FancyShop – Neuer Onlineshop aus Österreich

FancyShop – Die neue Onlineplattform für Produkte aus China mit Lager in Österreich – Kein Zoll, keine Wartezeit

FancyShop - Neuer Onlineshop aus Österreich

FancyShop

www.fancy-shop.eu

Wer kennt das nicht. Durch Dropshipping und ähnliche Verkaufssysteme wird der Kauf eines Produktes intransparent, Gewährleistungen für mängel an Billigprodukten müssen über tausende Kilometer hinweg geltend machen, monatelanges Warten, hohe Versandkosten und dann noch die Überraschung – Enorme Zoll und Steuerabgaben mit welchen man vorher nicht gerechnet hat.

FancyShop setzt bei genau diesen Punkten an. Das Angebot auf www.fancyshop.eu sind zwar ebenfalls Produkte aus weit entfernten Ländern, jedoch mit einem enormen Unterschied. Die Produkte lagern bereits in Österreich oder einem anderen europäischen Zwischenlager. Dadurch kann die Ware innerhalb weniger Tage versendet werden. Weiters wurden bereits alle Zoll und Einfuhrsteuern beglichen. Dies ermöglicht eine bessere Preisgestaltung und der Kunde weis immer ganz genau, was zu bezahlen ist. Außerdem, wer kämpft schon gerne mit den Zollbehörden…

Der Fokus auf www.fancyshop.eu liegt bei technischen Produkten wie Kopfhörer, Smart Phones, Smart Watches und andere Produkte wie elektrische Scooter.

Michael Reckendorfer, der Geschäftsführer und verantwortliche möchte die nächsten Monate dazu nutzen, das Sortiment zu erweitern und auszubauen.

„Unser Ziel muss es sein, nicht nur spezifische Produkte anzubieten, sondern den Kunden ein umfangreiches Sortiment zur Verfügung zu stellen, damit diese auch für alle Bereiche des Lebens bei uns ihre Waren und Produkte beziehen können. Speziell im Bereich der Hygiene, der Alltagsprodukte und den Kategorien Heim&Garten möchte ich ausbauen da in diesen Bereichen enormes Sparpotential für unsere Kunden liegt.“

Interaktive Gewinnspiele auf der Webseite und in den sozialen Medien runden das Angebot weiter ab. Aktuell befindet sich der Onlineshop im Aufbau und bietet jeden Kunden aus dem europäischen Raum einen Gutschein für einen Gratis Versand ab einem Bestellvolumen von € 75 an.

Der Gutschein wird an alle Kunden versendet, welche sich noch bis zum 01.08.2019 registrieren und für den Newsletter anmelden.

FancyShop

www.fancyshop.eu

Produkte aus aller Welt ohne lästige Wartezeit oder Zoll-Chaos.

Kontakt
Fancy Shop
Michael Reckendorfer
Auhofstraße 170
1130 Wien
+4313940007
kundendienst@fancy-shop.eu
http://www.fancy-shop.eu

Quelle: pr-gateway.de

 

Audiovisuelles Kulturgut ins Internet!

Stellungnahme Studienkreis Rundfunk u. Geschichte

Audiovisuelles Kulturgut ins Internet!

Baden-Baden (19. Juni 2019). Öffentlich-rechtliche und privat-kommerzielle Fernsehprogramme der Vergangenheit sind audiovisuelles Kulturgut. Dieses historische Erbe ist daher zu sichern, zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das betonte der Studienkreis Rundfunk und Geschichte auf seiner Tagung am Freitag in Baden-Baden. Die Studienkreis-Mitglieder unterstützen ausdrücklich die Bemühungen, durch Digitalisierungs-, Erschließungs- und Bereitstellungsprojekte dieses audiovisuelle Kulturgut als Public Service zur Verfügung zu stellen. Positive Beispiele aus dem europäischen Ausland sind für den Studienkreis Anreiz, dieses Problem für Deutschland mit Nachdruck zu thematisieren.

Als vorbildhaft sieht der Studienkreis u. a. das SWR-Projekt „Audiovisuelles Kulturerbe: Online-Zugang zu den Archiven“ an, durch das ab Oktober 2019 Fernseharchivbestände in der ARD-Mediathek zu finden sind. Ein weiteres positives Beispiel stellt das Projekt zur digitalen Sicherung und Erschließung des Lokal-TV-Erbes der Wendezeit in Sachsen dar, das wichtige Videoquellen aus dem deutsch-deutschen Vereinigungsprozess zugänglich machen soll.

Der allgemeine Zugang zum audiovisuellen Erbe ist ein zentraler Bestandteil der demokratischen Mediengesellschaft, da es soziale und politische Prozesse im Alltag und in der Nahwelt der Menschen abbildet. Der Studienkreis appelliert an alle Entscheidungsträger, Zugänge über Mediatheken zu ermöglichen. Dies erfordert entsprechende Ressourcen und technische Infrastruktur sowie eine Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen für einen leichteren Zugang zum audio-visuellen Kulturgut im Internet.

Der Studienkreis Rundfunk und Geschichte ist eine interdisziplinäre Vereinigung, die Wissenschaftler, Forscher, Archivare und Praktiker in der Fokussierung auf die historisch-medialen Prozesse und ihre Veränderungen zusammenführt. Er existiert seit 1969 und beging jetzt den 50. Jahrestag seiner Gründung.

Kontakt
Studienkreis Rundfunk und Geschichte e.V.
Veit Scheller
c/o ZDF-Unternehmensarchiv –
55100 Mainz
06131/70-14706
scheller.v@zdf.de
http://www.rundfunkundgeschichte.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Zischt, prickelt und schmeckt: Kohlensäure im Mineralwasser

Zischt, prickelt und schmeckt: Kohlensäure im Mineralwasser

Sankt Augustin, 19. Juni 2019. Gerade im Sommer ist prickelndes Mineralwasser besonders erfrischend: Nicht nur im Mund, sondern gefühlt im ganzen Körper sorgt die Kohlensäure für ein angenehmes Kribbeln. Zudem reinigt sie die Geschmackspapillen auf der Zunge und trägt damit wesentlich zum Genusserlebnis zum Beispiel bei einer Grillparty oder bei einem Glas Wein bei.

Mit oder ohne Kohlensäure? Diese (Geschmacks-)Frage wird oft im Zusammenhang mit Mineralwasser gestellt. Bei den „Blubberbläschen“ handelt es sich um sogenanntes Kohlenstoffdioxid, das sich im Mineralwasser gelöst hat. Beim Öffnen der Flasche entweicht etwas davon mit dem typischen „Zischlaut“ und sorgt im Glas für spritzigen Sprudel-Genuss.

Natürliche Kohlensäure stammt von Vulkanen

Die über 500 verschiedenen Mineralwässer in Deutschland unterscheiden sich je nach Ursprungsregion durch ihre Inhaltsstoffe. Mineralwässer mit natürlicher Kohlensäure entstehen vor allem in Landschaften mit vulkanischer Vorgeschichte. Beim Abkühlen und Erstarren von Magma tief unter der Erdoberfläche bildete sich das Gas Kohlenstoffdioxid. Dieses wird auch heute noch unterirdisch freigesetzt und entweicht über die Gesteins- und Erdschichten nach oben. Wasserführende Schichten nehmen es auf und binden es in Form von Kohlensäure.

Prickelnde Wirkungen

Die Kohlensäure im Wasser unterstützt den unterirdischen Lösungsprozess von Mineralstoffen wie Calcium und Magnesium aus den Gesteinsschichten, die sich dann im Mineralwasser anreichern. Und auch „oberirdisch“ punkten die feinen Bläschen und sorgen für ein besonderes Geschmackserlebnis, zum Beispiel beim Genuss von Speisen: Sie reinigen die Geschmackspapillen im Mund und regen die Durchblutung der Mundschleimhaut an. Dadurch bereitet kohlensäurehaltiges Mineralwasser perfekt auf die Wahrnehmung von feinen Geschmacksunterschieden vor.

Wissenswert: Laut Mineral- und Tafelwasserverordnung (MTVO) darf Kohlensäure dem Mineralwasser teilweise oder vollständig entzogen, aber auch zugesetzt werden.

Bildquelle: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser

Weitere Informationen sowie Bildmaterial in druckfähiger Auflösung zur freien redaktionellen Verwendung finden Sie unter www.mineralwasser.com

Firmenkontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) / c/o WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Anja Gründer
Schulstr. 25
53757 Sankt Augustin
01805 478888
01805 478877
idm@mineralwasser.com
http://www.mineralwasser.com

Pressekontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) / WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Anja Gründer
Schulstr. 25
53757 Sankt Augustin
02241 23407 0
idm@mineralwasser.com
http://www.mineralwasser.com

Quelle: pr-gateway.de

 

MeteoViva ist für Asset Manager die Lösung für mehr Nachhaltigkeit

– Smart-Data-Lösung liefert wichtige Bausteine für die nachhaltige Ausrichtung von Immobilienportfolios
– Umfassende Kooperationen von Deka und Generali Real Estate verhelfen MeteoViva zu weiterer Expansion

Jülich, 19. Juni 2019 – Der Einzug digitaler Technik in der Immobilienbranche sowie die rasant wachsende Bedeutung von Nachhaltigkeit für Immobilienfonds beflügeln das Geschäft von SmartBuilding- und AI-Anbieter MeteoViva. Erst vor Kurzem hat das Jülicher Technologieunternehmen mit Deka Immobilien eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, wonach innerhalb der nächsten drei Jahre mindestens 100 Deka-Immobilien weltweit mit der patentierten MeteoViva Climate Technologie ausgestattet werden. Damit möchte Deka den CO2-Ausstoß und das Raumklima seiner Gebäude optimieren. Außerdem soll in allen Objekten das Energiemanagement-System von MeteoViva (MeteoViva EMS) zum Einsatz kommen. Zugleich läuft der Rollout mit Generali Real Estate.

„Für Asset Manager ist MeteoViva Climate in mehrfacher Sicht interessant“, erklärt MeteoViva-Geschäftsführer Dr. Jan Scheffler das steigende Interesse. Mit einer deutlich besseren CO2-Bilanz ihres Portfolios erfüllen sie zum einen die Anforderungen der Investoren. Zum anderen erhöht sich mit dem Einsatz der Smart-Data-Anwendung spürbar die Qualität des Raumklimas, was unmittelbar Auswirkungen auf die Mieterzufriedenheit und damit die Stabilität des Fonds hat. Schließlich ist die digitale Technologie, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Simulation smarte Daten für die Gebäudetechnik liefert, als Add-on ohne großen Aufwand in die vorhandene Gebäudeautomation integriert.

„Mit unserer digitalen Lösung liefern wir Asset Managern außerdem ein dringend benötigtes Analyse-Tool“, ergänzt Dr. Scheffler. Nicht nur Investoren, sondern auch die Regulierungsbehörden verlangen von Fondsbetreibern inzwischen, dass sie sich systematisch mit Nachhaltigkeitskennzahlen auseinandersetzen. Mit MeteoViva EMS haben die Fonds nun erstmals die Möglichkeit, die Verbrauchsdaten aller Objekte zentral in einem Energiemanagement-System zu erfassen, auszuwerten und zu dokumentieren sowie aus den Ergebnissen weitere Maßnahmen zur Energiereduzierung abzuleiten.

Für das Jülicher Innovationsunternehmen bringen die beiden Kooperationen mit namhaften, international tätigen Asset Managern einen neuen Wachstumsschub. „Wir unterstreichen damit eindrücklich unsere Führungsposition am Markt als nachhaltige Gebäudeklimasteuerung und können MeteoViva Climate als die zukunftsweisende Standardlösung für ein smartes technisches Gebäudemanagement in kommerziellen Objekten etablieren“, begründet Dr. Scheffler. Der komfortable Auftragsbestand sei darüber hinaus die optimale Basis, um die Internationalisierung voranzutreiben. So hat MeteoViva gerade begonnen, die Kapazitäten in Frankreich und England auszubauen.

MeteoViva GmbH

MeteoViva Climate ist eine Entwicklung des Jülicher Technologieunternehmens MeteoViva GmbH: Die zukunftsweisende Lösung ermöglicht smartes Gebäudemanagement und hat bereits mehr als 3,5 Millionen Betriebsstunden Erfahrung bei seinen Kunden weltweit. Das patentierte System arbeitet vorausschauend, selbstlernend, senkt Betriebs- und Energiekosten sowie CO2-Emissionen deutlich – und ist der optimale Partner für Eigentümer, Facility Manager und Nutzer von gewerblichen Gebäudeportfolios. Die MeteoViva GmbH hat 26 Mitarbeiter und Gesellschaften in der Schweiz und den USA.

Firmenkontakt
MeteoViva GmbH
Max Wieberneit
Karl-Heinz-Beckurts-Str. 13
52428 Jülich
+49 – 24 61 – 98 10 3 – 221
max.wieberneit@meteoviva.com
http://www.meteoviva.de

Pressekontakt
MeteoViva GmbH
Jan Scheffler
Karl-Heinz-Beckurts-Str. 13
52428 Jülich
+49 – 24 61 – 98 10 3 – 220
jan.scheffler@meteoviva.com
http://www.meteoviva.de

Quelle: pr-gateway.de

Folienverpackungen von Pohl Verpackungen – Idealer Schutz für sensible Waren und Produkte

Folienverpackungen kommen so gut wie in jeder Branchen zum Einsatz.
Wie breit ihr Anwendungsspektrum ist, zeigt die Produktvielfalt des Verpackungsherstellers Pohl Verpackungen.

Folienverpackungen von Pohl Verpackungen - Idealer Schutz für sensible Waren und Produkte

Produkte aus Kunststoff stehen zurzeit stark in der Kritik. Dabei ist das eigentliche Problem nicht das Material an sich, sondern der Umgang der Verbraucher mit diesem. Das gilt auch für Folienverpackungen, die bei richtiger Nutzung und Entsorgung bzw. Recycling mehr Vorteile bieten als jedes andere Verpackungsmaterial.

Mehr als 100 Verpackungslösungen aus Folien

Ob im Einzelhandel, der Landwirtschaft oder der Industrie: Folienverpackungen kommen in fast jeder Branche zum Einsatz. Das zeigt auch ein Blick in die Produktion und das Lager der Siegfried Pohl Verpackungen GmbH in Troisdorf. Das Familienunternehmen produziert in der zweiten Generation hochwertige Folienverpackungen. Aufwendig bedruckte Dentalbeutel für Labore und Praxen, praktische Adhäsionsverschlussbeutel und strapazierfähige Kreuzbodensäcke sind nur Beispiele für die mehr als 100 Produkte, die Pohl Verpackungen in unterschiedlichen Varianten produziert.

Vorteile von Folien als Verpackungsmittel

Folien bieten als Verpackungsmaterial zahlreiche Vorteile im Vergleich zu anderen Materialien: Die Folien können aus unterschiedlichen Kunststoffen gefertigt werden und mit Blick auf ihren geplanten Einsatzzweck hinsichtlich wichtiger Aspekte wie Reißfestigkeit, Dehnbarkeit oder Dampfdurchlässigkeit entsprechend produziert werden. Andere Verpackungsstoffe wie Papier oder Glas bieten diese Vorteile nicht.

Ein weiterer großer Vorteil ist das geringe Gewicht der Folien, dass auch mit Blick auf den Transport und den Warenverkehr wertvolle Ressourcen schont.

Folienverpackungen von Pohl: Für jedes Produkt die optimale Verpackungslösung

Beutel, Taschen und Säcke, perforiert, verschweißt oder mit Klebestreifen versehen: Die Siegfried Pohl Verpackungen GmbH kann mit ihrem großen Maschinenpark aus Stanzen, Rollenschneidern und Druckwerken individuelle Folienverpackungen nach den Wünschen ihrer Kunden konfektionieren. Hierbei ermöglichen beispielsweise praktische Euro- oder Langloch-Stanzungen die ansprechende Produktpräsentation auf Lochwandhaken und stabile Seiten- und Bodennähte sorgen für hohe Haltbarkeit auch bei hohem Gewicht.

Neben einem breiten Portfolio an Standardprodukten entwickelt Pohl Verpackungen gemeinsam mit seinen Kunden auch individuelle Folienverpackungen. Weitere Informationen zur Siegfried Pohl Verpackungen GmbH und deren Produkte finden Sie unter

Pohl packt’s – Hochwertige Folienverpackungen vom Experten

Von Beuteln und Säcken über Versandtaschen bis zu Kistenabdeckungen und Automatenbeuteln: Pohl Verpackungen bietet ein breites Sortiment an Standardverpackungen und entwickelt darüber hinaus gemeinsam mit seinen Kunden ganz individuelle Kunststoffverpackungen mit verwendungsspezifischen Eigenschaften.

Eine hochmoderne 8-Farben-Flexodruckmaschine und zahlreiche Konfektionierungsanlagen bieten hinsichtlich der Form und der Gestaltung der Folienverpackungen zahllose Möglichkeiten.

Das Unternehmen hält immer große Stückzahl an Standardverpackungen vor und übernimmt als zuverlässiger Logistikpartner auch deren Transport zu seinen Kunden im In- und Ausland. Pohl Verpackungen wird als Familienbetrieb in der zweiten Generation geführt und feierte 2016 sein 50-jähriges Firmenjubiläum.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter: www.pohlverpackungen.de

Firmenkontakt
Siegfried Pohl Verpackungen GmbH
Wolfgang Pohl
Glockenstr. 92
53844 Troisdorf
+49 (0) 228 / 9 45 15-0
+49 (0) 228 / 9 45 15-100
info@pohlverpackungen.de
http://www.pohlverpackungen.de

Pressekontakt
atw:kommunikation GmbH
Heimo Korbmann
Bahnhofstraße 40
53721 Siegburg
02241/5984-30
hk@atw.de
http://www.atw.de

Quelle: pr-gateway.de

Fortino Capital investiert weiter im wachsenden Markt des Reisekostenmanagements

Niederländischer Marktführer Declaree will mit neuem Kapital Internationalisierung vorantreiben

Fortino Capital investiert weiter im wachsenden Markt des Reisekostenmanagements

Die belgische Investmentgesellschaft Fortino Capital Partners stärkt ihr Portfolio im wachsenden Segment des Managements von Reisekosten für Unternehmen und Organisationen. Dazu hat Fortino jetzt die Mehrheit an Declaree übernommen, dem niederländischen Marktführer für die digitale Verwaltung von Reisekosten und Spesen. Declaree ist damit das dritte Unternehmen im Portfolio von Fortino aus dem Markt des Reisekostenmanagements.

Declaree wurde 2014 von Bas Janssen, Bart Jochems und Jasper Spoor gegründet. Kern des Angebots ist es, bereits bestehende Prozesse für die Verwaltung von Reisekosten und Spesen zu vereinfachen. Mit 20 Mitarbeitern betreut Declaree heute rund 750 namhafte Kunden, hauptsächlich in den Niederlanden, Belgien und in Deutschland. In den Niederlanden und Belgien zählen neben großen Unternehmen wie KLM, Hunter Douglas, Schiphol oder KPMG eine Vielzahl kleinerer und mittelständischer Firmen zum Kundenkreis. Auch deutsche Unternehmen setzen bereits auf die Lösungen von Declaree, so zum Beispiel Lemonaid, Suitepad oder Lufthansa Group Business Services.

Zeitersparnis von bis zu 75 Prozent

Die effiziente Verwaltung von Reisekosten ist für viele Unternehmen eine Herausforderung. Die meisten Betriebe setzen für diesen wichtigen Vorgang noch veraltete Methoden ein. Mit der Smartphone- und Webanwendung von Declaree können Unternehmen den Zeitaufwand für das interne Management von Reisekosten und Spesen um bis zu 75 Prozent reduzieren.

Zuvor hatte Fortino Capital Partners bereits in MobileXpense aus Belgien und eBuilder Travel aus Schweden investiert. Beide Unternehmen sind ebenfalls im Markt des digitalen Reisekostenmanagements tätig und konzentrieren sich hauptsächlich auf multinationale Unternehmen und Regierungsorganisationen, die für ihre globalen Aktivitäten in verschiedenen Ländern unterschiedliche und oft komplexe Rechtsvorschriften einhalten müssen.

Matthias Vandepitte, Partner bei Fortino Capital, erklärt: „Declaree bietet eine hochinnovative Lösung, die bereits Hunderten von Unternehmen jeder Größe geholfen hat, die Abrechnung und Erstattung von Reisekosten zu digitalisieren. Wir sind sehr beeindruckt von dem, was das Team von Bas, Bart und Jasper in den letzten Jahren aufgebaut hat und sehen für die Zukunft viel Potenzial. Deshalb sind wir sehr stolz darauf, dass wir mit unserer Erfahrung und unseren Investitionen die Internationalisierung von Declaree in Europa weiter vorantreiben können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Declaree-Team, um weiter an unseren gemeinsamen Wachstumszielen zu arbeiten.“

Pieter Geeraerts, CEO von MobileXpense, fügt hinzu: „Die Beteiligung von Fortino Capital an Declaree ist eine gute Ergänzung zur gesamteuropäischen Geschichte im Bereich des Reisekostenmanagements. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit und darauf, gegenseitig voneinander lernen zu können.“

Bas Janssen van Declaree ergänzt: „In den letzten fünf Jahren haben wir in den Niederlanden und Deutschland viel Arbeit in den Aufbau und die Skalierung unseres Produkts investiert. Um die nächste Wachstumsphase einzuläuten, haben wir einen strategischen Investor mit großer Expertise im Bereich der internationalen Expansion gesucht. Wir sind davon überzeugt, mit Fortino Capital den richtigen Partner an unserer Seite zu haben, um die Internationalisierung von Declaree schnell und nachhaltig voranzutreiben.“

Über die finanziellen Rahmenbedingungen der Transaktion haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Fortino Capital Partners ist eine Investmentgesellschaft, die 2013 gegründet wurde. Duco Sickinghe, Renaat Berckmoes und Matthias Vandepitte stehen dem Unternehmen vor. Fortino Capital investiert in spannende Unternehmen von heute und morgen und unterstützt sie dabei, Marktchancen zu nutzen und ihr Wachstum zu beschleunigen. Fortino verwaltet einen Venture Capital Fonds in Höhe von 80 Millionen Euro und einen Digital Growth Fonds mit einem Volumen von 200 Millionen Euro. Mit diesem investieren die Belgier in Softwareunternehmen und in das Thema digitale Transformation. Das Portfolio von Fortino Capital umfasst neben MobileXpense auch Teamleader, Bloomon, Aproplan und andere Firmen.

Declaree bietet eine digitale Lösung für das die digitale Verwaltung von Reisekosten und Spesen. Das niederländische Unternehmen ist mit Niederlassungen in Rotterdam und Berlin vertreten. Declaree wurde 2014 von Bas Janssen, Bart Jochems und Jasper Spoor gegründet und hat mehr als 750 Kunden, hauptsächlich in den Niederlanden und Deutschland. Die Software ist inzwischen in sieben Sprachen erhältlich.

Fortino Capital Partners ist eine Investmentgesellschaft, die 2013 gegründet wurde. Duco Sickinghe, Renaat Berckmoes und Matthias Vandepitte stehen dem Unternehmen vor. Fortino Capital investiert in spannende Unternehmen von heute und morgen und unterstützt sie dabei, Marktchancen zu nutzen und ihr Wachstum zu beschleunigen. Fortino verwaltet einen Venture Capital Fonds in Höhe von 80 Millionen Euro und einen Digital Growth Fonds mit einem Volumen von 200 Millionen Euro. Mit diesem investieren die Belgier in Softwareunternehmen und in das Thema digitale Transformation. Das Portfolio von Fortino Capital umfasst neben MobileXpense auch Teamleader, Bloomon, Aproplan und andere Firmen.

Firmenkontakt
Declaree GmbH
Markus Hermsen
Friedrichstraße 171
10117 Berlin
040-60901616
markus.hermsen@markenerzaehler.de
https://www.declaree.com

Pressekontakt
Markenerzähler GmbH
Markus Hermsen
Duvenstedter Berg 14
22397 Hamburg
040-60901616
markus.hermsen@markenerzaehler.de
https://www.markenerzaehler.de

Quelle: pr-gateway.de

Mentales Basiswissen für Golfer

Denken Sie noch oder spielen Sie schon?

Mentales Basiswissen für Golfer

Ewald Mader präsentiert ein durchdachtes Golfcoaching-Lehrbuch für alle Alters- und Leistungsklassen

(txn/Berlin). „Denken Sie noch oder golfen Sie schon?“ Der provokante Titel des neuen Ratgebers bringt es auf den Punkt: Wer Golf spielt, sollte den Verstand abschalten. Das klingt einfach, ist ohne Übung aber schwer – oft meldet sich der innere Zweifler schon am ersten Abschlag.

Profis begegnen diesem Problem erfolgreich mit mentalem Coaching und Golfhypnose – beides wird in europäischen Leistungskadern mittlerweile so selbstverständlich eingesetzt wie die regelmäßigen Trainerstunden. Auf den rund 730 Golfplätzen zwischen Flensburg und Sonthofen sieht die Wirklichkeit noch anders aus. Nur wenige größere Clubs arbeiten mit einem Mental-Coach zusammen. Tatsächlich fällt es der Mehrheit der Golfspieler schwer, Unterstützung auf psychischer Ebene in Anspruch zu nehmen. Der Grund für die Patzer auf dem Platz wird lieber in der Schwungtechnik gesucht, statt im eigenen Kopf. Dabei weiß jeder Golf-Spieler, dass Körper und Geist als Einheit unterwegs sein müssen, um gut und vor allem konstant zu spielen.

Wie sich die Psyche für den Erfolg auf dem Golfplatz programmieren lässt, weiß der zertifizierte Golf-Mental Coach und NLP-Master Ewald Mader, der seit Jah-ren Spitzenspieler in Deutschland trainiert. Durch Hypnose und Autosuggestionen mit vielen spezifischen Ankern bringt Ewald Mader Golfer aller Leistungsklassen dazu, ihr Potenzial punktgenau abzurufen, wenn es benötigt wird. Die mentalen Anker lassen sich durch individualisierte Auslösemechanismen schnell aktivieren und sind in allen Golfsituationen anwendbar.

„Denken Sie noch oder spielen Sie schon“ ist ein Golflehrbuch par excellence, das erklärte Ziel wird keinen Moment aus den Augen verloren: mit mehr Spaß besser und sicherer zu spielen. Auch wenn Legenden wie Tiger Woods die besten Botschafter für Mentaltraining und Golfhypnose sind, richtet sich das Buch keineswegs nur an Scratchspieler. Ganz im Gegenteil: Anfänger finden hier wertvolle Tipps, die sich sofort umsetzen lassen, unabhängig von Alter und Leistungsklasse.

Wer sich auf die Übungen einlässt, merkt schnell, wie wichtig das richtige Mind-Set ist. Fast immer bestimmt die innere Haltung des Spielers den Flug des Balls. Deswegen lohnt es sich, im Mental-Coaching der eigenen Psyche zu begegnen und deren Programmierung mit einfachen, wirkungsvollen Tricks so zu verändern, dass der Verstand im Moment des Schlags oder Putts ausgeschaltet ist.

Golfspiel und Fahrrad

Das Gehirn ist in der Lage, komplexe Bewegungsabläufe zu speichern und bei Bedarf abzurufen. Wie gut das funktioniert, zeigt das Fahrradfahren. Wer es einmal gelernt und abgespeichert hat, setzt sich auch Jahre später auf den Drahtesel und fährt los. Beim Golfspiel ist dieses Abspeichern von Bewegungen wichtig, um sie im Bedarfsfall unter Umgehung des Verstands abzurufen – in jeder Situation. Das klingt nach einer Riesenaufgabe, braucht jedoch konsequente mentale Trainingseinheiten und etwas Geduld. Die Sache mit dem Fahrrad musste damals auch geübt werden.

Mit Affirmationen besser einlochen

Um das richtige Mind-Set für das eigene Spiel zu bekommen, empfiehlt Ewald Mader, gezielt an den eigenen Affirmationen zu arbeiten. Sein Buch hilft dabei und schon der Blick in das umfangreiche Inhaltsverzeichnis macht neugierig. Erst wird gründlich mit den zehn größten Golf-Irrtümern aufgeräumt, dann gibt es viele konkrete Tipps – für die Spieler-Psyche, für die Vorbereitung auf die Driving Range und für das nächste Turnier. Die Methoden dahinter werden so gut erklärt, dass der Wunsch entsteht, das Gelesene sofort auf dem Platz auszuprobieren.

Und tatsächlich: bereits der erste getestete Tipp befördert den Ball auf knapp drei Meter sicher ins Loch. Viele denken: „Putte nicht neben das Loch!“ Aber das Gehirn schluckt das abstrakte „nicht“ – und so macht der nächste Schlag genau das, was der Golfspieler denkt: „Putte nicht neben das Loch!“ Viel besser klappt das mit einer positiven Affirmation wie „Ich liebe diese 3-Meter-Putts!“

Das kleine Beispiel ist nur einer von vielen guten Tipps. Es zeigt schon, dass die intensive Beschäftigung mit dem eigenen Mind-Set so manche Trainerstunde vielleicht nicht ersetzt, aber doch sehr sinnvoll unterstützt. Denn die mentalen Techniken helfen dabei, auf dem Platz den notwendigen Schlag oder Putt leichter abzurufen, entspannt zu bleiben und stressresistenter zu werden. Dadurch steigt die positive Wiederholrate spürbar an; Erfolge nähren die Erfolgsspirale, gute Schläge werden zur Selbstverständlichkeit. Gleichzeitig lehrt das Buch, innere Blockaden zu erkennen und diese gezielt aus dem Weg zu räumen. Spiel- und Handicap-Verbesserungen sind die Folge. Die Lektüre lohnt sich. Und mit dem integrierten Gutschein für eine Golfhypnose als MP3-Datei zum Download wird aus dem empfehlenswerten Golfhandbuch eine runde Sache.

[Bildunterschrift]

268 Seiten Mental-Coaching für Golfspieler: „Denken Sie noch oder golfen Sie schon?“ ist ein beeindruckendes Praxis-Buch zur Steigerung der eigenen Spielstärke.

Ewald Mader, Master NLP (Neurolinguistische Programmierung), zertifiziert von Richard Bandler (USA), sowie persönlich von einem der besten NLP-Trainern Marc M. Galal ausgebildet, coacht seit 10 Jahren erfolgreich Unternehmer, Vertriebsleute und Jugendliche im Bereich persönliche Entwicklung. In den letzten Jahren insbesondere auch im Golf.

Individuelles Golfmental-Coaching, voll auf Sie abgestimmt, bringt Ihnen in dem Moment, in dem Sie dies im Turnier brauchen, die passenden Informationen, sodass Sie jederzeit eine weit höhere Leistung mental abrufen können.

Golfmentaltraining und Golfhypnose sind in den USA schon sehr viel verbreiteter als in Deutschland. Tiger Woods lernte mit 10 Jahren Hypnose und wie er sie für seine Karriere nutzbar macht. Durch Hypnose und Autosuggestionen mit einer Vielzahl von Ankern rufen Sie immer dann, wenn Sie es brauchen, Ihr volles Potential ab. Sie sind sync, wie die Profis sagen, im Flow – und alles läuft wie von selbst… Die mentalen Anker lassen sich leichter und schneller aktivieren und sind exakt auf alle Golfsituationen im Turnier anwendbar. Durch den richtigen individualisierten Auslösemechanismus haben Sie eine schnelle Verfügbarkeit der gerade erforderlichen Ressourcen.

Ewald Mader hält den Weltrekord beim 1. Internationalen Speaker Slam in Stuttgart.

Firmenkontakt
Mental-Coach Ewald Mader c/o LogControl
Ewald Mader
Blücherstraße 32
75177 Pforzheim
+49 170 5804899
mail@golfcoachmental.de
https://www.golfcoachmental.de

Pressekontakt
TextNetz KG
Claas Appold
Koppelheck 35
24395 Schleswig-Holstein – Niesgrau
04643186470
c.appold@textnetz.de
https://www.textnetz.de

Quelle: pr-gateway.de

Portale im Vergleich: Der PR-Gateway Presseportal-Report 2019

Portale im Vergleich: Der PR-Gateway Presseportal-Report 2019

Der Presseportal-Report 2019 liefert alle relevanten und aktuellen Kennzahlen zu Presseportalen, News-Portalen, Themen- und Branchenportalen, wichtigen Blogs, Magazinen und Social Media auf einen Blick. Jetzt kostenlos zum Download.

Die besten Portale für Online-PR und Content Marketing

Es gibt zahlreiche, zum Teil kostenlose Presse-, News-, Fach- und Themenportale mit unterschiedlichen Merkmalen und Leistungen für Online-PR und Content Marketing.

Die Veröffentlichung von PR-Botschaften auf Presseportalen und Online-Medien unterstützt die Reichweite und Sichtbarkeit in den Suchmaschinen. Bei Google und Co. sind Presseportale für Zielgruppen in der Google Suche und den Google News sichtbar. Auch 67,2 % der Journalisten nutzen Google für den Rechercheeinstieg (Quelle: Journalistische Recherche im Netz).

Die Portale eignen sich nicht nur für klassische Pressemitteilungen, sondern auch für die Syndizierung von Fach- und Blogbeiträgen. Auf vielen Portalen können neben Texten auch Bilder, Links und Videos in die Mitteilungen eingebunden werden. So lassen sich die Informationen visuell attraktiver und informativer gestalten. Verlinkungen zurück zur Unternehmenshomepage, zum Blog oder zur Produktseite generieren Touchpoints und unterstützen die Leadgenerierung und Kundengewinnung.

Warum Online-Pressemitteilungen?

PR-Meldungen und News sind ideale Medienformate für die Veröffentlichung auf Presseportalen. Besonders gut funktionieren PR-Inhalte, wie beispielsweise Praxisanleitungen, Fallbeispiele, Problemlösungen, Expertentipps, Interviews und Storytelling. So können auch zielgruppenorientierte Nischenthemen im Internet platziert werden ohne die Notwendigkeit von Journalisten bei der Veröffentlichung. Somit haben Online-Pressemitteilungen eine wesentlich größere Bandbreite als klassische Pressemitteilungen.

Tipp: Unternehmen sollten vorhandenen Content recyclen und so Zeit und Ressourcen sparen. Denn regelmäßige Veröffentlichungen sorgen für einen langfristigen Effekt in den Suchergebnissen (Quelle: Sichtbarkeitsstudie).

Welche Portale eignen sich für Online-PR und Content Marketing?

Im Presseportal-Report sind aktuelle Kennzahlen zu den wichtigsten Presseportalen, News-Portalen, Themen- und Branchenportalen, wichtigen Blogs, Magazinen und Social Media übersichtlich aufgelistet. Diese Kennzahlen unterstützen Unternehmen, Agenturen und Blogger bei der Erstellung einer individuellen Medienauswahl für den Versand ihrer Inhalte in der digitalen PR.

Welche Portale werden am häufigsten aufgerufen und bieten welche Relevanz und Darstellungsmöglichkeiten für die Beiträge und News? Der Report bietet einen Überblick der Portale nach verschiedenen Kategorien, Kennzahlen und Ranking-Kriterien, u.a.:

– Links

– Bilder

– Videos

– Reach pro Monat

– Google News

– Persönliches Pressefach

– Anzahl der Nutzer

– Seitenaufrufe

Da das Ranking innerhalb der einzelnen Portalkategorien erfolgte, zeigt es nicht nur, welche allgemeinen Portale besonders gut besucht sind, sondern auch, welche Portale für bestimmte Themenbereiche, wie Business, Lifestyle, Wirtschaft und Technik, besonders geeignet sind.

Darüber hinaus bietet der Presseportal-Report eine Auflistung von Veranstaltungsportalen, Content-Netzwerken und Dokumenten-Verzeichnissen sowie den wichtigsten Social Media Netzwerken. Eine Liste von Fach- und Themenportalen mit besonderer Reichweite oder Sonderplatzierungsmöglichkeiten zeigt außerdem, auf welchen Portalen sich zusätzlich auch kostenpflichtige fach- und zielgruppenspezifische Platzierungen lohnen, um die Sichtbarkeit eines Themas noch weiter zu erhöhen.

Der vollständige Datensatz des Presseportal-Reports mit umfassenden Kennzeichen, Portalkategorien und weiterführenden Informationen steht per Abruf über eine E-Mail Adresse kostenlos als Download zur Verfügung.

Hier gehts zum Presseportal-Report 2019:

https://www.pr-gateway.de/presseportal-report

Über ADENION / PR-Gateway:

Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen, Agenturen und Blogger bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien. Mit Blog2Social, PR-Gateway und Influma stehen zeitgemäße und leistungsfähige Tools für die Online-Kommunikation zur Verfügung.

Der Online-Service PR-Gateway bietet die Distribution von Pressemitteilungen, Fachartikeln und Unternehmens-News an ein PR-Netzwerk aus Online-Medien, Redaktionen, Journalisten, Dokumenten-Netzwerken, Google My Business, Blogs sowie Social Media in einem Veröffentlichungsprozess. PR-Gateway beliefert über ein intelligentes Versandsystem die passenden Fach- und Regionalportale anhand von Kategorieauswahl und Mandanteneinstellung, von regional bis weltweit. Über Premium-Dienste können außerdem weitere renommierte Fachportale sowie Redaktionen namhafter Fachpublikationen und Online-Magazine erreicht werden. Die Online-Nachrichten erreichen nicht nur Medienkontakte, sondern vor allem auch Kunden und Interessenten direkt.

PR-Gateway bringt PR-Botschaften in die Medien und kann die Sichtbarkeit und Reichweite in den Suchmaschinen erheblich steigern. Weitere Informationen und kostenloser Test: https://www.pr-gateway.de

Firmenkontakt
ADENION GmbH / PR-Gateway
Monika Zehmisch
Merkatorstraße 2
41515 Grevenbroich
49-2181-7569140
presseinfo@pr-gateway.de
https://www.pr-gateway.de

Pressekontakt
ADENION GmbH / PR-Gateway
Monika Zehmisch
Merkatorstraße 2
41515 Grevenbroich
+49 2181 7569-140
+49 2181 7569-199
monika.zehmisch@adenion.de
https://www.pr-gateway.de

Quelle: pr-gateway.de

AND-E wählt Guidewire InsurancePlatform zur Steigerung der Leistungsfähigkeit

Europäische Tochtergesellschaft eines der größten Versicherer Asiens schafft einheitliche Unternehmensarchitektur für mehr Effizienz, Flexibilität und Agilität

London, 19. Juni 2019 – Aioi Nissay Dowa Europe (AND-E), die europäische Tochtergesellschaft der MS&AD Insurance Group Holdings Inc., eine der größten Versicherungsgesellschaften Asiens, und Guidewire Software, Inc. (NYSE:GWRE), Anbieter einer Industrieplattform für Schaden- und Unfallversicherer, gaben bekannt, dass sich AND-E für die Kern-, Daten- und Digitalprodukte der Guidewire InsurancePlatformTM entschieden hat. Diese werden die Legacy-Systeme ersetzen und dazu beitragen, den Unternehmenserfolg zu optimieren. AND-E wird die neuen Produkte in Großbritannien, beginnend mit dem Geschäftszweig Fahrzeuge ITB (Insurethebox), einsetzen.

„Der entscheidende Punkt bei unserer Wahl von InsurancePlatform war der Wunsch nach einer Anbieterlösung, die alle Kernprozesse der Versicherungsplattform abdeckt, und – passend zu unserer Gruppe – in Europa vertreten ist“, sagt Mik Swanborough, CEO bei AND-E. „Die Plattform von Guidewire ermöglicht uns erhöhte Effizienz, Flexibilität, Agilität und eine verbesserte Systemleistung. Das fördert sowohl das Wachstum als auch die Profitabilität unseres Unternehmens.“

Die Guidewire InsurancePlatform ermöglicht AND-E:

-Eine einheitliche Unternehmensarchitektur und neue Grundlage für aktuelle und künftige Bedürfnisse;

-Die Implementierung einer einheitlichen Lösung über alle Geschäftsbereiche hinweg in einem angemessenen Zeitraum; und

-Die Entwicklung optimierter Lösungen für die Kundeninteraktion sowie einen intensiveren Fokus auf Aktivitäten mit Mehrwert, um ein Vorreiter im Bereich der Absicherung von Connected Mobility zu sein.

„Unsere aktuelle Unternehmensarchitektur ist sehr vielfältig und komplex. Deshalb waren Vereinheitlichung und Optimierung die wichtigsten Entscheidungskriterien“, sagt Frank Kaczorek, Head of IT bei AND-E. „Darüber hinaus war es uns wichtig, von Beginn an so viele „Out of the Box“-Funktionen wie möglich zur Verfügung zu haben. Die Produkte von Guidewire erfüllen beide dieser Voraussetzungen und werden Sizing, Skalierungsaspekte, Unternehmensmodelle und unsere Service-Ziele unterstützen.“

Keith Stonell, Managing Director EMEA bei Guidewire sagt: „Wir begrüßen AND-E herzlich als Teil unserer Kunden-Community. Wir freuen uns, dass wir das Unternehmen bei der europaweiten Markteinführung unterstützen können. Wir sind sicher, dass diese technologische Grundlage AND-E helfen wird, ihre strategischen Unternehmensziele zu erreichen.“

*AND-E entschied sich für Guidewire PolicyCenter™, Guidewire Client Data Management™, Guidewire Rating Management™, Guidewire Reinsurance Management™, Guidewire ClaimCenter™ und BillingCenter™ als neue Systeme für die Bereiche Underwriting, Bestandsführung, Kundendaten, Tarifierung, Rückversicherung, Schadenbearbeitung und In-/Exkasso. Außerdem wählte AND-E Guidewire DataHub™ und Guidewire InfoCenter™ für das unternehmensweite Datenmanagement sowie für Business Intelligence. Für die Unterstützung der digitalen Omnichannel-Services für Kunden und Anbieter entschied sich AND-E für Guidewire EnterpriseEngage™.Über Guidewire Software

Guidewire bietet die Industrieplattform, auf die Schaden- und Unfallversicherer setzen, um in einer Zeit des immer schnelleren Wandels erfolgreich zu sein. Wir liefern unseren Kunden Software, Services und ein Partner-Ökosystem für Betrieb, Differenzierung und Wachstum ihres Unternehmens. Wir zählen mehr als 350 Unternehmen in 32 Ländern zu unseren Kunden. Weitere Informationen finden Sie unter www.guidewire.de Folgen Sie uns auch auf Twitter: @Guidewire_PandC.

Über Aioi Nissay Dowa Europe

Die Aioi Nissay Dowa Europe Gruppe (AND-E) ist eine Unternehmensgruppe unter der Leitung von Aioi Nissa Dowa Europe Limited (ANDEL). Diese sind Tochtergesellschaften des japanischen Versicherungsriesen MS&AD Insurance Group Holdings, Inc., einer der größten Versicherungsgruppen Asiens. Mit dem Fokus auf Kaskoversicherungen und Schutzbriefen sowohl im Direktvertrieb als auch über strategische Partner, bietet AND-E auf den jeweiligen Markt zugeschnitten sowohl Retail- als auch Corporate-Produkte. Die Vision von AND-E ist „die Richtung zur Versicherung vernetzter Mobilität vorzugeben.“

AND-E hat eine enge Arbeitspartnerschaft mit Toyota Motor Corporation, dem größten Anteilseigner der MS&AD Insurance Group Holdings, Inc. Durch die Mehrheitsbeteiligung an der Toyota Insurance Management SE (TIM) wird Toyotas Expertise im Bereich Versicherung nun in ganz Europa angeboten. Ebenso bietet Lexus mit Lexus Insurance Management nun Versicherungsprodukte im europäischen Markt.

AND-E übernahm das Unternehmen Insure The Box Limited, den größten Telematikversicherer Großbritanniens. Eine weitere Tochtergesellschaft ist unter anderem das Lebensversicherungsunternehmen Aioi Nissay Dowa Life Insurance of Europe AG (ANDLIE).

www.aioinissaydowa.eu

Guidewire bietet die Branchenplattform, auf die Schaden- und Unfallversicherer setzen, um in einer Zeit des immer schnelleren Wandels erfolgreich zu sein. Wir liefern unseren Kunden Software, Services und ein Partner-Ökosystem für Betrieb, Differenzierung und Wachstum ihres Unternehmens. Wir zählen mehr als 350 Unternehmen in 40 Ländern zu unseren Kunden. Weitere Informationen finden Sie unter www.guidewire.de Folgen Sie uns auch auf Twitter: @Guidewire_PandC.

###

ANMERKUNG: Weitere Informationen zu den Marken von Guidewire finden Sie unter https://www.guidewire.com/legal-notices

Firmenkontakt
Guidewire Software GmbH
Louise Bradley
4th Floor Cloak Lane
EC4R 2RU London
+44 7474 837 860
lbradley@guidewire.com
http://www.guidewire.de

Pressekontakt
Allison+Partners
Stephanie Thoma
Theresienstraße 43
80333 München
+49 89 388 892 012
GuidewireGer@allisonpr.com
http://www.allisonpr.de

Quelle: pr-gateway.de

Immunsystem, ein Wunder der Natur

Bioresonanz-Redaktion stellt das Wunderwerk Immunsystem vor und gibt Hinweise, worauf wir achten sollten.

Immunsystem, ein Wunder der Natur

Lindenberg, 19. Juni 2019. Das Immunsystem ist elementar wichtig für unser Leben und unsere Gesundheit. Die Bioresonanz-Redaktion erläutert die Hintergründe und gibt Lösungsansätze bei gestörten Immunverhältnissen.

Es ist ein Wunderwerk der Natur, das uns am Leben hält. In einem gigantischen Ausmaß, wie wir es uns kaum vorstellen können. Die Rede ist von unserem Immunsystem. Ein Meisterwerk der Natur, das nicht nur dann zum Einsatz kommt, wenn wir es unmittelbar verspüren. Das Immunsystem ist 24 Stunden am Tag, in jeder Sekunde unseres Lebens, darum bemüht, das Gleichgewicht im Milieu unseres Organismus aufrecht zu erhalten. Da darf es uns nicht wundern, dass es hin und wieder zu Konflikten kommt, die wir durch Symptome zu spüren bekommen. Richtig problematisch wird es dann, wenn es zu ernsthaften Störungen dieses Gleichgewichts kommt.

Wenn es für das Immunsystem gefährlich wird

Wird das Immunsystem öfter oder gar dauerhaft in seiner Regulationsfähigkeit geschwächt, kann dies zu schwerwiegenden Erkrankungen beitragen. Beispielsweise kann dadurch das Milieu der Herpes-Viren außer Kontrolle geraten, wie die Bioresonanz-Redaktion in einem Beitrag erläuterte (Beitrag: Wenn das Immunsystem mit Herpes in Konflikt gerät). Daraus können Autoimmunerkrankungen, Schmerzsyndrome und vieles mehr resultieren.

Der Rat der Bioresonanz-Redaktion

Die Ursachen solcher Beeinträchtigungen sind extrem vielseitig. Im Grunde genommen können nahezu alle Störungen in den Regulationssystemen unseres Körpers zu einer Immunschwäche führen, so die Erfahrung des Bioresonanz-Experten Michael Petersen, Autor des Buches “ Der Trick mit dem Immunsystem„. Hinzu kommen viele Einflussfaktoren von außen, die dem Immunsystem zusetzen können. Zumeist ist es ein Gemisch von Regulationsstörungen im Organismus und solchen Einflussfaktoren, die das Milieu außer Rand und Band geraten lassen können. Wegen dieser weitreichenden Bedeutung empfehlen Bioresonanz-Experten, die Regulation des Immunsystems stets im Auge zu behalten und zu unterstützen. Sowohl bei Krankheit als auch in der Vorsorge.

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

Die Redaktion von www.bioresonanz-zukunft.de veröffentlicht regelmäßig aktuelle Informationen über die Bioresonanz. Von den Hintergründen bis hin zu den Anwendungsmöglichkeiten, mit zahlreichen Erfahrungsberichten direkt aus den anwendenden Praxen. Aber auch zu den Fortschritten in der Wissenschaft.

Kontakt
bioresonanz-zukunft, M+V Medien- und Verlagsservice Germany UG (haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@mediportal-online.eu
https://www.bioresonanz-zukunft.de/

Quelle: pr-gateway.de