CMC Markets nun 12 Kryptowährungen als CFD handelbar. „Nicht nur die Zahl an handelbaren Krypto-CFDs kann sich sehen lassen, es lohnt sich auch der Blick auf unsere wettbewerbsfähigen Konditionen. Gerade aktive Trader werden die niedrigen Spreads zu schätzen wissen“, ist Craig Inglis überzeugt.

CFDs bieten eine gute Möglichkeit, an den Kursbewegungen von Kryptowährungen zu partizipieren, ohne den Vermögenswert direkt zu besitzen.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.com und www.cmcmarkets.com/group/

Disclaimer:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend „CMC Markets“) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Quelle: pr-gateway.de<br

GELD SPAREN – VERLIEBEN UND GRATIS GEMEINSAM VERREISEN

GELD SPAREN - VERLIEBEN UND GRATIS GEMEINSAM VERREISEN

Dublin, 07.03.2019 – Wenn du zwischen 18 und ?? Jahre alt bist und meinst, in deinem Leben fehlt die Romantik und das Gefühl, glücklich verliebt zu sein, dann solltest du weiterlesen und dich unbedingt bei der Partnervermittlung TTPCG ® melden!

Das TTPCG ® Team verliebt dich

TTPCG ® bietet Singles den Service schnell und zuverlässig, dazu noch sehr preiswert, den wirklich passenden Partner kennenzulernen. Die in vielen Ländern arbeitende Partnervermittlung wurde bereits im Jahr 1981 gegründet und kann mit Recht behaupten, über eine aussergewöhnliche Historie zu verfügen. Auch war es diese Partnervermittlung, die Meilensteine setzte und Innovationen einführte, die teilweise noch heute einmalig sind.

Matching im Paarverhalten, Hightech, Menschlichkeit rund um die Uhr

Im Jahr 1982 führte diese Partnervermittlung eine wissenschaftliche Methode ein und dürfte damit die erste Partnervermittlung sein, die dich mit einer solchen sehr zielsicheren Methode vermittelt. Neue Erkenntnisse und Ergebnisse der Forschung fliessen ständig ein. Damit zählt die TTPCG-Matching Methode zum Besten, was sich partnersuchende Menschen heute kaufen können. Sämtliche Erkenntnisse dazu, wie Singles schnell oftmals lange ersehntes Partnerglück finden, bündeln sich im TTPCG-Exklusiv Erfolgsprogramm. Der Name unterstreicht den Erfolg zum Partnerglück und das Paket bietet dir sagenhaft viele Features, um dein Partnerglück schnell zu finden. Eine garantierte Anzahl von aktiven Partnervorschlägen, passive Partnervorschläge unbegrenzt, eine Leistungs- und eine Geld zurück Garantie, individuellen Service durch das Customer Team an jedem Tag an 24 Stunden und noch vieles mehr.

Module für jeden Anspruch zum nachhaltigen Glück in der Partnerschaft

Die Wahl des wirklich passenden Partners gehört zu den wichtigsten Entscheidungen in deinem ganzen Leben. Gerade deshalb sollte auch der Weg zum künftigen Lebenspartner individualisiert sein. Module, von TTPCG ® entwickelt, bieten dir Individualität pur zur schnellen, sicheren und unkomplizierten dazu preiswerten Partnervermittlung. Das Modul I like you bietet dir mittels einer online Diashow die Sicherheit, dass es wegen des Aussehens zu keinem Frust beim ersten Date kommen wird. Gefällt das Aussehen des künftigen Partners, wird auch ein schnelles Rendezvous herbeigesehnt. Klarer Vorteil für dich. Mit dem Modul we ask können auch sehr ausgefallene Wünsche erfüllt werden. Bist du sehr klein oder extrem gross? Hast du ein Handicap? Bist du Landwirt und suchst eine liebe Partnerin, welche deine Landwirtschaft akzeptiert? Nehmen Facetten der Sexualität für dich einen hohen Stellenwert ein? Solche sehr individuellen Wünsche können nur wenige Partnervermittlungen erfüllen. Für das TTPCG ® Team kein Problem. Auch das einzigartige Modul together step by step zu buchen, ist immer sinnvoll. Das Modul ist ein technisch einmaliges Highlight. Nach dem Erhalt eines jeden Partnervorschlags kannst du, mittels eines Schlüssels ständig Informationen zu jedem Partnervorschlag übermitteln. Damit nimmst du online aktiv teil an deiner Partnersuche.

Das Beste wie immer zum Schluss

TTPCG ® ist bekannt als low prices Partnervermittlung. Ab dem 09.03.2019 gibt es bei TTPCG ® Rabatte für dich. Dazu schenkt dir TTPCG ® einen Gutschein, natürlich für dich und deine neue Liebe, mit diesem Gutschein könnt ihr gemeinsam und frisch verliebt einen Kurzurlaub erleben. Gratis kannst du TTPCG ® unter www.taylorgroup.ch schon mal testen.

Du hast einen Pressebericht des Journalisten Gary O’Sullivan, Dublin, Irland gelesen. Vielen Dank dafür. Der Bericht ist entstanden im Auftrag des press office der Tim Taylor Group, 244 Madison Avenue, 10016-2817, New York City, USA.

Unternehmen der Tim Taylor Group sorgen mit einer weltweit einmaligen Methode für das Partnerglück von Millionen Menschen. Wir wachsen kontinuierlich und suchen Verstärkung im Team. Fragen Sie uns. Es kann Ihr Traumjob werden.

Firmenkontakt
c/o TTPCM Germany
Eric Anderson
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
+49.6181.4233882
marketing@ttpcg.us
http://www.partner-computer-group.com/franchise/

Pressekontakt
Pressebüro der Tim Taylor Group
John Miller
Madison Avenue 244
10016-2817 New York City
+ 1 213 943 3194
pressoffice@ttpcg.us
http://www.ttpcg.us

Quelle: pr-gateway.de<br

AIFS Join the World Tour: So geht man ins Ausland

AIFS Join the World Tour: So geht man ins Ausland

(Mynewsdesk) Au Pair, Freiwilligenarbeit, Work and Travel, Auslandsstudium, Sprachreisen, Auslandspraktika, Schüleraustausch, Auslandssemester: Es gibt so viele Möglichkeiten, um während und nach der Schule ins Ausland zu gehen, dass viele den Überblick verlieren.

Der Reiseveranstalter AIFS Educational Travel, einer der führenden Anbieter von Auslandsprogrammen und Marktführer in Deutschland, stellt bei kostenlosen Infotagen die zahlreichen Austauschprogramme vor. Die Besucher erhalten die Möglichkeit sich von AIFS Beratern und ehemaligen AIFS Teilnehmern informieren und Fragen beantworten zu lassen.

Vorab können sich Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Eltern im Internet auf www.aifs.de schon mal einen Überblick verschaffen und für die kostenlose Veranstaltung hier anmelden: www.aifs-tour.com. Dort finden Sie auch alle Termine der AIFS Joint he World Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei lohnt sich der Besuch eines Events zusätzlich: Alle Besucher, die sich vorab anmelden, bekommen ein Willkommensgeschenk.

Um einen Überblick der vielfältigen Möglichkeiten zu bekommen, gibt es ein Vortragsprogramm, das die Vorteile der verschiedenen Auslandsprogramme erläutert. Dabei geht es zum einen um die Programmtypen wie Work and Travel oder Auslandspraktika, aber auch um Bedingungen und Vorbereitungen, die man treffen muss. Das reicht von der Visabeschaffung über die Krankenversicherung bis hin zu Unterkunft und Verpflegung. „Hier bieten renommierte Organisationen wie AIFS, die schon seit Jahrzehnten solche Programme anbieten, Komplettpakete an, die vom Flug bis zur Studentenbude auf dem Campus oder dem Zimmer in der Gastfamilie inklusive Verpflegung alles enthalten. Unangenehme Überraschungen gibt es da nicht“, sagt AIFS Sprecherin Sybille Schmitz.

Bei Komplettprogrammen wissen die Teilnehmer schon vor dem Abflug, was der Auslandsaufenthalt kostet. Die Suche nach einer Wohnung, günstigen Versicherungen und Flügen entfällt, selbst Kosten wie Studien- oder Schulgebühren sind in den Paketen enthalten. „Es gibt bei Auslandsaufenthalten immer wieder Probleme oder Kosten, an die man vorher nicht gedacht hat. Deshalb ist es so wichtig, sich im Vorfeld umfassend zu informieren“, so Schmitz. „Das geht auf unseren Infotagen der Join the World Tour in kurzer Zeit in geballter Form.“

AIFS als amerikanischer Anbieter vermittelt Aufenthalte in alle englischsprachigen Länder wie den USA und Großbritannien, Australien und Neuseeland, Kanada und Irland. Angeboten werden aber auch Programme in Asien, etwa auf Bali, in Sri Lanka, Nepal, Thailand und Japan, in den afrikanischen Ländern Madagaskar, Mauritius, Südafrika, Sansibar und Swasiland sowie in Süd- und Mittelamerika, etwa in Peru, Argentinien und Costa Rica.

Für den kostenlosen Besuch ist eine Anmeldung unter www.aifs-tour.com erwünscht, um AIFS die Möglichkeit zu geben, auf die verschiedenen Informationsbedürfnisse reagieren zu können.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AIFS – Educational Travel

AIFS ist eine Tochter der American Institute For Foreign Study Group (AIFS), dem weltweit führenden Anbieter im Bereich Educational Travel. Der Hauptsitz ist in Stamford, Connecticut, USA. Neben der Geschäftsstelle in Bonn gibt es weltweit weitere u. a. in Australien, England und Polen sowie eine Zweigniederlassung in Österreich.

Seit der Gründung im Jahr 1964 haben mehr als 1,75 Millionen junge Menschen weltweit an den Programmen von AIFS teilgenommen. Aus dem deutschsprachigen Raum wagen jährlich an die 5.000 Teilnehmer mit uns den Sprung in ein neues Land, um dort Sprachen zu erlernen und neue Kulturen zu erleben.

Wir bereiten junge Menschen umfassend auf den Auslandsaufenthalt vor, buchen die Flüge, unterstützen die Teilnehmer und deren Familien vor ab, während und nach ihrem Auslandsaufenthalt in allen Belangen.

Firmenkontakt
AIFS – Educational Travel
Sybille Schmitz
Friedensplatz 1
53111 Bonn
0228 / 957 30-0
sschmitz@aifs.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/aifs-join-the-world-tour-so-geht-man-ins-ausland-26902

Pressekontakt
AIFS – Educational Travel
Sybille Schmitz
Friedensplatz 1
53111 Bonn
0228 / 957 30-0
sschmitz@aifs.de
http://shortpr.com/zfs4rp

Quelle: pr-gateway.de<br

SightCity in Frankfurt

Größte Hilfsmittelmesse der Welt für Sehbehinderte und Blinde

SightCity in Frankfurt

Vom 8. bis 10. Mai zeigt die SightCity in Frankfurt, wie Barrierefreiheit für sehbehinderte und blinde Menschen heute gelebt werden kann. Hilfsmitteltrends aus über 20 Ländern erwarten die Besucher. Mehr als 120 Aussteller und ein Vortragsprogramm informieren auf der weltweit größten Fachmesse ihrer Art über neue Technik, Hilfsangebote und medizinische Fortschritte. Der Eintritt ist frei.

Mobil sein, selbstständig Dinge erledigen, mit anderen Menschen kommunizieren – moderne Technik unterstützt Sehbehinderte und Blinde in zahlreichen Situationen. Und immer wieder entstehen neue Ideen, die den Alltag barrierefreier machen. So bringt zum Beispiel eine neue App („Facing Emotions“) jetzt sogar Emotionen der Mitmenschen direkt auf das Smartphone. Über die Kamera werden Gesichtsausdrücke erkannt und in Töne umgewandelt. „Mit einer Vielzahl solcher praktischer Funktionen haben Smartphones und Tablets die Hilfsmittelbranche in den letzten Jahren wirklich bereichert und spielen auch auf der SightCity eine große Rolle“, erklärt Ingrid Merkl, Geschäftsführerin der SightCity GmbH und Leiterin des Messe-Organisationsteams. „Außerdem zeigen Aussteller aus ganz Europa, den USA und Asien ihre Innovationen und bewährten Hilfsmittel für Alltag, Schule und Beruf – vom Langstock bis zu sprechenden Küchengeräten.“

Die SightCity findet bereits zum 17. Mal statt. An drei Messetagen können die Besucher auf 4.500 Quadratmetern verschiedene Hilfsmittel testen und Beratungsangebote kennenlernen. Auch viele Verbände, Ausbildungsanbieter und Reiseunternehmen sind unter den Ausstellern.

Vorträge zu Medizin, Reha und Teilhabe

Täglich bietet das SightCity Forum mit einem umfassenden Vortrags- und Weiterbildungsprogramm Einblicke in den Stand von Medizin und Rehabilitation. Wie können diese Bereiche Betroffene am besten unterstützen und optimal zusammenarbeiten? Unter dem diesjährigen Schwerpunkt „Medizin, Rehabilitation, Teilhabe“ gehen Mediziner und Spezialisten aus dem Bereich Low Vision diesen Fragen nach. Neben Patientensymposien zu Erkrankungen wie Altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) und Glaukom informieren Vorträge unter anderem über genetische Erkrankungen und Schlafstörungen von blinden und sehbehinderten Menschen. Im Patienten-Talk berichten Nutzer über ihre Erfahrungen mit der Netzhautprothese Argus II. Bei einer Plenumsdiskussion und Vorträgen des Netzwerks „Berufliche Teilhabe“ der Berufsbildungs- und Berufsförderungswerke können Besucher mit Vertretern aus Reha, Medizin, Selbsthilfe und weiteren Bereichen über aktuelle Themen der Aus- und Weiterbildung sprechen.

Im Sommer 2018 ging die erste „Medizinisch Berufliche Orientierte Rehabilitation für sehbehinderte/blinde Menschen“ (MBOR) mit einer Pilotphase an den Start. Sie bietet erstmals für Menschen, die mitten im Beruf stehen und erblinden, eine sechswöchige Reha. Die drei in Deutschland tätigen Rehabilitationseinrichtungen in Masserberg, Höchenschwand und Hürth stellen im SightCity Forum ihre Arbeit vor. Weitere Themen sind unter anderem Hör-Sehbehinderung und Taubblindheit, Hilfen für ein barrierefreies Zuhause und der Umgang mit Touchscreens und PC. Die Teilhabe an Sportarten steht ebenfalls im Mittelpunkt, zum Beispiel im Luftgewehr-Schießsport für Blinde oder beim Besuch eines Fußballspiels mit Blindenreportage durch Stadionkommentatoren.

Das SightCity Forum wird gefördert durch die „Marga und Walter Boll-Stiftung“. Für die inhaltliche Gestaltung sind neben dem Aachener Centrum für Technologietransfer in der Ophthalmologie (ACTO) e. V. die PRO RETINA Deutschland e. V., der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) e. V. und die Berufsförderungs- und Berufsbildungswerke verantwortlich. Die Selbsthilfevereinigung PRO RETINA unterstützt über einen Zuschussgeber dieses Jahr auch finanziell die Ausrichtung des SightCity Forums.

Kunst fühlen

Neben der Fachausstellung macht die SightCity auch Kunst barrierefrei erlebbar. Eine „Kunstmeile“ präsentiert Tiermodelle aus Cernit der blinden Künstlerin Monika Häusler sowie Projekte von hörsehbehinderten und taubblinden Jugendlichen aus der Lehrwerkstatt des Deutschen Taubblindenwerkes in Hannover.

Telefon-Hotline

Die SightCity bietet außerdem eine Telefon-Hotline für medizinische Fragen zum Thema Auge an. Die Hotline ist unter der Rufnummer 01805 870018 (14 ct/Min.) vom 6. bis 10. Mai sowie vom 13. bis 14. Mai, jeweils von 10 bis 16 Uhr erreichbar.

Wegweiser auf der Messe

Bei der Orientierung auf der Messe hilft das Wegeleitsystem der Firma inclusion, gesponsert von der Bayer Vital GmbH. Infos unter: www.inclusion-barrierefrei.de

Ein halbstündlicher, kostenfreier Abholservice durch „SightCity-Messeguides“ (gelbe T-Shirts) bringt die Besucher außerdem sicher zur Messe. Für den kostenpflichtigen, persönlichen Begleitservice „Rent-a-Guide“ empfiehlt sich eine Vorreservierung auf www.sightcity.net. Direktbuchungen auf der Messe können nur begrenzt angenommen werden.

Veranstaltungsort der SightCity 2019 ist das Sheraton-Hotel am Flughafen Frankfurt, Hugo-Eckener-Ring 15, Terminal 1, 60549 Frankfurt am Main.

Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten der SightCity:

8. und 9. Mai 2019: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

10. Mai 2019: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Weitere Informationen unter: www.sightcity.net

Bildquelle: @ Kerstin Philipp/SightCity

Die SightCity ist die weltweit größte Hilfsmittelmesse für Blinde und Sehbehinderte. Im Frankfurter Sheraton-Hotel präsentiert sie jedes Jahr die besten Hilfsangebote für einen barrierefreien Alltag aus mehr als 20 Ländern. An drei Tagen wird die Messe zum Treffpunkt für Experten aus Medizin, Optik und Reha, Hersteller und Betroffene.

Kontakt
SightCity GmbH
Ingrid Merkl
Hasenbergstraße 31
70178 Stuttgart
0711 6660318
0711 6660333
info@sightcity.net
http://www.sightcity.net

Quelle: pr-gateway.de<br

Freude am Radiohören mit Pure

Freude am Radiohören mit Pure

Schon gewusst: Für mehr als die Hälfte der Radiohörer in Deutschland ist ihr Radiomoderator wie ein guter Freund oder Lieblingskollege. Die drei wichtigsten Emotionen, die wir beim Radiohören erleben sind Entspannung, Glück und Wohlbefinden. Diese Ergebnisse wurden in einer kürzlich von Pure in Auftrag gegebenen Studie veröffentlicht. Diese zeigt auch deutlich, das Radiohören einen positiven Einfluss auf unser Leben hat.

Der Dipl. Psychologe Michael Thiel meint dazu: „Häufig begleiten uns Radiomoderatoren von morgens bis abends – zu Hause, auf dem Weg zur Arbeit und bei unserer Arbeit. Das Besondere am Radio: Wir lauschen einer freundlichen Stimme, fühlen uns unbewusst angesprochen und damit wird die Stimme von Tag zu Tag vertrauter. So ähnelt Radiohören stark einer unmittelbaren 1-zu-1-Konversation, wie wir sie mit einem guten Freund oder Familienmitglied führen. Genau das baut die enge Bindung zum Radio auf, die uns ein sicheres und laut Studie ein entspanntes Gefühl vermittelt, sodass wir den Tag energievoller und optimistischer durchstehen können.“

Weitere Ergebnisse aus der Studie finden Sie unter www.pure.com/de/die-psychologie-des-sounds.

Pure definiert Radio und Hörerlebnisse für den modernen Alltag neu. So verfügt z. B. das tragbare Evoke H4 aus der Prestige Edition über DAB/DAB+ und UKW-Empfang und verbindet entspannten Klang mit formschöner Verarbeitung. Über Bluetooth lassen sich zudem Podcasts und die liebsten Playlists genießen. (erhältlich in schwarz und weiß, via Amazon 199,99 €)

Pure bietet ein breites Angebot an Digitalradios für jeden Geschmack. Mehr erfahren unter: www.pure.com/de.

Pure ist ein führender Hersteller von Unterhaltungselektronik, der die Audio-Evolution in den Bereichen Digitalradio und Smart Speaker vorantreibt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Hörerlebnisse und das Radio für das moderne Leben neu zu definieren und bietet eine Kombination aus hochwertigem Design, hervorragender Audioqualität und erstklassiger Konnektivität.

Pure wurde 2002 als Teil von Imagination Technologies gegründet. Heute ist die Technologie von Pure in über 80 % der im Markt erhältlichen Digitalradios integriert. Pure hat seither über 5 Millionen Digitalradios verkauft.

Alle Pure-Produkte werden im Vereinigten Königreich entwickelt, konzipiert und in umweltfreundlichen Fertigungsstätten produziert, die alle ethischen Standards erfüllen.

Weitere Informationen finden Sie unter | www.pure.com

Facebook | facebook.com/Pure

Twitter | twitter.com/Pure_Insider

Instagram | instagram.com/Pure_Insider

Firmenkontakt
Pure
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761 14
pure@lucyturpin.com
http://www.pure.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761 14
pure@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Quelle: pr-gateway.de<br

GridGain launcht seine Community Edition von Apache Ignite

Die neue GridGain Community Edition ist ein sofort einsetzbares Apache Ignite und stellt die leistungsstärkste, zuverlässigste und am einfachsten zu verwaltende kostenlose Lösung für verteiltes In-Memory Computing dar

GridGain launcht seine Community Edition von Apache Ignite

Foster City Kalifornien/München – 07. März 2019 – GridGain Systems, Anbieter von In-Memory-Computing-Lösungen auf Basis von Apache® Ignite™, gibt die Verfügbarkeit der GridGain Community Edition (GCE) bekannt. Die GridGain Community Edition enthält die Apache Ignite Codebasis sowie Patches und zusätzliche Funktionen, die zur Verbesserung der Leistung, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Verwaltung entwickelt wurden. GCE durchläuft umfangreiche Tests zur Qualitätssicherung, wodurch eine hohe Zuverlässigkeit und optimale Leistung aus dem Stand heraus ohne weitere Anpassung gewährleistet ist.

Über die GridGain Community Edition kann GridGain Patches und Upgrades für die Apache Ignite Community schnell und einfach bereitstellen, schneller als über den normalen Ignite Release-Zyklus. GCE beinhaltet auch Verbesserungen der Leistung und Zuverlässigkeit, die Apache Ignite für Live-Umgebungen optimieren. GCE ist unter der GridGain Community Edition License verfügbar.

Wie jede GridGain Software bietet GCE die In-Memory-Geschwindigkeit und massive Skalierbarkeit, die Unternehmen für datenintensive Anwendungen benötigen, um damit ihre digitale Transformation und Omnichannel-Kundenerfahrungsinitiativen voranzutreiben. Die GridGain Community Edition kann zwischen bestehenden Anwendungen und Datenschichten eingesetzt werden, ohne dass bestehende Software und Datenbankinfrastrukturen ausgetauscht werden müssen. GCE kann On-Premise, in einer öffentlichen oder privaten Cloud oder in einer hybriden Umgebung eingesetzt werden. GCE kann auch als In-Memory-Datenbank eingesetzt werden.

„GridGain setzt wieder neue Maßstäbe, indem wir diese extrem leistungsstarke Lösung liefern, die Unternehmen dabei unterstützt, ihre datenintensiven Anwendungen kostengünstig zu skalieren“, sagte Abe Kleinfeld, President und CEO von GridGain. „Die GridGain Community Edition kann kostenlos unter www.gridgain.com heruntergeladen werden. Damit helfen wir Unternehmen auf der ganzen Welt, ihre Ziele im Hinblick auf die digitale Transformation zu erreichen und von den Wettbewerbsvorteilen eines in Echtzeit agierenden Unternehmens zu profitieren.“

Bildquelle: GridGain

Über GridGain® Systems

GridGain Systems revolutioniert den Echtzeit-Datenzugriff und die Datenverarbeitung, indem es eine In-Memory-Computing-Plattform auf Basis von Apache® Ignite™ anbietet. GridGain-Lösungen werden von globalen Unternehmen in den Bereichen Finanzen, Software, E-Commerce, Einzelhandel, Online-Business-Services, Gesundheitswesen, Telekommunikation und anderen wichtigen Branchen eingesetzt. Dazu gehören Kunden wie Barclays, ING, Sberbank, Finastra, IHS Markit, Workday und Huawei. GridGain bietet eine bislang nie dagewesene Geschwindigkeit und massive Skalierbarkeit für Legacy- und Greenfield-Anwendungen. Die auf einem verteilten Cluster von Commodity-Servern installierte GridGain-Software kann sich zwischen den Anwendungs- und Datenschichten (RDBMS, NoSQL und Apache® Hadoop®) implementiert werden und erfordert kein Rip-and-Replace der vorhandenen Datenbanken. Zudem kann sie als transaktionale In-Memory SQL-Datenbank eingesetzt werden. GridGain ist die umfassendste In-Memory-Computing-Plattform für hochvolumige ACID-Transaktionen, Echtzeitanalysen, Web-Scale-Anwendungen, kontinuierliches Lernen und HTAP. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.gridgain.com

Firmenkontakt
GridGain® Systems
Simon Herrmann
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49(0)89 9938 8733
gridgain@hbi.de
https://www.gridgain.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Simon Herrmann
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49(0)89 9938 8733
gridgain@hbi.de
https://www.gridgain.com/

Quelle: pr-gateway.de<br