Weißer geht’s nicht

Entschuldigung, ich kann die Seite nicht finden.

Wenn Sie dem Link von einer anderen Seite gefolgt sind, ist es möglich, dass die Seite nicht mehr existiert oder umbenannt wurde. Nutzen Sie die Suche, um den gewünschten Inhalt zu finden:

Quelle: pr-gateway.de

 

Messe Düsseldorf unter den 100 familienfreundlichsten Arbeitgebern Deutschlands

Höchste Arbeitnehmerzufriedenheit aller deutschen Messegesellschaften

Messe Düsseldorf unter den 100 familienfreundlichsten Arbeitgebern Deutschlands

In einem heute veröffentlichten Ranking der 100 familienfreundlichsten Arbeitgeber Deutschlands der Zeitschrift freundin und der Arbeitgeberbewertungsplattform kununu belegt die Messe Düsseldorf den 82. Platz. Grundlage der Platzierung sind die Bewertungen durch aktuelle oder ehemalige Arbeitnehmer und Bewerber auf der Plattform kununu. Die Messe Düsseldorf verzeichnet dort 175 Bewertungen und eine Weiterempfehlungsrate von 97 % bei 4,3 von 5 möglichen Punkten. Demnach ist sie das deutsche Messeunternehmen mit der höchsten Arbeitnehmerzufriedenheit und die einzige Messegesellschaft, die es in die Top 100 der familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands geschafft hat. Insgesamt sind in diese dritte Untersuchung der familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands mehr als 1,6 Millionen Bewertungen zu über 175.000 Unternehmen eingeflossen. Die folgenden Kriterien waren dabei für die Bewertung der Familienfreundlichkeit ausschlaggebend: Vorgesetztenverhalten, Arbeitsatmosphäre, Work-Life-Balance, Gleichberechtigung, Karriere und Weiterbildung, Gehalt und Sozialleistungen, flexible Arbeitszeit, Kinderbetreuung und betriebliche Altersvorsorge.

“Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung der Messe Düsseldorf. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird immer wichtiger und kann ein entscheidender Faktor bei der Wahl des Arbeitgebers sein”, kommentiert Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, das Ergebnis der Studie. “Für uns als Arbeitgeber ist Familienfreundlichkeit wichtig im Wettbewerb um die besten Fachkräfte und für die Motivation und Produktivität unserer Mitarbeiter. Denn eine gute Work-Life-Balance steigert die persönliche Zufriedenheit und die wiederum wirkt sich direkt auf die Produktivität im Job aus”, so Dornscheidt weiter. “Unsere Platzierung und die Bewertungen durch unsere Mitarbeiter belegen die Zufriedenheit der Belegschaft, die sich zum Beispiel auch in den langen Betriebszugehörigkeiten bei der Messe Düsseldorf zeigen. Wir legen traditionell großen Wert darauf, die Bedürfnisse der Mitarbeiter im Blick zu behalten und gemeinsam mit dem Betriebsrat dafür passende, zeitgemäße Angebote zu schaffen.”

In einem digitalen Unternehmen wie der Messe Düsseldorf gehört dazu neben Teilzeitarbeitsmodellen heute auch die Möglichkeit, an einem Tag in der Woche mit Hardware der Firma im Homeoffice zu arbeiten, bzw. in der Elternzeit in Teilzeit bestimmte Tätigkeiten komplett von zu Hause aus zu erledigen. Die Messe Düsseldorf bietet ihren Mitarbeitern aber noch mehr: Neben einem Kontingent an Kindergartenplätzen für Messemitarbeiter in der nächstgelegenen städtischen Kita arbeitet die Messe mit dem pme Familienservice zusammen. Dank dieser Kooperation können die Mitarbeiter teilweise kostenfrei verschiedene Angebote nutzen. Diese reichen von einmaligen Aktionen wie Kinderbetreuungsangeboten an Adventssamstagen über Notbetreuung an Streiktagen oder im Krankheitsfall von Kind oder Eltern bis hin zu einwöchigen Ferienangeboten, die das Unternehmen bezuschusst. Auch Mitarbeiter, die pflegebedürftige Angehörige haben und dabei Hilfe benötigen, werden vom Familienservice unterstützt, der auch Beratung bei Problemen, Konflikten oder Lebenskrisen anbietet.

Informationen zur Messe Düsseldorf als Arbeitgeber:

www.messe-duesseldorf.de/karriere

https://www.kununu.com/de/messe-dueesseldorf

Bildquelle: Messe Düsseldorf

Mit rund 367 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2017 konnte die Messe Düsseldorf Gruppe ihre Position als eine der erfolgreichsten deutschen Messegesellschaften behaupten. Auf den Veranstaltungen in Düsseldorf präsentierten in diesem Messejahr mehr als 29.000 Aussteller 1,34 Mio. Fachbesuchern ihre Produkte. Am Standort Düsseldorf finden rund 50 Fachmessen in den fünf Kompetenzfeldern Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen, Handel, Handwerk und Dienstleistungen, Medizin und Gesundheit, Lifestyle und Beauty sowie Freizeit statt, darunter 23 eigene N° 1-Messen sowie derzeit 15 starke Partner- und Gastveranstaltungen. Dazu kommen etwa 3.300 Kongresse, Firmenevents, Tagungen und Meetings der Tochtergesellschaft Düsseldorf Congress mit rund 640.00 Kongressbesuchern. Außerdem organisiert die Messe Düsseldorf Gruppe 70 Eigenveranstaltungen, Beteiligungen und Auftragsveranstaltungen im Ausland und ist eine der führenden Exportplattformen weltweit. In Bezug auf Internationalität bei Investitionsgütermessen rangiert die Messe Düsseldorf GmbH auf Platz 1. Auf den Eigenveranstaltungen im Kompetenzfeld Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen kamen 2017 rund 74 Prozent der Aussteller und 73 Prozent der Fachbesucher aus dem Ausland an den Rhein, insgesamt besuchten Kunden aus rund 180 Ländern Messen in Düsseldorf. Vertriebsstützpunkte für 140 Länder (76 Auslandsvertretungen) und Kompetenzcenter in 8 Ländern bilden das globale Netz der Unternehmensgruppe.

Firmenkontakt
Messe Düsseldorf
Dr. Andrea Gränzdörffer
Messeplatz 1
40474 Düsseldorf
0211-4560-555
0211-4560-8548
graenzdoerffera@messe-duesseldorf.de
http://www.messe-duesseldorf.de

Pressekontakt
KnowLytics # Marketing # Kommunikation # Public Relations
Michael Fass
Waldhofer Straße 102
69123 Heidelberg
06221/7056091
fassM@knowlytics.de
http://www.knowLytics.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Bestens präpariert

Im Herzen Kärntens kann das Skivergnügen schon früh beginnen

Bestens präpariert

(epr) Neigt sich das Jahr dem Ende zu, steht auch schon die Skisaison in den Starlöchern. So mancher hat sein Lieblingsskigebiet, dem er jahrelange die Treue hält. Vielseitige Pistenkilometer, atemberaubende Natur und auch abseits der Hänge jede Menge zu erleben machen solche Urlaubsdestinationen aus. Im Herzen Kärntens gibt es mit der Gerlitzen Alpe so einen Ort, der sogar bereits ab Anfang Dezember Schneesicherheit garantiert.

Dass die ersten Liftanlagen recht früh den Betrieb aufnehmen können, verdanken sie Kühltürmen, die das Wasser der Beschneiungsanlagen auf Temperaturen nahe der Nullgradgrenze kühlen – Minusgrade im Außenbereich sind damit nicht mehr notwendig. Zahlreiche Webcams informieren online über die Pistenqualität und Schneelage – ideal für Kurzentschlossene. Das Beste an der Gerlitzen Alpe ist dann auch das Pistennetz, das die Herzen aller Skifreunde höherschlagen lässt. 25 Skiabfahrten aller Schwierigkeitsgrade auf 44 bestens präparierten Pistenkilometern und 15 Kilometer naturbelassene Skirouten umfasst das Gebiet. Dieses lässt sich bestens durch die “Stella Ronda” erkunden, einer Kombination von Liften und bestimmten Abfahrten. Wer seine Stella Ronda-Gesamtzeit registrieren lässt, kann auch an der “Snowchallenge” gegen einen prominenten Stella Ronda-Absolventen teilnehmen und wertvolle Preise gewinnen.

Sportliche Statistiker können sich über ein besonderes Tool freuen: zurückgelegte Höhenmeter, Pisten- und Liftkilometer können jetzt einfach online abgerufen werden – Skipassnummer eingeben genügt. Weniger digital geht es abseits der Pisten zu, denn Kärnten hat noch mehr zu bieten. Beispielsweise die neue Winter-Kärnten Card, in der unter anderem sportgerätefreie Berg- und Talfahrten auf die Gerlitzen Alpe und das Dreiländereck, Schneeschuhwanderungen oder interessante Stadtführungen enthalten sind. Ideal für alle, die zum Winterwandern aufbrechen wollen oder einfach mal Bergluft schnuppern möchten. Für Entspannung nach einem sportlichen Skitag sorgt auch das neue Kombiticket Ski & Therme für die moderne Thermen-Erlebniswelt KärntenTherme in Warmbad-Villach. Auch das Skigebiet Dreiländereck, der Naturpark Dobratsch oder die Alpen Arena sind Anziehungspunkte für Ski- und Langläufer, Tourengeher und Rodler. Alle Winterangebote jetzt unter http://www.gerlitzen.com/ oder http://www.visitvillach.at/ entdecken.

Bildquelle: epr/Region Villach Tourismus/Franz Gerdl

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Neue Version von Riverbed SteelCentral verbessert Cloud Performance deutlich

Neue Version von Riverbed SteelCentral verbessert Cloud Performance deutlich

– Die neue Version der Digital Experience Management Lösung ermöglicht es, die Digital Experience jeder App und aller Cloud Umgebungen zu überwachen, was die Transparenz stärkt

– Erweitert die Transparenz auf APM Transaktions Level auf die Container Orchestrierung von Kubernetes Pivotal Cloud Foundry und Red Hat OpenShift

– Stellt innovative Funktionen für das Monitoring der Netzwerk Performance in der Cloud auf Basis von Packet und Flow Daten bereit

München, 17. Oktober 2018 – Riverbed, die Digital Performance Company, veröffentlicht den aktuellen Release von SteelCentral, seiner Digital Experience Management (DEM) Lösung. Die neueste Version verbessert die Performance von Cloud Anwendungen erheblich. Die Version verändert das Performance Management für Cloud Architekturen grundlegend: SteelCentral umfasst nun neue Funktionen für das Application Performance Management (APM) sowie für Network Performance Management (NPM), die eine deutlich größere Transparenz bei nativen Cloud Apps und Cloud basierten Netzwerken ermöglichen. Die neue Version stärkt die branchenweit umfassendste DEM Lösung somit noch weiter. SteelCentral bietet Anwendern eine ganzheitliche Sicht auf die digitale Performance und führt Geräte basierte End User Experience, Anwendungs sowie Netzwerk Monitoring zusammen.

Der Einsatz der Cloud ermöglicht Unternehmen, ihre Geschäfte zu transformieren und erhebliches Wachstum mit dem digitalen Business zu erzielen. Hybride Architekturen sind inzwischen für viele Unternehmen alltäglich und die Cloud wird als Erweiterung der Infrastruktur angesehen. Zugleich entstehen häufig Lücken bei Transparenz und Kontrolle: Die meisten Performance Management Tools stellen keine einheitliche und Nutzer zentrierte Transparenz für hybride Cloud Umgebungen und User Digital Experience bereit. Das unterstreicht auch die 2018 State of Cloud Monitoring Umfrage von Riverbed. 92 Prozent der befragten Entscheider für IT Netzwerke und Cloud Business gaben zu Protokoll, dass sie Schwierigkeiten mit dem Performance Management ihrer Cloud Umgebungen haben. 60 Prozent von ihnen berichten, dass Endanwender Cloud Performance Probleme bemerkten, bevor die Unternehmen selbst von ihnen erfuhren.

Mit der neuen Version von SteelCentral stellt Riverbed einen neuen, umfassenden Ansatz vor, mit dem Cloud Performance überwacht werden kann. Unternehmen können in Zukunft die Digital Experience jeder Anwendung in allen Cloud Umgebungen im Auge behalten.

“Immer mehr Unternehmen führen die Cloud ein und ihr Einsatz sowie die Anwendungen selbst werden zunehmend komplexer und verteilter. Auf der anderen Seite müssen die Verantwortlichen die Performance von End User Experience, Apps und Netzwerken sicherstellen, was keine leichte Aufgabe ist. Auch Cloud Anbieter selbst müssen optimale Performance liefern”, erklärt Mike Sargent, Senior Vice President, General Manager for SteelCentral bei Riverbed. “Der neueste Release von Riverbed SteelCentral unterstützt sie dabei, indem er umfassende Transparenz liefert – sowohl für die Anwendung als auch für die Netzwerk Performance in hybriden und Cloud Umgebungen. Es ist zudem der umfassendste Ansatz, um die Digital Experience zu erfassen und zu verwalten. Mit unserem Fokus auf End User Experience und dem Support für Big Data Plattformen stellt Riverbed mit SteelCentral eine konkurrenzlose Monitoring Lösung für Ende zu Ende Performance bereit.”

Die neue SteelCentral Version erweitert die zentralen Lösungen erheblich:

– Packet Einblick in der Cloud – die neue Version der AppResonse Cloud Lösung sammelt und analysiert die Paket Information für Amazon Web Services (AWS) Installationen.

– Flow Einblick in der Cloud – Steel Central NetProfiler Funktionen wurden erweitert, um den Datenfluss über Cloud Umgebungen sowie zwischen der Cloud und der Unternehmensumgebung zu überwachen.

– App Einblick für moderne, Cloud-native Apps – AppInternals ist nun mit Kubernetes, Pivotal Cloud Foundry und Red Hat OpenShift integriert. Unternehmen können damit den Überblick bewahren, auch wenn Applikationen mittlerweile in der Cloud entwickelt und implementiert werden. Zudem hilft die Lösung dabei, komplexe Ökosysteme mit modernen Mulit-Stack-Applikationen zu verwalten.

Erweiterte Cloud-native APM-Transparenz für Kubernetes, Pivotal Cloud Foundry und Red Hat OpenShift

Der durch Initiativen zur Digitalen Transformation verursachte Druck hat die Art und Weise verändert, wie Unternehmen ihre Applikations-Umgebungen entwickeln, implementieren und verwalten. Einerseits müssen die Unternehmen sicherstellen, dass diese geschäftskritischen Initiativen dem Unternehmen die erstrebten Vorteile bringen, andererseits müssen sie derartige Aufgaben verstärkt in portablen, kurzlebigen Umgebungen durchführen. Unternehmen beschleunigen die Entwicklung von Applikationen mittels Microservice-Architekturen und Composable Anwendungen. Dabei setzen sie verstärkt Lösungen wie Kubernetes, Pivotal Cloud Foundry und Red Hat OpenShift ein, um Container und Applikationen zu orchestrieren und auszuliefern.

SteelCentral APM stützt sich auf einen skalierbaren Big-Data-Ansatz, der vollständig in das Cloud native Ökosystem integriert ist. Mit der neuen Version bietet AppInternals, die APM-Lösung von SteelCentral, signifikant erweiterten Support für moderne, Cloud-basierte Applikations-Architekturen und vollständigen Einblick in Transaktionen, Container und Services, die auf Kubernetes, Pivotal Cloud Foundry und Red Hat OpenShift laufen. Mit SteelCentral APM können Unternehmen, die Applikationen in Docker Containern und Pivotal Cloud Foundry nutzen, ihre Performance-Probleme reduzieren und die Akzeptanz bei den Anwendern steigern.

Darüber hinaus können Anwendungs-Teams dank der Riverbed-Partnerschaft und der Integration in das Pivotal Stack das verteilte Applikations-Tracing von Riverbed einfacher auf den Cloud-nativen Plattformen von Pivotal installieren. Dies stellt zum einen die Applikations-Performance, Kundenzufriedenheit und die Kundenbindung sicher. Zum anderen erlaubt dies auch, stabilere Applikations-Versionen voranzutreiben.

“Über ein Drittel der Fortune 100 Unternehmen verlässt sich auf Pivotal. Unternehmen müssen die Applikations-Performance exakt messen können, um hochqualitative Software liefern zu können”, erklärt Nima Badiey, Head of Technology Parterships bei Pivotal. “Riverbed SteelCentral AppInternals für PCF bietet Ende-zu-Ende Einblicke in Applikationen, die auf Pivotal Cloud Foundry laufen. Die Lösung liefert Details zur Diagnose bereits ausgeführter Transaktionen selbst in umfangreichen Installationen auf Enterprise-Niveau. So können Anwender Probleme beheben, bevor diese Kunden oder Geschäftsbetrieb beeinträchtigen.

Neuer NPM-Ansatz für Hybride Clouds

Die neue Version stellt die erste NPN-Cloud-Lösung dar, die im großen Umfang den Netzwerktraffic in der Cloud im Blick behält und die Interaktionen darin tiefgehend untersuchen kann. Mithilfe von Flow- und Packet-basierten Methoden für das Management der Netzwerkperformance (NPM) können Unternehmen mit dem Wissen über On-Premise Installationen, dieses nun auch auf Cloud-Umgebungen anwenden. Zu den neuen NPM-Funktionen zählen:

– Die virtuelle SteelCentral AppResponse Appliance kann als Amazon EC2 Instanz in einer Virtual Private Cloud implementiert werden

– Neue Reporting-Funktionen, mit denen Unternehmen die Netzwerk-Performance ihrer Cloud gemeinsam mit der Performance des On-premise-Netzwerks untersuchen können. So erhalten sie einen umfassenden Blick auf das hybride Unternehmen.

– Der erweiterte SteelCentral Agent sammelt sowohl Packet- also auch Flow-Informationen in der Cloud. Dieser Agent stützt sich auf die Single-Licence-Strategie von Riverbed, mit der Unternehmen den Agenten auch für NPM, APM und das End User Experience Management (EUEM) nutzen können.

Bildquelle: @Riverbed

Riverbed®, The Digital Performance Company™, erlaubt es Unternehmen, ihre digitale Performance über sämtliche geschäftlichen Aspekte ihres Unternehmens hinweg zu maximieren und neue Wege zu gehen . Die einheitliche und integrierte Digital Performance Platform™ ist eine leistungsstarke Kombination aus Lösungen für Digital Experience Management, Cloud Networking und Cloud Edge. Sie stellt damit digitalen Unternehmen eine moderne IT-Architektur zur Verfügung, die ungekannte, operative Flexibilität liefert und sowohl die Business-Performance als auch die unternehmerischen Ergebnisse beschleunigt. Riverbed erzielt jährlich mehr als $1 Milliarde Umsatz. Zu den mehr als 30.000 Kunden zählen 98 Prozent der Fortune 100 und 100 Prozent der Forbes Global 100. Weitere Informationen zu Riverbed unter Riverbed.com.

Firmenkontakt
Riverbed
Thando Chasakara
Max-Planck-Straße 8
85609 Aschheim
.
thando.chasakara@riverbed.com
http://www.riverbed.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 34
RiverbedGER@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Zum 18. Mal in Folge Sieger des body LIFE-Awards

DHfPG und BSA-Akademie gewinnen erneut den Award in der Kategorie Aus- /Weiter- und Fortbildung

Zum 18. Mal in Folge Sieger des body LIFE-Awards

Bei der Verleihung des body LIFE-Awards 2018 für Marktperformance, die am 09. Oktober in der Dr. Thompson”s Seifenfabrik in Düsseldorf stattfand, gingen die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG und BSA-Akademie zum 18. Mal in Folge als Sieger in der Kategorie Aus- /Weiter- und Fortbildung hervor.

Die Fachzeitschrift body LIFE zeichnet jährlich die besten Institutionen und Unternehmen aus der Fitness- und Gesundheitsbranche aus aus. Die Award-Verleihung basiert auf einer repräsentativen zweistufigen Marktbefragung von Inhabern/Geschäftsführern von Fitness- und Gesundheitseinrichtungen, die vom Forschungsinstitut Würtenberger (FIW) durchgeführt wird.

Der Gewinn des 18. Awards in Folge unterstreicht, auf welchem konstant hohen Niveau die Qualität der Studien- und Lehrgänge der DHfPG sowie der BSA-Akademie durch eine stetige Weiterentwicklung der Themen und Inhalte liegen.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum “Bachelor of Arts” in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum “Master of Arts” Prävention und Gesundheitsmanagement, zum “Master of Business Administration” MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum “Master of Arts” Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie “Fitnessfachwirt/in” oder “Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung”, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem “Fitnessfachwirt IHK” (1997) sowie dem “Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK” (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Modeunternehmen JAN VANDERSTORM entscheidet sich für Branchenlösung KatarGo von TSO-DATA

Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV in Kombination mit TARGIT BI deckt Prozesse des Multi-Channel-Handels ab und macht JAN VANDERSTORM flexibel und agil für die Zukunft.

Modeunternehmen JAN VANDERSTORM entscheidet sich für Branchenlösung KatarGo von TSO-DATA

Osnabrück, 17.10.2018 – TSO-DATA, Business-Systemhaus und Spezialist für Microsoft Dynamics, hat bei dem mittelständischen Modeunternehmen JAN VANDERSTORM die Branchenlösung KatarGo auf Basis von Microsoft Dynamics NAV eingeführt.

JAN VANDERSTORM ist als Nischenanbieter im wettbewerbsintensiven Markt für Herrenbekleidung in großen Größen sehr erfolgreich. Um die Zielgruppe zielgerichtet über viele Kanäle zu erreichen, setzt der Berliner Mittelständler auf eine Multi-Channel-Strategie mit eigenem Online-Shop, dem klassischen Katalogversand und der Nutzung zahlreicher Marktplätze.

KatarGo von TSO-DATA ist eine zertifizierte Branchenlösung für den Versandhandel auf Basis der ERP-Software Microsoft Dynamics NAV. Versandhändler profitieren von einem Gesamtpaket, das Finanzbuchhaltung, Warenwirtschaft, Lagerverwaltung und E-Commerce in einer Lösung vereint.

Zukunftsfähig durch Unterstützung der Prozesse im Multi-Channel-Handel

Auf der Suche nach einer Branchenlösung, die nicht nur alle Prozesse des Multi-Channel-Handels abdeckt, sondern das Unternehmen auch flexibel und agil für die Zukunft macht, entschied sich JAN VANDERSTORM für die Branchenlösung KatarGo von TSO-DATA auf Basis von Microsoft Dynamics NAV, die speziell für die Belange des Versand- und Großhandels entwickelt wurde. Dabei deckt Microsoft Dynamics NAV die Grundfunktionen für Vertrieb, Logistik und Finanzen ab und KatarGo liefert die spezifischen Prozesse für den Versandhandel. Ergänzt wird die Lösung durch eine moderne Business-Intelligence-Lösung auf Basis von TARGIT BI für Analysen und Auswertungen. TARGIT BI ist eng auf Dynamics NAV und KatarGo abgestimmt und ermöglicht effizient beliebige Auswertungen zu Artikeln, Artikelgruppen und Kampagnen, aber auch zur Logistikperformance und zu Sachkontenanalysen in der Finanzbuchhaltung.

Bewährte Standardlösung kombiniert mit individuell anpassbarer Branchenlösung für den Versandhandel

In nur sechs Monaten wurden sowohl die Basissysteme Microsoft Dynamics NAV und TARGIT BI als auch die Branchenlösung KatarGo bei JAN VANDERSTORM eingeführt und auf die individuellen Anforderungen des Unternehmens angepasst. Die Kombination aus einer soliden und flexiblen Standardlösung mit der Erfahrung aus vielen individuellen Projekten im Versandhandel, wie KatarGo sie bündelt, zahlte sich für JAN VANDERSTORM aus. Die vorgefertigten Prozesse in KatarGo lassen sich flexibel an die individuellen Wünsche des Kunden anpassen.

“KatarGo begeistert uns immer wieder mit der Breite und Tiefe der vorgefertigten Prozesse – selbst bei den sehr speziellen Anforderungen, die wir als Nischenanbieter an das System stellen”, erklärt Manuel Brenner, CFO bei JAN VANDERSTORM. “Wir waren gezielt auf der Suche nach einer flexiblen Softwarelösung, die uns langfristig begleiten kann. In der eingespielten Kombination aus KatarGo von TSO-DATA und Microsoft Dynamics NAV haben wir diese Plattform gefunden.”

Business Intelligence für Optimierung der Warenströme

Die Optimierung der Warenströme ist für das mittelständische Unternehmen mit seiner großen Sortimentstiefe und vielen Kleinstmengen besonders wichtig. Ermöglicht wird sie durch die detaillierte Auswertung von Marketingkampagnen und der Nachfrageentwicklung über alle Kanäle hinweg mithilfe von TARGIT BI.

“Wir haben mit KatarGo bei JAN VANDERSTORM die Grundlage für eine solide Weiterentwicklung des Unternehmens geschaffen”, sagt Thomas Hagedorn, Vertriebsleiter bei TSO-DATA. “JAN VANDERSTORM profitiert von optimierten Prozessen und ist in der Lage, dank effektiver Auswertungsmöglichkeiten frühzeitig und flexibel auf neue Trends zu reagieren und damit weiter zu wachsen.”

Weitere Informationen zu TSO-DATA und der Branchenlösung KatarGo für Versandhandel und Großhandel erhalten Sie hier: https://www.tso.de oder https://www.katargo.de

TSO-DATA ist IT-Spezialist und Microsoft Dynamics Partner mit Standorten in Osnabrück, Nürnberg und Leipzig. Mit mehr als 160 Mitarbeitern realisiert das Unternehmen weltweit komplexe IT-Projekte und optimiert Unternehmensprozesse. Dazu setzt TSO-DATA Microsoft Dynamics NAV, Microsoft Dynamics 365, Business-Intelligence- und Dokumentenmanagement-Lösungen sowie verschiedene Cloud- und IT-Infrastruktur-Services als Werkzeuge ein, um Unternehmenslösungen zu entwickeln. Mit KatarGo, der zertifizierten NAV-Branchenlösung für den Versand- und Großhandel sowie E-Commerce, bietet TSO-DATA eine funktionstiefe Lösung, die schon im Standard viele Ansprüche erfüllt. Der Kunde von TSO-DATA ist der Mittelstand, die Entwicklung und Anpassung von IT-Lösungen die Leidenschaft des Unternehmens. www.tso.de

Firmenkontakt
TSO-DATA GmbH
Johanna Wiltmann
Preußenweg 10
49076 Osnabrück
+49 541 1396-61
jwiltmann@tso.de
http://www.tso.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Quelle: pr-gateway.de

 

SENCURINA Seniorenbetreuung jetzt neu in Braunschweig

24 Stunden Pflege und Betreuung im eigenen Zuhause

SENCURINA Seniorenbetreuung jetzt neu in Braunschweig

Braunschweig, den 13.10.2018: Jetzt neu und auch in Braunschweig. SENCURINA expandiert weiter und eröffnet zum 13.10.2018 einen Standort in Braunschweig und Umland.

Julia Bohlmann übernimmt als SENCURINA Standortleiterin die Bereiche Braunschweig, Wolfenbüttel, Salzgitter und Helmstedt.

Frau Bohlmann gewährleistet durch ihre regionale Verbundenheit die direkte Nähe und persönliche Betreuung ihrer Kunden. Sie ist in Braunschweig geboren und hat, bis auf einige Jahre im Ausland, ihre beruflichen Erfahrungen in Braunschweig gesammelt.

In den vergangenen 20 Jahren war Frau Bohlmann in der Geschäftsführung von 3 familiengeführten Braunschweiger Apotheken tätig.

Ihr erklärtes Ziel ist es:

Pflegebedürftigen zu realisieren im gewohnten Umfeld zu bleiben und den Betroffenen, bzw. deren Angehörigen eine Betreuungskraft zu vermitteln, die Sie qualifiziert und liebevoll unterstützt Ihren Alltag zu meistern. Wichtig ist ihr, dass Klient und Betreuungskraft zu einander passen. Sowohl was die fachliche Qualifikation betrifft, als auch, dass die “Chemie” stimmt. Alle Sencurina Betreuungskräfte befinden sich in einem legalen Arbeitsverhältnis und sind sozialversichert

SENCURINA hat es sich zur Aufgabe gemacht, älteren Menschen eine optimale, individuelle und bezahlbare Versorgung in den eigenen 4 Wänden möglich zu machen, so dass sie im Idealfall ein Leben lang selbstbestimmt zu Hause wohnen.

Angeboten wird sowohl das “betreute Wohnen zuhause”, als auch die regelmäßige Alltagshilfe, von wenigen Stunden pro Woche bis hin zur 24 Stunden Betreuung. Die SENCURINA Gruppe ist in der Lage schnell und zuverlässig auf eine Vielzahl von erfahrenen Betreuungskräften zurückzugreifen.

Sencurina bietet eine telefonische Erreichbarkeit an 365 Tagen im Jahr in der Zeit von 6 bis 23 Uhr.

In folgenden Gebieten steht Frau Bohlmann als persönliche Ansprechpartnerin zur Verfügung:

Braunschweig und Salzgitter, sowie die gesamten Landkreise von Wolfenbüttel und Helmstedt.

Sencurina Seniorenbetreuung und Seniorenassistenz stundenweise, beides auch im Rahmen einer 24-Stunden-Betreuung und Pflege, Demenzbetreuung und Pflege

Firmenkontakt
SENCURINA Braunschweig
Julia Bohlmann
Jasperallee 71
38102 Braunschweig
0531 28 310 520
0531 28 310 529
braunschweig@sencurina.de
https://sencurina.de/standorte/braunschweig/

Pressekontakt
SENCURINA GmbH
Uwe Meinken
Hollerallee 8
28209 Bremen
0421-95910 188
kontakt@sencurina.de
http://www.sencurina.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Der Countdown zum großen Whirlpools World-Contest läuft

Spritziges Vergnügen: Aqua Queen-Finale auf der interbad mit vier Showblöcken und vielen tollen Preisen

Der Countdown zum großen Whirlpools World-Contest läuft

So viele Preise wie noch nie warten beim dritten “Whirlpools World-Contest featuring Aqua Queen” am 25. Oktober bei der interbad in Stuttgart auf die Teilnehmerinnen. Der Countdown läuft: Kandidatinnen können sich noch bis zum 20. Oktober unter info@aqua-queen.de bewerben.

Die Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa bildet den idealen Rahmen für die TV-Aufzeichnung, die den Messestand von Whirlpools World an diesem Tag in ein Fernsehstudio verwandeln wird. TV- und Rundfunkmoderator Nik Herb wird diesmal rund 20 Wassernixen begrüßen.

Die Teilnehmerinnen werden sich in vier Show-Blöcken seinen Aufgaben stellen und dabei von einer prominent besetzten Jury in den Kategorien Catwalk, Fotoshooting und Unterwasser-Performance im Swim Spa beurteilt. Auch für die Zuschauer wird das Event ein besonderes Erlebnis: Eine Live-Übertragung auf riesige LED-Walls sorgt dafür, dass die Darbietungen unter Wasser ebenfalls bestens zu sehen sein werden.

“Beim dritten Whirlpools-World-Contest featuring Aqua Queen gibt es eine Flut von Preisen”, betont Nik Herb, dass sich Mitmachen auf jeden Fall lohnt. So warten gleich drei Traumreisen für je zwei Personen im Wert von über 15.000 Euro auf die drei Erstplatzierten: Sie dürfen sich jeweils auf einen Urlaub in einer Luxusvilla von Casa-Exklusiv in Moraira / Spanien freuen. Außerdem stiftet der Bikini-Ausstatter SKINSIX als Jubiläumspreis zum zehnjährigen Bestehen ein Fotoshooting für die neue Kollektion auf Mallorca.

Neben diesen vier Hauptpreisen gibt es ein professionelles Modelcoaching der Swiss Model Academy mit Choreografin Scarlett zu gewinnen, bekannt von den Schweizer Miss-Wahlen. Kalenderaufnahmen, für die die Teilnehmerinnen von den Make-Up-Artists des Schönheitssalons “Sisters” aus Sindelfingen gestylt werden, sind ein zusätzliches Highlight.

Während die Vorbereitungen für die neue TV-Aufzeichnung auf Hochtouren laufen, ist die “Aqua Queen TV-Show” vom letztjährigen Whirlpools-World-Contest in Köln nun auch online zu sehen. Der spritzigste Model-Contest Europas sorgt für prickelnde Unterhaltung auf dem Smart TV und ist eine tolle Einstimmung auf das Aqua-Queen-Finale 2018 am 25. Oktober auf der interbad in Stuttgart. Die Showblöcke beginnen um 11.30, 13 und 15 Uhr; das Finale steigt ab 17 Uhr im Eventbereich von Whirlpools World One in Halle acht, Stand 8A71.

Mit rund 200 verschiedenen Whirlpools und Swim-Spas bietet Whirlpools World aus Deißlingen-Lauffen bei Rottweil Europas größte Wellness-Ausstellung. Auf mehr als 5.000 m² befindet sich hier eine große Auswahl unterschiedlicher Spas führender Hersteller, die teilweise in Deutschland exklusiv nur bei Whirlpools World erhältlich sind. Hinzu kommt ein 1500 Quadratmeter großer Outdoor-Bereich.

Des Weiteren führt Whirlpools World Saunen, Infrarotkabinen, Whirlpool-Ersatzteile sowie ein umfangreiches Angebot an Zubehör und Accessoires. Whirlpools World ist auch mit Ausstellungen in Stuttgart und in Teulada, Spanien, vertreten.

Firmenkontakt
Whirlpools World
Margit Rowley
Römerstraße 158
78652 Deißlingen-Lauffen
+49 (0)7420/939791-441
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlpools-world.de/

Pressekontakt
Whirlcare Industries
Margit Rowley
Römerstraße 160
78652 Deißlingen-Lauffen
07420/939791-442
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlcare.de/

Quelle: pr-gateway.de

 

"Mama, wenn du willst, hasse ich den Papa"

Hochstrittige Elternpaare können in speziellem Gruppentraining für Eltern lernen, wieder konstruktiv zusammenzuarbeiten und ihre Kinder in den Blick zu nehmen

Stuttgart, 9. Oktober – In den Psychologischen Beratungsstellen von Caritas und Diözese Rottenburg-Stuttgart ist die Anzahl der Elternpaare, die stark zerstritten sind, in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das berichten die Familien- und Lebensberatungsstellen. “Wenn sich die Eltern bis aufs Blut streiten, ist das für die Kinder eine schlimme Situation. Sie werden häufig nicht mehr in ihren Bedürfnissen wahrgenommen und sind die Hauptleidtragenden”, sagt Psychologin Elisabeth Ege-Harouna von der Familien- und Lebensberatung der Caritas in Biberach. Anlässlich des Tages der seelischen Gesundheit am 10. Oktober macht sie deutlich, dass getrennte Eltern, wenn sie sich bekriegen, ihre Kinder oft aus dem Blick verlieren und häufig sogar in den Konflikt ziehen. Um Eltern wie Kinder in dieser schwierigen Lebenssituation stark zu machen, bieten Caritas und Diözese ein spezielles Gruppentraining für hochstrittige Eltern in Trennung an. Die Standorte des Angebots sind Biberach, Tübingen, Ravensburg, Ludwigsburg, Waiblingen, Tuttlingen und Ulm.

Die Idee des Trainings: Beide Elternteile tauschen sich getrennt voneinander in einer Gruppe mit anderen zerstrittenen Eltern aus. Wenn sie die Probleme der anderen geschiedenen oder getrennt lebenden Mütter oder Väter in ihrer Gruppe miterleben, können sie oft ihre Perspektive wechseln und wieder mehr Verständnis für den eigenen Ex-Partner aufbringen. Die Eltern lernen in den Kursen, wie sie mit ihren Emotionen umgehen können, damit es nicht zur Eskalation kommt und auch, wie sie mit Übungen entspannen und für sich selbst gut sorgen können. Sie sollen lernen, mit dem Ex-Partner konstruktiver zu kommunizieren.

Ein weiteres Ziel ist, die Erziehungskompetenz der Eltern zu stärken. “Wir verstehen unseren Auftrag in der Beratung darin, durch die Befähigung der Eltern insbesondere die Kinder in ihrer schwierigen Lebenssituation zu stärken”, so die Beraterin. “Hochstrittige Eltern sehen den ehemaligen Partner oft als Feind und sind dadurch nur schwer in der Lage, einvernehmliche Lösungen in Bezug auf die Kinder zu finden.” Es sei wichtig, dass die Eltern für sich die Trennung verarbeiten und sich dadurch wieder verstärkt mit den Gefühlen der Kinder auseinandersetzen können. “Wenn es gut läuft, können die Eltern wieder besser wahrnehmen, was ihr Kind fühlt und aufgrund der Trennung braucht”, so Ege-Harouna.

Wenn die Kinder in den Beratungsstellen vorgestellt werden, leiden sie häufig an Konzentrationsstörungen, sie sind aggressiv oder traurig, andere ziehen sich sozial zurück. Manche haben Schuldgefühle. Sätze wie “Mama, wenn du willst, hasse ich den Papa” bekommen die Berater in extremen Fällen zu hören. “Das Loyalitätsdilemma, in dem sich viele Kinder befinden, muss aufgebrochen werden”, so die Beraterin. “Die Eltern müssen lernen zwischen Paar- und Elternebene zu unterscheiden und die Kinder aus dem Konflikt rauszuhalten.” Die Kinder wollten nicht mehr von Feindesland A ins Feindesland B gehen müssen. Daher gehört das Einüben von kindgerechten, friedlichen Übergänge von Mama zu Papa und zurück mit zum Trainingsprogramm.

In Biberach trägt das Training den Namen “Trennung meistern, Kinder stärken”. Weiter Informationen unter http://www.cv-biberach.caritas.de/47100.html

In der Diözese Rottenburg-Stuttgart gibt es 16 Psychologische Familien- und Lebensberatungsstellen in Trägerschaft des Caritasverbandes und der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Der Caritasverband Rottenburg-Stuttgart e.V. ist der Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Als Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg engagiert er sich politisch für die Interessen von armen, benachteiligten und hilfebedürftigen Menschen und tritt gegen deren Ausgrenzung ein. Regional und landesweit vertritt er die Interessen von 1.740 katholischen Einrichtungen und Diensten in wichtigen Fragen pflegerischer und sozialer Arbeit. Insgesamt arbeiten unter seinem Dach 33.000 hauptamtliche und genauso viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In neun Caritasregionen bietet der Caritasverband soziale Dienstleistungen für Kinder, Jugendliche und Familien, alte und pflegebedürftige Menschen, Menschen mit Behinderung, Arbeitslose, Wohnungslose, Menschen mit Fluchterfahrung oder mit einer Suchterkrankung an.

Kontakt
Diözesancaritasverband Rottenburg-Stuttgart
Eva-Maria Bolay
Strombergstraße 11
70188 Stuttgart
0711/2633-1288
bolay@caritas-dicvrs.de
http://www.caritas-rottenburg-stuttgart.de

Quelle: pr-gateway.de

 

GREENsystems ist Trusted Shops zertifiziert

GREENsystems ist Trusted Shops zertifiziert

GREENsystems ist Trusted Shops zertifiziert

GREENsystems gehört neuerdings zu den Online-Shops, die das Gütesiegel von “Trusted Shops” tragen. Eine Zertifizierung bei Trusted Shop steht für Qualität, denn um das Gütesiegel zu erhalten, muss ein Online-Shop strenge Qualitätskriterien erfüllen. Geprüft werden diese Kriterien durch erfahrene und studierte Wirtschaftsjuristen, die bestens mit dem Recht im Bereich E-Commerce vertraut sind und sich mit diesem täglich auseinander setzen. Gleichzeitig profitieren die Käufer von dem Käuferschutz und nehmen ihm damit finanzielle Risiken, Unsicherheiten und Zweifel.

Der Weg zum Trusted Shop Gütesiegel gleicht dem Ablauf eines Audits: Bestellvorgänge, der Umgang mit Kundendaten, Lieferung und Zahlung werden unter weiteren Prüfungen genauestens betrachtet. Nur, wer die Kriterien erfüllt, erhält ein gültiges Trusted-Shop-Gütesiegel.

Durch das Tragen des Siegels zeigt der Online-Shop GREENsystems also auf den ersten Blick seine Vertrauenswürdigkeit. Kunden finden in dem Online-Shop vor allem Stadtmobiliar aus den Kategorien Fahrradständer und Absperrtechnik, doch auch im Bereich der E-Mobilität ist das Unternehmen verkäuferisch unterwegs. Das Produktportfolio von GREENsystems erweitert sich ständig. Gerade deswegen ist es für einen wachsenden Markt im E-Commerce-Bereich immer wichtiger, seine Vertrauenswürdigkeit durch ein Siegel offiziell zu bestätigen. Das Trusted-Shops-Gütesiegel ist im E-Commerce-Bereich das bekannteste Siegel seiner Art.

Der Weg zum Trusted Shop Gütesiegel

Online-Shops, wie nun auch GREENsystems Stadtmobiliar, können durch Tragen eines Gütesiegels ihre Vertrauenswürdigkeit auf einen Blick für den Käufer sichtbar machen. Gerade das Trusted-Shops-Gütesiegel ist mittlerweile sehr weit verbreitet und vielen Käufern bekannt. Für die Zertifizierung muss ein verantwortungsvoller Umgang mit den Kundendaten, sowie ein kundenorientierter Service durch den Online-Shop gewährleistet sein. Bewertet wird dieser durch Wirtschaftsjuristen, die schon Erfahrung mit der Bewertung mehrerer hundert Online-Shops gesammelt haben.

Mit der Entscheidung von GREENsystems, sich zertifizieren zu lassen, wurde eine genaue Gütesiegel-Prüfung vorgenommen. Dies erfolgte in Form eines Prüfprotokolls, mit dem der Zertifizierer den Online-Shop auf Herz und Nieren strukturiert überprüft hat. Dieses Prüfprotokoll ist länderspezifisch aufgebaut und beinhaltet mehr als 100 Kriterien. Geprüft wurden beispielsweise die Identität und Erreichbarkeit der Verantwortlichen von GREENsystems, der Datenschutz, die Sicherheit, der Widerruf, die Produkte und deren Kosten, die Lieferung und Zahlung, sowie der gesamte Bestellprozess.

Bei einer solchen Prüfung werden in der Regel nie alle Kriterien auf Anhieb erfüllt. Wie bei einem Audit in Unternehmen, gibt es immer Punkte, an denen Unternehmen im Bereich E-Commerce arbeiten und sich verbessern müssen. Auf diese wird ein Unternehmen im Rahmen der Prüfung hingewiesen. In einem bestimmten Zeitrahmen müssen diese Punkte dann entsprechend angepasst werden, wobei die Zertifizierer dabei genaue Vorlagen erstellen, was getan werden muss. In der Regel kann die Prüfung und Behebung von Mängeln aber in ca. 3 Wochen abgeschlossen werden.

Das Gütesiegel beweist, dass GREENsystems auch eventuelle Mängel erfolgreich behoben hat.

Mit erfolgreichem Abschluss erhielt der Online-Shop GREENsystems nun das Trustbadge. Mit diesem können die Shopbesucher von GREENsystems nun selbst das gültige Zertifikat auf der Website des Online-Shops überprüfen.

Alle Käufer sind durch das aktivierte Siegel durch den Käuferschutz abgesichert für den Fall, dass doch irgendetwas beim Einkauf schief gehen sollte. GREENsystems sollte dadurch seine Konversionsrate positiv beeinflussen können.

Das Tragen des Siegels beweist nun schwarz auf weiß, dass GREENsystems alle Qualitätskriterien als vertrauensvoller Online-Shop erfüllt. Herzlichen Glückwunsch!

GREENsystems Stadtmobiliar hat sich auf den Vertrieb von Fahrradständer, Fahrradparker, Überdachungen, Schaukästen, Parkbänken, Abfallbehältern, Absperrpfosten, Absperrtechnik, Schranken und diverses weitere Stadtmobiliar gegründet. Im Onlineshop greensystems-stadtmobiliar.de können Kunden in einem reichhaltigen Sortiment ihr gewünschtes Stadtmobiliar aussuchen und auch gleich online bestellen. Das Team von GREENsystems Stadtmobiliar bietet seinen Kunden eine hervorragende Beratung, wenn es darum geht, seine Kunden zufrieden zu stellen. Kompetenz, Fairness, Zuverlässigkeit und Professionalität nehmen dabei einen hohen Stellenwert ein.

GREENsystems Stadtmobiliar

Inh. Tobias Bätzoldt

Rudolf-Breitscheid-Straße 4

06567 Bad Frankenhausen

Telefon: 034671/729 100

Fax: 034671/729 105

E-Mail: info@greensystems-stadtmobiliar.de

Webseite: www.greensystems-stadtmobiliar.de

Kontakt
GREENsystems Stadtmobiliar Inh. Tobias Bätzoldt
Tobias Bätzoldt
Rudolf-Breitscheid-Straße 4
06567 Bad Frankenhausen
034671729100
034671729105
info@greensystems-stadtmobiliar.de
https://www.greensystems-stadtmobiliar.de

Quelle: pr-gateway.de