Das Rugard’s Gourmet in Binz auf Rügen

Herzliche Gastlichkeit im Vier Sterne Superior Rugard Strandhotel Binz.

Das Rugard

Prächtig und stilvoll präsentiert sich das First Class Rugard Strandhotel direkt am weißen Sandstrand des berühmten Seebades Binz auf Deutschlands schönster Insel Rügen. Die Gastronomie der Spitzenklasse zeichnet das renommierte Haus ebenso aus wie die herausragend schöne Wellness-Oase in orientalischem Ambiente. Dabei liegen das Wohlergehen der Gäste und die Erfüllung ihrer individuellen Wünsche der Direktion des exklusiven, privat geführten Rugard Strandhotels in besonderer Weise am Herzen.

“Auf das Wesentliche konzentrieren”

Das Hotel Restaurant Rugards”s hat sich als Gourmet Restaurant Tip in Binz etabliert, nicht nur Feinschmecker schätzen die innovative, gehobene Küche, denn Kochkunst für Genießer verspricht die gehobene Küche des Spitzenrestaurants seinen Gästen.

In der 5. Etage des Hotels erwartet Sie das Rugard”s in stilvollem, erlesenem Ambiente.

Genießen Sie höchste Kochkunst und perfekten Service in harmonischer Einheit vor einem unvergleichlichen Panorama – das Restaurant bietet eine fantastische Aussicht über die gesamte Binzer Bucht.

Das elegante Flair im Restaurant Rugard”s verleiht auch feierlichen Anlässen aller Art einen anspruchsvollen Rahmen.

“Höchste Genüsse über den Dächern von Binz”

FINE DINING im RUGARD’S MEER-KULINARIK

Beim besten Blick über die Binzer Bucht genießen Sie hier kulinarische Köstlichkeiten.

Ganz klar: Das Rugard”s versucht, die Insel Rügen mit ihrer Vielfalt auf den Teller zu zaubern.

Und das gelingt dem Küchen-Team ausgezeichnet.

“Bis auf die kleinen unverzichtbaren Ausnahmen kommen nur ausgesuchte Waren aus nachhaltiger Fischerei und ökologischer Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern zur Anwendung”, verspricht Restaurantleiter Herr Bilbija.

Das Team vom Rugards freut sich seine Gäste mit einem perfekten Service zu umsorgen.

Kritisch beäugen sie jedes Detail im Restaurant des 4,5-Sterne-Hauses in der 5. Etage.

“Wir bieten höchste Küche, perfekten Service – und das mit herrlichem Meerblick über die Binzer Bucht”, so das Team vom Restaurant Rugards.

Amuse Bouche

*****

Trilogie vom Fisch

Gebeizt | Geräuchert | Confiert

oder

Consomme mit Praline

Rind | Ochsenschwanz

*****

Fisch (Tagesfang)

Feldgemüse | Drillinge

*****

Erdbeer-Basilikum

Sorbet | Ricotta-Terrine | Schokolade

oder

Käse

Früchtebrot | Chutneys

3 Gang 59,- Euro pro Person

TIPP: Mit dem Wort “MEER-Kulinarik” erhalten Sie 10 Prozent Rabatt auf Ihre Speisen im Rugard´s.

Das freundliche Team des STRANDHOTEL RUGARD erteilt Ihnen gern weitere Informationen.

Rugard Strandhotel Binz

Rugard´s Gourmet

Hotel Arkona Dr. Hutter e.K.

Strandpromenade 62

18609 Binz / Rügen

Tel. 038 393 56 – 0

www.rugard-strandhotel.de

Die HolidayRuegen Agentur mit Sitz im Ostseebad Binz betreut im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit das Grand Hotel Binz auf Rügen, das Arkona Strandhotel/Rügen, das Rugard Strandhotel/Rügen, das Bel Air Hotel Glowe/Rügen, sowie das Sporthotel Wildstrubel in der Schweiz.

Die Agentur HolidayRuegen versorgt die Leser mit Hintergrundinformationen zu den oben stehenden Unternehmen, über Ihre Entwicklungsziele und Ihre Neuigkeiten.

Gute Public Relations und Pressearbeit sorgt für eine umfassende Aufmerksamkeit.

Kontakt
HolidayRuegen
Gudrun Benedict
Jasmunder Strasse 4
18581 Ostseebad Binz
0170 5627454
info@holidayruegen.de
http://www.holidayruegen.de

Quelle: pr-gateway.de

Digitalisierung – der VTH-eData-Pool ist eine wichtiger Baustein für Industrie und Handel

Digitalisierung - der VTH-eData-Pool ist eine wichtiger Baustein für Industrie und Handel

Die Welt des Handels verändert sich durch den grundsätzlichen Strukturwandel momentan rasant. Über Jahrzehnte etablierte Großhandelsstrukturen werden auf Grund neuer, digitaler Möglichkeiten in kürzester Zeit auseinanderbrechen. Neue Spieler betreten, teilweise abrupt den Markt und übernehmen die angestammten Claims. Viele der herkömmlichen Intermediäre wird es bald nicht mehr geben – neue webbasierte und extrem reaktionsschnelle Intermediäre werden die Supply Chain erheblich verändern. Der VTH-eData-Pool ist ein solcher neuer Intermediär. In ihm werden sowohl für Hersteller als auch für Händler Produktinformationen auf der Basis von eCl@ss so aufbereitet, dass sämtliche betriebswirtschaftliche Funktionen abgedeckt werden können: Einkauf, Verkauf, Controlling. Er ersetzt Funktionen klassischer PIM-Systeme und verschafft hierdurch den Shop-Anwendungen zu einem großen Erfolg. Dabei ist der eData-Pool so konfiguriert, dass die Kommunikation und der Datenaustausch zwischen Herstellern und Händlern extrem beschleunigt wird und Fehler nahezu ausgeschlossen sind. Die Produktdaten werden nur noch einmal erstellt.Die Reaktionsgeschwindigkeit wird neue definiert: Die eData-Pool -Teilnehmer verfügen stets in Echtzeit über die jeweils aktuellsten Produktinformationen, die von einem Hersteller freigegeben wurden. Diese stehen allen Teilnehmern zeitgleich zur Verfügung. Neue Marketingstrategien sind möglich. Der Endabnehmer verfügt bereits vor dem offizielle Launch eines Produktes über fundierte Produktinformationen und kann wiederum seine Kunden top informieren.Hohe Schnelligkeit bei gleichzeitiger Senkung der Gemeinkosten, sowohl bei den Herstellern als auch bei den Händlern ist das Ziel des VTH-eData-Pools. Diese Cloud-Anwendung ist immer und überall erreichbar. Der VTH-eData-Pool ist und bleibt ein offenes Netzwerk: Jeder kann daran teilnehmen.

Hersteller sehen den Vorteil des eData-Pools. Innerhalb kurzer Zeit konnten mit 31 Hersteller Verträge abgeschlossen werden. Hersteller erkennen zunehmend, den Mehrwert von gut aufbereiteten Produktstammdaten. Die Händler sind noch sehr zögerlich und vertrauen der traditionellen Vorgehensweise – mit welchem Ausgang auch immer.

IFCC ist führender Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Stammdatenmanagement und unterstützt seit zehn Jahren Unternehmen bei Projekten rund um Datenerfassung, Inventarisierung (wie die Erfassung von Instandhaltungslägern), Klassifizierung, Standardisierung von Produktmerkmalen, Datenanreicherung und die Bereinigung von doppelten oder fehlerhalten Datensätzen und sorgt somit für die erforderliche Datentransparenz.

Auf Basis dieser Transparenz bietet das IFCC analytische Leistungen wie Beschaffungs- und Verbrauchsanalysen an und leistet somit eine wesentlichen Beitrag zu Optimierungs- und Kostensenkungsmaßnahmen.

Eine eigens entwickelte innovative Softwarelösung ermöglicht die Bearbeitung von großen Datenmengen in kurzer Zeit und hoher Qualität.

Zu unseren Kunden zählen Deutsche Bahn, BASF, Oerlikon, Lanxess, VW, Audi, SKF, Aliseca.

Gegründet wurde die IFCC GmbH von Prof. Dr. Ulrich L. Manz. Aktuell sind 19 Personen in unserem Hause beschäftigt. Unser Personal teilt sich im Wesentlichen auf in Facharbeiter, die die Bearbeitung der Daten übernehmen, und Programmierer, die die notwendigen Werkzeuge bereitstellen. Durch die Kombination Fachpersonal und IT sind wir in der Lage semiautomatisch große Datenbestände zu bearbeiten.

Kontakt
IFCC GmbH MasterDataManagement
Ulrich Manz
Im Nordring 25
64807 Dieburg
06071 4993190
Manz@ifcc.de
http://www.ifcc-datamanager.de

Quelle: pr-gateway.de

Krachenfels eröffnet neue Filiale in Hüfingen

Krachenfels eröffnet neue Filiale in Hüfingen

Hüfingen. Die Bäckerei Krachenfels kommt nach Hüfingen: Am 21. April eröffnet die neueste Filiale des erfolgreichen Familienunternehmens in der Bregstraße 3 in unmittelbarer Nachbarschaft zu zahlreichen Discountern und Warenhäusern.

Krachenfels verbindet das Beste aus zwei Welten: Den Service eines gewachsenen mittelständischen Unternehmens mit etwa 300 Mitarbeitern und die Qualität des Bäckerhandwerks, das in dem vor mehr als 80 Jahren gegründeten Traditionsunternehmen hochgehalten wird. Service, das bedeutet unter anderem attraktive Öffnungszeiten montags bis samstags durchgängig von 6 bis 19 Uhr und samstags von 7 bis 17 Uhr. In der Summe ist dies eine wöchentliche Öffnungszeit von 88 Stunden.

Das Handwerk manifestiert sich unter anderem im Qualitätsversprechen, immer und ausschließlich täglich frisch hergestellte Ware anzubieten. Dazu werden natürliche und gesunde Zutaten verarbeitet. Krachenfels sorgt dabei nicht nur für das tägliche Brot, das in knapp 30 Sorten hergestellt wird, sondern auch für süße oder herzhafte Momente des Tages. Für Füllungen zum Beispiel werden ausschließlich selbst gemachte Marmeladen verwendet. Dabei setzt Krachenfels so weit als möglich auf regionale Zulieferer. Zum Beispiel kommen die 8- bis 10 000 Eier, die täglich verarbeitet werden, komplett aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

Mit der Eröffnung in Hüfingen überschreitet Krachenfels die Marke von 40 Filialen. Für alle Kunden, die am 21. April vorbeischauen, gibt es einen Junior-Felsenlaib gratis. Die Filiale verfügt neben dem modernen Shop auch über ein attraktives Café im modernen Ambiente. Neben Kaffeespezialitäten werden garnierte Brötchen angeboten. Krachenfels erweitert mit der Neueröffnung die Präsenz im Städtedreieck mit den bereits bestehenden Filialen in Donaueschingen und Bräunlingen und erhöht die Mitarbeiterzahl damit in der Region weiter. Neben Ganztagesstellen werden eine Vielzahl von Teilzeitmodellen oder zum Einstieg geringfügige Beschäftigungen angeboten.

Bäckerei, Konditorei, Cafe, Confiserie

Firmenkontakt
Krachenfels GmbH
Georg Krachenfels
Am Fohrenwald 4
78087 Mönchweiler
+49 (0)7721 94730
+49 (0)7721 947330
info@krachenfels.org
https://www.krachenfels.org

Pressekontakt
.mattomedia KG
Alex Szentmiklosi
Niederwiesenstrasse 28
78050 Villingen-Schwenningen
+49 (0) 77 21 / 99 27 87 -0
info@mattomedia.de
http://www.mattomedia.de

Quelle: pr-gateway.de

Bundesverband Metall und Eco Schulte kooperieren

Mehr Praxisinhalte bei Sachkundelehrgängen für Brandschutztüren

Bundesverband Metall und Eco Schulte kooperieren

Bundesverband Metall erweitert Ausbildung zum zertifizierten Sachkundigen für die Prüfung und Wartung von Brandschutztüren / Zweiter Schulungstag für die Inbetriebnahme von Feststellanlagen / Umfangreiches Anschauungsmaterial für optimalen Praxisbezug / Ausbildung und Zertifikate werden immer häufiger von den Betreibern nachgefragt

Der Bundesverband Metall (BVM) erweitert seine bislang eintägige Ausbildung zu zertifizierten Sachkundigen und Fachkräften für die Prüfung und Wartung von Feuer- und Rauchschutztüren sowie Feststellanlagen um die herstellerspezifische Inbetriebnahme von Feststellanlagen an einem zweiten Schulungstag. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Gesellenausbildung in einem Metallhandwerk oder eine vergleichbare Ausbildung. Den Anfang bei der gemeinsamen Veranstaltungsreihe mit dem Verband macht am 11. und 12. Mai in Essen der Mendener Türsystemspezialist Eco Schulte.

Mit der herstellerspezifischen Schulung ergänzt der Verband sein seit Herbst 2015 initiiertes Bildungsangebot, das mittlerweile fast 20-mal durchgeführt wurde. Teilnehmer bekommen einen praxisnahen Überblick über die gängigen Produkte an Türen, Schließern und Feststellanlagen mit vielen Beispielen aus der täglichen Arbeit. Für die Veranschaulichung und die Durchführung von Praxistests dienen Handmuster von Profilen, Gläsern, Schlössern, Beschlägen, Türschließern und Türmodellen. So lassen sich die Wirkweisen verschiedener Techniken anschaulich erfahren. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Wissenstransfer zu aktuellen Normen und Richtlinien, aber auch ein Überblick über Produkte älterer Bauart, die ein Prüfer bei der Wartung vor Ort in den Objekten vorfinden wird.

“Mit der Qualifikation kann sich der Metallbaubetrieb von Wettbewerbern durch personenbezogene Kompetenznachweise abheben – speziell auch bei Bekanntmachung der Zertifikate auf der Internetseite des Betriebs. Zudem wird der Befähigungsnachweis auch immer häufiger von den Betreibern nachgefragt”, so Heinz Schulte, Geschäftsführer von ECO Schulte.

Für die beiden Teile der Ausbildung sind jeweils unabhängig voneinander Prüfungen zu bestehen. Teil 1 befähigt Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur jährlich geforderten Prüfung von Feuerschutztüren nach MBO, DGUV und ASR sowie Feststellanlagen gemäß DIN 14677. Nach Abschluss von Teil 2 erhalten sie ergänzend eine Qualifikation zur Inbetriebnahme von Feststellanlagen eines gängigen Herstellers. Beide Teile können als Block oder separat gebucht werden. So kann der bereits zertifizierte Sachkundige für die Prüfung und Wartung von Feuerschutztüren, Rauchschutztüren und Feststellanlagen auch nur die Ausbildung für das ergänzende Zertifikat für die herstellerspezifische Inbetriebnahme von Feststellanlagen buchen.

Anmeldung erfolgt über die Internetseite des BVM. Die Kosten für die eintägigen Module betragen je 298 Euro netto. Eine Anmeldung für die Schulung am 11. und 12. Mai 2017 in Essen ist sofort möglich, wobei die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist. Über den folgenden Link kommen Sie zum Seminarkalender des Verbands mit Buchungsmöglichkeiten: www.metallhandwerk.de/seminare/technik-seminare

Bildquelle: ECO Schulte

Der Türsystem-Spezialist ECO steht für langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung hochwertiger Beschläge, Türschließer, Bänder sowie Schloss- und Verriegelungssysteme. An den Standorten Menden, Luckenwalde (Deutschland) und Zhuhai (China) werden aus verschiedensten Materialien wie Kunststoff, Leichtmetall, Edelstahl und Messing ganzheitliche Systeme rund um die Tür produziert. Ausführliche Informationen zu ECO und seinen Produkten finden Sie unter www.eco-schulte.de

Firmenkontakt
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Fabian Kuhlmann
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
+49 2373 9276-0
info@eco-schulte.de
http://www.eco-schulte.com

Pressekontakt
id pool GmbH
Marc Millenet
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
07119546450
eco@id-pool.de
http://www.id-pool.de

Quelle: pr-gateway.de

5 Tips damit Sie Ihre Ziele erreichen

5 Tips damit Sie Ihre Ziele erreichen

Viele Menschen sind kreativ und haben gute Ideen. Ist eine neue gute Idee geboren, sind wir begeistert und nehmen uns fest vor daran zu arbeiten. Dann kommt die Ernüchterung. Warum halten die Ziele vieler Menschen nicht länger als wenige Tage, warum verfallen sie und werden vergessen, statt sie zu verfolgen? Was ist zu tun?

Dazu gibt es mehrere Gründe, hier die wichtigsten:

1. Das Ziel ist nicht konkret genug

Meist fängt es damit an, das wir nicht überlegen, was zu tun ist. Dadurch wird das Ziel nicht greifbar und die Aufgabe wird in unserer Wahrnehmung zu groß. Das verursacht in uns eine Art Lähmung, einen Schmerz, den wir versuchen zu vermeiden. Der innere Schweinehund wird größer und größer, weil die Vorstellung verrückt spielt und die Aufgabe ggf. übermächtig erscheinen lässt.

Tip:

Schreiben Sie Ihre Idee auf und notieren sie die ersten einfachen Schritte dahin. Planen Sie einen festen Zeitpunkt ein, zu dem Sie den ersten Schritt erledigt haben und weitere folgen lassen. Nutzen Sie Outlook oder andere Programme, um Ihre Aktivitäten zu unterstützen. Gehen Sie regelmäßig in die Planung und in die Aktivität. Machen Sie Ihre Aufgaben nicht zu groß, sondern unterteilen Sie diese in leicht verdauliche Häppchen. Sind Teilaufgaben zum Ziel zu groß, ist das Risiko der Demotivation zu hoch.

2. Wir handeln nicht schnell genug

Wenn wir neues Lernen, eine Idee haben oder ein neues Projekt angehen, gilt die berühmte 72 Stunden- Regel. Wenn in diesem Zeitraum keine initiale Aktivität erfolgt, sinkt die Wahrscheinlichkeit der Durchführung auf unter 5%! Der Hintergrund ist die neuronale Struktur unseres Gehirns. Das ist vergleichbar mit einem Urwald. Wenn ich mir einen neuen Weg durch das dichte Geäst bahne, schlage ich den Weg mit einer Machete frei. Ist dieser Weg frei, wird aber nicht mehr genutzt, wuchert er neu zu. Und das innerhalb kurzer Zeit. Genau so ist es mit den Ideen. Nur die Idee alleine reicht nicht. Ich muss sie mehrmals durchdenken und ständig verfolgen.

Tip:

Machen Sie sich Gedanken, bis wann Sie Ihre Idee umgesetzt haben. Bleiben Sie realistisch. Wir überschätzen, was in einem Jahr erreichbar ist und unterschätzen, was in 5 Jahren machbar ist. Widmen Sie sich regelmäßig ihren Zielen. Planen Sie rückwärts vom Erreichen des Ziels über die Wochenaufgaben und Tagesaufgaben. So bekommen Sie mehr Gefühl für die Dauer der Aufgaben. Notieren Sie feste Zeitpunkte, zu denen Sie Ihr Ziel prüfen. Dadurch, dass Sie sich regelmäßig mit dem Ziel befassen, wird die Identifikation größer und der neue Weg durch den Urwald breiter und breiter und somit leichter zu betreten.

3. Wir planen keine Zeit für Ideen ein

Die meisten Menschen sind es nicht gewohnt, regelmäßig über neue Ideen nachzudenken oder sich Zeit für Kreativität einzuplanen. Dadurch entsteht von vornherein nicht genügend Raum, um Ideen und Pläne zu kreieren und zu verfolgen.

Tip:

Planen Sie regelmäßig, z.B. alle 14 Tage, eine Stunde Kreativität oder Ideenfindung ein. Notieren Sie für diesen Zeitpunkt alle aufkommenden Ideen oder sprechen Sie diese in Ihr Smartphone. Prüfen Sie Ihre Ideen auf Sinn und Machbarkeit und entscheiden Sie, welche weiter verfolgt werden und welche zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn machen.

4. Wir stellen es uns nicht vor

Menschen haben die Kraft zu visualisieren. Manchmal schauen wir uns ein schönes Foto von einem tollen Urlaub an und fangen an zu träumen. Wir sind an diesem Ort, hören Geräusche, sehen die Bilder und nehmen sogar einen bestimmten Geruch oder Geschmack wahr. Wir sind richtig “drin” und die positiven Gefühle sind da.

Leider stellen sich viele Menschen das gewünschte Ziel nicht als erreicht vor. Die Idee verliert an Kraft, weil keine positive Assoziation wie z.B. eine Visualisierung vorhanden ist.

Tip:

Konstruieren Sie sich ein Bild von Ihrem Ziel, wenn es erreicht ist. Was sehen Sie, wer / was ist auf diesem Bild. Machen Sie es bunt und groß und klar. Lassen Sie sich auf Einzelheiten ein. Visualisieren Sie dieses Bild vor Ihrem geistigen Auge täglich. Wie fühlen Sie sich, wenn Sie das Ziel erreicht haben? Fühlt es sich gut an? Dann ist es richtig! Unser Unterbewusstsein unterscheidet nicht zwischen realen und konstruierten Bildern und nimmt ihr inneres Bild als Realität wahr. Dadurch wächst Ihr Wille und die Kraft dieses Ziel zu erreichen.

5. Wir schreiben die Ziele nicht auf

Oftmals kommt es vor, dass wir eine gute Idee haben, aber Stunden später wissen wir nicht mehr welche Idee das war. Oder die Idee scheint uns nicht mehr so wichtig zu sein, wir verwerfen sie ungeprüft.

Tip:

Schreiben Sie konsequent Ihre Ziele auf und beschäftigen Sie sich ausreichend damit. Durch die ständige Auseinandersetzung mit dem Ziel wächst die Identifikation damit. Es wird zu einem “Programm”.

Wenn ein großes Ziel zusätzlich in sinnvolle Teilaufgaben und erreichbare Teilziele zerlegt ist, werden Sie sich oft damit auseinandersetzen. Erreichen Sie ein Teilziel und machen den berühmten Haken dahinter, schüttet unser Gehirn entsprechende Hormone aus, die uns glücklich und zufrieden machen. Unser Belohnungssystem wird aktiviert. Die positiven Gefühle motivieren uns zusätzlich dran zu bleiben und den nächsten Teilschritt anzugehen und zu erreichen. Ein positiver Kreislauf entsteht.

Ich wünsche ihnen viel Erfolg und Spaß auf dem Weg

Herzlichst

Andreas Breyer

Verkaufen hat System

Ihr Spezialist für den Auf- und Ausbau von Verkaufsteams

3 Stufen zum Erfolg:

Die Treffsicherheit in der Auswahl von (Telefon) Verkäufern erhöhen

Methoden trainieren, die nachhaltig zum Erfolg führen und Spaß machen

Die mentale Leistungsfähigkeit von Verkäufern erhöhen

Für Telefonverkauf und Aussendienst

Kontakt
Fit4Development
Andreas Breyer
Bützgenstraße 2
45138 Essen
0201 64469440
andreas.breyer@fit4development.de
http://www.fit4development.de

Quelle: pr-gateway.de

Workshop Solution Factory

Komplexe Businessprobleme visuell lösen

Workshop Solution Factory

Die Wirtschaft 4.0 entwickelt sich rasant schnell. Einfache und effektive Problemanalysen sind gefragt. Entscheider stehen vor der Aufgabe, den Wandel zu gestalten und Lösungen zu finden. Eine besondere Herausforderung dabei ist, innovative Ideen und Strategien intern und extern so zu kommunizieren, dass alle Beteiligten engagiert und ohne die üblichen Ängste vor Veränderungen an der Umsetzung mitwirken. Hilfreich ist die Technik des Visual Thinking. Wer komplexe Gedanken in einfachen visuellen Skizzen darstellen kann, spart Zeit bei der Vermittlung und bei der Umsetzung. Und Zeit zählt bekanntlich in jedem Unternehmen als bares Geld.

Warum Worte nicht genügen

Gespräche bestehen zu einem Großteil aus Missverständnissen. Die Beteiligten meinen zwar, vom Gleichen zu sprechen. Doch fragt man nach, wird schnell klar, dass die Bilder im Kopf weit auseinandergehen. Meist entstehen sie intuitiv und sind eher flüchtig. Gezielt erzeugt und eingesetzt, können Bilder aufzeigen, was Worte verschleiern, unterdrücken, beschönigen. Bilder können motivieren, den Blick schärfen, fokussieren, Kräfte bündeln und vieles mehr.

Nach alter Sitte

Laut einer Studie von Cisco sind neunzig Prozent der neuen Inhalte im Internet visuell. Diese Bildersprache verstehen fast alle Menschen. Mit einem Bild wird etwas suggeriert, woran die Gedanken und später Worte anknüpfen. Wir Menschen sind visuelle Wesen. Doch nur wenige beherrschen die Bildersprache aktiv. Dabei stellt sie ein ideales Mittel dar, um komplexe Themen zu strukturieren und neue Lösungsansätze zu generieren. Stattdessen wird nach alter Sitte in Meetings diskutiert und anschließend mit reduzierten Botschaften, Power Point Präsentationen u. ä. gearbeitet. Ein Großteil der Möglichkeiten, Situationen und Vorgehensweisen transparent zu machen, bleibt ungenutzt und geht verloren.

Die Lösung: Visuelle Kommunikation

Viel geredet, aber nichts gesagt. Und noch viel weniger verstanden. Kommunikation gerät im Businessalltag schnell zur Sprechblase. Ideen und Strategien werden aufwendig erarbeitet, aber nicht immer können deren Inhalte so vermittelt werden, dass sich Kunden oder Geschäftspartner darunter wirklich vorstellen können, was gemeint ist. Missverständnisse sind vorprogrammiert. Anders mit dem Instrument der visuellen Kommunikation: Themen werden nicht nur sichtbar, sondern gleichzeitig erleb- und verstehbar. Entsprechende Methoden dafür liefert der 2-tägige Workshop Solution Factory am 11./12. Mai 2017 in München. Die Teilnehmer erlernen die mehrdimensionale Analyse von Business-Problemen. Gemeinsam trainieren sie, Lösungsschätze intuitiv zu heben, auf die man mit linearem Denken niemals kommen würde sowie komplexe Business-Themen klar und für jeden nachvollziehbar zu kommunizieren. http://visualselling.de/solution-factory/.

Bildquelle: Visual Selling @ Miriam und Marko Hamel

Miriam und Marko Hamel sind Gründer und Geschäftsführer von Visual Selling ( www.visualselling.de). Mit ihrer gleichnamigen Visual Selling® Methode unterstützen sie Organisationen dabei, Innovationsstrategien visuell zu entwickeln und dank digitaler Kommunikation in Verbindung mit Live-Visualisierung die operativen Kosten im Vertrieb zu senken. Impulse, Coachings und Strategie-Workshops ermöglichen Verkäufern, live passende Bilder zu entwickeln, um komplexe Produkte und Dienstleistungen einfach darzustellen und eine emotionale Sales Story aufzubauen, also den Vertriebszyklus zu verkürzen. Im Mittelpunkt stehen dabei ein typgerechtes Visualisieren und eine spezielle Fragetechnik, der Visual Selling® Sales Punch. Soeben ist ihr Buch “Visual Selling – Das Arbeitsbuch für Live-Visualisierung im Kundengespräch” erschienen.

Firmenkontakt
Visual Selling® Miriam und Marko Hamel
Miriam u. Marko Hamel
Andreasstraße 7
99084 Erfurt
+49 361 65361526
marko.hamel@visualselling.de
http://www.visualselling.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
+49 9231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Eleganter Aroma-Silberschmuck von Aroma Dream Jewelry

Mit Schmuck und ätherischem Öl die eigene Stimmung heben

Eleganter Aroma-Silberschmuck von Aroma Dream Jewelry

Sortenreines Duftöl beeinflusst nachweislich Emotion und Stimmung, wenn man es sorgsam auswählt und in Körpernähe trägt. Welch” schönere Art und Weise gibt es, als dazu Fairtrade Silberschmuck zu tragen, der durch das Einlegen ganz individueller, hochwertiger Duftöl-Pads den Tag verschönert?

Achtsam und nachhaltig zu konsumieren, respektvoll mit Menschen und Tieren umzugehen – dabei seine Individualität, Sinn und Sinnlichkeit nicht zu verlieren – das entspricht einem mehr als modernen Zeitgeist. Das kleine Familienunternehmen “Aroma Dream Jewelry” entwirft und vertreibt ganz in diesem Sinne exklusiven, nachhaltig produzierten Silberschmuck, der durch integrierte, hochwertige Filz-Öl-Diffuser die Stimmung und Emotionen seiner Trägerinnen positiv beeinflusst.

Die Aromatherapie wirkt durch qualitativ beste, ätherische Öle, die ebenfalls nachhaltig produziert sind. So hilft beispielsweise Pfefferminz bei der Konzentration, Limette wirkt als Kickstart am Morgen, Lavendel sorgt für innere Ruhe und Weihrauch unterstützt sanft bei der täglichen Yogapraxis.

Zwei Jahre Entwicklungszeit und viel Liebe, Energie und Detailarbeit stecken in jedem Silberstück. Jedes Einzelne ist ein besonderes Unikat, da es in Handarbeit auf Bali gefertigt wird. Designt, über Rohling, Fertigung bis hin zum Online-Shop in jedem Schritt betreut werden die Schmuckstücke dann von dem in Hannover ansässigen kleinen Betrieb.

Das Start-Sortiment umfasst fünf zu öffnende Anhänger und fünf Ketten in unterschiedlichen Längen. Passgenaue, farbige Pads werden je nach Stimmungslage mit sortenreinem Öl beträufelt, eingelegt und wie gewohnt als Schmuck am Körper getragen. Der Duft hält bis zu zwei Wochen lang.

UVP: Anhänger zwischen 89,00 und 229 Euro; Ketten zwischen 39,00 und 189 Euro.

Alle Produkte sind ab sofort online unter www.aroma.jewelry verfügbar.

Über Aroma Dream Jewelry

Aroma Dream Jewelry entwirft und vertreibt exklusiven Fairtrade-Silberschmuck, der durch die Einlage hochwertiger Duftöl-Pads die Stimmung und Emotionen seiner Trägerinnen positiv beeinflusst. Das in Hannover ansässige Familienunternehmen ist das weltweit erste Schmucklabel seiner Art, das alle Produkte aus Sterling Silber selbst designt, in Handarbeit auf Bali und in sehr begrenzten Stückmengen fertigen lässt und ausschließlich mit hochwertigen, ebenfalls nachhaltig erzeugten Ölen und Parfums kombiniert. Die Einzelunternehmung wurde im Oktober 2016 von Sylvia Zelt gegründet und ist ab sofort mit seinem Online-Shop aktiv.

Firmenkontakt
Aroma Dream Jewelry
Aline Dell
An der Eschollmühle 18
64297 Darmstadt
0176-22510508
ad@aromadream.jewelry
http://www.aromadream.jewelry

Pressekontakt
LOBSTER & me
Kirsten Hummerich
Am Steg 15
64297 Darmstadt
0176-22510508
kontakt@lobster-and-me.de
http://www.lobster-and-me.de

Quelle: pr-gateway.de

Enghouse: Vermittlungsplatz für Skype for Business Online

Von der cloudfähigen Lösung für den Online-Dienst Office 365 von Microsoft profitieren auch kleinere Unternehmen.

Enghouse: Vermittlungsplatz für Skype for Business Online

Leipzig, 27. März 2017 – Als einer der ersten Anbieter überhaupt bringt Enghouse Interactive einen Vermittlungsplatz mit intuitiver Benutzeroberfläche (Touchpoint) für Skype for Business Online auf den Markt. Der auch in lokalen Installationen bedienbare Vermittlungsplatz ist ab sofort verfügbar. Dies hat Enghouse im Rahmen der Enterprise Connect 2017 angekündigt, die vom 27. bis 30 März in Orlando, Florida, stattfindet.

Beim Telefonieren in der Geschäftswelt ist der Erstkontakt entscheidend. Gefragt ist daher ein möglichst unkompliziert zu bedienender, gleichzeitig aber intelligenter Vermittlungsplatz, um Anrufe kompetent und möglichst schnell weiterzuleiten zu können.

Komfortable Anwendung

Der Vermittlungsplatz mit Touchpoint-Benutzeroberfläche von Enghouse Interactive mit seinen spielerischen und selbsterklärenden Elementen erlaubt den Mitarbeitern intuitive Bedienung. Menüführung und Funktionen sind länderspezifisch gestaltet. Anrufe werden dynamisch weitergeleitet, wobei je nach Position der Warteschlange die Farbe wechselt. Mit dem Vermittlungsplatz für Skype for Business Online können die Office-365-Funktionen im vollen Umfang – einschließlich E-Mail, Verzeichnisse, Instant Messaging und Präsenzstatus – komfortabel und hocheffizient genutzt werden.

Einfache Bedienung

“Wir sind dem Wunsch unserer Partner und Kunden nach einfacher und unkomplizierter Bedienung gerne nachgekommen”, sagt John Cray, Vice President Product Management von Enghouse Interactive. “Der Anwender lädt die Applikation einfach nur von unserer Website herunter und kann anschließend sofort mit dem Touchpoint-Vermittlungsplatz Anrufe weiterleiten. Weder Schulung noch zusätzlicher Server sind nötig. Der Vermittlungsplatz beginnt sofort zu arbeiten, egal ob stationär oder via Skype for Business Online.”

Innovatives Telefonmanagement

“Enghouse Interactive ist ein absoluter Experte in Kommunikationsfragen, der genau weiß, welche Rolle Zeitoptimierung bei Unternehmen einnehmen kann”, sagt James Skay, Senior Product Marketing Manager, Skype for Business Developer Platform, Microsoft Corp. “Dieser Vermittlungsplatz verbessert die Sprachkommunikation ganz massiv und sorgt für hohe Effizienz im gesamten Telefonmanagement. Wir sind begeistert, diesen innovativen Durchbruch mit all denjenigen teilen zu können, für die Skype for Business die bevorzugte Collaboration-Lösung ist.”

Ralf Mühlenhöver, Vorstand der Enghouse AG, ergänzt: “Durch unsere neue Software machen wir unser Engagement für Skype sehr deutlich. Während unsere Contact-Center-Lösungen in der DACH-Region schon führend sind, sowohl was die Anzahl der Installationen als auch den Mehrwert beim Kunden angeht, wollen wir am Vermittlungsplatz ebenfalls Enghouse zum führenden Lieferanten machen.”

Der Download des Vermittlungsplatzes von Enghouse Interactive ist samt Installation innerhalb weniger Minuten erledigt. Enghouse bietet eine kostenfreie Nutzung für 30 Tage. Der reguläre Preis fängt bei 54 Euro pro Monat an.

Enghouse Interactive hat weltweit über 700 Kunden, die auf Skype for Business basierende Contact-Center-Lösungen einsetzen, alleine in der DACH-Region sind es aktuell rund 100 Skype-Installationen. Die Zahl der Nutzer liegt bei weit über 10.000.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Bildquelle: Enghouse

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol “ENGH” notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Quelle: pr-gateway.de

WAS VERSTECKT DER OSTERHASE?

KETTLER 2017: Spielfahrzeuge

WAS VERSTECKT DER OSTERHASE?

Nach dem Frühlingsstart sind es nur noch wenige Wochen bis Ostern und die Kids sind schon ganz gespannt, was der Osterhase diesmal verstecken wird. Beim großen Eier-Suchen am Ostersonntag darf natürlich ein besonderes Geschenk von den Eltern, Tanten, Onkeln und Großeltern nicht fehlen. Hier hat KETTLER einige Überraschungen für die Kleinen parat, die neben Spiel und Spaß auch viel Freude an Bewegung bereiten.

Mit dem Rutschfahrzeug Sliddy können die ganz Kleinen die Welt auf zwei Rädern entdecken. Der ergonomische Sattel kann sowohl als Sitz als auch als Beinauflage genutzt werden und bietet so eine tolle Abwechslung beim Spielen. Fahren mit dem Sliddy fördert die Entwicklung von Gleichgewicht und Bewegungskoordination und ist so eine klasse Vorbereitung für das Laufrad. Das Rutschfahrzeug Sliddy gibt es in drei unterschiedlichen Designs. Zum einen die Farbvariante in fröhlichem Grün/Orange sowie das Sliddy Girl in Rosa und das Boy Modell in Hellblau.

Für Kids ab drei Jahren ist das Laufrad RUN Air 12,5″ ein treuer Begleiter durch die ersten Lebensjahre und sorgt beim täglichen Ausflug auf zwei Rädern für jede Menge Fahrspaß. Auf spielerische Art und Weise trainieren Kinder die Motorik und die Koordination von Fuß, Hand und Auge beim Laufradfahren und bereiten sich somit ideal auf den späteren Umstieg auf das Fahrrad vor. Das Laufrad RUN Air 12,5″ gibt es in zwei unterschiedlichen Designs. Zum einen für die Girls in Lila/Grün und für die Boys in Schwarz/Rot.

Mit dem coolen Scooter Zero 5″ Zig-Zag können die Kids lässig cruisen und ihren Freunden coole Tricks zeigen. Der vom Verbrauchermagazin Öko-Test empfohlene und mit dem Gesamturteil “Gut” bewertete Roller, sorgt mit seinen kugelgelagerten Rollen für einen ruhigen und komfortablen Lauf – auch bei höherer Geschwindigkeit. Ein stabiler und leichter Aluminiumrahmen mit leichtgängiger Kick-Fußbremse macht das Fahren zu einem Riesenspaß.

Ob Rutschfahrzeug, Laufrad oder Scooter: für jedes Alter hat KETTLER das perfekte Spielfahrzeug im Sortiment – ab jetzt heißt es endlich wieder: Raus in die Natur und der Fantasie freien Lauf lassen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.kettler.de und auf KETTLER Facebook + KETTLER Instagram

Produktdaten KETTLER Sliddy

Maße (L x B x H): 55 x 31 x 39 cm

Gewicht brutto/netto: 2,5 / 3,6 kg

Max. Gewichtsbelastung: 25 kg

Alter: 18-36 Monate

Preis (UVP*): 44,99 EUR

Produktdaten KETTLER Run Air 12,5″ Girl/Boy

Maße (L x B x H): 74 x 31 x 17 cm

Gewicht netto/brutto: 5,5 / 6,5 kg

Max. Gewichtsbelastung: 50 kg

Alter: 3-5 Jahre

Preis (UVP*): 99,99 EUR

Produktdaten KETTLER Scooter Zero 5″ Zig-Zag

Maße (L x B x H): 71 x 34 x 65-89 cm

Gewicht netto/brutto: 3 / 3,5 kg

Max. Gewichtsbelastung: 100 kg

Alter: 4-99 Jahre

Preis (UVP*): 69,99 EUR

Bildquelle: @KETTLER

Über KETTLER:

1949 legte der Unternehmer Heinz Kettler den Grundstein für das heutige, international agierende Unternehmen KETTLER GmbH. Seitdem prägt die Traditionsmarke den Freizeitmarkt mit richtungsweisenden Produktlösungen. Mit Freude das Leben genießen ist der Leitgedanke, der seit jeher in alle KETTLER Produkte einfließt und einige Klassiker, wie das legendäre KETTCAR und den kultigen Heimtrainer GOLF hervorbrachte. So wuchs das Angebot zu einer breiten Kollektion rund um das genussvolle Leben und umfasst heute die Bereiche Sportartikel, Freizeitmöbel sowie Spiel und Kind.

Etwa 800 Mitarbeiter, die meisten davon rund um den Stammsitz im westfälischen Ense-Parsit, sichern in Deutschland die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb innovativer Produkte mit allerhöchsten Qualitätsansprüchen zur aktiven Freizeitgestaltung von Jung und Alt. Der Unternehmensslogan ENJOY YOUR LIFE ist ganz speziell auch ein Wunsch an die große KETTLER-Fangemeinde – an alle Familien, Eltern, Kids und Teens, Sportler und Genießer – die gemeinsame Freizeit mit Freude zu erleben und wahrzunehmen.

Firmenkontakt
KETTLER GmbH
Stefanie Risse
Hauptstraße 28
59469 Ense-Parsit
+49 2938 810
+49 2938 8191000
contact@kettler.de
http://www.kettler.de

Pressekontakt
SIDELINES – Agentur für Kommunikation GmbH
Jasmin Pyttlik
Löwengasse 27 G
60385 Frankfurt
069 – 380982-14
jp@sidelines.agency
http://www.sidelines.agency

Quelle: pr-gateway.de

Deutscher Mittelstands-Bund (DMB) startet in den Bundestagswahlkampf

16. März 2017 – Heute geht die Rubrik “Bundestagswahl 2017″ auf der Webseite des Deutschen Mittelstands-Bundes (DMB) an den Start und ergänzt damit das politische Informationsangebot des Verbandes.

Die gestrige Parlamentswahl in den Niederlanden war eine Wahl der Vernunft und spiegelt den Willen des niederländischen Volkes wider, sich weder von den europäischen Freiheitswerten zu entfernen noch rechtspopulistischen Parteien in die Arme zu laufen. Die Demokratie hat gesiegt und den rechtsradikalen Parolen eine klare Abfuhr gegeben.

Pünktlich mit der Wahl in den Niederlanden präsentiert der DMB alle relevanten Positionen und Einflussfaktoren auf die deutsche Wahl am 24. September 2017 – nicht nur auf nationaler, sondern ebenso auf europäischer sowie internationaler Ebene. “Wir wollen, dass unsere Mitglieder und Gäste sich auf diesen Seiten transparent zu allen relevanten Aspekten, die die Bundestagswahl beeinflussen, informieren können. Hierzu werden wir kontinuierlich alle bedeutsamen Themen aufbereiten und auch die Wahlprogramme der Parteien nach deren Mittelstandsrelevanz durchleuchten”, erklärt Marc S. Tenbieg, geschäftsführender Vorstand des DMB. Dabei wird der neue DMB-Bewertungsregler aufzeigen, inwieweit die in den Wahlprogrammen formulierten Parteipositionen mit den Interessen des Mittelstands übereinstimmen.

Das Wahljahr 2017 ist nicht nur durch die Bundestagswahl geprägt, sondern auch durch drei Landtagswahlen und die Präsidentschaftswahl in Frankreich, die wiederum ihren Einfluss auf die Bundestagswahl haben werden. “Der DMB stellt diese vielen dynamischen Entwicklungen dar, um einen möglichst guten Überblick über das politische Klima vor der Bundestagswahl zu gewähren. Darüber hinaus werden die Einflussfaktoren kommentiert, um die politische Position des DMB zu verdeutlichen”, so Tenbieg weiter.

Interessierte Leserinnen und Leser erhalten weitere Informationen unter www.mittelstandsbund.de/Bundestagswahl_2017

Der Deutsche Mittelstands-Bund (DMB) e.V. ist der Bundesverband für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland. Der DMB wurde 1982 gegründet und sitzt in Düsseldorf. Unter dem Leitspruch “Wir machen uns für kleine und mittelständische Unternehmen stark!” vertritt der DMB die Interessen seiner rund 14.000 Mitgliedsunternehmen mit über 400.000 Beschäftigten. Damit gehört der DMB mit seinem exzellenten Netzwerk in Wirtschaft und Politik zu den größten unabhängigen Interessen- und Wirtschaftsverbänden in Deutschland. Als dienstleistungsstarker Verband bietet der DMB seinen Mitgliedsunternehmen eine Vielzahl an Mehrwert- und Service-Leistungen, einen umfangreichen Informationsdienst für die Unternehmenspraxis sowie attraktive Rahmenverträge mit führenden Konzernen. Politische Hintergrundinformationen und themenbezogene Kompetenzcenter runden das Verbandsangebot ab. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstandsbund.de

Firmenkontakt
Deutscher Mittelstands-Bund (DMB) e.V.
Marc S. Tenbieg
Grafenberger Allee 125
40237 Düsseldorf
+49 (211) 1792570
+49 (211) 17925719
info@mittelstandsbund.de
http://www.mittelstandsbund.de

Pressekontakt
[know:bodies] gesellschaft für integrierte kommunikation und bildungsberatung mbh
Dr. Astrid Nelke
Sophie-Charlotten-Str. 103
14059 Berlin
0307037412
nelke@knowbodies.de
http://www.knowbodies.de

Quelle: pr-gateway.de